Verlosung Commissario Montalbano Volume 8 DVD bis 10.2.2022

01. Commissario Montalbano
Volume 8

Vertrieb: edel Motion
Produktionsland/ -jahr:
Italien 2016/17

Idee:
Andrea Camilleri
Regie: Alberto Sironi

Darsteller*innen: Luca Zingaretti, Peppino Mazotta,
Angelo Russo, Cesare Bocci, Marcello Perracchio,
Davide La Verde, Roberto  Nobile

Filmlänge: ca. 450 min.

VÖ: 17. Dezember 2021 auf 4 DVDs
FSK: 16

Vigata in Sizilien, fiktiver Heimatort von Commissario Montalbano, dient als malerische Kulisse. Kaum eine andere Region Italiens ist reicher an historischen und archäologischen Schätzen. Dieser kulturelle Reichtum und die landwirtschaftliche Schönheit prägen Sizilien genauso wie die vorherrschende Mafia.

Commissario Montalbano ist ein Vollblutsizilianer. Er liebt gutes Essen und schöne Frauen. Luca Zingaretti ist die Idealbesetzung als charmanter, temperamentvoller Commissario mit einem ausgeprägten Sinn für Gerechtigkeit.

Vier bisher unveröffentlichte Fälle beschäftigen ihn und sein Team in der achten Staffel:

„In eine heikle Angelegenheit“ muss er den Mord an einer 69-jährigen Prostituierten aufklären. Der Schein, den ihr Ehemann aufgebaut hat, beginnt zu bröckeln und gut bewahrte Geheimnisse gelangen ins Tageslicht.

Im „Das Bild der Pyramide“ gerät Montalbano in einen Korruptionsring zwischen einer Baufirma und der Mafia.

In der nächsten Episode „Das Nest der Schlange“ muss er den Mord an einem verhassten Geschäftsmann aufklären. Seine Vorliebe für sehr junge Frauen, selbst in der eigenen Familie, wird ihm zum Verhängnis.

Im letzten Fall „Gängige Praxis entsprechend“ ist erneut Montalbanos scharfsinniger Verstand gefragt. Exklusive Wünsche von hochgestellten Persönlichkeiten enden für die junge Prostituierte tödlich.

Commissario Montalbano geht jeden Fall auf den Grund. Es widerstrebt ihm, schnelle Schuldzuweisungen auszusprechen. Es ist stets ein Balanceakt zwischen den Anforderungen seiner norditalienischen Vorgesetzten und der Realität. Er ist ehrlich und verachtet jede Form von Korruption.
Es ist dieser italienische Charme, der diese Serie auszeichnet. Dieses Lebensgefühl der Italiener, die trotz aller Vorfälle verstehen zu leben und zu genießen. Arbeitsgespräche werden in Lokalen mit Pasta und Vino geführt und ein Espresso geht immer zwischendurch.

Montalbano arbeitet mit Verstand und nicht mit Gewalt. Er ist raffiniert und zielstrebig mit dem Charme eines Vollblutsizilianers.

Infos (nebst Montalbano-Quiz) finden sich bei https://mhzchoiceblog.com/montalbano/.

  • Commissario-Montalbano-8-2-Salvo-Montalbano-2
  • Commissario-Montalbano-8-2-Salvo-Montalbano-3
  • Commissario-Montalbano-8-3-Giovanna-Pusateri-1
  • Commissario-Montalbano-8-3-Giovanna-Pusateri-2
  • Commissario-Montalbano-8-3-Szenenfoto-1
  • Commissario-Montalbano-8-4-Burlando+Montalbano-1
  • Commissario-Montalbano-8-4-Montalbano+-Burlando-1
  • Commissario-Montalbano-8-4-Montalbano+Augello-1
  • Commissario-Montalbano-8-Gaudenzio+Montalbano-1
  • Commissario-Montalbano-8-Maria-Castellino-1
  • Commissario-Montalbano-8-Montalbano+-Burlando-1
  • Commissario-Montalbano-8-Montalbano+Fazio-1
  • Commissario-Montalbano-8-Pasquano+Montalbano-1
  • Commissario-Montalbano-8-Selene+Montalbano-1
  • Commissario-Montalbano-8-Szenenfoto-1


6 von 6 Sternen:
            Kritik:
Michaela Springer

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD-Box bis 10.2.2022!

www.edel.com

Verlosung Hanna Svensson: Blutsbande Staffel 2 DVD bis 5.2.2022

02. Hanna Svensson: Blutsbande
Staffel 2

Vertrieb: edel Motion
Produktionsland/ -jahr:
Schweden 2020

Drehbuch:
Niclas Rockström, Wilhelm Behrman
Regie: Jens Sjögren, Kristian Petri, Kristina Humle,
Simon Kaijser

Darsteller*innen: Maria Sundbom, Adam Pålsson,
Marie Richardsson, Magnus Krepper, Sandra Redlaff, Malgorzata Pieczynska, Kalled Mustonen,
Shada-Helin Sulhav, Stefan Sauk, Alexej Manvelov,
Antti Reini, Richard Forsgren, Jacob Ericsson,
Cedomir Djordjevic
Musik: Niclas Frisk
Filmlänge: ca. 465 min.

VÖ: 3. Dezember 2021 auf DVD
FSK: 16

Hanna Svensson  kehrt für eine neune Staffel in 8 Episoden zurück.

Die Story:
Hanna Swensson ist immer noch auf der Suche nach dem Verräter in den eigenen Reihen. Wie besessen ist sie auf der Suche. Jedes Mittel ist ihr Recht. Nur durch die Enttarnung ist die Rückkehr ihres Sohnes Christian möglich und daran setzt sie alles. Dieser kommt aber ohne Absprache zurück und stellt seine Mutter vor vollendete Tatsachen. Da Hanna und ihr Kollege zwischenzeitlich herausgefunden haben, dass der Maulwurf an den Ring verkauft wurde, wollen sie diesen sprengen. Der Ring ist ein Zusammenschluss korrupter Polizisten, der effizienter und im großen Stil handelt. Da sie ein neues unverbrauchtes Gesicht dazu benötigen, wird Christian eine neue Identität verschafft und so in den Ring eingeschleust. Einmal in den inneren Zirkel aufgenommen, überschreitet er Grenzen und schwankt zwischen den Fronten. Es ist nicht nur das Spiel mit der Gefahr, das ihn treibt, viel mehr sind es seine Gefühle zur Anführerin Lena. Aber auch Hanna wird von ihre Vergangenhet eingeholt. Eine alte Liebe wird neu entflammt, die nicht nur in ihrem Leben Verwirrung stiftet.

Hanna Svensson ist ein schwerer Skandinavien-Krimi in düsterer Atmosphäre, der Fans von Mafiageschichten spannende Stunden beschert. Spannung pur mit erschreckenden und berührenden Momenten voller Wut, Haß und Leidenschaft. Grausamkeit und Liebe liegen nah beinander und die Grenzen verwischen sich. Strukturen werden aufgebrochen und neu definiert. Sieg und Niederlage lagen selten so nah beieinander. Hanna Svensson ist eine Serie für starke Nerven mit einem großartigen Cast.


6 von 6 Sternen:

            Kritik:
Michaela Springer

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD bis 5.2.2022!

www.edel.com

  • pizzerian-1099PHOTOCRED_Peter-Cederling
  • cafe-2584PHOTOCRED_Peter-Cederling
  • Hanna-Svensson-2-1-Bjoern+Kanehed+Hanna-1
  • Hanna-Svensson-2-1-Hanna-Svensson-1
  • Hanna-Svensson-2-1-Hanna+Bjoern-1
  • Hanna-Svensson-2-1-Kanehed+Hanna-1
  • Hanna-Svensson-2-1-Szenenfoto-2
  • Hanna-Svensson-2-2-Bjoern+Christian-1
  • Hanna-Svensson-2-2-Christian+Rade+Barbro-1
  • Hanna-Svensson-2-2-Christian+Wiking-1
  • Hanna-Svensson-2-2-Kanehed-1
  • Hanna-Svensson-2-2-Wiking+Christian-1
  • Hanna-Svensson-2-3-Christian+Kanehed+Bjoern+Hanna-1
  • Hanna-Svensson-2-5-Blanka+Christian-1
  • Hanna-Svensson-2-6-Hanna-Svensson-2


03. AMMONITE

Vertrieb: LEONINE Distribution Spielfilm
Produktionsland/ -jahr:
GB 2020

Drehbuch: Francis Lee
Regie: Francis Lee
Darsteller*innen:
Fiona Shaw, Kate Winslet, Saoirse Ronan
, Gemma Jones, James McArdle
Musik: Dustin O´Halloran, Volker Bertelmann
Filmlänge: ca. 118 min.
(Blu-ray)
: 7. Jänner 2022 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Die verbotene Liebe und der Kampf um Selbstbestimmung zweier unterschiedliche Frauen im Viktorianischen England wird intim und minimalistisch in AMMONITE erzählt.

Die Story:
Charlotte (Saoirse Ronan), jung und reich, leidet unter Depressionen. Der Arzt verschreibt ihr das Meer gegen die Melancholie.

In der männerdominanten Wissenschaftswelt findet die Paläontologin Mary (Kate Winslet) nicht die verdiente Anerkennung. Mit dem Verkauf von kleinen Fossilien an Touristen verdient sie den Lebensunterhalt für sich und ihre schwerkranke Mutter. So kann sie auch das Angebot nicht ausschlagen, die schwermütige Charlotte in Obhut zu nehmen, da ihr Ehemann seine Studienreise fortsetzen möchte. Es ist spürbar, welche Last Charlotte für sie ist. Ihre Abneigung zeigt sich durch Kälte und Distanzierung. Eine schwere Krankheit Charlottes, die aufopferungsvolle Pflege und die daraus neugewonne Lebensfreunde der Genesene entfacht eine zuerst zarte Liebe. Aber bald entsteht aus dieser tiefen Liebe auch leidenschaftliche Begierde.

AMMONITE erzählt den Kampf zweier Frauen aus unterschiedlichen Gesellschaftsschichten und deren Selbstbestimmung und die damit verbundenen Opfer. In dieser düsteren, schroffen, scheinheiligen und konservativen Gesellschaft entfacht sich tiefe leidenschaftliche Liebe mit verbotenen Sehnsüchten.

Kate Winslet brilliert als Mary. Ihre unnahbare Art, spröde und schroff, wird Schicht für Schicht abgetragen und eine explodierende Leidenschaft wird freigesetzt. Hemmungslos geben sich die beiden ihren Sehnsüchten hin.

Saoirse Ronan entwickelt sich Stück für Stück zu einer selbstsicheren Frau, die aus dem Schatten ihres Mannes tritt. Ihre verbotene Liebe zu Mary lässt all die vorgeschriebenen Etiketten sprengen und dennoch gelten auch für sie nur begrenzte Spielräume, aus denen sie nicht ausbrechen kann. Aber sie kann Mary auch nicht einengen. Zu stark ist deren Persönlichkeit und der Drang zur Selbstbestimmung. Mary hat sich nach außen einen harten Panzer zugelegt, der ihr zerbrechliches Innere beschützen soll. Gefühlskalt begegnet sie ihrem Umfeld, lässt niemanden an sich heran. Nur Charlotte berührt ihr Inneres. Bei ihr zeigt sie ihre verborgenen Gefühle, die vor Jahren zu verletzt wurden.

AMMONITE ist ein leiser zarter Film über Leidenschaft und Selbstbestimmung, minimalistisch, aber mit großen Gefühlen, ohne dabei sentimental oder kitschig zu werden.

  • Ammonite_DVD
  • Ammonite_Szenenbilder_03.72dpi
  • Ammonite_Szenenbilder_04.72dpi
  • Ammonite_Szenenbilder_05.72dpi
  • Ammonite_Szenenbilder_06.72dpi
  • Ammonite_Szenenbilder_07.72dpi


Bonusmaterial:
- Trailer
- Interviews
- B-Roll
- Making gOf
- Bildergallerie

6 von 6 Sternen:
            Kritik:
Michaela Springer


04. DIE DURRELLS -
Ein Familienabenteuer auf Korfu
Die komplette Serie

Vertrieb: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr:
GB 2016-19

Drehbuch: Simon Nye
basierend auf der Korfu-Trologie von Gerald Durrell
Produzent: Christopher Hall
Darsteller*innen:
Keeley Hawes, Milo Parker,
Josh O´Connor, Daisy Waterstone, Callum Woodhouse
, Alexis Georgoulis, Anna Sawa, Yorgos Karamihos
Musik: Ruth Barrett
Filmlänge: ca. 1.1.70 min.
(26x 45 min.) + 41 min.Bonus
: 29. Oktober 2021 auf 8 DVDs
FSK: 6

Nur das Leben selbst kann solche Geschichten schreiben. Wenn man sich die vier Staffeln von DIE DURRELLS anschaut, fragt man sich, ob das alles wahr sein kann. Die Antwort ist, ja. Die Serie bezieht sich auf die autobiographischen Kindheits-Erinnerungen des britischen Zoologen Gerald Durrell. Er hat dies in seinem Werk „Meine Familie und andere Tiere“ niedergeschrieben.
Die Serie ist im Zeitraum von 1935 bis 1939 angesiedelt.

Die Story:
Louisa Durrell, eine junge Witwe muss sich allein mit ihren vier Kindern Larry, Leslie, Margo und Gerry durchschlagen. Aus Kostengründen verlassen sie England und ziehen nach Korfu. Dort sind sie äußerst kreativ, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen, das oft mit Schwierigkeiten uns Scheitern verbunden ist. Aber Aufgeben ist keine Option für die Durrells. Treu an ihrer Seite der Taxifahrer Spiros Halikiopoulos und die alte hypochondrische Griechin Lugaretzia.

Louisa hat einiges mit ihren Kindern durchzustehen. Ihr ältester Sohn hat Ambitionen Schriftsteller zu werden und lebt dementsprechend exzentrisch und exzessiv. Leslie und Margo sind nicht gerade die Hellsten, aber bemühen sich um Selbstfindung, Selbstständigkeit und einen Platz in der Gesellschaft. Gerry, der Jüngste, ist fasziniert von Tieren und hat sich einen eigenen Zoo auf Korfu aufgebaut. Er brennt für den Schutz und Erhalt des Tierbestandes. Noch anfänglich mit kindlicher Naivität, wird er im Laufe der Episoden reifer.

Bei einer noch jungen Witwe und einer Horde Teenager kommt die Romantik nicht zu kurz. Wobei diese eher tragisch-komisch verlaufen, denn sowohl Louisa, noch ihre Kinder haben wirklich Glück. Larry will sich nicht festlegen, Leslie wird kurzfristig eine Vaterschaft angehängt und Margo hat ein Händchen für einen speziellen Typus von Mann. Und Louisa? Zuerst verliebt sie sich in den emigrierten Schweden Sven Lundblad. Einen Tag vor der Hochzeit erfährt sie jedoch, dass er homosexuell ist, was in den damaligen Zeiten verboten war. Mit ihrem späteren englischen Geliebten will sie Korfu nicht verlassen, und nachdem sich Louisa und Spiro endlich ihre Liebe eingestehen, muss sie durch den Kriegsausbruch die Insel mit den Kindern verlassen. Spiro, durch seine Kinder an Korfu gebunden, kann und will seinerseits die Insel nicht verlassen. Zwei gebrochene Herzen müssen ihre eigenen Wege gehen.

Der in der Filmreihe schriftstellerisch abmontierte Larry erhielt in späteren Jahren eine Nominierung für den Literaturnobelpreis. Gerry, auf den die Serie basiert, wurde Zoodirektor und hatte auch eine eigene TV-Show. Da seine Witwe bei dem TV-Mehrteiler involviert war, kann man davon ausgehen, dass sich zumindest der Großteil der Geschichte so zugetragen hat.

Auch wenn die Situationskomik und witzigen Dialoge und Begebenheiten im Vordergrund stehen, werden auch ernste Themen angesprochen, wie etwa der Umgang mit Homosexualität und wie sich zwei liebende Männer verstecken müssen, um nicht beim kleinsten Verdacht eingesperrt zu werden.
Die facettenreichen Rollen sind ideal besetzt, allem voran Keeley Hawes als kämpferisch energische, aber doch verletzliche Mutter. Ihre Kinder sind das Zentrum ihres Universums und so fällt es ihr wahnsinnig schwer sie loszulassen. Am liebsten hätte sie sie immer bei sich. Und so manch kleine Manipulation macht sie nur menschlicher.

Daisy Waterstone, Milo Parker, Josh O´Connor und Callum Woodhouse verkörpern die so unterschiedlichen Kinder. Jedes für sich ist kompliziert, anstrengend aber liebenswert.
Alexis Georgoulis ist der über viele Folgen stille und heimliche Verehrer Spiros, der alle Konkurrenten ins schlechte Licht stellt und als guter Freund des Hauses diese kritisch ins Visier nimmt. Er selbst ist verheiratet und kann so seine Zuneigung zu Louisa nicht gestehen. Erst als seine Ehe in die Brüche geht, ist er bereit, doch die Weltgeschehnisse verhindern ein Happy End. So findet die Geschichte ein tragisches, skurriles Ende, dass nur das Leben so schreiben kann.

DIE DURRELLS ist eine warmherzige, tragisch-komische, spritzige Feel-Good-Serie vor einer malerischen, mediterranen Kulisse. Großartige Unterhaltung für die ganze Familie!

6 von 6 Sternen:
                                                           Kritik:
Michaela Springer

www.polyband.de

05. STAR TREK: LOWER DECKS
Staffel 1

Vertrieb: Paramount Pictures
Produktionsland/ -jahr:
USA 202
0
Idee: Mike McMahan

Musik: Chris Westlake
Filmlänge: ca. 252 min.
(Blu-ray)
: 18. November 2021 auf DVD, Blu-ray,
limitiertes Blu-ray Steelbook und Download
FSK: 16

Serienschöpfer Mike McMahan, Autor und ausführender Produzent von "Rick and Morty", führt uns dorthin, wo noch keine "Star-Trek"-Serie zuvor gewesen ist - auf die unteren Decks!

Wir begleiten die Regelbrecherin Beckett Mariner, den aufstrebenden Captain Brad Boimler, den Neuling D’Vana Tendi und den Teil-Cyborg Sam Rutherford bei ihrem Versuch, die geheimnisvollsten Ecken unseres Universums mit sehr wenig Erfahrung - und noch weniger Autorität - zu erkunden.

Die Story Staffel 1:
Die Handlung setzt im Jahr 2380, ein Jahr nach den Ereignissen aus dem Kinofilm Star Trek: Nemesis ein. Die Serie spielt an Bord der USS Cerritos, einem weniger wichtigen Raumschiff der Sternenflotte, dem nur Routineaufgaben zugeteilt werden. In der ersten Folge kommt Ensign D’Vana Tendi neu zur Besatzung dazu. In der letzten Folge der ersten Staffel wird Ensign Brad Boimler befördert und wechselt auf die USS Titan.

Eine zweite Staffel ist bereits fertig, zwei weitere wurden von Paramount+ bereits bestellt.

Episoden:
01. Der zweite Kontakt
02. Gesandte
03. Zeitpuffer
04. Das Generationenschiff
05. Mordtrümmer und Liebesleid
06. Diplomatischer Schrott
07. Viel Lärm um Boimler
08. Veritas
09. Der Aufstieg von Vindicta
10. Keine kleinen Rollen

Bonusmaterial:
- Lower Decktionary
- Full Animatic
- Nicht gezeigte Animatic
- Crisis Point: Der Aufstieg von
   Vindicta
- Trailer
- Die Gesichter der Flotte
- Vor aller Augen versteckt -
- Wendecover

Der musicalcocktail verlost 1x die Blu-ray-Box
bis 1.2.2022!

TM & © 2020 CBS Studios Inc. STAR TREK and related marks are trademarks of CBS Studios

www.uphe.de

06. Breaking News
In Yuba County

Vertrieb: Constantin Film Verleih GmbH
Produktionsland/ -jahr:
USA 2021

Drehbuch: Amanda Idoko
Regie: Tate Taylor
Darsteller*innen:
Allison Janney, Mila Kunis, Regina Hall, Wanda Sykes, Awkwafina, Ellen Barkin, Matthew Modine, Luliette Lewis, Jimmi Simpson, Clifton Collins Jr.,
Samira Wiley, Bridget Everett, Chris Lowell, T.C. Matherne, Keong Sim

Musik: Jeff Beal
Filmlänge: ca. 97 min.
(Blu-ray)
: 4. November 2021 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

 

„Meine Geschichte ist wichtig, ich bin wichtig!“

Die Story:
Einmal die ganze Aufmerksamkeit auf sich ziehen, im Rampenlicht und nicht im Schatten stehen, das wünscht sich Sue Button. Von allen übersehen und überhört, fristet sie ihr trostloses Dasein. Es ist ihr Geburtstag und sogar ihr nächstes Umfeld hat darauf vergessen. Sowohl ihr Ehemann Karl, der mit seiner Geliebten zugegen ist, als auch ihre erfolgreiche Schwester. Auf die selbstgekaufte Torte wurde ihr Name falsch geschrieben.

Als ihr Mann überraschend aus dem Leben scheidet, sieht sie ihre große Chance. Durch einen Fernsehauftritt bekommt sie die so ersehnte Aufmerksamkeit, und sie setzt alles daran, weiterhin im Rampenlicht zu baden. In ihrer unendlichen Gier im Mittelpunkt zu stehen, verstrickt sie sich immer mehr in ein Lügennetz und gerät in Lebensgefahr, als Kriminelle nach ihrem Mann suchen. Denn sie ist die Einzige, die weiß, weiß Karl ist!

Die Handlung besteht aus mehreren Handlungssträngen, die sich des Öfteren kreuzen. Karls Bruder ist ein Kleinganove, der als Möbelverkäufer ein neues Leben beginnen möchte. Seine lesbische Chefin möchte selbst gerne Verbrechen ausüben und schäumt nur so von kriminellen Gedankenspielen. Gejagt werden sie von einem Gangsterboss, dessen Tochter nicht minder furchteinflößend ist, ganz im Gegensatz zu ihrem Handlanger. Und dann gibt es noch die Geliebete von Karl, drall, blond und raffiniert.
Die Polizistin Cam Harris ist immer einen Ermittlungsschritt hinter der TV-Moderatorin Gloria, da es Sue besonders wichtig ist, vorrangig die Presse mit Neuigkeiten zu beliefern. Sie genießt förmlich bei jeder Pressekonferenz im Mittelpunkt zu stehen.
 

BREAKING NEWS IN YUBA COUNTRY ist eine mit bissig-schwarzem Humor gespickte, überdrehte Gesellschaftssatire, originell in Szene gesetzt. Wer nach keinem tieferen Sinn sucht, wird bestens unterhalten.


Bonusmaterial:
- Yuba Mantra
- Interviews

4 von 6 Sternen:
            Kritik:
Michaela Springer

  • breaking_news_yuba_county_2d_xp_dvd
  • breaking_news_yuba_county_03_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_01_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_02_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_04_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_06_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_07_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_08_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_09_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_10_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_11_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_12_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_13_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_14_xp_szn
  • breaking_news_yuba_county_15_xp_szn


07. OLD

Vertrieb: Univeral Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2020

Drehbuch: M. Night Shyamaln
nach der Schweizer Graphic Novel Sandcastle von Pierre Oscar Lévy und Frederik Peeter
Regie: M. Night Shyamaln
Darsteller*innen:
Eliza Scanlen, Abbey Lee,
Thomasin McKenzie
, Gael Garcia Bernal, Embeth Davidtz, Emun Elliott, u.a.
Musik: Trevor Gureckis
Filmlänge: ca. 108 min.

: 9. Dezember 2021 auf DVD, Blu-ray, 4K UHD, Blu-ray Steelbook und digital
FSK: 16
Prädikat: Besonders wertvoll

Der neue, hochspannende Thriller des visionären Filmemachers M. Night Shyamalan über eine Familie, die während ihres Urlaubs eine schockierende Entdeckung macht. Während die Eltern mit ihren Kindern an einem abgelegenen Traumstrand Entspannung suchen, müssen sie feststellen, dass sie in rasendem Tempo altern ... und ihre Lebenszeit auf einen einzigen Tag zusammenschrumpft.

Die Story:
Guy (Gael García Bernal) und Prisca (Vicky Krieps) sind mit ihren Kindern Trent (Nolan River) und Maddox (Alexa Swinton) im Urlaub und freuen sich auf einen Tag an einem versteckten, abgelegenen Strand. Ganz für sich haben sie das Meer zwar nicht, denn schon bald tauchen andere Menschen am Strand auf, doch das erweist sich bald als ihr geringstes Problem: Beim Schwimmen findet der junge Trent die Leiche einer Frau, die nur wenige Augenblicke später schon komplett skelettiert ist. Und auch die Kinder werden plötzlich sehr schnell älter, wovon nicht nur Trent (jetzt: Alex Wolff) komplett verstört ist. Wie es scheint, altern alle, die sich am Strand aufhalten, rasend schnell. Spätestens am nächsten Morgen, so ist es zu befürchten, werden die meisten Strandurlauber tot sein. Und das Schlimmste ist: Es scheint kein Entkommen aus dieser verstörenden Beschleunigung zu geben...


Bonusmaterial:

- Unveröffentlichte Szenen
- Familienunternehmen Shyamalan
- Der ganze Strand ist eine Bühne
- Albtraum im Paradies
- Eine Familie im Moment


www.uphe.de

  • old-dvd
  • old_01_xp_szn
  • old_03_xp_szn
  • old_09_xp_szn
  • old_08_xp_szn
  • old_04_xp_szn
  • old_02_xp_szn
  • old_06_xp_szn
  • old_07_xp_szn
  • old_10_xp_szn
  • old_11_xp_szn
  • old_12_xp_szn
  • old_13_xp_szn
  • old_14_xp_szn
  • old_15_xp_szn

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

08. CHICAGO MED - Staffel 6

Vertrieb: Univeral Studios
Produktionsland/ -jahr:
USA 2020

Idee: Dick Wolf, Matt Olmstead
Darsteller*innen: Nick Gehlfuss, Brian Tee, S. Epatha Merkerson, Oliver Platt, Marlyne Barrett, Dominic Rains, Yaya DaCosta
, Norma Kuhling
Musik: Atli Örvarsson
Filmlänge: ca. 640 min.

: 25. November 2021 auf DVD
FSK: 16

Von Produzent Dick Wolf stammt die neueste Fortsetzung des überzeugenden Chicago-Ablegers, eine emotionale Achterbahnfahrt durch das alltägliche Chaos des brisantesten Krankenhauses der Stadt und dessen mutigem Ärzteteam, die alles zusammenhalten.

In der aktuellen Staffel ist das Hauptthema natürlich Corona. Das Krankenhaus und das Personal ist überlastet. Der Hauspsychologe Dr. Daniel Charles sorgt für das seelische Gleichgewicht von Beiensteten und Patient*innen. Die Menschen auf der Covid-Intensivstation haben kaum  Überlebenschancen. Ein Medikament gegen den Virus gibt es nicht und die durchgeführten Medikationen sind oftmals nur ein Schuss ins Blaue. Ob alte Mensche oder junge, niemand ist vor schweren Verläufen gefeit. Dennoch muss der normale Schichtbetrieb weiter gehen. Denn immer wieder bekommen es die Ärztinnen und Ärzte des Chicago Med mit herausfordernden Fällen zu tun, welche, wie auch im wahren Leben, manchmal zum Verlust des Kranken führt. Emotional ist dabei jedes Einzelschicksal. Wenn sich Angehörige dann nicht einmal von ihren Liebsten verabschieden können, ist dies besonders traurig.
Covid spielt natürlich auch im Privatumfeld der Protagonist*innen eine gewichtige Rolle und bringt zuweilen Probleme. Covid ist omnipräsent und macht allen Angst. Im Laufe der Episoden fließt auch Long-Covid mit in die Geschichten ein. Gut, dass mit den ersten Impfungen begonnen werden kann.
Zwischendurch wird Dr. Ethan Choi zum neuen Leiter der Notaufnahme ernannt, was Dr. Will Halstead sauer aufstößt. Doch Choi stößt rasch an seine Grenzen.
Halstead und April schließen sich einer Studie um ein neues, vielversprechendes Krebsmedikament an.

Auch wenn diese Serie im Grunde genommen fiktiv ist, zeigen die neuen Episoden doch zumindest einen Bruchteil dessen, wie es in den Krankenhäusern rund um den Erdball derzeit aussieht. Erschöpftes Personal leisten Tag und Nacht in den überfüllten Covid-Stationen übermenschliches. Triagen sorgen zudem dafür, dass nicht jeder eine lebensnotwendige Behandlung erfährt. Besonders anrührend am Ende der Episode eins, als sich die Ärzt*innen am Dach des Spitals treffen und andächtig die Namen und Kurzgeschichten der in dieser Woche verstorbenen verlesen.

CHICAGO MED gehört mit NEW AMSTERDAM zu den derzeit besten Serien dieses Genres und kann gerade in diesen Episoden unterstützend dazu beitragen, Querdenker zur Vernunft zu bringen.

Authentische 6 von 6 Sternen:
                                                         Kritik:
Wolfgang Springer

Episoden:
01 Gedenken
02 Übergangen
03 Der lange Weg zurück
04 Unbelehrbar
05 Gnadenakt
06 Verdrängung
07 Nicht gut genug
08 Abschiedsschmerz
09 Späte Reue
10 Experimente
11 Die drei Säulen
12 Kalkuliertes Risiko
13 Verstrickungen

  • chicago_med_s06_01_xp_szn
  • chicago_med_s06_02_xp_szn
  • chicago_med_s06_03_xp_szn
  • chicago_med_s06_04_xp_szn
  • chicago_med_s06_05_xp_szn
  • chicago_med_s06_10_xp_szn
  • chicago_med_s06_11_xp_szn
  • chicago_med_s06_12_xp_szn
  • chicago_med_s06_13_xp_szn
  • chicago_med_s06_14_xp_szn
  • chicago_med_s06_17_xp_szn

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

www.uphe.de

09. CHICAGO P.D. - Staffel 8

Vertrieb: Univeral Studios
Produktionsland/ -jahr:
USA 2020

Idee: Dick Wolf, Matt Olmstead, Derek Haas
Darsteller*innen: Jason Beghe, Jon Seda, Laroyce Hawkins, Sophia Bush, Patrick Flueger, Marina Squerciati, Elias Koteas, Jesse Lee Soffer, Amy Morton, Brian Geraghty, Archie Kao

Musik: Atli Örvarsson
Filmlänge: ca. 645 min.

: 25. November 2021 auf DVD
FSK: 16

Vom Emmy®-prämierten Produzenten Dick Wolf und dem Team hinter "Chicago Fire" stammt auch Chicago P.D., ein packendes Polizeidrama über diejenigen, die täglich ihr eigenes Leben aufs Spiel setzen, um andere zu beschützen. Der Bezirk 21 des Chicago Police Department besteht aus zwei völlig unterschiedlichen Gruppen: Den uniformierten Polizisten, die auf Streife gehen und sich mit dem Verbrechen auf den Straßen auseinandersetzen, und der Geheimdiensteinheit, dem Team, das die größten Straftaten der Stadt wie organisierte Kriminalität, Drogenhandel und hochkarätige Mordfälle untersucht. Dieses Team steht unter der Leitung von Sgt. Hank Voight (Jason Beghe), ein Mann, der nicht dagegen ist, im Streben nach Gerechtigkeit das Gesetz zu umgehen.

In Staffel 8 spielt nicht, wie zu erwarten gewesen wäre, die Corona Pandemie eine größere Rolle. In vielen Episoden wird Rassismus und Polizeigewalt gegen Farbige und die dadurch ausartenden Unruhen thematisiert. In "Auf der Flucht" erschießt ein weißer Cop einen jungen farbigen Studenten. Das 21. Chicago Police Department wird mit der Verhaftung des Cops beauftragt. Dabei geraten sie ins Kreuzfeuer, sodass sie untertauchen müssen.
Voight erhält mit Samantha Miller eine neue Vorgesetzte, die sich von Beginn an immer mitten im Geschehen ist und mit Hank einen Verbündeten findet.
Immer aktuell der Kampf gegen Drogen und Bandenkriminalität. Der Mord an einer Familie, bei der ein kleines Mädchen zur Waise gemacht wird, ist sehr emotional.
Der junge Polizist Andre Cooper wird von Miller und Voight in eine Undercover-Mission geschickt. Doch Cooper beginnt schließlich, sich dem Verdächtigen anzuvertrauen und gerät dadurch in Lebensgefahr.
In "Der nächste Schritt" macht das Team Jagd auf einen Täter, der eine schwangere Frau auf schockierende Weise ermordet hat.
Immer wieder geraten die Ermittler*innen zwischen die Fronten.
Die Jags nach eienem Massenvergewaltiger und Mörder bringt die Truppe an ihre Grenzen. Abwechslung bieten die persönlichen Probleme, jene mit Informanten und Freunden sowie Liebschaften unter den Kolleg*innen. So lassen Upton und Halstead ihre Beziehung wieder aufleben, doch gerät diese erneut in eine Krise. Aber auch Schwierigkeiten mit der Familie müssen bewältigt werden. Bei einigen vermischt sich das berufliche mit dem privaten, was zu zusätzlichen Ärger führt.
Die Doppelfolge am Schluss fordert nochmals das gesamte Team.
Corona bedingt wurde auf Cross-Over-Epsioden mit "Chicago Med" und "Chicago Fire" verzichtet. Zudem umfasst die neue Staffel nur 16 Episoden, welche jedoch sehr gut unterhalten.

5 von 6 Sternen:
                                                         Kritik:
Wolfgang Springer

Episoden:
149. Die heiligste Regel
150. Kampfansage
151. Die einzige Zeugin
152. Mit allen Ehren
153. Obhut
154. Von Vätern und Söhnen
155. Game over!
156. Auf der Flucht
157. Der glückliche Zufall
158. Saat des Zweifels
159. Spuren der Gewalt
160. Wiederholungstäter
161. Der nächste Schritt
162. Sicherheit
163. Der nächste Sturm
164. Kein zurück

  • chicago_pd_s08_01_xp_szn
  • chicago_pd_s08_02_xp_szn
  • chicago_pd_s08_07_xp_szn
  • chicago_pd_s08_08_xp_szn
  • chicago_pd_s08_10_xp_szn
  • chicago_pd_s08_11_xp_szn
  • chicago_pd_s08_12_xp_szn
  • chicago_pd_s08_13_xp_szn
  • chicago_pd_s08_16_xp_szn
  • chicago_pd_s08_18_xp_szn
  • chicago_pd_s08_19_xp_szn
  • chicago_pd_s08_20_xp_szn
  • chicago_pd_s08_21_xp_szn

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.


www.uphe.de

10. MÄUSEJAGD
Jetzt neu auf Blu-ray

Vertrieb: Paramount Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 1997

Drehbuch: Adam Rifkin
Regie: Gore Verbinski
Darsteller*innen: Nathan Lane, Lee Evans, Vicki Lewis, Maury Chaykin, Christopher Walken, Eric Christmas, Michael Jeter, William Hickey

Musik: Alan Silvestri
Filmlänge: ca. 98 min.

: 18. November 2021 auf Blu-ray
FSK: 6

Sie werden begeistert sein von dieser Top-Komödie, die Kritiker als „turbulenten Spaß für Kinder und Erwachsene“ bezeichnen.

Die Story:
Die vom Pech verfolgten Brüder Lars und Ernie Smuntz (Nathan Lane und Lee Evans) halten nicht viel von der bröckelnden alten Villa, die sie erben … bis die beiden herausfinden, dass ihr baufälliges Anwesen tatsächlich Millionen wert ist. Doch bevor sie so richtig abkassieren können, müssen sie das Haus von seinem einzigen, störrischen Bewohner befreien: einer winzigen und hartnäckigen Maus. Was wie ein Kinderspiel erscheint, entwickelt sich zu einer gewaltigen Schlacht von wahnsinnig komischen Ausmaßen!

  • CT-4561
  • F-10
  • GEN_MOUSE_112472
  • MH-TR-3
  • MouseHunt_Still_CT-2098
  • MouseHunt_Still_CT-5657
  • MouseHunt_Still_CT-8050
  • MouseHunt_Still_F-47
  • MouseHunt_Still_CT-9512



Bonusmaterial:

- Aus dem Schnittraum:
   Entfallende Szenen
- Original-Trailer

TM & © 1997 DreamWorks LLC.

www.uphe.de

11. OKTOBERFEST 1900

Vertrieb
: Leonine Studios
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland/ Tschechien 2019

Idee: Alexis von Wittgenstein
Drehbuch
: Ronny Schalk, Christian Limmer
nach dem Roman "Oktoberfest 1900 - Träume und Wagnis" von Petra Grill
Regie: Hannu Salonen
Darsteller*innen: Misel Maticevic, Martina Gedeck
,
Klaus Steinbacher, Maximilian Brückner, Mercedes Müller, Brigitte Hobmeier, Francis Fulton-Smith, Eisi Gulp
Musik: Michael Klaukien
Filmlänge: ca. 288 min.

: 24. September 2021 als DVD, Blu-ray und digital
FSK: 12

O'zapft is – zumindest im München des Jahres 1900. Auf dem Oktoberfest sieht der Brauer Curt Prank die große Gelegenheit, sein Bier-Imperium zu stärken und ein Riesen-Bierzelt noch nie dagewesener Größe zu errichten. Doch sein Vorhaben trifft auf wenig Gegenliebe bei den traditionellen, bayerischen Brauereien, die ihren Erfolg gefährdet sehen. Die Event-Serie OKTOBERFEST 1900 beleuchtet in sechs mitreißenden Episoden den Kampf zweier Bierdynastien um die Vormachtstellung auf dem größten Volksfest der Welt. Die entscheidende Frage jener Epoche: was wiegt schwerer, die Familie oder das Geschäft – oder anders ausgedrückt: Blut oder Bier?

Die Story:
München, 1900: Als Curt Prank (Mišel Maticevic), ein Großbrauer aus Franken, sich in den Kopf setzt, auf das Oktoberfest zu expandieren, geraten die Machtverhältnisse in der Stadt ins Wanken. Als "Auswärtiger" darf Prank keine Schanklizenz auf dem Oktoberfest erwerben, geschweige denn sein fränkisches Bier ausschenken. Mit Bestechung und Erpressung ergaunert Prank sich fünf aneinander liegende, damals noch maximal 300 Gäste fassende Wirts-Parzellen auf dem Oktoberfest, um darauf ein größenwahnsinniges Riesen-Zelt für 6.000 Gäste zu errichten. Ein vermessener Plan, der die kleinen Münchner Traditionsbrauereien wie das Deibel Bräu der Familie Hoflinger (Francis Fulton-Smith, Martina Gedeck, Klaus Steinbacher, Markus Krojer) an den Rand der Existenz drängt und einen brutalen Überlebenskampf auslöst, an dessen Ende alle Seiten schmerzhafte Opfer erleiden.

Zu dem hochkarätigen Cast von OKTOBERFEST 1900 gehören deutsche Schauspielgrößen wie Mišel Maticevic („Babylon Berlin“), Martina Gedeck („Das Tagebuch der Anne Frank“), Klaus Steinbacher („Das Boot“), Maximilian Brückner („Hindafing“), Mercedes Müller („Katakomben“), Brigitte Hobmeier („M – Eine Stadt sucht einen Mörder"), Francis Fulton-Smith („Bella Germania") und viele mehr.

Inszeniert wurde das Wiesn-Spektakel von Regisseur Hannu Salonen („SCHULD nach Ferdinand von Schirach“, „Arctic Circle“), der seinen Drehbuchautoren Ronny Schalk („Dark“, „Tribes of Europa“) und Christian Limmer („Burg Schreckenstein“) viel Raum zur Charakterzeichnung ließ. Dabei diente den Drehbuchautoren nicht nur das Buch „Oktoberfest 1900 - Träume und Wagnis“ von Petra Grill als Vorlage. Die Serie basiert auch lose auf wahren Begebenheiten, unter anderem auf der Geschichte des Nürnberger Wiesnwirtes Georg Lang, der 1898 das erste Mega-Bierzelt errichtete und mit „Prosit der Gemütlichkeit" auch musikalisch seine Spuren hinterließ.

Diese sechsteilige Dramaserie hat alle Grundvoraussetzung, was eine erfolgreiche Filmreihe ausmacht: Herasuragende Darsteller in einer aufwändigen Kulisse, die sich mit Liebe, Intrigen und Mord herumschlagen muss. Viele unerwaretete und dramatische Wendungen, die totbringende Verstrickung der beiden Familien Hoflinger aus München mit der preußischen Prank, dessen Oberhaupt auch vor Mord nicht zurückschreckt, sowie die intregante Stadtpolitik, machen die Serie zu einem exzellenten Thriller, der einen bis zu letzten Minute nicht mehr los lässt. In mitten der Streitigkeiten um die Vormachtstellung beim Oktoberfest, wurde auch das Thema Homersexualität in der Zeit der Jahrhundertwende aufgegriffen. Das zur Schau tragen brachte zog nicht selten den Tod nach sich.
Das Ende ist jedoch ein wenig unbefriedigend, obwohl sich einiges zum Guten zu wenden scheint. Alles ist nicht gelöst und verlangt nach einer Fortsetzung. Zu wünschen wäre es.

Mörderisch gute 6 von 6 Sternen:
                                                     Kritik:
Wolfgang Springer

Episoden:
01. Die Visionen
02. Die Zeichen der Zeit
03. Liebe und Kapital
04. Anstrich

04. Anstrich
05. Aufbruch in ein neues
      Jahrhundert
06. Das Jüngste Gericht

12. Nicht schon wieder allein zu Haus

Vertrieb
: Disney
Produktionsland/ -jahr:
USA 2021

Drehbuch: Mikey Day, Streeter Seidell
Regie: Dan Mazer
Darsteller*innen: Archie Yates, Ellie Kemper, Rob Delaney, Aisling Bea, Andy Daly, Kenan Thompson, Chris Parnell, Pete Holmes, Ally Maki, Timothy
Simons

Musik: MJohn Derbney, John Williams (Titelmusik)
Filmlänge: ca. 93 min.

: 12. November 2021 aexklusiv auf Disney+
FSK: 0

Urkomische Neuinterpretation des Weihnachts-Klassikers
Jetzt exklusiv auf Disney+ streamen!

Wenn es draußen kalt wird, die Weihnachts-Deko leuchtet und Lebkuchenduft in der Luft liegt, dann fehlt nur noch eins: ein wunderbarer Weihnachtsfilm! Denn was gibt es Schöneres, als sich gemütlich auf der Couch in festliche Stimmung zu bringen.

Wie gut, dass Disney+ seine Abonnenten schon jetzt beschenkt: mit der brandneuen Abenteuerkomödie „Nicht schon wieder allein zu Haus“. Die Neuinterpretation des beliebten Franchise der 20th Century Studios verspricht turbulentes Comedy-Chaos für die ganze Familie. Was für eine schöne Bescherung!

Die Story:
Max Mercer ist ein frecher und einfallsreicher Junge, der zurückgelassen wurde, während seine Familie die Feiertage in Japan verbringt. Als ein Ehepaar das Haus der Familie Mercer ins Visier nimmt, um ein unbezahlbares Erbstück zu stehlen, liegt es an Max, es vor den Eindringlingen zu schützen... und er wird alles tun, um sie aufzuhalten. Es kommt zu urkomischen Verwicklungen epischen Ausmaßes, aber im absoluten Chaos erkennt Max, dass es keinen Ort gibt, der so schön ist wie das eigene Zuhause – Home Sweet Home.

  • 18_hsha_uhd_t_r709f_still_211001LT.087908
  • 19_hsha_uhd_t_r709f_still_211001LT.087954
  • 26_hsha_uhd_t_r709f_still_211001LT.088555
  • DF-00887_CROP
  • DF-01807_R


  • DF-11832
  • DF-12234_R2
  • DF-04263_R
  • DF-10796


13. DIE CROODS -
Alles auf Anfang


Vertrieb
: Universal Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2021

Drehbuch: Dan Hageman, Kevin Hageman, Bob Logan, Paul Fisher
Regie: Joel Crawford
Dt. Sprecher*innen: Uwe Ochsenknecht, Jacob Weigert, Janin Ullmann
, Arianne Borbach, Luise Lunow, Chris Tall, Dascha Lehmann, Dennis Schmidt-Foß, Dalia Mya
Musik: Mark Mothersbaugh
Filmlänge: ca. 91 min.

: 18. November 2021 auf DVD, Blu-ray, 4K UHD, Blu-ray 3D und Digital
FSK: 0

Die erste Steinzeit-Familie ist bereit für ein neues aufrüttelndes Abenteuer! Kaum haben die Croods wilde Bestien, Naturkatastrophen und selbst eine junge Liebe überlebt, sehen sie sich mit ihrer größten Herausforderung konfrontiert: einer anderen Familie!


Die Story:

Die Familie rund um das Oberhaupt Grug (deutsche Stimme: Uwe Ochsenknecht) macht sich auf den Weg, um ein neues, aber vor allem auch sicheres Zuhause zu finden. Als sie hinter hohen Mauern auf ein unsagbares Paradies treffen, welches als neuer Lebensmittelpunkt perfekter nicht sein könnte, sehen sie sich schon den Rest ihres Lebens hier verbringen. Doch da haben sie nicht mit Familie Bessermann gerechnet, denn die wohnen schon dort! Und wie die dort wohnen: Sie haben ein Baumhaus, welches mit allen erdenklichen Extras ausgestattet ist, sämtliche neumodischen Erfindungen und sogar einen Garten, der voller Obst und Gemüse ist! Während die Croods also noch in der Steinzeit leben, sind die Bessermanns schon längst in der Zukunft angekommen. Die Bessermanns nehmen die Neuankömmlinge bei sich auf. Als sich eine neue Bedrohung ankündigt, sind die beiden gegensätzlichen Familien gezwungen, zusammenzuarbeiten.

Die Fortsetzung des urkomischen Animations-Hits mit den Stimmen von Uwe Ochsenknecht, Janin Ullmann, Dalia Mya und Chris Tall.
Ein Riesenspaß für die ganze Familie!

Bonusmaterial:
- 2 brandneue Mini-Movies: Liebes
   Tagebuch: Die ersten Streiche der
   Welt / Familien-Filmabend:
   Bronanenbrotkäppchen Für Gerard
- Gelöschte Szenen
- Croods-Familienalbum
- Die Evolution von ...
- Zeichnen wie ein Höhlenmensch
- Familienstammbuch
- Steinzeit-Snack-Attacke

- Audiokommentar mit Regisseur Joel Crawford, Produzent Mark Swift, Head of Story Januel Mercado und Filmeditor Jim Ryan

  • croods_n02_2d_xp_dvd
  • croods_n02_2d_xp_uhd
  • croods_n02_01_xp_szn
  • croods_n02_02_xp_szn
  • croods_n02_03_xp_szn
  • croods_n02_07_xp_szn
  • croods_n02_09_xp_szn
  • croods_n02_12_xp_szn
  • croods_n02_11_xp_szn
  • croods_n02_13_xp_szn
  • croods_n02_14_xp_szn
  • croods_n02_17_xp_szn
  • croods_n02_18_xp_szn
  • croods_n02_19_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_01_xp_szn


© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

14. SPIRIT - Frei und ungezähmt

Vertrieb
: Universal Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2021

Drehbuch: Aury Wallington, Kristin Hahn
Regie
: Ennio Torresan
Dt. Sprecher*innen: Olivia Büschken, Leonie Dubuc, Sarah Tkotsch, Torsten Münchow, Alexandra Wilcke, Karlo Hackenberger

Musik: Amy Doherty
Filmlänge: ca. 84 min.

: 18. November 2021 auf DVD, Blu-ray und Digital
FSK: 0

Nach dem erfolgreichen Animationsfilm „ Spirit: Der wilde Mustang“ (2002) und der Netflix-Animationsserie „Spirit: Wild und Frei“ (seit 2017) in der Lucky und Spirit ein unschlagbares Paar abgeben, erwartet kleine und große Pferdefans 2021 ein weiteres Abenteuer mit „Spirit - frei und ungezähmt“.

Die Story:
SPIRIT – FREI UND UNGEZÄHMT ist der nächste aufregende Teil der beliebten Animationsfilme um Abenteuer, Familie und Freundschaft. Die quirlige Lucky Prescott zieht nach Miradero zu ihrem Vater, den sie kaum kennt. Das verschlafene Prärie-Städtchen langweilt sie, bis sie eine Verbindung zwischen sich und ihrer verstorbenen Mutter entdeckt, die eine begeisterte Stunt-Reiterin war. Auch Lucky ist eine sehr talentierte Reiterin und liebt Pferde über alles. Rasch gelingt es ihr, das Vertrauen eines wilden Mustangs namens Spirit zu gewinnen, und sie lernt zwei andere Mädchen kennen, die ebenfalls Pferdenärrinnen sind. Als ein Cowboy Spirit und seine Herde einfangen will, stürzt Lucky sich mit ihren Freundinnen in ein spannendes Abenteuer, um den Hengst zu retten, der ihr gezeigt hat, dass sie immer mit ihrer Mutter verbunden sein wird.

Bonusmaterial:
- Seinen Spirit finden
- Zu Hause in den Bergen
- Zeit zu schlemmen - s´mores
- Unveröffentlichte und erweiterte
  Szenen
- Hinter den Stimmen -
  Die Originalbesetzung
- Cowgirls sind die größten
- Spirit zeichnen
- Bastelanleitungen
- Lieder zum Mitsingen
- Spielfilmkommentar von Regisseurin
  Elaine Bogan, Co-Regisseur Ennio
  Torresan und Produzentin Karen
  Foster

  • spirit_frei_ungezaehmt_2d_xp_dvd
  • spirit_frei_ungezaehmt_01_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_03_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_04_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_05_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_06_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_08_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_09_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_10_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_11_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_12_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_13_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_14_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_18_xp_szn
  • spirit_frei_ungezaehmt_19_xp_szn


„© Entertainment One Germany GmbH 2021. Alle Rechte vorbehalten.“

Verlosung MURDOCH MYSTERIES - Staffel 1 DVD bis 1.12.2021

15. Murdoch Mysteries
Auf den Spuren mysteriöser Mordfälle Staffel 1

Vertrieb: edel Motion
Produktionsland/ -jahr:
Kanada 2008

Charaktere basieren auf den Romanen von
Maureen Jennings
Regie: Don Mcbrearty, Shawn Alex Thompson,
Farhad Mann, John L´Ecuyer
Produzent: Peter Meyboom
Darsteller*innen:
Yannick Bisson, Hélène Joy
,
Thomas Craig, Jonny Harris
Musik: Robert Carli
Filmlänge
: ca. 650 min.

: 1. Oktober 2021 auf DVD
FSK: 16

Murdoch Mysteries ist eine kanadische Krimiserie. Sie basiert auf der Romanserie Detective Murdoch von der Psychotherapeutin und mehrfach preisgekrönten Autorin Maureen Jennings und handelt vom kanadischen Detective William Murdoch, der im Toronto, Ontario der 1890er-Jahre arbeitet.

Die Story:
Mitte der 90er-Jahre des vorletzten Jahrhunderts, zu Zeiten der Regentschaft Queen Victorias, Toronto, 4. Polizeirevier: Der feingeistige und äußerst ansehnliche Detective William Murdoch (Yannick Bisson) ist seiner Zeit weit voraus, hat er doch ein Faible für die allerneuesten technischen und wissenschaftlichen Errungenschaften, die er mit großer Leidenschaft bei seinen damals eher unüblichen Ermittlungsmethoden einsetzt. Forensische Techniken wie die Identifizierung von Verbrechern mittels Fingerabdrücke, Bluttests, Entomologie oder ballistische Schusswaffenvergleiche verwendet Tüftler Murdoch - stets argwöhnisch beäugt von seinem schrulligen Vorgesetzten Inspector Thomas Brackenreid (Thomas Craig) - innovativ in seiner Abteilung. Ein Abhörgerät in Koffergröße oder ein revolutionärer Pneumograph, um Lügner zu entlarven (Brackenreid: "Frankenstein-Konstrukt") sind nur zwei der Apparaturen aus seiner Hobby-Versuchsanstalt. Zu Murdochs "partners in crime" gehören die bezaubernde Pathologin Dr. Julia Ogden (Hélène Joy), die die Faszination des Detectives für forensische Wissenschaft teilt sowie der eifrige, aber noch unerfahrene Constable George Crabtree (Jonny Harris). Beide sind wertvolle Verbündete, die Murdoch des Öfteren in und auf die Spur bringen...

MURDOCH MYSTERIES wird seit 2008 ausgestrahlt und umfasst mittlerweile 15 Staffeln mit über 200 Epsioden. Dass sie erst 2021 den Einzug in den deutschsprachigen Raum geschafft ist, ist seltsam. Doch zum Glück ist die Serie seit 15. September über den freien Sender One zu empfangen.
MURDOCH MYSTERIES ist eine geniale Krimiserie, in der immer wieder historische Figuren in die Geschichten eingeflochten werden. So hilft in Episode eins gleich auch Nikola Tesla bei der Aufklärung eines Mordes via Stromschlag. In Folge vier ist es Arthur Conan Doyle, der mit Detective Murdoch einen mysteriösen Todesfall klärt.
Da der Kriminalist selbst Erfinder ist und sich für jegliche technischen Errungenschaften sehr interessiert zeigt, werden diese auch immer wieder thematisiert. Das erste Moped, Telefon, Cineograph, Gesichtsrekonstruktionen, Lügendetektor und vieles mehr, was aus der Zeit stammt, wird von Murdoch erstmals für die Verbrechensbekämpfung eingesetzt. Sehr gut gefällt der Mix aus den damals neuen Ermittlungsmethoden und guter, alter Polizeiarbeit. Gesellschaftskritische Themen wurden ebenfalls eingebaut, ohne jedoch mit erhobenem Zeigefinder belehren zu wollen oder die Krimihandlung zu stören. Rassismus, Tierschutz und Rechte der Frauen werden ebenso thematisiert, wie religiöse Diskriminierung, der Irlandkonflikt, Homosexualität und sogar der Umweltschutz.
Die Fälle sind allesamt sehr interessant, fesselnd und gut durchdacht. Als Zuschauer*in macht es Spaß den Kriminalisten zu folgen und mitzuraten.
Die Hauptfiguren sind hervorragend charakterisiert, sympathisch und ideal besetzt. Beosnders spannend ist die Entwicklung der Beziehung zwischen dem Detective und der Pathologin. Wird diese über eine berufliche hinausgehen?
Das Setting ist auf das ausgehende 19. Jahrhundert angepasst und sorgt für die richtige Atmosphäre.
Die Folgestaffeln werden in Kürze ebenfalls von Edel Motion veröffentlicht. MURDOCH MYSTERIES ist eine außergewöhnliche Krimiserie, die schnell süchtig macht.

Außergewöhnliche 6 von 6 Sternen:
                                                     Kritik:
Wolfgang Springer

Episoden:
01. Power
02. The Glass Ceiling
03. The Knockdown
04. Elementary, My Dear Murdoch
05. Till Death Do Us Part
06. Let Loose the Dogs
07. Body Double
08. Still Waters
09. Belly Speaker
10. Child´s Play
11. Bad Medicine
12. The Rebel and the Prince
13. Annoying Red Planet

  • Ep_07-_STILL_WATERS-MM_Murdoch+Brackenreid+Crabtree
  • Ep_07-_STILL_WATERS-MM_Murdoch+Crabtree+Fairchild
  • Ep_11_-_THE_PRINCE_AND_THE_REBEL_-MM_Szenenfoto-1
  • Ep_11_-_THE_PRINCE_AND_THE_REBEL-MM_Eddie-Cullen
  • Ep_13_-THE_ANNOYING_RED_PLANET-MM_William-Murdoch+George-Crabtree
  • Ep_02-_THE_GLASS_CEILING-MM_Dr.-Julia-Ogden+William-Murdoch-1


www.edel.com

16. PROFESSOR T -
Folge 13-16

Vertrieb: Studio Hamburg Enterprises GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2020

Drehbuch: Thomas Jahn
Regie: Thomas Jahn
Produzent: Sam Davis
Darsteller*innen:
Matthias Matschke, Simon Böer,
Helgi Schmid
, Julia Bremermann, Cornelia Ivancan,
Haley Louise Jones, u.a.
Musik: Jens Dettrich
Filmlänge: ca. 240 min.

: 10. September 2021 auf 2 DVDs

FSK: 12

Ein letztes Mal streift sich Professor T. für vier Folgen seine blauen Gummihandschuhe über und begibt sich in die Abgründe der Kriminalpsychologie. Mit der finalen vierten Staffel erreicht die Geschichte von Polizeiberater Jasper Thalheim (Matthias Matschke), seinen wendungsreichen Fällen, seinen größten Feinden und großartigen Frauen ihren Höhepunkt. Sämtliche Fäden der Serie laufen in diesen letzten vier Folgen mit großer Spannung zusammen.

Professor T ist zwar kein sehr umgänglicher Zeitgenosse, oftmals ein wenig grantig aber ein Genie als Professort der Kriminologie. Zu Beginn der vierten Staffel hat sich von der Umwelt abgekapselt, da er sich schuldig am Tod von Frau Decker fühlt. Keiner scheint sich für den Mord zu interessieren. ...

Folge 13 - Die Zeugin:
Professor T. ist verschollen. Mit Hilfe von seiner Sekretärin Ingrid Schneider kann Daniel Winter seinen Standort bestimmen und fährt kurzerhand los, um ihn zurückzuholen. Er schafft es tatsächlich, Jasper Thalheim davon zu überzeugen, wieder mit nach Köln zu kommen und ihn bei seinen Ermittlungen zu unterstützen. Denn die Kölner Mordkommission hat es mit einem besonders brutalen Mord zu tun, in dem ein inhaftierter Drogenbaron und eine Kronzeugin eine bedeutende Rolle spielen. Doch ganz so einfach scheint der Fall nicht zu liegen.

Folge 14 - Mütter:
Eine weibliche Leiche wird erwürgt beim Entleeren des Mülls auf der Deponie gefunden. Ist der Sohn der Mörder? Neben diesem Fall beschäftigt Thalheim noch der ungeklärte Mord von Frau Decker, sowie seine Student*innen. Privat startet er einen neuen Versuch für ein gemeinsames Leben mit der Chefin der Kriminalabteilung.

Folge 15 - Mathilde Möhring:
Der Schmierenjpurnalist Kai Schilling wird ermordet aufgefunden. Ein Streit am Abend zuvor mit einem Fußballspieler, den er denunziert hat und eine Frau, die er sexuell belästigt hat, bringt zwei Verdächtige. Oder gibt einen überraschenden Dritten?
Hauptkommissar Zander verstrickt sich derweilen immer mehr in verbrecherische Maschenschaften.
Privat läuft es für Jaspar und seiner Christine immer besser, aber es gibt auch eine böse Überraschung.

Folge 16 - Christina:
Christina wird erschossen. Jaspar ist am Boden zerstört und setzt alles daran, ihren Mörder zu fiinden. In seiner letzten Vorlesung versucht er die Trauer zu bewältigen.

Professor T ist ein Sonderling. Zu Gefühlen ist er kaum fähig, aber seine Kombinationsgabe ist einzigartig - ähnlich Mr. Spock aus "Star Trek". Er löst die Fälle mit viel Logik und ganz ohne Emotionen. Für seine große Liebe Christina springt er aber über seinen Schatten. Die Dialoge sind daher oft witzig zu verfolgen. Matthias Matschke ist ganz großartig in seiner Rolle. In der letzten Folge ist er hin und her gerissen. Auch wenn er versucht sachlich zu bleiben, man spührt seine Traurigkeit und leidet mit ihm mit.
Die Fälle an sich sind nicht außergewöhnlich und heben sich nicht von anderen Krimiserien ab. Die Kombination mit dem Professor allerdings werten sie merklich auf, sodass man merklich Spaß am Zuschauen hat.
Für weitere Abwechslung sorgen private Einflüsse der anderen Figuren. Deren Geschichten werden ebenso Folge für Folge weiter gesponnen, wie jene Thalheims od Hauptkommissar Zander. So manch Geheimnis kommt dabei ans Tageslicht.
Das Ende der Serie ist überaus dramatisch, emotional und lässt einen traurig zurück.
Schade, dass es keine Fortsetzung gibt. Man hätte sich gerne mehr als 16 Episoden gewünscht.

6 von 6 Sternen:
                                                     Kritik:
Wolfgang Springer

17. Miss Fisher und die Gruft der Tränen

Vertrieb: Polyband
Produktionsland/ -jahr:
Australien 2020

Drehbuch:
Deb Cox, Kerry Greenwood
Regie: Toni Tilse
Darsteller*innen:
Essie Davis, Nathan Page, Izabella Yena, Rupert Penry-Jones, Daniel Lapaine

Musik:
Greg Walker
Filmlänge
: ca. 97 min.
+ 19 min. Bonus
: 24. September 2021 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

In diesem Film-Special der weltweit erfolgreichen Serie wartet auf unsere scharfsinnige und glamourös-leidenschaftliche Lieblingsdetektivin ein exotisches Abenteuer.

Die Story:
Jerusalem 1929: Nachdem sie ein junges Beduinenmädchen – Shirin Abass – aus ihrer Gefangenschaft befreit hat, beginnt für Miss Phryne Fisher (Essie Davis) eine aufregende neue Reise voller Mysterien und Gefahren durch den Nahen Osten. Zusammen mit dem attraktiven Detective Inspector Jack Robinson (Nathan Page) versucht sie die Geheimnisse unbezahlbarer Smaragde, uralter Flüche und die Wahrheit hinter dem verdächtigen Verschwinden von Shirins in Vergessenheit geratenem Stamm zu enträtseln.
Mit von der Partie sind natürlich u.a. auch wieder Constable Hugh Collins, Hausmädchen Dot und Tante Prudence.

Was Fans und ein erfolgreiches Crowfunding ausmachen können. Nach der leider viel zu früh abgesetzten Serie und dem unbefriedigenden Schluss hat es Australiens Erfolgsproduktion als Spielfilm auch auf die dortigen Kino-Leinwände geschafft.
„Wir wollten einen Film machen, der eine Mischung aus Action-Abenteuer und Krimi ist, mit einem Hauch von Epik und einer exotischen internationalen Kulisse, die eine außergewöhnliche Frau wie Phryne Fisher verdient.“Deborah Cox (Drehbuchautorin und Produzentin)
Exotische, internationale Schauplätze, sowie eine schöne und passende Ausstattung sorgen für eine abenteuerliche Atmosphäre. Ein wenig erinnert allles an die Indiana Jones-Reihe.
Die Story ist vielversprechend und bietet sehr viel Abwechslung. Das Erzähltempo ist schnell. Im Mittelpunkt steht Miss Fisher und die wirbelt wie ein Wirbelwind durch den Film. Ein Nachkommen ist da nicht immer einfach für die Zuschauer*innen. Das sorgt jedoch schon manchmal für Verwirrung. Ein wenig mehr Ruhe, auch um sich die Charaktere mehr entfallen lassen zu können, wäre gut gewesen.
Neben der Hauptprotagonistin spielt natürlich noch Jack Robinson eine gewichtige Rolle. Ein Wiedersehen mit den anderen lieb gewonnen Figuren der Serie gibt es ebenfalls. Leider wird ihnen zu wenig Spielraum eingeräumt.
Das Ende ist recht gut aufgelöst und sollte die Fans zufireden stellen.

Das Bonusmaterial gewährt interessante Einblicke hinter die Kulissen der Produktion und ist durchaus sehenswert.

Die Kinofassung kann ein wenig über das Ende der Serie hinwegtrösten. Ein Wiedersehen, egal ob Kino oder Fernsehen ist erwünscht.

  • miss-fisher2
  • miss-fisher3
  • miss-fisher5
  • miss-fisher6
  • miss-fisher7
  • miss-fisher8



Flotte und abenteuerlustige
5 von 6 Sternen:

                                                     Kritik:
Wolfgang Springer


www.polyband.de

18. JERRY LEWIS Collection
16 Filme

Vertrieb: Paramount Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr: USA 1953-1965
Filmlänge: 1.480 min.

+ mehr als 90 min. Bonusmaterial
: 14. Oktober 2021 auf 16 DVDs
FSK: 12

In den 50er und 60er Jahren feierte der Comedy-Star Jerry Lewis furiose Erfolge im Kino und auch auf der Bühne. Paramount Entertainment ehrt den Star-Komiker nun mit 16 seiner erfolgreichsten Filme.

Diese Collection enthält:
- "Der Tollpatsch" (1953)
- "Man ist niemals zu jung" (1955)
- "Der Agentenschreck" (1955)
- "Alles um Anita" (1956)
- "Wo Männer noch Männer sind"
   (1956)
- "Der Babysitter" (1958)
- "Geisha Boy" (1958)

- "Aschenblödel" (1959)
- "Hallo Page" (1960)
- "Zu heiß gebadet" (1961)
- "Der Bürotrottel" (1961)
- "Der verrückte Professor" (1963)
- "Der Tölpel vom Dienst" (1964)
- "Die Heulboje" (1964)
- "Das Familienjuwel" (1965)
- "Boeing-Boeing" (1965)


Der Tollpatsch

Produktionsland/ -jahr: USA 1953
Darsteller*innen: Jerry Lewis, Dean Martin, Donna Reed
Filmlänge
: 92 min.

Das Comedy-Star-Team präsentiert sich in Höchstform und wird nur noch vom Oscar®-nominierten Superhit „That’s Amore“ getoppt!

Die Story:
Es sieht so aus, als hätte Harvey Miller, Jr. (Jerry Lewis) das Talent seines Vaters, seines Zeichens Profi-Golfer, geerbt. Allerdings hat er ein ziemliches Handicap: Wenn Publikum in seiner Nähe ist, verwandelt er sich in einen linkischen Tollpatsch und trifft keinen Ball. Im Gegensatz zum selbstbewussten Bruder seiner Freundin: Joe Anthony (Dean Martin) weiß, was er tut – mit den Golfschlägern und mit den Mädchen. Harvey wird sein Caddy und coacht ihn für die Endausscheidung eines großen Profi-Turniers. Während Joe sich in die schöne Leiterin des Golfclubs, Kathy Taylor (Donna Reed), verliebt und elegant den Schläger schwingt, gerät Quatschkönig Harvey wie üblich ins Schussfeld.

Copyright 1953 by York Pictures Corporation. Renewed Copyright © 1981 by Paramount Pictures Corporation. All Rights Reserved.

 

Man ist niemals zu jung

Produktionsland/ -jahr: USA 1955
Darsteller*innen: Jerry Lewis, Dean Martin, DNina Foch, Diana Lynn
Filmlänge
: 99 min.

Die Story:
Der tapsige Friseurlehrling Wilbur Hoolick (Jerry Lewis) verkleidet sich wegen des günstigeren Zugtickets als 11-Jähriger. Was er nicht weiß: Ihm ist ein wertvoller Diamant zugesteckt worden. Und jetzt ist ihm Noonan, der berüchtigte Dieb, auf den Fersen. Auf der Flucht vor dem Schaffner landet Wilbur im Abteil der schönen Nancy Collins (Diana Lynn). Sie reist zusammen mit ihrem Verlobten Bob Miles (Dean Martin) – beide Lehrer an einer Mädchenschule. Als Gretchen (Nina Foch), die in Bob verknallt ist, auftaucht und Wilbur bei Nancy entdeckt, muss er seine Rolle weiterspielen, um Nancys Ruf nicht zu schaden. Das Chaos am Internat ist perfekt: 200 Schülerinnen wollen ein Date mit Wilbur gewinnen, der Juwelendieb will ihn kidnappen und Kriminalbeamte wollen Noonan schnappen.

© 1955 by Paramount Pictures Corporation. All Rights Reserved.


Der Agentenschreck

Produktionsland/ -jahr: USA 1955
Regie: Frank Tashlin
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Dean Martin, Shirley MacLaine, Dorothy Malone, Eva Gabor, Anita Ekberg
Filmlänge
: ca. 105 min.

Die Story:
Rick Todd (Dean Martin) versucht sich als Maler in New York über Wasser zu halten. Doch dank seines wackeren, schusseligen Freundes, des Schriftstellers Eugene (Jerry Lewis), gelingt es den beiden, einen farbenfrohen Volltreffer in der Welt der Comics zu landen. Eugene erlebt in seinen Träumen Geschichten von Superhelden, die Rick aufschreibt und illustriert. Und über Nacht werden die beiden zur Sensation! Unglücklicherweise erregen sie nicht nur die Aufmerksamkeit von mehreren Leinwandschönheiten (Shirley MacLaine, Dorothy Malone, Eva Gabor und Anita Ekberg), sondern ebenso die des US Secret Service und einer Gruppe russischer Spione!

1955 By Paramount Pictures Corp. All Rights Reserved.


Alles um Anita

Produktionsland/ -jahr: USA 1956
Regie: Frank Tashlin
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Dean Martin, Anita Ekberg, Pat Crowley, Maxie Rosenbloom
Filmlänge
: ca. 91 min.

Die Story:
Steve Wiley, ein New Yorker Kleinganove, und der Filmnarr Malcolm Smith gewinnen ein Auto und machen sich gemeinsam auf den Weg nach Hollywood: Der eine, um sein Idol Anita Ekberg zu sehen, der andere, um bei nächstbester Gelegenheit den Wagen zu stehlen. Kein Wunder, dass die Fahrt mehr als turbulent wird – bis der Klamauk des Ulk-Duos ein überraschendes Ende findet. Zum Brüllen komisch!

© 1956 by Paramount Pictures Corporation, Hal B. Wallis and Joseph H. Hazen.


Wo Männer noch Männer sind

Produktionsland/ -jahr: USA 1956
Regie: Norman Taurog
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Dean Martin, Lori Nelson, Jeff Morrow, Jackie Loughery
Filmlänge
: ca. 94 min.

Die Story:
Dean Martin und Jerry Lewis sind auf dem Höhepunkt ihrer Westernkomödien-Karriere. Die Söhne zweier Rancher-Pioniere, Slim Mosely (Martin) und Wade Kingsley (Lewis) sind in ganz unterschiedlichen Welten aufgewachsen. Als Slim seine Ranch an gierige Großgrundbesitzer zu verlieren droht, brechen er und der millionenschwere Wade von Manhattan aus in den Westen auf. Einmal angekommen verwandelt sich der alberne Großstädter schnell in einen waschechten Cowboy und gemeinsam räumen die beiden Partner das Städtchen auf – in ganz klassischer und urkomischer Western-Manier.

© 1956 by Paramount Pictures Corporation. All Rights Reserved.

Der Babysitter

Produktionsland/ -jahr: USA 1958
Regie: Frank Tashlin
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Marilyn Maxwell, Connie Stevens, Reginald Gardiner, Hans Conried, Ida Moore
Filmlänge
: ca. 99 min.

Die Story:
In Der Babysitter treibt Jerry Lewis als der unbeholfene Clayton Poole die Clownerien auf die Spitze. Seine große Liebe aus der Schulzeit (Marilyn Maxwell) ist mittlerweile Schauspielerin in Hollywood und soll die Hauptrolle in einem Film übernehmen. In ihrer Verzweiflung bittet die junge Witwe Poole, auf ihre drei Kinder aufzupassen.

©1958 by York Pictures Corporation. All Rights Reserved.

Geisha Boy

Produktionsland/ -jahr: USA 1958
Regie: Frank Tashlin
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Marie McDonald, Sessue Hayakawa, Barton MacLane, Suzanne Pleshette
Filmlänge
: ca. 94 min.

Die Story:
Der Große Wooley und Harry, sein Partner mit den Löffelohren, wollen ihr Publikum, die amerikanischen Truppen in Japan und Korea, mit magischen Kunststücken begeistern. Harry arbeitet für Karotten, doch der arme Wooley muss für Kleingeld arbeiten. Aber selbst dafür zeigt er seine Fingerfertigkeit zur Genüge und die Lacher kommen ebenfalls nicht zu kurz, denn er wird von Jerry Lewis gespielt.
In Geisha-Boy kombiniert Jerry Lewis seine zum Markenzeichen gewordenen Possen mit einer bewegenden Geschichte: Ein japanischer Waisenjunge wird durch den Humor und die Fürsorge des Magiers aus seiner Isolation gelockt.
Neben den Los Angeles Dodgers präsentiert dieser Film auch das Filmdebüt von Suzanne Pleshette.

© 1958 by York Pictures Corporation. All Rights Reserved. TM & Copyright © 1991 Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Aschenblödel

Produktionsland/ -jahr: USA 1959
Regie: A Jerry Lewis Production
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Anna Maria Alberghetti, Ed Wynn, Judith Anderson, Henry Silvia, Robert Hutten
Filmlänge
: ca. 84 min.

Die Story:
Fella (Jerry Lewis) ist ein fleißiger, gutmütiger Kerl, der von seiner bösen Stiefmutter (Judith Anderson) und seinen beiden ungehobelten Stiefbrüdern (Henry Silva, Robert Hutton) schikaniert wird. Doch Wunder gibt es immer wieder – besonders wenn der einmalige Ed Wynn als männliche gute Fee agiert! Mit einer Portion Zauberei und Magie gelingt es dem exzentrischen Wynn, den schwerfälligen Fella in einen vorzeigbaren, attraktiven Junggesellen zu verwandeln – bereit dafür, das Herz einer passenden Märchenprinzessin zu erobern.

© 1960 by Jerry Lewis Pictures Corporation. All Rights Reserved.


Hallo Page

Produktionsland/ -jahr: USA 1960
Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Bob Clayton, Sonny Sands,
Alex Gerry
Filmlänge: ca. 84 min.

Jerry Lewis’ schrilles Regiedebüt ist ein ausgelassener Slapstickhit!

Die Story:
Der tollpatschige, gestikulierende Hotelpage Stanley (Lewis) entfesselt im noblen Hotel Fontainebleau in Miami Beach das totale Chaos. Während die Urlauber kommen und gehen, kämpft Stanley täglich mit neuen Katastrophen. Schwierige Gäste, verlegte Zimmerschlüssel und falsch verbundene Anrufe führen unausweichlich zu irrwitzigem Durcheinander. Absolute Highlights in der atemberaubenden Groteske: Stanleys desaströse Zusammenstöße mit Milton Berle … und dem Entertainer Jerry Lewis!

© 1960 by Jerry Lewis Pictures Corp. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright © 2004 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.


Zu heiß gebadet

Produktionsland/ -jahr: USA 1961
Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Helen Traubel, Pat Stanley, Kathleen Freeman, Buddy Lester, Gloria Jean
Filmlänge: ca. 92 min.

Die Story:
Nachdem sein Mädchen Herbert H. Herbert (Jerry Lewis) den Laufpass gegeben hat, ist er total deprimiert. Er ist fest entschlossen, künftig allen amourösen Verstrickungen aus dem Weg zu gehen und überzeugter Junggeselle zu bleiben. Doch dann tritt er seine neue Stelle an: in Hollywood, in einer Pension für Schauspielerinnen. Dort sind die weiblichen Gäste ganz verrückt nach der neuen Hilfskraft! Und so wandelt sich der Unglücksrabe Herbert vom „Mädchen für alles“ zu einem echten Ladykiller.

© 1961 York Pictures Corporation. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright © 2004 by Paramount Pictures. All Right Reserved.


Der Bürotrottel

Produktionsland/ -jahr: USA 1961
Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Brian Donlevy, Dick Wesson, Howard McNear, Isobel Elsorn
Filmlänge: ca. 89 min.

Die Story:
Der Präsident der Paramutual Studios heuert Morty S. Tashman (Jerry Lewis) an, damit er als Bürobote seine Kollegen ausspioniert. Über alle dunklen Machenschaften soll der Spitzel seinem Boss sofort Bericht erstatten. Doch der größte Übeltäter ist der Tollpatsch selbst! Kein Platz auf dem Studiogelände ist vor dem Ein-Mann-Abrissunternehmen sicher. Morty hinterlässt eine Spur der Verwüstung in Aufnahmestudios, Büros und Produktionsräumen und stürzt das Unternehmen ins totale Chaos.

© 1961 by Jerry Lewis Productions, Inc. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright © 2004 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.


Der verrückte Professor

Produktionsland/ -jahr: USA 1963
Drehbuch & Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Stella Stevens, Del Moore
Filmlänge
: ca. 103 min.

Die Story:
Jerry Lewis ist Dr. Julius Kelp, ein kurz sichtiger, unansehnlicher Chemielehrer, von der Damenwelt ignoriert und von seinen Schülern und Kollegen verspottet. Doch eines Tages braut er einen magischen Trank zusammen, der ihn in einen erfahrenen, gutaussehenden Herzensbrecher verwandelt: den selbstsicheren, lockeren „Buddy Love“. Aber die ständigen Verwandlungen bringen den tollpatschigen Professor im Handumdrehen in größte Schwierigkeiten – denn die Studentin, die er heimlich verehrt, ist ausgerechnet dem eingebildeten, leichtfertigen Buddy verfallen.

© 1963 Jerry Lewis Enterprises, Inc. All Rights Reserved.


Der Tölpel vom Dienst

Produktionsland/ -jahr: USA 1964
Regie: Frank Tashlin
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Glenda Farrell, Everett Sloane, Karen Sharpe, Kathleen Freeman, Del Moore
Filmlänge
: ca. 84 min.

Die Story:
Armer Jerome Littlefield (Jerry Lewis). Er wäre so gerne ein Arzt – aber für einen zart besaiteten Menschen ist das leider nicht die optimale Berufswahl. Also begnügt er sich mit einer Stelle als Krankenpfleger im Whitestone Sanatorium, eine Entscheidung, die garantiert für Lachkrämpfe sorgt. Sammy Davis Jr. gibt mit seiner Interpretation des Titelsongs den Auftakt, während der unbeholfene Jerome, ein wandelndes Desaster, jedes Mal für Chaos sorgt, sobald er seine helfende Hand ausstreckt. Er verschlimmert die Traumata seiner Patienten und sorgt für eine wilde Verfolgungsjagd mit Krankenwagen.

© 1964 by York Pictures Corporation and Jerry Lewis Enterprises. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright ©2004 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.


Die Heulboje

Produktionsland/ -jahr: USA 1964
Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen:
Jerry Lewis, Everett Sloane, Phil Harris, Keenan Wynn, Ed Wynn, Peter Lorre, John Carradine, Hans Conried, Nancy Kulp, Richard Deacon, Scatman Crothers, Rhonda Fleming, George Raft, Mel Tormé
Filmlänge
: ca. 97 min.

Die Story:
Wenn ein beliebter Entertainer überraschend ums Leben kommt … sind seine schockierten Geschäftspartner nur damit beschäftigt, schnellstmöglich einen Ersatz für ihren Star zu finden. Ein möglicher Nachfolger wäre Stanley Belt (Jerry Lewis), ein schüchterner Hotelangestellter. Seinem grauen Alltag entrissen, sieht Stanley sich plötzlich herausgeputzt für eine Karriere im Rampenlicht. Er hat zwar überhaupt kein Talent fürs Showbusiness, aber das hält Stanleys neue Gönner nicht von ihren Plänen ab: Sie sind wild entschlossen, ihn in einen Musical-Superstar zu verwandeln!

© 1964 by Patti Enterprises, Inc. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright © 2004 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.


Das Familienjuwel

Produktionsland/ -jahr: USA 1964
Regie: Jerry Lewis
Darsteller*innen: Jerry Lewis, Donna Butterworth,  James Peyton, Julius Peyton, Everett Peyton,
Capt. Eddie Peyton
Filmlänge: ca. 96 min.

Die Story:
Ein kleines reiches Mädchen (Donna Butterworth) wird plötzlich zur einsamen Waise. Einer ihrer sechs schrulligen Onkel – alle gespielt von Jerry Lewis – soll zu ihrem Vormund ernannt werden. Um zu entscheiden, welcher Onkel der ideale Kandidat ist, stattet die neun Jahre alte Erbin jedem einen Besuch ab. Doch die Wahl wird nicht leicht – nur einer der Männer meint es ehrlich, die anderen haben es lediglich auf die 30-Millionen-Dollar-Erbschaft abgesehen! Ein echtes Komödienjuwel mit Sebastian Cabot in einer weiteren Hauptrolle.

© 1965 by Jerry Lewis Productions, Inc. Renewed 1993 by Jerry Lewis Productions, in care of Cooper, Epstein & Hurewitz. All Rights Reserved. TM, ® & Copyright © 2004 by Paramount Pictures. All Rights Reserved.

Boeing-Boeing

Produktionsland/ -jahr: USA 1965
Regie: John Rich
Darsteller*innen: Jerry Lewis, Tony Curtis, Dany Saval, Christiane Schmidtmer, Suzanne Leigh
Filmlänge: ca. 99 min.

Die Story:
Auslandskorrespondent Bernard Lawrence (Tony Curtis) hat ein großes Apartment in Paris und ein hektisches Liebesleben: Er ist gleich mit drei Flugbegleiterinnen liiert, die nichts voneinander ahnen. Sorgfältigst überwacht er deren Flugpläne, um sie voneinander fernzuhalten – unterstützt von der unersetzlichen wie unverblümten Haushälterin Bertha (Thelma Ritter). Es kommt, wie es kommen muss: Die Flugpläne ändern sich. Zu allem Überfluss wird auch noch Zeitungskollege Robert Reed (Jerry Lewis) nach Paris versetzt und möchte im 3fach-Liebesnest mitmischen. Also wirbeln sie gemeinsam durch die Wohnung und versuchen, ein Aufeinandertreffen der Damen zu verhindern. Bis genau dieser Katastrophenfall eintritt und den beiden Junggesellen nichts anderes übrigbleibt, als in fliegender Eile die Flucht zu ergreifen.

© 1965 by Paramount Pictures Corporation. All Rights Reserved.



 

 

 

E-Mail
Instagram