01Schlau wie 4
Folge 5: DELFINE - Die Welt der Meerestiere
Die Wissensreihe für Kinder ab 6 Jahren

Label: EUROPA/ Sony Music
Lauflänge: ca. 73 min.
Titelmelodie: Ludi Bomberg
: 24. November 2017
ab 6 Jahre

Die Story:
Eine Viertelstunde schwimmen ohne Luft zu holen, kilometerweit hören und sich gegenseitig an der Stimme erkennen: Delfine sind enorm intelligente Tiere. Fast so schlau wie Pia, Lisa, Tobi und Samir. Mit ihrem „Navinauten“ reisen die Vier nach Kalifornien, um dort zu recherchieren: Wie leben die Meeressäuger, warum ist ihr Lebensraum bedroht, und was können wir dagegen tun? Dumm nur, dass sie ausgerechnet dem Angeber aus der Parallelklasse über den Weg laufen – der bringt nicht nur die Tiere in Gefahr, sondern auch sich selbst. Bis ein ungewöhnlicher Retter auftaucht..

Hauptsprecher:
Erzähler - Achim Buch
Samir - Daniel Kirchberger
Tobi - Flemming Stein
Pia - Alina Degener
Lisa - Julia Fölster
Frau Krause - Elena Wilms
Checker - Sven Nowatzky
Checker’s Vater - Robin Brosch
Frau Zweistein - Kerstin Draeger

Produktions-Team:
Konzept
: Verena Carl, Alexandra Frank
Nach einer Idee von Hilla Fitzen
Buch: Verena Carl (www.verenacarl.de)
         Alexandra Frank (www.kindermedienbuero.de)
Regie: Thomas Karallus
Wissenschaftliche Beratung: 
         Fabian Ritter,
         WDC - Whale and Dolphin Conservation

Der musicalcocktail verlost 1x die CD bis 14.1.2018!

www.schlau-wie-4.de       *     www.europa-kinderwelt.de     *     www.hoerspiel.de

02Fünf Freunde auf der Suche nach Timmy
(Folge 124)

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH
Ein Hörspiel nach Enid Blyton

Buch: Katrin McClean
Spielzeit: ca. 65 min.
: 10. November 2017
ab 6 Jahren

Die Story:
Julian, Dick, Anne und George wollen nur kurz zum Bäcker, um Proviant für ein Picknick zu kaufen. Doch als sie wieder heraus kommen, ist Timmy weg. Eine fieberhafte Suche beginnt. Schließlich finden sie Timmy bei einem Hundetrainer, doch niemand will ihnen glauben, dass es ihr Hund ist. Mit größter Hartnäckigkeit bleiben sie an der Sache dran und kommen so einem düsteren Geheimnis auf die Spur.

Kapitel:
1. Wo ist Timmy?
2. Eine Suchaktion mit Erfolg?
3. Besuch im Tierheim
4. Der Filmhund
5. Eine rätselhafte Verletzung
6. Timmy in Gefangenschaft
7. Ein gewagter Befreiungsversuch
8. Das kann nur Timmy!

Hauptsprecher:
Erzähler - Lutz Mackensy
Julian - Ivo Möller
Dick - Jannik Endemann
Anne - Alexandra Garcia
Onkel Quentin - Gordon Piedesack
Tante Fanny - Maud Ackermann
Mrs. Kirrin - Antje Birnbaum
Mr. Kirrin  Achim Buch

Der musicalcocktail verlost 1x die CD bis 14.1.2018!

www.hoerspiel.de

03TKKG und der Räuber
mit der Weihnachtsmaske (203)

Label: EUROPA/ Sony Music
Ein Hörspiel nach Stefan Wolf

Spielzeit: ca. 66 min.
: 24. November 2017
ab 8 Jahren

Die Story:
Früher Schneefall hat die Millionenstadt bereits Anfang Dezember in ein idyllisches Winterwunderland verwandelt. Aber die friedliche Stimmung währt nur kurz, denn Karl wird Zeuge eines gemeinen Verbrechens. Am Institut für Musikwissenschaft wird Prof. Tilmann Zobel ein 200 Jahre altes Notenblatt gestohlen. TKKG haben schnell einen Tatverdächtigen und heften sich an seine Fersen. Sie ahnen nicht, dass sie an der Nase herumgeführt werden…

Die Handlung ist zwar recht vorhersehbar, aber dennoch auf knapp 66 Miniuten hörenswert umgesetzt. Die Jahreszeit passt perfekt. DAS Weihnachtslied schlecht hin, "Stille Nacht, heilige Nacht" ist ein Thema der Geschichte. Dem Hörer werden einige Informationen zum Thema Musik, Komponisten und auch speziell zu diesem Klassiker gegeben. Ebenso wie bei der Musikexkursion zu Beginn macht Karl natürlich auch hier am Computer seinem Namen alle Ehre. Auch Klößchen füllt seine Rolle gut aus. Hunger, Schokolade und hier und da eine Prise Humor. Tim und Gaby verblassen jedoch ein wenig. Übertrieben sind erneut die Fähigkeiten von TKKG und dass Straftaten, welche sie während der Ermittllungen begehen, stets ohne Konsequenzen bleiben. Zwecks Vorbildwirkung sollte das doch überdacht werden.
Trotz einiger Schwächen, kann man sich die Weihnachtsepisode der TKKG getrost anhören.

Trackliste:
01. Es ist weg!
02. Geld oder Asche
03. Geheimnis hinter der Punschhütte
04. Fehlen nur noch 299.000
05. Ein riskanter Deal
06. Auf leisen Pfoten
07. Bitcoins, Tor und die Marienkapelle
08. Irgendetwas stimmt hier ganz und gar nicht
09. Die Übergabe
10. Verfolgungsjagd im Schnee

Hauptsprecher:
Erzähler - Wolfgang Kaven
Tim / Tarzan / Peter Carsten - Sascha Draeger
Karl Vierstein - Tobias Diakow
Klößchen / Willi Sauerlich - Manou Lubowski
Gaby Glockner / Pfote - Rhea Harder

Der musicalcocktail verlost 1x die CD
bis 28.12.2017!

www.TKKG.de     *     www.hoerspiel.de

04. Die drei ??? 190 ... und die Kammer der Rätsel

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH
Lauflänge: ca. 65 min.
: 1. Dezember 2017
ab 10 Jahren

Die Story:
Ein Auftrag der seltsamen Art: Die drei ??? sollen bei einer Wette behilflich sein. Gesucht ist ein Team aus klugen Köpfen, die sich in weniger als fünf Stunden aus fünf verschiedenen Rätselräumen befreien können. Wer wäre da geeigneter als Justus, Peter und Bob? Doch was zunächst als Spaß beginnt, entpuppt sich bald als gefährlicher Ernst …

Die Idee von der Rätselburg ist nicht übel. Die Geschichte ist auch recht spannend erzählt. Ein roter Faden ist, trotz dem einen oder anderen unlogischen Moment und der etwas konstruierten, jedoch einigermaßen abwechslungsreichen Geschichte, vorhanden. Ganz hübsch sind einige ausgedachte Rätsel. Es fehlt an einem ernstzunehmenden Übeltäter, welcher mehr Spannung bringen würde.
Sehr interessant und originelle Charakterzüge weisen die drei Nebendarsteller auf, welche man sich hervorragend bildlich vorstellen kann. Sally wird bei den Zuhörern zwiespältige Gefühle hervorrufen. Ich fand sie allerdings etwas nervig und unsympathisch.
Die Kammer der Rätsel ist keine herausragende Folge, aber eine rechts unterhaltsame, mit großteil sympathischen und gut gelaunten Sprechern.

Hauptsprecher:
Erzähler - Axel Milberg
Justus Jonas - Oliver Rohrbeck
Peter Shaw - Jens Wawrczeck
Bob Andrews - Andreas Fröhlich
Tante Mathilda - Karin Lieneweg
Onkel Titus - Rüdiger Schulzki
Jeff Ranaldo - Till Huster
Mr. McBrandon - Rainer Brandt
Sandy - Anna Carlsson
Roboter - Joachim Kretzer
Computerstimme - Hansi Jochmann
Bruce Torino - Michael Lott

Trackliste:
01. Eine Bitte an Experten
02. Merkwürdiger Empfang
03. Gefangen in Kammer eins
04. Auf Kollisionskurs
05. Ohne Wasser
06. Zwei Glücksjäger

Der musicalcocktail verlost 1x die CD
bis 28.12.2017!

www.dreifragezeichen.de    *    www.hoerspiel.de

05. Der kleine HUI BUH 6
Verspuktes Weihnachten / Schreck zu Silvester

Label: EUROPA/ Sony Music
nach Motiven von Eberhard Alexander-Burg (1928-2004)
Regie, Ton, Musik:
Christian Hagitte, Simon Bertling
VÖ: 24. November 2017
ab 3 Jahren

Verspuktes Weihnachten:
Heute Abend ist Heiligabend. Ganz Burgeck ist in Weihnachtsstimmung. Der Schnee liegt hoch und knirscht unter den Füßen. Auch in der Geheimzentrale der Schlossgrundschule laufen die Vorbereitungen für Weihnachten. Schließlich haben Hui Buh und Hedda Hex von Lehrmeister Frederik weihnachtliche Spuk- und Hexenaufgaben bekommen. Doch die wollen nicht so recht gelingen. Deshalb beschließen die Freunde, dem Weihnachtsmarkt in Burgeck einen Besuch abzustatten. Aber auch auf dem Weihnachtsmarkt könnte die Stimmung besser sein. Das liegt nicht zuletzt an dem griesgrämigen Weihnachtshasser und Leiter des Weihnachtsmarkts. Er verdirbt wirklich allen die Laune. Hedda Hex und Hui Buh sind sich einig, der Kerl hat eine gespenstische und verhexet Abreibung verdient. Doch der kleine Leo hat einen besseren Vorschlag: Wie wäre es, dem Mann gute Laune anzuhexen? Gute Idee. Und am Ende klappt es sogar, weshalb dieses Jahr wirklich alle in Burgeck ein schönes Weihnachten feiern.

Schreck zu Silvester:
Hui Buh und Hedda Hex freuen sich über den Schnee – und den Schneemannwettbewerb, der auf dem Marktplatz Burgecks stattfindet. Hier werden sie Zeuge, wie einige Kinder die kleine Viola entmutigen, mitzumachen. Kurzerhand geben Hui Buh und Hedda Hex Viola ein paar gute Tipps, bevor sie sich ihren aktuellen Aufgaben zuwenden. Der Silvestertag jedoch ist ein sehr besonderer – vor allem für Hubert und Ernestine. Und so gerät einiges durcheinander, Raketen und Wunderkerzen verschwinden und eine davon fliegt so dicht an Frederik vorbei, dass dieser seinen Orientierungssinn verliert … Hui Buh und Hedda Hex machen sich auf, ihren Lehrmeister 240zu retten, der in der Perücke von Violas Schneemann gelandet ist – unter anderem dies verhilft dem Mädchen zum ersten Preis. Silvester kann kommen...

Sprecher:
Erzähler - Marius Clarén
Hui Buh - Stefan Krause
Hedda Hex - Cathlen Gawlich
Frederik - Bert Franzke
Leo - Jeremy Kindel
Marktleiter - Tim Weiland
Lebkuchenverkäuferin - Antje von der Ahe
Viola - Nele Zech

Luis - Freddy Gerberon
Evi - Emilia Schilling
Frau Wohlig - Karen Schulz-Vobach


Der
musicalcocktail verlost 1x die CD
bis 28.12.2017!

www.hoerspiel.de

06. Die drei ??? Kids 61 - Alarm im Dino-Park

Label: EUROPA/ Sony Music
Buch & Regie:
Ulf Blanck
erzählt von: Boris Pfeiffer
VÖ: 1. Dezember 2017
ab 6 Jahren

Die Story:
Die Drei Fragezeichen werden von Onkel Titus in einen Dino-Park mit genommen. Der Besitzer ist ein alter Freund von ihm. Er bittet die vier noch eine Weile zu bleiben. Währemd ihres Aufenthalts finden sie an dem Skelett eine Blutspur und einen Fußabdruck eines T-Rex. Als wenn das nicht seltsam genug wäre, bewegt sich das Skelett in der Nacht. Werden die Dinosaurier-Skelette im Dino-Park nachts wirklich lebendig und bedrohen den Parkbesitzer? Justus, Peter und Bob übernehmen den Fall und begeben sich in ein waghalsiges Urzeit-Abenteuer.

Was spannend anmutet, ist leider nicht ganz so genial umgesetzt. Speziell die Auflösung geriet sehr unglaubwürdig, das Handeln der Ganoven nicht nachvollziehbar. Klar, Saurier sind ein angesagtes Thema bei der Zielgruppe. Aber die Handlung um das ganze Thema herum ist sehr abstrus.
Die Sprecher agieren gewohnt gut und routiniert. Die Musk ist passend, aber unauffällig.
Die Jüngsten werden sicherlich Gefallen an der neuen Folge finden - vor allem wegen des Themas. Ältere Kinder werden doch Probleme mit einigen Logiklücken bekommen.

Trackliste:
01. Zeitreise
02. Dino-Park
03. Tanz der Saurier
04. Auge in Auge
05. Miese Erpresser
06. Marktbesuch
07. Riskanter Plan
08. Ausgetrixt


Hauptsprecher:
Justus Jonas - Jannik Schümann
Peter Shaw - Yoshij Grimm
Bob Andrews - David Wittmann
Erzähler - Johannes Steck
Onkel Titus - Achim Schülke
Paul Primus Pimbel - Josef Vossenkuhl
Markthändler - Gerrit Stratmann
Herbert Jackson - Hendrik Martz
Tom - Claudio Pagonis

Der musicalcocktail verlost 1x die CD bis 28.12.2017!

www.hoerspiel.de

07. Die drei !!! 52 - Das rote Phantom

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH

Buch: Maja von Vogel
Titelsong
: Musik & Text: Michael Berg / Roman Rossbach
Gesang: Mia, Sonja & Merete
Musik: Mount-Music – Michael Berg / Roman Rossbach / Axel Mackenrott

: 1. Dezember 2017
ab 9 Jahren

Kim, Franziska und Marie sind Die drei !!!. Mutig und clever ermitteln die drei Mädchen und sind jedem Fall gewachsen. Mutig und sind gemeinsam ein unschlagbares Team!

Die Story:
Ein Phantom geht um! Nachts stellt ein vermummter Motorradfahrer auf seiner roten Maschine Verbrecher und vereitelt ihre Straftaten. Als ein dreister Dieb Franzis Rucksack klaut, ist das rote Phantom sofort zu Stelle. Der Ehrgeiz der drei Detektivinnen ist geweckt – wer ist das rote Phantom? Bei einer wilden Verfolgungsjagd durch die Nacht kommen Kim, Franzi und Marie hinter das Geheimnis und erleben eine erstaunliche Überraschung.

Trackliste:
01. Vorsicht, Überfall!
02. Franzi sagt aus
03. Zeugenbefragung im Schillerpark
04. Heiße Öfen und eine heiße Spur
05. Phantom mit Doppelleben
06. Verräterische Stimme
07. Ein überraschendes Geständnis
08. Spontane Beschattung
09. Selbstjustiz

Hauptsprecher:
Marie Grevenbroich - Merete Brettschneider
Franziska Winkler - Sonja Stein
Kim Jülich - Mia Diekow
Frau Winkler - Traudel Sperber
Kommissar Peters - Clemens Gerhard
Birte Anders - Saskia Bellahn
Frau Michalik - Rosemarie Wohlbauer
Eddi - Volker Hanisch
Tommi - Konstantin Graudus

Der musicalcocktail verlost 1x die CD bis 28.12.2017!

www.hoerspiel.de     *     www.diedreiausrufezeichen.de

08. Die drei ??? Kids - Adventskalender 2017
Ein Rätsel in 24 Tagen (Box-Set)

Label: EUROPA/ Sony Music
Buch & Regie: Ulf Blanck
erzählt von: Boris Pfeiffer
VÖ: 10. November 2017
ab 6 Jahren

Der Weihnachtsfall in 24 Kapiteln - auf 3 CDs.
Beginne am 1. Dezember, höre jeden Tag einen Track und erlebe zusammen mit den drei ??? Kids einen aufregenden Fall in Rocky Beach!

Die Story:
Vorweihnachtszeit in Rocky Beach. Der Marktplatz verwandelt sich in einen riesigen, begehbaren Adventskalender. Doch bereits am ersten Tag verbirgt sich ein übler Scherz hinter der ersten Tür.
Die drei ??? Kids müssen all ihren Spürsinn aufbieten, um das Weihnachtsfest zu retten.

Hauptdarsteller:
Justus Jonas - Jannik Schümann
Peter Shaw - Yoshij Grimm
Bob Andrews - David Wittmann
Erzähler - Johannes Steck
Onkel Titus - Achim Schuelke
Tante Mathilda - Ingrid Capelle

Kommissar Reynolds - Bert Franzke
Giovanni/Chamäleon - Roland Geiger
Ernesto Porto - Holger Löwenberg
Claas Meyers - Bernd Rumpf
Porter - Tommi Piper
Pfarrer - Eberhard Weißbarth
Polizist - Daniel Alexander

www.hoerspiel.de

09. The Hunting of the Snark
(Die Jagd nach dem Snark)
Tour Cast Album UK

Label: HitSquad Records
VÖ: 29. September 2017

The Hunting of the Snark (An Agony in Eight Fits) (engl. Die Jagd auf den Snark – eine Agonie in acht Anfällen) ist eine Nonsensballade von Charles Lutwidge Dodgson (1832–1898), besser bekannt als Lewis Carroll, Autor von Alice im Wunderland. Die in Versform verfasste Ballade wurde 1876 mit zahlreichen Illustrationen von Henry Holiday erstveröffentlicht.

Das Musical „The Hunting of the Snark“ gibt es nun auch in wunderschönem Englisch als Album anzuhören – für HitSquad Records von Martin Böhm und Ludwig Coss produziert. Die Geschichte basiert auf dem gleichnamigen Gedicht von Lewis Carroll und wurde von Mike Batt musikalisch umgesetzt. Unter der Regie von Gemma Colclough präsentieren die RGM Productions and Alice House Theatre in association with Moya Productions „The Hunting of the Snark“, wo verschiedene Charaktere sich auf hohe See und auf die Suche nach dem sagenumwobenen Snark, einer Kreatur des Meeres, der allerdings von allen Personen eine andere Bedeutung beigemessen wird, begeben.
Das CD-Cover zeigt sich so farbenfroh wie die Songs, die auf die Platte gepresst sind, und diese gibt es nicht nur zum Anhören, sondern als Bonus auch gleich zum Mitsingen. Wie anfangs schon erwähnt, sind alle Songs in Native English gehalten.

Jordan Leigh-Harris verkörpert „The Boy“, Simon Turner „The Banker“, Ben Galpin „The Bellman/Jubjub“, Will Bryant „The Baker/Bandersnatch“ und Polly Smith „The Butcher“. Gute Laune ist beim Hören garantiert, denn schon beim ersten Titel, „Breaking News“ lässt sich die Freude des Ensembles nicht überhören. Die verschiedenen Charaktere werden vorgestellt und man hört von Mythen, es sei niemand lebendig vom Snark zurückgekehrt. „When you’ve got money“ ist ein Titel mit viel Wahrheitsgehalt, denn der Banker versucht seinen Sohn davon zu überzeugen, dass Geld alleine reicht, um glücklich zu sein und Freunde oder Ähnliches nichts wert sind. Besonders der Beginn des Songs ist wahrlich hörenswert. Allerdings muss der Banker eine Frage seines Sohnes unbeantwortet lassen, nämlich, ob das Geld denn die geliebte Mutter zurückbringen kann. „Get up, get going“ bietet einen tollen Rhythmus und viel Positives an Inhalt – denn der „Boy“ ist mehr als motiviert, es zu versuchen, den Snark zu jagen. Wenn es nicht klappt, dann hat man es schließlich immerhin probiert. Als nächster Titel ist „Give me a snark to kill“ vom Butcher an der Reihe und es bleibt kein Zweifel, dass „fine“ nicht gut genug ist und dass da jemand, mit musikalischer Untermalung, unbedingt Erfolg im Snark-Suchen haben möchte. Lacher sind bei „Find one tomorrow“ garantiert, wo der Baker, der Bellman, der Banker und der Boy davon singen, dass, wenn sie schon heute den Snark nicht finden, sie dies bestimmt am nächsten Tag tun werden. Was wollen sie also? Klar, einen Snark! Oder doch Pizza oder Chips? Die Musik unterstreicht das Vorhaben der Cast und ein Ohrwurm ist ebenfalls garantiert. Tag für Tag wird erzählt, was die Charaktere erleben. Der Bellman sing von „Booware the boojum“ und warnt vor dem Untier, das noch niemanden lebend zurückkehren hat lassen. Auch hier spiegelt die Musik perfekt wider, wie man sich den Snark vorstellen kann. Der Auftritt des Bandersnatch folgt mit „I am the bandersnatch“, der natürlich alles stehlen kann. Und auch ein bisschen „Frozen“ darf mit einem kurzen „Let it go“ nicht fehlen – Schmunzeln inklusive. Die „Breaking News Reprise“ schließt das Album ab und tut dies mit einem Lied, das wirklich – hört man es doch nun zum zweiten Mal – ins Ohr geht. Zwar hat niemand den Snark gefunden, aber die schöne Botschaft ist, dass jeder etwas für ihn Wichtiges gefunden hat – der Banker beispielsweise seinen Sohn und das mit einem Neustart. Vielleicht muss man sich ja tatsächlich auf die Suche nach dem Snark begeben, um zu sich selbst zu finden.

Ein richtiges Feelgood-Album für die ganze Familie.

www.hitsquad.at

Leonard Bernstein
10
Wonderful Town 
Deutschsprachige Gesamtaufnahme Live - Staatsoperette Dresden

Label: HitSquad Records
: 29. September 2017

Die Staatsoperette Dresden inszenierte das unverkennbare Leonard Bernstein Musical „Wonderful Town“ und Musicalliebhaber können nun die Live-Gesamtaufnahme, die bei HitSquad Records erschien, im Auto, daheim auf der Couch, oder wo auch immer sie wollen, genießen.

Vom Cover lächeln einem die bezaubernden Sherwood-Schwestern Eileen und Ruth vor New Yorker Background entgegen und legt man die CD erstmal in den CD-Player, beginnt sofort eine Reise in die Welt von Greenwich Village, New York City. Ruth Sherwood, Schriftstellerin, wird von Sarah Schütz gesungen, ihre Schwester Eileen von Olivia Delauré, der Redakteur Robert Baker von Bryan Rothfuss, „The Wreck“ Loomis, Footballspieler, von Marcus Günzel und Chick Clark, Journalist, von Gerd Wiemer. Selbstverständlich gibt es noch unzählige andere Rollen, allesamt von wirklich talentierten und passenden SängerInnen verkörpert, und den Chor der Staatsoperette Dresden, der tatkräftig unterstützt. Nach der „Ouvertüre“ erklingen die Töne von „Christopher Street“ und eine Auflistung der ganzen schrägen Vögel des Viertels – ob Künstler oder Lebenskünstler. Um berühmt zu werden – und weil sie schließlich Talent haben – hat es die Schwestern aus „Ohio“, das sie gleich im nächsten Lied besingen, nach New York verschlagen. Stimmlich ist sofort klar, dass es nichts zu meckern gibt und selbst, wenn man das Stück nicht gesehen hat, ist die Handlung dank der Sprechszenen zwischen den Songs gut zu verstehen. Zwar finden sich die beiden, als sie „New York erobern“, in einem Zimmer, allerdings scheint die Straßenlaterne direkt hinein, Vorhang Fehlanzeige und die regelmäßigen Sprengungen für die neue U-Bahn quasi Gratis-Sound. Eine stimmgewaltige – und eine Stimme, die man deutlich auf der Platte wiedererkennt – Ruth gibt „Hundert gold’ne Tipps, einen Mann zu verlier’n“ und sieht es eindeutig so, dass sie wohl schwer bis gar nicht vermittelbar ist. Noch glauben sie daran, es in New York zu schaffen, da wird ihnen in typischen Leonard Bernstein-Manier präsentiert, dass das Mühen, das ganze Geld und generell alles „Für Nichts“ war. Nach „Ruths Geschichten“, die sehr amüsant anzuhören sind, muss Eileen feststellen, dass sie sich wohl doch in den Supermarkt-Filialleiter Frank Lippencott verliebt hat. Sie singt ein zuckersüßes „Ein bisschen sehr verliebt“ und zum Abschluss der ersten CD darf „The Wreck“ Loomis noch sehr überzeugend davon singen, dass er „Gut im Football“ war und ihm die Damen reihenweise zu Füßen lagen – auch, wenn er nichts anderes konnte.

© Stephan Floss

Die zweite CD beginnt überaus unterhaltsam, mit der „Plauderei“. Dank einer etwas konfusen Eileen sitzen nämlich auf einmal gefühlt alle Beteiligten bei Tisch, wenngleich es nur Dosen-Spaghetti zu kochen gibt. Allerdings löst sich diese Plauderei nicht in Wohlgefallen auf, wie sich hören lässt – und sie ist wahrlich hörenswert – denn nicht nur der Filialleiter räumt beleidigt das Feld, sondern auch Robert „Bob“ Baker muss schmerzerfüllt davon singen, dass er sich „Ein stilles Girl“ wünscht – eines, das Ruth auch ist. Ein wunderschönes Duett und definitiv eines der Highlights auf der Platte. Bei „Conga“ kommen heiße Rhythmen ins Spiel und man darf darüber schmunzeln, welche Mühen und Nöte die gute Ruth hörbar mit der brasilianischen Flotte hat, als sie an ihrer Karriere als Schriftstellerin arbeitet. „Darling Eileen“ findet sich, nachdem sie ihrer Schwester aus der Patsche geholfen hat, nun im Gefängnis, wo sie allerdings bestens versorgt ist, und als Bob alles dafür unternimmt, sie freizubekommen, gibt Ruth mit „Swing“ Vollgas, um für einen Jazz-Club zu werben. Besonders bei diesem Solo kann Sarah Schütz ihr stimmliches Repertoire zeigen und Mitgrooven ist nicht auszuschließen. Noch mehr sehnen sich die Schwestern nach einer Rückkehr nach „Ohio (Reprise)“, doch schlussendlich kommt Eileen nicht nur frei, sondern auch auf die Titelseite, was ihr allerdings auch ein Casting im angesagten Club Village Vortex verschafft. Ein weiteres, nicht nur von den Lyrics, sondern definitiv auch von den Stimmen und der Interpretation her hervorragendes Duett bietet sich mit „Verliebt“, denn endlich gibt Bob zu, Ruth sehr zu mögen – und das beruht auf Gegenseitigkeit. Das „Ballett im Village Vortex“ bietet einen musikalischen Ohrenschmaus und „Der Rag mit dem falschen Ton“ ein Duetthighlight der Sherwood-Schwestern. Grandios interpretieren sie den nicht einfachen Titel, bevor sie mit Unterstützung von Bob noch eine Reprise von „Verliebt“ zum Besten geben. Alles löst sich also im Wohlgefallen auf – eine New York Musikreise der besonderen Art und definitiv empfehlenswert, wenn man Leonard Bernstein Musik schätzt und sich voll auf die Gesamtaufnahme konzentrieren möchte.

www.hitsquad.at 

11. DIE ZEITMASCHINE - Teil 1 & 2
Ein Hörspiel von Oliver Döring nach dem Roman
"Die Zeitmaschine" von H.G. Wells

Label: Folgenreich/ Universal Music Family Entertainment
Buch, Schnitt und Regie: Oliver Döring
Lauflänge
: 2x ca. 59 min.
: 29. September 2017
ab 12 Jahre

Der Klassiker der Science Fiction-Literatur: Neu und modern erzählt - und doch ganz dicht am Original.

Oliver Dörings Adaption von H.G. WELLS‘ Science Fiction-Klassiker „Die Zeitmaschine“ ist ein Hörspiel-Erlebnis der besonderen Art. Nie wurde die packende Geschichte um einen Mann, der in eine ferne Zukunft reist und dort das Grauen erlebt, aufwendiger inszeniert. Mit herausragenden „Hollywood-Stimmen“, einem phantastischen Sounddesign und filmreifer Musik wird Wells‘ visionäres Werk zum Kopfkino.

Die Story:
Die Zeitmaschine (The Time Machine) aus dem Jahr 1895 ist die erste literarische Beschreibung einer Zeitreise in die Zukunft. Im Mittelpunkt der dystopischen Handlung steht ein junger Forscher und Erfinder, der mit einer selbstgebauten Zeitmaschine die Gegenwart des späten 19. Jahrhunderts hinter sich lässt und weit in die Zukunft der Menschheit reist. Im Jahr 802.701 angekommen, findet er schließlich eine Erde vor, auf der fast alles menschliche Leben erloschen ist bis er auf das Volk der freundlich-naiven Eloi trifft, die scheinbar in paradiesischen Zuständen leben. Doch dann entdeckt er, dass die Eloi von den nachtaktiven, monsterartigen Morlocks, die im Untergrund leben, beherrscht und quasi als Schlachtvieh gehalten werden. Als er wieder in seine Zeit zurückreisen will, muss er entsetzt feststellen, dass seine Zeitmaschine heimlich von den Morlocks gestohlen wurde und er in dieser vollkommen fremden Welt gestrandet ist...

H. G. Wells, dessen Œuvre etwa 100 Bände umfasst, ist hierzulande vor allem durch seine utopischen Geschichten bekannt. Gerade einer seiner ersten Romane Die Zeitmaschine gilt als Meilenstein der Science Fiction-Literatur und darüber hinaus als ein Schlüsselwerk zur Entstehung des Steampunk. Mittlerweile avancierte Wells selbst zur Kultfigur, und es wurde ihm in zahlreichen Romanen, Essays, Verfilmungen und Serien ein würdiges Denkmal gesetzt.

Döring hat den Handlungszeitpunkt von den 1890er Jahren in die die 1970er verschiebt. Das bedeutet zwar eine bemerkenswerte Änderung, passt aber erstaunlich gut zu der Geschichte, denn zu dieser Zeit war vieles, gerade aus technischer Sicht, im Umbruch.
D
ie Handlung folgt in groben Zügen Wells' Vorlage, wobei der Skriptautor es vernünftigerweise vermeidet, die Zeitmaschine näher zu beschreiben, denn dadurch kann sie sich jeder so vorstellen, wie es ihm am besten gefällt.
Im Rahmen seiner inhaltlichen "Modernisierung", lässt Döring den Zeitreisenden einen Kassettenrekorder zu Aufzeichnungszwecken mitnehmen, was Imaga die Möglichkeit bietet, zwischen Tonband- und "Live"-Aufnahmen hin und her zu wechseln.

Oliver Döring

Da man sich entschlossen hat, das Hörspiel auf zwei CDs zu veröffentlichen, fällt die eigentliche Zeitreise sehr detailliert aus, und Döring nutzt die Gelegenheit, um verschiedene Halteorte und Epochen ansprechend zu vermitteln. Höhepunkt ist natürlich der Aufenthalt bei den Eloi und Morlocks im Jahr 802701, der ausführlich, aber nie langweilig präsentiert wird. Ich denke, man kann mit Fug und Recht behaupten, dass hier auch diejenigen Hörer auf ihre Kosten kommen, welche die Geschichte eigentlich schon in und auswendig kennen.
Die musikalische Untermalung ist sehr abwechslungsreich gestaltet. Mal ertönt eine ruhige, fast sanfte Melodie, dann wieder erklingen treibende Rhythmen, alles immer perfekt auf die Handlung abgestimmt. Die Auswahl der Instrumente ist ebenfalls sehr vielfältig So wechseln sich Streichinstrumente, Harfe und Klavier mit Chorälen und sphärischen Synthesizertönen ab. Besonders beeindruckend finde ich die dichte Geräuschkulisse, welche in jeder Szene eingespielt wird.
Die Sprecher wurden ebenfalls sehr passend und mit prominenten Synchronstimmen großer Hollywoodstars besetzt - wie Hans-Georg Panczak (u. a. Stimme von Mark Hamill, Richard Thomas, „Harry Shearer“) als Erfinder Jack,  Bernd Rumpf (Liam Neeson, Alan Rickman, Alfred Molina), Udo Schenk (Ray Liotta, Ralph Fiennes, Kevin Bacon), Oliver Stritzel (Philip Seymore Hoffman, Dwayne Johnson, Josh Brolin), Reinhard Kuhnert (William H. Macy, Peter Coyote, Victor Garber), Susanna Bonaséwicz („Bibi Blocksberg“, Isabelle Huppert, Sissy Spacek) oder Luisa Wietzorek (Emma Roberts, Isabel Lucas, Jenna Coleman) und vielen anderen bis in die kleinste Nebenrolle perfekt besetzt.

DIE ZEITMACHINE ist zu Recht ein Klassiker der Weltliteratur und immer noch so aktuell und seiner Zeit voraus wie im Erscheinungsjahr. Oliver Döring hat den Roman brillant in ein Hörspiel umgesetzt.

Sprecher - Teil 1:
Jack Hans - Georg Panczak
Cabbs - Bernd Rumpf
Peter - Udo Schenk
Mr. Blank - Oliver Stritzel
Mr. Chose - Reinhard Kuhnert
Mrs. Watchett - Susanna Bonaséwicz

sowie Alexander Doering, Sascha Rotermund, Peter Groeger, Roland Wolf, Asad Schwarz, Nico Sablik, Jaron Löwenberg, Christina Puciata, Hans Bayer, Berenice Weichert, Marieke Oeffinger, Matthis Schmidt-Foß, Antje von der Ahe und Joachim Kerzel

Sprecher - Teil 2:
Jack Hans - Georg Panczak
Cabbs - Bernd Rumpf
Peter - Udo Schenk
Weena - Luisa Wietzorek
Mr. Blank - Oliver Stritzel
Mr. Chose - Reinhard Kuhnert

sowie Marianne Groß, Maximiliane Häcke, Juliane Ahlemeier, Nico Sablik, Marcus Staiger, Annika Gausche und Joachim Kerzel

www.folgenreich.de  *    http://www.universal-music.de/hg-wells-hoerspiele/

12Schlau wie 4
Folge 3: DAS ALTE ÄGYPTEN - Ein Tag beim Kinderpharao
Die Wissensreihe für Kinder ab 6 Jahren

Label: EUROPA/ Sony Music
Lauflänge: ca. 73 min.
Titelmelodie: Ludi Bomberg
: 23. September 2017
ab 6 Jahre

Bei „Schlau wie Vier“ ist der Name Programm! Denn die besten Freunde Tobi, Samir, Lisa und Pia haben dank Cleverness, Geschick und guter Zusammenarbeit immer die Nase vorn. Jeder der vier ist auf andere Art schlau: Tobi beeindruckt durch seinen Mut, Samir ist das Kommunikationstalent und hat immer einen witzigen Spruch auf Lager. Lisa ist ein wandelndes Lexikon, während ihre Zwillingsschwester Pia eine begeisterte Technikerin und Tüftlerin ist. Die Freunde besuchen dieselbe Klasse einer Grundschule, wo sie gemeinsam für die Online-Schülerzeitung „Eulenpost“ schreiben. Hierfür jagen sie immer nach der coolsten Story. Doch der „Checker“ aus der Parallelklasse versucht ihnen immer wieder in die Quere zu kommen. Die vier Freunde aber haben ein Ass im Ärmel – den sogenannten Navinauten, eine Art Raum-Zeit-Maschine, mit der sie sich an jeden Ort und in jede Zeit teleportieren können und so manches aufregende Abenteuer erleben.

Die Story:
Wie lebten die Herrscher im Alten Ägypten, und wie lebte das einfache Volk? Warum wurde der legendäre Tutanchamun schon als Kind zum Pharao gekrönt, und musste er eigentlich zur Schule gehen? Die Zwillinge Pia und Lisa und ihre Freunde Tobi und Samir reisen mit ihrem „Navinauten“ zum Nil, zu Bogenschützen und Hieroglyphenmalern, und landen direkt im Gemach des Kinderpharaos. Der würde ihnen sein Reich ja gerne selbst zeigen – wenn er nur unerkannt aus dem Palast entkommen könnte! Schließlich haben die schlauen Vier eine Idee...

Auf ihrer Reise ins alte Ägypten lernen die vier Kids den Kinder-Pharao Tutanchamun kennen. Sie dürfen ihn einen Tag lang begleiten. Ganz nebenbei wird den jungen Hörern (aber auch den älteren) viel Interessantes rund um das kalte Ägypten, Pharaonen und ihre Götter vermittelt. So entsteht nicht nur kurzweilige Unterhaltung, sondern auch neues Wissen.
Die jugendlichen Sprecher Daniel Kirchberger, Flemming Stein, Alina Degener und Julia Fölster machen ihre Sache ganz hervorragend und verstehen es, die Geschichte spannend und lebensnah zu erzählen. Auch der  Erzähler Achim Buch ist in seiner Rolle überzeugend und trägt die Geschichte in seinem ganz persönlichen und angenehmen Erzählstil vor.
Im dünnen Booklet findet sich noch eine kurze Erklärung über Mumien, Hieroglyphen und Senet, einem beliebten Gesellschaftsspiel der alten Ägypter und dem Skarabäus (Mistkäfer), der richtig verehrt wurde.
"Das alte Ägypten- Ein Tag beim Kinderpharao" ist ein weiteres lehrreiches Abenteuer mit Spannung, tollen Sprechern und gelungener Soundkulisse.

Sprecher:
Erzähler - Achim Buch
Samir - Daniel Kirchberger
Tobi - Flemming Stein
Pia - Alina Degener
Lisa - Julia Fölster
Frau Krause - Elena Wilms
Checker - Sven Nowatzky
Navinaut - Volker Hanisch
Samirs Vater - Konstantin Graudus
Tut - Tim Kreuer
Hor - Holger Mahlich
Hofastronom - Erik Schäffler

Produktions-Team:
Konzept: Verena Carl, Alexandra Frank
Nach einer Idee von Hilla Fitzen
Buch: Verena Carl (www.verenacarl.de)
         Alexandra Frank (www.kindermedienbuero.de)
Regie: Thomas Karallus
Wissenschaftliche Beratung: 
         Dr. Heike Wilde, Ägyptologisches Institut,
         Universität Heidelberg / Dr. Christian Bayer,
         Roemer- und Pelezaeus-Museum Hildesheim
         GmbH

www.schlau-wie-4.de

13Schlau wie 4
Folge 4: DER MARS - Abenteuer im Weltall
Die Wissensreihe für Kinder ab 6 Jahren

Label: EUROPA/ Sony Music
Lauflänge: ca. 73 min.
Titelmelodie: Ludi Bomberg
: 23. September 2017
ab 6 Jahre

In der Folge 4 verlassen die vier Freunde die Erde und machen sich auf in ein intergalaktisches Abenteuer.

Die Story:
Eigentlich wollte sich Tobi das Gesteinsbröckchen vom Mars nur mal genauer anschauen, das da in der Vitrine bei einer Raumfahrt-Ausstellung lag. Aber schon schrillt die Alarmanlage. Gut, wenn man in solchen Momenten Freunde hat. Samir und die Zwillinge Pia und Lisa helfen ihrem Kumpel natürlich aus der Patsche. Aber zuerst reisen sie mit Hilfe ihres Navinauten selbst zum Roten Planeten, zu Riesendünen und Kratern, Gebirgen und Eiswüste. Doch auch wenn sie vorher einiges über den Mars wussten – mit einer Überraschung haben sie nicht gerechnet...

Sprecher:
Erzähler - Achim Buch
Samir - Daniel Kirchberger
Tobi - Flemming Stein
Pia - Alina Degener
Lisa - Julia Fölster
Frau Krause - Elena Wilms
Pias und Lisas Mutter - Kerstin Draeger
Navinaut - Volker Hanisch
Senior Cielo - Erik Schäffler

Produktions-Team:
Konzept: Verena Carl, Alexandra Frank
Nach einer Idee von Hilla Fitzen
Buch: Verena Carl (www.verenacarl.de)
         Alexandra Frank (www.kindermedienbuero.de)
Regie: Thomas Karallus
Wissenschaftliche Beratung: 
         Marie-Luise Menzel, Astrophysikerin;
         Natalie Fischer, Haus der Astronomie,
         Heidelberg

www.schlau-wie-4.de 

14. Die drei ??? 189 ... und der Unsichtbare Passagier

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH
Lauflänge: ca. 65 min.
: 29. September 2017
ab 10 Jahren

Die Story:
Justus, Peter und Bob steht ein tolles Abenteuer bevor: Eine Zugfahrt mit dem Coast Imperial, dem berühmten Luxuszug! Doch kurz nach Fahrtbeginn verschwindet einer der Mitreisenden spurlos. Handelt es sich um eine Entführung? Die drei ??? nehmen die Fährte auf, in dem Wissen, dass ihnen nicht viel Zeit bleibt. Denn der nächste Bahnhof wäre die perfekte Fluchtmöglichkeit...

Nach der eher schmalen Kost der letzten drei Spezialfolgen (Planetariumsfolgen) bekommt die geneigte Hörerschaft nun wieder ein klassisches Abenteuer der drei ??? vorgesetzt, das bereits in der Buchvorlage von Hendrik Buchna überzeugte. 
Dieses Abenteuer im Coast Imperial findet nur im Zug statt. Das hat unglaublich viel Charme. In vielen der letzten Folgen haben ständige Standortwechsel des Öfteren zur Qualitätsminderung der Atmosphäre geführt. In dieser Folge kommt sogar ein wenig Agatha Christie-Feeling auf.
Unterlegt ist die Geschichte mit sehr stimmungsvoller (Hintergrund-)Musik.
Die Sprecherleistung der drei ??? ist auf hohem Niveau und es gibt keine Spannungshänger im gesmaten Hörspiel. Es zeigt sich wieder einmal, wie wichtig ein guter Erzähler ist, der die Geschichte perfekt abrundet. Axel Milberg, welcher vor einigen Episoden diese Rolle von Thomas Fritsch geerbt hat, macht seine Sache ganz hervorragend. Auch die anderen Sprecher, wie Claus Wilke oder Eckart Dux sind Meister ihres Faches und über alle Zweifel erhaben.
Eine sehr gute Folge, die eine sehr gute Besetzung, eine packende, spannende Geschichte und eine grandiose Musik aufweist.

Kapitel:
01. Verschwunden!
02. Unmöglich, aber wahr
03. Original oder Fälschung?
04. Kontroll-Aktion
05. Gigant auf vielen Beinen
06. Die Masken fallen
07. Stunde der Wahrheit
08. Ein fast perfektes Verbrechen

Hauptsprecher:
Erzähler - Axel Milberg
Justus Jonas - Oliver Rohrbeck
Peter Shaw - Jens Wawrczeck
Bob Andrews - Andreas Fröhlich

Mr. Whitty - Claus Wilcke
Hank -  Robert Missler
Cowboy Dick - Wolfgang Kaven
Mr. Arbuthnott - Eckart Dux

www.dreifragezeichen.de     *     www.hoerspiel.de

15TKKG 202 - Ein Paradies für Diebe

Label: EUROPA/ Sony Music
Ein Hörspiel nach Stefan Wolf

Spielzeit: ca. 67 min.
:22. September 2017
ab 8 Jahren

Die Story:
Gaby und Tim beobachten auf einem Marktplatz mitten in der Millionenstadt eine junge Diebin, die mit einem schnellen Griff einen Ring in ihrer Hosentasche verschwinden lässt. Als die beiden dem Mädchen folgen, wird Tim von einem Mann gestoppt, festgehalten und dann sogar selbst des Diebstahls bezichtigt! TKKG machen sich sofort an die Detektivarbeit und sind schon bald einem Gaunerduo auf den Fersen. Die Spur führt in die Internatsschule und ins Kaufhaus Paradies.

Das reiche Kids aus Langeweile in Kaufhäusern Sachen stehlen und an zwielichtige Kaufhausdetektive geraten ist ein Thema, welches ständig wiederkehrt. 
Eigentlich sollten auch Hörspiele für Kinder/ Jugendliche eine Vorbildwirkung haben. TKKG trinken Cola? Also, dass sie damals mal Cola LIGHT getrunken haben, war ja schon der Gipfel der Gesundheitsgefährdung, aber dass sie jetzt plötzlich mit Cola anfangen, ist für mich völlig unverständlich. Wo sind Milch und grüner Tee - "unsere stärkste Droge", der ja zum Herbst auch viel besser passen würde als Cola. Dass Klößchen seiner Schokolade treu bleibt, bringt wenigstens an einigen Stellen noch etwas TKKG-Feeling und den Hörer zum Schmunzeln, aber aus gesundheitlicher Sicht, sollte er versuchen, sich eine gesunde "Ersatzdroge" zu suchen. Man könnte ihn ja mal auf Diät setzen.
Insgesamt hat die Folge für mich zu viele Kleinigkeiten, die mir störend aufgefallen sind bzw. mich irritiert haben. Ob es nun das plötzlich so gespaltene Verhältnis zur Polizei ist, Tim und Klößchen, die Drohungen aussprechen, Tim, der eine junges Mädchen/Diebin stellen will, anstatt wie früher mit ihr sprechen und helfen zu wollen, irgendwie passt das alles nicht so richtig zu dem, was TKKG ausmacht.
Europa hat für 2018 einen Ableger der Serie angekündigt, also "TKKG Kids" für jüngere Hörerinnen. Da könnten sich die Original-TKKG den "ernstere" Fällen widmen.
"Ein Paradies für Diebe" kann man sich durchaus mal hören, ist aber kein Highlight. Als reines Kinderhörspiel betrachtet, mag die Folge aber durchaus ganz spannend und lehrreich sein.

Kapitel:
01. Haltet den Dieb!
02. Falsches Spiel
03. Im Einkaufsparadies
04. Wer hat wen am Haken?
05. Erste Geständnisse
06. Die Spur der cobaltgrünen Kette
07. Spießrutenlauf auf dem Polizeiposten
08. Im Pumakäfig
09. Der Staatsanwalt gibt grünes Licht
10. Flucht nach Belgrad?
11. Paris, Paris!

Hauptsprecher:
Erzähler - Wolfgang Kaven
Karl - Sascha Draeger
Karl - Tobias Diakow
Klößchen (Willi) - Manou Lubowski
Gaby - Rhea Harder
Mattes Langer - Jannik Schümann
Jörg Lammert - Harald Weiler
Luisa Burg - Lucia Dahlem
Melanie Müßig - Clarissa Börner

www.TKKG.de     *     www.hoerspiel.de

 

16. Die drei !!! 51 - Krimi-Dinner

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH
Buch: Henriette Wich
Titelsong
: Musik & Text: Michael Berg / Roman Rossbach
Gesang: Mia, Sonja & Merete
Musik: Mount-Music – Michael Berg / Roman Rossbach / Axel Mackenrott

: 29. September 2017
ab 9 Jahren

Kim, Franziska und Marie sind Die drei !!!. Mutig und clever ermitteln die drei Mädchen und sind jedem Fall gewachsen. Mutig und sind gemeinsam ein unschlagbares Team!

Die Story:
Mit einem Sternekoch gemeinsam kochen und dabei einen Kriminalfall lösen? Klar, dass Kim, Franzi und Marie beim Krimi-Dinner im Jugendzentrum dabei sind. Doch mittendrin verschwindet der Koch plötzlich spurlos und aus Spiel wird Ernst. Die drei !!! beginnen sofort mit den Ermittlungen und ahnen noch nicht welche Ausmaße Neid und Missgunst unter Konkurrenten haben können...

Kapitel:
01. Mörderische Neuigkeiten
02. ... um Leben und Tod
03. 13 Verdächtige
04. Verschlüsselte Indizien
05. Alle für eine!
06. Wo steckt Maxime?
07. Gefangen hoch drei
08. Die Liebe siegt?
09. In der Falle
10. Das Beste kommt zum Schluss

Hauptsprecher:
Marie Grevenbroich - Merete Brettschneider
Franziska Winkler - Sonja Stein
Kim Jülich - Mia Diekow
Maxime - Volker Hanisch
Fabian - Anton Sprick
Lena - Julia Fölster
Gero - Flemming Stein
Elias - Philipp Draeger
Sofie - Laura Maria Ketzer
Arthur - Ingo Abel

www.hoerspiel.de     *     www.diedreiausrufezeichen.de 

17Fünf Freunde 123 - und der Zug im Dunkeln

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment GmbH
Ein Hörspiel nach Enid Blyton

Buch: Katrin McClean
Spielzeit: ca. 65 min.
: 22. September 2017
ab 6 Jahren

Die Story:
Julian wurde von einem Mitschüler nach Frankreich eingeladen und nimmt seine besten Freunde natürlich mit auf die Reise. Die Fünf steigen in einen Zug, der durch einen Tunnel unter dem Meer nach Frankreich fährt. Doch dann bleibt der Zug im Tunnel stehen und das Licht geht aus. Eine ganz normale Panne? Warum ist plötzlich ein Fahrgast verschwunden? Die besorgten Freunde beginnen nach ihm zu suchen und obwohl es im Zug stockfinster ist, geraten sie auf eine ganz heiße Spur.

Wie schon bei den neuen Drei ??? spielt sich auch bei den Fünf Freunden alles in einer Location ab. Diese Folge besticht vor allem durch die Atmosphäre. Ein Zug, der unter dem Meer im Dunkeln stecken bleibt, das hat einfach was. Zuerst wird Dick von einer leicht hysterischen Dame verdächtig, ihr etwas gestohlen zu haben, dann verschwindet ein Passagier spurlos...
Für die jüngeren Zuhörer bietet diese Folge also jede Menge spannender Momente. Jugendliche werden aber sicherlich manches Detail hinterfragen:
Dick muss während es Stromausfalls auf die Toilette - dies stellt für ihn ein nahezu unlösbares Problem da. Das komplette Zugpersonal scheint wohl ebenfalls nicht an Bord zu sein oder warum dauert dieser Stromausfall eine Ewigkeit obwohl nur ein versteckter Draht fehlt bzw. durchgeschnitten wurde?
Die Sprechleistungen sind durchschnittlich, aber ok. Die Akteure wirken diesmal nicht gerade übermotiviert.
Trotz einigen Logofehlern, werden sich vor allem die jüngeren Zuhörer gut unterhalten fühlen.

Kapitel:
1. Auf nach Frankreich!
2. Eine Panne im Tunnel
3. Dick unter Verdacht
4. Wo ist Mr. Chapman?
5. Falsches Gold
6. Ein Reisepass ohne Besitzer
7. Dick und George sind verschwunden!
8. Die Gauner werden gestellt

Hauptsprecher:
Erzähler - Lutz Mackensy
Julian - Ivo Möller
Dick - Jannik Endemann
Anne - Alexandra Garcia
Onkel Quentin - Gordon Piedesack
Tante Fanny - Maud Ackermann
Mrs. Kirrin - Antje Birnbaum
Mr. Kirrin  Achim Buch

www.hoerspiel.de 

18. Die Oktonauten 13 ... und die große Weihnachtsrettung

Label: EUROPA/ Sony Music Entertainment Germany GmbH
Lauflänge: ca. 65 min.
: 22. September 2017
ab 6 Jahren

Die Oktonauten und die große Weihnachtsrettung - Extralange Folge
Weihnachten steht vor der Tür und die Oktonauten sind in heller Aufregung. Professor Tintling hat die Meeresbewohner eingeladen, das Fest bei ihm zu verbringen. Der Professor freut sich besonders auf seinen Neffen Sven. Trixie bastelt an einem Geschenk für den Käpt´n. Und dann geht es endlich geht es los, alle machen sich auf den Weg nach Unterseeberg. Dort angekommen geschieht etwas Unfassbares: Eine Steinlawine begräbt die meisten der Meeresbewohner unter sich! Die Oktonauten beginnen sofort mit der Rettung …

Die Oktonauten und die Adeliepinguine:
Die Oktonauten machen sich auf den Weg in die Antarktis, wo die Adeliepinguine leben. Die Pinguine haben gerade Junge bekommen und Käpt'n Barnius, Kwasi und Peso wollen die Eltern bei der Aufzucht der Küken unterstützen. Die Oktonauten kümmern sich liebevoll um den Nachwuchs während die Pinguin-Eltern im Meer auf Nahrungssuche gehen. Besonders den kleinen Rocko müssen Käpt'n Barnius und sein Team im Auge behalten. Der kleine, freche Piguin hat nur Unsinn im Kopf.

Die Oktonauten und der Nattern-Plattschwanz:
Mitten in der Nacht steuert das Oktopod geradeswegs auf einen gefährlichen Meeresstrudel zu. Als sei dies nicht schon schlimm genug, entdecken Käpt'n Barnius und sein Team auch noch einen Nattern-Plattschwanz, eine giftige Seeschlange, auf ihrem Schiff. Zu allem Überfluss hat die Schlange auch noch Eier in das Gemüsebeet der Oktonauten gelegt!

Hauptsprecher:
Erzähler - Thomas Karallus
Käpt´n Barnius - Jaron Löwenberg
Kwasi - Bernhard Völger
Peso - Dirk Stollberg
Trixie - Tanya Kahana

Sebastian - Felix Spieß
Dana - Isabelle Schmidt
Professor Tintling - Matthias Klages
Tuni - Anja Rybiczka
Rocko - Marcel Mann
Schlange - Svantje Wascher

www.theOctonauts.com

19. HUI BUH 26 - Das Schlossgespenst: Die kaiserliche Urkunde

Label: EUROPA/ Sony Music
Buch: Paul J. Milbers
nach Motiven von Eberhard Alexander-Burgh
Lauflänge: ca. 65 min.
: 22. September 2017
ab 6 Jahren

Die Story:
König Julius und die königliche Familie werden zur Krönung von Prinzessin Annabella von und zu Felsensee geladen. Was anfangs wie ein schöner, freundlicher Ausflug beginnt, endet in einem gefährlichen Komplott, bei dem König Julius beinahe Schloss Burgeck und sein Königreich verliert.

Hauptsprecher:
Erzähler Intro - Hans Paetsch
Erzähler - Andreas Fröhlich
Hui Buh - Stefan Krause
König Julius der 111te - Christoph Maria Herbst
Königin Konstanzia - Ulrike Stürzbecher
Tommy - Maximilian  Artajo
Sophie - Marie-Luise Schramm

www.hoerspiel.de     *     www.hui-buh.de