Verlosung

Sabine Wolfgang (Autorin), Gabriele Hasmann (Autorin)
01. Verbrecherisches Wien -
Kriminalistische Spaziergänge
Sachbuch

Verlag: Carl Ueberreuter Verlag
(1. Auflage 16. März 2021)
broschiert
144 Seiten
mit zahlreichen Fotos und Karten

Endstation Friedhof! Für einige kommt diese verfrüht und gewaltsam: Erschlagen erwürgt, erstochen, erschossen .... Die Fülle an Möglichkeiten ist im Laufe der Jahrhunderte die gleiche geblieben und zieht sich durch die alle Bezirk Wiens. Die Einheimischen waren seit jeher angezogen von solchen Gräueltaten und belustigten sich bei öffentlichen Hinrichtungen bis diese durch Kaiser Franz Joseph untersagt wurden. Die Wiener*innen und der Tod ist eine ganz spezielle Beziehung. Sie spiegelt die tiefsten Abgründe der Seele schwankend zwischen Euphorie und tiefster Betrübtheit.

Die Autorinnen Gabriele Fassmann und Sabine Wolfgang nehmen die Leser*innen in diesem Buch „Verbrecherisches Wien“ mit auf einen kriminalistischen Spaziergang zu 46 Schauplätzen. Das Leben schreibt die grausamsten Geschichten, die oft so unrealistisch erscheinen, dass man sie nicht erfinden kann.

Die Verbrechen sind nach Bezirken geordnet und erzählen in kurzen Kapiteln über den Tathergang, das Motiv, die Opfer und die Täter*innen. Manche werden überrascht sein, dass Frauen ebenso kaltblütig und gewaltsam vorgehen können und den Männern um nichts nachstehen.

Zu den schrecklichsten Gräueltaten durchgeführt von einer Frau gehört sicherlich jene der Blutgräfin Erzebeth Bathory, die junge Mädchen besonders qualvoll gefoltert und getötet hat.

Betroffen macht auch der Mord an einer elfjährigen Balletttänzerin 1963 in der Staatsoper. Mit 34 Messerstichen durch die Hand eines Frauenhassers wurde ihr noch so junges Leben ausgehaucht.

Typisch wienerisch eine Fehde zweier Würstelverkäufer, deren Rage sich bis ins tödliche steigerte.

Es gab aber auch Verbrechen, die nie aufgeklärt wurden, wie jenes an einem geistlichen Diener, der sehr zurückgezogen lebte, oder an einer einundzwanzigjährigen Frau beim Russendenkmal.

Tragisch hingegen die Verhaftung von Josef Müller, der im Gefängnis Selbstmord verübte und dessen Unschuld zwei Jahre später ans Tageslicht kam.

„Verbrecherisches Wien“ ist ein Spaziergang in die schwarze Seele von Wien. Die kurzen Kapitel sind spannend erzählt und mit vielen Fakten klar und sachlich erklärt. Das Buch ist ein Zeitdokument von der gewaltsamen, brutalen und mörderischen Seite, ein Stückerl altes Wien der anderen Art. Es sind die Geschichten, die das Leben schreiben, uncharmant und provokativ, bei denen es kein Happy End gibt, nur dunkles Schweigen - für immer.

Der musicalcocktail verlost 3x das Buch bis 8.5.2021 !

https://www.ueberreuter.at/shop/verbrecherisches-wien-kriminalistische-stadtspaziergaenge/

Michael Pammesberger (Autor, Karikaturist)
02. Pammesberger 2020 - Coronabedingt
Sachbuch

Verlag: Carl Ueberreuter Verlag
(1. Auflage 12. November 2020)
Hardcover
148 Seiten
durchgehend illustriert

Pammesberger ist Kult! Aktuell, politisch, zugespitzt, aber vor allem: immer witzig. Seine tägliche Zeichnung kommentiert die Skandale, die Politik und die Gesellschaft. Alles, was die Österreicher*innen 2020 bewegt hat, wird hier in diesem Comic von Michael Pammesberger aufgearbeitet Speziell die Bildung der neuen Bundesregierung und die Corona-Pandemie hat der Karikaturist humoristisch großartig in Wort und Bild in Szene gesetzt. 

Das Vorwort liefert kein geringerer als Rudolf Anschober, amtierender Gesundheitsminister der Republik Österreich. Auch wenn sich Autor und Politiker schon seit Jahren kennen, ist es doch etwas Besonderes, dass die ersten Worte von einem Mann kommen, der derzeit in aller Munde ist aber, der sich in den letzten Monaten auch viel Kritik der Opposition und vieler Menschen im Land stellen muss. Im Buch nimmt der Minister klarerweise einen sehr großen Platz ein - und wird es sicherlich noch 2021 tun.
Aller Anfang ist schwer und das galt auch für die Regierungsverhandlungen zwischen den Türkisen unter Sebastian "Basti" Kurz und den Grünen mit ihrem Parteichef Werner Kogler. Zwei Parteien, deren Ansichten unterschiedlicher nicht sein können, aber schlussendlich doch zusammenfanden. Da stellt sich für Pammesberger die Frage: Wurde Kurz nun Grün? Naja, wenn das nicht Zündstoff für einen begnadeten Karikaturisten ist. Und als wenn das ungleiche Gespann nicht schon genug Material liefern würde, brach März 2020 die Corona-Pandemie los. Seit fast einem Jahr existiert in der Politik kaum ein anderes Thema, hält es doch die ganze Welt in Atem. Ein Lockdown jagt den nächsten, Pressekonferenz folgt auf Pressekonferenz, Gesetze werden beschlossen und vom Verfassungsgerichtshof wieder für nichtig erklärt. Politik war noch nie so spannend wie im Moment. Die Einigkeit der Regierungsparteien wird öffentlich zur Schau getragen, die Opposition lästert ohne Unterlass gegen deren Beschlüsse, kann aber, wie so oft, auch mit keinen sinnvollen Alternativen aufwarten. Wirtschaft, Kultur und Sport stehen still, jeder angelobte Minister steht im Mittelpunkt der Pandemie und bekommt von Pammesberger auch seinen verdienten Platz in seinem Buch. 

Der Autor trifft mit seinem Werk erneut den Zeitgeist und in die Seele der Österreicherinnen und Österreicher. Er schreibt und zeichnet die Geschichte so, wie sie von den Leuten gesehen wird. Und das ist kritisch, aber humorvoll, ein wenig überzeichnet, aber nie untergriffig oder gar vulkär. Pammesbergers "Coronabedingt" gehört zur niveauvollen Satire und ist ein Genuss zum Lesen und Schmökern.

Sowohl über die Homepage des Ueberreuter Verlags als auch bei den meisten Buchhändlern ist der Titel vergriffen! Es zahlt sich aber aus danach zu suchen und ihn zu kaufen!

niveauvoll, satirische 6 von 6 Sterne: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Der Autor:
Michael Pamesberger ist seit 1992 Karikaturist; zunächst neben seinem Beruf als Jurist, später hauptberuflich. Bis 1997 zeichnete er für die "Oberösterreichischen Nachrichten", "News" und seit Jahren für den "Kurier". Lebt seit 2005 in Wien und im Burgenland. Zahlreiche Veröffentlichungen, Ausstellungen und Buchillustrationen. Bei Ueberreuter erscheint seit 2017 jährlich der große Jahresrückblick.

https://www.ueberreuter-sachbuch.at/shop/pammesberger-2020-office-go-home/

Jeff Kinney (Autor, Karikaturist), Dietmar Schmidt (Übersetzer)
03. Gregs Tagebuch & Ruperts Tagebuch - Beste Freunde (Doppelband)

Verlag: Baumhaus Verlag (1. Auflage 30. September 2020)
Hardcover, gebundene Ausgabe
448 Seiten
durchgehend illustriert
Größe: 20,8 x 14,2 cm
Alter
: ab 10 Jahren
auch erhältlich als eBook (epub), Mobi Kindle, eBook (pdf), Hörspiel (CD), Hörspiel (Download)

Mit den Bänden "Von Idioten umzingelt!" und "Zu nett für diese Welt!"

Jede Geschichte hat zwei Seiten – zu wem würde dieser Satz wohl besser passen als zu Greg Heffley und seinem besten Freund Rupert Jefferson? In diesem Doppelband kommen sie beide zu Wort! Hier könnt ihr noch einmal nachlesen, wie Greg von seiner Mom sein erstes Tagebuch geschenkt bekommt, aber auch wie Rupert eines Tages beschließt, die Dinge aus seiner Sicht zu erzählen.

Gregs Tagebuch - Von Idioten umzingelt!
Greg hat von seiner Mutter ein Tagebuch geschenkt bekommen. Und das, obwohl Tagebücher doch eigentlich nur was für Mädchen sind! Oder etwa doch nicht? Greg jedenfalls beginnt einfach mal darin zu schreiben und zu zeichnen: über seine lästigen Brüder, seine Eltern, seinen trotteligen
Freund Rupert, den täglichen Überlebenskampf in der Schule, ein echt gruseliges Geisterhaus und über den verbotenen Stinkekäse ...

Ruperts Tagebuch - Zu nett für diese Welt!
Rupert ist eigentlich viel zu nett für diese Welt! Wenn ihm sein bester Freund Greg einen seiner vielen Streiche spielt, kann er ihm nicht lange böse sein. Rupert erzählt wahnsinnig gern Klopf-Klopf-Witze und hat ein Kuscheltier namens Möhrchen, das er immer mitnimmt, wenn er woanders übernachtet.
Er ist ein Einzelkind und liebt seine Eltern sehr. Gruselige Geschichten und Gewitter jagen ihm Angst ein, und manchmal, wenn er sich allzu sehr fürchtet, schläft er noch bei seinen Eltern im Bett.

https://www.luebbe.de/baumhaus/buecher/kinderbuecher/gregs-tagebuch-ruperts-tagebuch-beste-freunde-doppelband/id_8355123

Jeff Kinney (Autor, Karikaturist), Dietmar Schmidt (Übersetzer)
04. Rupert präsentiert: Ein echt wildes Abenteuer!
Erzählendes Kinderbuch

Verlag: Baumhaus Verlag (1. Auflage 10. August 2020)
Hardcover
224 Seiten
durchgehend illustriert
Größe: 20,8 x 14,2 cm
Alter
: ab 10 Jahren
auch erhältlich als eBook (epub), Mobi Kindle, eBook (pdf), Hörspiel (CD), Hörspiel (Download)

Die Story:
Rupert Jefferson ist zurück. Doch sein neuestes Buch ist nichts für schwache Nerven. Denn diesmal hat Rupert eine fantastische Abenteuergeschichte geschrieben, die es in sich hat.
In seiner spannenden Fantasygeschichte geht es um den mutigen Jungen Roland, dessen ödes Dorfleben auf einen Schlag vorbei sein soll, als seine Mutter entführt wird. Sie wurde von dem Weißen Zauberer gekidnappt und wird nun in seiner Eisfestung gefangen halten.

Aber sein bester Freund, Greg Heffley, findet es nicht ganz so toll. Dabei ist er wieder einmal sehr fies und egoistisch, doch Rupert bleibt sich treu. Dennoch gibt Greg ihm jede Menge Ratschläge. Es braucht mehr Drama und Action, viele unterschiedliche bekannte Figuren und etwas Liebe. Zudem muss auch ein mit Muskeln bepackter Helfer und Freund vorkommen, der sich prima bei einer Veröffentlichung des Buches als Actionfigur verkaufen ließe. Greg bietet Rupert an, die PR zu übernehmen, denn er denkt auch an einen Kinofilm. Da lassen sich viele Merchandising-Produkte produzieren. Ob das mal gut geht.
Nehmt also all euren Mut zusammen und begleitet Roland, den Abenteurer, seinen besten Freund Garg, den Barbaren und die weiteren Begleiter auf eine wahre Heldenreise. Werden sie es schaffen, Rolands Mom aus den Fängen des Weißen Zauberers zu befreien? Und was noch viel wichtiger ist: Werden sie am Ende überleben?

Was an diesem Buch besonders gut gefällt, ist der Aufbau der Handlung. Es besteht sozusagen aus zwei Ebenen: Da gibt es zum Einen die Kapitel von Ruperts Geschichte, an der er gerade schreibt. Am Ende jedes Kapitels folgt eine Passage, in der sich Greg und Rupert über das Abenteuer austauschen. Diese zwei Erzählstränge sind eine großartige Idee und eine nette Abwechslung zum Tagebuchstil.
Eon weiterer großartiger Aspekt ist, dass Jeff Kinney seinem Protagonisten Rupert wichtige Eigenschaften gegeben hat und dieser sie in seinem Fantasyroman einfließen lässt. Freundschaft, Gerechtigkeitssinn, Hilfsbereitschaft, Umweltschutz, Ablehnung von Gewalt und Konflikmanagment. Das ist so geschickt in der Story eingebaut, dass es nicht belehrend sondern inspirierend wirkt.

Jeff Kinney ist mit dem zweiten Rupert-Band ein spannender und witziger Comicroman gelungen. Es ist locker, leicht und recht amüsant zu lesen und macht gute Laune. Für Greg-Fans ein absolutes Muss.

Spannende, lehrreiche und komische 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

https://www.luebbe.de/baumhaus/serien/ruperts-tagebuch/id_8548644

https://www.luebbe.de/baumhaus/buecher/kinderbuecher/rupert-praesentiert-ein-echt-wildes-abenteuer/id_8041257

Jeff Kinney (Autor, Karikaturist), Dietmar Schmidt (Übersetzer)
05. Gregs Tagbuch 15 -
Halt mal die Luft an!
Erzählendes Kinderbuch

Verlag: Baumhaus Verlag (1. Auflage 17. November 2020)
Hardcover
224 Seiten
durchgehend illustriert
Größe: 20,8 x 14,2 cm
Alter
: ab 10 Jahren
auch erhältlich als eBook (epub), Mobi Kindle, eBook (pdf), Hörspiel (CD), Hörspiel (Download)

Gregs Tagebuch von Jeff Kinney ist eine der erfolgreichsten Kinderbuchserien der Welt. Die humorvollen Comics um Greg Heffley besitzen mittlerweile Kultstatus.

Die Story:
Aufgrund von Geldmangel hat sich Gregs Familie bei der Oma im Keller einquartiert. Wie zu Corona-Zeiten gelten hier Ausgangsbeschränkungen und man versucht sich bei Laune zu halten. Dennoch macht sich langsam Lagerkoller breit. Bis ihnen das Wohnmobil eines Onkels quasi in die Hände fällt. Zugegeben, Familienurlaube sind einfach nicht Gregs Ding. Doch so kann der Sommerurlaub doch noch stattfinden. Allerdings hat Gregs Mom ganz besondere Pläne: eine Tour mit dem Wohnmobil quer durchs ganze Land. Und es klingt sogar so, als könnte diese Reise richtig cool werden! Da man sich aber an Manni, Gregs kleinen Bruder orientieren muss, sind die Möglichkeiten begrenzt. Wie sich jedoch heraustellen sollte, kann man überall seine Abenteuer erleben. So etwa auf einem Campingplatz, der alles andere als paradiesisch ist. Als es anfängt, wie aus Kübeln zu regnen, steht Greg das Wasser bald bis zum Hals. Aber als die Heffleys glauben, es könnte nicht mehr schlimmer werden, wendet sich das Batt und das Camperleben wird doch noch großartig.

Von den Kindern werden die Tagebücher von Greg regelrecht verschlungen. Zu jedem Jahresausklang erscheint seit 15 Jahren ein neuer Band, was natürlich auch für das Weihnachtsgeschäft durchaus seine Vorteile hat. Aber nicht nur die Kids lassen sich von den heiteren und abenteuerlichen Geschichten und witzigen Zeischnungen Jeff Kinneys begeistern, selbst Erwachsene finden immer mehr Gefallen daran. Auch die Story des 15. Tagebuchs ist amüsant und leicht und locker zu lesen. Man schmunzelt über die zahlreichen Fettnäpfchen, in welche die Familie gerät und bewundert, dass sie sich niemals aus der Ruhe bringen lässt, egal, wie peinlich oder auswegslos die Situation auch sein mag. Diese Einstellung ist durchaus eine, welche man für sich persönlich nach dem Lesen mitnehmen kann.
Die Illustrationen stammen, wie schon erwähnt, vom Autor selbst, unterstreichen die lustige Geschichte und sind bestens in die Story eingebettet.
"Gregs Tagebch 15 - Halt mal die Luft an!" bietet ein kurzweiliges aber aberwitziges Lesevergnügen und ist selbst für Lesemuffel und Erwachsene bestens geeignet.

Spaßige 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Der Autor:
Jeff Kinney
ist NEW YORK TIMES-Bestseller-Autor und wurde für seine Serie Gregs Tagebuch bereits sechs Mal mit dem Nickelodeon Kids’ Choice Award in der Kategorie Lieblingsbuch ausgezeichnet. Das TIME MAGAZINE zählte ihn zu den hundert einflussreichsten Menschen der Welt. Er ist außerdem Gründer der Website Poptropica, die vom TIME MAGAZINE zu den fünfzig besten Websites gewählt wurde. Jeff Kinney verbrachte seine Kindheit in der Nähe von Washington, D.C., und zog 1995 nach Neuengland. Mit seiner Frau und seinen beiden Söhnen lebt er in Massachusetts, wo sie die Buchhandlung An Unlikely Story besitzen.

https://www.luebbe.de/baumhaus/buecher/kinderbuecher/gregs-tagebuch-15-halt-mal-die-luft-an/id_7296821

Verschiedene Autorinnen
06. Bäuerinnen backen für Advent & Weihnachten

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 28. September 2020)
Hardcover
144 Seite
durchgehend bebildert
Größe: Großformat, 22,3 x 27,1 cm

* Beste Plätzchen
* Rezepte aus Österreich, Süddeutschland,
   der Schweiz und Südtirol
* Klassiker & regionale Spezialitäten
* Bereits mehr als 150.000 verkaufte Bäuerinnen-Kochbücher aus dem Leopold Stocker Verlag

Bäuerinnen aus Österreich, Bayern, Baden-Württemberg, der Schweiz und Südtirol haben ihre liebsten Weihnachts-Backrezepte für dieses Buch zur Verfügung gestellt: So finden sich neben den besten Klassikern auch viele regionale Spezialitäten und neue Backideen kreativer Bäuerinnen.

Die Rezepte spannen den Bogen von Plätzchen, Keksen und Konfekt bis zu außergewöhnlichen Torten für die Festtage.

Zusätzlich: Brauchtumsgebäck für Advent, Weihnachten und Silvester.

https://www.buecherquelle.at/shop/das-baeuerinnen-weihnachts-backbuch/

https://www.stocker-verlag.com/buch/baeuerinnen-backen-fuer-advent-weihnachten/

Emma Hardy (Autorin), Nina Schön (Übersetzerin)
07. Stimmungsvolle Kerzen & Räucherbündel

35 inspirierende Ideen zum Selbermachen

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 1. September 2020)
Taschenbuch, broschiert
128 Seiten
durchgehend farbig bebildert
Großformat

Zu einem stimmungsvollen Ambiente im eigenen Zuhause gehören Kerzen und Räucherbündel!
Ob für sich selbst oder als kleine Geschenke – dieses Buch leitet zu individuellen und einfachen Kreationen an, wie sie in Geschäften nicht zu finden sind. Auch Allergiker, die Industriekerzen nicht vertragen und zu teuren Ersatzprodukten greifen müssen, werden angesprochen.
Die Einleitung stellt die benötigten Materialien und das verwendete Equipment vor und erläutert die angewandten Techniken.
Das Kapitel über die Räucherbündel beschreibt, welche Kräuter für welche Gelegenheiten eingesetzt werden und wie einfach man sie selbst binden kann. Tipps und Tricks zum sicheren Räuchern runden den Abschnitt ab.
Der weit größere Teil beschäftigt sich aber mit der Herstellung von Kerzen, wie man sie in unterschiedlichste Gefäße gießt, Duftkerzen erzeugt, Kerzen zieht und gedrehte, gerollte oder eckige Kerzen selbst herstellen kann. Auch die Verwendung von verschiedenen Formen sowie die Verzierung der Kerzenoberfläche wird in diesem Buch gezeigt.

Die Autorin:
Emma Hardy ist Stylistin und Designerin und liebte es immer schon, Dinge selbst herzustellen und arbeitete an vielen Garten- und Handarbeitsbüchern mit. Mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einer Katze lebt sie im Süden von London.

https://www.buecherquelle.at/shop/stimmungsvolle-kerzen-raeucherbuendel/

https://www.stocker-verlag.com/buch/stimmungsvolle-kerzen-raeucherbuendel/

Clemens G. Arvay / Theresia Fastian /
Irmtraud Weishaupt Orthofer (Autor*nnen)
08. KÜRBIS UND KERNÖL
Sorten, Anbau, Genuss
111 Rezepte

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 24. September 2019)
Hardcover
176 Seiten
zahlreciche Farbabbildungen
Größe: Großformat, 21 x 28 cm

Mit Kürbis lassen sich vielfältige und leckere Gerichte zaubern, kombiniert mit verschiedenen anderen Gemüse, Salate, Fleisch- und Fischsorten. Der Kreativität ist kaum eine Grenze gesetzt und die Zubereitung ist einfach, gelingsicher und familientauglich.

Wenn man Kürbis mag, sucht man im Herbst automatisch nach neuen Rezepten.
In diesem Buch erhält man nicht nur einen Einblick in die verschiedenen Sorten dieser hübsch anzusehenden Gemüse, man bekommt auch eine kleine Warenkunde mitgeliefert, in der es um die enthaltenden Vitamine, die Lagerung und die Zubereitung geht.

Nicht nur am Bauernmarkt, auch in den Supermärkten findet sich eine immer größere Vielfalt an Kürbissorten. Im einleitenden Teil finden sich allgemeine Informationen über Garten-, Riesen- und Moschuskürbisse: Was muss man beim Anbau im eigenen Garten beachten? Wie sieht es mit dem gesundheitlichen Mehrwert von Kürbissen aus? Welche Gerichte bereitet man mit den verschiedenen Sorten zu? Denn manche eignen sich zum Braten und Backen, andere sind für Suppen und Chutneys eher geeignet. Muskat-, Butternuss- oder Hokkaido-Kürbisse und die kleinen weißen Patisson-Kürbisse, um nur einige zu nennen, werden in der Küche je anders verwendet.
Einen besonderen Stellenwert nimmt das nussig schmeckende Kürbiskernöl ein, das nicht nur ein höchst gesundes „Superfood“ ist, sondern auch viele Speisen geschmacklich veredelt.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf Rezepten: Von Kürbis-Ingwer-Suppe und Ölkürbissuppe mit Knusperblüte über Kürbissalat mit Pilzen, Kernölrisotto, Kürbiskraut als Beilage oder Kürbis-Kebab, Kürbisstrudel und -pizza bis hin zu Kürbistarte, Kürbis-Apfel-Konfitüre und Kürbiskernöl-Törtchen. Die Fotos dazu sind sehr ansprechend, appetitlich und farbenfroh. Anders als bei vielen aktuellen Kochbüchern gibt es keine überflüssigen Fotos. Die Zutaten und die Zubereitung ist übersichtlich angeordnet. Die Rezepte sind strukturiert aufgebaut, getrennt nach den verschiedenen Bestandteilen. Die Anweisungen sind gut geschrieben, gut lesbar, logisch aufgebaut. Dabei wird Schritt für Schritt vorgegangen, für Koch-Anfänger sehr gut geeignet. Neben der Portionenangabe, wird auch die Zeit für Zubereitung, fürs Kochen oder Backen angegeben.

Für Koch-Anfänger oder -Neueinsteiger und jene, die Kürbis zu seinen Lieblingsgemüsen zählen, ist das Buch sicher eine gute Wahl. Es gibt viele neue Zubereitungsvarianten, die schon allein von den herrlichen Fotos her Lust zum Nachkochen machen

schmackhafte 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autoren:
DI Clemens G. Arvay und Mag. Theresia Fastian haben den einleitenden Teil über Sorten, Anbau und gesundheitliche Wirkungen verfasst, die Rezepte stammen, vielfach erprobt, vom österreichischen Magazin „Kochen & Küche“, dessen Chefredakteurin Irmtraud Weishaupt-Orthofer ist.

https://www.stocker-verlag.com/buch/kuerbis-und-kernoel/

Teresa Marrone (Autorin), Neli Danova-Hoffermann (Übersetzerin)
Das Einsteiger-Handbuch
09. TROCKNEN UND DÖRREN
Obst, Gemüse, Fleisch und Kräuter

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 24. September 2019)
Hardcover
288 Seiten
zahlreciche Farbabbildungen
Größe: Großformat, 21 x 26,5 cm

Wer einen Garten hat, kennt die Herausforderung: Viel Obst und Gemüse fallen in kurzer Zeit an, aufessen ist fast unmöglich und die Gefriertruhe platzt bald aus allen Nähten. Das Trocknen der wertvollen Ernte ist die Lösung: Es wird eine lange Haltbarkeit erzielt, unabhängig von durchgehender Stromversorgung. Getrocknete Lebensmittel brauchen weniger Platz, ergänzen den Speiseplan, bieten besondere Geschmackserlebnisse und sind häufig kostengünstig zu erzeugen.

Dieses umfassende und schön zusammengestelltes Buch ist perfekt für Einsteiger und beschreibt, wie man rund 50 Obst- und Gemüsearten sowie Kräuter und Fleisch richtig vorbereitet, trocknet, lagert und verwendet. Diese Anleitungen sind sehr ausführlich und ansprechend. Man braucht nicht einmal ein Dörrgerät, Backofen oder Sonne. Am Ende des Buches findet sich sogar eine gut beschriebe und bebilderte Anleitung für den Bau eines eigenen Dörrgerätes.
Im Rezeptteil wird erklärt, wie man selbst Fruchtleder aus Kürbissen oder Babynahrung herstellt und was aus den getrockneten Köstlichkeiten alles gezaubert werden kann. Ob für Wanderungen, die Vorratskammer, Hauptgerichte oder Süßes, die Autorin hat an alles gedacht. Ich bin davon überzeugt, dass die Trocknung von Lebensmitteln eine hervorragende Methode zur Haltbarmachung ist. Dieses Buch sollte daher in keiner guten Küche fehlen.

6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autorin:
Teresa Marrone interessiert sich seit vielen Jahren für das Sammeln von Wildfrüchten, -gemüsen und -kräutern sowie Pilzen. Sie ist freie Autorin, hat ein gutes Dutzend Kochbücher und etliche bebilderte Naturführer über Wildfrüchte und Pilze verfasst.

https://www.buecherquelle.at/shop/trocknen-doerren/

Herbert Mayr (Autor)
Rother Wanderbuch
10. Leichte Wanderungen:
Genusstouren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal

42 Touren zwischen Oberstdorf und Füssen

Verlag
: Bergverlag Rother (4. Auflage, 2018)
Taschenbuch, Klappenbroschur
152 Seiten mit 91 Farbabbildungen
42 Höhenprofile
42 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000
Übersichtskarte, Tourenmatrix

Das Rother Wanderbuch beschreibt 42 genussvolle Touren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal. Im Grenzgebiet Deutschland/Österreich, zwischen Oberstdorf und Füssen lässt es sich wahrlich genussvoll auf beiden Seiten wandern. Die berauschende Landschaft bietet gerade für den bevorstehenden Herbst jede Menge traumhafte Ausblicke. Bereits beim Durchblättern des Buches lassen einen die Fotos ins Träumen kommen. Bis etwa Ende September sollten alle beschriebenen Wanderungen bei guter Wetterlage machbar sein. Wenngleich die eine oder andere auf Gipfeln an die 2.000 m reicht, die Ausgangspunkte befinden sich maximal 480 hm darunter. Das heißt, dass Bergstraßen dem Wanderer einiges an Zeit und Mühen sparen.

Leicht sind viele Touren dennoch nicht. Ein wenig Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten Grundvoraussetzungen sein. Und natürlich wäre eine gewisse Fitness ebenfalls von Vorteil, um die Hochgebirgsrouten in Angriff zu nehmen.

Wer sich eher in Mittellagen auf idyllischen Almen, an Seen, Bächen oder Wasserfällen aufhalten möchte, für den hat der Autor ebenfalls jede Menge Routen zusammengestellt. So finden sich im Buch Tipps für gemütliche aber dennoch reizvolle Talspaziergänge, welche sind auch im Spätherbst und sogar Winter durchführen lassen.

Für die vierte Auflage wurde das Rother Wanderbuch »Leichte Wanderungen« sorgfältig aktualisiert.
Die Routenbeschreibungen sind sehr Detailgenau, die Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 übersichtlich und leicht zu lesen und anhand der Höhenprofile lassen sich gut die Steigungen erkennen. Als zusätzliche Hilfe und Erweiterung stellt der Rother Verlag die GPS-Tracks als Download zur Verfügung.

Auch wenn nur etwa die Hälfte der 42 Touren wirklich unter die Kategorie leicht fällt, genussvoll sind sie alle. Und egal ob Jung oder Alt, alleine oder in der Gruppe, wer seinen Urlaub zwischen Oberstdorf und Füssen plant, der sollte dieses Rother Wanderbuch mit dabei haben.

wanderfreudige 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

https://www.rother.de/rother%20wanderbuch-leichte%20wanderungen%20allg%E4u-3088.htm

Die Renaissance des PILGERNS -
Die Suche nach dem inneren Frieden

Die heutige Zeit ist von Hektik und Stress geprägt. Nicht nur in der Arbeit, auch privat drängen uns Internet und Sozial Media in einen Teufelskreis. Kaum jemand kann sich dem Zwang entziehen, sich möglichst vielen mitteilen zu müssen. Wir fordern dies auch von anderen. Das Smartphone wird zum besten Freund. Dabei werden oftmals auch die Lebenspartner und Kinder hinten angereiht. Viele Psychologen setzen diese Entwicklung bei Paaren sogar gleich mit Fremdgehen. Noch nie war der Ego-Trip der Menschen so hoch wie heute. Vor allem in den Städten ist dieser Trend erschreckend. Ein Umdenken und Rückbesinnen auf alte Traditionen und Werte ist notwendiger denn je. Die Familie muss wieder der Mittelpunkt im Leben werden. Also Handy weglegen, Computer abschalten und mit seinen Liebsten dem Alltag entfliehen. Hinaus in die Natur ist die wohl schönste, gesündeste und damit sinnvollste Art Stress abzubauen. Bewegung an der frischen Luft entspannt Geist und Seele. Tageswanderungen an Wochenenden sind seit jeher, vor allem bei Städtern, sehr beliebt. Doch seit einigen Jahren erfreut sich auch eine alte Tradition immer mehr Beliebtheit - das Pilgern.

Prominente, wie David Zwilling, Shirley McLaine oder Hape Kerkeling haben es vorgemacht, viele Tausende machen es ihm mittlerweile Jahr für Jahr nach - die Menschen wandern hunderte, gar tausende Kilometer quer durch alle Herren Länder. Begaben sich die Leute Jahrhunderte lang auf die Reise, um ihren Glauben zu Gott zu festigen und Erleuchtung zu finden sind es heutzutage oftmals auch andere Beweggründe, warum gepilgert wird. Das Ziel ist jedoch immer dasselbe: mit sich, seinem Umfeld und der Welt ins Reine zu kommen.

Wer sich also körperlich fit genug fühlt, sollte sich die Erfahrung einer mehrtägigen Pilgerreise (Wanderung) nicht entgehen lassen.

In diesem Frühjahr haben wir das Thema aufgegriffen und stellten einige Interessante Lektüren vor
Nun im Herbst und Winter geben wir euch weitere lesenswerte Buch-Tipps, welche euch helfen können/werden, die passenden und lohnenswertesten Touren zu finden und zu planen.

Reinhard Doppelreither (Autor)
11. OUTDOOR
- Der Weg ist das Ziel
Österreich: Pielachtaler Pilgerweg

Verlag: Conrad Stein Verlag (1. Auflage 2019)
128 Seiten, broschiert
48 Abbildungem, 7 Karten, 6 Höhenprofile
Größe: 11,5 cm x 16,5 cm

Schon lange ist das österreichische Mariazell ein beliebtes Wallfahrtsziel – auf den Pilgerpfaden dorthin herrscht oft reges Treiben. Eine noch ruhige, wenig begangene Alternative zu den bekannten Hauptrouten ist der Pielachtaler Pilgerweg, der über 80 km von St. Pölten nach Mariazell führt und zu großen Teilen durch das lauschige Tal der Pielach verläuft.

Dieses Buch liefert Pilgern eine detaillierte Beschreibung für den Weg mit Karten und Höhenprofilen. Auch sind alle am oder nahe dem Weg gelegenen Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten aufgeführt. Ein allgemeiner Teil informiert einleitend über Ausrüstung, Informationsbeschaffung, Wanderzeit u. v. m. Das kleine und handliche Format macht das Buch zum idealen Begleiter beim Pilgern.

Zum Autor:
Ausgehend von Wüstenwanderungen in Ägypten und verschiedenen Wanderungen in Ostafrika verschrieb sich Reinhard Doppelreither immer mehr dem Weitwandern und schenkte in den letzten Jahren seiner Heimat Österreich zunehmend Aufmerksamkeit – wanderte mehrmals am Österr. Jakobsweg von Wolfsthal bis Einsiedeln, pilgerte auch am Mühlviertler und am Weststeirischen Jakobsweg sowie auf den Mariazeller Wegen. Ein alter Hase sozusagen, der sich auf neuen Wegen wie alten Wegen tummelt und es nicht verabsäumt, seine Erfahrungen in Buchform weiterzureichen.

https://www.conrad-stein-verlag.de/buecher-shop/oesterreich-pielachtaler-pilgerweg/


Reinhard Doppelreither (Autor)
12. OUTDOOR - Der Weg ist das Ziel
Österreich: Wallfahrten nach Mariazell

Verlag: Conrad Stein Verlag (2. Auflage 2013)
256 Seiten, broschiert
76 Abbildungem, 33 Karten, 27 Höhenprofile
Größe: 11,5 cm x 16,5 cm

Ob auf dem Steirischen Mariazellerweg ab Graz, auf dem Niederösterreichischen Mariazellerweg ab St. Pölten oder auf dem Wiener Wallfahrerweg bzw. der Via Sacra ab Wien – wer sich mit diesem Buch auf den Weg nach Mariazell begibt, wird sich bestimmt nicht verlaufen. Jeder der genannten Wege (und weitere Varianten) wird so detailliert beschrieben, dass Sie ohne Probleme sicher ans Ziel kommen.

Zu jeder Etappe finden Sie Angaben zu Markierungen an der Strecke, Wegverlauf und -beschaffenheit, Unterkünften und sonstiger Infrastruktur im jeweiligen Zielort. Die Wegbeschreibung selbst umfasst auch Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt und wird durch Karten und Höhenprofile ergänzt.

https://www.conrad-stein-verlag.de/buecher-shop/oesterreich-wallfahrten-nach-mariazell/


 

 

 

E-Mail
Instagram