Hanni & Nanni - Mehr als beste Freunde

Kinostart Österreich: 25. Mai 2017
Im Vertrieb von Universal Pictures International Austria GmbH

Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2016
Drehbuch: Katrin Milhahn und Antonia Rothe-Liermann
basierend auf den Charakteren von Enid Blyton
Regie: Isabell Šuba
Produzenten:
Sebastian Werninger (UFA FICTION) und Hermann Florin (FEINE FILME)
Darsteller
: Laila Meinecke, Rosa Meinecke, Lia Huber, Lynn Dortschack, Shenia Pitschmann, Ella Lee,
                     Faye Montana, Maja Meinhardt, Jessica Schwarz, Sascha Vollmer, Maria Schrader, Julia Koschitz,
                     Henry Hübchen, Lucas Reiber und Katharina Thalbach

Laufzeit: 90 min.
FSK: 0
Prädikat: besonders wertvoll

Die Story:
Die Vorstellung, den Rest des Schuljahres im Internat zu verbringen statt daheim in Berlin, finden die Zwillinge Hanni (Laila Meinecke) und Nanni (Rosa Meinecke) mehr als uncool. Aber ihre Mutter Susanne (Jessica Schwarz) bleibt hart: Sie selbst ist beruflich unterwegs, und wenn Hannis und Nannis Vater Charlie (Sascha Vollmer) allein auf die Zwillinge aufpassen muss, kommt nur Chaos dabei heraus ... So landen die beiden Mädchen im Internat Lindenhof. Die Zwillinge beschließen, so viel Unsinn wie möglich anzustellen, damit sie noch innerhalb der Probezeit wieder von der Schule fliegen.
Doch dann findet Nanni unter den Reitschülerinnen neue Freunde und im Pferd Pegasus eine Aufgabe, während Hanni weiter an ihrem Rausschmiss arbeitet. Zum ersten Mal in ihrem Leben gehen die Zwillinge getrennte Wege. Als Hanni im Wald auf den grummeligen Godehard (Henry Hübchen) mit seinem Hund Lochness trifft, ahnt sie nicht, dass in Godehards Haus der Schlüssel zu dem Geheimnis versteckt ist, das den Lindenhof vor dem drohenden Verkauf bewahren kann...

Werden die Zwillinge sich wieder zusammen raufen? Und können sie das Internat retten?

Als Schülerinnen im Lindenhof sind neben den Zwillingen Laila und Rosa Meinecke u.a. Shenia Pitschmann („Block B – Unter Arrest“), Lynn Dortschack („Ente gut! Mädchen allein zu Haus“) und YouTuberin Faye Montana zu sehen.
Auch das Erwachsenen-Ensemble ist hochkarätig besetzt: Als Hanni und Nannis Eltern sind Jessica Schwarz („Jesus liebt mich“) und „The BossHoss“-Sänger Sascha Vollmer dabei, ebenso Maria Schrader („In Darkness“, „Vorstadtkrokodile“) als Internatsleiterin Frau Theobald, Julia Koschitz („Gespensterjäger“, „Ruhm“) als strenge Physiklehrerin und Katharina Thalbach als Französischlehrerin Madame Bertoux. In weiteren Rollen spielen Henry Hübchen („Alles auf Zucker!“) und Lucas Reiber („Verrückt nach Fixi“).

Mehr Infos unter:  www.hanniundnanni.at

Wir danken unserem Partner

Verlosung von 3 Fan-Packages bis 10.6.2017:
* 2x Leuchtarmband (5er Set) + 2x Glasfaserlampe + 2x in ear Kopfhörer
* 2x Leuchtarmband (5er Set) + 2x Glasfaserlampe + 1x Drybag
* 2x Leuchtarmband (5er Set) + 2x Glasfaserlampe + 1x Drybag

© 2017 Universal Pictures International Austria

PIRATES OF THE CARIBBEAN
Salazars Rache

Kinostart Österreich: 25. Mai 2017
Im Verleih von Walt Disney Company (Austria) GmbH
auch in Disney Digital 3D, IMAX® 3D und Dolby Cinema

Produktionsland/ Jahr: USA/ GB 2016
Drehbuch: Jeff Nathanson
Regie: Joachim Rønning und Espen Sandberg
Produzent: Jerry Bruckheimer
Darsteller
: Johnny Depp, Javier Bardem, Brenton Thwaites, Kaya Scodelario, Kevin R. McNally,
                   Golshifteh Farahani, David Wenham, Stephen Graham, Geoffrey Rush u.v.a.
Musik: Geoff Zanelli
Laufzeit: 128 min.
FSK: 12

Walt Disney Studios Motion Pictures und Jerry Bruckheimer Films präsentieren mit PIRATES OF THE CARIBBEAN: SALAZARS RACHE den fünften Teil der populären Filmreihe, in dem Johnny Depp erneut seine Oscar®-nominierte Rolle als verwegener Antiheld Captain Jack Sparrow verkörpert. Ihm zur Seite stehen in diesem neuen Abenteuer die Oscar®-Gewinner Javier Bardem und Geoffrey Rush sowie neue und altbekannte Gesichter der PIRATES OF THE CARIBBEAN-Reihe.

Produziert von Jerry Bruckheimer und inszeniert vom Regieduo Joachim Rønning und Espen Sandberg erzählt PIRATES OF THE CARIBBEAN: SALAZARS RACHE eine völlig neue Geschichte auf offener See, die Fantasy-Elemente mit Humor und Action vermischt, was die Reihe in den vergangenen 14 Jahren zum internationalem Phänomen werden ließ.

Die Story: 
Ein vom Pech verfolgter Captain Jack Sparrow (Johnny Depp) findet sich in einem völlig neuen Abenteuer wieder: Einmal mehr hat sich der Schicksalswind gedreht und mordlustige Geister-Matrosen, die dem berüchtigten „Teufels-Dreieck" entkommen sind, jagen alle Piraten auf hoher See – ganz oben auf ihrer Liste steht: Jack! Sein alter Erzfeind, der furchteinflößende Captain Salazar (Javier Bardem), führt die Bande an und jagt ihn unerbittlich. Jacks einzige Überlebenschance besteht darin, den legendären „Dreizack des Poseidon" zu finden, ein mächtiges Artefakt, das seinem Besitzer völlige Kontrolle über die Meere verleiht. Die Jagd nach dem Dreizack zwingt Jack  dazu, ein spannungsgeladenes Bündnis mit der ebenso brillanten wie schönen Mathematikerin und Astronomin Carina Smyth (Kaya Scodelario) und dem eigenwilligen jungen Royal Navy Matrosen Henry (Brenton Thwaites) einzugehen. Am Steuer seines arg gebeutelten kleinen Schiffs Dying Gull stürzt sich Captain Jack todesmutig wie eh und je in den stürmischen Überlebenskampf gegen den mächtigsten und wohl auch bösartigsten Feind, dem er sich je stellen musste.

Der Start von FLUCH DER KARIBIK („Pirates of the Caribbean: The Curse of the Black Pearl“) im Jahr 2003 markierte den Anfang für Jerry Bruckheimers bis jetzt erfolgreichste Filmreihe und eines der erfolgreichsten Franchises in der Geschichte der Walt Disney Studios. Mit den anschließenden PIRATES OF THE CARIBBEAN: FLUCH DER KARIBIK 2 („Pirates of the Caribbean: Dead Man’s Chest“, 2006), PIRATES OF THE CARIBBEAN – AM ENDE DER WELT („Pirates of the Caribbean: At World’s End“, 2007) sowie PIRATES OF THE CARIBBEAN – FREMDE GEZEITEN („Pirates of the Caribbean: On Stranger Tides“, 2011) erwies sich die Reihe als wegweisendes Phänomen, das die Popkultur und den Zeitgeist prägte und Filmgeschichte schrieb. Insgesamt haben die vier Filme über 3,7 Milliarden Dollar am weltweiten Boxoffice eingespielt. Viel wichtiger ist jedoch, dass sie ein weltweites Publikum aller Altersklassen inspiriert und unterhalten haben.

An der Seite von Johnny Depp, der unlängst mit PHANTASTISCHE TIERWESEN UND WO SIE ZU FINDEN SIND („Fantastic Beasts and Where to Find Them“, 2016) und ALICE IM WUNDERLAND: HINTER DEN SPIEGELN („Alice Through the Looking Glass“, 2016) in den Kinos vertreten war, spielen in PIRATES OF THE CARIBBEAN: SALAZARS RACHE Oscar®-Gewinner Javier Bardem [NO COUNTRY FOR OLD MEN („No Country For Old Men“, 2007), JAMES BOND 007 – SKYFALL („Skyfall“, 2012)], Brenton Thwaites [HÜTER DER ERINNERUNG – THE GIVER („The Giver“, 2014), MALEFICENT – DIE DUNKLE FEE („Maleficent“, 2014)], Kaya Scodelario [MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHTEN IM LABYRINTH („The Maze Runner“, 2014), MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHTEN IN DER BRANDWÜSTE („Maze Runner: The Scorch Trials“, 2015)], Kevin R. McNally [PIRATES OF THE CARIBBEAN-Reihe, MACBETH UNHINGED (2016)], Golshifteh Farahani [PATERSON („Paterson“, 2016), DER MANN, DER NIEMALS LEBTE („Body of Lies“, 2008)], David Wenham [LION: DER LANGE WEG NACH HAUSE („Lion“, 2016), 300: RISE OF AN EMPIRE („300: Rise of an Empire“, 2014)], Stephen Graham [PIRATES OF THE CARIBBEAN-Reihe, GANGS OF NEW YORK („Gangs of New York“, 2002)] sowie Oscar®-Gewinner Geoffrey Rush [THE KING’S SPEECH – DIE REDE DES KÖNIGS („The King’s Speech“, 2010), PIRATES OF THE CARIBBEAN-Reihe].

Wenn PIRATES OF THE CARIBBEAN: SALAZARS RACHE am 25. Mai in die deutschen Kinos segelt, wird das Publikum erneut in die bunte, aberwitzige und unterhaltende Welt der ungeheuerlichsten Piraten eintauchen, die jemals auf den sieben Weltmeeren segelten. Dank der Vision der talentierten Filmemacher und einem außergewöhnlichem Cast verspricht der Film ein cineastisches Abenteuer sondergleichen.

Verlosung von 2 Fan-Packages bis 10.6.2017:
* 2 Kinogutscheine + Notizbuch + T-Shirt 
    (Die Kinogutscheine gelten in jedem Kino in Österreich, in dem der Film auf dem Spielplan steht)

© Disney

 

SONG TO SONG 

Kinostart Österreich: 25. Mai 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA/ Mexico 2013-2016
Drehbuch: Terrence Malick
Regie: Terrenece Malick
Produktion: Nicolas Gonda, Sarah Green, Ken Kao
Darsteller: Christian Bale, Michael Fassbender, Natalie Portman, Tyan Gosling, Cate Blanchett, Rooney Mara

Musik: divers
Laufzeit: 129 min.
FSK: 6

Mit SONG TO SONG führt Regisseur Terrence Malick Ryan Gosling, Michael Fassbender, Rooney Mara und Natalie Portman in die pulsierende Musikszene von Austin, Texas.

Die Story:
Musikproduzent Cook (Michael Fassbender) ist eine ebenso erfolgreiche wie exzentrische Lichtgestalt der berüchtigten Musikszene von Austin, Texas. In der Hoffnung auf ihren großen Durchbruch lässt sich die ambitionierte Musikerin Faye (Rooney Mara) auf eine Affäre mit ihm ein, die ihr schnell zum Verhängnis wird, als sie den aufstrebenden Songwriter BV (Ryan Gosling) kennenlernt und sich in ihn verliebt. Abseits des Rampenlichts entwickelt sich ein explosives Dreiergespann, deren Protagonisten sich zwischen Liebe, Betrug und Sinnlichkeit treiben lassen …

In den Hauptrollen sind Michael Fassbender, Ryan Gosling, Rooney Mara und Natalie Portman zu sehen. Fassbender spielt Cook, Gosling übernahm die Rolle von BV und Mara die von Faye. Cate Blanchett ist in der Rolle von Amanda zu sehen. Trevante Rhodes spielt TR, eine Figur, deren Initialen denen des Schauspielers entsprechen. Callie Hernandez spielt Julie.

Malick engagiert für seinen Film zudem eine Reihe von bekannten Musikern, die auch im wahren Leben ihr Geld mit der Musik verdienen. Die schwedische Sängerin Lykke Li spielt im Film Goslings Exfreundin. Als Produzent der aus Austin stammenden Band Black Joe Lewis & the Honeybears fungiert im Film Fassbender. Zudem sind im Film die Musiklegenden Patti Smith, Iggy Pop und das ehemalige Mitglied der Sex Pistols John Lydon zu sehen, aber auch die Red Hot Chili Peppers, der Rapper Spank Rock, Alan Palomo und Florence + the Machine.

Die Dreharbeiten fanden in den USA und in Mexiko statt. In den USA drehte man im texanischen Austin. Teilweise fanden die dortigen Dreharbeiten im Jahr 2012 auf dem Austin City Limits Festival statt. Die drei Jahre nach Beendigung der Dreharbeiten waren für die Postproduktion eingeplant, in der Malick aus den oft nur improvisierten Szenen im Schnitt den fertigen Film zusammenfügte.

Wir danken unserem Partner

Verlosung bis 30.5.2017:
* 3x2 Kinogutscheine (Die Kinogutscheine gelten in jedem Kino in Österreich, in dem der Film auf dem Spielplan steht)

© 2017 STUDIOCANAL GmbH

Guardians of the Galaxy Vol. 2

Kinostart Österreich: 27. April 2017
Im Verleih von Walt Disney Company (Austria) GmbH
auch in Disney Digital 3D, IMAX® 3D und Dolby Cinema

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch: James Gunn
Regie: James Gunn
Darsteller
: Chris Pratt, Zoe Saldana, Dave Bautista, Michael Rooker, Karen Gillian, Sean Gunn
sowie im Original mit den Stimmen von Vin Diesel als "Groot" und Bradley Cooper als "Rocket Raccoo"
Musik (Score): Tyler Bates
Laufzeit: 138 min.
FSK: 12

„Guardians of the Galaxy" begeisterte 2014 Kritiker und Zuschauer um den ganzen Globus und wurde mit über 770 Mio. Dollar weltweit zum erfolgreichsten Debütfilm im Marvel Cinematic Universe.
Nach den weltweit erfolgreichen Superhelden-Filmreihen, die von Blockbustern wie IRON MAN („Iron Man", 2008), CAPTAIN AMERICA – THE FIRST AVENGER („Captain America: The First Avenger", 2011), THOR („Thor", 2011), ANT-MAN („Ant-Man", 2015), DOCTOR STRANGE („Doctor Strange", 2016) und MARVEL’S THE AVENGERS („Marvel’s The Avengers", 2012) begründet wurden, bringen die Marvel Studios nun in der, mit größter Spannung erwarteten Fortsetzung die abgefahrensten und populärsten Helden der Galaxie wieder auf die Leinwand zurück – die Guardians of the Galaxy.

Die Handlung von GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 setzt kurze Zeit nach den Ereignissen von GUARDIANS OF THE GALAXY („Guardians of the Galaxy", 2014) ein, dem erfolgreichsten Film im Sommer 2014. Der Film erzählt weitere epische, mit Action vollgepackte Abenteuer des respektlosen Draufgängers Peter Quill alias Star-Lord, und seiner Bande exzentrischer Helden. Nachdem sie den Planeten Xandar und seine Bewohner gerettet und dadurch Popularität und Ruhm erlangt haben, fliegen die Guardians als Söldner durchs All, um das Universum zu beschützen.
Während die Songs des neuen fantastischen Mixtapes „Awesome Mix #2" Tempo, Stimmung und Schwung vorgeben, erzählt das zweite Abenteuer, wie das Team darum kämpft, die neu gefundene Familieneinheit zusammenzuhalten. Dabei durchkreuzen die Guardians die unbekannten Weiten des Alls, um die wahre Herkunft von Peter Quill zu lüften. Im Verlauf der packenden Geschichte werden aus alten Gegnern neue Verbündete und unsere Helden bekommen Unterstützung von beliebten Kultfiguren aus den klassischen Marvel-Comics. Damit dehnt sich das Marvel Cinematic Universe weiter aus.

Die Hauptrolle von Peter Quill alias Star-Lord übernimmt erneut Chris Pratt (JURASSIC WORLD, GUARDIANS OF THE GALAXY). Zoe Saldana (GUARDIANS OF THE GALAXY, STAR TREK BEYOND) ist wieder als Gamora und Dave Bautista (JAMES BOND 007 – SPECTRE, GUARDIANS OF THE GALAXY) als Drax zu sehen, während im englischen Original Vin Diesel (GUARDIANS OF THE GALAXY, FAST & FURIOUS 7) erneut als Baumwesen Groot und Bradley Cooper (JOY – ALLES AUSSER GEWÖHNLICH, AMERICAN SNIPER) als sprechender Waschbär Rocket zu hören sind.
Darüber hinaus spielt Michael Rooker, bekannt aus GUARDIANS OF THE GALAXY und dem Serienhit „The Walking Dead", erneut Yondu und Karen Gillan (GUARDIANS OF THE GALAXY, THE BIG SHORT) ein weiteres Mal Nebula, während Pom Klementieff (INGRID GOES WEST, OLDBOY) Mantis, Elizabeth Debicki (DER GROSSE GATSBY, EVEREST) Ayesha und Chris Sullivan, bekannt aus den Hit-Serien „The Knick" und „This Is Us", Taserface verkörpert.
In weiteren Rollen sind als Kraglin Sean Gunn, bekannt aus GUARDIANS OF THE GALAXY und der Kultserie „Gilmore Girls", als Tulik Tommy Flanagan (GLADIATOR, SIN CITY) und als Meredith Quill Laura Haddock, bekannt aus GUARDIANS OF THE GALAXY und der Hit-Serie „Luther", zu sehen.
Schließlich finden auch zwei echte Superstars auf der Leinwand zusammen. Dabei übernimmt Sylvester Stallone (CREED – ROCKY’S LEGACY, THE EXPENDABLES) die Rolle von Stakar, während Kurt Russell (THE HATEFUL 8, FAST & FURIOUS 7) Peter Quills biologischen Vater Ego darstellt.

Der Schauspieler Fahri Yardim spricht in der deutschen Fassung von GUARDIANS OF THE GALAXY VOL. 2 wieder den cholerischen Waschbären Rocket. Bereits vor drei Jahren trug Yardim mit seinem kratzigen Bariton zum Siegeszug der Heldentruppe in den österreichischen Kinos bei. Dank ihm klangen Rockets derbe Attitüde und seine coolen Sprüche genau so, wie es sich für einen der abgefahrensten Weltenretter des Universums gehört.

Die Guardians of the Galaxy wurden 1969 von Arnold Drake und Gene Colan in die Comicwelt eingeführt – konzipiert als Heldenteam des 31. Jahrhunderts, bei dem jedes Mitglied das letzte seiner Art ist. Mit Beginn der zweiten Phase in der Erweiterung des Marvel Cinematic Universe war GUARDIANS OF THE GALAXY das erste Franchise, in dem die zentralen Figuren, die die Eckpfeiler des Marvel-Imperiums bilden, nicht im Mittelpunkt stehen. Der Film unterschied sich auch im Erzählton und stilistisch von allen anderen Marvel-Franchises, die je zuvor den Weg auf die Leinwand gefunden haben. Vom Start weg entwickelte sich der einmalig kreative und originelle Film weltweit zum Kassenhit und seine exzentrischen intergalaktischen Figuren wurden von den Zuschauern aus vollem Herzen angenommen.

MARVEL-Fan werden:  www.facebook.com/MarvelDeutschland 
Twitter: @MarvelDE

 Verlosung von 1 Fan-Package beendet:
* 2 Kinogutscheine + Cap + Notebook + Shirt

© Disney/ Marvel Studio 

Sieben Minuten nach Mitternacht 

Kinostart Österreich: 5. Mai 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch & Romanvorlage: Patrick Ness
Regie: J.A. Bayona
Produktion: Belén Atienza
Darsteller: Lewis MacDougall, Felicity Jones, Sigourney Weaver, Toby Kebbell, Ben Moor, 
                   James Melville, Oliver Steer, Dominic Boyle, Jennifer Lim, uvm.
                   und Geralddine Chaplin und Liam Neeson als Das Monster

Musik: Fernando Velázquez
Laufzeit: 108 min.
FSK: 6

In seinem neuen Film erzählt der spanische Regievisionär J.A. Bayona eine wilde und ergreifende Geschichte über das Kindsein und die Notwendigkeit, loszulassen.

Die Story:
Das Leben des jungen Conor (Lewis MacDougall) ist alles andere als sorglos: Seine Mutter (Felicity Jones) ist ständig krank, er muss deshalb bei seiner strengen Großmutter (Sigourney Weaver) wohnen, und in der Schule verprügeln ihn die großen Jungs. Kein Wunder, dass er jede Nacht Albträume bekommt. Doch dann wird alles anders: Als er wieder einmal schweißgebadet – um punkt sieben Minuten nach Mitternacht – aufwacht, hat sich der alte Baum vor seinem Fenster in ein riesiges Monster verwandelt und spricht zu ihm. Ist das noch der Traum – oder ist es Realität? Das weise Monster beginnt, ihm Geschichten zu erzählen. Fortan kommt sein ungewöhnlicher Freund jede Nacht und seine Erzählungen führen Conor auf den Weg zu einer überwältigenden Wahrheit…

Die Tumulte der Kindheit, die helle Freude, die rasende Wut, die dunklen Abgründe: Das sind die Themen des US-amerikanischen Schriftstellers Patrick Ness. In seinem vielfach preisgekrönten Roman „Sieben Minuten nach Mitternacht“ erzählt er von Conor, der noch nicht erwachsen ist, aber auch kein Kind mehr sein kann.

Kongenial verfilmt hat das Buch nun der spanische Regisseur Juan Antonio Bayona, der mit Das Waisenhaus (2008) und The Impossible (2013) bereits zweimal beeindruckendes und spannendes Gefühlskino ablieferte.
Die Gratwanderung zwischen Fantasie und Realität gelingt ihm auch dank einer
beeindruckenden Darstellerriege: Sigourney Weaver (Avatar – Aufbruch nach Pandora), Felicity Jones (Die Entdeckung der Unendlichkeit) sowie Liam Neeson (Non-Stop) als Monster spielen an der Seite von Newcomer Lewis MacDougall.

© 2017 Studiocanal

THE BYE BYE MAN 

Kinostart Österreich: 21. April 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch: Jonathan Penner
Regie: Stacy Title
Produktion: Simon Horsman, Trevor Macy, Jeffrey Soros, Melinda Nishioka
Darsteller: Douglas Smith, Lucien Laviscount, Doug Jones, Cressida Bonas, Doug Jones,
                   Caeeie-Anne Moss

Laufzeit: 97 min.
FSK: 16

Dem Bösen gelingt es immer wieder in unsere scheinbar heile Welt einzudringen – meist jedoch durch Unachtsamkeit, unglückliche Zufälle oder falsche Worte. Wir erklären Ihnen, welche Sätze und Worte Sie besser nicht laut aussprechen oder gar denken sollten.

Die Story:
Die College-Studenten Elliot (Douglas Smith), John (Lucien Laviscount) und Sasha (Cressida Bonas) ziehen in ein altes Haus abseits des Campus und stoßen dabei auf die Ursprünge einer ebenso alten wie unheilvollen Geschichte: Dort soll das pure Böse hausen, das die Einheimischen hier nur den „Bye Bye Man“ (Doug Jones) nennen – der Menschen dazu zwingt, grausame Dinge zu tun. Fortan hat die Gruppe nur noch ein Ziel: Das eigene Überleben sichern. Der Schlüssel zur Umgehung des Fluches liegt in der Vermeidung jedweden Gedankens an das düstere Wesen. Nie darf an ihn gedacht, nie sein Name ausgesprochen werden. Doch das erweist sich als gar nicht so leicht, denn wie soll man vermeiden, an etwas zu denken, von dem man weiß, dass man daran nicht denken darf? Die Studenten müssen einen Weg finden, sich von der Kreatur zu befreien, während Detective Shaw (Carrie-Anne Moss) Ermittlungen wegen der mysteriösen Todesfälle beginnt, die sich in ihrem Revier häufen…

Wir fragen uns oft, was die Menschen tagtäglich zu grausamen Taten antreibt – aber was, wenn man sich gar nicht die Frage nach dem „was“, sondern nach dem „wer“ stellen muss? Was, wenn eine dunkle, unbarmherzige Macht hinter all dem Bösen und den Gräueltaten steckt?

Mehr Infos unter:  https://www.constantinfilm.at/kino/the-bye-bye-man.html
www.facebook.com/thebyebyeman/

© 2017 Paramount Pictures Germany GmbH

GOLD - Gier hat eine neue Farbe 

Kinostart Österreich: 14. April 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA 2016/ 2017
Drehbuch: Patrick Massett, John Zinman
Regie: Stephen Gaghan
Ausführende Produzenten: Ben Stillman, Paul Haggis, Richard Middleton
Darsteller: Matthew McConaughey, Edgar Ramirez, Bryce Dallas Howard, Toby Kebbell, Stacy Keach

Musik: Daniel Pemberton
Laufzeit: 121 min.
FSK: 16

Ein erfolgloser Unternehmer und ein zwielichtiger Abenteurer auf der Suche nach einem legendären Goldschatz.
Regisseur Stephen Gaghan ("Syriana", Oscar für das Drehbuch zu "Traffic") erzählt in seinem zweiten Kinofilm GOLD die wahre Geschichte von zwei Männern zwischen Gier und Wahnsinn. Die Hauptrollen sind oscarverdächtig mit Matthew McConaughey ("The Wolf of Wallstreet"), Edgar Ramirez ("The Girl on the Train") und Bryce Dallas Howard ("The Help") besetzt.

Die Story:
Eine kühne Idee, ein unglaubliches Abenteuer, ein riesiger Skandal und ein brutaler Absturz: Der Kleinkriminelle Kenny Wells (Matthew McConaughey) giert nach Gold und nach dem großen Durchbruch. Als er auf den zwielichtigen Geologen Michael Acosta (Edgar Ramirez) trifft, starten sie ein waghalsiges Abenteuer. In den unerforschten Tiefen des Dschungels von Indonesien machen sie sich auf die Suche nach Gold. Was sie dort finden versetzt die Börsenwelt in Aufruhr und bringt ihnen den erhofften Reichtum, doch was steckt wirklich dahinter...

Mehr Infos unter:  https://www.constantinfilm.at/kino/gold.html

© 2017 Studiocanal

FAST & FURIOUS 8

Kinostart Österreich: 13. April 2017
Im Vertrieb von Universal Pictures International Austria GmbH

Produktionsland/ Jahr: USA, GB, FRankreich, Kanada, Samoa 2016
Drehbuch: Chris Morgan
basierend auf den Charakteren von Gary Scott Thompson
Regie: F. Gary Gray
Produzenten:
Neal H. Moritz, Vin Diesel, Michael Fottrell
Darsteller
: Vin Diesel, Dwayne Johnson, Jason Statham, Michelle Rodriguez, Tyrese Gibson, Chris “Ludacris” Bridges, Helen Mirren, Nathalie Emmanuel, Elsa Pataky, Scott Eastwood with Kurt Russell and Charlize Theron
Musik: Brian Tyler
Laufzeit: 136 min.
FSK: 16

Die Story:
Nun – da Dom und Letty ausgiebig ihre Flitterwochen genießen, sich Brian und Mia ganz ihrer kleinen Familie widmen und dem Leben auf der Überholspur abgeschworen haben, die übrigen Crewmitglieder freigesprochen sind – führen alle ein ganz normales Leben. Ihr friedliches Dasein wird jedoch schlagartig hinweggefegt, als eine mysteriöse Frau (Oscar ® Preisträgerin Charlize Theron) auftaucht. Sie lockt Dom in eine zutiefst kriminelle Welt, aus der es scheinbar kein Entkommen gibt. Das grenzenlose Vertrauen seiner Crew in ihn droht zu zerbrechen – der Familie stehen Prüfungen von ungeahnten Ausmaßen bevor.

Von den Sonnenstränden Kubas über die vibrierenden Straßen New Yorks bis hin zu den arktischen Eispisten der Barentssee – die rasante Elitetruppe jagt kreuz und quer über den Planeten, um eine radikale Gegnerin zu stoppen, die weltweit Chaos und Anarchie verbreitet. Und um den Mann nach Hause zu bringen, der einst aus einem wilden Haufen verwegener Rennfahrer eine Familie schmiedete – ihre Familie.

Fast & Furious 7 bretterte 2015 schneller als jeder andere Film über die magische 1-Milliarde-Dollar-Umsatz-Marke weltweit. Im Sog dieses Superhits folgt jetzt das neueste Kapitel einer der beliebtesten und langlebigsten Kinoreihen aller Zeiten: Fast & Furious 8 startet am 13. April 2017 in den Kinos!

Im achten Teil der FAST & FURIOUS-Saga von Universal Pictures führt erneut Vin Diesel den legendären Star-Cast um Dwayne Johnson, Jason Statham, Michelle Rodriguez, Tyrese Gibson, Chris “Ludacris” Bridges, Nathalie Emmanuel, Elsa Pataky und Kurt Russell ins Rennen.
Neben Charlize Theron werden zum ersten Mal auch Scott Eastwood und Oscar ® Preisträgerin Helen Mirren mit von der Partie sein. Regie führt F. Gary Gray (Straight Outta Compton).

Mehr Infos unter:  www.fast8.at

© 2017 Universal Pictures International Austria

DIE HÜTTE - Ein Wochenende mit Gott

Kinostart Österreich: 7. April 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch: John Fusco, Andrew Lanham, Destin Daniel Cretton
nach dem Buch von William Paul Young

Regie: Stuart Hazeldine
Produzenten: Gil Netter, Brad Cummings
Darsteller: Sam Worthington, Octavia Spencer, Tim McGraw, Avraham Aviv Alush
                   Radha Mitchell, Alice Braga, Sumire, Graham Greene,
Megan Charpentier,
                   Gage Munroe, Amélie Eve
u.v.a.

Musik: Aaron Zigman
Laufzeit: 133 min.
FSK: 6

DIE HÜTTE – EIN WOCHENENDE MIT GOTT ist die Verfilmung des Buches, das weltweit Millionen von Lesern berührt hat. Es ist eine Geschichte darüber, wie man nach einem tragischen Schicksalsschlag den Weg zurück zu sich selbst findet und dabei ganz neue Perspektiven zu Themen wie Glauben, Religion und Spiritualität öffnet.

Die Story:
Seit der treue Familienvater Mackenzie „Mack“ Phillips (Sam Worthington) vor vielen Jahren seine jüngste Tochter verlor, ist er in Trauer und Schuldgefühlen versunken. Ihre letzte Spur fand man in einer Hütte im Wald – nicht weit von dem Campingplatz, auf dem die Familie damals Urlaub machte. Eines Tages kommt ein Brief mit der Post: Es ist eine Einladung in eben jene Hütte - und ihr Absender ist Gott. Mack ist schockiert und voller Angst, all die schmerzhaften Erinnerungen kommen erneut hoch. Trotzdem bricht er auf, unsicher, was er in der Hütte finden wird. Das nun folgende Wochenende soll sein Leben erneut von Grund auf verändern.

Erst wollte William Paul Young seine Geschichte gar nicht veröffentlichen – und als Freunde ihn endlich überredet hatten, fand er keinen Verlag. Kurzerhand bastelte er für 300 Dollar eine Webseite und druckte es selbst. Ein Jahr später stand „Die Hütte – Ein Wochenende mit Gott“ auf Platz 1 der New York Times-Bestsellerliste – und blieb dort über 70 Wochen. Aus einer Weihnachtsgeschichte für seine Kinder war plötzlich ein Bestseller geworden, der sich in den USA über 10 Millionen Mal und in Deutschland über eine Million Mal verkaufte.

Mit DIE HÜTTE – EIN WOCHENENDE MIT GOTT folgt nun eine einfühlsame und mutmachende Verfilmung von Youngs unkonventioneller Erzählung über Glauben und den Trost der Spiritualität. In der Hauptrolle ist Sam Worthington („Avatar – Aufbruch nach Pandora“, „Hacksaw Ridge – Die Entscheidung“) zu sehen, der sich „Papa“ nennende Gott wird gespielt von Oscar®-Gewinnerin Octavia Spencer („The Help“, „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“).
In weiteren Rollen sind Radha Mitchell („Mann unter Feuer“, „Wenn Träume fliegen lernen“) und der amerikanische Country-Star Tim McGraw („Blind Side – Die große Chance“, „Country Strong“) zu sehen.

Mehr Infos unter:  www.diehuette-film.de
Facebook:  
www.facebook.com/diehuette.film

© 2017 Concorde Filmverleih

Die versunkene Stadt Z

Kinostart Österreich: 31. März 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch: James Gray, David Grann
nach dem Buch von David Grann

Regie: James Gray
Darsteller: Charlie Hunnam. Sienna Miller, Robert Pattinson, Tom Holland, Edward Ashley, 
                   Angus Macfadyen

Musik: Christopher Spelman
Laufzeit: 140 min.
FSK: 12

Bildgewaltiges Historiendrama über die Suche nach einem sagenumobenen Reich im Dschungel des Amazonas.

Die Story:
Percy Fawcett (Charlie Hunnam) ist Offizier der britischen Armee, wo er jedoch aufgrund seiner Herkunft keine Chancen auf eine große Karriere hat. Da kommt ihm ein Auftrag der Royal Geographic Society gerade recht, in deren Namen er in Südamerika Karten des in den 1920er-Jahren noch unbekannten Gebietes erstellen soll. Bei seiner langwierigen und strapaziösen Expedition in den lebensfeindlichen Dschungel am Amazonas stößt er durch Zufall auf Spuren einer Zivilisation, von der noch niemand berichtet hat, und ist bald überzeugt von der Existenz einer verschollenen Stadt, die er „Z“ tauft. Doch als er nach Hause zurückkehrt, glaubt ihm niemand und sein Fund wird als Hirngespinst abgetan. Gezwungen, Beweise für seine Behauptungen zu finden, bricht Fawcett immer wieder in den Dschungel Brasiliens auf, zuletzt begleitet von seinem mittlerweile erwachsenen Sohn Brian (Tom Holland).

In seinem packenden bildgewaltigen Abenteuerepos DIE VERSUNKENE STADT Z erzählt Regisseur James Gray, baiserend auf dem gleichnamigen Bestseller von David Grann, die wahre Geschichte des Britischen Forschers Percival Fawcett, der in den 1920er Jahren im brasilianischen Dschungel spurlos verschwand und noch nach Jahrzehnten später romantische Fantasien beflügelte und unzählige Abenteurer auf seine Spuren lockte. Beeindruckend portraitiert der Film zudem die gesellschaftlichen Konventionen einer Zeit im Umbruch, in der fortwährend vertraute Grenzen überschritten wurden.
Die hervorragende Darstellerriege wird angeführt von Charlie Hunnam, an dessen Seite Sienna Miller als Nina Fawcett und Tom Holland als Sohn Jack sowie Robert Pattinson als treuer Reisebegleiter Henry Constin brilliert. 

Mehr Infos unter:  www.dieversunkenestadtz.de

© 2017 StudioCanal GmbH

THE BOSS BABY

ab 31. März 2017 nur im Kino
in 3D
Im Verleih von Twentieth Century Fox Austria

Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2016
DrehbuchMichael McCullers
Regie: Tom McGrath
Produzent: Ramsey Ann Naito
Dt. Sprecher:
YouTube-Stars Daniele Rizzo, Marti "The Clavinover" Fischer und Sally
Musik: Hans Zimmer
Laufzeit: 97 min.
FSK: 6

Dieses Baby müssen Sie kennenlernen: Es trägt einen Anzug, verlässt das Haus nie ohne Aktenkoffer und spielt die Hauptrolle in der neuen DreamWorks Animationskomödie THE BOSS BABY, die ab Freitag, den 31. März 2017 die Kinoleinwände erobern wird.  

Die Story:
Das Leben des siebenjährigen Tim gerät völlig aus den Fugen, als seine Eltern eines Tages mit seinem neuen kleinen Bruder nach Hause kommen. Das Baby genießt in der Familie fortan nicht nur die ganze Aufmerksamkeit, sondern entpuppt sich bald auch als sprechendes und Anzug tragendes Business-Kind. Während seine Eltern davon jedoch nichts mitkriegen, muss sich Tim mit den verborgenen Seiten seines abgebrühten Bruders herumschlagen. Obwohl sich die Geschwister nicht ausstehen können, raufen sie sich schließlich zusammen, um dem dubiosen Geschäftsmann Francis E. Francis das Handwerk zu legen. Der ist nämlich dafür zuständig, dass sich die Liebe der Menschen von kleinen Babys zunehmend in Richtung süße Hundewelpen verlagert.

THE BOSS BABY ist die lustige und universelle Geschichte, wie die Geburt eines neuen Babys das Familienleben grundlegend verändert. Erzählt wird das Ganze aus der Sicht eines entzückenden Erzählers, einem ungestümen und fantasievollen siebenjährigen Jungen namens Tim.

Begleitet wird das Boss Baby in der deutschen Synchronfassung von den YouTube-Stars Daniele Rizzo, Marti „The Clavinover“ Fischer und Sally, die der Flughafen- und Flugzeugcrew in diesem außergewöhnlichen Animations-Spaß stimmlich Flügel verleihen!

Dreamworks THE BOSS BABY ist eine authentische und unterhaltsame Komödie für alle Altersgruppen - mit der verschmitzten, herzerwärmenden Botschaft über die Bedeutsamkeit von Familie.

Mehr Infos zum Film und Spiele unter: www.bossbaby-derfilm.at

 

© 2017 DreamWorks Animation LLC. All Rights Reserved.

Power Rangers

Kinostart Österreich: 23. März 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2016
DrehbuchJohn Gatins
basierend auf den Figuren von Shuki Levy und Haim Saban

Regie: Dean Israelite
Produzent: Haim Saban
Darsteller:
Naomi Scott, Dacre Montgomery, Ludi Lin, RJ Cyler, Becky G, Elizabeth Banks, 
                   Bryan Cranston

Musik: Brian Tyler
Laufzeit: 125 min.
FSK: 12

Die Story:
Die fünf Teenager Jason (Dacre Montgomery), Kimberly (Naomi Scott), Billy (RJ Cyler), Trini (Becky G.) und Zack (Ludi Lin) haben nichts miteinander gemeinsam, außer zufällig auf dieselbe High School im Städtchen Angel Grove zu gehen. Doch eines Tages stoßen Jason und Billy auf etwas, das wie uralte Fossilien aussieht und erwecken damit versehentlich eine außerirdische Macht, die alle Menschen ausrotten will: Die Ereignisse überschlagen sich und schweißen die fünf Teenager zusammen, als sie plötzlich auf unerklärliche Weise Superkräfte besitzen! Dass ihre neu erworbenen Fähigkeiten nicht nur ein Spiel sind, stellt sich schnell heraus, als ihnen Zordon, der einstige Red Ranger als Hologramm erscheint. Von ihm erfahren sie, dass die Außerirdische Rita Repulsa (Elizabeth Banks) plant, mit ihrer Alien-Armee einen Angriff auf die Erde zu unternehmen. Um die Welt retten zu können, müssen die 5 nun innerhalb weniger Tage lernen, was normalerweise Jahre dauert: echte Power Rangers zu werden! Unter der Anleitung von Zordon (Bryan Cranston), dem Hologramm des einstigen Red Rangers, lernen sie, wie sie mit ihren neuen Kräften am besten umgehen können …

© 2017 StudioCanal Deutschland

LOMMBOCK

Kinostart Österreich: 24. März 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2016
DrehbuchChristian Zübert
Regie: Christian Zübert
Produzent: Tom Spiess, Ulf Israel, Sönke Wortmann
Darsteller:
Lucas Gregorowicz, Moritz Bleibtreu, Louis Hofmann, Mavie Hörbiger, Alexandra Neldel,
                   Wotan Wilke Möhring, Antoine Monot, Jr., Melanie Winiger, u.v.m.

Laufzeit: 105 min.
FSK: 12

Die Story:
15 Jahre sind vergangen, seitdem Stefan (LUCAS GREGOROWICZ) seiner Heimatstadt Würzburg den Rücken gekehrt hat. Eigentlich wollte er sich den Wunschtraum erfüllen, in der Karibik eine Strandbar zu eröffnen. Stattdessen hat er als Anwalt Karriere gemacht und steht nun in Dubai kurz davor, die taffe Geschäftsfrau Yasemin (MELANIE WINIGER) zu heiraten, deren Vater einer der einflussreichsten Männer der Emirate ist. Allerdings braucht er schnell noch seine Geburtsurkunde, die er sich in Deutschland abholen muss. Kein Ding. Kurz einfliegen und gleich wieder raus. Denkt sich Stefan. Doch dann trifft er seinen alten Kumpel Kai (MORITZ BLEIBTREU) wieder, mit dem er damals den Cannabis-Pizzalieferservice „Lammbock“ betrieben hat. Kai lebt jetzt in einer Kleinfamilie und schlägt sich mit einem neuen Asia-Lieferservice durch, den er „Lommbock“ nennt. Ein letzter gemeinsamer Joint bringt ungeahnte Probleme und wird für die Freundschaft der beiden zur echten Herausforderung: Denn die Vergangenheit kickt mitunter zeitverzögert...

Vor 15 Jahren landete Christian Zübert mit seinem Regiedebüt LAMMBOCK gleich einen großen Kinoerfolg. Seitdem verehrt eine riesige Fangemeinde den Film und die Stimmen nach einer Fortsetzung wurden immer lauter. Nun hat Zübert den Original Cast der Komödie, u.a. Moritz Bleibtreu als Kai und Lucas Gregorowicz als Stefan wieder versammelt, die im ersten Teil ihre Kunden der Pizzeria „Lammbock“ mit der berüchtigten Pizza Gourmet versorgten.
Die beiden mögen älter und (ein kleines bisschen) weiser geworden sein, doch der Mix aus schlagfertigem Humor, schräger Sprüche und absurder Situationen ist geblieben – und auch LOMMBOCK trägt sein großes Herz wieder auf dem rechten Fleck. Erneut mit von der Partie sind Alexandra Neldel und die Publikumslieblinge Wotan Wilke Möhring und Antoine Monot, Jr. als Frank und Schöngeist; neu dabei sind Louis Hofmann, Mavie Hörbiger und Melanie Winiger.

© 2017 Wild Brunch Germany 

Die Häschenschule
Jagd nach dem goldenen Ei

Kinostart Österreich: 17. März 2017
Im Verleih der Constantin Film Österreich

Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2016
DrehbuchKatja Grübel, Dagmar Rehbinder
basierend auf dem Kinderbuchklassiker
Regie: Ute von Münchow-Pohl
Produktion: Akkord Film
Koproduktion: Virgin Lands, NDR, SWR
Sprecher: Senta Berger, Friedrich von Thun, Noah Levi

Musik: Alex Komlew
Laufzeit: 76 min.
FSK: 0
Prädikat: Besonders wertvoll

DIE HÄSCHENSCHULE – Jagd nach dem goldenen Ei öffnet am 16. März 2017 die Tür zu einer geheimnisvollen Welt, und verbindet die liebenswerten Figuren des Klassikers mit der Turbulenz eines modernen Animations-Abenteuers für die ganze Familie mit Spannung, Herz und viel Humor.

Die Story:
Hasenjunge Max lebt allein auf einer Verkehrsinsel inmitten der Stadt und schlägt sich so durch. Sein größter Traum ist, Gang-Mitglied bei den „Wahnsinns-Hasen“ zu werden. Um seinen Kumpels zu beweisen, dass er auch wirklich das Zeug dazu hat, schwingt sich Max auf einem ferngesteuerten Flugzeug in die Lüfte und wird von einer Böe erfasst, die ihn weit aus der Stadt und hinein in den Wald treibt. Max landet inmitten der Häschenschule, in der die Zeit stehengeblieben zu sein scheint. Dieses altmodische Ausbildungscamp für Osterhasen findet er allerdings ziemlich uncool und hat nur einen Gedanken: weg von hier! Seine Flucht scheitert dramatisch an der hinter einer schützenden Hecke lebenden Fuchsfamilie, an der nur ausgebildete Osterhasen vorbeikommen. Der verwöhnte Stadtlümmel muss sich den Regeln im Internat notgedrungen anpassen. Die süße Hasenschülerin Emmi hilft ihm zwar dabei, aber Max kann seinen neuen Platz noch nicht so recht finden. Als die weise Lehrerin Madame Hermine das Osterorakel befragt und Ostern in Gefahr ist, muss Max sich entscheiden: Hat er das Zeug, ein echter Osterhase zu werden und sich im Kampf gegen die Füchse für den Erhalt des Osterfestes zu beweisen? Und wird er es schaffen, den magischen "Verschwindibus" zu erlernen, um das goldene Ei zu retten, das den Hasen besondere Kräfte verleiht?

Mit über 2,5 Millionen verkauften Büchern gehört DIE HÄSCHENSCHULE zu den erfolgreichsten Kinderbüchern überhaupt und ist zu Ostern nicht mehr wegzudenken: lehrreich, liebevoll und lustig ist es ein beliebter Begleiter für kleine und große Hasenfreunde. Jetzt erlebt der Kinderbuchklassiker sein Leinwanddebüt in einer modernen Interpretation und Adaption: In dem Abenteuer sind die renommierten Schauspieler Senta Berger als Madame Hermine und Friedrich von Thun als Lehrer Eitelfritz zu hören. Noah Levi, Mädchenschwarm und Gewinner von „The Voice Kids“ spricht Hasenteenie Max und singt zudem den Titelsong „Hier will ich bleiben“.

Mehr Infos unter:  www.häschenschule-film.de
Facebook:   www.facebook.com/DieHaeschenschule.DerFilm

© Universum Film GmbH

Disney DIE SCHÖNE UND DAS BIEST

Kinostart Österreich: 16. März 2017
Im Verleih von Walt Disney Company (Austria) GmbH
auch in Disney Digital 3D

Produktionsland/ Jahr: USA 2016
Drehbuch: Stephen Chbosky, Evan Spiliotopoulos, Jeanne-Marie Leprince de Beaumont,
Regie: Bill Condon
Produzentin: David Hoberman, Steve Gaub, Don Hahn, Todd Liebermann, Jack Morrissey,
                   Jeffrey Silver, Greg Yolen, Thomas Schumacher, Alexander Young
Darsteller
: Emma Watson, Dan Stevenes, Luke Evans, Kevin Kline, Josh Gad, Ewan McGregor, 
                   Stanley Tucci, Gugu Mbarha-Raw, Audra McDonald, Hattie Morahan, Nathan Mack,
                   Ian McKellen, Emma Thompson
Musik: Alan Menken
Songtexte: Howard Ashman, Tim Rice
Kostüme: Jacqueline Durran

Laufzeit: 123 min.
FSK: 6

Mit DIE SCHÖNE UND DAS BIEST kommt am 16. März 2017 die spektakuläre Realverfilmung eines der größten Disney Animationsklassiker aller Zeiten in die Kinos. Mit beeindruckender Star-Besetzung, angeführt von der zauberhaften Emma Watson in der Hauptrolle, setzt der bildgewaltige Realfilm voller magischer Momente und mitreißender Musik der zeitlosen Geschichte um Belle und das Biest ein neues Denkmal. 

Die Story:
Die kluge und bildhübsche Belle (Emma Watson) lebt mit ihrem exzentrischen  Vater Maurice (Kevin Kline) in einem kleinen französischen Dorf. Als dieser im unheimlichen Schloss im nahegelegenen Wald in Gefangenschaft gerät, macht sie sich auf, ihn zu retten. Dabei wird sie selbst zur Gefangenen des Hausherrn (Dan Stevens), den sie zunächst nicht zu Gesicht bekommt. Als sie ihn erblickt, ist der Schreck umso größer: Er ist ein großes haariges Biest. Doch hinter der abschreckenden Fassade der Kreatur verbirgt sich ein sensibles Herz. Mit Feingefühl und Geduld lockt er Belle aus der Reserve und versucht, ihr den unfreiwilligen Aufenthalt auf seinem Schloss erträglich, ja sogar genüsslich zu machen. Denn wie sich herausstellen wird, verfolgt das Biest keine bösen Absichten, die man ihm im Dorf nachsagt, sondern hat einen märchenhaften Plan. Um diesen umsetzen zu können, muss er Belle jedoch davon überzeugen, bei ihm zu bleiben. Indes macht sich die Dorfgemeinschaft unter Anleitung von Belles Verehrer Gaston (Luke Evans) daran, zum Sturm auf das verwunschene Schloss zu blasen, um Belle zu befreien. Doch sie verkennen die gutartige Seite des Biestes und wissen nicht, dass Belle sein Schloss vielleicht gar nicht mehr verlassen möchte. Auch das Schlosspersonal, das sich als sprechende Tasse Mrs. Potts und Kerzenhalter Lumière entpuppt (im englischen Original gesprochen von Emma Thompson und Ewan McGregor), bewegt sie, zu bleiben – was verbirgt hinter der verwunschenen Fassade?

Die klassische Geschichte von „Die Schöne und das Biest“ – und ihre ermutigende Botschaft, dass wahre Schönheit von innen kommt – reicht ins Frankreich des 18. Jahrhunderts zurück, wo sie in der Märchenversion „La Belle et la Bête“ von Gabrielle-Suzanne Barbot de Villeneuve zum ersten Mal in Buchform erschien. Die Themen sind heute unverändert relevant, und die Geschichte fesselt nach wie vor Geschichtenerzähler, was zu unzähligen Abwandlungen quer durch alle Arten von Medien geführt hat. Doch als maßgebliche Version hat sich Disneys Oscar®-nominierter Animationsfilm aus dem Jahr 1991 herauskristallisiert.

DIE SCHÖNE UND DAS BIEST war der erste Animationsfilm in der Geschichte der Academy Awards®, der mit einer Nominierung in der Kategorie Bester Film honoriert wurde. Er gewann zwei Oscars® (Bester Originalsoundtrack und Bester Song), drei Golden Globes® und vier Grammy® Awards sowie zahlreiche weitere Preise. Ihm gelang es als erster Animationsfilm in der Filmgeschichte, bei seiner Erstauswertung die 100-Millionen-Dollar-Boxoffice-Schallmauer zu durchbrechen, und es war der erste Disney-Animationsfilm, der als Musical-Produktion auch auf der Bühne zu sehen war – und das später sogar 13 Jahre lang am Broadway. Die Musical-Fassung wurde in acht Sprachen übersetzt und kam in über 20 Ländern zur Aufführung - unter anderem in Österreich 1996 bei den Vereinigten Bühnen Wien (Raimund Theater) mit Ethan Freeman und Caroline Vasicek in den Titelrollen.

Regisseur Bill Condon (TWILIGHT-Saga) hat nun die klassische Geschichte für ein modernes Publikum in Szene gesetzt und vereint ein grandioses Darsteller-Ensemble auf der großen Leinwand:
Emma Watson als Belle, Dan Stevens als Biest, Luke Evans als Gaston, Oscar®-Gewinner Kevin Kline als Maurice, Josh Gad als LeFou, Ewan McGregor als Lumière, Stanley Tucci als Maestro Cadenza, Gugu Mbatha-Raw als Plumette, Audra McDonald als Madame de Garderobe, Hattie Morahan als Agathe, Nathan Mack als Tassilo sowie Ian McKellen als von Unruh und Oscar®-Gewinnerin Emma Thompson als Madame Pottine.

Original Soundtrack © Universal Music

Die Musik:
Komponist Alan Menken steuert nicht nur seine Oscar®-preisgekrönte Musik aus dem Original-Zeichentrickfilm bei, sondern hat auch zusammen mit Tim Rice neue, mitreißende Songs für die Realverfilmung verfasst.

Regisseur Bill Condon wollte nicht nur auf der Geschichte des Animationsklassikers aufbauen, sondern sie – von einem musikalischen Standpunkt aus – in eine realistischere Richtung lenken. Dies sollte mit interessanten Variationen der bereits existierenden Songs geschehen oder mit der Ergänzung neuer Songs.
Die Filmemacher hatten die höchste Achtung vor dem Score des Animationsfilms und dessen unvergesslichen Songs, wie Belles mitreißendes Lied „Unsere Stadt“, das reizende Duett „Wer hätt’s gedacht?“, die zauberhafte Ballade „Die Schöne und das Biest“ oder den jubilierenden Publikumshit „Sei hier Gast“ – allesamt wunderschöne und eindringliche Melodien von Menken und ausgeklügelte Texte von Ashman.
Die neuen Songs von Menken und Rice erzählen neue Teile der Geschichte, lenken sie in neue Richtungen und passen sich nahtlos in das Gefüge von DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ein. Darüber hinaus wurden einige von Howard Ashmans Originaltexten aus den Liedern „Gaston“ und „Die Schöne und das Biest“, die keine Verwendung im Animationsfilm hatten, in den jetzigen Film eingefügt.

Die Musik aus dem Animationsfilm ist perfekt, wie sie ist. Deshalb gab es auch nie Diskussionen darüber, ob man einige der Musicalnummern für die Realverfilmung auslassen sollte. Die Musik der Broadway-Inszenierung ist ihr ebenbürtig und genauso brillant. Und obwohl Condon sich vorstellen konnte, einige der Broadway-Songs in seinen Film zu packen, waren sie doch speziell für die Theaterbühne und nicht für ein Kinoformat konzipiert.
„Das Biest hat darin die wunderbare Ballade „Wie kann ich sie lieben?“, die zu Recht ein Kultsong wurde. Aber sie ist einfach ein Abschluss, bevor der Vorhang des ersten Aktes fällt“, sagt Condon. „Also sahen wir uns genau an, was wir mit unserem Film erzielen wollten und überlegten uns, wie man die Hintergrundgeschichte des Biests und von Belle erweitern konnte. Schnell wurde klar, dass wir an drei wichtigen Stellen neue Songs benötigen würden.“

Einer der neuen Songs ist die bewegende Ballade „Ich warte hier auf dich“, die Dan Stevens als Biest zum Besten gibt, unmittelbar nachdem er Belle auf freien Fuß gesetzt hat, damit sie zu ihrem Vater zurückkehren kann – obwohl es ihm das Herz bricht.
„Tage im Licht“ ist ein herzerwärmender Song, der von den Schlossbewohnern gesungen wird, als sie sich fürs Bett fertig machen und an die alten Tage denken. „Er handelt von der Sehnsucht und davon, wie alle Personen des Schlosses zusammen geschweißt wurden durch den schrecklichen Kummer, etwas oder jemanden zu vermissen, das oder der ihnen am Herzen liegt und ihre Fürsorge benötigt“, sagt Watson.
„Ein Augenblick ist manchmal zeitlos“ ist eine wunderschöne Ballade über die Bedeutung, an den kostbaren Momenten des Lebens festzuhalten. Gesungen wird sie von Maurice (Kevin Kline) bei der Arbeit an einer seiner Spieluhren. Die Spieluhr steht für eine perfekte Kindheit, die seine Tochter nie hatte, und gibt dem Publikum einen flüchtigen Blick in Belles unbekannte Vergangenheit.
Für Emma Thompson war das Singen von „Die Schöne und das Biest“ eine fantastische Erfahrung, gleichzeitig aber auch eine Furcht einflößende. „In Angela Lansburys Spuren zu wandeln, war eine taffe Aufgabe“, sagt sie. „Ich kann den Song nicht annähernd so gut singen wie sie, weil sie eine solch ikonische Stimme hat. Ich hoffe, mir ist es gelungen, für eine neue Generation von Zuschauern eine vage oder zumindest sehr menschliche und aufrichtige Version davon abzuliefern.“

Die Realverfilmung von Disneys Zeichentrick-Klassiker DIE SCHÖNE UND DAS BIEST ist ein beeindruckendes Kinoerlebnis, das eine der zeitlosesten und beliebtesten Geschichten aller Zeiten in neuem Glanz erstrahlen lässt – eine Geschichte, die die Menschen seit Jahrhunderten fesselt. Der Kunstfertigkeit und der Einfallskraft von Regisseur Bill Condon und seinem brillanten Kreativteam ist es zu verdanken, dass Kinogänger aller Altersgruppen nun aufs Neue gefesselt sein können von dem Abenteuer, der Leidenschaft und der Romantik dieser Geschichte.

Mehr Infos unter:  www.dieschoeneunddasbiest-film.de
Facebook:  #dieSchoeneunddasBiest

Verlosung beendet
* 2 Fan-Packages bestehend aus: 2x Kinogutscheine + Handspiegel  + Notebook
* 1x Original Soundtrack  
(Universal Music)     ... mehr

© Disney