01. Follow the Money - Staffel 3

Vertrieb: edel Germany GmbH
Produktionsland/ Jahr: Dänemark 2019

Serienschöpfer: Jeppe Gjervig Gram
Drehbuch
: Jeppe Gjervig Gram, Jenny Lund Madsen, Adam August
Regie: Søren Balle, Milad Alami, Gustav Möller, Samamou A. Sahlstrøm, Frederik Louis Hviid
DarstellerInnen: Esben Smed, Thomas Hwan, Maria Rich, Carsten Kressner, Dulfi Al-Jabouri, Marie Askehave, Olaf Johannessen, Marijana Jankovic, Esben Dalgaard Andersen, Hadi Ka-Koush, Jacob Hauberg Lohmann, Ali Sivandi, Mia Jexen, Peter Gilsford
Musik: Flemming Nordkrog
Laufzeit: 10x58 min.

: 4. September 2020 auf 4 DVDs und als Download
FSK: 1
6

Die dritte Staffel wurde weniger als Fortsetzung der beiden vorangegangenen Staffeln angelegt, sondern mehr als ein alleinstehendes Spin-off. In einem Interview sagten der Schöpfer der Serie, Jeppe Gjervig Gram, und der Regisseur Søren Balle, dass der Skandal um die Großbank HSBC und Drogengeschäfte, bei dem sich 2012 Führungskräfte des Konzerns vor dem US-Senat verantworten mussten, eine wichtige Inspirationsquelle für die Staffel gewesen seien.

Drogenhandel, Geldwäsche und das schonungslose Milieu der Straßenkriminalität bilden den Rahmen für die dritte Staffel der rasant inszenierten Krimiserie FOLLOW THE MONEY. Egal ob in der Finanzwelt oder in den kriminellen Untergrundnetzwerken – unstillbare Geldgier ist überall.

Die Story:
Nach zwei Jahren in Spanien ist der Kleinkriminelle Nicky Rasmussen (Esben Smed, ausgezeichnet für diese Rolle als „European Shooting Star“ bei der Berlinale 2019) zurück in Kopenhagen und fristet zunächst ein einsames, aber einträgliches Dasein als Rauschgiftschmuggler für den spanischen Drogenbaron Marco. Als Nicky wieder Kontakt zu seinem inzwischen fünfjährige
n Sohn Milas aufnimmt, beginnt er seine Existenz als Krimineller in Frage zu stellen. Pläne für eine neue Richtung in seinem Leben werden jedoch durch einen parallel eskalierenden Bandenkrieg durchkreuzt – ein Krieg um Drogengebiete, Geld, Leben und Tod.

Währenddessen leidet der ehemalige Ermittler der Kopenhagener Wirtschaftskripo, Alf Rybjerg (Thomas Hwan), unter massiven Schlafstörungen und der psychologischen Belastung durch ein Trauma, das er erlitten hat, als er im Einsatz angeschossen und dabei schwer verletzt wurde. Und sein wachsender Tablettenkonsum führt immer wieder zu Kontrollverlusten. Nun arbeitet Alf für die Spezial-Einsatztruppe „Task Force Nørrebro“. Durch einen Hinweis kommt das Polizeiteam einem Drogenkurier auf die Spur. Bei der laufenden Fahndung stößt Alf auf einen Lagerraum, in dem sich mehrere Leichen befinden, darunter auch ein achtjähriges Mädchen. Die toten Rumänen waren allesamt Geschäftsführer millionenschwerer Firmen – jedenfalls auf dem Papier. Eine heiße Spur für die Kripo… Während der Ermittlungen kreuzen sich erneut die Wege von Alf und Nicky, und es beginnt ein dramatisches Katz-und-Maus-Spiel, bei dem die beiden Männer zu kongenialen Gegnern avancieren.

Eine weitere tragende Rolle nimmt auch die engagierte Bankangestellte Anna Berg Hansen (Maria Rich) ein. Anna sitzt seit Jahren auf demselben Bürostuhl, von wo aus sie unzählige Kollegen an sich vorbei in höhere Positionen aufsteigen sah. So ergeht es ihr erneut, als eine jüngere und wesentlich inkompetentere Kollegin in die Filialleitung aufsteigt. Zusätzlich steckt ihr Mann Søren in finanziellen Schwierigkeiten mit seinem Unternehmen. Diese Situation bringt Anna dazu, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Verbotenes zu tun – sie entdeckt ein verborgenes Talent in sich und wird zu einer wichtigen Komplizin bei der Geldwäsche.

FOLLOW THE MONEY erhielt nicht nur die Auszeichnung als Beste TV-Serie und bei den C21 International Drama Awards 2016 in London den Preis als Best Non-English Language Drama Series, sondern auch zahlreiche Nominierungen für den Robert-Award 2020, u. a. als Beste TV-Serie sowie 3x Beste/r Hauptdarsteller/in!

Da es sich ob der neuen Personenkonstellationen quasi um ein Spin-Off von Staffel 1 und 2 handelt, kann man sich FOLLOW THE MONEY 3 sogar ohne Vorkenntnisse der ersten beiden Staffeln anschauen.

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 5.10.2020 !

02. DEATH IN PARADISE Collectors Box 2 (Staffeln 4-6)

Vertrieb
: edel Germany GmbH
Produktionsland/ Jahr: GB/ Frankreich 2015-2017

Idee: Robert Thorogood
Produktion: Matthew Bird
DarstellerInnen: Kris Marshall, Sara Martins,
Danny John-Jules, Don Warrington, Josephine Jobert
Musik: Magnus Fiennes
Laufzeit: ca. 1 248 min.
+ Bonusmaterial
: 19. Juni 2020 auf 12 DVDs
FSK: 12

In einer praktischen Sammelbox gibt es jetzt die vierte bis sechste Season der Urlaubsparadieskrimiserie DEATH IN PARADISE. Jeweils acht Folgen á rund 60 Minuten umfasst jede Staffel, man kann dies als angenehm überschaubar bezeichnen. Es gilt etwaige Geister zu entlarven, ein Rocksänger wird ermordet, ebenso wie eine Braut bei ihrem Junggesellinnenabschied. Die Volleyball- Inselmeisterschaften werden vom Mord an einer überaus talentierten Spielerin überschattet, und auch vor der Gouverneurin von Saint-Marie machen Mörder nicht Halt. Es gibt viel zu tun für das Team von Humphrey Goodman (Kris Marshall). Zu besagten Team gehören Dwayne Myers (Danny John-Jules) Camille Bordey (Sara Martins) und als Ersatz für Fidel kommt Florence Cassel (Joséphine Jobert) hinzu.

Doch in dieser Staffel müssen wir Abschied nehmen von Camille, die sich beruflich weiterentwickeln möchte und nach Paris geht – sehr zum Leidwesen von Humphrey. Doch wo ein Abschied, da ist glücklicherweise ein Neuzugang nicht weit – J.P. Hooper (Tobi Bakare), ein junger wenngleich etwas tapsiger Officer, der das Herz am rechten Fleck hat. Doch selbst Com. Patterson (Don Warrington) unterstützt das Team in einem Fall - auf seine ganz eigene und köstlich schrullige Weise.

Die sechste Staffel ist zugleich die letzte für Humphrey, der Saint-Marie den Rücken kehrt und zurückkehrt in die Heimat. Somit ermittelt in den letzten beiden Folgen dieser Staffel DI Mooney (Ardal O’Hanlon). Da der neue Ermittler beim Publikum gut ankommt, gibt es weiterhin Nachschub aus der Karibik.

Neben den durchaus kniffligen Fällen, der wahrhaft traumhaften Kulisse wartet die Serie auch immer wieder mit bekannten Schauspielgrößen aus Film und Fernsehen auf. Beispielsweise Sally Phillips (Bridget Jones Filme), Matthew Lewis (Neville Longbottom aus den Harry Potter Filmen), John Ross Bowie (Kripke in The Big Bang Theory), Keith Allen (der böse Sheriff aus der Robin Hood Serie), Natasha Little (Absentia), Olivia Llewellyn (Penny Dreadful), Katarina Cas (Berlin Station), Rochelle Neil (Serie Das Boot), …um hier nur einige zu nennen.

Bei allen drei Staffeln hat man die Möglichkeit zwischen deutscher und englischer Sprache zu wählen, Untertitel gibt es in Deutsch ab Staffel 5, Staffel 6 bietet zusätzlich englische Untertitel. Extras gibt es bei der fünften Staffel in Form eines ca. 20-minütigen Making-of.

Alles in allem ist DEATH IN PARADISE gelungene Unterhaltung mit sympathischen Hauptcharakteren und stimmigen Geschichten.

Somit vergeben wir für diese nette Krimiserie
sonnige 6 von 6 Sternen: ★★                    
                                                                         
 
Kritik: Veronika Murauer

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 20.9.2020 !

03. DIE DURRELLS - Staffel 1
Ein Familien-Abenteuer auf Korfu

Vertrieb: Polyband
Produktionsland/ Jahr: GB 2016

Drehbuch: ESimon Nye
Regie: Steve Barron
Produktion: Sid Gentle Films, itv, BBC Studios
DarstellerInnen: Keeley Hawes, Milo Parker, Josh O´Connor, Daisy Waterstone, Callum Woodhouse, Anna Savva,
Alexis Georgoulis
Laufzeit: ca. 270 min.
+ 13 min. Bonus
: 31. Juli 2020 auf 2 DVDs
FSK: 6

Die britische Comedy-Serie basiert auf Gerald Durrells drei autobiografischen Büchern über die vier Jahre seiner Familie (1935–1939) auf der griechischen Insel Korfu.

Die Story:
England, 1935: Louisa Durrell (Keeley Hawes) ist verwitwet und muss vier Kinder allein durchbringen. Während ihr jüngster Sohn Gerald (Milo Parker) sich mehr für Spinnen als für Rechtschreibung interessiert, träumt der Älteste Larry (Josh O’Connor) von einer Karriere als Schriftsteller. Sohn Leslie (Callum Woodhouse) wiederum hat eine ungesunde Vorliebe für Schusswaffen und Tochter Margo (Daisy Waterstone) macht sämtliche Jungs in der Nachbarschaft verrückt.
Da es mit den Finanzen der Familie nicht zum Besten steht, beschließt Louisa, ihr Leben radikal zu ändern und von Bournemouth auf die griechische Insel Korfu zu ziehen. Die neue Heimat und ihre Bewohner stellen die Familie vor die ein oder andere nicht vorhersehbare Herausforderung. Vor allem Louisa fühlt sich alleine gelassen und gestresst. Larry versucht darauf, sie mit Männern aus dem Dorf zu verkuppeln. Aber seine Auswahl ist nicht die beste. Gut, dass die Familie da Unterstützung durch den charismatischen und findigen Korfioten Spiros Halikioloulos „Spiro“ (Alexis Georgoulis) und Lugaretzia (Anna Savva) erhält und sich im Notfall an Dr. Petrides und seine britische Frau Florence (Lucy Black) sowie den unnahbaren Schweden Sven Lundblatt (Ulric von der Esch) wenden kann.

Eine exzentrische britische Familie und eine paradiesische Insel mit nicht minder exzentrischen Bewohnern – im Falle von "Die Durrells" eine unschlagbare Kombination und die Garantie für charmante Unterhaltung.

Begehrte Auszeichnungen, überwältigende Quoten, und euphorische Besprechungen weltweit: "Die Durrells" ist ganz einfach TV-Unterhaltung zum Niederknien.
Die herrliche Dramedy-Serie basiert auf den Memoiren des Autors und Zoologen Gerald Durrell ("Meine Familie und andere Tiere" - erschienen im Pieper Verlag).
Sie fängt den wilden Charme Korfus ein und erinnert an eine verlorene Ära von Dampfschiffen und unerschrockenen Freuden.
"Die Durrells" bietet bestes britisches Entertainment mit einem so gut gelaunten wie großartigen Ensemble. Mit dabei sind u.a. Keeley Hawes ("Bodyguard", "The Missing"), Josh O’Connor ("The Crown", "God’s Own Country") und Milo Parker ("Die Insel der besonderen Kinder").

www.polyband.de

04. EMMA.

Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ Jahr: USA 2019

Drehbuch: Eleanor Catton
Regie: Autumn de Wilde
Produktion: Tim Bevan, Eric Fellner, Graham Broadbent, Pete Czernin
DarstellerInnen
: Anya Taylor-Joy, Johnny Flynn, Bill Nighy, Mia Goth, Miranda Hart, Josh O´Connor, Callum Turner, Rupert Graves, Gemma Whelan, Amber Anderson, Tanya Reynolds, Connor Swindells
Musik: Isobel-Waller-Bridge
Laufzeit: ca. 125 min.
(BR), ca. 120 min (DVD)
: 16. Juli 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 0

Regisseurin Autumn de Wilde ist hier tatsächlich ein wunderbarer Film gelungen, der unterhaltsam ist und das Herz am rechten Fleck hat.

Die Story:
Doch worum geht es in „Emma“? Hauptakteurin ist Emma Woodhouse (entzückend und wunderbar Anya Taylor-Joy), die am liebsten andere junge Frauen verkuppelt. Sie selbst hat bis jetzt noch keinen Mann gefunden, der in ihren Augen würdig ist. Denn Emma findet, dass sie hübsch, klug, natürlich auch charmant und eloquent ist. Und somit ist ihr Anspruch an ihren Zukünftigen mehr als hoch. Doch dem Publikum wird rasch klar, wer der richtige für Emma ist: George Knightley (Johnny Flynn).

Was diesen Film ausmacht, sind die neben den beiden äußerst sympathischen Hauptdarstellern weiteren Figuren. Sie sind skurril, schräg aber auch liebenswert. Emmas Vater (Bill Nighy) ist beispielsweise ein Hypochonder, wie er im Buche steht und lässt seine Bediensteten beim kleinsten Luftzug Schirme aufstellen, um vor zu viel Wind (im Haus) geschützt zu sein. Auch Emmas Freundin und Schützling Harriet Smith (Mia Goth), die eine Spur zu laut ist und im Umgang mit dem anderen Geschlecht sehr unbeholfen wirkt, oder Miss Bates (Miranda Hart), die in Emmas Augen zu viel redet und dumm ist, sind Beispiele für merkwürdig-nette Figuren. Im Laufe der Zeit merkt Emma, dass etwas mehr Einfühlsamkeit und Mitgefühl einen liebenswürdigen Menschen ausmachen. Und am Ende gibt es nicht nur für Harriet, sondern natürlich auch für Emma den Mr. Right.

Filme, die sich Jane Austens Romane als Vorlage nehmen, laufen leicht Gefahr ins Kitschige abzudriften. Glücklicherweise umschifft de Wildes Regiedebut diese Klippen mit einer Leichtigkeit und das Ergebnis ist ein rundum gelungener Film, der zeigt, dass Jane Austens Romane auch eine gehörige Portion Humor aufweisen.

Die Musik trägt einen nicht kleinen Teil zum Gelingen eines Films bei, und das ist bei EMMA ebenso der Fall. Isobel Waller-Bridge hat einen musikalischen Hintergrund geschaffen, der unterhält und die Stimmung jeweils gekonnt unterstreicht. Ein vor allem in England besonders bekanntes Lied („Drink to me only with thine eyes“) singen und spielen (auf Geigen und Klavier) die beiden Darsteller Amber Anderson und Johnny Flynn – doch dies sei nur am Rande bemerkt.

Was hat EMMAS Blu-Ray zu bieten? Gelöschte/entfallene Szenen, die beliebten Gag-Reels (Hoppalas), „Ein spielerisches Necken“, „Aus der Sicht der Regisseurin“ oder Kommentare mit den Filmemachern. Als Tonspur gibt es Deutsch und Englisch und die Untertitel sind in zahlreichen Sprachen verfügbar.

Für einen Film, der gut unterhält und rundum stimmig ist, kann man nur bezaubernde 5 von 6 Sternen vergeben: ★★                    
                                                                         
 
Kritik: Veronika Murauer

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

05. DIE MEDICI - Lorenzo der Prächtige - Staffel 3

Vertrieb: Universum Film
Produktionsland/ Jahr: Italien/ GB 2019

Idee: Frank Spotnitz, Nicholas Meyer
Regie
: Christian Duguay
DarstellerInnen: Daniel Sharman, Francesco Montanari, Sarah Parish, Sinnove Karlsen, Toby Regbo
Musik: Paolo Buonvino
Laufzeit: ca. 433 min.

: 3. Juli 2020 auf DVD, Blu-ray und digital
FSK: 12

Die Ära von Lorenzo de’ Medici geht weiter! Im historischen Florenz sinnt „Teen Wolf“-Star Daniel Sharman auf Rache und muss zudem seine Seele retten. Die dritte Staffel der mitreißenden und hervorragend recherchierten Serie DIE MEDICI: LORENZO DER PRÄCHTIGE knüpft nahtlos an die Geschehnisse der vorhergehenden Staffel an und widmet sich weiter den Intrigen und Machtkämpfen, die sich um den berühmten Florentiner Staatsmann ranken. Lorenzo de’ Medici erhielt den Beinamen „il Magnifico“ („der Prächtige“), weil er als Mäzen großzügig die schönen Künste förderte und Florenz zur kulturell wichtigsten Stadt der Renaissance machte. In Staffel 3 steht er vor der wohl größten Herausforderung seines politischen Lebens: Florenz steht unter Beschuss. Gleichzeitig drohen alle bisherigen Errungenschaften der Familie Medici in einem Sumpf aus Lügen, Korruption und Gewalt zu versinken.

Die Story Staffel 3:
1478: Nach der Ermordung seines geliebten Bruders Giuliano stehen Lorenzo de’ Medici und seine Familie vor der für sie bisher größten Bedrohung – sowohl für ihre Macht als auch für die Stadt Florenz. Graf Riario, einer von Giulianos Mördern, drängt seinen Onkel, Papst Sixtus IV., zum Marsch auf die Stadt und ersucht um die Hilfe des gefürchteten Tyrannen König Ferrante von Neapel. Da Florenz umzingelt und seine Verteidiger in der Unterzahl sind, riskiert Lorenzo alles, um die Republik und alles, was die Medici erreicht haben, zu bewahren. Dafür muss er seinen Traum von einer wahren Republik begraben und zum ungekrönten König von Florenz werden. Er begreift, dass er damit nicht nur seine Familie, sondern auch seine Seele in Gefahr gebracht hat. Und dann erhebt sich auch noch sein größter Feind, Girolamo Savonarola – ein Mann Gottes, der darauf aus ist, alles auszulöschen, was die Medici aufgebaut haben.

In der Hauptrolle der Erfolgsserie brilliert weiterhin Daniel Sharman („Teen Wolf“, „Fear the Walking Dead“), der ab sofort Unterstützung von Francesco Montanari („Il Cacciatore: The Hunter“, „Romanzo Criminale“) bekommt.
In weiteren Rollen spielen Sarah Parish („Broadchurch“), Alessandra Mastronardi („Master of None“), Sinnøve Karlsen („Clique“), Toby Regbo („Phantasische Tierwesen: Grindelwalds Verbrechen“) u.v.m.. Christian Duguay („Coco Chanel“) übernahm die Regie des letzten Kapitels des Mittelalterepos‘, das von Frank Spotnitz („Akte X“, „The Man in the High Castle“) und Nicholas Meyer („Star Trek“) produziert wurde.

  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_3_Szenenbilder_08.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_3_Szenenbilder_01.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_3_Szenenbilder_04.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_3_Szenenbilder_06.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_3_Szenenbilder_02.72dpi

Episoden:
01. Kämpfen oder Untergehen
02. Der Rat der Zahn
03. In der Höhle des Löwen
04. Ferrara
05.Treue Dienste
06. Leere Kassen
07. Verwundete Seelen
08. Stadt der Schönheit

© LEONINE

06. THE AFFAIR - Staffel 5

Vertrieb: Paramount Pictures/ Universal Pictures
Produktionsland/ Jahr: USA 2019

Idee: Sarah Treem, Hagal Levi
DarstellerInnen: Dominic West, Maura Tierney, Anna Paquin, Ruth Wilson, Joshua Jackson, Julia Goldani Telles, Jake Siciliano,Jadon Sand, Leya Catlett, Emily Browning, Catalina Sandino Moreno
Musik: Marcelo Zarvos
Laufzeit
: ca. 667 min.

: 9. Juli 2020 auf DVD
FSK: 16

Mit Staffel 5 endet die turbulente und mitunter tragische Geschichte von Helen, Noah und ihrem Familien- und Bekanntenkreis. Die letzte Staffel der von der Kritik gefeierten Serie wirft ein letztes Mal den Blick auf alle Protagonisten.

Die Story Staffel 5:
Nach den tragischen Ereignissen der letzten Staffel versuchen Noah (Dominic West, Golden Globe nominiert) und Helen (Maura Tierney, Golden Globe Gewinnerin), ihr Leben wieder in geordnete Bahnen zu lenken. Als sich die Dinge scheinbar stabilisiert haben, setzt eine zufällige Begegnung eine Abfolge von Ereignissen in Gang, die sie in die Knie zwingen: Sie müssen sich Vergangenheit stellen, um ihr Leben wieder in den Griff zu bekommen.

Währenddessen in einer anderen Zeitebene in der Zukunft: Joanie (Oscar-Preisträgerin Anna Paquin), die inzwischen erwachsene Tochter von Alison und Cole, versucht die Wahrheit über den Tod ihrer Mutter zu erfahren und setzt dabei alle Hebel in Bewegung.

Schon die ersten vier Staffeln waren überaus spannend und interessant angelegt, aber die letzte entwickelt sich zu einem packenden Krimi und  vielschichtigen Drama über Schuld, Sühne, Betrug und letztendlich auch Affären - sowohl auf der Ebene der Liebesbeziehung(en) als auch zwischenmenschlichen Problemen. Alle Figuren haben sich weiter entwickelt, es passieren Dinge, mit denen man nicht rechnet. Die Serie spielt auf so vielen Ebenen (Familiendrama, Gerichtsdrama, moralische Fragen, Vater-Sohn / Mutter-Tochter Beziehung, Rückblenden/Zeitsprünge), dass man denkt, dass die Autoren verllieren den Überblick und man kommt vor lauter Versatzstücke nichts mehr mit. Doch dem ist nicht so. Man wird mit vielen Wendungen überrascht, und so bleibt die Serie ungemein spannend und vielschichtig bis zum Schluss. Und ohne Spoilern zu wollen, die Geschichte um Helen und Noah nimmt ein durchwegs positives und emotionales Ende, mit dem auch die ZuschauerInnen zufrieden sein werden.

6 von 6 Sternen: ★★                    
                                                                         
 
Kritik: Wolfgang Springer

Episoden:
DVD1:
01. Wieso nicht du?
02. Der Tod ist herzlos
03. Full House

DVD 2:
04. Der Zuschauer
05. Die Farbe der Trauer
06. Supermond

DVD 3:
07. Nimm meinen Schmerz
08. Lasagne zum Geburtstag
09. Beute

  • affair_s05_01_xp_szn
  • affair_s05_02_xp_szn
  • affair_s05_03_xp_szn
  • affair_s05_05_xp_szn
  • affair_s05_06_xp_szn
  • affair_s05_07_xp_szn
  • affair_s05_08_xp_szn
  • affair_s05_09_xp_szn
  • affair_s05_12_xp_szn
  • affair_s05_13_xp_szn
  • affair_s05_14_xp_szn
  • affair_s05_15_xp_szn
  • affair_s05_16_xp_szn
  • affair_s05_17_xp_szn
  • affair_s05_20_xp_szn


DVD 4:

10. Vertrau mir
11. Memory Motel

Bonus: Wo wird es enden?

© Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten.

07. Die fantastische Reise des Dr. Dolittle

Vertrieb: Universal Pictures
Produktionsland/ Jahr: USA 2018

Regie: Stephen Gaghan
Produzent: Stephen Gaghan, Chris McKay, Thomas Shepherd, John Whittington
DarstellerInnen: Robert Downey Jr., Antonio Banderas, Michael Sheen, Jim Broadbent
Musik: Danny Elfman
Laufzeit
: ca. 101 min.
(BR)
: 11. Juni 2020 auf DVD, Blu-ray 4K Ultra HD + BD und als Download
FSK: 6

Egal ob Groß oder Klein, jedem der eine Vorliebe für Abenteuer-/Familienfilme hat,  wird der Name Dr. Dolittle ein Begriff sein, entweder aus dem Kultklassiker mit Rex Harrison aus den 1960er Jahren oder der „Neuverfilmung“ aus dem Jahre 1998 mit Eddie Murphy.

Mit dem Titel DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE kehrte der Doktor 2020 wieder zurück. Doch dieser Film hat keine Ähnlichkeit mit seinen Vorgängern.

Die Story:
Die Geschichte beginnt mit einer Animation in der gezeigt wird, warum sich Dr. Dolittle von den Menschen distanziert hat und die Tore seines Anwesens und Herzens verschlossen hat. Er konnte nie den Tod seiner Frau Lily verkraften und wird von Selbsthass geplagt, da er sie allein auf Reisen gehen ließ, von der sie nicht mehr zurückkehren sollte. Die Einzigen, die ihm in dieser schweren Zeit zur Seite stehen, sind seine tierischen Freunde. Dazu zählen der ängstliche Gorilla Chee-Chee, der kälteempfindliche Eisbär Yoshi, der treue Hund Jip, der zynische Strauß Plimpton, die pflichtbewusste Papageiendame Polynesia und noch viele andere. Doch als der Junge, Tommy Stubbins in sein Leben tritt ändert sich einiges. Die Abneigung, welche Dr. Dolittle zu Beginn gegen den Jungen hegt, verblasst im Laufe der Zeit. Er rechnet es ihm hoch an, dass er ein Herz für Tiere hat und auch die Sprache der Tiere erlernen möchte.
Die Reise beginnt mit der Krankheit von Königin Victoria. Diese schickt mit letzter Kraft ein kleines Mädchen zu Dr. Dolittle, um ihn um Hilfe zu bitten. Notgedrungen willigt er ein und das Abenteuer beginnt.
Während der Reise muss sich das Team mit einem ehemaligen Mitstudenten Dolittles zurecht finden, sowie mit Lilys rachsüchtigen Vater, einem depressiven Tiger und einem von Schmerz geplagten Drachen abmühen. Doch diese Gruppe kann nichts in die Knie zwingen, denn es heißt für Königin Victoria ein Gegenmittel für ihre tödliche Krankheit zu beschaffen. Ebenfalls mit auf der Reise das von Tommy angeschossene Eichhörnchen Kevin.  Dieses sorgt nicht nur einmal für Lacher.

Gespielt wird, der mit den Tieren sprechende Doktor, von Robert Downey jr. Der gebürtige New Yorker gehört seit vielen Jahren zur Elite Hollywoods und bewies unter anderem als Charlie Chaplin, Iron Man oder Sherlock Holmes seine schauspielerischen Fähigkeiten. Nicht nur die witzigen und schlagfertigen Gespräche verleihen dem Charakter das gewisse etwas, sondern die Vielfalt der Rolle. Robert Downey jr. kann gerade auch in den melancholischen und sentimentalen Momenten überzeugen und trifft dabei die Zuschauer mitten ins Herz.

Dr. Dolittles „Lehrling“ Tommy wird vom 16 - jährigen Harry Collett verkörpert. Für sein junges Alter wirkt er keinesfalls wie ein Kind und ergänzt den Doktor perfekt. Er ist seine bessere Hälfte. Ebenfalls grandios der britische Schauspieler Michael Sheen in seiner Rolle des leicht besessenen Doktor Blair Müdfly. Doch mit seinem Witz und Charme ist er nicht der typische Bösewicht und kann einem sogar in der einen oder anderen Situation Leidtun. Doch auch in diesem Film bekommt jeder am Ende das, was er verdient.

Für den melodischen Score zeichnet sich Danny Elfman (Nightmare Before Christmas) verantwortlich. Regie führte Stephen Gaghan und Thomas Shepherd. Sie sorgten dafür, dass der Film für Kinder als auch und Erwachsen gleichermaßen unterhaltsam ist. Durch die amüsanten Wortwechsel unter den Tieren hatten Groß und Klein viel zu lachen. Gerade die Selbstgespräche des nachtragenden Eichhörnchens Kevin muteten wie eine vergnügliche Hommage an die Logbucheinträge von Captain Kirk (Raumschiff Enterprise) an und bringen einem ein Schmunzeln auf die Lippen. Für die jüngsten Zuschauer könnte vielleicht die Kampfszene zwischen Dr. Dolittle und dem Tigger Barry oder mit dem Drachen zu aufregend sein. Da darf ruhig einmal weggesehen werden.

Zusammenfassend gesagt, ist DIE FANTASTISCHE REISE DES DR. DOLITTLE sowohl technisch, in der Umsetzung der animierten Tiere, als auch von der Story,  grandios umgesetzt. Die Dialoge sind erstklassig und der Spannungsfaktor hoch. Dieser Abenteuer-/Familienfilm zählt mit zu den besten Filmen der letzten Jahre in diesem Genre.

humorvoll, spannende 6 von 6 Sternen: ★★                    
                                                                         
 
Kritik: Elisabeth Springer

Bonusmaterial:
- Mit den Tieren sprechen
- RDJ & Harry: Lehrmeister und
   Lehrling
- Ein guter Arzt werden
- Antonio Banderas: Piratenkönig
- Der böse Dr. Müdfly
- Ein äußerst ungewöhnliches Haus

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten

  • fantastische_reise_dr_dolittle_3d_xp_dvd
  • fantastische_reise_dr_dolittle_27_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_01_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_02_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_04_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_07_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_08_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_09_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_10_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_11_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_13_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_14_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_15_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_16_xp_szn
  • fantastische_reise_dr_dolittle_17_xp_szn


08. TOP GUN

Vertrieb: Paramount Pictures/ Universal Pictures
Produktionsland/ Jahr: USA 1986

Regie: Tony Scott
Produzent: Jerry Bruckheimer
DarstellerInnen:
Tom Cruise, Val Kilmer, Kelly McGillis, Anthony Edwards, Mag Ryan, Tim Robbins
Laufzeit: ca. 109 min.

: 2. Juli 2020 NEU auf 4K Ultra HD+Renastered Blu-ray sowie Remastered Blu-ray, Blu-ray 3D+Remast. 2D & DVD
FSK: 12

“I feel the need, the need for speed.”

Es gibt vermutlich nur wenige, die mit diesem Satz nichts anfangen können. Top Gun gehört zweifelsfrei zu den erfolgreichsten Filmen der 80er und hat über die Jahre Kultstatus erreicht. Dieses Jahr soll es endlich soweit sein: die langersehnte Fortsetzung soll in die Kinos kommen. Doch Fans müssen sich leider noch ein wenig länger als erwartet auf die heißersehnte Fortsetzung des Kultklassikers gedulden. Aufgrund der Corona Pandemie wurde der Kinostart von Top Gun: Maverick auf Ende Dezember verschoben. Doch anstatt darüber traurig zu sein, ist das doch vielmehr Grund genug, sich in der Zwischenzeit noch einmal den ersten Teil zu Gemüte zu führen!

Die Story:
Die Handlung muss kaum angeführt werden. Maverick (Tom Cruise) ist Kampfpilot in der US Navy, der zur Ausbildung in der United States Navy Fighter Weapons School alias „Top Gun“ geschickt wird. Aufgrund seiner leichtsinnigen Art macht sich Maverick dort nicht nur Freunde: Sein persönlicher Rivale wird Iceman (Val Kilmer).

Der Plot ist nicht sehr tiefgründig, aber das muss er auch nicht sein. Vielmehr konzentriert sich der Film auf coole Actionsequenzen und ebenso coole Sprüche. Allen voran die Spannung zwischen Maverick und Iceman hat dem Film zu dem Kultstatus verholfen, den er nun hat. Unvergesslich so die erste Konfrontation der beiden, oder auch die (essentielle) halbnackte Volleyball Sequenz.

Doch auch die Liebe zu einer Frau kommt trotz all der Action und männlichen Rivalitäten nicht zu kurz. Kelly McGillis als Charlie weiß sich Cruise gegenüber zu behaupten.

Der Soundtrack wie “Danger Zone” von Kenny Loggins sowie "Take My Breath Away” von Berlin leistet ebenfalls einen nicht unwesentlichen Beitrag zu dem Reiz des Filmes. Letztgenannter hat dem Film sogar einen Oscar in der Kategorie Bester Song eingebracht.

Tom Cruise und Val Kilmer sind natürlich nicht die einzigen bekannten Gesichter des Filmes. So sind auch unter anderem Anthony Edwards (bekannt als Dr. Mark Greene aus E.R.) und Meg Ryan mit von der Partie. Adrian Pasdar (Heroes, Agents of S.H.I.E.L.D ) feierte hier mit gerade einmal 19 Jahren sein Filmdebüt.

Aufgrund der unkritischen Darstellung des Navy Lebens, wird dem Film vorgeworfen, als Propaganda der US Army zu dienen. Tatsächlich verzeichnete die US Navy nach der Release von Top Gun einen überproportionalen Andrang, den sie so nicht mehr erreichte. Sie nutzte auch die Popularität des Filmes und brachte in den Kinos recruiting booths an, um interessierte wie begeisterte Kinobesucher anzuwerben. 

Zwar mag es noch dauern, bis man erfährt wie es mit Maverick und Iceman weitergeht (bzw. wie es ihnen ergangen ist), doch mit dieser DVD können Filmliebhaber*innen nicht nur die Geschichte erneut erleben, sondern kommen auch in den Genuss unzähliger Extras: Neben Kommentaren des Produzenten, Regisseurs, Co-Screenwriters und Naval Experts, gibt es beispielsweise auch Einblicke in die Story Boards, in die echte Top Gun Institution, sowie einen Rückblick auf (mehr als) 30 Jahre Top Gun. Daneben gibt es noch einige weitere Extras zu entdecken, die das Fan Herz sicher schneller schlagen lassen.

5 von 6 Sternen: ★★                     
                                                                         
 
Kritik: Lisa Murauer

Bonusmaterial:
- Das Vermächtnis von "Top Gun"
- Dreißig Jahre "Top Gun"
- Gefahrenzone: Das Making of
   von "Top Gun"
- Multi-Angle Storyboards
- Die Besten der Besten: Das echte
   "Top Gun"

- Musikvideos
- Originales Kino-Werbematerial
- Kommentar von Jerry Bruckheimer,
  Regisseur Tony Scott, Co-Autor
  Jack Epps Jr. und von Marine-
  Experten

 © Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten

09. Die schönste Zeit unseres Lebens

Vertrieb: Constantin Film (Universal Pictures), Highlight
Produktionsland/ Jahr: Frankreich 2019

Regie: Nicolas Bedos
DarstellerInnen: Daniel Auteuil, Guillaume Canet, Fanny Ardant, Doria Tillier, Pierre Arditi
Laufzeit: ca. 111 min.

: 4. Juni 2020 auf DVD
FSK: 12

Lebenslust, Charme und Esprit
La Belle Époque - Die Nr. 1 aus Frankreich!

Die Story:
„So kann es mit den Eltern einfach nicht weitergehen!", denkt sich Maxime (Michaël Cohen). Sein Vater Victor (Daniel Auteuil) wird zunehmend zu einer Nervensäge, die mit sich, der Welt und dem Alter über Kreuz liegt. Seine Frau Marianne (Fanny Ardant) ist das genaue Gegenteil. Victors ewige schlechte Laune wird ihr schließlich zu viel. Sie setzt ihn kurzerhand vor die Tür. Victor braucht definitiv Hilfe! Und Maxime hat eine Idee. Sein Freund Antoine (Guillaume Canet) hat eine Firma, „Time Travellers", die gut betuchten Kunden ermöglicht, in einem raffiniert eingerichteten Filmstudio in eine Zeit ihrer Wahl zu reisen. Victor willigt ein. Er entscheidet sich für das Jahr 1974, den exakten Tag, an dem er sich in seine Frau Marianne verliebt hatte. Anfangs skeptisch, lässt er sich immer mehr in den Bann der Erinnerungen ziehen. Und die Kulisse aus Neonlichtern, Schlaghosen und Zigarettenrauch wird zu einer Reise, in der die betörende Schauspielerin Margot (Doria Tillier) die Grenze zwischen damals und heute verschwimmen lässt ...

"Die schönste Zeit unserers Lebens" ist eine sehr schöne Erzählung über den Traum, seine verorene Liebe wiederzufinden. Die Franzosen verstehen sich auf diese Materie und so kann der Film berühren. Mit Poesie, Witz und Dramatik führt er die Zuschauer zurück in die 1970er Jahre.
Die Idee, die Figuren in die Vergangenheit eintauchen zu lassen, um dort ein inszeniertes Spiel zu erleben und sich dadurch die Gegenwart verändert ist originell.

Ein verlassener Mann ist nicht böse auf seine Frau, sondern möchte sich an den Augenblick erinnern, als er sie kennengelernt hat. Kann er sich erneut in diese Figur verlieben, oder in die Schauspielerin, die ihm die Rolle so intensiv vermittelt?
Regisseur Nicolas Bedos kann mit einem großen Starensemble auftreten. Daniel Auteuil, Fanny Ardant, Guillaume Canet und Doria Tillier überzeugen in ihren Rollen.
Durch die langsam erzählte Geschichte hat sich nur die ein oder andere Länge eingeschlichen. Wer also einmal einen etwas anderen Liebesfilm sehen möchte, der sollte sich auf "Die schönste Zeit unseres Lebens" einlassen.

5 von 6 Sternen: ★★                     
                                                                         
 
Kritik: Wolfgang Springer

Bonusmaterial:
- Making-of (27 min.)

10. BILLIONS - Staffel 4

Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ Jahr: USA 2019

Drehbuch: Brian Koppelman, David Levien, Andrew Ross Sorkin
Regie
: Neil Burger
Produzent: Perri Kipperman
DarstellerInnen: Paul Glamatti, Damian Lewis, Maggie Siff, Malin Akerman, Tobby Leonard Moore
Laufzeit: ca. 665 min.

: 25. Juni 2020 auf DVD
FSK: 16

Die vierte Staffel von BILLIONS bringt zwölf mehr oder weniger spannende Folgen. Wer gerne in die Welt der New Yorker Finanzwelt eintauchen möchte, wird hier gut gemachte Unterhaltung mit hervorragenden Darsteller*innen finden. Drama gibt es ebenfalls genügend, es kämpft jeder gegen jeden in dieser Welt ums viele Geld.

Die Hauptrollen seit Folge eins verkörpern Damian Lewis (als Bobby Axelrod), bekannt aus u.a. „Homeland“ und Paul Giamatti (als Chuck Rhoades), der seit mehr als zwanzig Jahren in Filmen und Serien mitwirkt. Hervorgehoben werden muss allerdings Asia Kate Dillon (als Taylor Mason), ihr charismatisches Schauspiel lässt ihre männlichen Kollegen beinahe alt aussehen. Bekannt wurde Dillon mit der Serie „Orange is the new Black“.

In dieser Staffel spinnt sich der Handlungsfaden vor allem um das Thema Rache bzw. Vergeltung. Bobby und Chuck machen gemeinsame Sache, um die unliebsame Konkurrenz auszuschalten. Besonders Taylor und ihr Erfolg ist ihnen ein Dorn im Auge, aber auch gegen den russischen Milliardär Grigor Andolov (großartig wieder einmal John Malkovich) heißt es, sich zu behaupten.

Wenn man hier besonders sympathische Hauptfiguren sucht, sucht man sehr lange. Doch in der Finanzwelt, die einen großen Einfluss auf die Politik hat und umgekehrt, ist Sympathischsein wahrscheinlich ohnehin eher hinderlich. Und wie so oft wird gezeigt, dass es sich nicht immer bezahlt macht, wenn man sich an die Regeln hält: im Gegenteil, oft ist der am erfolgreichsten, der die besten Tricks auf Lager hat.

Die DVD bietet deutsche und englische Tonspur sowie Untertitel in diesen Sprachen. An Extramaterial kann man sich unter anderem für ein Team entscheiden, beim Boxkampf von „Inside Fight Night“ teilhaben. Weiters werden zahlreiche Referenzen zu Filmen, Songtiteln, Fernsehen oder Sport aufgezählt.

Bei BILLIONS geht es nicht um Gut kämpft gegen Böse, sondern um Böse gegen Böse (oder noch Böser). Das ist für manch einen gewöhnungsbedürftig, doch wenn man sich mit diesem Grundsatz angefreundet hat, ist Billions eine bemerkenswerte Serie. Nicht zuletzt steht nach der vierten Staffel bereits die fünfte in den Startlöchern. Dennoch sei Neueinsteiger*innen geraten, die vorhergehenden Staffeln zu sehen, denn ansonsten wird es schwierig, den handelnden Personen und der Geschichte zu folgen.

4 von 6 Sternen: ★★                    
                                                                         
 
Kritik: Veronika Murauer

Episoden:
DVD 1:
01. Das Karussell der Gefallen
02. Erregungsmuster
03. Chickentown

DVD 2:
04. Das Overton-Fenster
05. Ein gebührender Abschied
06. Die maximale Tiefe

DVD 3:
07. Spiel ohne Grenzen
08. Fight Night
09. American Champion

DVD 4:
10. Neujahr
11. Karten auf den Tisch
12. Wer ist der Idiot?

  • billions_s04_02_xp_szn
  • billions_s04_03_xp_szn
  • billions_s04_04_xp_szn
  • billions_s04_05_xp_szn
  • billions_s04_08_xp_szn
  • billions_s04_09_xp_szn
  • billions_s04_11_xp_szn
  • billions_s04_13_xp_szn
  • billions_s04_15_xp_szn


Bonusmaterial:

- Wähle eine Seite
- Fight Night - Der Boxkampf
- Vom Skript auf den Screen
- Billions Verweise

© Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten

11. THE GOOD FIGHT - Staffel 3

Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ Jahr: USA 2019

Idee: Robert King, Michelle King, Phil Alden Robinson
DarstellerInnen: Christine Baranski, Rose Leslie, Cush Jumbo, Delroy Lindo, Diane Lockhart, Maia Rindell, Lucca Quinn, Adrian Boseman
Musik: David Buckley
Laufzeit: ca. 445 min.

: 4. Juni 2020 auf DVD
FSK: 12

Das Spin-off THE GOOD FIGHT der erfolgreichen Serie „The Good Wife“ hat es mittlerweile zu vier Staffeln auf den Bildschirmen gebracht, die fünfte wurde bereits bestellt.

Auf DVD ist nun die dritte Staffel erschienen, die zehn Folgen enthält. Alle Folgen tragen denselben Beginn als Titel: im Deutschen „Hier…“ und im Englischen „The one …“.

Ein Merkmal dieser Serie ist die politische Aktualität, immer wieder werden Personen der amerikanischen Politik erwähnt bzw. spielen sie zumindest indirekt eine große Rolle. So zum Beispiel Diane Lockharts (großartig Christine Baranski) immense Abneigung gegen Donald Trump, die nicht nur ihr Privatleben, sondern auch ihren beruflichen Alltag beeinflusst. Ein weiteres - gerade jetzt leider wieder präsentes - Thema in einer Anwaltskanzlei, die fast ausschließlich von afro-amerikanischen Anwält*innen geführt wird, ist Diskriminierung. Auch #metoo bekommt viel Platz eingeräumt. All diese Punkte machen THE GOOD FIGHT zu einer außergewöhnlichen und äußerst glaubwürdigen Serie. Neben all der Arbeit darf natürlich auch das Zwischenmenschliche nicht fehlen: Liz (Audra McDonald) möchte sich von ihrem Mann trennen, Diane hat Probleme mit Kurts (Gary Cole) Job, Maia (Rose Leslie) muss sich nach einem neuen Job umsehen und findet in Roland (Michael Sheen) einen Partner. Lucca Quinn (Cush Jumbo) muss nach der Geburt ihres Kindes, wie so viele arbeitende Mütter, Kind und Job unter einen Hut bringen.

Beruflich tut sich auch einiges: Lucca und Jay (Nyambi Nyambi) arbeiten als Wahlbeobachter und geraten in eine brenzlige Situation mit Neonazis (Folge 5 Hier werden Nazis verprügelt (The One Where A Nazi Gets Punched)). Fake-News machen auch vor Gerichtssälen nicht halt, und einen Fall gewinnt man zum Teil nur, wenn man eine besonders dramatische Geschichte zu erzählen weiß, die nicht notwendigerweise mit den Fakten übereinstimmen muss. Diese Einsicht erhalten Adrian (Delroy Lindo) und Liz.

THE GOOD FIGHT kann in deutscher oder englischer Sprache gehört bzw. mit den jeweiligen Untertiteln genossen werden. Zusätzlich gäbe es auch die Möglichkeit, die Serie in Französisch zu sehen, wiederum mit den passenden Untertiteln. Bei zahlreichen Folgen hat man das zusätzliche Vergnügen, entfallenen Szenen zu sehen. Apropos Vergnügen, als Extra gibt es einen Gag-Reel (also Hoppalas).

Diese Staffel von THE GOOD FIGHT zeigt wieder wunderbares Heimkino in der Welt von Anwält*innen. Seien wir gespannt, ob die nächste Season dieses Niveau halten kann.

Mehr als verdient gibt es hier für die dritte Staffel
6 rechtschaffende von 6 Sternen: ★★                     
                                                                         
 
Kritik: Veronika Murauer

  • good_fight_s03_01_xp_szn
  • good_fight_s03_02_xp_szn
  • good_fight_s03_03_xp_szn
  • good_fight_s03_05_xp_szn
  • good_fight_s03_06_xp_szn
  • good_fight_s03_07_xp_szn
  • good_fight_s03_09_xp_szn
  • good_fight_s03_10_xp_szn


Episoden:

DVD 1:
01. Hier soll etwas geheim bleiben
02. Hier wird sich empört
03. Hier geht Diana in den Widerstand
04. Hier wird Lucca zum Meme
Bonus: Deleted Scenes

DVD 2:
05. Hier werden Nazis verprügelt
06. Hier geht es um eine Promi-Scheidung
07. Hier stürzen Diane und Liz die Demokratie
Bonus: Deleted Scenes

DVD 3:
08. Hier wird Diane von Kurt gerettet
09. Hier kommt Licht ins Dunkel
10. Hier bricht die Endzeit an
Bonus: Deleted Scenes, Gag Reel


© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten

12. SUITS - Die finale 9. Staffel

Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ Jahr: USA 2019

Idee
: Aaron Korsh
Drehbuch: Genevieve Sparling
Regie:
Michael Smith
DarstellerInnen:
Patrick J. Adams, Gabriel Macht, Rick Hoffman, Sarah Rafferty, Latherine Heigl, Amanda Schull, Sule Hill, u.a.
Musik: Christopher Tyng
Laufzeit
: ca. 445 min.

: 14. Mai 2020 auf DVD
FSK: 12

Nach neun Staffeln heißt es endgültig Abschied nehmen von der Anwaltskanzlei rund um Harvey Spectre (Gabriel Macht). Die Ausstiege von Gina Torres, Patrick J.

Adams und Meghan Markle haben die Serie in Staffel 8 eine Menge Publikum gekostet. Vor allem die Scharmützel von Harvey und Mike waren das Herzblut von SUITS, und ohne diese wurde die Serie zu einer normalen Anwaltsserie. Daran konnte auch die beiden Neuzugänge Katherine Heigl und Dulé Hill nichts ändern. So zog der Produktionssender die Konsequenzen und verkündete das Ende mit der 9. Staffel. In 10 Folgen wird das finale Kapitel geschrieben. Ein Highlight ist hier sicher die kurze Rückkehr von Mike, der quasi in den Ring in Form eines Gerichtssaals gegen Harvey und Samantha (Katherine Heigl) tritt.

Die allerletzte Staffel ist tatsächlich mehr als gelungen und die allerletzte Folge zieht alle emotionalen Register. Wir wollen hier nichts spoilern und jeder/jedem Zusehenden die Möglichkeit bieten, sich sein eigenes Bild zu malen. Nur so viel sei verraten: Es gibt keine offenen Enden und in den sozialen Netzwerken wirkt der Großteil der Fans zufrieden. Ende gut alles gut.

Die DVD beinhaltet neben den Folgen als Extra ein umfangreiches Flashback, Gag-Reels und gelöschte/nicht enthaltene Szenen. Tonspuren sind in Deutsch oder Englisch verfügbar, Untertitel gibt es keine. Die Menüführung ist etwas gewöhnungsbedürftig, aber dies nur eine Bemerkung am Rande.

Falls jemand noch nicht genug von Anwaltsserien hat, hier ein kleiner Tipp: Es gibt ein Spin-off zu SUITS mit dem Titel „Pearson“. Hier spielt Jessica Pearson, dargestellt von Gina Torres, die Hauptrolle.

Alles in allem werden wir Harvey und Konsorten vermissen, denn die Anwaltskanzlei hat uns viele vergnügliche Stunden bereitet. Doch der Schlussstrich wurde tatsächlich zur rechten Zeit gezogen, sodass sich die SUITS nicht allzu sehr abgenützt hat. Als Abschlussstaffel relativ wenige Folgen zu haben trägt zu einem straffen Verlauf positiv bei. Deshalb geben wir

5 leicht sentimentale von 6 Sternen: ★★                     
                                                                         
 
Kritik: Veronika Murauer

  • suits_s09_2d_xp_dvd
  • suits_s09_12_xp_szn
  • suits_s09_14_xp_szn
  • suits_s09_15_xp_szn
  • suits_s09_16_xp_szn
  • TV_LEM09_J3901_0125
  • TV_LEM09_J3901_0165
  • TV_LEM09_J3901_0468

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten

Episoden:
01. Everything´s Changed
02. Special Master
03. Windmills
04. Cairo
05. If the Shoe Fits
06. Whatever It Takes
07. Scenic Route
08. Prisoner´s Dilemma
09. Thunder Away
10. On Last Con

13. THE BAY - Staffel 1

Vertrieb: edel Motion
Produktionsland/ Jahr: GB 2019

Drehbuch
: Daragh Carville
nach einer Idee von Daragh Carville, Richard Clark
Regie: Lee Haven Jones, Robert  Quinn
ProduzentIn: Philip Leach, Margaret Conway
Ausführende Produzentin: Catherine Olfield
DarstellerInnen
: Morven Christie, Adam Long, Jonas Armstrong, Chanel Cresswell, Imogen King, Art Parkinson, Taheen Modak, Daniel Ryan, Matthew McNulty, Louis Greatorex
Laufzeit: ca. 274 min.
+  9 min. Bonus
: 20. März 2020 auf DVD
FSK: 12

Man nehme eine beschauliche Küstenstadt in England und ein Verbrechen, das die scheinbare Idylle entlarvt. Was in Broadchurch so gut geklappt hat, sollte auch in THE BAY funktionieren.

Die Story:
Diesmal steht eine Ermittlerin im Zentrum. Lisa Armtrong (Morven Christie), alleinerziehende Mutter von zwei Teenagern, tritt ihren Dienst in Morecambe an. Gleich der erste Fall, zu dem sie zugeteilt wird, geht ihr unter die Haut. Die Zwillinge Holly und Dylan – ebenso im Teenageralter wie ihre Kids – sind verschwunden. Als Familienbeauftragte ist es ihre Aufgabe, sich um die Familie zu kümmern und die Hintergründe aufzudecken. Dass Sean (Jonas Armstrong), der Vater der Abgängigen, just jener Mann ist, mit dem Lisa in der Nacht des Verschwindens einen One-Night-Stand hatte, bringt Lisa in die Bredouille.

In sechs Folgen nimmt der Krimi immer mehr an Fahrt auf, und die Grenzen zwischen Gut und Böse vermischen sich. Sean gerät unter Verdacht, etwas mit dem Verschwinden der Zwillinge zu tun zu haben. Lisas eigene Kinder sind in mehr oder weniger kriminelle Machenschaften verwickelt und auch Lisas Integrität gerät ins Wanken.

Atmosphärisch dicht ist THE BAY durchaus als gelungen zu bezeichnen. Die Hauptakteure tragen hier einen nicht unwesentlichen Teil dazu bei. Allen voran Morven Christie als Lisa Armstrong. Anfangs wirkt sie mehr als unnahbar und scheint immer genau zu wissen was sie tut. Doch nach und nach bröckelt auch ihre Fassade – vor allem als es um ihre Kinder und ihre Karriere geht. Jonas Armstrong als Familienvater, der einigen Dreck am Stecken hat, ist vielen sicher als Robin Hood aus der gleichnamigen Serie bekannt, zeigt auf, dass es viele Graubereiche zwischen Schwarz und Weiß gibt. Imogen King als Lisas Tochter Abbie oder Darci Shaw als Holly sind zwei erfrischend aufspielende junge Schauspielerinnen, von denen man sicher noch mehr hören wird.

Als Sprachauswahl wird Englisch und Deutsch geboten, Untertitel sind in Deutsch verfügbar. Es gibt als Bonusmaterial einen neunminütigen Blick hinter die Kulissen und ein paar Heimkino Highlights (Arctic Circle, Grantchester sowie Jäger-Tödliche Gier).

Nachdem bei der ersten Staffel von THE BAY alles gut geklappt hat und die Serie beim Publikum gut angekommen ist, wurde eine zweite Staffel angekündigt.

6 erfreulich stimmige von 6 Sternen: ★★                      
                                                                          
Kritik: Veronika Murauer

  • The Bay 1 Szenenfoto 2
  • The Bay 1 Abbie Armstrong 3
  • The Bay 1 Lisa Armstrong 4
  • The Bay 1 Lisa Armstrong 7
  • The Bay 1 Lisa Armstrong+Sean Meredith 1
  • The Bay 1 Lisa+Abbie Armstrong 1
  • The Bay 1 Szenenfoto 1
  • The Bay 1 Tony Manning+Alexander Stewart 1


Episoden:
01. Vermisst
02. Verdacht
03. Entführung
04. Verstrickt
05. Abschied
06. Geständnis

www.edel.com

14. MARIA THERESIA - Staffel 2

Vertrieb: Polyband/ WVG
Produktionsland/ Jahr: Österreich/ Tschechien/ Ungarn/ Slowakei 2019

Drehbuch: Mirka Zlatníková
Regie: Robert Dornhelm
Produktion: Beta Film GmbH, Maya Productions,
MR-Film Gruppe, ORF
DarstellerInnen: Stefanie Reinsperger, Katerina Winterová, Vojtech, Kotek, Philipp Hochmair
Laufzeit: ca. 200 min.

: 14. April 2020 auf DVD
FSK: 12

Die Story:
In der zweiten Staffel der Erfolgsproduktion MARIA THERESIA findet sich die Herrscherin in einer äußerst prekären Lage wieder: Zwar gelang es ihr, sich in Europa vorerst zu behaupten, doch ist die Gefahr hiermit noch lange nicht gebannt. Und Österreich muss sich auch mit einer bitteren Niederlage abfinden: Denn Schlesien scheint an Preußens Friedrich II. verloren zu sein. Der Waffenstillstand mit Preußen steht dabei auf Messers Schneide und Maria Theresia sieht sich nicht nur von Feinden von außen bedroht. Um das Blatt zu wenden, fühlt sie sich gezwungen, sich an Baron von der Trenck (Philipp Hochmair) zu wenden, ein Mann der für seine Grausamkeit bekannt ist. Wird Maria Theresia ihren eigenen Werten treu bleiben können oder wird der Krieg seine Spuren hinterlassen? Und wäre all das nicht genug, muss sie sich zusätzlich noch mit persönlichen Problemen herumschlagen. Allen voran die Affairen ihres Gatten Franz Stephan (
Vojtech Kotek).

Die Titelrolle wird anders als in der vorigen Staffel von Stefanie Reinsperger gespielt. Maria Theresia von unterschiedlichen Schauspielerinnen darzustellen ist ein interessanter Ansatz und ist durchaus passend, um die verschiedenen Lebensphasen zu unterstreichen. Reinsperger gibt eine gleichsam starke wie zweifelnde Frau mit Stärken wie Schwächen, welche die historische Herrscherin zu einer greifbaren wie menschlichen Figur machen.

Ein großes Plus verdienen die Kostüme. Sie sind prunkvoll wie authentisch und tragen somit nicht unwesentlich zu dem historischen Feeling bei. Ebenso beeindruckend sind die Aufnahmen der unterschiedlichen Schauplätze. Gedreht wurde hier vor allem in Prag, Brünn und Wien.

Neben all der Dramatik, ist die Serie stellenweise durchaus humorvoll und weiß zu unterhalten. Die Detailverliebtheit, die bereits bei den Kostümen sichtbar war, ist auch in vielen anderen Aspekten erkennbar. Eine nette Idee (wenn es denn eine war?), die eine Art Running Gag geworden ist, ist der Ruf eines Pfaus, der wie in der ersten Staffel die Szenen außerhalb des Palastes untermalt.

Die DVD bietet genau das, was auf dem Cover steht, nämlich Teile 3 und 4. Bonusmaterial oder Untertitel sucht man hingegen vergebens. Dabei wäre es sicherlich interessant gewesen, einen Einblick in die Dreharbeiten zu bekommen, hat der internationale Cast das Skript ja in der jeweiligen Landessprache vertont. Die nicht deutsprachigen Schauspieler*innen wurden für die Veröffentlichung anschließend synchronisiert.

100% historisch korrekt mag diese Serie nicht sein, doch handelt es sich hier ja um eine historische Filmserie und keine wissenschaftliche Dokumentation. Außerdem, wer kann schon mit absoluter Sicherheit sagen, was damals wirklich geschehen ist? Deswegen darf man hier nicht mit der Erwartung herangehen, eine komplett authentische Darstellung von Maria Theresias Leben zu bekommen. Regisseur Robert Dornhelm inszeniert keinen trockenen Geschichtsunterricht, sondern ein zutiefst menschliches und vielschichtiges Bild der Herrscherin und der Personen in ihrem Leben.

Fazit: Die zweite Staffel mit den beiden Teilen á 100 Minuten macht erneut Lust, mehr über Maria Theresia herauszufinden. Fans können aufatmen, denn die Geschichte von Maria Theresia ist noch lange nicht zu Ende: Teil 5 und 6 sind bereits angekündigt worden.

historisch solide 4 von 6 Sternen: ★★                     
                                                                          
Kritik: Lisa Murauer

www.polyband.de



 

 

 

E-Mail
Instagram