BOB MARLEY: ONE LOVE 

Kinostart Österreich: 15. Februar 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2023
Drehbuch:  Reinaldo Marcus Green, Zach Baylin,
Frank E. Flowers
Regie:  Reinaldo Marcus Green
Produzentinnen: Robert Teitel, Brad Pitt, Jeremy Kleiner,
Dede Gardner, Ziggy Marley, Rita Marley, Cedella Marley
Auführerende Produzent:innen: Richard Hewitt, Orly Marley, Matt Solodky
Darsteller:innen: Kingsley Ben-Adir, Lashana Lynch,
James Norton, Tosin Cole, Anthony Welsh,
Michael Gandolfini, Umi Myers, Nadine Marshall
Musik: Bob Marley, Kris Bowers
Laufzeit: 107 min.
FSK: ohne Altersbeschränkung

Bob Marley ist noch immer ein Gigant der Popkultur. Seine Songs „No Woman, No Cry“, „Is This Love“ und viele weitere gehören auch über 40 Jahre nach seinem Tod zu den meistgespielten Liedern der Welt. Doch Bob Marley ist viel mehr als ein Reggae-Musiker. Zum ersten Mal erzählt ein Kinofilm nun seine Geschichte. BOB MARLEY: ONE LOVE feiert das Leben und die revolutionäre Musik Marleys. Er begeisterte damit die ganze Welt – und bezahlte dafür einen hohen Preis.

BOB MARLEY: ONE LOVE wurde in Zusammenarbeit mit der Marley-Familie produziert und ist mit Kingsley Ben-Adir („Peaky Blinders“, „Secret Invasion“) in der Titelrolle und Lashana Lynch („James Bond 007 – Keine Zeit zu sterben“, „Captain Marvel“) als Marleys Ehefrau Rita hochkarätig besetzt.

Regie führt Reinaldo Marcus Green, der schon mit dem Oscar®-nominierten „King Richard“ ein großes Biopic vorlegte. Gemeinsam mit Zach Baylin („Creed III“) und Frank E. Flowers („Shooting Stars“) schrieb er auch das Drehbuch. Als Produzenten fungieren Robert Teitel, Brad Pitt, Jeremy Kleiner, Dede Gardner, Ziggy Marley, Rita Marley und Cedella Marley. Ausführende Produzenten sind Richard Hewitt, Orly Marley, Matt Solodky.

Kein Geringerer als der international gefeierte deutsche Künstler PATRICE setzt sich als Ambassador für diesen Film ein. Patrice zollt Reggae-Star Bob Marley anlässlich des Kinostarts von BOB MARLEY: ONE LOVE mit einer musikalischen Hommage Respekt, indem er dessen Klassiker „One Love“ neu vertont. Der Song ist auf allen bekannten Musikplattformen abrufbar.

Patrice äußert sich dazu sichtlich geehrt: „‚One Love‘ ist eine Hommage an meine größte Inspiration – Bob Marley. Es ist ein Lied, das heute aktueller denn je ist. Ein Schrei nach Einheit. ‚One Love‘ ist ein monumentales Lied, daher beschloss ich, den Song auf Akustikgitarre und Gesang zu reduzieren, damit nichts von seiner Kernbotschaft und dem großartigen Lied ablenkt, das es ist. Es ist unmöglich, Bob Marley in einem Lied oder einem Film gerecht zu werden. Es ist jedoch möglich, jemanden zu ehren, der der ganzen Welt und auch mir selbst so viel gegeben hat und immer noch gibt. Deshalb habe ich diesen Song gemacht. Bob Marley hat mein Leben verändert. Dieser Film wird Bob Marley und seine Botschaft, die heute mehr denn je gebraucht wird, einer ganz neuen Generation von Menschen vorstellen.“

© 2024 Paramount Pictures

VERLOSUNG bis 20.2.2024:

* 2x2 Kinogutscheine (gültig in jedem Kino in Österreich,
    solange der Film auf dem Spielplan steht)

FEUERWEHRMANN SAM
Tierische Helden

Kinostart Österreich: 8. Februar 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: GB 2023
Regie: Gary Andrews
Laufzeit: 50 min.
FSK: ohne Altersbeschränkung

Die Story:
Im schönen Hafenstädtchen Pontypandy sind Feuerwehrmann Sam und sein Team stets im Einsatz. Egal, ob James bei einer Robbensichtung auf offenem Meer in Seenot gerät, Norman und Mandy aus einem reißenden Fluss gerettet werden müssen oder der Hund Buddler mit einem Dinosaurierfossil auf einem Felsvorsprung festsitzt – Sam und sein Team eilen stets zur Hilfe und beweisen was man mit Mut, Hilfsbereitschaft und Teamgeist alles erreichen kann.

Feuerwehr Sam-Fans aufgepasst – Sam und sein Rettungsteam kommen mit fünf rasanten und witzigen Abenteuern endlich wieder ins Kino! Und diese haben es wirklich in sich! Neben waghalsigen Rettungseinsätzen kommen dieses Mal die Tiere in dem walisischen Küstenort ganz groß raus: Biber, Seerobben, Katzen und viele mehr … für jeden ist etwas dabei. Natürlich gibt es auch ein Wiedersehen mit allen liebgewonnenen großen und kleinen Helden aus Pontypandy.
Und eins ist sicher: Feuerwehrmann Sam und sein Rettungsteam sind immer zur Stelle, wenn Gefahr droht!

© 2024 Prism Art & Design Limited.

VERLOSUNG bis 31.1.2024:

* 2x CD Feuerwehrmann Sam – Staffel 13 –
    Der neue Polizeihubschrauber

ELLA UND DER SCHWARZE JAGUAR
Eine unglaubliche Freundschaft

Kinostart Österreich: 1. Februar 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Kanada 2023
Drehbuch: Prune de Maistre
Regie: Gilles de Maistre
Produzentinnen: Gilles de Maistre, Catherine Camborde
Co-Produzent:innen: Jonathan Vanger, Sylvain Proulx,
Marco Colombo, Mattia Della Puppa
Darsteller:innen: Lumi Pollack, Emily Bett Rickards, Wayne Baker, Paul Greene, Kelly Hope Taylor, Lucrezia Pini, Airam Camacho, Hope & Gem (Die Jaguare)
Musik
: Armand Amar
Laufzeit: 99 min.
FSK: ohne Altersbeschränkung

Die Story:
Ella ist keine gewöhnliche Teenagerin: Ihre Kindheit hat sie im Dschungel des Amazonas verbracht und ihre beste Freundin ist Hope – ein schwarzer Jaguar, den sie als verwaistes Jungtier aufgezogen hat. Doch nach dem tragischen Tod von Ellas Mutter beschloss ihr Vater, dem Amazonas den Rücken zu kehren und nach New York zu ziehen. Ellas größter Traum ist es seitdem, an den Ort zurückzukehren, an dem sie aufgewachsen ist. Als sie erfährt, dass Wilderer im Amazonas Jagd auf seltene Tiere machen und Hope in Gefahr ist, hält Ella es nicht mehr aus: Sie entscheidet, sich auf ein Abenteuer einzulassen, das ihr Leben für immer verändern wird...


Mit seiner jüngsten Regiearbeit beweist Tierfilmspezialist Gilles de Maistre („Mia und der weiße Löwe“) erneut sein außergewöhnliches Talent für packende Filmabenteuer mit wilden Tieren in freier Natur. Mit viel Gespür für den Moment und in spektakulären Naturaufnahmen erzählt er in ELLA UND DER SCHWARZE JAGUAR von der einzigartigen Freundschaft zwischen einem Mädchen – authentisch gespielt von US-Nachwuchsschauspielerin Lumi Pollack („The Life After“) – und einem seltenen schwarzen Jaguar. Zeitgleich ist der Film auch ein Plädoyer für den Natur- und Tierschutz, der auch auf die Situation indigener Völker aufmerksam macht, deren Lebensraum massiv bedroht ist.

© 2023 MAI JUIN PRODUCTIONS - WISHING TREE PRODUCTIONS – STUDIOCANAL

VERLOSUNG beendet:

* 2x2 Kinogutscheine (gültig in jedem Kino in Österreich,
    solange der Film auf dem Spielplan steht)

BUTTERFLY TALE
Ein Abenteuer liegt in der Luft

Kinostart Österreich: 1. Februar 2024
Im Verleih von Wildbunch Austria GmbH

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2023
Story:  Heidi Foss, Michael Solomon
Drehbuch:  Heidi Foss, Lienne Sawatsky
Regie:  Sophie Roy
Produzentinnen und ausführende Produzentinnen:
Marie-Claude Beauchamp, Emely Christians
Ausführende Produzent:innen: Justin Rebelo, Chantale Pagé, Tania Pinto da Cunha, Marc Gabizon, Markus Aldenhoven
Musik: Martin Roy
Laufzeit: 87 min.
FSK: ohne Altersbeschränkung

Die Story:
Jedes Jahr begeben sich die Monarchfalter auf eine große Reise, um im warmen Mexiko zu überwintern. Der junge Falter Patrick möchte unbedingt mit, hat aber nur einen voll ausgebildeten Flügel und kann daher nicht fliegen. Gemeinsam mit seinem besten Freund, der tollpatschigen Raupe Marty, kann er sich als blinder Passagier im Vorrats-Anhänger, gezogen von dem scharfzüngigen Schmetterlings-Mädchen Jennifer, verstecken und sich so der Reise doch noch anschließen. Doch auch die so selbstbewusste Jennifer kämpft mit einem Problem, das sie vor dem Schwarm geheim zu halten versucht: Sie leidet unter schrecklicher Höhenangst. Das Trio muss sich auf der beschwerlichen Reise nicht nur seinen eigenen Ängsten stellen, sondern es auch mit gefährlichen Tornados, von Menschen zugebauten Landschaften und drei bösartigen, aber nicht besonders cleveren Finken, aufnehmen. Es beginnt ein großes Abenteuer, in dessen Verlauf Patrick und seine Freunde lernen: Die Dinge, die uns verbinden sind wichtiger als die Unterschiede, die uns zu trennen scheinen.


BUTTERFLY TALE – EIN ABENTEUER LIEGT IN DER LUFT ist ein bezauberndes Animationsabenteuer für die ganze Familie. Warmherzig und witzig erzählt der Film die Geschichte eines vermeintlichen Außenseiters, der sich seinen Ängsten stellen und seine Einzigartigkeit annehmen muss. Die geheimnisvolle und faszinierende Reise der Monarchfalter bildet dabei einen spannenden Erzählrahmen und lässt uns in wunderbar animierte, atemberaubende Welten eintauchen. Die verbindende Botschaft wird am Ende nicht nur die drei Helden gestärkt aus diesem Abenteuer hervorgehen lassen!

© 2024 Productions CarpeDiem (BT) Inc. / Ulysses Films GmbH / Senator Film

DIE CHAOSSCHWESTERN UND PINGUIN PAUL

Kinostart Österreich: 25. Jänner 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2023
Drehbuch: Mike Marzuk, Korbinian Wandinger
Regie:  Mike Marzuk
Produzent:innen: Corinna Mehner, Carolin Dassel
Darsteller:innen: Lilit Serger, Momo Beier, Cara Vondey, Rona Regjepi, Janine Kunze, Max Giermann, Dewnis Moschitto, Michael Lott
Laufzeit: 110 min.
FSK: 0

Die Story:
Das Chaos hat vier Namen. Livi (Lilit Serger), Tessa (Momo Beier), Malea (Cara Vondey) und Kenny (Rona Regjepi). Die Schwestern haben erstmal nichts gemeinsam. Außer dem Nachnamen Martini. Womit jede von ihnen mehr als fein ist. Denn sind wir mal ehrlich: nicht nur Eltern sind mega peinlich – sondern meist auch die eigenen Geschwister. Und wenn man sich seine Familie schon nicht aussuchen kann, dann muss man versuchen so wenig wie möglich mit ihnen zu tun zu haben.
Doch plötzlich zwingt sie ein unverhoffter Gast – der tanzende Pinguin Paul – zusammen an einem Strang zu ziehen. Paul ist aus dem Zoo entführt worden und nun irgendwie bei den Schwestern zu Hause gelandet. Schon bald finden die vier heraus, dass hinter der tierischen Entführung das Zauberer-Duo Mary (Janine Kunze) und Marc (Max Giermann) steckt. Mit Paul wollten die beiden ihre Karriere, die gerade eher einem sinkenden Dampfer gleicht, noch einmal retten. Für Livi, Tessa, Malea und Kenny ist jedoch klar, dass Paul nicht in die Hände von ein paar Möchtegern-Magiern, sondern in den Zoo gehört...

logo
logo
bild
bild
DIE+CHAOSSCHWESTERN+UND+PINGUIN+PAUL_c_DCM+blueeyes+Schlieter29
DIE+CHAOSSCHWESTERN+UND+PINGUIN+PAUL_c_DCM+blueeyes+Schlieter29
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---(c)-DCM-blueeyes-Frank-Dicks_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---(c)-DCM-blueeyes-Frank-Dicks_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---(C)-DCM-blueeyes-Menke_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---(C)-DCM-blueeyes-Menke_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Beier_-Serger_--Vondey_-Regjepi-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz-_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Beier_-Serger_--Vondey_-Regjepi-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz-_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Beier_-Serger_-Vondey_-Regjepi_-Giermann_-Kunze-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Beier_-Serger_-Vondey_-Regjepi_-Giermann_-Kunze-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Giermann_-Kunze-(C)-DCM_blueeyes_Oliver-Oppitz_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Giermann_-Kunze-(C)-DCM_blueeyes_Oliver-Oppitz_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL----Romaner_-Regjepi-(C)-DCM_blueeyes_Oliver-Oppitz-_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL----Romaner_-Regjepi-(C)-DCM_blueeyes_Oliver-Oppitz-_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Serger-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz_700
DIE-CHAOSSCHWESTERN-UND-PINGUIN-PAUL---Serger-(c)-DCM-blueeyes-Oliver-Oppitz_700
DIE+CHAOSSCHWESTERN+UND+PINGUIN+PAUL_c_DCM+blueeyes+Menke58
DIE+CHAOSSCHWESTERN+UND+PINGUIN+PAUL_c_DCM+blueeyes+Menke58

© 2023 DCM blueeyes Oliver Oppitz

VERLOSUNG beendet:

* 2x2 Kinogutscheine (gültig in jedem Kino in Österreich,
    solange der Film auf dem Spielplan steht)
* 2x Pinguin-Thermosflasche von "Mr. & Mrs. Panda"

MEAN GIRLS – DER GIRLS CLUB

Kinostart Österreich: 25. Jänner 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2023
Drehbuch: Tina Fey
Regie:  Samantha Jayne, Arturo Perez Jr.
Produzent:innen: Tina Fey, Lorne Michaels
Ausführende Produzent:innen: Jeff Richmond, Nell Benjamin, Eric Gurian, Erin David, Pamela Thur
Darsteller:innen: Angourie Rice, Reneé Rapp, Bebe Wood, Avantika Vandanapu, Christopher Briney, Auliʻi Cravalho, Jaquel Spivey, Christopher Briney
Musik: Jeff Richmond
Laufzeit: 113 min.
FSK: 6

Die Story:
Direkt an ihrem ersten Schultag wird Cady (Angourie Rice) von den „Plastics“ – einer elitären Clique einflussreicher und beliebter Mädchen, angeführt von der skrupellosen Alpha-Blondine Regina George (Reneé Rapp) und ihren treuen Untergebenen Gretchen (Bebe Wood) und Karen (Avantika Vandanapu) – an der Spitze der sozialen Nahrungskette willkommen geheißen. Als sie jedoch den großen Fehler begeht, sich in Reginas Ex-Flamme Aaron (Christopher Briney) zu verlieben, beginnt ein wahrer Zickenkrieg. Während Cady mithilfe der verstoßenen Außenseiter:innen Janis (Auliʻi Cravalho) und Damian (Jaquel Spivey) einen fiesen Rachefeldzug plant, um die hinterhältige Plastic-Bitch zur Strecke zu bringen, muss sie lernen, sich im Highschool-Dschungel selbst treu zu bleiben.

Der Film basiert auf dem gleichnamigen Musical (2017), das wiederum auf der Filmkomödie Girls Club – Vorsicht bissig! (2004) basiert.

© 2024 Paramount Pictures

THE BEEKEEPER

Kinostart Österreich: 11. Jänner 2024
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2023
Drehbuch: Kurt Wimmer
Regie:  David Ayer
Produzent:innen: Bill Block, Jason Statham, David Ayer,
Chris Long (p.g.a.) und Kurt Wimmer
Ausführende Produzent:innen: Andrew Golov, Thom Zadra, Mark Birmingham
Co-Produzent:
Anthony M. Scott
Darsteller:innen:
Jason Statham, Josh Hutcherson,
Minnie Driver, Jeremy Irons, Phylicia Rashad
u.v.m.
Musik: David Sardy und Jared Michael Fry
Laufzeit: 105 min.
FSK: 16

Die Story:
Mr. Clay (Jason Statham) führt auf den ersten Blick ein einfaches Leben als Imker. Seine Nachbarin wird eines Tages Opfer eines Telefonbetruges, bei dem sie ihr gesamtes Erspartes verliert. Sie nimmt sich daraufhin das Leben.
Clay startet in der Folge einen Rachefeldzug, um die für den Betrug verantwortliche Organisation und die handelnden Personen zur Rechenschaft zu ziehen. Allerdings stellt er bald fest, dass die Betrüger mächtiger sind als zunächst angenommen. Und seine Gegner finden heraus, dass es sich bei Clay nicht um einen einfachen Imker handelt, sondern einen ehemaligen Spezialagenten einer Organisation namens Beekeepers.

Superstar Jason Statham („The Expendables 4“) zeigt sich in Regisseur David Ayers („Suicide Squad“) THE BEEKEEPER von seiner härtesten Seite und zündet ein unfassbar überraschendes Action-Feuerwerk! An seiner Seite zu sehen sind u.a. Josh Hutcherson („Die Tribute von Panem: Mockingjay“), Minnie Driver („The Witcher: Herkunft des Blutes“), Jeremy Irons („Zack Snyder’s Justice League“) und Phylicia Rashad („Creed III: Rocky’s Legacy“).

© 2024 Copyright: LEONINE Studios

WER BIST DU, MAMA MUH?

Kinostart Österreich: 28. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Schweden 2023
Drehbuch: Peter Arrhenius
Regie: Christian Ryltenius
Produzent:innen: Jon Nohrstedt, Annika Sucksdorff
Sprecher:innen:     Johan Ulveson, Racxhel Mohlin,
Tomas Tivemark
Musik: Henrik Lörstad
Laufzeit
: 66 min.
FSK: 0

Die Story:
Es ist nicht immer leicht, Mama Muh zur Freundin zu haben, denn nur Gras kauen und auf der Weide stehen findet diese äußerst langweilig. So kommen der eigenwilligen Kuhdame immer wieder Dinge in den Sinn, die Kühe eigentlich nicht tun. Und die ziemlich verrückt sind - aber Spaß machen! Als Mama Muh ihr eigenes Musical aufführen will, versucht ihr bester Freund, die Krähe, sie davon abzuhalten, denn Kühe machen so etwas ja grundsätzlich nicht. Doch sie ist nicht aufzuhalten. Und als schließlich auch noch der über alles geliebte Teddybär des kleinen Lillebror verschwindet, nicht ganz ohne Mama Muhs Zutun, macht sich die Krähe bald als Huhn verkleidet mit ihr auf die abenteuerliche Suche nach Teddy. Die Freundschaft zwischen Mama Muh und Krähe wird dabei auf eine harte Probe gestellt. Am Ende muss sogar der Weihnachtsmann persönlich eingreifen...damit alles wieder gut wird.

© 2023 Wild Bunch Germany

GIRL YOU KNOW IT’S TRUE

Kinostart Österreich: 21. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2023
Drehbuch: Simon Verhoeven
Regie: Simon Verhoeven
Produzent:innen: Quirin Berg, Max Wiedemann,
Kirstin Winkler
Darsteller:innen:     Matthias Schweighöfer, Bella Dayne,
Tijan Njie, Elan Ben Ali, Mitsou Jung: Melly, Ivy Quainoo
Laufzeit: 124 min.
FSK: 12

Die Story:
Der erfolgreiche Produzent Frank Farian (Matthias Schweighöfer) engagiert die unbekannten Tänzer Rob Pilatus (Tijan Njie) und Fab Morvan (Elan Ben Ali) für sein nächstes Musikprojekt.
Es folgt ein kometenhafter Aufstieg, der alle Dimensionen sprengt. Unter dem Namen Milli Vanilli stürmen die beiden Freunde Rob und Fab die internationalen Charts, landen Ende der 1980er Jahre drei Nummer-1-Hits in den USA und genießen das exzessive Leben in Hollywood.
Lediglich ein kleiner Kreis Eingeweihter kennt ihr Geheimnis: Das Duo singt gar nicht selbst, sondern bewegt lediglich die Lippen - zu den Stimmen der echten Sänger.
Auf dem Höhepunkt ihres Ruhms, als Milli Vanilli den Grammy gewinnen und durch Amerika touren, kommt die Wahrheit schließlich ans Licht. Der Erfolg endet 1990 abrupt, als bekannt wird, dass die beiden keines ihrer Lieder selbst gesungen hatten, sondern lediglich per Playback abgespielte, von anderen Künstlern gesungene Lieder tänzerisch begleiten und synchron die Lippen bewegen. Die eigentlichen Sänger waren John Davis, Brad Howell, Charles Shaw und Ray Horton.
Während die mächtige Maschinerie, die hinter dem Duo die Fäden gezogen hat, sich rasch aus der Affäre zieht, stehen Rob und Fab mitten im größten Skandal der Musikgeschichte…

Der Komponist und Musiker Kevin Liles des Original-Songs „Girl You Know It's True“ von Numarx fungiert beim Film als Executive Producer. Der Sänger Brad Howell, die Tochter Jasmin seines mittlerweile verstorbenen musikalischen Partners John Davis, Milli Vanillis ehemaliger Assistent Toad Headlee sowie Robs Schwester Carmen Pilatus fungierten als Associate Producers.

© 2023 Copyright: LEONINE Studios / Wiedemann & Berg Film

HADES – Eine (fast) wahre Geschichte aus der Unterwelt

Kinostart Österreich: 28. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Österreich 2023
Drehbuch: Anoushiravan Mohseni, Horst-Günther Fiedler
Regie: Andreas Kopriva
Produzent:innen: Oliver Auspitz, Andreas Kamm,
Catrin Strasser
Darsteller:innen: Anoushiravan Mohseni, Aleksandar Petrović, Igor Karbus, Alma Hasun, Fritz Karl, Proschat Madani,
Aglaia Szyszkowitz, Mariam Hage, Aaron Karl, Tim Seyfi, Harald Schrott, Christian Strasser, sowie Désirée Nosbusch
Musik: Tobias Alexander Ratka
Laufzeit: 100 min.
FSK: 16

Wer in der Unterwelt nach oben will, braucht Hirn und große Fäuste.
Wer aber das Leben überstehen will, braucht ein noch größeres Herz.


Die Story:

Als Reza als zehnjähriger Bub mit Mutter und Bruder nach Wien flüchten und in eher prekären Verhältnissen leben muss, erkennt er recht bald: Wer nicht untergehen will, braucht Selbstbewusstsein, Schmäh – und muss ab und zu kräftige Watschen austeilen. So wird er mit den Juniorgangstern im Park fertig, so holt er sich sein erstes Fahrrad, weil die Mutter zu wenig Geld hat, ihm eines zu kaufen.
Er wird nicht nur wieder Profi-Kämpfer, sondern auch Profi-Gangster bei Unterweltboss Milan und beginnt ein einträgliches Doppelleben. Gemeinsam mit seinen Kumpels Mo und Dragan macht er sich einen Namen in der Unterwelt durch Hirn, aber auch extreme Brutalität: Rivalen ausschalten, Spielautomatengeschäfte, Geld eintreiben, Leute verdreschen, die nicht rechtzeitig bezahlen bzw. für die (oft von honorigen Bürgern) bezahlt wurde, dass sie verdroschen werden.
Doch trotz aller Härte hat sich Reza ein großes Herz und ein kleines Gewissen für sein Tun behalten – und dieses Herz wird ihm zum Verhängnis. Als er sich in Beatrice verliebt und mit ihr eine gemeinsame Zukunft zu planen beginnt, kommen ihm Zweifel daran, ob er seine „Arbeit“ ewig weitermachen kann. Was er nicht ahnt: Die Polizei in Gestalt einer SOKO, angeführt vom erfahrenen Inspektor Czermak, der Reza schon seit Kindertagen kennt und eigentlich mag, ist der Bande von Milan und damit auch Reza längst auf den Fersen…

In HADES – EINE (FAST) WAHRE GESCHICHTE AUS DER UNTERWELT ist die eben fast wahre Geschichte von Anoushiravan Mohseni, der nicht nur am Drehbuch beteiligt war, sondern auch „sich selbst“ spielt. Ihm zur Seite stehen Aleksandar Petrović, Igor Karbus, Alma Hasun, Fritz Karl, Proschat Madani, Aglaia Szyszkowitz, Mariam Hage, Aaron Karl, Tim Seyfi, Harald Schrott und Christian Strasser sowie Désirée Nosbusch in einer Gastrolle. Außerdem komplettieren Anica Dobra, Fanny Stavjanik, Violetta Schurawlow, Michael Glantschnig, Alexander Lutz und Marlene Hauser das Ensemble.
Was das „fast“ in der Geschichte ist, das wird dabei dem Publikum überlassen.

© 2023 Constantin Film Österreich / MR-Film / Petro Domenigg FILMSTILLS.AT

WOW! - Nachricht aus dem All

Kinostart Österreich: 14. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2022
Drehbuch: Marc Meyer
Regie: Felix Binder
Produzenten: Ewa Karlström, Andreas Ulmke-Smeaton,
Bernd Schiller
Kooproduzent: Martin Moszkowicz
Darsteller:innen: Ava-Elizabeth Awe, Felix Nölle, Ronald Zehrfeld, Lavinia Wilson, Alwara Höfels, Daniel Christensen, Anatole Taubman, Ludwig Trepte, Isabella Parkinson, Murali Perumal, u.v.m.
Musik: Annette Focks
Laufzeit: 103 min.
FSK: 6
Prädikat:
Besonders wertvoll


Die Story:

Mit elf Jahren ist Annabell, genannt Billie (AVA-ELIZABETH AWE) auf dem besten Weg, in die Fußstapfen ihrer Mutter zu treten, die als Astronautin das All erforscht hat. Begeistert vom Weltraum und der Kommunikation mit Außerirdischen trifft sie zufällig auf Dino (FELIX NÖLLE), der ihre Faszination teilt. Nachdem sie gemeinsam an einem selbstgebauten Radioteleskop tüfteln, stoßen sie auf Signale von Außerirdischen! Niemand will ihnen glauben, auch nicht im ESA-Weltraumhafen, wo sie Antworten auf ihre Fragen suchen. Billie und Dino gehen auf eigene Faust auf dem Gelände auf Spurensuche und entdecken in einem geheimen Labor einen schwebenden Stein! Als sie von den Wachleuten entdeckt werden, müssen sie ganz schnell ein gutes Versteck finden … und landen durch Zufall in einer Rakete, die sie direkt ins All katapultiert – ein atemberaubendes Abenteuer beginnt.

Unter der Regie von Felix Binder („Club der roten Bänder – Wie alles begann“, „Freaks – You’re One of Us“) und nach einem Drehbuch von Marc Meyer („Löwenzahn“) gehen die Neuentdeckung Ava-Elizabeth Awe in ihrer ersten Langfilmrolle und Felix Nölle („Lauras Stern“, „Die Kaiserin“) auf eine galaktische Mission. An ihrer Seite vor der Kamera von Sonja Rom („Träume sind wie wilde Tiger“, „Die Wilden Kerle 1-3“) sind im hochkarätigen Cast u.a. Ronald Zehrfeld („Babylon Berlin“), Lavinia Wilson („Der Pfau“, „Legal Affairs“), Alwara Höfels („Mein Freund das Ekel“, „Fack ju Göhte 1+2“), Daniel Christensen („Eberhofer“-Reihe), Murali Perumal („Träume sind wie wilde Tiger“), Anatole Taubman („James Bond – Ein Quantum Trost“, „Men in Black: International“) und Ludwig Trepte („Unsere wunderbaren Jahre“) zu sehen.

© 2023 Constantin Film

791 KM

Kinostart Österreich: 15. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2023
Drehbuch: Gernot Gricksch
Regie und Idee: Tobi Baumann
Produzenten: Dan Maag, Tobias M. Huber, Patrick Zorer, Marco Beckmann, Willi Geike
Kooproduzenten: Stefan Gärtner, Marcus Wolter,
Wolfgang Stürzl, Joseph Reidinger, Yekta Scriba
Darsteller:innen:
Iris Berben, Joachim Król,
Nilam Farooq, Ben Münchow, Lena Urzendowsky
Musik: Tobias Kuhn, Philipp Steinke
Laufzeit: 103 min.
FSK: 12

Die Story:
791 Kilometer, das ist die Fahrtstrecke zwischen München und Hamburg. Die man schnell und bequem per Zug oder Flugzeug hinter sich bringt – es sei denn, ein Sturm legt alle Verbindungen lahm.
So wie an diesem Abend, an dem Marianne (Iris Berben), Tiana (Nilam Farooq), Susi (Lena Urzendowsky) und Philipp (Ben Münchow) im heiß umkämpften Taxi von Josef (Joachim Król) landen.
Sie kennen sich nicht, sie alle müssen aber nach Hamburg – und gehen auf gemeinsame nächtliche Reise. Auf engstem Raum prallen in Josefs Taxi die unterschiedlichsten Persönlichkeiten, Lebensgeschichten und Ansichten aufeinander.
Hier wird gestritten, gelacht, geweint, sich versöhnt, gelogen und die Wahrheit gesagt. Und mit jedem der 791 Kilometer, den die kleine Schicksalsgemeinschaft ihrem Ziel näherkommt, wird klarer, dass es die eine, eigene Wahrheit nicht gibt.
Und dass die Dinge nicht immer so liegen, wie es auf den ersten Blick scheint.

Unterhaltsam, berührend, zum Lachen und zum Weinen – 791 km ist ein mitreißender Film, der uns spüren lässt, dass uns mehr verbindet als uns trennt, und dass miteinander zu reden manchmal kleine Wunder bewirken kann.

© 2023 PANTALEON Films - Producers United Film

Die Idee zu 791 km lieferte Tobi Baumann, für das Drehbuch ist Gernot Gricksch (Das Leben ist nichts für Feiglinge) verantwortlich.
Verantwortlich dafür, dass die fünf Taxi-Passagiere dem Zuschauer mit jedem Kilometer mehr ans Herz wachsen, ist neben Regisseur Tobi Baumann („Faking Hitler“) auch das hochkarätige Schauspiel-Ensemble: Iris Berben („Der Vorname“) als exzessiv junggebliebene und weltoffene Alt-68erin, Joachim Król („Der Junge muss an die frische Luft“) als misstrauisch grantelnder Taxifahrer, Nilam Farooq („Contra“) als dauergestresste Startup-Unternehmerin, Ben Münchow („Weil wir Champions sind“) als ihr allzeit entspannter Freund und Lena Urzendowsky („Wir Kinder vom Bahnhof Zoo“, „Luden“) als scheinbar naive Zufalls-Mitfahrerin mit exzellenter Beobachtungsgabe.

FAST PERFEKTE WEIHNACHTEN

Kinostart Österreich: 7. Dezember 2023
Im Verleih von Filmladen

Produktionsland/-jahr: Frankreich 2023
Drehbuch: Clément Michel
Regie: Clément Michel
Produzentin: Sidonie Dumas
Darsteller:innen: Franck Dubosc, Emmanuelle Devos, Danièle Lebrun, Danielle Fichaud, Jean-François Cayrey, Fabienne Galula, Dominique Frot, André Penvern
Musik: Marc Chouarain
Laufzeit: 97 min.
FSK: 12

Die Story:
Weihnachten ist die schönste Zeit des Jahres – zumindest im Haus der Barands! Für den familiär veranlagten Vincent (Franck Dubosc) können die besinnlichen Festlichkeiten gar nicht fürstlich genug gefeiert werden. Umso größer ist die Enttäuschung, als seine Kinder ihren Festtagsbesuch der Reihe nach absagen. Während seine Frau Beatrice (Emmanuelle Devos) den Truthahn kurzerhand zurück ins Eisfach verbannt, bleibt Vincent stur. Weihnachten ist schließlich das Fest der Geselligkeit! Vom Weihnachts-Gottesdienst zur Nächstenliebe inspiriert, macht Vincent sich auf die Suche nach einem Gast für den heiligen Abend – und wird fündig in einem der lokalen Altersheime. Die Seniorinnen Monique (Danièle Lebrun) und Jeanne (Danielle Fichaud), beide jenseits der 80 und nicht auf den Mund gefallen, nehmen die Einladung dankend an – mehr oder weniger. Während Vincent auf aufkommende Weihnachtsstimmung pocht, ist Beatrice weniger begeistert. Denn die beiden Rentnerinnen sind rüstiger als erwartet – und machen es sich im Haus der Barands schnell ein bisschen zu gemütlich...


Nach DIE RUMBA-THERAPIE der nächste französische Komödien-Hit mit Franck Dubosc! Mit herrlich chaotischer Situationskomik erinnert FAST PERFEKTE WEIHNACHTEN an das unverhoffte Glück neuer Begegnungen und die wirklich wahre Bedeutung der Nächstenliebe. Eine festliche, berührende und hinreißend witzige Komödie, die dem winterlichen Wetter mit viel besinnlicher Wärme trotzt. Weihnachtsstimmung pur und perfektes Kino für die Festtage.

© Arnaud Borrel_ 2023 GAUMONT – TF1 FILMS PRODUCTION

DAS BESTE KOMMT NOCH!

Kinostart Österreich: 7. Dezember 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2022
Drehbuch: Maggie Peren
Regie: Til Schweiger
Produzentin: Viola Jäger
Ausführender Produzent: Martin Moszkowicz
Darsteller:innen: Til Schweiger, Michael Maertens,
Neda Rahmanian, Franziska Machens, Emma Schweiger,
Caro Cult, Heino Ferch, Carlo Ljubek, Peter Simonischek
Musik: Martin Todsharow
Laufzeit:
110 min.
FSK:
12

Die Story:
Die enge Freundschaft zwischen Arthur (Michael Maertens) und Felix (Til Schweiger) wird auf eine harte Probe gestellt, als der eine dem anderen seine Krankenversicherungskarte leiht. Denn Arthur findet dadurch heraus, dass Felix todkrank ist, was dieser aber noch nicht weiß. Weil er sich jedoch nicht traut, dem Kumpel die schlimme Nachricht und bittere Wahrheit zu überbringen, verheddert er sich bald in ein Lügengeflecht und plötzlich dreht sich der Spieß um: Der eigentlich todkranke Felix glaubt, dass der gesunde Arthur in Wirklichkeit bald sterben wird. Ganz selbstlos erklärt er sich bereit, Arthur zu pflegen und ihm in den vermeintlich letzten Tage seines Lebens noch ein paar schöne Tage zu verschaffen. Arthur wird dadurch tatsächlich eine neue Perspektive auf das Leben ermöglicht und auch bei Felix kommt einiges in Bewegung: Er schafft es, sein Herz zu öffnen und lernt Stück für Stück zu lieben.

© 2023 Constantin Film Verleih / Verena Heller


VERLOSUNG beendet:

* 2x "Auf Entdeckungsreise
          direkt vor der Haustür:
          Der neue Stadtführer
          Spezial aus dem
          Vista Point Verlag für Wien“

IN VOLLER BLÜTE

Kinostart Österreich: 24. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: GB 2022
Drehbuch: William Ivory
Regie: Oliver Parker
Produzenten: Douglas Rae, Robert Bernstein
Darsteller:innen: Michael Caine, Glenda Jackson, Danielle Vitalis, Laura Marcus, Will Fletcher, Victor Oshin
Musik: Craig Armstrong
Laufzeit: 96 min.
FSK: 12

Die Story:
Im Sommer 2014 sorgte Bernard Jordan (Michael Caine) unverhofft weltweit für Schlagzeilen. Er verließ auf eigene Faust sein Pflegeheim, um sich mit anderen Veteranen an einem Strand in der Normandie zu treffen und ihrer gefallenen Kameraden am 70. Jahrestag der Landung der Alliierten zu gedenken.
Es war ein Abenteuer, das die Fantasie von Menschen in aller Welt beflügelte. Bernie verkörpert den eigensinnigen Geist und Tatendrang einer Generation, die im Verschwinden begriffen ist. Aber das ist natürlich nicht die ganze Geschichte. Es ist die inspirierende Erzählung eines Veteranen, der sich gegen Ende seines Lebens mit seinem bestehenden Kriegstrauma arrangieren muss. Und es ist die Geschichte der 60 Jahre währenden Liebe zu seiner Ehefrau Rene (Glenda Jackson).


Nach einer wahren Geschichte:

Im Juni 2014 verließ der Veteran Bernard Jordan tatsächlich sein Pflegeheim in Hove bei Brighton in Südengland und machte sich auf den Weg, um in Frankreich an der Gedenkfeier zum 70. Jahrestag der D-Day-Landung teilzunehmen. Niemand – am wenigsten Bernie selbst – hätte gedacht, dass seine Geschichte dabei Millionen Herzen weltweit berühren würde. Von dieser Geschichte hat sich IN VOLLER BLÜTE inspirieren lassen.

Die historische Tatsache:
Am 6. Juni 1944 begann mit der Landung der Westmächte in der Normandie die große Schlacht gegen Hitler-Deutschland. Auch wenn die Offensive letztendlich ein Erfolg für die Alliierten darstellt, war es ein Tag voller unbeschreiblicher Grauen und die Verluste waren immens. Diejenigen, die das Glück hatten zu überleben, trugen ihr restliches Leben an dem Trauma dieses einen Tages. IN VOLLER BLÜTE formuliert den Versuch einer Versöhnung mit diesen Traumata.

Zwei der in ihrer Generation herausragendsten britischen Schauspieler übernahmen die Hauptrollen in IN VOLLER BLÜTE:
Der Veteran Bernard Jordan wird gespielt vom zweifachen Oscar®-Preisträger Michael Caine ("The Dark Knight Rises", "Interstellar"). Seine Frau Rene wird von Glenda Jackson ("Sunday, Bloody Sunday", "Hedda Gabler") dargestellt. Für die zweifache Oscar®-Preisträgerin ist IN VOLLER BLÜTE die letzte Filmrolle: Sie starb am 15. Juni 2023.
Regisseur Oliver Parker ("Das Bildnis des Dorian Gray", "Swimming with Men") inszeniert IN VOLLER BLÜTE als warmherziges Abenteuer über einen unverhofften, späten Helden und dessen großer, lebenslanger Liebe.


SAW X

Kinostart Österreich: 30. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2022
Drehbuch: Josh Stolberg, Pete Goldfinger
Regie: Kevin Greutert
Produzent:innen: Mark Burg, Oren Koules
Darsteller:innen: Tobin Bell, Shawnee Smih, Synnøve Macody Lund, Steven Brand, Renata Vaca, Octavio Hinojosa, Paulette Hernandez, Joshua Okamoto, Michael Beach, Jorge Briseño, Donagh Gordon, Katie Barberi, Costas Mandylor
Musik: Charlie Clouser
Laufzeit: 119 min.
FSK: 18

SAW X ist der zehnte Spielfilm innerhalb der Saw-Reihe, der zeitlich zwischen Saw und Saw II angesiedelt ist. Tobin Bell übernahm erneut die Titelrolle des Serienmörders Jigsaw.

Die Story:
Zwischen den Ereignissen von SAW I und II begibt sich John Kramer (Tobin Bell) nach Mexiko, um sich einer experimentellen medizinischen Behandlung zu unterziehen. Die Hoffnung auf eine Wunderheilung treibt ihn an. Doch stattdessen entdeckt er, dass die gesamte Operation ein teuflischer Betrug ist. Mit einem neuen Ziel vor Augen kehrt der berüchtigte Serienmörder zu seiner Arbeit zurück: Er dreht den Spieß um und zieht die Betrüger auf seine ganz eigene, hinterhältige und raffinierte Art zur Rechenschaft.

© 2023 Lionsgate /Alexandro Bolaños Escamilla




Gewinne
* 2x den Anti-Adventskalender
   „Gib diesem Adventskalender
   den Rest!“
von arsEdition.
beendet !

Die Tribute von Panem
The Ballad of
Songbirds & Snakes

Kinostart Österreich: 16. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA/ Deutschland 2022
Drehbuch: Michael Lesslie, Michael Arndt
basierend auf dem  Roman von Suzanne Collins
Regie: Francis Lawrence
Produzent:innen: Francis Lawrence, Nina Jacobson (p.g.a.), Brad Simpson (p.g.a.)
Ausführende Produzent:innen: Suzanne Collins, Mika Saito Jim Miller Tim Palen
Darsteller:innen:
  Tom Blyth, Rachel Zegler, Hunter Schafer, Jason Schwartzman, Peter Dinklage, Viola Davis, Fionnula Flanagan, Josh Andrés Rivera, u.v.m.
Musik: James Newton Howard
Laufzeit: 157 min.
FSK: 12

Basierend auf der Bestseller-Reihe von Suzanne Collins begeisterten die „Die Tribute von Panem“-Kinofilme weltweit Millionen Fans. Nun erzählt DIE TRIBUTE VON PANEM – THE BALLAD OF SONGBIRDS & SNAKES die Vorgeschichte der Welt von Panem und den Anfang der gefürchteten Hungerspiele.

Die Story:
Im Mittelpunkt der Geschichte steht der junge Coriolanus (Tom Blyth), lange bevor er zum Präsidenten von Panem werden sollte. Er ist die letzte Hoffnung für seine einst stolze Familie Snow, die in Ungnade gefallen ist. Als er zum Mentor von Lucy Gray (Rachel Zegler), einem Mädchen aus dem verarmten Distrikt 12, erwählt wird, sieht er die Chance, sein Schicksal zu ändern…

Zu den Darstellerinnen und Darstellern gehören Tom Blyth („Benediction“), Rachel Zegler („West Side Story“), Hunter Schafer („Euphoria“), Jason Schwartzman („The French Dispatch“), Peter Dinklage („Game of Thrones“), Viola Davis („The Woman King“) sowie die deutschen Schauspielerinnen und Schauspieler Clemens Schick („Andor“), Dimitri Abold („Beckenrand Sheriff“), Luna Kuse („Himbeeren mit Senf“), Irene Böhm („Babylon Berlin“), Athena Strates („The Good Liar – Das alte Böse“) und in ihrem Kinodebüt Cooper Dillon und Kjell Brutscheidt.

Das Drehbuch stammt von Michael Lesslie („Assassin’s Creed“, „Macbeth“) und Oscar®- Preisträger Michael Arndt („Little Miss Sunshine“, „Star Wars: Episode VII: Das Erwachen der Macht“).
Regie führt, wie bei drei Filmen der „Panem“-Reihe, erneut Francis Lawrence.

© 2023 LEONINE


Gewinne eines von zwei „Tribute von Panem" Fan Packages
beendet:

* „Das Quiz für Panem-Fans“
     vom EMF Verlag
    + exklusiver Golden Pin
    + T-Shirt

THABO
Das Nashorn-Abenteuer

Kinostart Österreich: 10. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2023
Drehbuch: Ursula Gruber, Martin Gypkens, Mara Eibl-Eibesfeldt
Basierend auf dem Buch von Kirsten Boie erschienen im Oetinger Verlag
Regie: Mara Eibl-Eibesfeldt
Produzent:innen: Peter Herrmann, Eva-Maria Hartmann
Darsteller:innen:  Litlhonolofatso Litlhakanyane,
Andrea Sawatzki, Ava Skuratowski, Kumkani Pilonti, Nhlakanipho Manqele u.a.
Musik: Oliver Thiede
Laufzeit: 96 min.
FSK: 6

Keine Chance für Wilderer – Artenschutz geht uns alle an! THABO - DAS NASHORN ABENTEUER, die Verfilmung des ersten Buchs der beliebten Serie „Thabo, Detektiv und Gentleman" von Kirsten Boie ist zugleich spektakuläres Tierabenteuer und spannende Detektivgeschichte für Jung und Alt.

Die Story:
In Hlatikulu ist einfach nichts los, meint Thabo (Litlhonolofatso Litlhakanyane). Und das ist für einen Nachwuchs-Detektiv natürlich blöd, denn so gibt es gar keine Fälle zu lösen. Aber was heißt eigentlich: nichts los? Thabo lebt auf einer Lodge im südlichen Afrika in einem Naturreservat mit Löwen, Giraffen, Elefanten, Antilopen und Nashornherden. Das lockt Touristen aus aller Welt nach Hlatikulu, die mit Thabos Onkel, dem Ranger Vusi (Nhlakanipho Manqele) und mit Mrs. Agatha (Andrea Sawatzki) auf Safari gehen. Doch die Wildtiere ziehen auch Wilderer an. Und so kommt Thabo zu seinem ersten richtigen Fall – und muss auch noch gleichzeitig ein Nashorn-Waisenkind versorgen… Gut, dass er Mrs. Agathas Nichte Emma (Ava Skuratowski) dabeihat, die gerade in Eswatini zu Besuch ist, und seinen Kumpel Sifiso (Kumkani Pilonti), den besten Fährtenleser der Welt. Gemeinsam kommen sie skrupellosen Nashornjägern auf die Spur, doch bringen sie sich dabei selbst in ziemliche Gefahr…

Artenschutz geht uns alle an! Wild Bunch Germany bringt ein spektakuläres Tierabenteuer für jedes Alter ins Kino, in dem ein elfjähriger Jungdetektiv aus Eswatini und seine Freunde gemeine Wilderer zur Strecke bringen. Ursula Gruber („Sommer in Orange“, „Die Vampirschwestern“) und Martin Gypkens („Rico, Oskar und das Herzgebreche“) haben das Buch „Thabo, Detektiv und Gentleman. Der Nashorn-Fall“ der beliebten Kinderbuchautorin Kirsten Boie („Der kleine Ritter Trenk“, „Wir Kinder aus dem Möwenweg“) adaptiert; 

Regie führt Mara Eibl-Eibesfeldt („im Spinnwebhaus“, „Die Verteidigerin – Der Gesang des Raben“) In der Titelrolle gibt der Newcomer Litlhonolofatso Litlhakanyane ein absolut beeindruckendes Leinwand-Debüt. An seiner Seite spielen Ava Skuratowski als Emma, Andrea Sawatzki als Tante Agatha, Nhlakanipho Manqele als Thabos Onkel Vusi und Kumkani Pilonti als Thabos bester Freund Sifiso.

Produziert wurde THABO – DAS NASHORN-ABENTEUER von Peter Herrmann („Wüstenblume“, „Nirgendwo in Afrika“) und Eva-Maria Hartmann („Gott ist ein Käfer“).

© 2023 Desert Flower Filmproduktion GmbH / Wild Bunch Germany /
Fotos: Eckhard Kuchenbecker

Enkel für Fortgeschrittene

Kinostart Österreich: 3. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2022
Drehbuch: Robert Löhr
Regie:Wolfgang Groos
Produzent:innen: Jakob Claussen, Ulrike Putz
Darsteller:innen: Barbara Sukowa, Heiner Lauterbach,
Maren Kroymann, Günther Maria Halmer, Franka Roche, Ercan Durmaz, Vivien Sczesny, Imogem Kogge,
Johannes Allmayer, Dana Cebulla, Isabel Trimborn,
Jörg Vincent Malotki, Peter Eberst, Andreas Engelmann,
Peter Brachschoss, Ulrich Schmissat
Musik: Helmut Zerlett
Laufzeit: 110 min.
FSK: 6

Die Story:
Karin (Maren Kroymann) war ein Jahr lang in Neuseeland, um dort als Granny-Au-pair zu arbeiten. Nun ist sie voller Tatendrang wieder zurück in Deutschland bei ihrem Ehemann Harald (Günther Maria Halmer) und traut ihren Augen kaum: Kann es sein, dass sie während ihrer Abwesenheit einfach durch die Witwe Sigrid (Imogen Kogge) ersetzt wurde? Kurzerhand fasst sie den Entschluss, gemeinsam mit ihren Freunden Philippa (Barbara Sukowa) und Gerhard (Heiner Lauterbach) die Leitung des Schülerladens „Schlüsselkinder“ zu übernehmen, vielleicht kommt sie so nach dem Verrat ihres Mannes auf andere Gedanken. Doch leichter gesagt als getan. Denn die lieben Kleinen halten die drei ganz schön auf Trab. Aber eins steht fest: So leicht lassen sich Karin, Philippa und Gerhard nicht unterkriegen und so gelingt es ihnen nach und nach, sich nicht nur den Herausforderungen des Ladens, sondern auch ihren ganz eigenen zu stellen.

© 2023 Studiocanal/ Claussen+Putz/ Frank Dicks

DUMB MONEY -
Schnelles Geld

Kinostart Österreich: 2. November 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2022
Drehbuch: Lauren Schuker Blum, Rebecca Angelo
Regie:Craig Gillespie
Produzent:innen: Craig Gillespie, Aaron Ryder, Teddy Schwarzman
Darsteller:innen: Paul Dano, Shaliene Woodley,
Anthony Ramos, America Ferrera, Pete Davidson,
Nick Offermann, Seth Rogen, Dana DeHaan, Clancy Brown, Sebastian Stan, Vinvent D´Onofrio
Musik: Will Bates
Laufzeit: 104 min.
FSK: 12

Die Story:
YouTuber Keith Gill (Paul Dano), alias Roaring Kitty, ist Finanzanalyst und eigentlich ein ganz normaler Typ. Ein bisschen nerdig vielleicht. In einer für sich selbst erstellten Analyse untersucht er die Aktie von GameStop, der Ladenkette für Videospiele, und befindet, dass sie unterbewertet sei. Zeit, dies zu ändern. Im Januar 2021 steckt er all seine Ersparnisse in diese eine Aktie und lässt die Außenwelt über Social Media daran teilhaben. Plötzlich gehen seine Beiträge in den sozialen Netzwerken viral und es ändert sich nicht nur sein Leben, sondern auch das aller, die ihm folgen. Aus einem Aktientipp ist eine Bewegung geworden. Alle werden unfassbar reich. Während die Werte der Kleinanleger durch die Decke gehen, machen die Hedgefonds-Manager Gabe Plotkin (Seth Rogen), Steve Cohen (Vincent D'Onofrio) und Ken Griffin (Nick Offerman) täglich irrsinnige Verluste. Sie hatten auf die Insolvenz von GameStop gewettet, um daraus ihren Gewinn einzufahren. Es gibt nur ein Mittel, den Siegeszug der Finanz-Amateure zu beenden: Die Milliardäre der Wall Street schlagen zurück…

© 2023 LEONINE

NEUE GESCHICHTEN VOM PUMUCKL

Kinostart Österreich: 26. Oktober 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2022
Drehbuch: Korbinian Dufter, Matthias Pacht
Regie:Marcus H. Rosenmüller
Produzent:innen: Korbinian Dufter, Simon Amberger,
Rafael Parente
Darsteller:innen: Florian Brückner, Maximilian Schafroth (Pumuckl - mit der KI Stimme von Hans Clarin),
Frederic Linkemann, Ilse Neubauer, Ina Meling,
Matthias Bundschuh
Musik: Michael Regner
Laufzeit: 75 min.
FSK: Jugendfrei

Hurra, hurra, der Pumuckl ist wieder da! Seit mehr als 60 Jahren erfreut der Pumuckl Groß und Klein. Schon lange warten die Fans auf die Weitererzählung der Geschichten des Klabauters.


Die Story:

Dicker Staub flockt durch die Luft, als Meister Eders Neffe Florian (Florian Brückner) die Werkstatt betritt. Mehr als 30 Jahre lang waren Hobelbank und Kreissäge eingemottet. Florian Eder und seine Schwester Bärbel haben die alte Schreinerwerkstatt ihres Onkels geerbt. Lange stand sie leer. Jetzt soll sie verkauft werden. Doch in der Werkstatt scheint es nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Es spukt! Und prompt wiederholt sich das Schicksal: Pumuckl bleibt am Leim kleben und wird für Florian Eder sichtbar. Der kann seinen Augen kaum trauen. Ein Kobold? Ein Koboldsgesetz besagt: Wenn ein Kobold für einen Menschen sichtbar wird, dann muss er für immer bei diesem Menschen bleiben. Eder beschließt, seinen Job zu kündigen, die Werkstatt wiederherzurichten und in der Wohnung darüber einzuziehen. Von nun an erleben Florian Eder und Pumuckl viele neue Abenteuer voller Spaß, Herzlichkeit und Schabernack.

Originalgetreu bis ins letzte Detail wurde Meister Eders Werkstatt wieder aufgebaut und ist Schauplatz für "Neue Geschichten vom Pumuckl". Die 13 Folgen à 25 Minuten bieten Unterhaltung für die ganze Familie und sind ab Ende 2023 auf RTL+, bei RTL und bei TOGGO zu sehen. Außerdem wird die Serie in der TOGGO App und auf toggo.de verfügbar sein. Zusätzlich können sich die Fans auf eine Dokumentation und neue Hörspiele zur Serie auf RTL+ freuen. Schon ab dem 26. Oktober 2023 werden drei ausgewählte Folgen der Serie exklusiv Kino-Preview feiern.

Kino-Episoden:

Koboldsgesetz
Florian Eder und seine Schwester Bärbel haben die alte Schreinerwerkstatt ihres Onkels geerbt. Als sie diese verkaufen wollen, bleibt Pumuckl am Leimtopf kleben und wird sichtbar. Eder traut seinen Augen nicht. Doch ein Koboldsgesetz besagt: Wenn Pumuckl für einen Menschen sichtbar wird, dann muss er für immer bei diesem bleiben. Eder beschließt, seinen Job zu kündigen, die Werkstatt wieder herzurichten und in der Wohnung darüber einzuziehen.

Der alte Eder
Pumuckl weiß, dass der alte Meister Eder tot ist. Doch so richtig verstehen kann er es nicht. Und so macht er sich kurzerhand auf den Weg zum Friedhof, um ihn nochmal zu sehen. Am Grab wird Pumuckl schließlich klar, dass der alte Meister Eder nicht wieder kommen wird. Er ist froh, Florian Eder an seiner Seite zu haben, von dem er lernt, was Trauer und Tod bedeuten. Ein letztes Mal nehmen sie gemeinsam Abschied – auf Pumuckl-Art.

Eder ist an allem schuld
Die Kinder vom Vorderhaus feiern den Beginn der Sommerferien mit einer Wasserbombenschlacht. Doch als der spaßbefreite Nachbar Burke die Wasserbomben beschlagnahmt, fordern die Kinder Rache. Ein unsichtbarer Pumuckl unterstützt sie dabei. Kurz darauf ist Burkes Hund rasiert! Und Burke wurde mit Wasserbomben beworfen. Als sich dann die Polizei einschaltet, wird Eder zum Hauptverdächtigen. Wie soll Pumuckl das wieder hinbekommen?

Florian Brückner ("Der Boandlkramer und die ewige Liebe") übernimmt die Rolle von Meister Eders Neffen Florian.
In weiteren Rollen spielen u. a. Milan Peschel, Frederic Linkemann, Ilse Neubauer, Katharina Thalbach und Teresa Rizos.
Die 13 neuen Folgen wurden in München und im Münchner Umland gedreht. Nach der letzten Klappe im Sommer 2022 begannen die aufwändigen Animationsarbeiten, die Pumuckl am Bildschirm zum Leben erwecken und ihn seine beliebten Streiche spielen lassen werden.

© 2023 Constantin Film Verleih GmbH

THE BASTARD KING

Kinostart Österreich: 26. Oktober 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Frankreich/ Deutschland/
Österreich 2022
Drehbuch: Owen Prümm
Regie:   Owen Prümm
Kamera: Owen Prümm
Produzenten
: Walter Köhler, Alexandre Soullier, Owen Prümm
Ausführende Produzent:innen:  Dinah Czezik-Müller, Michael Frenschkowski, Sarita Sharma,, Emanuel Priou, Yves Darondeau
Deutsche Synchronstimme: Tom Wlaschiha
Musik: Laurent Garnier, Pierre LeFeuvre (Saycet)
Laufzeit: 88 min.
FSK: 12

Die Story:
THE BASTARD KING erzählt die kraftvolle und aufwühlende Geschichte des „echten“ König der Löwen. Inmitten der Savanne Afrikas wird ein Löwenjunge als Bastard aus der verbotenen Verbindung eines Löwen und einer Löwin aus zwei rivalisierenden Rudeln geboren. Mit einem blauen und einem gelben Auge gekennzeichnet, ist er von Anfang an zum Außenseiter verdammt. Sein Leben ist bestimmt vom Kampf um seinen Platz in der Wildnis, bis er eines Tages seinem eigentlichen Feind gegenübersteht, der nicht nur ihn, sondern den gesamten Planeten droht zu vernichten. Dann ist es am Bastard King, seinesgleichen und den Rest der Welt zu retten...

THE BASTARD KING hinterlässt auf der großen Leinwand einen nachhaltigen Eindruck. Die außergewöhnliche Mischung aus Naturfilm, Drama und Actionfilm macht den Film – visuell, soundmäßig sowie inhaltlich zu einem cineastischen Ereignis mit tiefgründiger Botschaft.

Der deutsche SchauspielerTom Wlaschiha hat dem Bastardkönig seine deutsche Stimme und seinen ruhigen, aber mutigen Charakter gegeben.
Neben seinen Theaterengagements arbeitet er seit vielen Jahren auch für Film und Fernsehen. In Deutschland war er unter anderem in KRABAT von Marco Kreuzpaintner und BERLIN FALLING von Ken Duken zu sehen, momentan läuft sehr erfolgreich die SKY Produktion DAS BOOT.
Internationale Bekanntheit erlangte er vor allem in durchgehenden Rollen in großen Serienproduktionen wie CROSSING LINES, als Jaqen H Ghar in GAME OF THRONES, in JACK RYAN und als Dmitri/ Enzo in der aktuellen Staffel des Netflix-Hits STRANGER THINGS. Seit Kurzem ist er außerdem im Cast der neuen Serie MRS DAVIS auf Peacock.

© 2023 Terra Mater Studios

Killers of the Flower Moon

Kinostart Österreich: 19. Oktober 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2022
Drehbuch: Eric Roth, Martin Scorsese
Based on the non-fiction book by David Gann
Regie:   Martin Scorsese
Produzenten: Martin Scorsese, Dan Friedkin, Bradley Thomas, Daniel Lupi
Ausführende Produzent:innen:  Leonardo DiCaprio,
Rick Yorn, Adam Somner, Marianne Bower, Lisa Frechette,
John Atwood, Shea Kammer, Niels Juul
Darsteller:innen: Leonardo DiCaprio, Lily Gladstone,
Jesse Plemons, Robert De Niro, Tantoo Cardinal,
Cara Jade Myers, JaNae Collins, Jillian Dion, William Belleau, Louis Cancelmi, Tatanka Means, Michael Abbott Jr., Pat Healy, Scott Shepherd, Jason Isbell,
Sturgill Simpson
Musik: Robbie Robertson
Laufzeit: 206 min.
FSK: 12

Die Story:
Zu Beginn des 20. Jahrhunderts brachte das Erdöl der Osage Nation großen Reichtum und sie wurde über Nacht zu einem der wohlhabendsten Völker der Welt. Der Wohlstand dieser Ureinwohner Amerikas zog sofort weiße Eindringlinge an, die die Menschen manipulierten, erpressten und den Osage so viel Geld stahlen, wie sie konnten – bis Mitglieder des indianischen Stammes ermordet wurden. Das FBI beschließt, in dem Fall mit der Führung J. Edgar Hoovers zu ermitteln.


Vor diesem Hintergrund erzählt „Killers of the Flower Moon“ anhand der ungewöhnlichen Liebe zwischen Ernest Burkhart (Leonardo DiCaprio) und Mollie Kyle (Lily Gladstone) eine epische Western-Krimisaga, in der wahre Liebe und ein unfassbarer Verrat aufeinandertreffen. Robert De Niro und Jesse Plemons sind in weiteren Rollen zu sehen.

Regisseur von „Killers of the Flower Moon“ ist Oscar-Preisträger Martin Scorsese, der zusammen mit Eric Roth auch das Drehbuch schrieb. Dieses basiert auf dem Buch Das Verbrechen: Die wahre Geschichte hinter der spektakulärsten Mordserie Amerikas des Journalisten David Grann.

„Killers of the Flower Moon“ feierte seine Weltpremiere auf den Internationalen Filmfestspielen von Cannes und wurde von Apple Studios in Zusammenarbeit mit Imperative Entertainment, Sikelia Productions und Appian Way produziert.

© 2023 Paramount Pictures

Das fliegende Klassenzimmer

Kinostart Österreich: 13. Oktober 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland/ Italien 2022
Drehbuch: Gerrit Hermans
nach dem Roman von Erich Kästner
Regie:   Carolina Hellsgård
Produzent:innen: Benjamin Benedict, Sebastian Werninger, Tobias Timme
Ausführender Produzent:  Matthias Adler
Darsteller:innen:
Tom Schilling, Trystan Pütter,
Hannah Herzsprung, Jördis Triebel, Leni Deschner,
Lovena Börschmann Ziegler, Morten Völlger,
Wanja Valentin Kube, Franka Roche, Holly Schiek, Aaron Sansi, Leander Schumann u.v.m.
Musik: Frauke Pira
Laufzeit: 86 min.
FSK: 0


Die Story:

Als die 13-jährige Martina (Leni Deschner), die mit ihrer alleinerziehenden Mutter (Jördis Triebel) und ihrem kleinen Bruder in einer Berliner Hochhaussiedlung lebt, die Chance auf ein Stipendium für das begehrte Südtiroler Johann-Sigismund-Gymnasium bekommt, ist sie Feuer und Flamme. Doch kaum ist sie im idyllischen Alpenstädtchen Kirchberg angekommen, machen ihr die taffe Jo (Lovena Börschmann Ziegler), der gutmütige Matze (Morten Völlger) und der kleine Uli (Wanja Valentin Kube) klar, dass es Regeln gibt. Die Stadtkinder im Internat und die „Externen“ aus dem ländlichen Ort mischen sich nicht untereinander, im Gegenteil, sie sind verfeindet, und zwar seit Generationen. Daran können auch die Erwachsenen nichts ändern: Der gutmütige Internatsleiter Justus Bökh (Tom Schilling) versucht es mit Geduld, die Schuldirektorin Kreuzkamm (Hannah Herzsprung) mit Strenge, kommt damit aber auch nicht weiter, zumal sie auch die Mutter von Externen-Anführerin Ruda (Franka Roche) ist. Und dann ist da noch der geheimnisvolle Aussteiger, genannt Nichtraucher (Trystan Pütter), der in einem Eisenbahnwaggon lebt. Martina will eigentlich nur für das Stipendium lernen. Doch sie ist sofort mittendrin in den Streitigkeiten der rivalisierenden Cliquen. Sie kann und will ihre neuen Freunde nicht im Stich lassen. Der Plan, den ewigen Streit mit einem gemeinsamen Theaterstück beizulegen, geht nicht auf. Der Graben zwischen den Internen und Externen ist einfach zu tief. Erst ein dramatisches Ereignis verändert alles…


„DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER“ VON ERICH KÄSTNER
Ein Klassiker wird 90 Jahre

Als Erich Kästner (1899-1974) 1929 mit „Emil und die Detektive“ sein erstes Kinderbuch veröffentlichte, geschah das auf Anregung der Weltbühne-Verlegerin Edith Jacobson, die ihm nahelegte, ein Buch für den Kinderbuchverlag Williams & Co zu schreiben. Kästner hatte Ambitionen als Autor von Erwachsenenliteratur und hatte bereits als Redakteur bei Tageszeitungen gearbeitet und einen Gedichtband veröffentlicht. Der Roman mit den legendären Illustrationen von Walter Trier war auf Anhieb ein Erfolg und war dann 1933 das einzige Werk Kästners, das nicht auf den Index gesetzt oder verbrannt wurde (drei Jahre später wurde das Buch dann doch noch verboten). Bis heute verkaufte sich „Emil und die Detektive“ mehr als zwei Millionen Mal und wurde in 59 Sprachen übersetzt. Vor allem aber hatte Kästner Freude gefunden, für Kinder zu schreiben.

Endlich wieder auf der großen Leinwand!
90 Jahre nach seinem Erscheinen erhält DAS FLIEGENDE KLASSENZIMMER einen modernen Anstrich! Die gutgelaunte und mitreißende Neuverfilmung von Erich Kästners zeitlosem Kinder- und Jugendbuch kommt am 12. Oktober in die Kinos. Regisseurin Carolina Hellsgård („Sunburned“, „Wanja“) inszeniert das turbulente Internatsabenteuer nach einem Drehbuch von Gerrit Hermans („Tabaluga“, „Hilfe, ich habe meine Lehrerin geschrumpft“).
In den Hauptrollen spielen Tom Schilling („Fabian oder Der Gang vor die Hunde“, „TKKG“), Trystan Pütter („JGA: Jasmin, Gina, Anna“, „Ku’damm 63“), Hannah Herzsprung („Der Boandlkramer“, „Babylon Berlin“) und Jördis Triebel („Irgendwann werden wir uns alles erzählen“, „Babylon Berlin“) sowie die Nachwuchsstars Leni Deschner, Lovena Börschmann Ziegler, Morten Völlger, Franka Roche, Wanja Valentin Kube, Holly Schiek, Aaron Sansi, Leander Schumann, u.v.m.

© 2023 UFA Fiction/LEONINE Studios

INGEBORG BACHMANN -
REISE IN DIE WÜSTE

Kinostart Österreich: 13. Oktober 2023
Im Verleih von polyfilm

Produktionsland/-jahr: Österreich/ Deutschland/Schweiz/Luxemburg 2022
Drehbuch: Margarethe von Trotta
Regie:  Margarethe von Trotta
Produzent:innen: Katrin Renz, Bady Minck, Bettina Brokemper, Alexander Dumreicher-Ivanceanu
Darsteller:innen: Vicky Krieps, Ronald Zehrfeld, Tobias Resch, Basil Eidenbenz, Luna Wedler, Marc Limpach
Musik: André Mergenthaler
Laufzeit: 110 min.
FSK: 0

Nach Rosa Luxemburg und Hannah Arendt widmet sich Margarethe von Trotta in INGEBORG BACHMANN – REISE IN DIE WÜSTE erneut einer weiblichen Lichtgestalt des 20. Jahrhunderts:


Als sich Ingeborg Bachmann (VICKY KRIEPS) und der Schweizer Schriftsteller Max Frisch (RONALD ZEHRFELD) 1958 in Paris begegnen, ist es der Anfang einer leidenschaftlichen und zerstörerischen Liebesgeschichte. Vier Jahre lang führen beide eine aufreibende Beziehung, die in Paris beginnt und über Zürich nach Rom führt. Doch künstlerische Auseinandersetzungen und die verschlingende Eifersucht von Max Frisch beginnen, die Harmonie allmählich zu zerstören.
Jahre später lässt Ingeborg Bachmann die Erinnerung an ihre Liebe zu Max Frisch nicht los. Bei einer Reise in die Wüste versucht sie, ihre Beziehung zu Max Frisch zu verarbeiten und sich langsam davon zu lösen.

Unverändert gilt die österreichische Lyrikerin, die vor 50 Jahren im Alter von nur 47 Jahren unter tragischen Umständen aus dem Leben schied, als eine der bedeutendsten Dichterinnen des 20. Jahrhunderts. Mit Vicky Krieps (CORSAGE, BERGMAN ISLAND) und Ronald Zehrfeld (BARBARA) in den Hauptrollen, zeichnet von Trotta nach eigenem Drehbuch die toxische Beziehung von Ingeborg Bachmann und dem Schweizer Literaten Max Frisch nach, in einem ebenso eleganten wie aufwühlenden Film, der unter großem Aufwand in sechs Ländern entstand.

© 2023 polyfilm/ Fotos: Wolfgang Ennenbach

VERLOSUNG beendet:

* 3x2 Kinogutscheine (gültig in jedem Kino in Österreich,
solange der Film auf dem Spielplan steht)

THE LOST KING

Kinostart Österreich: 6. Oktober 2023
Im Verleih von Filmladen

Produktionsland/-jahr: GB 2022
Drehbuch: Steve Coogan, Jeff Pope
Regie: Stephen Frears
Produzent:innen: Steve Coogan, Christine Langan, Dan Winch
Darsteller:innen: Sally Hawkins, Steve Coogan, Harry Lloyd, Mark Addy, Lee Ingleby, James Fleet, Lewis Macleod,
Shonagh Price
Musik: Alexandre Desplat
Laufzeit: 119 min.
FSK
: 6

Auf die Hinweise der Amateurhistorikerin Philippa Langley wurden im Jahr 2012 die sterblichen Überreste von König Richard III. geborgen. Sie galten als verschollen und lagen über 500 Jahre lang unter einem Parkplatz in Leicester. Langley war zuvor bei ihren Freunden und ihrer Familie auf Unverständnis und bei Experten und Wissenschaftlern auf Skepsis gestoßen


Die Story:

Philippa Langley (Sally Hawkins), eine zierliche, chronisch kranke und alleinerziehende Mutter aus Edinburgh, macht sich auf die Suche nach dem Grab von König Richard III. Nach einem Besuch bei einer Aufführung von Shakespeares "Richard III." ist die schüchterne Frau fasziniert von dem gut aussehenden Schauspieler, der den König spielt (Harry Lloyd). Und plötzlich hat sie eine Mission, die ihr Leben umkrempeln und die Geschichte verändern wird: Richards Grab zu finden und seinen Ruf als buckligen Neffenmörder und unwürdigen Usurpator zu widerlegen – eine fast überwältigende Aufgabe für eine Frau, die mitten in einer Scheidung steckt und auch bei der Arbeit eine Menge über sich ergehen lassen muss. Doch Philippa, selbst ein wenig verloren, fühlt sich dem verleumdeten Monarchen verbunden, verschlingt Geschichtsbücher und macht gemeinsame Sache mit der Richard-III-Gesellschaft, deren Mitglieder sich schon lange fragen, ob Richards verdrehter Geist von den Tudors erfunden und von Shakespeare bestätigt wurde.

Philippa Langley

Der Hintergrund:
Der Film erzählt die wahre Geschichte von der Entdeckung der sterblichen Überreste des englischen Königs Richard III. Möglich wurde diese auf Betreiben der Schriftstellerin Philippa Langley, die eine ausgeprägte Passion für den letzten Herrscher aus dem Haus Plantagenet hat. Sie ist Präsidentin des schottischen Zweigs der Richard III. Society. Der Fund des Leichnams geht auf ein Gefühl zurück, das sie beschlich, als sie über den Parkplatz in Leicester lief. Sie erklärte später: „Als ich dastand, bekam ich die merkwürdigsten Gefühle und ich spürte genau, dass ich auf Richards Grab stand.“ Sie begann Spenden zu sammeln, um die Ausgrabung des Geländes in Auftrag zu geben, was schließlich zur Entdeckung der Überreste von Richard III. führte.

Sechs Monate nachdem unter dem Parkplatz ein Skelett geborgen worden war, verkündete die Universität von Leicester im Februar 2013, ein DNA-Abgleich habe bestätigt, dass es sich bei dem Toten um den englischen König Richard III. handele. Im März 2015 wurden seine sterblichen Überreste feierlich zu Grabe getragen. Tausende Menschen, darunter Angehörige der königlichen Familie und Prominente wie der Schauspieler Benedict Cumberbatch, erwiesen dem einstigen Monarchen in der Kathedrale von Leicester die letzte Ehre.

© 2023 Filmladen

PULLED PORK

Kinostart Österreich: 6. Oktober 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Österreich 2022
Drehbuch: Andreas Schmied
Regie: Andreas Schmied
Produzent:innen: Loredana Rehekampff, Andreas Schmied
Darsteller:innen: Paul Pizzera (Flo), Otto Jaus (Eddi), Valerie Huber (Meli), Elisabeth Kanettis (Eleni), Gregor Seberg (Jagschitz), Melissa Naschenweng (Trixi), Gizem Emre (Samira Leoni), Michael Rast (Nogger)
Musik: Daniel Fellner, Paul Pizzera
Laufzeit: 100 min.
FSK: 12

Nach dem Quotenhit „Klammer – Chasing the Line“ und dem internationalen Sci-Fi-Thriller „Rubikon“ fährt die Samsara Filmproduktion mit Pizzera & Jaus auf der Leinwand „eine ins Leben“. 

Im Kinofilm „Pulled Pork“ inszeniert Erfolgs-Regisseur Andreas Schmied („Klammer - Chasing The Line“, „Love Machine 1&2“) das erfolgreiche Duo Paul Pizzera und Otto Jaus in einer spannungsgeladenen Crime-Comedy, made in Austria. Nach zahlreichen Musikbühnen und Konzerthallen erobern die Publikumslieblinge nun also auch national unsere Kinosäle. Ebenso im Cast vertreten sind Valerie Huber, Gregor Seberg, Elisabeth Kanettis, Melissa Naschenweng, Gizem Emre u.v.m..

Die Story:
Weil sie sich mit Partytiger und Bürgermeisterkandidat Benny Jagschitz angelegt haben, ist Flo Kienzl hochkant von der Polizei geflogen und Eddi Kovac in den Knast gewandert. Nun ist Eddi auf Bewährung, gerade dabei ein neues Leben anzufangen, als Flo auf der Matte steht: Abgehalftert, ausgefuchst und mit einem echt guten Grund, alte Fehler zu wiederholen und nicht nur ins offene Messer, sondern in die mordenden Pranken eines mexikanischen Wrestlers zu laufen… Denn in Graz ist Bürgermeister-Wahltag und der leutselige Ex Fußballprofi Benny Jagschitz an der Spitze der Umfragen. Flo und Eddi sind sich sicher: Der populistische Partytiger ist für das Verschwinden ihrer Schwester verantwortlich und muss um jeden Preis gestoppt werden. Doch dazu müssen die beiden erst ihr Kriegsbeil begraben, die griechische Schwiegermutter besänftigen, der verliebten Polizistin Meli den Ausweis klauen, zwielichtige Deals mit Unterweltbossen eingehen, die quasselnde Ex-Miss Leibnitz beruhigen und sich auf keinen Fall in einer Chat-Affäre verstricken… Pizzera und Jaus in ihrer ersten Crime Comedy MADE IN AUSTRIA.

Die Samsara Filmproduktion möchte erneut das heimische Publikum in die Kinosessel locken: Sympathische Schauspieler, eine spannende, aber auch humorgeladene Geschichte von Drehbuchautor Andreas Schmied, Film-Musik von Daniel Fellner & Paul Pizzera, sowie handverlesene Drehorte in der Steiermark und Wien garantieren Nervenkitzel, Heiterkeit und schlichtweg beste Unterhaltung inklusive Bauchmuskelkater bedingt durch eine Kombination aus Witz, Herz, Charme, unverblümten Dialogen und Sprüchen in österreichischen Dialekten.

© 2023 Constantin Film Österreich

PAW PATROL: DER MIGHTY KINOFILM

Kinostart Österreich: 28. September 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2022
Drehbuch: Bob Barlen, Cal Brunker
adaptiert von "Paw Patrol"
Regie: Cal Brunker
Produzent:innen: Jennifer Dodge, Laura Clunie, Toni Stevens
Deutsche Stimmen: Lea van Acken, Simon Albers, Marlene Lufen, Sara Urbainczyk, Malick Bauer
Musik: Pinar Toprak
Laufzeit: 93 min.
FSK: 0

Die Story:
Als ein magischer Meteor in die Abenteuerstadt einschlägt, verleiht er den Welpen der PAW Patrol Superkräfte und verwandelt sie augenblicklich in die mutigen Mighty Pups. Wen überrascht es, dass sie fortan auf großer Heldenmission unterwegs sind? Für Skye, die Kleinste im Superwelpen-Team, sind die neuen Kräfte ein wahr gewordener Traum. Doch als Bürgermeister Besserwisser, der Erzrivale der liebenswerten Hundecrew, aus dem Gefängnis ausbricht, wendet sich das Blatt: Er verbündet sich mit der verrückten Wissenschaftlerin Victoria Vance, um die Superkräfte der PAW Patrol zu stehlen! Da das Schicksal der Abenteuerstadt auf dem Spiel steht, müssen die Mighty Pups die Superschurken aufhalten, bevor es zu spät ist. Und Skye muss lernen, dass selbst der kleinste Welpe den größten Unterschied machen kann.

© 2023 Paramount Pictures

WOCHENENDREBELLEN

Kinostart Österreich: 21. September 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: Deutschland 2022
Drehbuch: Richard Kropf
Regie: Marc Rothemund
Produzent:innen: Quirin Berg, Max Wiedermann,
Justyna Müsch
Darsteller:innen: Florian David Fitz, Cecilio Andresen,
Aylin Tezel, Florina Siegel, Joachim Król, Petra Marie Cammin, Milena Dreißig, Leslie Malton, Tilo Nest, Michaela Wiebusch
Musik: Johnny Klimek, Hans Hafner
Laufzeit: 109 min.
FSK: 6

Die Story:
Mirco (Florian David Fitz) ist beruflich bedingt viel unterwegs, während seine Frau Fatime (Aylin Tezel) das fordernde Familienleben organisiert. Ihr zehnjähriger Sohn Jason (Cecilio Andresen) ist Autist und sein Alltag besteht aus täglichen Routinen und festen Regeln. Als der Familie Jasons Wechsel auf eine Förderschule nahegelegt wird, ist auch Mirco als Vater gefordert. Er schließt einen Pakt mit seinem Sohn: Jason verspricht, sich alle Mühe zu geben, sich in der Schule nicht mehr provozieren zu lassen, wenn Mirco ihm hilft, einen Lieblingsfußballverein zu finden. Allerdings will Jason sich erst für einen Verein entscheiden, wenn er alle 56 Mannschaften der ersten, zweiten und dritten Liga live in ihren jeweiligen Stadien gesehen hat. Dabei hat er sehr individuelle Kriterien – von Maskottchen, Nachhaltigkeit über Rituale der Spieler bis hin zu den Farben der Fußballschuhe. Auf ihren außergewöhnlichen Reisen durch Deutschland lassen Vater und Sohn die heimische Routine hinter sich und finden alles, was sie nie gesucht, aber definitiv gebraucht haben
.

WOCHENENDREBELLEN erzählt die leicht fiktionalisierte Geschichte der deutsch-albanischen Familie von Juterczenka. Beim im Jahr 2005 geborenen Jason wurde im Alter von vier Jahren Autismus diagnostiziert, nachdem Kindergartenerziehern sein altersuntypisches Verhalten aufgefallen war. Bereits im Kindesalter interessierte sich Jason für Astronomie sowie Naturwissenschaften und engagierte sich im Bereich des Klimaschutzes.

Im Jahr 2012 begann Jason zusammen mit seinem Vater Mirco, als Groundhopper deutsche Fußballstadien zu besuchen. Auf diese Weise wollte Jason einen Lieblingsverein finden, den er nach eigenen Kriterien wie Nachhaltigkeit, Barrierefreiheit oder der Fankultur auswählte. Zur selben Zeit startete Mirco den Blog „Der Wochenendrebell – Groundhopping mit Asperger“, in dem er von den gemeinsamen Erlebnissen berichtete und der später mit dem Grimme Online Award ausgezeichnet wurde.

Im Jahr 2017 erschien über den Beneveto-Verlag das von beiden verfasste autobiografische Buch Wir Wochenendrebellen, welches im Folgejahr als „Fußballbuch des Jahres“ beim Deutschen Fußball-Kulturpreis nominiert wurde. Im Jahr 2019 erschien das Werk auch als Taschenbuchausgabe beim Goldmann Verlag, ehe Ende 2023 die Fortsetzung Wochenendrebellen – Chaos auf Augenhöhe mit den gemeinsamen Erlebnissen ab 2016 folgen soll.

© 2023 Leonine

VERLOSUNG beendet:

* 2x „Wir Wochenendrebellen“ als Taschenbuch
           aus dem Goldmann Verlag

THE EXPENDABLES 4

Kinostart Österreich: 21. September 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2022
Drehbuch: Kurt Wimmer, Tad Daggerhart, Max Adams
Regie: Scott Waugh
Darsteller:innen: Jason Statham, Sylvester Stallone,
Dolph Lundgren, Randy Couture, 50 Cent, Megan Fox,
Andy Garcia, Iko Uwais, Levy Tran, Jacob Scipio,  Sheila Shah, Nicole Andrews, Tony Jaa, Eddie Hall
Musik: Guillaume Roussel
Laufzeit: 103 min.
FSK: 18

Die Story:
Bewaffnet mit jeder Waffe, die sie in die Finger bekommen können und den Fähigkeiten, sie zu benutzen, sind die Expendables die letzte Verteidigungslinie der Welt und das Team, das gerufen wird, wenn alle anderen Optionen vom Tisch sind. Natürlich wird die Söldnertruppe rund um Barney Ross (Sylvester Stallone) also auch gerufen, als ein atomarer Konflikt zwischen den Vereinigten Staaten und Russland ausbricht. Doch dafür muss das Team aufgestockt werden. Neben den üblichen Verdächtigen heuern etwa Easy (50 Cent) und Suarto (Iko Uwais) neu bei den Expendables an. Und die bringen ganz eigene Vorlieben in Sachen Kriegsführung mit ins Spiel.

© 2023 Leonine

Neue Geschichten vom Franz

Kinostart Österreich: 7. September 2023
Im Verleih von Wild Bunch Austria GmbH

Produktionsland/-jahr: Österreich, Deutschland 2023
Drehbuch: Sarah Wassermair
nach den Büchern von Christine Nöstlinger
Regie: Johannes Schmid
Produzent:innen:Katharina Posch, Michael Kitzberger, Wolfgang Widerhofer, Ingo Fliess, Nikolaus Geyrhalter,
Markus Glaser
Darsteller:innen: Jossi Jantschitsch, Nora Reidinger,
Leo Wacha, Maria Bill, Rainer Egger, Ursula Strauss,
Simon Schwarz und als Gast Christoph Grissemann, u.v.m.
Musik: Toni Martin Dobrzansk
Laufzeit: 72 min.
FSK: 0

NEUE GESCHICHTEN VOM FRANZ – der Kinoerfolg und Publikumsliebling nach den Büchern von Christine Nöstlinger bekommt eine rasante Fortsetzung.

Mehr Franz für alle! Im zweiten Teil der erfolgreichen Kinderbuch-Verfilmung gehen der Franz, die Gabi und der Eberhard in den Sommerferien auf turbulente Verbrecherjagd – und decken dabei ein ganz anderes Geheimnis auf.


Die Story:

Kennt ihr das, wenn ein großes Problem ganz klein anfängt? Der Franz kennt das gut, unser Held, der etwas klein geratene Bub aus Wien, inzwischen schon zehn Jahre alt. Seine beste Freundin, die Gabi, streitet sich nämlich ununterbrochen mit seinem besten Freund, dem Eberhard. Der Franz hat beide gleich gern und steht dabei immer in der Mitte. Freundschaft nach getrenntem Terminkalender? Das funktioniert nicht: Geteilte Ferien sind nämlich halbe Ferien. „Das stärkste Band einer Freundschaft ist der gemeinsame Feind“ überhört der Franz den Papa sagen und entwickelt einen Masterplan. Es ist nämlich so: Die Gabi will jetzt plötzlich Detektivin werden und den Einbrecher schnappen, der Wien in Atem hält. Und der Franz findet, seine oberstrenge Nachbarin, die Frau Berger, verhält sich sowieso höchst verdächtig. Immerhin hatte sie Perlenketten in der Handtasche. Also gehen Gabi, Franz und Eberhard gemeinsam auf ganz geheime Mission: Sie observieren, lenken Erwachsene ab und sichern Beweismittel wie die Großen. Was verbirgt die Berger? Am Ende fliegtFranzens Lüge auf, es gibt ganz andere Geheimnisse als erwartet (wer hätte gedacht, was Lehrer Zickzack sommers so treibt!) und ein gebrochenes Bein. Wie kommt das Trio aus dem Schlamassel wieder raus? Soviel sei gesagt: Am Ende geht allen das Herz auf, auch dem Franz. Und sogar der Einbrecher wird gefasst. Hätten wir das auch geklärt.…

Wie groß die Sehnsucht nach einem mitreißenden Kinderfilm mit Witz, Herz und Verstand ist, der die Kids ernstnimmt und die Erwachsenen nicht zu Karikaturen macht, bewies GESCHICHTEN VOM FRANZ an den Kinokassen – er war unter den besucherstärksten österreichischen Kinofilmen des Jahres 2022, wurde vierfach Romy-nominiert und sorgte bei Kindern auf internationalen Filmfestivals für große Begeisterung. In Deutschland wurde der Film mit dem Gilde-Filmpreis der deutschen Arthousekinos als „Bester Kinderfilm“ ausgezeichnet. Nun ist die Vorfreude auf den zweiten Teil groß: NEUE GESCHICHTEN VOM FRANZ wurde in Wien und Niederösterreich gedreht.

Unter der Regie von LOLA-Preisträger Johannes Schmid und nach einem Drehbuch von Sarah Wassermair wird die Geschichte rund um den Franz und seine besten Freunde Gabi und Eberhard weitererzählt.
In den Hauptrollen sind wieder Jossi Jantschitsch als Franz, Nora Reidinger als Gabi und Leo Wacha als Eberhard zu sehen. Ursula Strauss und Simon Schwarz spielen erneut die Eltern des kleinen Franz, und Maria Bill hat als gestrenge Frau Berger ihren großen Auftritt. In einer kleinen, aber durchaus nicht unwichtigen Nebenrolle zu sehen: Der österreichische Kabarettist, TV- und Radio Moderator Christoph Grissemann.

© 2023 NGF / Wild Bunch Germany

JOY RIDE – THE TRIP

Kinostart Österreich: 24. August 2023
Im Verleih von Constantin Film Österreich

Produktionsland/-jahr: USA 2023
Drehbuch: Cherry Chevapravatdumrong, Teresa Hsiao, Adele Lim
Regie: Adele Lim
Produzent:innen: Seth Rogan, Evan Goldberg, James Weaver II, Josh Fagen, Adele Lim
Teresa Hsiao, Cherry Chevapravatdumrong
Ausführender Produzent: Dan Clarke
Darsteller:innen: Ashley Park, Sherry Cola,
Stephanie Hsu, Sabrina Wu, desmond Chiam,
Alexander Hodge, Chris Pang, David Denman, Annie Mumolo, Merdedith Hagner,
Isla Rose Hall, u.a.
Musik: Nathan Matthew David
Laufzeit: 95 min.
FSK: 12

Die Story.:
Im Leben von Anwältin Audrey (Ashley Park) läuft alles perfekt – bis sie auf Geschäftsreise nach China geschickt wird, um dort einen wichtigen Deal zu sichern.
Haken an der Sache: Audreys mangelnde Chinesisch-Kenntnisse. Der gewagte Plan: Lolo (Sherry Cola), Audreys beste Freundin seit Kindertagen muss als Dolmetscherin mit.
Lolo ist das komplette Gegenteil der immer alle Erwartungen erfüllenden Audrey: ein künstlerischer Freigeist mit sehr losem Mundwerk.
Am Flughafen wartet schließlich noch Lolos Cousine Deadeye (Sabrina Wu), ein fanatischer K-Pop-Fan, für weitere Unterstützung soll Aubreys alte College-Freundin Kat (Stephanie Hsu) sorgen, ein mittlerweile gefeierter Soap-Opera-Star mit einer Vergangenheit als Sex-Maniac.
Doch leider läuft rein gar nichts nach Plan und der einzige Ausweg den Businessdeal abzuschließen, scheint die Suche nach Audreys leiblicher Mutter zu sein.
Die Vier begeben sich auf einen aberwitzigen Roadtrip quer durchs Land, der schon nach kurzer Zeit völlig außer Kontrolle gerät…


© 2023 Leonine





 

 

 

E-Mail
Instagram