01. Die Eberhofer Kruzifünferl Box
(Dampfnudelblues / Winterkartoffelknödel / Schweinskopf al dente / Griessnockerlaffäre / Sauerkrautkoma)

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2013-2018

Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied
Laufzeit: ca. 459 min.

: 4. Juli 2019 auf DVD und  Blu-ray
FSK: 12

Die Eberhofer-Filme (Bücher) erzählen Geschichten aus Bayern, die ein Nicht-Bayer für unmöglich halten würde: Im Freistaat existiert mitunter eine sehr anarchische Welt, voll abgründiger Typen!
Jetzt zum Kinostart des sechsten Krimis, sidn die ersten fünf Filme in einer 5-er Box auf DVD und Blu-ray erhältlich.

Dampfnudelblues

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2013

Regie: Ed Herzog
DarstellerSebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Ilse Neubauer, Eisi Gulp, Gerhard Wittmann, Sigi Zimmerschied
Laufzeit: ca. 87 min.

Die Story:
Gerade hat es sich Provinzpolizist Franz Eberhofer behaglich eingerichtet, da überschlagen sich die Ereignisse in Niederkaltenkirchen: "Stirb, du Sau!" hat jemand mit roter Farbe an Realschulrektor Hopfls Eigenheim geschmiert, und kurz darauf liegt dieser auch noch tot auf den Gleisen. Selbstmord? Mord? Mit der bayerischen Beschaulichkeit ist es erst mal vorbei. Stress pur für den Eberhofer Franz..

Bonusmaterial - ca. 40. min.
- Hinter den Kulissen
- Making Of
- Interviews


Winterkartoffelknödel

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2014

Regie: Ed Herzog
DarstellerSebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Sigi Zimmerschied
Laufzeit: ca. 91 min.

Die Story:
Provinzpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) und sein Kumpel, Privatdetektiv Rudi Birkenberger (Simon Schwarz), bekommen es gleich mit mehreren bizarren Todesfällen rund um die Familie Neuhofer zu tun. Die sterben innerhalb kürzester Zeit an den merkwürdigsten Dingen. Während Franz‘ Vorgesetzter Moratschek (Sigi Zimmerschied) an eine Verkettung unglücklicher Umstände glaubt, sind Franz und Rudi überzeugt, dass da etwas faul ist und folgen ihrer Spur bis nach Spanien. Dabei will Franz gar nicht nach Spanien, denn in Niederkaltenkirchen ist Femme fatale Mercedes (Jeanette Hain) aufgetaucht und hat Franz ordentlich den Kopf verdreht, weshalb dieser mehr denn je die Unterstützung seines Freundes Rudi Birkenberger braucht.

Schweinskopf al dente

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2016

Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Sigi Zimmerschied, Gunther Gillian
Laufzeit: ca. 91 min.

Die Story:
Susi (Lisa Maria Potthoff) hat endgültig die Nase voll vom ewig unentschiedenen Franz (Sebastian Bezzel) und haut nach Italien, zu ihrem neuen Freund Luca (Gunther Gillian) ab. Während Papa Eberhofer (Eisi Gulp) und die Oma (Enzi Fuchs) einen Roadtrip nach Süden starten, um Susi zurückzuholen, wird Franz als persönlicher Leibwächter von Dienststellenleiter Moratschek (Sigi Zimmerschied) eingespannt, nachdem dieser einen abgehackten Schweinskopf in seinem Bett findet und nun um sein Leben fürchtet.
Ein freilaufender Psychopath und eine ausgebüchste Ex-Freundin, Franz hat alle Hände voll zu tun, da lässt sich Kumpel Rudi (Simon Schwarz) nicht lange bitten, um zu helfen.

Bonusmaterial:
- Hörfilmfassung
- Making-of
- Hinter den Kulissen
- Rita Falk liest und 12 seitiges Booklet


Griessnockerlaffäre
      

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2017

Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Sigi Zimmerschied, Francis Fulton-Smith
Laufzeit: ca. 95 min.

Die Story:
Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) ist Polizist in Niederbayern. Sein Vorgesetzter Barschl (Francis Fulton-Smith) wird tot aufgefunden: erstochen mit dem Hirschfänger von Franz. Doch als wäre das nicht genug, waren die beiden auch noch Erzfeinde. Das SEK untersucht das Verbrechen und Franz steht ganz oben auf der Liste der Verdächtigten. Er beginnt, in seinem eigenen Fall zu ermitteln, um seine Unschuld zu beweisen.Es ist eine schwierige Lage für Franz Eberhofer - und das, wo er gerade auf der Beerdigung der Oma und auf der Hochzeit vom Stopfer war. Eigentlich hatte er genug um die Ohren, auch bevor das SEK anklopfte. Wer könnte seinen Hirschfänger genutzt haben? Und in wessen Interesse war der Tod von Barschl? Motiv und Beweise sprechen gegen Franz. Die Nachforschungen beginnen.

Bonusmaterial - ca. 30 min.:
- Making Of
- Hinter den Kulissen
- Werbespots
- Flötzingers Flirttipps
- Booklet


Sauerkrautkoma
      

Produktion: EuroVideo Medien GmbH / HOANZL
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2018

Regie: Ed Herzog
Darsteller: Sebastian Bezzzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Eisi Gulp, Enzi Fuchs, Sigi Zimmerschied, Nora Waldstätten,
                   Gedeon Burkhard
Laufzeit: ca. 94 min.

Die Story:
Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) hat mal wieder jede Menge Probleme, die ihn aus seinem Alltagstrott reißen: Er wird gegen seinen Willen befördert und muss deswegen in die große Stadt gehen, nach München, wo er in eine Wohngemeinschaft mit seinem exzentrischen Kumpel Rudi (Simon Schwarz) zieht und ausgerechnet seine Rivalin Thin Lizzy (Nora Waldstätten) seine Vorgesetzte ist. Zum Glück gibt es bald wieder eine Ausrede, nach Niederkaltenkirchen zurückzukehren: Im Opel Admiral seines Vaters (Eisi Gulp) wird eine Leiche gefunden und ein alter Bekannter, der erfolgreiche Geschäftsmann Karl-Heinz Fleischmann (Gedeon Burkhard), macht sich an Franz‘ Freundin Susi (Lisa Maria Potthoff) ran. Vielleicht wird es also endlich Zeit für den Heiratsantrag, vor dem sich der Dorf-Cop schon so lange drückt…

Bonusmaterial - ca. 47 min.:
- Making Of
- Musikvideo
- Ganz privat
- Birkenberger ermittelt
- Eberhofer Quiz
- Deleted Scenes
- Interviews
- Rita Falk liest

lustig, skurille 6 von 6 Sternen: ★★★★★★

Der musicalcocktail verlost je 1x die DVD und Blu-ray zum Kinogewinnspiel von LEBERKÄSJUNKIE !

www.hoanzl.at

02. ATLANTA MEDICAL - Season 1

Produktion: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr:
USA 2017

Regie: Philipp Noyce, Bill D´elia, Dave Rodriguez, uvm.
Darsteller: Matt Czuchry, Emily VanCamp, Manish Dayal, Bruce Greenwood, Shaunette Reneé Wilson
Laufzeit: ca. 615 min.

: 13. Juni 2019 auf DVD,  Blu-ray, download
FSK: 12

Wieder eine neue Krankenhaus-/Ärzteserie, ist sie wirklich notwendig? Die Antwort auf diese Frage kann man nicht einfach mit ja oder nein beantworten. Nein, sie ist nicht unbedingt von Nöten, schließlich gibt es schon jede Menge andere. Andererseits gibt es ebenso unzählige Krimi-Serien, also warum nicht eine weitere im Gesundheitswesen?

Was diese Serie auf jeden Fall aufpeppt, sind einige bekannte Gesichter, wenn auch die Charakteristik der Hauptfiguren sich nicht allzu sehr vom Üblichen abhebt. Da haben wir einen arroganten, selbstgefälligen Chef der Chirurgie (Doktor Randolph Bell), der auf seinen Vorteil bedacht ist. Dass er hinter seinem Rücken schon mal als Dr. Death bezeichnet wird, ist dem Umstand geschuldet, dass ungewöhnlich viele Patienten seinen OP-Saal nicht lebend verlassen.

Weiters gibt es die aufopferungsvolle Krankenschwester (Nicolette „Nic“ Nev), die bereit ist, für ihre Patienten schon mal die konventionellen Wege zu verlassen und den eigenen Job zu riskieren. Dies hat sie mit einem Arzt gemeinsam (Conrad Hawkins), mit dem sie passenderweise einmal liiert war – und vielleicht auch wieder zusammenkommt. Dieser ist der typische coole, unkonventionelle Gott in Weiß, der sich gerne mal mit Kollegen anlegt, wenn es um seine Patienten geht. Und ein neuer Assistenzarzt (Devon Pravesh) ist ebenfalls mit von der Partie, er ist ehrgeizig und extrem schlau.

So weit, so routiniert – doch interessant wird es, wenn man sich die Besetzung genauer ansieht. Den Chef der Chirurgie verkörpert Bruce Greenwood, bekannt unter anderem aus "Star Trek", "Kingsman The Golden Circle", "I Robot" uvm. Conrad Hawkins‘ Darsteller Matt Czuchry wird vielen aus "Gilmore Girls" oder "The Good Wife" in Erinnerung sein. Emily VanCamp (Krankenschwester Nic) war unter anderem in "Captain America: The Winter Soldier" und "Civil War" im Kino zu sehen, an Serienerfahrung hat sie unter anderem "Brothers&Sisters" oder "Revenge" vorzuweisen. Manish Dayal als Devon kennt man unter anderem aus "Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." oder "90210". Shaunette Renée Wilson ist die toughe, überaus talentierte Chirurgin Mina Okafor – sie hatte einen bombastischen Auftritt in "Black Panther".

Ein Problem hat diese Serie, sind doch sehr viele (männliche) Charaktere durch und durch von sich überzeugt und alles hat sich ihnen unterzuordnen. Und sie wissen alle, was richtig ist, nämlich ihr Standpunkt. Als große Sympathieträgerin wurde Krankenschwester Nic auserkoren, wer kann schon etwas gegen eine derartig selbstlose Person haben?

Dennoch, was einen gewissen Charme ausmacht, ist der Twist, dass das amerikanische Gesundheitssystem ein zentrales Thema ist. Nicht jeder kann sich die nötige medizinische Versorgung leisten und Krankenhäuser sind dazu gezwungen, sehr viel für Geld zu machen. Und sei es, einen prominenten Patienten bei der Transplant-Liste vorzureihen. Da diese Verhältnisse hier (zum Glück) noch nicht vorherrschen, kann man sich das als Außenstehender nur schwer vorstellen. Als zusätzlichen ungewöhnlicheren Erzählstrang hat die Serie ein Krimielement eingebaut, das sich wie der berühmte rote Faden bis zum Ende der ersten Staffel zieht.

Die DVDs bieten die Möglichkeit sowohl Deutsch als auch Englisch als Sprache einzustellen (zusätzlich sind noch Französisch und Italienisch im Angebot), auch Untertitel sind möglich, Zusatzmaterial gibt es keines.

Die erste Staffel ist mit 14 Folgen anberaumt, eine zweite ist bereits fertig und die dritte ist beauftragt. ATLANTA MEDICAL erfindet das Genre der Krankenhausserien nicht neu, bietet aber solide Unterhaltung.

  • The Resident-S1_107-V28E-wh_2017110100010148_v1_700
  • TR-102_CAST1_GD0066_v1_700
  • TR-102_SCN18_GD0282_hires2_700
  • TR-102_SCN32_GD0259_v1_700
  • TR-102_SCN35B_GD0033_v1_700
  • TR-102_SCN36_GD0042_hires2_700
  • TR-103_SCN11R_GD0233_hires2_700
  • TR-103_SCN6_GD30_v1_700
  • TR-103_SCN7_GD132_v1_700
  • TR-105_SCNB25_GD0060_v1_700
  • TR-106_SCN5_GD0088_hires2_700
  • TR-S1_pilot-Sc10-GD_0328_hires2_700
  • TR-S1_pilot-Sc2-GD_0157_hires2_700
  • TR-S1_pilot-Sc33-GD_0279_R_hires2_700
  • TR-S1_pilot-Sc35-GD_0033_hires2_700



durchschnittliche  4 von 6 Sternen: ★★★★                                                                                                               Kritik: Veronika Murauer

www.fox.de

                                     © 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

03. THE FAVOURITE - Intrigen und Irrsinn

Produktion: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr: GB/ USA 2018

Regie: Yorgos Lanthimos
Darsteller: Olivia Colman, Rachel Weisz, Emma Stone, Nicholas Hoult
Laufzeit: ca. 115 min.

: 13. Juni 2019 auf DVD,  Blu-ray, download
FSK: 12

Die Story:
Yorgos Lanthimos zeichnet ein recht ungewöhnliches Portrait von Queen Anne und dem damaligen Sittenbild am Hofe Englands: Im 18. Jahrhundert wird England von der schwachen und kränkelnden Königin Anne (Olivia Colman) regiert. Tatsächlich hat aber ihre engste Vertraute Lady Sarah Churchill (Rachel Weisz) alle Fäden in der Hand und ist die wahre Macht im Königshaus. Sarahs verarmte Cousine Abigail (Emma Stone) bekommt eine Anstellung am Hof und arbeitet sich langsam nach oben – bis sie Zofe der Königin wird. Sie entdeckt rasch, dass die Königin von Sarah bestimmt wird, so sieht sie die Chance, ihrerseits weiter aufzusteigen. Es gelingt ihr, Anne für sich einzunehmen, sehr zum Missfallen von Sarah. Ein Zweikampf der Cousinen um die Gunst der mächtigsten Frau im Land entfacht.

Männer spielen in diesem Film nur Nebenrollen, werden zum Spielball der Macht, und dennoch wäre THE FAVOURITE ohne sie weniger unterhaltsam. Nicholas Hoult als Oppositioneller Robert Harley könnte einem fast leidtun, wenn er immer wieder gegen Sarah aufbegehrt, um sogleich zu scheitern. 

Der Film versteht es, die Abläufe und Intrigen am Hof immer wieder ins Groteske zu ziehen, was ihm eine gewisse Leichtigkeit verleiht. Und so wundert es nicht, dass er mit zahlreichen Filmpreisen – vom Oscar über British Academy Film Awards bis zu Critics Choice Movie Awards – überhäuft wurde.

Die Altersfreigabe von 12 Jahren scheint ein wenig niedrig geraten zu sein, doch ist dies wahrscheinlich kein Film, den junge Menschen dieser Altersgruppe bevorzugt schauen. Die Laufzeit von 115 Minuten ist nicht zu ausufernd, was manchen auch schon mal abschrecken könnte.
Als Extras bietet die DVD entfallene Szenen, den original Kinotrailer und „Die Entstehung des Kostümdramas“. Wer möchte, kann sich THE FAVOURITE im englischen Original anhören (was unbedingt zu empfehlen ist), sowohl für Deutsch als auch Englisch gibt es Untertitel (neben anderen Sprachen).

  • 02_TheFavourite_032249-SearchlightMarketing-Still005 (1)_700
  • 0L1020078cc_R_700
  • 0TF_03729 (1)_700
  • 1L1010557cc_700
  • TF_01090_700
  • TF_02857_700
  • TF_03241_R_700
  • TF_03469_R_700
  • TF_03734_700
  • TF_03783 (1)_700
  • zzTF_03557_700

Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen
- Original Kinotrailer
- Entstehung des Kostümdramas

5 intrigante von 6 Sternen: ★★★★                                                                                                               Kritik: Veronika Murauer

www.fox.de

                                     © 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

04. VICE - Der zweite Mann

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:  USA 2018
Regie: Adam McKay
Darsteller: Christian Bale, Amy-Adams, Stece Carell, Sam Rockwell, Jesse Plemons
Filmlänge: 129 min.
: 28. Juni 2019 auf  DVD, Blu-ray und Video on Demand
FSK: 12

Die Story:
Er gilt als einer der mächtigsten US-Vizepräsidenten aller Zeiten: Dick Cheney. Er hat ein klares Ziel im Leben: Macht. Zwar wird das Schwergewicht aus Wyoming als Rowdy der Elite-Universität Yale verwiesen, aber mit seinem Biss und seinem kompromisslosen Ehrgeiz schafft er es dennoch bis ganz nach oben. Er entpuppt sich als scharfer Beobachter, der die Politik der USA wie kein anderer verstehen und zu seinen Gunsten beeinflussen weiß. Cheney ist ein gewiefter Opportunist, der jeden seiner Schritte minutiös plant. Selbst mehrere Herzinfarkte können ihn nicht aufhalten. Seine steile Politikerkarriere führt den jüngsten Stabschefs des Weißen Hauses und langjährigen Kongressabgeordneten bis an die Spitze des Verteidigungsministeriums. Im Jahr 2001 wird der Mann ohne Gewissen, der sich zwischenzeitlich aus dem Polit-Business verabschiedet hatte und als CEO eines Ölgiganten in der freien Wirtschaft tätig war, von George W. Bush zum Vizepräsident der Vereinigten Staaten ernannt, wobei Cheney natürlich größere Ambitionen hat als die Erfüllung repräsentativer Aufgaben. Nachdem er sich durch geschickte Manöver ungehinderten Zugang zum Oval Office verschafft hatte, ist Cheney schließlich derjenige, der im Weißen Haus wirklich die Fäden in den Händen hält. Er trifft im Hintergrund Entscheidungen, die die Welt die wahre Macht der amerikanischen Exekutive spüren lassen.

VICE – DER ZWEITE MANN ist eine messerscharfe und klug recherchierte Politsatire über die Schattenseiten der amerikanischen Politik, so pointiert, dass es wehtut. Niemand könnte diesen Stoff besser verfilmen als „The Big Short“-Regisseur Adam McKay, der mit VICE – DER ZWEITE MANN eine von Selbstsucht und Machthunger getriebene Geschichte erzählt und dabei zeigt „wie Amerika seine Gemeinschaft und den Zusammenhalt als Land eingebüßt hat. Selbst für Cheney nimmt es ein ungutes Ende. Aber die Schönheit des Films besteht darin, dass er offen bleibt für Interpretation“ (Adam McKay).

In der Hauptrolle als Dick Cheney brilliert Oscar®-Preisträger und Hollywoods Verwandlungskünstler Christian Bale („American Hustle“, „Feinde - Hostiles“), der für seine herausragende Performance sowohl für einen Academy Award nominiert als auch mit einem Golden Globe® als „Bester Hauptdarsteller – Komödie/Musical“ ausgezeichnet wurde.
Auch der weitere Cast kann mit bemerkenswerten Darstellern auftrumpfen: Die mehrfach Oscar®-nominierte Amy Adams („American Hustle“, „Justice League”) ist als Ehefrau Lynne Cheney zu sehen, der Oscar®-nominierte Steve Carell („The Big Short”) als ehemaliger Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und Oscar®-Gewinner Sam Rockwell („Three Billboards outside Ebbing, Missouri”) beeindruckt in der Rolle des Präsidenten George W. Bush.
VICE – DER ZWEITE MANN wurde zudem mit dem Oscar® in der Kategorie „Best Makeup and Hairstyling“ ausgezeichnet und mit insgesamt sechs Golden Globe®- und acht Oscar®-Nominierungen geehrt.  

Bonusmaterial:
- Deleted Scenes
- Gaming The System: The Making of VICE
- Featurette: The Music of Power


www.universumfilm.de

                                                               © 2019 Universum Film GmbH

  • Vice__Der_zweite_Mann_BD_Bluray_4061229090315_3D
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_01.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_02.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_03.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_04.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_05.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_06.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_07.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_08.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_09.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_10.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_11.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_12.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_13.72dpi
  • Vice__Der_zweite_Mann_Szenenbilder_14.72dpi

05. DIE MEDICI: Lorenzo der Prächtige
Staffel 2

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
  Italien 2018
Produzenten: Luca Bernabel, Frank Spotnitz, Nicholas Meyer
Regie: Jon Cassar, Jan Michelini
Darsteller: Daniel Shatman, Bradley James, Sarah Parish, Matteo Martari, Sean Bean
Filmlänge: 446 min.
: 28. Juni 2019 auf  DVD, Blu-ray und Video on Demand
FSK: 12

Die erfolgreiche Historienserie über die Familie Medici geht endlich in die Fortsetzung: Die zweite Staffel ist vierzig Jahre später angesiedelt und spielt während der Ära von Lorenzo de‘ Medici. Er erhielt den Beinamen "il Magnifico" ("der Prächtige"), weil er großzügig die schönen Künste förderte und Florenz zur kulturell wichtigsten Stadt der Renaissance machte!

Die Story Staffel 2:
Auch in der zweiten Staffel des Historiendramas geht es um Intrigen und Machtkämpfe im Florenz des 15. Jahrhunderts als Lorenzo, der Sohn des Familienoberhauptes
Piero de’ Medici, nach einem Mordanschlag dessen Geschäfte übernehmen muss. Doch er nutzt die ihm gebotene Chance, um die veraltete Politik abzuschaffen und eine neue künstlerische und politische Ära einzuleiten. Mit seinen Entscheidungen gewinnt er jedoch nicht nur Freunde, sondern macht sich auch mächtige Feinde: Die Bankiersfamilie um Jacopo Pazzi, der vor keinem Mittel zurückschreckt, wenn es darum geht, seine Stellung und Machtposition zu sichern.

Endlich wird die prominent besetzte und hervorragend recherchierte Serie DIE MEDICI: LORENZO DER PRÄCHTIGE weitererzählt. Die acht neuen und bildgewaltigen Folgen wurden diesmal von Jon Cassar („24: Legacy") und Jan Michelini inszeniert, unterstützt von den Produzenten Frank Spotnitz („Akte X", „The Man in the High Castle") und Nicholas Meyer („Star Trek"). Auch für die zweite Staffel konnte wieder ein herausragendes Schauspielerensemble verpflichtet werden: Neben „Game of Thrones“-Star Sean Bean als fieser Gegenspieler Jacopo Pazzi brilliert Daniel Sharman („Teen Wolf", „Fear the Walking Dead") als Lorenzo de’ Medici, sowie in weiteren Rollen Bradley James („Homeland", „Merlin"), Francesco Montanari („Il cacciatore") u.v.m.
Eine dritte Staffel unter der Regie von Christian Duguay („Coco Chanel") befindet sich bereits in Produktion.

  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_BD_Bluray_Box_4061229105262_3D.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_01.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_02.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_03.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_05.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_06.72dpi
  • Die_Medici_Lorenzo_der_Praechtige__Staffel_2_Szenenbilder_07.72dpi

Episoden:
1. Alte Rechnungen
2.Im Alleingang
3. Hindernisse und Möglichkeiten
4. Auge um Auge
5. Blutsabende
6. Bündnisse
7. Verrat
8. Lamm Gottes


www.universumfilm.de

06. JÄGER - Tödliche Gier
Staffel 1

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
  Schweden 2018
Produktion:
Björn Carlström, Per Janérus
Darsteller:
Rolf Lassgard, Pelle Heikkilä, Johannes Kuhnke, Sampo Sarkola, Mikael Ersson,
                   Annika Nordin, la Langhammer
Musik: Martin Willert
Filmlänge
: 360 min. (6x 60 min.)
: 26. April 2019 auf  DVD
FSK
: 16

Diese schwedische Krimiserie In sechs 60minütigen Teilen ist wieder eine typische Scandic Noir Serie. Fans dieser eher düsteren Krimilandschaft bekommen von unseren Freunden aus dem Norden immer wieder Nachschub. Mit diesem Mehrteiler gelangt quasi eine Fortsetzung der Filme „Die Spur der Jäger“ und „Die Nacht der Jäger“ auf unsere Bildschirme.

Eigentlich möchte sich Erik Bäckström (Rolf Lassgård), ein ehemaliger Polizist, zur Ruhe setzen. Was liegt näher, als dies in der wunderschönen, idyllischen, nordschwedischen Landschaft zu machen? Doch die Ruhe währt nicht lange, denn auf den Bergbauunternehmer Markus Lindmann (Pelle Heikkilä) wird geschossen, und dieser heuert Bäckström an, um zu ermitteln, wer dahintersteckt. Lindmann vermutet ja Umweltaktivisten hinter der Tat, da er inmitten heiler Natur Gold abbauen möchte und mit einer südafrikanischen Firma in wirtschaftlichen Beziehungen steht.

Die Aufnahmen der schwedischen Landschaft sind einfach nur grandios. Rolf Lassgård, der bereits die Hauptrolle in den Filmvorlagen innehatte, ist ein bärbeißiger, aber ehrlicher Typ. Durch nichts und niemanden lässt er sich von seinem Weg abbringen. Die Spannung wird nach und nach aufgebaut und die Auflösung ist durchaus logisch. Allerdings kann man etwas bemängeln, dass die Figuren nach einem bewährten Strickmuster kreiert wurden, böse Unternehmer, die ob ihrer Gier über Leichen gehen, einige korrupte Polizisten und die Helden durch und durch ehrbar.

Auch an der DVD kann man das ein oder andere aussetzen: Es gibt zwar schwedische und deutsche Fassungen, doch alle sind ohne Untertitel ausgestattet. Einerseits für Menschen mit Hörbeeinträchtigung nicht sehr erbaulich, andererseits für all jene, die sich lieber die Originalversion anschauen möchten, aber Schwedisch noch nicht gut genug können, um es ohne Untertitel zu verstehen, etwas betrüblich. Extras gibt es bis auf einen Trailer zu „Die Brücke (Bron/Broen)“ keine.

Epispden:
01./02. Der Goldrausch
03./04. Die Jagd
05./06. Das nächste Opfer

spannende, aber doch etwas eindimensionale
4 von 6 Sternen:
★★★★  
                                                                                                            Kritik: Veronika Murauer


www.zdf-shop.de

  • Jaeger 1.1 Bella+Erik Baeckstroem 1
  • Jaeger 2.1 Bella+Erik Baeckstroem 1
  • Jaeger 6.12 Erik Baeckstroem 1
  • Jaeger Benjamin Abrahamsson+Ragnhild 1
  • Jaeger Erik Baeckstroem 1
  • Jaeger Karin Johannsson+Erik+Peter Baeckstroem
  • Jaeger Karin Johannsson+Karl Lindmark 1
  • Jaeger Mans Richardsson 2
  • Jaeger Markus Lindmark 4
  • Jaeger Sanna+Peter Baeckstroem+Mans Richardsson 1
  • Jaeger Tord+Markus Lindmark 1
  • TheHunters_Portrait_7

07. DER BERGDOKTOR - Staffel 12

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:
  Österreich 2018
Regie: Jorgo Papavassiliou, Jan Bauer, Axel Barth
Darsteller:
Hans Sigl, Heiko Ruprecht, Ronja Forcher
Filmlänge
: 720 min.
: 26. April 2019 auf  DVD
FSK
: 12

Kaum zu glauben, dass die Neuauflage, der in den 90ern beliebten Serie DER BERGDOKTOR bereits in der 12. Staffel gelandet ist. Seit 2008 erfreut Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) Millionen von Zuseher*innen. In acht Folgen, die jeweils 90 Minuten dauern, erleben wir Dramatisches, Romantisches und auch nette Unterhaltung.

Der Beginn der zwölften Staffel fängt wunderbar idyllisch an: Martin unternimmt mit seinen alten Freunden Heiko und Hermine eine Skitour, sein Bruder Hans und Bergführer Tom und dessen Freundin Nina sind mit von der Partie. Was so schön unbeschwert begonnen hat, wird durch eine Lawine jäh beendet. Hermine und Tom können sich nicht selbst retten, werden aber glücklicherweise in letzter Sekunde – unterkühlt, aber sonst ohne lebensgefährliche Verletzungen – gerettet. Durch die gemeinsame Nahtoderfahrung sind zwischen den beiden starke Gefühle zueinander entstanden.
Der Tod von Roman Melchinger (Sigfried Rauch, der leider am 11. März 2018 gestorben ist) ist für den Bergdoktor ganz schwer zu verschmerzen. Doch sorgen seine Patientinnen und Patienten dafür, dass er viel Ablenkung bekommt.
So gibt es eine 50jährige Patientin, die von ihrem jüngeren Liebhaber schwanger ist. Eine andere Patientin leidet an einer Persönlichkeitsstörung, die durch eine Hirnhautentzündung ausgelöst wurde. Ein Mädchen soll entscheiden, ob sie bei ihrem Opa oder ihrem Vater leben möchte – beide Männer sind Patienten von Martin, und dieser versucht zu vermitteln. Eine begnadetet Violinistin klagt nach einem Zusammenbruch über Taubheitsgefühle in den Händen – Anzeichen für eine Nervenerkrankung. Die Arbeit in der Praxis reißt also nicht ab.

Privat haben die Grubers immer mehr Probleme mit Onkel Ludwig, denn dieser möchte unbedingt sein Erbteil einfordern, dies würde die Grubers in finanzielle Schwierigkeiten bringen. Auch gesundheitlich sorgt Onkel Ludwig für Aufregung, denn es geht ihm immer schlechter.

Freunde der Serie werden diese Staffel mindestens genauso lieben wie die vorhergehenden. DER BERGDOKTORT steht für Vertrautes, Kontinuität und ruhige Unterhaltung. Die Landschaftsaufnahmen zwischendurch sind schön anzusehen und wer beschauliche Heimatunterhaltung bevorzugt, der ist hier goldrichtig.

5 von 6 Sternen: ★★★★                                                                       Kritik: Veronika Murauer

  • bergdoktor12-2
  • bergdoktor12-3
  • bergdoktor12-4
  • bergdoktor12-5
  • bergdoktor12-6

Epispden:
104. Preis des Lebens (Winterspecial)
105. Ein neuer Anfang
106. Die Andere
107. Schmerz
108. Dissonanzen
109. Ein ganzes Leben
110. Zeit der Wölfe
111. Zeitenwende



www.zdf-shop.de

08. MOZART IN LOVE

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:
  2017
Regie: John Stephenson
Darsteller:
Aneurin Barnard, James Purefoy, Samantha Barks
Filmlänge
: 103 min.
: 8. März 2019 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 12

Die Story:
Beruhend auf einer wahren Geschichte führt der Film uns nach Prag in die Zeit des großen Künstlers Wolfgang Amadeus Mozart. Im Jahr 1786 wird Mozart (Aneurin Barnard) von der Oberschicht nach Prag geladen, diese Reise wird ihm durch die Spende von Baron Saloka (James Purefoy) ermöglicht. Mozart wird nachgesagt, dass er kein Kind von Traurigkeit ist und auch so manche Herzen bricht. Die Sopranistin Zuzana (Morfydd Clark) hat es ihm besonders angetan, und auch sie scheint einer näheren Bekanntschaft nicht abgeneigt. Dumm nur, dass Zuzana schon mit dem Baron verlobt ist, der nur wenig Freude mit dem Nebenbuhler hat.

Wenn ein Film ein musikalisches Genie wie Mozart als Hauptfigur hat, darf seine Musik natürlich nicht fehlen. Und diese ist das wahre Highlight des Films. Die Handlung driftet doch sehr in Drama und Romanze ab, von den tatsächlichen Ereignissen sind wahrscheinlich nur die Daten und Orte übriggeblieben. Für Musicalfans vielleicht ganz interessant dürfte die Rolle der Josefa Duchek sein, wird sie doch von Samantha Barks verkörpert, die bereits in der Verfilmung von Les Misérables als Éponine glänzen konnte.

Freunde von Filmen wie Gefährliche Liebschaften oder Shakespeare in Love können diesem Werk von John Stephenson mit Sicherheit einiges abgewinnen. Auch Fans von Filmen mit klassischer Musik als Soundtrack werden unterhaltsame Minuten erleben. Die DVD kann man im englischen Original sowie in der deutschen Fassung schauen, doch Untertitel findet man hier keine.

An Bonusmaterial wurde hier ebenso gespart, denn einzig eine Trailershow für zwei Filme ist hier vorhanden. Diese sind dafür für das Zielpublikum dieses Filmes passend ausgewählt worden, hier kann man sich mitunter Inspiration für den nächsten Kinoabend holen.


4 von 6 Sternen: ★★★★                                                                                               Kritik: Veronika Murauer


www.zdf-shop.de

  • 4052912970540_Mozart_DVD_2D_72dpi
  • GH3B5829
  • GH3B3491
  • GH3B4949

09. Die Hochzeit meiner Ex

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:
  USA 2018
Regie: Ryan Eggold
Darsteller:
Cobie Smulders, Justin Long, Peter Gallagher, Lea Thompson
Filmlänge
: 102 min.
: 10. Mai 2019 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 6

Die Story:
Adams (Justin Long) Leben wird durch den Anruf seiner großen College Liebe Allison (Cobie Smulders) grundlegend auf den Kopf gestellt. Er fällt aus allen Wolken, als sie ihm mitteilt, dass sie Aaron (Ryan Hansen) heiraten wird. Allison lädt Adam zur Hochzeit ein, und obwohl er sie eigentlich immer noch liebt, stimmt er zu. Dass er aber immer noch an ihr hängt, wird ihm erst so richtig während der Feier bewusst. Doch er will allen und vor allem sich selbst beweisen, dass er sich für Allison freuen kann. Ob ihm dies aber gelingen wird?

Auf dem Cover steht, dass dieser Film eine „(anti-)romantische“ Komödie sein soll. Doch irgendwie wird der Eindruck erweckt, dass es sich vielmehr um eine Ode an den traurigen Mann handelt. Wäre Justin Long nicht so ein sympathischer Darsteller, wäre man bald genervt davon und von seiner Figur. So behält der Film dank ihm einen gewissen Charme. Cobie Smulders (bekannt als Robyn aus der Sitcom "How I met your mother") wirkt rührend hilflos und man wünscht sich mehr Screentime für sie. Ryan Hansen ist ein schmucker, sportlicher Aaron, doch bleibt seine Figur zu oberflächlich. Sein Gesicht kennt man bei uns wohl vor allem aus der Serie Veronica Mars. Lea Thompson (DIE Lorraine aus der 80er Trilogie "Zurück in die Zukunft"), John Cho ("Star Trek", "Harold und Kumar") oder Peter Gallagher (das komatöse Liebesobjekt von Sandra Bullock in "Während du schliefst") können allesamt trotz ihrer wunderbaren schauspielerischen Fähigkeiten nicht verhindern, dass der Film langweilig ist.

Die DVD liefert zwei Sprachversionen in Deutsch und Englisch – ohne Untertitel. Zusatzmaterial ist keines vorhanden.

  • hochzeit meiner exDVD
  • hochzeit meiner exDVD1
  • hochzeit meiner exDVD2
  • hochzeit meiner exDVD4
  • hochzeit meiner exDVD5


Trotz der allesamt sympathischen Darsteller nur
3 von 6 Sternen:
★★★
 
                                    Kritik: Veronika Murauer



www.zdf-shop.de

10. Hubert und ohne Staller - Staffel 8

Produktion: Concorde Video/ HOANZL
Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2018

Drehbuch: u.a. Thomas Kämpf
Regie
: Sebastian Sorger, Anna-Katharina Maier, Wilhelm Engelhardt, u.a.
Darsteller: Christian Tramitz, Michael Brandner, Hannes Ringlstetter, Paul Sedlmeier,
                   Katharina Müller-Elmau, Jeanne Goursaud, Susa Padotzke, Monika Gruber
Musik: Gerd Ekken Gerdes
Laufzeit: ca. 766 min.

: 25. April 2019 auf DVD
FSK: 6

16 vergnügliche Episoden beschert uns die neue Staffel. Da Hubert auch ohne Staller beim Publikum hervorragend ankommt, ist eine neunte Staffel bereits in Auftrag gegeben.

Gewohnt gemütlich, wie man es bei dieser Serie erwartet, geht es zu in Bayern. Einiges hat sich mit dem Abgang von Staller verändert: So gibt es eine neue Polizeichefin, Hubert bekommt einen neuen Zimmergenossen und eine Kollegin sagt Adieu, während eine neue Ermittlerin zur Truppe stößt.

Die Folgen haben amüsante Titel, die den Charme dieser Serie gut hervorstreichen. „Ein hochprozentiger Abgang“ beschäftigt Hubert und Riedl, und die neue Chefin namens Sabine Kaiser (Katharina Müller-Elmau) stellt sich ein. Gemeinsam mit Polizistin Rebecca Jungblut (Jeanne Goursaud) kommt sie einen Tag früher als angekündigt und erwischt so manchen am falschen Fuß. Girwidz hat damit zu kämpfen, dass er nicht mehr Polizeirat ist und setzt alles daran, seinen alten Posten wiederzuerlangen. Im zweiten Fall der Staffel wird nicht nur eine Frau umgebracht, sondern es geschieht auch ein „Mord an einer alten Eiche“. Hier trifft Girwidz auf eine frühere gute Bekannte wieder, der er allerdings verschweigt, dass er nicht mehr Chef der Polizei ist. In „Die Glücksbreze“ gerät ausgerechnet Barbara Hansen (Monika Gruber) unter Mordverdacht. Doch ist wirklich alles so, wie es scheint?

„Babyboom“, „Wolfrathshauser Königsblau“, „Schönes Wochenende“, „Ein kuscheliger Mord“, „Der Aussteiger“, „Die letzte Wurscht“, „Bulle, Bulle“, „Wasser des Lebens“, „Jäger des verlorenen Hutes“, „Eine smarte Dame“, „Nonnenlos“, „Ausnahmezustand“ sind die weiteren Folgentitel.

„Um ein Haar“ ist die letzte Folge dieser Staffel: hier erhält eine Fahrschülerin namens Lisa eine Fahrstunde mit Hubert, die sie ihr Leben lang nicht vergessen wird. Denn sie muss gemeinsam mit ihm einen Mordverdächtigen verfolgen. Riedl hat ein furchtbar schlechtes Gewissen, weil er glaubt, schuld am Brand vom Polizeirevier zu sein.

Nach dem Abgang von Staller (Helmfried von Lüttichau) war man gespannt, ob die Serie weiterhin ihren Charme behalten würde. Kann eine Serie funktionieren, wenn eine Hälfte von einem Duo abhandenkommt? Ja, sie kann. Es macht Spaß, die Entwicklung der handelnden Personen zu verfolgen und zu sehen wie sich die Neuen im Team tun.

als Hubert ist einfach witzig und sorgt zusätzlich für bayerischen Charme.

Extras gibt es auf der DVD keine (nennenswerten), aber die 16 Folgen HUBERT und OHNE STALLER unterhalten ungemein.

  • 81EpoaR5TGL._SL1500_
  • 51hR9nPQnOL._SL1024_
  • 51sSm0ZY-oL._SL1024_
  • 618kaJ2hZ6L._SL1024_
  • 61hqeGADSxL._SL1024_
  • 61JJ1A6pdlL._SL1024_
  • 61t+i7XlfwL._SL1024_
  • 61VpX2EreaL._SL1024_
  • 71-IuAO0IsL._SL1024_

Episoden:
117. Ein hochprozentiger Abgang
118. Mord an einer alten Eiche
119. Die Glücksbreze
120. Babyboom
121. Wolfrathshauser Königsblau
122. Schönes Wochenende
123. Ein kuscheliger Mord
124. Der Aussteiger
125. Die letzte Wurscht
126. Bulle, Bulle
127. Wasser des Lebens
128. Jäger des verlorenen Hutes
129. Eine smarte Dame
130. Nonnenlos
131. Ausnahmezustand
132. Um ein Haar

6 äußerst vergnügliche Sterne von 6: ★★★★                                           Kritik: Veronika Murauer

www.hoanzl.at

11. Manhattan Queen

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ Jahr:
USA 2018

Drehbuch: Justin Zackham, Elaine Goldsmith-Thomas
Regie: Peter Segal
Darsteller: Jennifer Lopez, Leah Remini, Vanessa Hudgens, Treat Williams, Milo Ventimiglia, Treat Williams,
Musik: Michael Andrews
Laufzeit: ca. 105 min.

: 24. Mai 2019 auf DVD,  Blu-ray und Video on Demand
FSK: 0

Die Story:
Maya ist Anfang 40 und ziemlich frustriert. Sie hat sich im größten Supermarkt von Queens bis zur stellvertretenden Filialleiterin hochgearbeitet, doch den Chefposten kann sie sich ohne vernünftigen Schulabschluss abschminken. Da bekommt sie eine zweite Chance: Ohne ihr Wissen poliert der Sohn ihrer besten Freundin Joan Mayas Lebenslauf auf und verpasst ihr gleich auch noch den passenden Social Media-Auftritt. Prompt erhält sie eine Einladung zu einem Vorstellungsgespräch nach Manhattan, und ehe sie sich versieht, findet sie sich als Marketing-Beraterin mit eigenem Büro bei einem Kosmetikkonzern wieder. Maya erfindet sich von Grund auf neu, um der Welt zu zeigen, dass Cleverness mindestens so wertvoll ist wie ein College-Diplom. Doch wie lange kann sie ihre falsche Identität aufrechterhalten?

  • Manhattan_Queen_BD_Bluray
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_01.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_02.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_03.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_04.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_05.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_06.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_07.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_08.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_09.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_10.72dpi
  • Manhattan_Queen_Szenenbilder_11.72dpi


Bonusmaterial:
- Bildergallerie
- Making Of
- Interviews
- B-Roll



                                                                      © 2019 Universum Film GmbH

12. THE GIFTED - Season 1

Produktion: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr:
USA 2018

Regie: Bryan Singer
Darsteller: Stephen Moyer, Amy Acker, Natalie Alyn Lind, Percy Hynes White
Laufzeit: ca. 9 Std. 30 min.

: 9. Mai 2019 auf DVD und Download HD
FSK: 12

13 Folgen beinhaltet die erste Staffel der Serie im Marvel Universum der X-Men. Die X-Men allerdings sind verschwunden – das Warum wird allerdings nicht näher beleuchtet. Die Zeiten für Mutanten sind alles andere als rosig, denn ihnen wird weiterhin mit Misstrauen und Angst begegnet. Sobald ein Mutant in irgendeiner Art jemanden verletzt oder etwas beschädigt, gilt er als Gefahr für die Nation und wird verhaftet.

Reed Strucker (Stephen Moyer) arbeitet für die Regierung und sorgt dafür, dass gefährliche Mutanten ihre „gerechte“ Strafe bekommen. Doch alles ändert sich, als sich herausstellt, dass seine beiden Kinder Andy (Percy Hynes) und Lauren (Natalie Alyn Lind) übernatürliche Kräfte besitzen. Reed und seine Frau Caitlin (Amy Acker) setzten alles daran, ihre Kinder vor der Anti-Mutanten-Behörde Sentinel Services zu beschützen und suchen Hilfe bei einer Untergrundorganisation von Mutanten. Unterstützung erhalten sie unter anderem durch Eclipse (Sean Tale), Blink (Jamie Chung) oder Thunderbird (Blair Redford).

Im Zentrum von THE GIFTED steht (wieder einmal) der Kampf Gut gegen Böse, aber auch Behördenwillkür, Ohnmacht des Einzelnen, Ausgrenzung von Fremdem. Man hätte hier ganz viel daraus machen können, passen diese Themen hervorragend in unsere Zeit. Doch leider wurde hier eine Chance vertan, sich von anderen Serien abzuheben. Stattdessen begnügte man sich mit Action und zu viel vorhersehbaren Ereignissen und Handlungen. Dennoch ist die Serie an sich kurzweilig und ideal für zwischendurch und man fiebert mit den Akteuren mit. Dies ist natürlich auch den schauspielerischen Leistungen der Darsteller*innen-Riege geschuldet. 

Ob hartgesottene Marvel- bzw. X-Men-Fans mit dieser Serie viel anfangen können sei dahingestellt. Für Einsteiger in die Welt der Mutanten ist sie allerdings durchaus gut geeignet. Eine zweite Staffel gibt es noch, der Sender Fox hat aber nach dieser das Aus für die Serie verkündet.

Extras sind auf den DVDs keine zu finden, dafür kann man die Serie in deutscher Synchronisation oder auch im englischen Original verfolgen. Sowohl die deutschen als auch die englischen Folgen haben stets eine Anspielung an das berühmte „X“ im Titel.


Da die Serie doch in vielen Dingen zu vorhersehbar geraten ist, gibt es trotz kurzweiliger Unterhaltung nur

4 von 6 Sternen: ★★
                                    
                                    Kritik: Veronika Murauer

                             
                                 
                                 © 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment


  • TG-S1_101-1-EM_0237_v1_700
  • TG-S1_106-1-EM_0047_hires2_700
  • TG-S1_106-35-EM_0047_hires2_700
  • TG-S1_107-36-EM_0110-r_700
  • TG-S1_108-22-EM_0125_hires2_700
  • TG-S1_108-9-EM_0003_hires2_700
  • TG-S1_109-37-EM_0038_hires2_700
  • TG-S1_110-25-EM_0242_hires2_700
  • TG-S1_110-26-EM_0025_hires2_700
  • TG-S1_pilot-sc39-RG_0072-V4_R_hires2_700
  • TG-S1_pilot-sc46-RG_0301_hires2_700
  • TG-S1_pilot-sc46-RG_0359_700
  • TG-S1_pilot-sc5-RG_0193_hires2_700
  • The Gifted_104_081717_0003-cr_700

13. The Haunting of Sharon Tate

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ Jahr:
USA 2018

Drehbuch: Daniel Farrands
Regie: Daniel Farrands
Darsteller: Hillary Duff, Jonathan Bennett, Lydia Hearst, Pawel Szajda
Musik: Fantom
Laufzeit: ca. 86 min.

: 10. Mai 2019 auf DVD,  Blu-ray und Video on Demand
FSK: 16

Vor 50 Jahren, am 09. August 1969, erschütterte die kaltblütige Hinrichtung von Sharon Tate und weiteren Opfern ganz Amerika. Die schöne Schauspielerin und damalige, schwangere Ehefrau von Regisseur Roman Polanski wurde ermordet in ihrer Villa in Los Angeles aufgefunden – und ihr Tod war nur ein Teil der bestialischen Mordserie der Manson „Family“. Der mittlerweile verstorbene Sektenführer und Psychopath Charles Manson verkörpert für viele das wahre Böse und die dunkle Seite Amerikas.

Die Story:
Beverly Hills 1969: Frustriert über die Abwesenheit ihres Mannes Roman Polanski bezieht die schwangere Sharon Tate mit ihren Freunden ein abgelegenes Haus in den Hollywood Hills. Verfolgt von Visionen ihres bevorstehenden Todes versucht sie ihre Freunde davon zu überzeugen, dass etwas Schreckliches passieren wird und es besser wäre abzureisen. Doch die Hoffnung ihr Schicksal zu ändern findet ein jähes Ende…

Bevor sich Quentin Tarantino im August mit dem Kinofilm „Once Upon a Time in Hollywood“ den Manson-Morden widmet, liefert Horror-Spezialist Daniel Farrands („Halloween: Der Fluch des Michael Myers“, „Das Haus der Dämonen“) mit THE HAUNTING OF SHARON TATE einen nervenaufreibenden und düsteren Horror-Thriller, basierend auf den Ereignissen im August 1969.
In der Hauptrolle brilliert Teen-Star Hillary Duff als Hollywood-Ikone Sharon Tate, die von dunklen Vorahnungen über ihren Tod geplagt wird. In weiteren Rollen zu sehen sind Jonathan Bennett („Girls Club - Vorsicht bissig!“), Lydia Hearst („Z Nation“) und Pawel Szajda („Imperium“).


Bonusmaterial
(alle im engl. Original ohne Untertitel)
:

- Sharon Tate and the Manson Murders
- The Screenplay
- The Characters
- The Creative Team


                                                               © 2019 Universum Film GmbH

  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_BD
  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_Szenenbilder_02
  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_Szenenbilder_03
  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_Szenenbilder_05
  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_Szenenbilder_06
  • The_Haunting_of_Sharon_Tate_Szenenbilder_07

14. WIDOWS - Tödliche Witwen

Produktion: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr:
USA 2018

Drehbuch: Steve McQueen, Gillian Flynn
Regie:
Steve McQueen
Darsteller
: Viola Davis, Michelle Rodriguez, Elizabeth Debicki, Cynthias Erivo, Liam Neeson,
                   Colin Farrell, Robert Duvall, Daniel Kaluuya, Brian Tyree Henry
Musik:
Hans Zimmer
Laufzeit
: ca. 130 min.

: 2. Mai 2019 auf DVD,  Blu-ray, 4K UHD & Blu-ray, Download HD
FSK: 16

Die Story:
Gleich zu Beginn geht es interessant los, Veronica (Viola Davies) lebt ein nahezu idyllisches Leben mit ihrem Mann Harry. Den Luxus verdanken sie Harrys Raubzügen. Hier erleben wir immer wieder rasante Schnitte zwischen der ruhigen Zweisamkeit der beiden und der anderen Hauptfiguren zu einer Verfolgungsjagd, die dramatisch endet. Harry kommt bei dieser Verfolgungsjagd ums Leben und Veronica steht mit einem Schuldenberg von zwei Millionen Dollar da. Auf sich selbst gestellt, beschließt sie, den Coup, den Harry als Letztes geplant hatte, auszuführen und so den Geldeintreiber Jatemme loszuwerden. Sie holt sich Unterstützung bei den Witwen Linda (Michelle Rodriguez) – deren Mann das Geld für ihr Geschäft verspielt hat – und Alice (Elizabeth Debicki) – die von ihrer Mutter zum Escortservice gezwungen wird, um so Geld zu verdienen. Belle (Cynthia Erivo) stößt als Fluchtfahrerin hinzu. Und die Planung für die Geldbeschaffung geht los….

Die Darsteller*innen-Liste lässt Gutes erhoffen, und man wird nicht enttäuscht: Man bekommt einen dichten Thriller, der Frauen in den Fokus stellt, und mit straighter Story und rasanten Schnitten besticht. Steve McQueen stellt sein Können als Regisseur wieder einmal unter Beweis – mit „12 Years a Slave“ hat er bereits einen Oscar® bekommen, und es wird sicher nicht der letzte gewesen sein. Zusätzlich zu den üblichen Thrillersequenzen werden Themen wie Emanzipation, politische Korruption und Chauvinismus angerissen.

Unter den Schauspieler*innen ist Oscar®preisträgerin Viola Davies unbedingt hervorzuheben. Sie brilliert in der Rolle der Veronica, man fragt sich, was diese Frau nicht kann. Alle Gefühlsregungen sind fein nuanciert, und sie versteht es, die Beweggründe der Rolle verständlich zu machen. Neben den bereits erwähnten Darstellerinnen sind in weiteren Rollen Liam Neeson, Daniel Kaluuya, Colin Farrell, Robert Duvall, Brian Tyree Henry zu sehen. Doch gegen die Frauenpower treten deren Leistungen in den Hintergrund. Bei all diesen hochkarätigen Beteiligten wundert es nicht, dass der Film zahlreiche Nominierungen ergattern konnte.

Der Film basiert auf dem Drehbuch von Gilian Flynn ("Gone Girl") nach der britischen Serie „Heißer Verdacht“ aus den 1980er-Jahren. Für die richtige musikalische Untermalung sorgt Hans Zimmer (ebenfalls Oscar® ausgezeichnet) in bewährter Manier.

Wer nach ca. 130 Minuten Spielfilmlaufzeit noch nicht genug hat, bekommt 54 Minuten Extras mit „Hinter der Maske: Eine Geschichte aus Chicago“, einer Bildergalerie und dem Trailer.

Bonusmaterial der 4k UHD & Blu-ray:
- Hinter der Maske: Eine Geschichte aus Chicago:
      ~ Planung des Coups: das Drehbuch
      ~ Zusammenstellung der Bande: Produktion
      ~ der Tatort: Drehorte
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

frauenpowervolle 5 von 6 Sterne: ★★★★
                                    
                                    Kritik: Veronika Murauer

                             
                                  © 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

  • DF-01055_700
  • DF-01120_1123_1134_R2_COMP_700
  • DF-02433_R_700
  • DF-03938_R2_700
  • DF-04319_700
  • DF-05091_R_700
  • WID-008 (1)_700
  • WID-028_700
  • WID-037_700
  • WID-094_700
  • WID-117_700
  • WID-132_700
  • WID-192_700
  • WID-198_700
  • WID-202_700

15. ERIK & ERIKA

Produktion: HOANZL
Produktionsland/ Jahr: Österreich 2018

Drehbuch: Dirk Kämper
unter Mitwirkung von Erik Schinegger
Regie
: Reinhold Bilgeri
Darsteller: Markus Freistätter, Ulrike Beipold, Christoph Bittenauer, Nives Bogad, Sarah Born,
                   Hans-Maria Darnoy, Cornelius Obonya, Lili Epply, Anna Posch
Musik: Raimund Hepp
Laufzeit
: ca. 93 min.

: 25. Oktober 2018 auf DVD
FSK: nicht geprüft

Wieder einmal wird bewiesen, dass das Leben die interessantesten Geschichten schreibt. Ob diese Verfilmung der Realität gerecht wird, kann Erik Schinegger am besten bezeugen, fesselnd ist sie auf jeden Fall.

Die Story:
1948 wird Erika Schinegger als Kind von Kärntner Bauern geboren. Ist ihr Vater anfangs enttäuscht, dass er keinen Hoferben bekommen hat, entwickelt sich die kleine Erika rasch zu einem Wildfang von Mädchen – sehr zur Freude vom Vater, aber zur Sorge von ihrer Mutter. Sie will unbedingt Seifenkistenrennen fahren und liebt die Schiübertragungen im Fernsehen. Bald ist sie sich sicher, dass sie auch Schifahren möchte. Bei den Jugendrennen ist sie eine der schnellsten und fährt auch den Burschen davon. Rasch wird der Schiverband auf sie aufmerksam und sie erhält einen Vertrag einer großen Schifirma. 1966 ist es soweit, sie nimmt an der Weltmeisterschaft in Chile teil und holt Gold. Wie so oft: wenn man Erfolg hat, hat man viele Freunde. Sie wird von einem Interview zum nächsten Empfang weitergereicht. 1968 möchte sie bei den olympischen Spielen von Grenoble teilnehmen. Auf Grund von Hormonmissbrauch durch Sportlerinnen wird erstmals ein Test zur Geschlechterbestimmung eingeführt. Und dieser Test stellt Erikas Welt auf den Kopf, zerstört sie geradezu. Es stellt sich heraus, dass sie ein Mann ist. Allerdings wird ihr das vom Schiverband vorerst verschwiegen und sie wird versteckt, ohne sie in Kenntnis darüber zu setzten, was der Grund dafür ist. Man setzt sie unter massiven Druck, damit sie aus dem Verband ausscheidet und macht ihr klar, dass sie keine Rennen fahren wird. Zusätzlich möchte man Erika dazu nötigen, dass sie sich endgültig zur Frau operieren lässt. Rückhalt bekommt sie von nur wenigen, wie Liesl Sumatter (Ulrike Beimpold), Krankenschwester Siegberta (Marianne Sägebrecht) und Dr. Kübler (Harald Schrott). Letzterer ist auch dafür verantwortlich, dass Erika mittels Operationen ihr wahres Geschlecht leben kann. Die Mitmenschen sind allerdings nicht bereit, Erika als Erik anzuerkennen und der Weg ist nicht leicht für ihn.

In der Titelrolle brilliert Markus Freistätter als Erika/Erik. Sein nuanciertes Spiel sorgt dafür, dass der Film nicht zu klischeehaft wird und seine Figur niemals ins Lächerliche abdriftet. Die Regie von Reinhold Bilgeri ist manchmal zu plakativ und eindimensional – die Schiverbandsvertreter sind allesamt böse und machthungrig, hier gibt es keine Abstufungen. Alles in Allem ist der Film durchaus gelungen, was den Darsteller*innen zu verdanken ist, und hier allen voran Markus Freistätter.



5/6 Sterne: ★★★★                                                            Kritik: Veronika Murauer

www.hoanzl.at

  • 0023203_60243b9a2460035d4643e51aaf02dfbd
  • 0040878_1ccc1fd2764a3985403795e5a83a713d
  • 0048232_73a1bf2e385a3bc51a313bc51515f7d5
  • 0058841_9a6128a5cd59062ee536b1526fbf42c7
  • 0058996_473b9205d596c2d860d0315fa847703f
  • 0059359_38d8e212e1a509c4c2714c7d40349dd5
  • 0059972_2407f1400ef888e8c4c33325db6b8c8d
  • 0060100_c0e1fb8e28dc21d66b8d97c06db946c5
  • 0064490_93b4f8be1c67e09a9d0132be413a98e5
  • 0066080_86c105014c672c26d5bd46a1af13f9f4
  • 0086703_1031004f388d89ce0fff3acd54cf13aa
  • 0094167_b92ab1553b9e738fee10cd5547b50cce
  • 0096775_7ba77c79db7b7572c0679cac1ece5af3
  • 0094529_c228476f5154f79b2cba707e1f8a4713
  • 0108868_28d129cc01198c1ce82d810abc533a2c

16. StadtKomödie: Harri Pinter - Drecksau

Produktion: HOANZL
Produktionsland/ Jahr: Österreich 2018

Regie: Andreas Schmied
Darsteller: Jürgen Maurer, Julia Cencig, Andreas Lust, Hosea Ratschiller, Dominik Warta
Laufzeit: ca. 90 min.

: 30. November 2018 auf DVD
FSK: nicht geprüft

Aus der Reihe der Stadtkomödien kommt die neueste Ausgabe HARRI PINTER – DRECKSAU.

Die Story:
Harri Pinter ist 47 Jahre alt und hat als Fahrschullehrer ein eher ruhiges Leben. Früher war er ein gefürchteter Ausputzer beim Eishockeyverein KAC und bekam dort den Spitznamen Drecksau. Seiner Meinung nach ist er immer noch ein toller Hecht, obwohl er vielleicht kein junger Adonis mehr ist. Er findet, dass er für seine Langzeitfreundin Ines Pontiller der beste Fang ist. Doch anscheinend ist Ines da etwas anderer Meinung: sie betrügt ihn mit ihrem Universitätsprofessor Herwig Pansi. Dies stürzt Harri in eine Midlife-Crisis. Er stürzt sich mit Feuereifer daran, die U12-Mannschaft „seines“ Clubs zu trainieren. Doch da bekommt er den nächsten Tiefschlag: er wird als Trainer suspendiert und bekommt Stadionverbot. Die einzige Person, die wirklich zu ihm hält ist Dörki Potschavaunig, denn auch seine vermeintlichen Freunde Flasch und Meyers halten nicht länger zu ihm.

Obwohl Pinter zweifellos eine Figur ist, die vor Fehlern nur so strotzt, kann man ihn trotzdem gut leiden. Denn Pinter entwickelt sich im Lauf des Films weiter und zeigt auf, dass mehr in ihm steckt, als es am Anfang den Anschein hat. Als Drehorte fungierten Klagenfurt und Velden am Wörther See.
Die Figuren sind allesamt glaubwürdig, was ein großer Verdienst der Darsteller*innen – zum Beispiel Juergen Maurer, Julia Cendig, Andreas Lust, Dominik Warta, Hosea Ratschiller, Amrei Baumgartl, Tim Williams, Zoe Tatschl – ist. Andreas Schmied zeichnet für die gelungene Regie verantwortlich.

Von dieser Reihe der Stadtkomödien wünscht man sich einfach mehr.

Vergnügliche 5/6 Sterne: ★★★★                                                           Kritik: Veronika Murauer

www.hoanzl.at

17. Verliebt in meine Frau

Produktion: Weltkino
Produktionsland/ Jahr: Frankreich 2018

Regie: Daniel Auteuil
Darsteller: Daniel Auteuil, Sandrine Kiberlain, Gerard Deperdieu, Adriana Ugarte
Laufzeit: ca. 83 min.

: 22. Februiar 2019 auf DVD
FSK: 12

Die Story:
Daniel trifft zufällig seinen Freund Patrick und lädt diesen und seine neue Freundin Emma zum Abendessen ein. Ein kleines Problem gibt es allerdings: Daniels Frau Isabelle wird keine große Freude damit haben. Patrick hat nämlich Isabelles beste Freundin sitzen lassen, und zwar wegen einer Jüngeren. Doch trotz aller negativer Stimmung findet dieses Treffen statt und es läuft etwas anders als geplant. Daniel entflammt für Emma und hat ab dem Essen erotische Fantasien von ihr.

Wirklich amüsant ist diese französische Liebes-Komödie leider nicht. Diese erotischen Männerfantasien sind heutzutage eher fehl am Platz, denn lustig. In die Jahre gekommene Männer, die auf junge Frauen abfahren, kann man sehen, muss man aber nicht. Von französischen Filmen ist man subtile, leichte Unterhaltung auf hohem Niveau gewohnt, doch das ist hier leider danebengegangen. Auch die bekannten Darsteller Daniel Auteuil – der auch für die Regie verantwortlich zeichnete –, Cesar Preisträgerin Sandrine Kiberlain, die spanische Schauspielerin Adriana Ugarte und Urgestein Gerard Depardieu vermögen es nicht, diesen Film herauszureißen, zu vorhersehbar und auch albern ist die Geschichte.
Als Zusatzmaterial gibt es lediglich ein paar Trailer. Originaltonspur.

uninspirierte 2/6 Sterne: ★★                                                                   Kritik: Veronika Murauer

18. TERRA X - Edition 7
Zeitreise / Rom am Rhein / Die Kelten

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:
  Deutschland 2017
Regie: Christian Twente, Andreas Sawall, Jeremy Hall, Michael Lachmann
Moderator:
Matthias Wemhoff
Filmlänge
: 471 min. (7x 45 min.)
: 27. Jänner 2017 auf  3 DVDs
FSK: 12

Der Bogen dieser Terra X-Ausgabe umspannt eine Zeitreise um die Welt in die Jahre 0, 500, 1000 und 1500, führt uns zu den Römern und ihrer Zeit am Rhein und zu guter Letzt wird die Kultur der Kelten nähergebracht.

DVD 1: Terra X - Zeitreise

1. Die Welt im Jahr 0
2. Die Welt im Jahr 500
3. Die Welt im Jahr 1000
4. Die Welt im Jahr 1500

Auf der ersten DVD wird in 4 Kapiteln die Welt in verschiedenen Jahren betrachtet. Wie war es im Jahre 0? Rom war mit einer Million Einwohnern die größte Stadt der Welt, und es war derart belebt, dass tagsüber privater Wagenverkehr verboten war. Interessant auch, dass es damals schon Einwegbehälter gab: Amphoren. Zur selben Zeit war in China die Han-Dynastie an der Macht und war ähnlich hoch entwickelt wie das Römische Reich. Beide waren in ihren Dimensionen riesig und hatten Probleme ihre Außengrenzen gegen weniger entwickelte Völker zu verteidigen. So entstand zum Beispiel die chinesische Mauer als Abwehr der chinesischen Machthaber gegen das Nomadenvolk der Xiongu, und der Limes in Europa diente den Römern einem ähnlichen Zweck: die Abwehr der Germanen. Über den Erdball geht es dann nach Peru, um dem Geheimnis der Nazca Linien auf den Grund zu gehen, aber auch der afrikanische Kontinent wird nicht vergessen: im Norden waren die Garamanten (Libyen) eine große Macht, das Königreich Kusch (im heutigen Sudan) hatte Pyramiden für ihre Pharaonen gebaut und deren Königin konnte sich gegen die Angriffe aus Rom behaupten.

Nächster Stopp ist das Jahr 500. Rom ist nicht länger die Großmacht, das Reich wurde durch die Germanen, wie zum Beispiel die Vandalen, zerschlagen. Die Völkerwanderung hat begonnen. In Asien entstand in einem Shaolin Kloster der Zen-Buddhismus und hier ist auch der Ursprung des religiösen Kung-Fu. Byzanz wird zur aufstrebenden Weltmacht. Wie fortschrittlich diese Kultur damals war, zeigt sich an einem Satz von König Justinian: Jeder ist unschuldig bis seine Schuld erwiesen ist. Dieser Satz ist auch noch im heutigen Rechtssystem gültig.

Im Jahr 1000 gibt es nur in China riesige Städte und hier findet eine große Modernisierung statt. In Europa gründen die Wikinger ein großes Handelsreich und Leif Eriksson ist der erste Europäer, der in Amerika landete. Als unbarmherziges Volk bekannt, sind es dennoch die Wikinger, die eine Art Demokratie entwickeln. Die Osterinseln oder die mexikanische Halbinsel Yukatan mit einem Volk der Mays (Itza).

Zu guter Letzt blicken wir auf die Welt im Jahr 1500. Kopernikus entdeckt das geozentrische Weltbild, Martin Luther stellt die Macht des Papstes in Frage, Hexenverbrennungen und Inquisition sind Normalität. Die Osmanen und Christen entdecken ein neues Getränk: Kaffee. Die Spanier rotten die Azteken und Inkas aus, die Portugiesen landen in Japan, Europa expandiert immer weiter.

Genauso interessant und spannend wie auf dieser ersten DVD geht aus in den anderen Kapiteln weiter. Doch keine Angst, diese werden wir hier nicht so lange ausführen wie die vorhergehenden!

DVD 2: Terra X - Rom am Rhein

1. Krieg und Frieden
2. Blüte und Bedrohung
3. Zentrum des Imperiums

Krieg und Frieden: Im Jahr 69 n.Chr. wird die fast 500 Jahre andauernde Herrschaft der Römer durch aufständische Germanen bedroht. Doch nicht alle Germanen waren gegen die Römer, so hatten sich die Ubier in Köln mit ihnen arrangiert und die Annehmlichkeiten wie geheizte Häuser zu schätzen gelernt. Bei einer Belagerung durch die germanischen Bataver müssen sie sich entscheiden, ob sie sich dem Aufstand anschließen oder auf Seite der Römer bleiben. So oder so haben sie viel zu verlieren.

Blüte und Bedrohung: Nachdem es auf der rechten Seite des Rheinufers immer wieder zu Überfällen durch die Franken und Alemannen kommt, errichten die Römer den Limes.

Zentrum des Imperiums: Trier wird im 4. Jahrhundert n. Chr. zum Zentrum des weströmischen Imperiums. In dieser Zeit wird Germanien zum Ausgangspunkt des katholischen Christentums, mit Billigung der Römer. Und schon 380 n. Chr. wird das Christentum Staatsreligion, und die Verfolgung Andersgläubiger beginnt.

DVD 3: Terra X - Die Kelten

1. Europas vergessene Macht
2. Kampf um Gallien
3. Aufstand der Königin

Europas vergessene Macht: Im ersten Jahrtausend vor Christus waren die Kelten die Großmacht in Europa, und sie sind die einzigen, die es wagen, Rom herauszufordern. Einen großen Eindruck haben die Kelten in Österreich hinterlassen: die Hallstattzeit.

Kampf um Gallien: In der Schlacht von Alesia (52 v. Chr.) werden die Kelten unter ihrem Fürsten Vercingetorix geschlagen und somit das Ende der freien Kelten seinen Anfang nahm.

Aufstand der Königin: In Britannien war Kaiser Claudius der erste, der es schaffte, Teile Englands einzunehmen, da einige Stämme der Kelten mit den Römern Bündnisse eingingen. Eines dieser Völker waren die Icener. Königin Boudicca startet einen Feldzug gegen die Römer, und sieht es anfangs nach einem Sieg der Kelten aus, werden sie doch vernichtend geschlagen und Rom erlangt die Herrschaft über die Insel.

informative 5/6 Sterne: ★★★★★                                                             Kritik: Veronika Murauer

www.zdf-shop.de



E-Mail
Infos
Instagram