01. S.W.A.T. -
Die komplette dritte Season

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

Idee: Aaron Rahsaan Thomas, Shawn Ryan
Darsteller*innen
: Shemar Moore, Stephanie Sigman,
Alex
Russell, Lina Esco, Kenny Johnson, Peter Onorati,
Jay Harrington
Musik: Robert Duncan
Filmlänge
: ca. 849 min.

VÖ: 1. Oktober 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Hin- und hergerissen zwischen der Loyalität gegenüber seinem Heimatland und der Loyalität gegenüber seinen Brüdern in Blau hat der ehemalige Marinesoldat Daniel “Hondo” Harrelson alles, was man braucht, um ein hervorragender Anführer und Vermittler zwischen seinen beiden Welten zu sein. Unter der Führung von Hondo hat sich sein Team aus engagierten Männern und Frauen mutig in Gefahr begeben, ihre Gemeinschaft zu schützen und Leben zu retten.


Bonusmaterial:

- Entfallene Szenen
- Outtakes


Der musicalcocktail verlost 2x die DVD-Box bis 14.11.2020!

2019, 2020 SONY PICTURES TELEVISION INC. AND CBS STUDIOS INC. ALL RIGHTS RESERVED.

Episoden:
01. Kollateralschaden
02. Todessekte
03. Falschgeld
04. Im Fadenkreuz des Kartells
05. Konvoi
06. Zum Schweigen gebracht
07. Preisgeld
08. Vertrieben
09. Die linken Hände
10. Monster
11. Bad Cop
12. Good Cop
13. Ekitai Rashku
14. Verachtung
15. Wettbetrug
16. Sprengstoffweste
17. Hotel L.A.
18. Stigma
19. Mut zum Risiko
20. Schachmatt
21. Diablo

 

02. THE BLACKLIST -
Die komplette siebte Season

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

Darsteller*innen: James Spader, Megan
Boone,
Diego Klattenhoff, Harry Lennix, Amir Arison,
Hisham Tawfiq
Filmlänge: ca. 815 min.

: 1. Oktober 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Raymond "Red" Reddington (James Spader) wurde von Katarina Rostova entführt und ist nun auf sich allein gestellt. Er weiß nicht, wem er noch vertrauen kann. Inmitten alter Feinde und neuer Verbündeter muss Red seinem bisher gefährlichsten Gegner stets einen Schritt voraus sein. Denn dieser wird nicht ruhen, ehe die Wahrheit, die Red um jeden Preis geheimhalten will, ans Licht kommt. Katarina schleicht sich indes in das Leben von Elizabeth Keen (Megan Boone), die endlich wieder mit ihrer Tochter Agnes vereint ist. Katarinas Anwesenheit wird Liz in Gefahr bringen und ihre Beziehung zu Red für immer verändern.

Episoden:
01. Louis T.Steinhil (Nr. 27) - Teil 1
02. Louis T.Steinhil (Nr. 27) - Teil 2
03. Les Fleurs Du Mal (Nr. 151)
04. Kuwait
05. Norman Devane (Nr. 138)
06. Dr. Lewis Powell (Nr. 130)
07. Hannah Hyes (Nr. 125)
08. Der Hawaladar (Nr. 162)
09. Orion Relocation Services
     (Nr. 159)

10. Katarina Rostova (Nr. 3)
11. Victoria Fenberg (Nr. 137)
12. Cornelius Ruck (Nr. 155)
13. Newton Purcell (Nr. 144)
14. Twamie Ullulaq (Nr. 126)
15. Gordon Kemp (Nr. 158)
16. Nyle Hatcher (Nr. 149)
17. Brüder
18. Roy Cain (Nr. 150)
19. Die Brüder Kazanjian
     (Nr. 156-157)



Bonusmaterial:

- Entfallende Szenen
- Outtakes
- Hinter den Kulissen von
   "The Blacklist: Season 7"
- Kommentare zu den Folgen von
   Cast & Crew
- Brian Dennehy Tribute

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 14.11.2020!

© 2019, 2020 SONY PICTURES TELEVISION INC. AND OPEN 4 BUSINESS PRODUCTIONS LLC. ALL RIGHTS RESERVED.

03. Blumhouse´s Fantasy Island

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2020

Drehbuch: Jeff Wadlow, Chris Roach, Jillian Jacobs
Regie: Jeff Wadlow
Produktion: Jason Blum,   Marc Toberoff, Jeff Wadlow
Darsteller*innen: Michael Pena, Maggie Q, Lucy Hale, Austin
Stowell, Jimmy O. Yang, Portia Doubleday,
Ryan Hansen
Musik: Matthew Margeson, Bear McCreary
Filmlänge: ca. 109 min.

: 1. Oktober 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Die Story:
In Fantasy Island von Blumhouse lässt der rätselhafte Mr. Roarke (Michael Peña) die geheimen Träume seiner glücklichen Gäste auf einem luxuriösen und abgelegenen tropischen Ressort wahr werden. Zunächst wissen die Gäste allerdings nicht worauf sie sich da eingelassen haben. Doch als die Träume zu Albträumen werden, müssen die Gäste das Rätsel der Insel lösen, um mit ihrem Leben davonzukommen.
Die ZuschauerInnen begleiten unter anderem Gwen Olsen (Maggie Q),  Melanie Cole (Lucy Hale), Patrick Sullivan (Austin Stowell), Sloane Madison (Portia Doubleday) und die ungleichen Brüder Brax "T(attoo)" Weaver (Jimmy O. Yang) und J. D. Weaver (Ryan Hansen) durch Fantasien, die Freude, Leid und einige Überraschungen bereithalten.

© 2020 Columbia Pictures Industries, Inc. and Blumhouse Productions, LLC. All Rights Reserved.

Bonusmaterial:
- 6 geschnittene Szenen
   mit Kommentar von Regisseur
   Jeff Wadlow
- Kinofassung mit Altersfreigabe

- Audiokommentar mit Regisseur
   Jeff Wadlow und Besetzung
   (Fassung ohne Freigabe)


Der musicalcocktail verlost
je 1x die DVD und Blu-ray
bis 14.11.2020!

04. Narziss und Goldmund

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2019

Drehbuch: Stefan Ruzowitzky, Robert Gold
nach dem Roman von Hermann Hesse
Regie: Stefan Ruzowitzky
Produktion: Christoph Müller
Darsteller*innen: Jannis Niewöhner, Sabin
Tambrea, Henriette Confurius, Roxane Duran, Jessica Schwarz, Sunnyi Melles, Uwe Ochsenknecht
Musik: Henning Fuchs
Filmlänge
: ca. 118 min.

: 17. September 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

NARZISS UND GOLDMUND ist ein Film des österreichischen Oscar-Preisträgers Stefan Ruzowitzky. Es handelt sich um eine freie Adaption, die sich an die gleichnamigen Erzählung von Hermann Hesse aus dem Jahr 1930 anlehnt. Die Titelrollen von Narziss und Goldmund wurden mit Sabin Tambrea und Jannis Niewöhner besetzt. Der Film kam am 12. März 2020 in die deutschen und am darauffolgenden Tag in die österreichischen Kinos. Eine Woche später wurden die Kinos wegen Covid 19 geschlossen, ehe der Film im Mai erneut in den Lichtspielhäusern gezeigt wurde.

Die Story:
Der junge Goldmund (Jannis Niewöhner) wird von seinem Vater zum Studium ins Kloster Mariabronn geschickt und trifft dort auf den frommen Klosterschüler Narziss (Sabin Tambrea). Narziss hat sich dem asketischen und von strengen Regeln geprägten Leben im Kloster mit Herz und Seele verschrieben und zunächst versucht Goldmund, es ihm nachzutun. Zwischen den beiden entwickelt sich schon bald eine innige Freundschaft, aber der ungestüme und lebenslustige Goldmund erkennt bald, dass die Lebensperspektive, die ihm das Kloster bietet, nicht mit seinen Vorstellungen von Freiheit übereinstimmt und begibt sich, bestärkt von Narziss, auf eine Reise voller Abenteuer, bei der er schließlich auch seine große Liebe Lene (Henriette Confurius) kennenlernt. Doch Jahre später treffen sich Narziss und Goldmund unter dramatischen Umständen wieder...


Bonusmaterial:

- Trailer
- Trailershow


Der musicalcocktail verlost
je 1x die DVD und Blu-ray
bis 1.11.2020!


© 2018 Tempest Film Produktion und Verleih GmbH, Mythos Film Produktions GmbH & Co. KG,
Lotus Film GmbH and Deutsche Columbia Pictures Filmproduktion GmbH. All Rights Reserved.

05. Emily und der vergessene Zauber

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
Schweden/ GB/ USA 2019

Drehbuch: Marcus Ovnell, Jenny Lampa
Regie: Marcus Ovnell
Darsteller*innen: Tipper Seifert-Cleveland, Jenny
Lampa, Chelsea Edge, Harriet Slater
Filmlänge: ca. 82 min.

: 17. September 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 6

Die Story:
Eine geheimnisvolle Truhe öffnet Emily die Tür zu einer magischen Welt. Dort leben Feen und niedliche Monster. Aber das verzauberte Land und seine Geschöpfe sind dem Untergang geweiht, weil die Kinder der Erde ihre Fantasie verloren haben und zu ganz gewöhnlichen Menschen geworden sind. Emily (Tipper Seifert-Cleveland) ist die einzige, die das Land retten kann. Dafür muss sie sich auf die Suche nach einem magischen Kristall machen, mit dem sie den vergessenen Zauber wiederentdecken kann. Eine Menge Abenteuer erwartet sie dabei. Und mit Liebe im Herzen, einem Lächeln auf dem Gesicht und dem Mut zu träumen, ist alles möglich!



Bonusmaterial:
- Trailer
- Trailershow


Der musicalcocktail verlost
je 1x die DVD und Blu-ray
bis 1.11.2020!

 2020 MFA+ FilmDistribution e.K. © 2020 Phelecan Films AB, all rights reserved

06. MR. ROBOT - Staffel 4
Die finale Staffel


Produktion & Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

Drehbuch: Sam Esmail
Regie: Sam Esmail
Produzent*in: Sam Esmail, Margo Myers
Darsteller*innen
:Rami Malek, Christian Slater,
Carly Chaikin

Filmlänge: ca. 615 min.
(DVD), ca. 642 min. (Blu-ray)
: 20. August 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Die finale Staffel von MR. ROBOT ist ein mehr als würdiger Abschluss einer Serie, die von Kritik völlig zurecht hochgelobt wurde und immer wieder Preise einheimsen konnte. Man kann den Machern nur danken, dass sie die Serie zu Ende gebracht haben, obwohl MR. ROBOT die Massen nicht angezogen hat. Doch das Publikum von diesem Werk war ein überaus Treues und in den Foren wurde heiß diskutiert.

In dreizehn Folgen versucht Elliot (wieder einmal grandios Rami Malek) Whiteroses (BD. Wong, ebenfalls großartig) Plan zu vereiteln. Gemeinsam mit Mr. Robot (gewohnt souverän Christian Slater) macht er sich an die Arbeit. Zeitlich ist diese Staffel in einer einzigen Woche im Dezember 2015 angesetzt. Fast unnötig zu erwähnen, dass auch auf aktuelle politische Ereignisse eingegangen wird. Allzu viel vom Inhalt wird hier nicht verraten, dies würde gerade bei Mr. Robot das Vergnügen nehmen. Nur ein paar kleine Informationen werden hier preisgegeben. Der Beginn der vierten Staffel wartet mit einem Knalleffekt auf, hier müssen wir uns von einer wichtigen Figur verabschieden. Dieses Trauma lässt Elliot umso beharrlicher gegen die Dark Army kämpfen, während Darlene (Carly Chaikin besticht hier durch ganz besonders intensives Spiel) versucht, die Realität mittels Drogen zu entfliehen. In einer Folge wird die Entstehung von Whiterose beleuchtet, in einer weiteren die Beziehung zwischen Tyrell Wellick (stark gespielt von Martin Wallström) thematisiert, aber auch Doms (Grace Gummer, die ebenfalls großes Kino bietet) Gefühle zu Darlene finden ihren Platz. Die letzte Folge verabschiedet sich mit einer dramaturgischen Meisterleistung und bringt alle Stränge zusammen und verhilft der Geschichte zu einem verdient großen Ende. Diese letzte Folge trägt den Titel „Hello Elliot“, gleichsam eine Reminiszenz an die allererste, die „Hello World“ heißt.

Sam Esmail (Schöpfer dieses Meisterwerks) hat verlauten lassen, dass er sein Werk so beenden konnte, wie er es zu Beginn geplant hat. Das ist in der heutigen Medienlandschaft wohl schon ungewöhnlich. Ungewöhnlich auch eine Folge dieser Staffel, in der kein einziges Wort gesprochen wird. Kaum zu glauben, aber dieser Kniff funktioniert extrem gut. Die Spannung wird durch exzellentes Schauspiel, eine knifflige Story und durch intelligent eingesetzte Musik erzeugt. Der Soundtrack der einzelnen Folgen ist mit viel Sorgfalt ausgewählt und die Geschichte wird dadurch untermalt, weitergetragen oder untermauert. Man kann hier nur den Hut ziehen vor so viel Perfektion. Auch was die Kameraführung betrifft bleibt nur, ein großes Lob auszusprechen.

Die DVD bietet die Möglichkeit sowohl deutsche als auch englische Tonspur auszuwählen, auch an die jeweiligen Untertitel wurde gedacht. Als Extras gibt es „Deleted Scenes“ (gelöschte/entfallene Szenen) und „Gag Reel“ (Hoppalas, die sich immer großer Beliebtheit erfreuen).

MR. ROBOT ist keine Serie, die man einfach so nebenbei schauen kann, zu komplex ist die Handlung und zu verwoben die Geschichte. Doch für Feinspitze ist MR.ROBOT ein wahrer Leckerbissen unter dem Einheitsbrei.

Wenn es mehr als 6 Sterne zu vergeben gäbe, würde diese Perle der Serien diese bekommen, so können wir nur
6 strahlende von 6 Sternen ★★★★★★ geben.

Kritik: Veronika Murauer

Episoden:
01. Unautorisiert
02. Bezahlung erfprderlich
03. Verboten
04. Nicht gefunden
05. Methode nicht erlaubt
06. Nicht akzeptabel
07. Proxy-Authentifizierung
     erforderlich
08. Anfrage-Timeout
09. Konflikt
10. Fort
11. eXit
12. Werbinich
13. Hallo, Elliot


Bonusmaterial:
- Deleted Scenes
- Gag Reel

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 25.10.2020!

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

07. Shakespeare & Hathaway - Staffel 2
Private Investigators

Produktion & Vertrieb: BBC Studios/ Polyband
Produktionsland/ -jahr:
GB 2019

Drehbuch: Jude Tindall, Dan Muirden, David Semple
Regie: Ian Barber, Matt Carter, Paul Gibson
Darsteller*innen
:
Jo Joyner, Mark Benton, Patrick Walshe McBride
Filmlänge: ca. 450 min.

: 28. August 2020 auf 3 DVDs
FSK: 12

Das ungleiche Duo Lu Shakespeare (Jo Joyner) und Frank Hathaway (Mark Benton), das in Stratford-Upon-Avon beheimatet ist, ermittelt wieder. Zehn vergnügliche aber auch seltsame Fällen beschert uns die zweite Staffel der unterhaltsamen Krimiserie SHAKESPEARE & HATHAWAY.

Die Fälle dieser Staffel könnten unterschiedlicher nicht sein. Wird in der ersten Episode nach einem Hund gesucht, der Erbe eines immensen Vermögens ist, führt die nächste Folge in die Welt der Rollenspiele. Der Leiter einer Rollenspielgruppe bittet die Detektive, herauszufinden, ob seine Frau untreu ist. Dazu nehmen Lu und Frank an dem Königsdrama teil. Auch eine abgetrennte Hand, eine Hellseherin oder Doppelgänger von Shakespeare und Hathaway sorgen für unterhaltsame Geschichten. Lus Mutter Genevieve wird zur Auftraggeberin der Agentur, als ihr neuer Partner erpresst wird und eine Morddrohung erhält. Weitere Folgen beinhalten einen Mann mit Gedächtnisverlust, ein betrügerisches Umzugsunternehmen, das örtliche Casino sowie die Suche nach einer obdachlosen Frau, die Licht in einen Fall bringen könnte. All ihr gemeinsamer Spürsinn und auch die Hilfe von Mitarbeiter Sebastian Brudenell (großartig Patrick Walshe McBride) sind gefragt, um all die Fälle aufklären zu können.

Bei uns ist diese Serie bislang noch nicht so bekannt, doch im Lauf der Zeit wird sich das mit Sicherheit ändern. Man merkt, dass die Macher von "Father Brown hinter "Shakespeare & Hathaway" stecken. Auch hier entwickeln sich die Geschichten langsam und die Figuren entbehren ebenso wie die Fälle nicht einer gewissen Skurrilität. Dem Publikum gefällt diese Art von Krimikomödien, so ist es kein Wunder, dass es mittlerweile drei Staffeln gibt und eine vierte bereits bestellt ist. Die Titel im englischen Original haben allesamt Bezug zu Shakespeare, dies geht leider bei den deutschen Bezeichnungen verloren.

Bei der DVD ist positiv anzumerken, dass man sowohl deutsche als auch englische Tonspur zur Auswahl hat, des Weiteren gibt es die Möglichkeit, die englischsprachigen Untertitel dazu zuschalten. Extras sind keine vorhanden, es gibt also pures SHAKESPEARE & HATHAWAY Vergnügen.

Mit dem Shakespeare Zitat „Gut gebrüllt, Löwe!“ aus ein Sommernachtstraum vergeben wir ...
... 6 Sterne von 6:  ★★★★★★
                                                                          
Kritik: Veronika Murauer

Episoden:
01. Unverschämtes Vermögen
02. Rollenspiele
03. Die verfluchte Hand
04. Die Geister, die sie riefen
05. Heiße Hühnchen
06. Zwei zuviel
07. Zahltag
08. Kopflos
09. Giftiger Neid
10. Eiskalte Hölle


www.polyband.de

08. OUTLANDER -
Die komplette fünfte Season

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA/ GB 2020

Drehbuch: Ronald Dowi Moore
nach der Romanserie "Highland Saga" von Diana Gabaidon
Darsteller*innen:Caitriona Balfe,
Sam Heughan,
Tobias Menzies, Graham McTavish, Sophie Skelton,
Richard Rankin, César Domboy, Duncan Lacroix,
Steven Cree, u.a.
Musik: Bear McCreary
Titelmusik:
"The Skye Boat Song", gesungen von Diana Gabaldon
Filmlänge
: ca. 699 min.
(Blu-ray), 671 min. (DVD)
: 17. September 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Die Story Staffel 5:
In der fünften Staffel von Outlander setzen Claire und Jamie den Kampf für ihre Lieben fort, während sie die Irrungen und Wirrungen des Lebens im Amerika der Kolonialzeit umschiffen. Die Frasers wollen in einer Gesellschaft Erfolg haben, die unbewusst auf eine Revolution zusteuert, und Jamie muss ihr Zuhause auf Fraser's Ridge beschützen, während Claire ihre Fähigkeiten und ihr medizinischen Wissen einsetzen möchte, um ihre Familie zusammenzuhalten und vor Unheil zu bewahren. Brianna und Roger MacKenzie haben derweil Schwierigkeiten, ihren Platz in dieser Welt zu finden und den Schatten zu vertreiben, den Stephen Bonnet über ihr Leben geworfen hat, während sie in dieser schönen neuen Welt ihren Sohn großziehen. Für die Frasers und ihre Familie ist ihr „Zuhause“ mehr als nur ein Ort, an dem sie leben – es ist ein Ort, an dem sie das Fundament für den Rest ihres Lebens errichten ...

Episoden:
01. Das flammende Kreuz
02. Zwischen zwei Fronten
03. Der freie Wille
04. Eine feine Gesellschaft
05. Ewige Anbetung
06. Das Testament

06. Das Testament
07. Die Schlacht von Alamance
08. Letzte Worte
09. Monster und Helden
10. Barmherzigkeit wird mir folgen
11. Reisen
12. Niemals ohne dich



© 2020 SONY PICTURES TELEVISION INC.
ALL RIGHTS RESERVED.

Bonusmaterial:
- 4 EXKLUSIVE
   UNVERÖFFENTLICHTE
   OUTLANDER-BONUSSZENEN
   EXKLUSIV AUF BLU-RAY
   - Entfallene Szenen
   - Das Herz der Frasers
   - Die Welt vergrößern:
      Bühnenbilder & Kostüme
   - Folgenkommentare
- Outtakes
- Stärke in Aktion:
   Die Frauen von Outlander
- Durch Feuer und Hölle: Das Finale - Musikvideo „Flowers of the
   Forest“
mit Text
- Daheim mit Adso

09. TERRA X Edition Vol.8

Produktion & Vertrieb: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:
2014 - 2017

Filmlänge: ca. 420 min.

: 7. August 2020 auf DVD
FSK: 6

Diese Ausgabe von Terra X dreht sich um die Urzeit, von den Mammuts über die Neandertaler bis zu den ersten Menschen. Fünf Kapitel, die teilweise mehrteilig sind, kann man sich zu Gemüte führen.

Terra X: Mammuts - Stars der Eiszeit:
Der erste Teil widmet sich in sechzig Minuten ganz den Mammuts („Mammuts – Stars der Eiszeit“). Man erfährt, wie sich diese Urzeit-Elefanten entwickelt haben, warum Jagd auf sie gefährlich war und die Gründe ihrer Auslöschung.

Terra X: Klima macht Geschichte ...
... ist das zweite Kapitel, das aufgrund des Umganges des Inhalts aufgeteilt wurde. Somit hat man zwei 45-minütige Episoden, die die Zeitspanne vom Neandertaler bis heute umfassen. Was das Klima alles bewirkte und bewirkt, wird anschaulich erklärt. Wer hätte gedacht, dass schon in frühen Zeiten des Menschen Klimaflüchtlinge neue Territorien suchen mussten?

Die Apokalypse der Neandertaler:
Weshalb starben die Neandertaler 40.000 vor Christus aus? Diesem Rätsel geht der dritte Part „Die Apokalypse der Neandertaler“ nach. Renommierte Wissenschaftler begeben sich auf eine spannende Spurensuche in eine Zeit, als moderne Menschen und Neandertaler noch gemeinsam die Erde bevölkerten.

Terra X: Sternstunden  der Evolution:
In „Sternstunden der Evolution“ werden in drei Teilen viele Fragen aufgegriffen, denen Moderator Dirk Steffens nachgeht, um Antworten zu finden. Wer wusste schon, dass neben Katzen auch Dinosaurier im Dunkeln sehen konnten – und warum? Er plaudert unter anderem mit Jane Goodall und weiteren Ikonen der Wissenschaft, wie beispielsweise Richard Dawkins – ein überzeugter Atheist. Dieser meint, dass ein Schöpfer alle Lebewesen perfekt gemacht hätte. Stattdessen gibt es Tiere, die wie beispielsweise Albatrosse alles andere als perfekt sind. Auch der Intelligenz wird auf den Grund gegangen, oder dem Anthropozän: dem Zeitalter der Menschen. Dieses hat zur Folge, dass viele Arten für immer von der Erde verschwinden.

Terra X: Die ersten Menschen:
Zu guter Letzt dreht sich alles um „Die ersten Menschen“. Wir werden auf eine Reise in der Zeit 25 Millionen Jahre in die Vergangenheit mitgenommen. Hier entstanden die ersten Vorfahren. Doch wer ist der erste „Mensch“ und wann genau lebte er? Hier ist sich die Wissenschaft nicht ganz einig, manche vermuten den Pierolapithecus als möglichen entfernten Vorfahren. Eine Unterscheidung zu den Primaten wird von Wissenschaftlern der Teamgeist genannt. Denn nur durch ein Miteinander war es möglich, in einer Umwelt voller Gefahren zu überleben.

Die drei DVDs von TERRA X EDITION Vol.8 haben eine Gesamtlaufzeit von etwa 420 Minuten. Als Sprache ist ausschließlich Deutsch verfügbar, es gibt teilweise auch Untertitel. Im Booklet finden sich Infos zu den jeweiligen Geschichten und eine Liste der Beteiligten ist ebenso enthalten, dafür gibt es allerdings kein Bonusmaterial.

Die Sprecher der verschiedenen Folgen machen einen ausgesprochen guten Job, sind ihre Stimmen allesamt angenehm und unterstreichen die eindrucksvollen Bilder.

Auch diese Ausgabe von Terra X Edition zeigt wieder, dass Geschichte spannend sein kann. Es ist durchaus vorstellbar, dass die ein oder andere DVD im Geschichtsunterricht ihren Platz finden könnte. Die Einteilung in nicht allzu lange Episoden ist ein zusätzlicher Pluspunkt, so fühlt man sich als Publikum nicht überfordert, da doch einiges an Wissen verpackt ist.
mammutmäßig große 6 von 6 Sternen:
★★★★★★
                                                              Kritik: Veronika Murauer

10. THE HIGH NOTE

Produktion & Vertrieb: Universal Studios
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

Drehbuch: Flora Greesom
Regie
: Nisha Ganatra
Produzenten: Tim Bevan, Eric Fellner
Darsteller*innen:
Tracee Ellis Ross, Dakota Johnson,
Ice Cube, Kelvin Harrison Jr., Bill Pullman, Zoe Chad, Eddie Izzard
Filmlänge: ca. 109 min.
(DVD), 113 min. (Blu-ray)
: 3. September 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 0

Die Story:
Die aufregende Geschichte um Pop-Diva Grace Davis (Tracee Ellis Ross) und ihre talentierte Assistentin Maggie (Dakota Johnson) entführt in die glanzvolle Musikszene in L.A. Infolge ihres Ruhms ist Grace‘ Ego mächtig aufgebläht und sie hält Maggie, die eigentlich Produzentin werden möchte, ordentlich auf Trab. Als Grace von ihrem Manager (Ice Cube) vor eine Wahl gestellt wird, die ihrer Karriere eine überraschende Wendung verleihen würde, hecken Maggie und Grace einen Plan aus, der beider Leben für immer verändern wird…

THE HIGH NOTE wirft einen Blick hinter die Kulissen der schillernden – und oft gnadenlosen – Musikbranche in L.A.


Bonusmaterial:
- Unveröffentlichte Szenen
- Das Dreamteam: Die Entstehung
   von THE HIGH NOTE
- Eine Legende entsteht:
   Die Grace-Davis-Story
- "Like I Do": Original Musikvideo


 
© Universal Studios.
Alle Rechte vorbehalten.

11. Der Unsichtbare

Produktion & Vertrieb: Universal Pictures
Produktionsland/ -jahr:
USA, Australien 2019

Drehbuch: Leigh Whannell
Regie: Leigh Whannell
Produzent:James Blum
Darsteller*innen:
Elisabeth Moss, Aldis Hodge,
Storm Reid, Harriet Dyer, Oliver Jackson-Cohen
Filmlänge: ca. 119 min.
(DVD)
: 9. Juli 2020 auf DVD, Blu-ray, 4K UHD + Blu-ray
FSK: 16

Filme über Frauen, die aus einer problematischen/gewalttätigen Beziehung flüchten, gibt es zahlreiche: Der Feind in meinem Bett mit Julia Roberts, Dolores nach Stephen King mit Kathy Bates, Fear – Wenn Liebe Angst macht, um nur ein paar zu nennen. Nun dient der H.G. Wells Roman als Vorlage für einen weiteren Film dieser Art.

Die Story:
Cecilia Kass (Elisabeth Moss) flüchtet vor ihrem Freund, dem großartigen Wissenschaftler Adrian Griffin (Oliver Jackson-Cohen). Sie kann erst durchatmen, als sie von Adrians Selbstmord erfährt. Doch lange währt die Zeit der Freiheit nicht, denn immer mehr beschleicht Cecilia das Gefühl, dass sie beobachtet wird. Und allmählich macht sich in ihr der Gedanke breit, dass Adrian gar nicht so tot ist wie erhofft. Immer mehr seltsame und auch bedrohliche Dinge ereignen sich und Cecilia wird immer mehr von ihrer Umwelt isoliert. Ihr alter Freund James Lanier (Aldis Hodge – u.a. bekannt aus Leverage) und seine Tochter Sydney (Storm Reid) halten Cecilias Behauptung, dass Adrian lebt - und beispielsweise für einen tätlichen Angriff auf Sydney verantwortlich sein soll - für ein Hirngespinst. Mehr noch, sie glauben, dass Cecilia Sydney angegriffen hat. Selbst Cecilias Schwester Emily (Harriet Dyer) glaubt nicht, dass das beleidigende Email nicht von Cecilia stammen soll. Dennoch willigt Emily zu einer Aussprache mit Cecilia ein, doch dem Unsichtbaren gelingt es, Emily zu töten und das Verbrechen Cecilia anzuhängen.

DER UNSICHTBARE beginnt vielversprechend, man spürt förmlich die Angst, unter der Elisabeth Moss als Cecilia leidet. Wie minutiös sie ihre Flucht geplant haben muss, um dieser Beziehung zu entkommen. Der Horror baut sich dann langsam auf und die Bedrohung unter der Cecilia steht wird immer greifbarer. Doch leider hält der Film nicht ganz durch und das ein oder andere Plot-Hole gibt es auch. Dennoch ist DER UNSICHTBARE eine solide Mischung aus Krimi, Thriller und Horror. Dies ist in erster Linie der Hauptdarstellerin Elisabeth Moss zu verdanken, die immerhin bereits zweimal einen Golden-Globe gewinnen konnte („Top Of The Lake“ und „The Handmaids Tale“), aber auch die weiteren Figuren sind gut besetzt und tragen den Film gekonnt mit.

Die DVD bietet einiges an Zusatzmaterial, wie gelöschte/entfallene Szenen, die Vision des Regisseurs Leigh Whannell, die Darsteller, Zeitloser Schrecken oder “Mehr von Moss“. Es gibt zahlreiche Tonspuren, unter anderem natürlich auch eine deutsche oder englische und erfreulicherweise auch die dazu passenden Untertitel.

Wer gerne nicht allzu bequeme Horror-/Thrillerkost mag, wird mit DER UNSICHTBARE sicher gut unterhalten werden, wenn der Film mit etwas mehr als zwei Stunden Laufzeit doch etwas lange geraten ist und man sich die eine oder andere Wendung getrost hätte schenken können. Manchmal ist weniger doch mehr – vor allem da der Anfang wirklich äußerst gelungen ist.

Dennoch gibt es solide 4 von 6 Sternen: ★★★
                                                           Kritik: Veronika Murauer


Bonusmaterial:
- Unveröffentlichte Szenen
- Mehr von Moss
- Die Vision des Regisseurs mit
   Leigh Whannell
- Die Darsteller
- Zeitloser Schrecken

© Universal Studios. Alle Rechte vorbehalten.

12. Tom Clancy´s JACK RYAN - Staffel 2

Produktion & Vertrieb: Paramount Pictures/
Universal Pictures
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

Idee: Carlton Cuse, Graham Roland
Darsteller*innen:
John Krasinski, Wendell Pierce,
Michael Kelly, Tom Wlaschiha
Musik: Ramin Djawadi
Filmlänge: ca. 354 min.

: 6. August 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Die Story - Staffel 2:
Nachdem der CIA-Offizier Jack Ryan (John Krasinski) eine vermeintlich verdächtige Lieferung illegaler Waffen im venezolanischen Dschungel verfolgt hat, fliegt er persönlich nach Südamerika, um Nachforschungen anzustellen. Dort schließt er sich mit seinem ehemaligen Chef James Greer (Wendell Pierce) und dem CIA-Stationschef Mike November (Michael Kelly) zusammen. Schnell steht fest: Jacks Ermittlungen drohen eine weitreichende Verschwörung aufzudecken, in deren Mitte der Präsident Venezuelas steht. Dieser startet einen Gegenangriff, der Jack persönlich trifft und ihn und seine Kollegen auf eine globale Mission führt, die sich über die USA, Großbritannien, Russland und Venezuela erstreckt.

In der ersten Staffel drehte sich alles ausschließlich um den Hauptcharakter Jack Ryan. Einziger Konterpart der Hauptperson war der Teamleiter Greer.
Mit der zweiten Staffel scheint dieses dramaturgische Problem zumindest ein wenig behoben zu sein: es kommen Nebencharaktere mehr zur Geltung und untergeordnete Handlungsstränge werden eröffnet. Einerseits ist die Story durchaus spannend und fußt auf aktuellen politischen Verwicklungen. Andererseits ist die Story überfrachtet und so müssen viele Details und Verwicklungen entweder dramaturgisch stark verkürzt und  vereinfacht werden. Manchmal wird dabei das Mindestmaß an Plausibilität unterschritten und die Handlung wirkt konstruiert.
Mit Tom Wlaschiha hat man auch wieder einen Deutschen gefunden, der als Killer agieren darf.
Die Jack Ryan-Serie ist mit einem gigantischen Budget versehen, denn Drehorte auf drei Kontinenten, zahllose Darsteller, üppige Ausstattung und reichlich Stunts und Special Effects gehen mit Sicherheit gehörig ins Geld.
Trotz inhaltlicher Schwächen ist die zweite Staffel von Jack Ryan auch dank der gebotenen Action solides Entertainment und einen Blick wert. solide 3 von 6 Sternen: ★★★  
                                                           Kritik: Wolfgang Springer

Episoden:
1. Die
Fracht
2. Tertia Optio
3. Der Orinoco
4. Eprius
5. Blaues Gold
6. Persona Non Grata
7. Dios y Federacion
8. Strongman


© Paramount Pictures.
Alle Rechte vorbehalten.

13. HIDDEN AGENDA

Produktion & Vertrieb: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Schweden 2020

Drehbuch: Veronica Zacco, Linnea Möller Lindh, Dunja Vujovic, Josefin Johansson
nach dem Roman des schwedischen Bestsellerautors Jens Lapidus
Regie: Molly Hartleb, Alexis Almström
Darsteller*innen:
Josefin Asplund, Alexej Manvelov, Dag Malmberg, Joel Spira, Christian Hillborg
Musik: Jon Ekstrand, Carl-Johan Sevedag
Filmlänge: ca. 347 min.

: 10. Juli 2020 auf DVD
FSK: 16

Was haben Oberschicht und Unterwelt gemeinsam? – Jede Menge Leichen im Keller!

Geht es um Ermittlerpaare in Krimiserien, denkt man fast automatisch an Kommissare oder Privatdetektive (oder manchmal auch Rechtsmediziner). In der neuen schwedischen Krimiserie HIDDEN AGENDA haben gleich beide Hauptfiguren eher untypische „Berufe“ fürs Genre: sie ist Anwältin, er Gangster!

Die Story:
Die Macher*innen von Scandic-Noir Serien finden in den Weiten des nordischen Europas immer wieder Stoff für neue Serien. Diesmal befinden wir uns in Stockholm. Hier arbeitet Emily Jansson (Josefin Asplund) als Wirtschaftsanwältin, doch sie kämpft mit mehreren Problemen. Einerseits wird sie in der Anwaltskanzlei nicht richtig anerkannt, zweitens hat sie große finanzielle Probleme, es droht ihr sogar der Verlust ihres Hauses. Doch dann sieht sie eine Chance sich erstens im Job zu beweisen und zweitens auch ihre finanzielle Situation zu verbessern. Der Sohn eines überaus wichtigen Mandanten - Philip Schale (Björn Elgerd) - ist verschwunden. Philip hat gerade erst die Firmenleitung übertragen bekommen und kurz darauf wurde er entführt. Emily wird beauftragt, diskret nach Philip zu suchen, bei Erfolg winkt ihr eine Partnerschaftsstelle in der Kanzlei. Als überraschender Partner bei der Suche unterstützt sie Teddy Maksumic (Alexej Manvelov). Teddy ist gerade aus dem Gefängnis rausgekommen und möchte sich von dem Unterwelt-Clan, für den er bisher gearbeitet hat, lossagen. Gemeinsam versuchen die beiden, aus unterschiedlichen Motiven, Philips Entführer zu entlarven und ihn zu befreien. Die beiden Hauptfiguren agieren meist getrennt voneinander, ihre Wege kreuzen sich bisweilen, doch die Geschichten der Zwei werden unabhängig von der jeweils anderen Person erzählt.

Die für die Rubrik „Beste Fernsehserie“ beim CanneSeries-Festival 2020 nominierte Produktion HIDDEN AGENDA basiert auf einer Romanvorlage des schwedischen Bestsellerautors Jens Lapidus, einem der angesehensten Strafverteidiger und zugleich erfolgreichsten Schriftsteller Schwedens. Authentizität hatte auch bei den Drehbuchautoren oberste Priorität. Autorin Veronica Zacco: Wir besuchten eine bekannte Kanzlei, recherchierten in einem Gefängnis und interviewten einen Ex-Polizisten, der nun eine Security-Firma leitet.“

Die 28-jährige Josefin Asplund, hierzulande bekannt geworden als Pernilla Blomkvist in Verblendung oder lesbische Wikingerin in Vikings, spielt die ehrgeizige, aber gleichwohl verletzliche Anwältin Emily, ihr unfreiwilliger „Partner in crime“ Alexej Manvelov (Hanna Svensson, Stockholm Requiem, Chernobyl) glänzt bei Hidden Agenda in der ambivalenten Rolle des Ex-Häftlings Teddy. Aber auch die restliche Darstellerriege ist brillant gecastet:
Die Top-Besetzung besteht aus so bekannten skandinavischen Darstellern wie Joel Spira (Blutsbande, Easy Money, Stockholm Requiem), Christian Hillborg (The last Kingdom, Hanna Svensson, Die Brücke),
Dag Malmberg (Die Brücke, Gentlemen & Gangsters), Jessica Grabowsky (Blutsbande, Tom of Finland) oder Amanda Ooms (The Expendables 2, The Forsyte Saga).

Bei HIDDEN AGENDA braucht man schon außerordentlich viel Geduld, die Story entwickelt sich sehr langsam. Die Dialoge sind sehr dünn gesät, es scheint, als ob kaum jemand Fragen seines Gegenübers beantwortet. Die Figuren sind eigentlich nicht sonderlich sympathisch, aber bei einem Krimi muss das ja nicht unbedingt sein. Selbst das Entführungsopfer ist alles andere als ein netter Kerl.

Gute Augen bzw. viel Licht sind übrigens auch von Vorteil, wenn man sich diese Serie zu Gemüte führt. In HIDDEN AGENDA wird Scandi-Noir sehr wörtlich genommen. Vieles spielt sich in der Nacht ab, die Straßen sind karg beleuchtet, alles ist düster. Und auch das Ende stimmt einen nicht fröhlich, wenn man sich durch die acht Folgen gekämpft hat.

Die DVD bietet erfreulicherweise deutsche und schwedische Tonspur und deutsche Untertitel. Extras, wenn man dies so nennen möchte, sind ein paar Ausblicke auf weitere Serien wie: Stockholm Requiem, Arcitic Circle und Hannah Svensson – Blutsbande

Die Altersfreigabe der ersten Disk mit 12 Jahren und die der zweiten Disk mit 16 Jahren ist interessant. Da auch die Folgen der ersten Disk durchaus eine Freigabe von 16 Jahren vertragen könnten.

Für diese solide Krimikost, die vor allem Freunde düsterer Geschichten und solche, die wenig Dialoge brauchen, werden durchaus unterhalten werden.

Wir vergeben solide sowie dunkle 3 von 6 Sternen: ★★★  
                                                            Kritik: Veronika Murauer

© 2020 Edel Germany GmbH

14. The Professor

Produktion: LEONINE
Vertrieb:
Universum Film
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018

Drehbuch: Wayne Roberts
Regie
: Wayne Roberts
Darsteller*innen:
Johnny Depp, Zoey Deutch, Danny Huston, Rosemarie DeWitt, Odessa Young, Ron Livingston
Musik: Aaron Dessner, Bryce Dessner
Filmlänge
: ca. 87 min.

: 31. Juli 2020 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Die Story:
Als der College-Professor Richard eine lebensverändernde Diagnose erhält, beschließt er sein Leben umzukrempeln. Nur noch sechs Monate bleiben ihm übrig und die will er in vollen Zügen leben. Seine langweiligen Studenten würgt er sofort ab, denn warum noch kostbare Minuten mit schlechten Gedichten verschwenden? Stattdessen geht es in den Vorlesungen plötzlich darum, wo man das beste Marihuana herbekommt. Ohne sich weiter an die engen Fesseln der gesellschaftlichen Konventionen halten zu müssen, geht es dem sterbenden Hochschullehrer plötzlich so gut wie schon lange nicht mehr. Mit einem beißenden Sinn für Humor, einer rücksichtslosen Ader und einem Hauch von Wahnsinn stürzt er sich durch alle Laster - Trinken, Rauchen, Sex. Außerdem äußert er sich ehrlicher und furchtloser allen gegenüber, die ihn ärgern. Seine ausgelassene Reise führt ihn dazu sich mit der Wahrheit zu arrangieren und während die Uhr immer weiter abläuft, die Menschen die er liebt ein letztes Mal zu umarmen.

Bonusmaterial:
- Trailer

© 2020 LEONINE

15. MAC GYVER - Staffel 3

Produktion & Vertrieb: Paramount Pictures
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018

Idee: Peter M. Lenkov u.a.
Darsteller*innen:
Lucas Till, George Eads, Tristin Mays, Justin Hires, Merdedith Eaton
Musik: Keith Power
Filmlänge: ca. 888 min.

: 16. Juli 2020 auf DVD
FSK: 16

Fans des jungen Angus MacGyver können sich freuen, denn die 3.Staffel umfasst 22 spannende und unterhaltsame Folgen. Zu Beginn der Staffel genießt Mac das Leben in Nigeria, weit weg von all den Problemen. Zarte Bande der Liebe machen es Mac leicht, seinem alten Leben den Rücken kehren zu wollen. Doch dann steht sein Vater vor der Tür und berichtet ihm, dass sich Jack Dalton in Lebensgefahr befindet. Natürlich versucht Mac alles, um seinen Freund zu retten.

Nach diesem Erlebnis kehrt Mac zurück in die USA und arbeitet wieder mit dem Phönix Team. Ein großer Beweggrund dafür ist die Suche nach Murdoc, damit dieser endlich zur Strecke gebracht wird. Die dritte Staffel wartet mit jeder Menge Action und Abenteuern auf, es gilt einen tödlichen Virus zu verhindern, gegen einen Profikiller zu bestehen, Themen wie Menschenhandel und Flüchtlinge werden ebenso aufgegriffen wie Terrorismus.

Ein Reiz dieser Serie sind sicher die wechselnden Drehorte, sei es Nigeria, Kolumbien, Mexiko, Rumänien, usw. Es ist durchaus erfrischend, nicht immer dieselben US-amerikanischen Drehorte und Städte zu sehen. Die erfrischende Darstellung von Lucas Till als Angus Mac Gyver, der Unterstützung durch Serien-Veteran George Eads als Jack Dalton erhält, bieten gediegene Serienunterhaltung. Für die notwendige weibliche Verstärkung im Team sorgt Tristin Mays als Riley Davis. Der ein oder andere Gaststar bringt ebenfalls frischen Wind: Sendhil Ramamurthy (aus Heroes), C. Thomas Howell (seit den 1980ern im Filmgeschäft), Brendan Hines (gab 8 Episoden von Suits Logan Sanders).  

Die deutsche Synchronisation kann sich wirklich sehen lassen. Hier sind Sprecher*innen am Werk, die etwas von ihrem Fach verstehen. Sei es Ozan Ünal als Mac, oder David Nathan – den man getrost schon als Synchronsprecherurgestein bezeichnen kann - als Jack, aber natürlich auch Laurine Betz als Riley stellen unter Beweis, dass Synchronisation einen großen Teil am Gelingen einer Serie/eines Filmes hat.

Auf der DVD kann man sich natürlich auch die Originalstimmen anhören, es ist also für jede/n etwas dabei. An Bonusmaterial gibt es gelöschte Szenen und die beliebten Gag-Reels (Hoppalas).

MACGYVER ist eine Serie, die nicht den Anspruch erhebt, die Welt verändern zu wollen oder allzu tiefgründig zu sein. Doch MACGYVER unterhält und beschert vergnügliche und spannende Minuten zwischendurch. Und manchmal ist dies alles, was es braucht.

Bei all den positiven Dingen, die man über diese Serie sagen kann, gibt es doch den ein oder anderen Abstrich zu machen. Freunde des UR-MacGyvers werden eher nicht so ganz warm mit dem neuen Ansatz der Serie. Vor allem die doch sehr unterschiedliche Charakterisierung der Hauptfigur sorgte für Unmut. Zu Beginn wurde große Kritik an dem Reboot laut (es stellt sich generell die Frage, ob es immer wieder Reboots braucht, egal ob in Film oder Serie?), doch mittlerweile haben sich rund um Angus jede Menge Fans geschart und somit gibt es zumindest vier abgedrehte Staffeln und eine fünfte ist bereits in Auftrag gegeben. Noch ein Kritikpunkt, der aber auf viele weitere v.a. Action-Serien zutrifft: die Zahl der Frauen, die eine große Rolle in spielen, ist leider überschaubar. Vielleicht ändert sich das ja mit den nächsten Staffeln?

solide und unterhaltende 4 von 6 Sternen tun: ★★★★  
                                                          Kritik: Veronika Murauer

Episoden:
DVD 1:
01. 50 Millionen Diamanten
02. Daltons Helden
03. Zurück aufs College
04. Atemnot

DVD 2:
05. Tag der Toten
06. Murdocs Rosenkrieg
07. Mattys Geheimnis
08. Späte Rache

DVD 3:
09. Probe 234
10. Ein neues Leben
11. Einer lebt, einer stirbt
12. Die Meisterdiebin

DVD 4:
13. Überleben in der  Wildnis
14. Die Hochzeitsfeier
15. Cody gegen die Schmuggler
16. Systemausfall

DVD 5:
17. Tod im Tresor
18. Der Psychopath und sein Lehrer
19. Grenzerfahrung
20. Die No-Go-Challenge



DVD 6:
21. Hochverrat
22. Auge um Auge

Bonusmaterial:
- Deleted Scenes
- Gag Reel

© Paramount Pictures.
Alle Rechte vorbehalten.


16. 3 ENGEL FÜR CHARLIE

Produktion & Vertrieb: Sony Pictures
Produktionsland/ -jahr:
USA, Deutschland 2019

Drehbuch: Elizabeth Banks
Regie: Elizabeth Banks
Produzenten: Doug Belgrad, Elizabeth Cantillon,
Max Handelman, Elizabeth Banks
Darsteller*innen:
Kristen Stewart, Naomi Scott, Ella Balinska, Elizabeth Banks, Djimon Hounsou, Sam Claflin
Musik: Brian Tyler
Filmlänge
: ca. 118 min.

: 25. Juni 2020 auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 4k
FSK: 12

3 ENGEL FÜR CHARLIE ist ein im Jahr 2019 veröffentlichter Actionfilm, der ebenso, wie der im Jahr 2000 erschienene gleichnamige Streifen auf der Fernsehserie "Drei Engel für Charlie" aus den 1970er Jahren basiert. Gedreht wurde hauptsächlich in Deutschland.

Die Story:
John Bosley (Patrick Stewart) geht in Pension. Die neuen Engel Sabina Wilson (Kristen Stewart), Elena Houghlin (Naomi Scott) und Jane Kano (Ella Balinska) arbeiten für den geheimnisvollen Charles Townsend, dessen Ermittlungsbehörde nun auch international tätig ist. Die neuen Engel gehören zu den klügsten, mutigsten und am besten ausgebildeten Frauen der Welt. Unter dem Kommando von Bosley (Elizabeth Banks) müssen die Engel verhindern, dass eine revolutionäre Technologie als Waffe genutzt wird. Sie müssen sich aufeinander verlassen, als ihr Auftrag immer heimtückischer wird, denn ein unbekannter Gegenspieler schafft es, ihnen stets einen Schritt voraus zu sein. Die drei erkennen, dass sie selbst nahestehenden nicht mehr trauen können.

Bonusmaterial:
- Unveröffentlichte und erweiterte
  Szenen
- Outtakes
- Elizabeth Banks als Bosley
- Gemeinsam sind sie stark: die
  vereinigten Engel
- Kriegerinnen am Set: Engel in
  Aktion
- Auf die Gefahr zugeschnitten:
  das Styling der Engel
- Musikvideo zu "Don´t Call Me
  Angel"
mit Ariana Grande, Miley
  Cyrus, Lana Del Rey

© 2019 Columbia Pictures Industries, Inc., Perfect World Pictures (USA) Inc. and 2.0 Entertainment Borrower, LLC. All Rights Reserved.

17. BROKENWOOD - Staffel 2

Produktion & Vertrieb: edel Motion
Produktionsland/ -jahr:
Neuseeland 2019

Drehbuch: Tim Balme
Regie: Mike Smith
Produzent: Chris Bailey
Darsteller*innen:
Neill Rea, Fern Sutherland,Nic Sampson, Christina Ionda, Pana Hema-Taylor, Colin Moy, Phil Vaughan, Xavier Horan, Craig Geenty, Brett Coutts, Ben Barrington, Elizabeth McRae, Jason Fitch, Rebecca Swaney, Julia Hyde, Jason Hoyte, Jodie Rimmer
Filmlänge: ca. 360 min.

: 5. Mai 2020 auf DVD
FSK: 12

Die beiden Ermittler Detective Senior Mike Shepherd (Neill Rea) und Detective Kristin Sims (Fern Sutherland) melden sich zurück zum Dienst. Wie man aus der ersten Staffel bereits weiß, ist der Ort Brokenwood alles andere als nur idyllisch. Auch hier wird gemordet, sodass der Polizei die Arbeit nicht so bald ausgehen wird. In vier Fällen ermittelt das Duo auf gewohnte Art und Weise. Shepherd eher bedächtig, an den guten alten Columbo erinnernd, mit eher eigenwilligen Methoden und Ansätzen, während Sims deutlich methodischer und aktiver an die Arbeit geht. Dennoch wachsen die beiden von Mal zu Mal mehr zusammen und Shepherd fühlt sich in der Kleinstadt wohl.

Fall Eins („Tödliche Niederlage“) dreht sich um das Rugby-Team von Brokenwood, denn der Trainer Arnie Landstone (Phil Vaughan) wird ermordet. Besonders absurd an dieser Tat ist, dass das Opfer nackt an einen Torpfosten gefesselt wurde und dort auch umgebracht wurde. Ein weiteres eher nicht alltägliches Detail ist die Mordwaffe, denn Landstone wurde mit einem Stück Spitzenunterwäsche erstickt. Dann taucht eine weitere Leiche auf, die etwa zur selben Zeit ermordet wurde.

Die Brokenwoodsche Theatergruppe macht den Detecitves die Arbeit in „Sterben oder nicht Sterben“ alles andere als leicht. Schlimm genug für Shepherd, dass er von Sims zu einer Hamlet Aufführung mitgeschleppt wurde, fällt vor beider Augen ein Darsteller tot um. Deutet anfänglich alles auf eine Asthmaerkrankung des Opfers hin, wird Shepherd schnell klar, dass der junge Ben Falkner (Nick Davies) vergiftet wurde. Ein nettes kleines Detail hier am Rande: einer der Darsteller der Theatergruppe rühmt sich immer wieder mit seiner Bekanntschaft von „Gandalf“ Ian Mc Kellen. Und tatsächlich hat Peter Hamleton in der Hobbit-Trilogie die Rolle des Gloin inne.

Nicht immer werden ganze Leichen gefunden, so wie hier („Der Fang des Tages“): in einem Fischfangkorb befindet sich eine einzelne Hand, die einen Harpunendurchschuss aufweist. Den Fangkorb können die Ermittler zu einer Fischerfamilie rückverfolgen, doch ob dies zu der Leiche bzw. zum Täter führt? Die Leiche wird auf dem Meer entdeckt, und somit weiß man immerhin, wer das Opfer ist. Doch was ist das Tatmotiv, wieso sollte jemand einen ehemaligen Marinesoldaten ermorden?

Zu guter Letzt darf man als Zusehender auch einmal einem Konzert von Shepherds Lieblingscountry-Sängerin Holly Collins (Bronwyn Turei) beiwohnen. Sehr zur Verwunderung vieler im Publikum aber auch der Bandmitglieder verkündet Collins, dass dies ihr letzter Auftritt hier sein wird, denn sie beabsichtigt in die USA zu gehen. Am nächsten Morgen wird sie tot aufgefunden. Auf dem Hotelzimmerspiegel ist mit Lippenstift (daher der Name der Folge „Blutige Pink“) ein Abschiedsgruß. Selbstmord kann bald ausgeschlossen werden. Mögliche Täter*innen gibt es vor allem in ihrem Umfeld: in der Band gab es zahlreiche Spannungen, die durch Collins geplanter Auflösung der Gruppe nur noch verstärkt wurden.

BROKENWOOD-MORD IN NEUSEELAND ist keine Krimiserie, die einem im Turbotempo mitreißt, doch sie wächst einem von Folge zu Folge, von Staffel zu Staffel immer mehr ans Herz. Und das Publikum rund um den Globus sieht es anscheinend genauso, denn es gibt bereits sechs Staffeln.

Die DVD BROKENWOOD-MORD IN NEUSEELAND- STAFFEL 2 bietet deutsche und englische Tonspur, sowie deutsche Untertitel. Ein kleines Extra mit Gedanken der Darsteller*innen über die die zweite Staffel ist ebenfalls auf der DVD zu finden.

Da wir keine Kiwis vergeben, müssen es diesmal ...
... schrullig-liebenswerte 5 von 6 Sternen tun:
★★★★  
                                                          Kritik: Veronika Murauer

18. JAN AMMANN - A Musical Love Story

Produktion & Vertrieb: HitSuad Records
Produktionsland/ -jahr:
Österreich 2020

Darsteller*innen:
Jan Ammann, Jan Rekeszus, Lisa Habermann, Michaela Schober
Klavier: Marina Komissartchik
Filmlänge
: ca. 140 min.

: 27. März 2020 auf DVD und CD
FSK: 0

In einer Zeit vor Corona, in der Konzertbesuche noch selbstverständlich waren,… so könnten Geschichten derzeit beginnen, aber wir blicken zuversichtlich in die Zukunft und hoffen, dass Musicalbesuche, Konzerte, etc. keine Ausnahmen sind. Um sich über die spielfreien Zeiten hinwegzutrösten gibt es glücklicherweise Online-Konzerte, CDs oder DVD Aufnahmen. Wie hier JAN AMMANN – A MUSICAL LOVE STORY. Aufgezeichnet wurde dieses Konzert am 21. Jänner 2020 im Theater Akzent in Wien. Was diesen Livemitschnitt von anderen abhebt ist vor allem eines: die Songauswahl. Hier werden zum Großteil eher unübliche Lieder aus zum Teil nicht ganz so bekannten Musicals vorgetragen. Obwohl zahlreiche andere Lieder als die „üblichen Verdächtigen“ am Programm standen, durften natürlich ein paar Dauerbrenner nicht fehlen.

Das Eingangslied „Love Story“ stimmt auf das Thema des Konzertabends ein, und Jan Ammann erläutert noch kurz, dass sich in diesen Stunden alles um das große Motiv Liebe drehen wird. Was besonders gut im zweiten Song („Can you feel the love tonight“) zur Geltung kommt, ist die große Harmonie der Stimmen von Lisa Habermann, Michaela Schober, Jan Ammann und Jan Rekeszus. Mit den Liedern „Santa Fe“ (aus Newsies), „Wie kann ich sie lieben“ (aus Die Schöne und das Biest) oder „Ich werde niemals schweigen“ (aus Aladdin) werden verschiedene Musical-Songs von den Künstlerinnen und Künstlern dargeboten. Danach folgen Blöcke von Ghost und Die Päpstin. Man will und kann sich hier nicht entscheiden, wer die Emotionen am besten vermittelt, jeder einzelne Vortrag ist eine Klasse für sich. Mit „True Love“ (aus dem schon älteren High Society) schließt der erste Akt. Der zweite Akt ist zum Großteil Dr. Schiwago gewidmet, allerdings gibt es auch Abstecher zu anderen Musicals. Die Lieder sind allesamt mit Bedacht ausgewählt und geben allen vier Sänger*innen die Möglichkeit zu glänzen und das Publikum in ihren Bann zu ziehen. Ein großes Highlight, weil humorvolle Einlagen dieser Art leider nicht allzu üblich sind, ist die Darbietung von Michaela Schober und Jan Rekeszus bei „Draußen ist Freiheit“ (Tanz der Vampire). An den beiden sind echte KomödiantInnen verlorengegangen. Ein Liebesduett mit dieser Ironie zeigt, wie unterhaltsam ein Konzertabend sein kann. Nach dem Dr. Schiwago Block endet der offizielle Teil des Abends, doch gibt es ob der Begeisterung des Publikums natürlich noch Zugaben und somit endet der 2. Teil des Konzertes schlussendlich genauso wie der erste mit „True Love“. Die Überleitungen zwischen den Themen-Blöcken sprechen die Akteur*innen gekonnt und ohne dabei allzu steif zu wirken.

Am Flügel begleitet wurden die Künstler*innen von Marina Komissartchik, die wieder einmal aufzeigt, wie großartig sie ist. Vor den Vorhang wollen wir auch Matthias Vierjahn holen, der mit seinen Lichteffekten die Stimmung der jeweiligen Lieder unterstreicht. Weiters gilt es auch die Kameraführung und den Schnitt hervorzuheben. Die Übergänge zwischen den Szenen sind fließend, die Schwenks ruhig und ohne Hektik.

Das Booklet enthält ein paar wenige – für manchen Fan sicher zu wenige – Fotos, eine Songliste der beiden Akte und eine kurze Auflistung der Mitwirkenden. Den Sound kann man entweder in Stereo oder Dolby digital genießen. Die Laufzeit von mehr als 140 Minuten bereitet ein paar schöne Stunden, um den Alltag hinter sich zu lassen und in die Welt der Musicals einzutauchen. Zwei kleine Kritikpunkte kann man aber dennoch anbringen. Zum einen wird zu Beginn des Abends angekündigt, dass es um Liebe in all ihren Facetten geht: dieses quasi Versprechen wurde nicht ganz gehalten. Einige Blickwinkel auf dieses Thema fehlten. Der zweite kleine Punkt, den man nicht nur positiv sehen kann, ist die große Dominanz von Dr. Schiwago im 2. Akt. Etwas weniger davon und dafür noch ein paar andere Stücke, dann bliebe wirklich nichts mehr zu wünschen übrig.

Somit gibt es 6 von 6 Sternen: ★★★★  
                                                          Kritik: Veronika Murauer

Teil 1
01. LOVE STORY (WHERE DO I
     BEGIN…) „Love Story“
02. CAN YOU FEEL THE LOVE
     TONIGHT „Disneys The Lion
     King“
03. SANTA FE „Newsies“
04. WIE KANN ICH SIE LIEBEN
     „Disneys Die Schöne und das
     Biest“
05. ICH WERDE NIEMALS
     SCHWEIGEN „Disneys Aladdin“
06. JETZT UND HIER „GHOST“
07. UNCHAINED MELODY „Ghost“
08. DU „GHOST“
09. UNCHAINED MELODY (DUETT)
     „Ghost“
10. EINSAMES GEWAND „Die
     Päpstin“
11. EIN TRAUM OHNE ANFANG UND
     ENDE „Die Päpstin“
12. DAS BIN ICH „Die Päpstin“
13. HINTER HOHEN
     KLOSTERMAUERN „Die Päpstin“
14. WEHRLOS „Die Päpstin“
15. TRUE LOVE „High Society"  

Teil 2
01. DRAUSSEN IST FREIHEIT „Tanz
     der Vampire“
02. TOTALE FINSTERNIS „Tanz der
     Vampire“
03. FREUNDSCHAFTSDUETT
     „Ludwig²“
04. WHITBY BAY „Dracula“
05. WENN ICH TANZEN WILL
     „Elisabeth“
06. JENSEITS DER NACHT
    „Rebecca“
07. WEISST DU WOHIN „Doktor
    Schiwago“
08. WER IST SIE „Doktor Schiwago
09. WENN DIE GEIGE SANG „Doktor
     Schiwago

10. SIEH ZUM MOND „Doktor
     Schiwago

11. TROTZDEM WUNDERT ES MICH
     NICHT „Doktor Schiwago"
12. JENSEITS ALLER ZEIT „Doktor
     Schiwago

13. LIEBEN TROTZDEM „The
     Beautiful Game“
14. SOMEWHERE „West Side Story“
15. TRUE LOVE (DUETT) „High
     Society"




 

 

 

E-Mail
Instagram