Verschiedene Autorinnen
01. Bäuerinnen backen für Advent & Weihnachten

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 28. September 2020)
Hardcover
144 Seiten
durchgehend bebildert
Größe: Großformat, 22,3 x 27,1 cm

* Beste Plätzchen
* Rezepte aus Österreich, Süddeutschland,
   der Schweiz und Südtirol
* Klassiker & regionale Spezialitäten
* Bereits mehr als 150.000 verkaufte Bäuerinnen-Kochbücher aus dem Leopold Stocker Verlag

Bäuerinnen aus Österreich, Bayern, Baden-Württemberg, der Schweiz und Südtirol haben ihre liebsten Weihnachts-Backrezepte für dieses Buch zur Verfügung gestellt: So finden sich neben den besten Klassikern auch viele regionale Spezialitäten und neue Backideen kreativer Bäuerinnen.

Die Rezepte spannen den Bogen von Plätzchen, Keksen und Konfekt bis zu außergewöhnlichen Torten für die Festtage.

Zusätzlich: Brauchtumsgebäck für Advent, Weihnachten und Silvester.

Der musicalcocktail verlost 3x das Buch bis 8.12.2020 !

https://www.buecherquelle.at/shop/das-baeuerinnen-weihnachts-backbuch/

https://www.stocker-verlag.com/buch/baeuerinnen-backen-fuer-advent-weihnachten/

Emma Hardy (Autorin), Nina Schön (Übersetzerin)
02. Stimmungsvolle Kerzen & Räucherbündel

35 inspirierende Ideen zum Selbermachen

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 1. September 2020)
Taschenbuch, broschiert
128 Seiten
durchgehend farbig bebildert
Großformat

Zu einem stimmungsvollen Ambiente im eigenen Zuhause gehören Kerzen und Räucherbündel!
Ob für sich selbst oder als kleine Geschenke – dieses Buch leitet zu individuellen und einfachen Kreationen an, wie sie in Geschäften nicht zu finden sind. Auch Allergiker, die Industriekerzen nicht vertragen und zu teuren Ersatzprodukten greifen müssen, werden angesprochen.
Die Einleitung stellt die benötigten Materialien und das verwendete Equipment vor und erläutert die angewandten Techniken.
Das Kapitel über die Räucherbündel beschreibt, welche Kräuter für welche Gelegenheiten eingesetzt werden und wie einfach man sie selbst binden kann. Tipps und Tricks zum sicheren Räuchern runden den Abschnitt ab.
Der weit größere Teil beschäftigt sich aber mit der Herstellung von Kerzen, wie man sie in unterschiedlichste Gefäße gießt, Duftkerzen erzeugt, Kerzen zieht und gedrehte, gerollte oder eckige Kerzen selbst herstellen kann. Auch die Verwendung von verschiedenen Formen sowie die Verzierung der Kerzenoberfläche wird in diesem Buch gezeigt.

Die Autorin:
Emma Hardy ist Stylistin und Designerin und liebte es immer schon, Dinge selbst herzustellen und arbeitete an vielen Garten- und Handarbeitsbüchern mit. Mit ihrem Mann, ihren zwei Kindern und einer Katze lebt sie im Süden von London.

Der musicalcocktail verlost 3x das Buch bis 8.12.2020 !

https://www.buecherquelle.at/shop/stimmungsvolle-kerzen-raeucherbuendel/

https://www.stocker-verlag.com/buch/stimmungsvolle-kerzen-raeucherbuendel/

Clemens G. Arvay / Theresia Fastian /
Irmtraud Weishaupt Orthofer (Autor*nnen)
03. KÜRBIS UND KERNÖL
Sorten, Anbau, Genuss
111 Rezepte

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 24. September 2019)
Hardcover
176 Seiten
zahlreciche Farbabbildungen
Größe: Großformat, 21 x 28 cm

Mit Kürbis lassen sich vielfältige und leckere Gerichte zaubern, kombiniert mit verschiedenen anderen Gemüse, Salate, Fleisch- und Fischsorten. Der Kreativität ist kaum eine Grenze gesetzt und die Zubereitung ist einfach, gelingsicher und familientauglich.

Wenn man Kürbis mag, sucht man im Herbst automatisch nach neuen Rezepten.
In diesem Buch erhält man nicht nur einen Einblick in die verschiedenen Sorten dieser hübsch anzusehenden Gemüse, man bekommt auch eine kleine Warenkunde mitgeliefert, in der es um die enthaltenden Vitamine, die Lagerung und die Zubereitung geht.

Nicht nur am Bauernmarkt, auch in den Supermärkten findet sich eine immer größere Vielfalt an Kürbissorten. Im einleitenden Teil finden sich allgemeine Informationen über Garten-, Riesen- und Moschuskürbisse: Was muss man beim Anbau im eigenen Garten beachten? Wie sieht es mit dem gesundheitlichen Mehrwert von Kürbissen aus? Welche Gerichte bereitet man mit den verschiedenen Sorten zu? Denn manche eignen sich zum Braten und Backen, andere sind für Suppen und Chutneys eher geeignet. Muskat-, Butternuss- oder Hokkaido-Kürbisse und die kleinen weißen Patisson-Kürbisse, um nur einige zu nennen, werden in der Küche je anders verwendet.
Einen besonderen Stellenwert nimmt das nussig schmeckende Kürbiskernöl ein, das nicht nur ein höchst gesundes „Superfood“ ist, sondern auch viele Speisen geschmacklich veredelt.

Der Schwerpunkt des Werkes liegt auf Rezepten: Von Kürbis-Ingwer-Suppe und Ölkürbissuppe mit Knusperblüte über Kürbissalat mit Pilzen, Kernölrisotto, Kürbiskraut als Beilage oder Kürbis-Kebab, Kürbisstrudel und -pizza bis hin zu Kürbistarte, Kürbis-Apfel-Konfitüre und Kürbiskernöl-Törtchen. Die Fotos dazu sind sehr ansprechend, appetitlich und farbenfroh. Anders als bei vielen aktuellen Kochbüchern gibt es keine überflüssigen Fotos. Die Zutaten und die Zubereitung ist übersichtlich angeordnet. Die Rezepte sind strukturiert aufgebaut, getrennt nach den verschiedenen Bestandteilen. Die Anweisungen sind gut geschrieben, gut lesbar, logisch aufgebaut. Dabei wird Schritt für Schritt vorgegangen, für Koch-Anfänger sehr gut geeignet. Neben der Portionenangabe, wird auch die Zeit für Zubereitung, fürs Kochen oder Backen angegeben.

Für Koch-Anfänger oder -Neueinsteiger und jene, die Kürbis zu seinen Lieblingsgemüsen zählen, ist das Buch sicher eine gute Wahl. Es gibt viele neue Zubereitungsvarianten, die schon allein von den herrlichen Fotos her Lust zum Nachkochen machen

schmackhafte 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autoren:
DI Clemens G. Arvay und Mag. Theresia Fastian haben den einleitenden Teil über Sorten, Anbau und gesundheitliche Wirkungen verfasst, die Rezepte stammen, vielfach erprobt, vom österreichischen Magazin „Kochen & Küche“, dessen Chefredakteurin Irmtraud Weishaupt-Orthofer ist.

https://www.stocker-verlag.com/buch/kuerbis-und-kernoel/

Teresa Marrone (Autorin), Neli Danova-Hoffermann (Übersetzerin)
Das Einsteiger-Handbuch
04. TROCKNEN UND DÖRREN
Obst, Gemüse, Fleisch und Kräuter

Verlag: Leopold Stocker Verlag (1. Auflage 24. September 2019)
Hardcover
288 Seiten
zahlreciche Farbabbildungen
Größe: Großformat, 21 x 26,5 cm

Wer einen Garten hat, kennt die Herausforderung: Viel Obst und Gemüse fallen in kurzer Zeit an, aufessen ist fast unmöglich und die Gefriertruhe platzt bald aus allen Nähten. Das Trocknen der wertvollen Ernte ist die Lösung: Es wird eine lange Haltbarkeit erzielt, unabhängig von durchgehender Stromversorgung. Getrocknete Lebensmittel brauchen weniger Platz, ergänzen den Speiseplan, bieten besondere Geschmackserlebnisse und sind häufig kostengünstig zu erzeugen.

Dieses umfassende und schön zusammengestelltes Buch ist perfekt für Einsteiger und beschreibt, wie man rund 50 Obst- und Gemüsearten sowie Kräuter und Fleisch richtig vorbereitet, trocknet, lagert und verwendet. Diese Anleitungen sind sehr ausführlich und ansprechend. Man braucht nicht einmal ein Dörrgerät, Backofen oder Sonne. Am Ende des Buches findet sich sogar eine gut beschriebe und bebilderte Anleitung für den Bau eines eigenen Dörrgerätes.
Im Rezeptteil wird erklärt, wie man selbst Fruchtleder aus Kürbissen oder Babynahrung herstellt und was aus den getrockneten Köstlichkeiten alles gezaubert werden kann. Ob für Wanderungen, die Vorratskammer, Hauptgerichte oder Süßes, die Autorin hat an alles gedacht. Ich bin davon überzeugt, dass die Trocknung von Lebensmitteln eine hervorragende Methode zur Haltbarmachung ist. Dieses Buch sollte daher in keiner guten Küche fehlen.

6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autorin:
Teresa Marrone interessiert sich seit vielen Jahren für das Sammeln von Wildfrüchten, -gemüsen und -kräutern sowie Pilzen. Sie ist freie Autorin, hat ein gutes Dutzend Kochbücher und etliche bebilderte Naturführer über Wildfrüchte und Pilze verfasst.

https://www.buecherquelle.at/shop/trocknen-doerren/

Herbert Mayr (Autor)
Rother Wanderbuch
05. Leichte Wanderungen:
Genusstouren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal

42 Touren zwischen Oberstdorf und Füssen

Verlag
: Bergverlag Rother (4. Auflage, 2018)
Taschenbuch, Klappenbroschur
152 Seiten mit 91 Farbabbildungen
42 Höhenprofile
42 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000
Übersichtskarte, Tourenmatrix

Das Rother Wanderbuch beschreibt 42 genussvolle Touren im Allgäu, Kleinwalsertal und Tannheimer Tal. Im Grenzgebiet Deutschland/Österreich, zwischen Oberstdorf und Füssen lässt es sich wahrlich genussvoll auf beiden Seiten wandern. Die berauschende Landschaft bietet gerade für den bevorstehenden Herbst jede Menge traumhafte Ausblicke. Bereits beim Durchblättern des Buches lassen einen die Fotos ins Träumen kommen. Bis etwa Ende September sollten alle beschriebenen Wanderungen bei guter Wetterlage machbar sein. Wenngleich die eine oder andere auf Gipfeln an die 2.000 m reicht, die Ausgangspunkte befinden sich maximal 480 hm darunter. Das heißt, dass Bergstraßen dem Wanderer einiges an Zeit und Mühen sparen.

Leicht sind viele Touren dennoch nicht. Ein wenig Bergerfahrung, Trittsicherheit und Schwindelfreiheit sollten Grundvoraussetzungen sein. Und natürlich wäre eine gewisse Fitness ebenfalls von Vorteil, um die Hochgebirgsrouten in Angriff zu nehmen.

Wer sich eher in Mittellagen auf idyllischen Almen, an Seen, Bächen oder Wasserfällen aufhalten möchte, für den hat der Autor ebenfalls jede Menge Routen zusammengestellt. So finden sich im Buch Tipps für gemütliche aber dennoch reizvolle Talspaziergänge, welche sind auch im Spätherbst und sogar Winter durchführen lassen.

Für die vierte Auflage wurde das Rother Wanderbuch »Leichte Wanderungen« sorgfältig aktualisiert.
Die Routenbeschreibungen sind sehr Detailgenau, die Wanderkarten im Maßstab 1:50.000 übersichtlich und leicht zu lesen und anhand der Höhenprofile lassen sich gut die Steigungen erkennen. Als zusätzliche Hilfe und Erweiterung stellt der Rother Verlag die GPS-Tracks als Download zur Verfügung.

Auch wenn nur etwa die Hälfte der 42 Touren wirklich unter die Kategorie leicht fällt, genussvoll sind sie alle. Und egal ob Jung oder Alt, alleine oder in der Gruppe, wer seinen Urlaub zwischen Oberstdorf und Füssen plant, der sollte dieses Rother Wanderbuch mit dabei haben.

wanderfreudige 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

https://www.rother.de/rother%20wanderbuch-leichte%20wanderungen%20allg%E4u-3088.htm

Gabriele Hasmann, Sabine Wolfgang (Autorinnen)
06. Die wilde Wanda und andere gefährliche Frauen
Verbrecherinnen über die Jahrhunderte

Verlag: Ueberreuter (1.Auflage 13. März 2020)
Hardcover
192 Seiten
einige sw Fotos
Größe: 15,1 x 22,1 cm

Wer glaubt, dass Frauen keine schweren Verbrechen verüben, der irrt. Zwar zeigt die Statistik, dass Schwerverbrechen tendenziell eine männliche Domäne ist, doch auch das weibliche Geschlecht ist durchaus in der Lage auf genauso brutale Art und Weise zu quälen und zu töten und stehen den Männern puncto Grausamkeit um nichts nach.

Im ueberreuter Verlag ist im März dieses Jahres das Buch „Die wilde Wanda und andere gefährliche Frauen“ erschienen. Darin berichten die Autorinnen Gabriele Hasmann und Sabine Wolfgang in kurzen aber spannenden und mitreißenden Kapiteln über bekannte und wenige bekannte Verbrecherinnen Österreichs. Neben der Tat selbst wird die Lebensgeschichte beleuchtet und zeigt, dass Täter aus allen Gesellschaftsschichten kommen - egal ob arm oder reich. Auch wenn jeder Fall einmalig ist, sind die Motive doch über die Jahrtausende gleich geblieben: Habgier, mit der Situation überfordert, Befreiung von der Opferrolle, Hass, Eifersucht, Lust und Leidenschaft.

Die Gewalt an Kindern scheint von Frauen ebenfalls oft begangen zu werden. Wie grausam eine Mutter gegen ihr eigenes Kind vorgehen kann, welchen Hass sie dabei entwickelt, zeigen die Autorinnen bei dem Fall Juliane Hummel. Die anfängliche Abneigung endet in abgrundtiefen Hass gegen die kleine Anna. Im Gegensatz zu ihr, liebt sie deren Bruder Julian. Man fragt sich, wie eine Mutter nur so herzlos sein kann. Es ist unvorstellbar, welche Qualen das Mädchen ertragen musste, abgemagert auf neun Kilo, fehlende Schneidezähne, diverse Brüche, verkrüppelte Finger und übersät von blauen Flecken. Zu Beginn des 19 Jahrhunderts lag noch die Meinung vor, dass das weibliche Geschlecht nicht robust genug für die Todesstrafe wäre und so wurden diese meist begnadigt. In diesem Fall jedoch entschied Kaiser Franz Joseph I. erstmals nach 90 Jahren anders. Juliane Hummel wurde hingerichtet.
Auch wenn solche Geschichten abschreckend sind, das Böse fasziniert seit je her.

Elisabeth Báthory, eine ungarische Adelige lebte ihre bestialischen Fantasien im 16. Jahrhundert aus. Ihre Gräueltaten waren kaum zu überbieten. Durch Bedienstete ließ sie junge Mädchen auf ihre Schlösser bringen, misshandelte sie und ließ sie qualvoll sterben.

Hinter dem Buchtitel „Die wilde Wanda" steckt Gertrude Kuchwalek, die Unterwelt Königin. Sie war eine Frau, die sich in der Männerwelt behauptete und Stammgast im Gefängnis war. Sie war stolz, dass sie keine Männer brauchte und hatte vor nichts und niemandem Angst. Insgesamt war sie 20 Jahre im Gefängnis.

Als Mitschuldige an der Mayerling-Tragödie gilt Kaiserin Elisabeths Nichte Marie Louise Larisch-Wallersee. Sie fiel nach der Ermordung Sisis in Ungnade und wollte Rache nehmen, indem sie dem Meistbietenden Familieninterne Geschichten verkaufen wollte. Kaiser Franz Josef kaufte ihr die Schriftstücke ab. 1913 veröffentlichte Larisch-Wallersee ihre verschönerten Memoiren. 1940 verstarb sie völlig verarmt.

In der Psychoanalyse geht man davon aus, dass jeder Mensch eine böse Seite in sich trägt, sie selbst jedoch nicht wahrnimmt. Auch Sigmund Freud hat in seiner Trieblehre über die menschlichen Abgründe geschrieben. Die Philosophin Annemarie Pieper schreibt: „Das Böse hat Karriere gemacht, denn das Böse fasziniert … während das Gute aufgrund seiner Unauffälligkeit und Selbstverständlichkeit fast schon den Anschein des langweiligen hat. ...“
Es ist die Neugier, was bei Überschreitung der Grenzen fasziniert.

In vier Kapitel werden 22 Lebensgeschichten von Frauen geschildert, die diese Grenze überschritten haben. Ihre Opfer wurden bestohlen, misshandelt oder getötet. Die Täterinnen waren Betrügerinnen, Sadistinnen oder brutale Mörderinnen.

Das Buch vermag die Leser*innen zu fesseln und faszinieren. Es ist spannend und abschreckend zugleich. Aber nichts für schwache Nerven. Krimis, die das Leben schrieb.

6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Michaela Springer

Die Autorinnen:
Gabriele Hasmann wohnt in Baden bei Wien. Sie ist Journalistin, Autorin, selbstständige Ghostwriterin, Autorenmanagerin (www.wunschtext.at) und erfahrene Spuk-Jägerin. Sie hat bereits zahlreiche Bücher bei Ueberreuter veröffentlicht, zuletzt erschienen: „Spuk in Österreich“, „Spukguide Wien“ und „Die Wilde Wanda und andere gefährliche Frauen“.
Besuchen Sie die Autorin auf ihrer Website unter
www.wunschtext.at

Sabine Wolfgang hat in Wien Publizistik und Kommunikationswissenschaften sowie Spanisch studiert. Nach Stationen im Tourismus sowie als Consultant in einer Kommunikationsagentur und einem internationalen Unternehmen ist sie seit 2010 selbstständige PR-Beraterin in Wien. Darüber hinaus war sie für zwei Magazine („Succeed Magazin“ und „leben in Wien“) als Redakteurin tätig.

https://www.ueberreuter-sachbuch.at/shop/die-wilde-wanda-und-andere-gefaehrliche-frauen-verbrecherinnen-ueber-die-jahrhunderte/

Gruselführung
„Von spukenden Habsburgern in nächtlichen Gärten“

Aufgrund des großen Erfolgs der Wiener Gruselführung „Auf den Spuren der spukenden Habsburger“ bietet Gabriele Hasmann heuer eine NEUE Tour mit den Geistern der österreichischen Royals an: „Von spukenden Habsburgern in  nächtlichen Gärten“.
Der Weg führt durch den Burggarten und Volksgarten und dauert  etwa 90 Minuten!

Termine:
jeweils ab 19 Uhr: 16. Juli, 19. August, 10. und 18. September,
1. Oktober
jeweils ab 18 Uhr: 15. und 29 Oktober, 5. November

Preis/Person 25 Euro (bar vor Ort zu bezahlen)
Die Details zum Treffpunkt folgen nach verbindlicher Reservierung und Angabe der Personenzahl unter g.hasmann@kabsi.at

Die Karten sollten rasch für den Wunschtermin gesichert werden, da die Mystery-Walks rasch ausverkauft sind.

Begleiten werden Sie Fremdenführerin Christine Triebnig-Löffler und  Autorin Gabriele Hasmann 
(https://de.wikipedia.org/wiki/Gabriele_Hasmann)

Falls noch mehr Interesse an Geistern und guten Geschichten besteht,  ist das „Mystery Dinner“ empfehlenswert, das sowohl privat, als auch für Firmenfeiern zu buchen ist.
Infos und Reservierungsmöglichkeiten auf www.mystery-dinner.at

Marianne Obermaiier, Romana Schneider-Lenz (Autorinnen)
07. OBST HALTBAR MACHEN
Einkochen, einlegen, trocknen usw.
Praxisbuch

Verlag: Leopold Stocker Verlag (Neuauflage 25. Juli 2020)
Hardcover
190 Seiten
zahlreciche Farbabbildungen
Größe: 16,5 x 22 cm

* Einfrieren, Sterilisiern, Trocknen & Dörren
* Einlegen in Essig, Öl und Alkohol, Kandieren und Glasieren
* Kompotte, Konfitüren, Obstplatten und Säfte

Genussvoll selbst machen statt teuer kaufen: So bleibt der Geschmack der eigenen Früchte erhalten – und wird sogar verfeinert!

Gerade hat die Obstsaison mit Himbeeren, Erdbeeren, Johannesbeeren und Kirschen begonnen, Zeit also, sich bei reichlicher Ausbeute Gedanken für die Verarbeitung und Konservierung zu machen. Ob einkochen, einlegen, trocknen, kandierten, glasieren oder verflüssigen für Schnäpse und Fruchtsäfte, die beiden Autorinnen zeigen in ihrem Buch jede Menge Rezepte auf, welche sich oftmals mit wenig Aufwand verwirklichen lassen. Fehlt die Zeit, gibt's ein paar nützliche Tipps für das richtige Einfrieren.

Ideal für den beginnenden Sommer wäre auch ein Früchteeis eine gesunde und erfrischende Variante. Die Zutatenliste ist überschaubar und die Zubereitung geht in Windeseile.
Wer gerne grillt, der sollte sich an den Senf- und Chutney-Variationen versuchen.

Für das Anrichten der Salate eignen dich hervorragend die im Buch angeführten Öl- und Essig-Dressings. Sie stellen eine willkommene Abwechslung zum herkömmlichen Apfel- oder Kräuteressig dar.
Für die Zubereitung von Säften und Sirups empfiehlt sich ein Dampfentsafter. Eher für den Winter passend, das Kapitel für Tees.
Zu jeder Jahreszeit genossen und bei Jung und Alt beliebt sind Marmeladen, Konfitüren und Gelees. „Beschwipste Früchte" sind dann doch wohl eher eine Spezialität für Erwachsene. In Alkohol eingelegt bekommen Stein-, Kern- und Beerenobst ihre ganz delikate Note. Ein Stamperl selbst gemachter Likör kann für zwischendurch auch sehr genussvoll sein. 

Gegen Ende des Buches erfährt man noch viele nützliche Hinweise für die Einlagerung von Obst. Den Abschluss bildet schließlich das Kapitel über Verpackung und Dekoration. Vielleicht möchte jemand seine Kreationen weiter verschenken oder gar verkaufen. Dann sollte es nicht nur hübsch aussehen, sondern muss auch vorschriftsmäßig gekennzeichnet werden.

Marianne Obermair und Romana Schneider-Lenz haben an alles gedacht. Übersichtlich, ausführlich und einfach erklärt findet jede Frau und jeder Mann zahlreiche großartige und leckere Rezepte für den Hausgebrauch. Die aussagekräftigen Bilder erfreuen zudem das Auge.
Also ran an das Obst und gutes Gelingen.

6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autorinnen:
Marianne Obermair ist Bäuerin und ehemalige Beraterin der Hauswirtschaftsabteilung der Landwirtschaftskammer OÖ in Linz.
Romana Schneider-Lenz ist Ernährungsreferentin der Landwirtschaftskammer OÖ.

https://www.stocker-verlag.com/buch/obst-haltbar-machen/

Herbert Mayr (Autor)
Rother Wanderführer
08. ALLGÄU 4

Sonthofen - Füssen - Kempten - Kaufbeuren

Die schönsten Tal- und Höhenwanderungen

Verlag: Bergverlag Rother (5. Auflage, 2018)
Taschenbuch, Klappenbroschur
128 Seiten mit 70 Farbabbildungen
50 Höhenprofile
50 Wanderkärtchen im Maßstab 1:50.000
zwei Übersichtskarten im Maßstab 1:450.000 und 1:700.000
Größe: 11,5 x 16,5 cm

Die Wandersaison hat begonnen, Zeit sich die richtigen Bücher dafür zu besorgen.

Die in diesem Wanderführer von Herbert Mayr beschriebenen Touren im Allgäu sind Großteils wenig anstrengend und ohne größere Höhenunterschiede. Sie richten sich an alle Altersgruppen und auch an die konditionell schwächere. Lediglich der 50 Wege sind mit rot, also als mittel, eingestuft. Eine davon möchte ich hervorheben, da sie geschichtlich, wie landschaftlich besonders reizvoll ist.

Die Nummer 44 wird vom Autor auch als Top Tipp angegeben und führt uns zwischen den beiden Königsschlössern Hohenschwangau und Neuschwanstein hindurch nach 990 hm zum 1.693 m hoch gelegenen Säulingshaus. 5.45 Stunden sind mindestens einzuplanen, doch der Ausblick auf den Alpsee, die Tannheimer Berge, Weißensee, Hopfensee, Forggensee oder das Lechstädtchen Füssen entschädigen für die Anstrengung. Schon der hier aufgewachsene Bayernkönig Ludwig II. war von dieser Landschaft beglückt und ließ sich hier sein Märchenschloss erbauen.

Neben dieser doch recht anspruchsvollen Wanderung, sind im südlichen Allgäu, gegen die Grenze zu Tirol, noch etliche leichtere Mittelgebirgsrouten beschrieben, welche ebenfalls durch ihre landschaftlichen Reize bestechen. Auf dem Weg zur Kappeler Alm (Tour 40, rot) darf man sich nach überwundenen 520 hm und 3,5 Stunden Gehzeit auf eine wunderschöne Fernsicht übers Füssener Seenland, Zugspitze und die Mieminger Kette freuen.

Gemächlicher geht es im Flach- und Hügelland um Sonthofen, Kempten und Kaufbeuren zu. Hier finden sich einfache und dennoch längere Spaziergängen, welche sich selbst bei trüben Tagen gut bewältigen lassen. So könnte man etwa die Vorarlberg Gräber (Tour 7) von Kepten aus bequem an einem Nachmittag erkunden.

Oder wie wäre es zum sagenumwobenen Dengelstein (Tour 8), auf dem der Teufel seine Sense geschwungen haben soll. Auch hier dient Kempten als Ausgangspunkt, setzt mit 5 Stunden Gehzeit jedoch zumindest eine gewisse Ausdauerbereitschaft voraus.

Wie alle Rother Wanderführer sind auch in diesem die Routen sehr übersichtlich und ausführlich beschrieben. Detailgetreue Wanderkarten und aussagekräftige Höhenprofile stellen eine große Hilfe dar. Schon zum Standard gehört die Möglichkeit zum Download der GPS-Tracks von der Rother Homepage.

Wer seinen Urlaub in der Gegend verbringen möchte, der sollte sich das handliche Büchlein vorab schon mal besorgen und auch immer in seinem Rucksack mitführen.

Ob landschaftliche Hochgenüsse, kulturelle Vielfalt, wandern an Gewässern oder sagenhaften Orten, im Wanderführer „Allgäu 4“ wird jeder begeisterte Geher/ jede begeisterte Geherin für seine Bedürfnisse die passenden Touren finden.

6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

https://www.rother.de/rother%20wanderf%FChrer-allg%E4u%204-4168.htm

Harlan Coben (Autor), Gunnar Kwisinski (Übersetzer)
09. In deinem Namen

Thriller

Verlag: Goldmann (20. Jänner 2020)
Originalverlag: Dutton
Taschenbuch, Klappenbroschur
auch als eBook (epub), Hörbuch MP3-CD (gek.), Hörbuch Download, Hörbuch Download (gek.)erhältlich
384 Seiten
Größe: 12,5 x 18,7 cm
Alter: ab 14

Die Story:
„Die Zeit heilt alle Wunden.“ Dieser Spruch trifft nicht zu, wenn man den Tod eines geliebten Menschen überwinden muss. Napoleon (Nap) kann den Tod seines Zwillingsbruders, der vor 15 Jahren verstarb nicht überwinden. In einer Nacht hat der damalige Teenager alles verloren: seinen Zwillingsbruder mit dessen Freundin, von einem Zug erfasst und du tot aufgefunden, und zugleich verschwand in jener Nacht seine große Liebe Maura für immer. Die Zeit steht aber nicht still und die Jahre vergehen. Nap wird Detective, lebt gut situiert und ist der Meinung, die Vergangenheit überwunden zu haben. Das glaubt er, bis Mauras Fingerabdrücke im Wagen eines Mordverdächtigen gefunden werden. Die Vergangenheit holt ihn ein und alte Wunden brechen wieder auf. Wie besessen verfolgt er nur ein Ziel, Maura wieder zu finden und den Tod seines Bruders aufzudecken, denn er ist fest überzeugt, dass es kein Unfall war. Mit seinem unbeschreiblichen Ehrgeiz und Besessenheit geht er an die Sache heran, doch was er herausfindet, gefällt ihm so gar nicht. 15 Jahre Reifungsprozess lassen ihn jetzt die Dinge anders sehen, wie damals, als er als Teenager noch mit seinen eigenen Problemen zu kämpfen hatte.

Die Geschichte zieht einen von Beginn an seinen Bann. Der Schreibstil des Autors ist flüssig und spannend bis zum überraschenden Schluss. Der Erzählstrang ist durchgehend plausibel und dennoch mit einem überraschend genialem Ende. Die Figuren sind sehr gut charakterisiert. So manches Schicksal vermag auch zu berühren, wie etwa jenes von Henk, der durch die Geschehnisse in dieser verhängnisvollen Nacht zum Außenseiter und völlig aus der Bahn geworfen wurde. Oder Elli, die trotz inniger Freundschaft zu Nap, versprochene Geheimnisse für sich behalten kann, was ihn völlig überrascht, da er der Meinung ist, beste Freunde erzählen sich alles. Das entspricht aber seinem Charakter, der sehr geradlinig und mit Gerechtigkeitssinn ist. Je tiefer er in die Vergangenheit eintaucht, desto bewusster wird ihm, dass ihm das Ergebnis Missfallen könnte. Doch er geht mit diesem Bewusstsein seinen Weg weiter. Er will die Wahrheit herauszufinden, egal, wie schmerzhaft sie auch sein mag. Sein Handeln ist direkt, ohne jegliche Spielchen, was ihn zwar teilweise roh, aber umso sympathischer macht.
IN DEINEM NAMEN ist ein überaus fesselnder Thriller, der sehr zu empfehlen ist.

fesselnde 6 von 6 Sternen: ★★★★★★    
                                                           Kritik: Michaela Springer

Der Autor:
Harlan Coben wurde 1962 in New Jersey geboren. Nachdem er zunächst Politikwissenschaft studiert hatte, arbeitete er später in der Tourismusbranche, bevor er sich ganz dem Schreiben widmete. Seine Thriller wurden bisher in über 40 Sprachen übersetzt und erobern regelmäßig die internationalen Bestsellerlisten. Harlan Coben, der als erster Autor mit den drei bedeutendsten amerikanischen Krimipreisen ausgezeichnet wurde – dem Edgar Award, dem Shamus Award und dem Anthony Award –, gilt als einer der wichtigsten und erfolgreichsten Thrillerautoren seiner Generation. Er lebt mit seiner Frau und seiner Familie in New Jersey.

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/In-deinem-Namen/Harlan-Coben/Goldmann/e560077.rhd

Jeffery Deaver (Autor), Thomas Haufschild (Übersetzer)
10. Der Komponist

Ein Lincoln-Rhyme-Thriller

Verlag: blanvalet (20. Jänner 2020)
Originalverlag: Grand Central Publishing (2017)
Taschenbuch, Broschur
auch als eBook (epub), Hörbuch MP3-CD (gek.), Hörbuch Download, Hörbuch Download (gek.)erhältlich
608 Seiten
Größe: 11,8 x 18,7 cm
Alter: ab 14

Was ist inszeniert, was ist wahr? Wer führt wem hinters Licht. Nicht immer ist es so wie es scheint. Die Wahrheit liegt weit im Verborgenen und vielen liegt großes Interesse daran, dass es so bleibt und nur die vorgespielte Realität als wahrhaftig angenommen wird.

Die Story:
Mitten am Tag wird ein Mann entführt. Am Tatort wird ein Galgenstück in Miniaturgröße zurückgelassen. Kurze Zeit später kann man live im Internet zusehen, wie dem Mann die Luft abgeschnürt wird. Der Täter, bald „Der Komponist“ genannt, verwendet die verzweifelten Laute für seine Komposition.
Scheinbar verlegt der Täter sein Betätigungsfeld nach Italien, wo in Neapel eine Idente Entführung stattfindet. So reisen der Forensik-Experte Lincoln Rhyme und seine Partnerin Amelia Sachs nach Italien und nehmen die Verfolgung auf.
Bald werden sie noch zu einem weiteren Fall hinzugezogen. Ein amerikanischer Student soll auf einer Party eine Studentin vergewaltigt haben, was er vehement abstreitet.
Nach und nach wird klar, dass es da doch eine Verbindung gibt zu den so scheinbar völlig getrennten Fällen geben muss, da der Komponist augenscheinlich Asylbewerber als Opfer auswählt.
Langsam fügt sich das Puzzle zusammen und sie erkennen, dass die Wahrheit gänzlich anders ist, als wie es den Anschein hat.

Der Thriller von 606 Seiten hat überraschende, aber teils unglaubwürdige Wendungen. Der Stoff hätte durchaus Basis für zwei Bücher ergeben. So bekam man zuweilen den Eindruck, alles wurde  in ein Buch gequetscht. Die Idee eines Serienmörders, der fixiert auf Töne ist, wäre ausreichend für einen spannenden Thriller. Dieser Fakt entpuppt sich jedoch nur als kleines Puzzleteil einer anderen, viel größeren Machenschaft. Hier verschwimmen Realität und Science Fiction. Es gibt durchaus Passagen, welche einen fesseln, doch durch unnütze Irrungen erlischt diese Spannung immer wieder. So kann der Thriller nicht überzeugen und reißt einen nicht wirklich mit. Schade um diesen  durchaus guten Ansatz, der ein Grundstock für einen fesselnden Thriller hätte sein können.
Daher leider nur ...

... durchwachsende 3 von 6 Sternen: ★★★     
                                                           Kritik: Michaela Springer

Der Autor:
Jeffery Deaver gilt als einer der weltweit besten Autoren intelligenter psychologischer Thriller. Wie kaum ein anderer beherrscht der von seinen Fans und den Kritikern gleichermaßen geliebte Jeffery Deaver den schier unerträglichen Nervenkitzel, verführt mit falschen Fährten, überrascht mit blitzschnellen Wendungen und streut dem Leser auf seine unnachahmliche Art Sand in die Augen. Seit dem ersten großen Erfolg als Schriftsteller hat er sich aus seinem Beruf als Rechtsanwalt zurückgezogen und lebt nun abwechselnd in Virginia und Kalifornien. Seine Bücher, die in 25 Sprachen übersetzt werden und in 150 Ländern erscheinen, haben ihm bereits zahlreiche renommierte Auszeichnungen eingebracht. Die kongeniale Verfilmung seines Romans »Die Assistentin« unter dem Titel »Der Knochenjäger« (mit Denzel Washington und Angelina Jolie in den Hauptrollen) war weltweit ein sensationeller Kinoerfolg und hat dem faszinierenden Ermittler- und Liebespaar Lincoln Rhyme und Amelia Sachs eine riesige Fangemeinde erobert.

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Der-Komponist/Jeffery-Deaver/Blanvalet/e534590.rhd

Birand Bingül (Autor)
11. Riskante Rezepte

Ein Fall für Mats Holm


Verlag
: btb (Originalausgabe 13. Jänner 2020)
Taschenbuch, Broschur
auch als eBook (epub) erhältlich
448 Seiten
Größe: 11,8 x 18,7 cm
Alter: ab 14

Wie manipulativ ist die breite Masse durch die Medien. Das Wichtigste für eine Starköchin ist neben ihrem Können das Image. Ein gewisser Schein muss bewahrt werden, egal wie hoch der Preis dafür ist. Und sollte dieser einmal bröckeln, dann muss der beste PR-Berater zu Hilfe kommen, um den Schaden so gering wie möglich zu halten.

Die Story:
RISKANTE REZEPTE ist der zweite Fall von Mats Holm und seiner Partnerin Laura May. Diesmal verschlägt es die beiden in die Welt des Kochens. In dem Gourmettempel von Bianca Veh und deren Familie stirbt beim Dinner ein prominenter Stammgast. War es Versehen? War es Mord?
Während die Polizei versucht den Fall zu lösen, bemüht sich Holm um Schadensbegrenzung. Der Tod des Richters wirbelt großes mediales Interesse auf und die News verbreiten sich im Netz in Windeseile. Neue Projekte drohen zu wackeln und bestehende Verträge stehen vor der Auflösung. Geschickt soll Holm Bianca durch diese wilden Wogen der Geschehnisse möglichst unbeschadet durchmanövrieren.
Doch die Kooperation mit der Familie hält sich in Grenzen. Jeder Einzelne ist ein schwieriger und verschlossen Charakter. So wird Holm mit immer neuen Erkenntnissen konfrontiert, muss stets schnell darauf regieren und entpuppt sich immer mehr als wahrer Ermittler.

Der Kriminalroman von Birand Bingül fesselt von Beginn an. Die Idee, eine PR-Größe als eigentlichen Ermittler einzusetzen, ermöglicht neue Zugänge und Perspektiven, die erfrischend anders sind. Sein Ziel den Ruf der Starköchin zu bewahren hat stets oberste Priorität und so geht er die Sache naturgemäß anders an. Spannend, im Spielraum des realistischen bewegend, fesselnd und leicht zu lesen sind treffende Attribute. Die Konstruktion der Geschehnisse ist schlüssig nachvollziehbar mit immer wieder überraschenden Wendungen. Die Figuren sind sehr gut ausgearbeitet. Auch wenn diese komplizierte Charaktere sind, versteht man im Laufe des Buches deren Handlungen. Besonders Bianca Veh ist in ihren Stärken und Schwächen exzellent durchdacht. Als Profi im Rampenlicht zeigt sie Kraft, doch sobald der öffentliche Druck abfällt, ist sie zerbrechlich und verletzbar. Teilweise erlegt sie sich selbst den Druck auf, um den Erwartungen der anderen gerecht zu werden. Ein typisches Abbild, was Ruhm einfordert.
Riskante Rezepte ist ein spannender und unterhaltsamer Kriminalroman. Lesenswert!

abwechslungsreich, spannende 6 von 6 Sternen: ★★★      
                                                           Kritik: Michaela Springer

Der Autor:
Birand Bingül, Jahrgang 1974, ist Autor und Redakteur beim WDR in Köln. Er arbeitete dort u.a. als stellvertretender Unternehmenssprecher, Tagesschau-Korrespondent, Tagesthemen-Kommentator und Radiomoderator. "Riskante Manöver" ist Birand Bingüls erster Kriminalroman.

https://www.randomhouse.de/Taschenbuch/Riskante-Rezepte/Birand-Binguel/btb/e527676.rhd

Brigitte Lapouge-Déjean (Autorin),
Serge Lapouge (Fotograf)

Selbst gemacht!

12. PFLANZENSCHUTZ- UND DÜNGEMITTEL

Bio-Garten PRAXIS

Aus dem Französischen übersetzt von Johanna Steigenberger
Verlag
: Stocker (3. Auflage, 10. Februar 2015)
120 Seiten, Hardcover
zahlreiche Farbabbildungen
Größe: 21 x 21 cm

Natürliches Gärtnern setzt Pflanzenschutz- und Düngemittel aus natürlichen Quellen voraus. Beides kann aus verschiedenen Gartenpflanzen, aber auch aus „Abfallprodukten“ des eigenen Haushalts gewonnen werden.

Für das Gärtnern mit dem grünen Daumen empfehlen sich neben Jauchen aus Brennnessel, Beinwell & Co. auch andere Pflanzenextrakte, wie selbst hergestellte ätherische Öle, die im Pflanzenschutz wahre Wunder wirken. Daneben helfen eine Reihe von Hausmitteln bei der Bewältigung von Gartenproblemen ohne Chemie: Bier, Soda, Waschnüsse und Schmierseife ebenso wie Asche, Kuhfladen oder Kaffeesatz. Auch zu dem zielgerichteten Einsatz von Tonerde und Kalk, ja sogar von Kernseife und Urin leitet dieses Buch über das „Gärtnern ohne Gift“ an.

Reich bebilderte Schritt-für-Schritt-Anleitungen stellen sicher, dass die selbst erzeugten Pflanzenschutz- und Düngemittel zu Blütenpracht und reicher Ernte führen.

Viele in diesem Buch beschriebenen Tipps sind nicht neu und den erfahrenenen Gärtnern bereits bekannt. Allerdings sind einige hilfreiche Methoden in Vergessenheit geraten. Die Autorin hat sie aber zusammengetragen und in ihrem Buch veröffentlicht, um sie so auch den Hobbygärtnern übersichtlich zugänglich zu machen. Gerade in Zeiten, wo der Umweltschutz eine immer gewichtigere Rolle spielt, bilden die Kapitel mit den biologisch hergestellten Pflanzen- und Düngemittel einen überaus wichtigen Anreiz, auf Chemie zu verzichten. Die vielen Hinweise, wie man aus natürlichen Rohstoffen selbst umweltfreundlich herstellen kann, begeistern. Von deren Abwendung profitieren schließlich Mensch und Natur und die Pflanzen danken es uns mit gesunder Nahrung und gutem Geschmack. Das Register im Anhang ist sehr hilfreich und erleichtert das Suchen.
Das Buch und deren Inhalt ist sehr gut strukturiert und alles übersichtlich angeordnet. Es eignet sich sowohl zum Schmökern, als auch zum schnellen Nachschlagen.

biologisch-wertvolle 6 von 6 Sternen: ★★★      
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autorin / Der Fotograf:
Brigitte Lapouge-Déjean ist selbst Gärtnerin und hat bereits viele Bücher und Artikel zum biologischen Gartenbau verfasst.
Serge Lapouge
steuert dazu das sehenswerte Bildmaterial bei.

https://www.stocker-verlag.com/buecher/umwelt-natur/umwelt-natur-detail/article/pflanzenschutz-und-duengemittel/

Anna Husar (Autorin), Antonio Husar (Fotograf)
13. KÖSTLICHE ALPENKÜCHE

Die besten Pfannengerichte aus sechs Ländern

Verlag: Stocker (13. September 2016)
160 Seiten, Hardcover
durchgehend farbig bebildert
Größe: 18,5 x 25 cm

Die Alpenküche zeichnet sich durch schmackhafte und nahrhafte Speisen mit viel Milch, Käse, Kartoffeln, Brot, Getreide, Fleisch und Fisch, aber auch Gemüse aus, die sich schnell in einer Pfanne zubereiten lassen. Sie hat sich ihre Ursprünglichkeit bewahrt und kann trotzdem mit einer Prise Modernität verfeinert werden.

60 Rezepte aus den Alpenländern Deutschland, Österreich, Slowenien, Schweiz, Italien und Frankreich beweisen, wie vielseitig Alpenküche schmecken kann: Omeletts, Schmarren, Käsespätzle, Saiblingsgröstl, Schnitzel mit Rohschinken und Käse, Fischfilets, Rösti, Pfannkuchen, Kürbisgnocchi, Schmalzgebäck und viele Köstlichkeiten mehr.

Die Rezepte sind nach Ländern unterteilt und nehmen jeweils eine Doppelseite in Anspruch - links die Zutaten mit der Zubereitung und rechts ein ganzseitiges Foto des Gerichts. Manches ist recht rasch zubereitet und auch für die kleine Einkaufstasche und Geldbörse, andere benötigen doch eine umfangreichere Planung, sind jedoch auch für die gehobene Gesellschaft geeignet.
Was heutzutage unverzichtbar ist, ist eine Nährwerttabelle. Wenn man sich die Rezepte durchliest, fällt auf, dass die meisten nicht gerade kalorienarm sind. Ernährungsbewusste werden kaum etwas für sich finden.
Interessant die Einleitung bei jedem Alpenland. Hier kann man sich über die Essgewohnheiten der Bevölkerung schlau machen. In welchen Gegenden isst man was und welche Spezialitäten. Das kann durchaus hilfreich sein, wenn man das Land besucht.
Anna Husar ist ein guter kulinarischer Querschnitt durch die sechs Alpenländer gelungen, den man gut und gerne nachkochen kann.

5 von 6 Sternen: ★★★     
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Die Autorin:
Anna Husar, Alpenkücheliebhaberin, Food-Stylistin und -Fotografin, beschäftigt sich seit Jahren mit der Weiterentwicklung traditioneller Spezialitäten aus der Alpenregion. Näheres zur Autorin auf ihrer Website: www.alpenkoch.com.

Der Fotograf:
Die Fotografien stammen von Antonio Husar. Der Alpenküchenexperte ist seit einigen Jahren als Food-Stylist und -Fotograf tätig.

https://www.stocker-verlag.com/buecher/essen-trinken/essen-und-trinken-detail/article/koestliche-alpenkueche/

Die Renaissance des PILGERNS -
Die Suche nach dem inneren Frieden

Die heutige Zeit ist von Hektik und Stress geprägt. Nicht nur in der Arbeit, auch privat drängen uns Internet und Sozial Media in einen Teufelskreis. Kaum jemand kann sich dem Zwang entziehen, sich möglichst vielen mitteilen zu müssen. Wir fordern dies auch von anderen. Das Smartphone wird zum besten Freund. Dabei werden oftmals auch die Lebenspartner und Kinder hinten angereiht. Viele Psychologen setzen diese Entwicklung bei Paaren sogar gleich mit Fremdgehen. Noch nie war der Ego-Trip der Menschen so hoch wie heute. Vor allem in den Städten ist dieser Trend erschreckend. Ein Umdenken und Rückbesinnen auf alte Traditionen und Werte ist notwendiger denn je. Die Familie muss wieder der Mittelpunkt im Leben werden. Also Handy weglegen, Computer abschalten und mit seinen Liebsten dem Alltag entfliehen. Hinaus in die Natur ist die wohl schönste, gesündeste und damit sinnvollste Art Stress abzubauen. Bewegung an der frischen Luft entspannt Geist und Seele. Tageswanderungen an Wochenenden sind seit jeher, vor allem bei Städtern, sehr beliebt. Doch seit einigen Jahren erfreut sich auch eine alte Tradition immer mehr Beliebtheit - das Pilgern.

Prominente, wie David Zwilling, Shirley McLaine oder Hape Kerkeling haben es vorgemacht, viele Tausende machen es ihm mittlerweile Jahr für Jahr nach - die Menschen wandern hunderte, gar tausende Kilometer quer durch alle Herren Länder. Begaben sich die Leute Jahrhunderte lang auf die Reise, um ihren Glauben zu Gott zu festigen und Erleuchtung zu finden sind es heutzutage oftmals auch andere Beweggründe, warum gepilgert wird. Das Ziel ist jedoch immer dasselbe: mit sich, seinem Umfeld und der Welt ins Reine zu kommen.

Wer sich also körperlich fit genug fühlt, sollte sich die Erfahrung einer mehrtägigen Pilgerreise (Wanderung) nicht entgehen lassen.

In diesem Frühjahr haben wir das Thema aufgegriffen und stellten einige Interessante Lektüren vor
Nun im Herbst und Winter geben wir euch weitere lesenswerte Buch-Tipps, welche euch helfen können/werden, die passenden und lohnenswertesten Touren zu finden und zu planen.

Reinhard Doppelreither (Autor)
14. OUTDOOR
- Der Weg ist das Ziel
Österreich: Pielachtaler Pilgerweg

Verlag: Conrad Stein Verlag (1. Auflage 2019)
128 Seiten, broschiert
48 Abbildungem, 7 Karten, 6 Höhenprofile
Größe: 11,5 cm x 16,5 cm

Schon lange ist das österreichische Mariazell ein beliebtes Wallfahrtsziel – auf den Pilgerpfaden dorthin herrscht oft reges Treiben. Eine noch ruhige, wenig begangene Alternative zu den bekannten Hauptrouten ist der Pielachtaler Pilgerweg, der über 80 km von St. Pölten nach Mariazell führt und zu großen Teilen durch das lauschige Tal der Pielach verläuft.

Dieses Buch liefert Pilgern eine detaillierte Beschreibung für den Weg mit Karten und Höhenprofilen. Auch sind alle am oder nahe dem Weg gelegenen Unterkünfte und Einkehrmöglichkeiten aufgeführt. Ein allgemeiner Teil informiert einleitend über Ausrüstung, Informationsbeschaffung, Wanderzeit u. v. m. Das kleine und handliche Format macht das Buch zum idealen Begleiter beim Pilgern.

Zum Autor:
Ausgehend von Wüstenwanderungen in Ägypten und verschiedenen Wanderungen in Ostafrika verschrieb sich Reinhard Doppelreither immer mehr dem Weitwandern und schenkte in den letzten Jahren seiner Heimat Österreich zunehmend Aufmerksamkeit – wanderte mehrmals am Österr. Jakobsweg von Wolfsthal bis Einsiedeln, pilgerte auch am Mühlviertler und am Weststeirischen Jakobsweg sowie auf den Mariazeller Wegen. Ein alter Hase sozusagen, der sich auf neuen Wegen wie alten Wegen tummelt und es nicht verabsäumt, seine Erfahrungen in Buchform weiterzureichen.

https://www.conrad-stein-verlag.de/buecher-shop/oesterreich-pielachtaler-pilgerweg/


Reinhard Doppelreither (Autor)
15. OUTDOOR - Der Weg ist das Ziel
Österreich: Wallfahrten nach Mariazell

Verlag: Conrad Stein Verlag (2. Auflage 2013)
256 Seiten, broschiert
76 Abbildungem, 33 Karten, 27 Höhenprofile
Größe: 11,5 cm x 16,5 cm

Ob auf dem Steirischen Mariazellerweg ab Graz, auf dem Niederösterreichischen Mariazellerweg ab St. Pölten oder auf dem Wiener Wallfahrerweg bzw. der Via Sacra ab Wien – wer sich mit diesem Buch auf den Weg nach Mariazell begibt, wird sich bestimmt nicht verlaufen. Jeder der genannten Wege (und weitere Varianten) wird so detailliert beschrieben, dass Sie ohne Probleme sicher ans Ziel kommen.

Zu jeder Etappe finden Sie Angaben zu Markierungen an der Strecke, Wegverlauf und -beschaffenheit, Unterkünften und sonstiger Infrastruktur im jeweiligen Zielort. Die Wegbeschreibung selbst umfasst auch Hinweise zu Sehenswürdigkeiten und Besonderheiten der Tier- und Pflanzenwelt und wird durch Karten und Höhenprofile ergänzt.

https://www.conrad-stein-verlag.de/buecher-shop/oesterreich-wallfahrten-nach-mariazell/


 

 

 

E-Mail
Instagram