01. I AM FROM AUSTRIA
Das Musical mit den Hits von Rainhard Fendrich

Produktion: VBW International GmbH mit ORF III Kultur und Information/ Major Entertainment GmbH, Berlin
Vertrieb: NAXOS

Produktionsland/ -jahr
:
Österreich 2019

Buch und Idee: Titus Hoffmann
Inszenierung: Andreas Gergen
Choreographie: Kim Duddy
Darsteller*innen: Iréna Flury, Lukas Perman, Elisabeth Engstler, Andreas Steppan, Martin Bermoser, Dolores Schmidinger, Matthias Trattner, Karim Ben Mansur, Martin Berger
, u.a.
Musik und Liedtexte: Rainhard Fendrich
Filmlänge
: ca. 156 min.

: 6. Dezember 2019 auf DVD, Blu-ray und Download
FSK: 0

Der Nikolaus brachte den Musical-Fans 2019 ein ganz besonderes Geschenk: Seit dem 6. Dezember 2019 ist das österreichische Erfolgs-Musical I AM FROM AUSTRIA auf DVD und Blu-ray sowie als Stream und Download erhältlich.

Das Musical von Titus Hoffmann & Christian Struppeck feierte im September 2017 Weltpremiere und entwickelte sich zu einer der erfolgreichsten Eigenproduktionen der VBW: Bis zur Derniere im Juni 2019 wurden im Raimund Theater insgesamt 467 Vorstellun-gen vor mehr als einer halben Million Besucher*innen gespielt. Seit Oktober 2019 begeistert der österreichische Musicalhit zudem das Publikum im japanischen Takarazuka/Osaka und seit Ende November die Metropole Tokio.

Mit einer Live-Aufzeichnung aus dem Raimund Theater setzt sich die Erfolgsgeschichte nun fort: Knapp 180.000 Zuseher*innen schalteten ein, als die Auf-zeichnung Ende Oktober erstmals im österreichischen Fernsehen ausgestrahlt wurde. Nun könnt ihr euch das wunderbare VBW-Orchester sowie das großartige Ensemble angeführt von den Publikumslieblingen Iréna Flury, Lukas Perman, Elisabeth Engstler, Andreas Steppan, Dolores Schmidinger, Matthias Trattner, Martin Berger und Martin Bermoser im Surround Sound ins heimische Wohnzimmer holen.

Die musikalische Liebeserklärung an die österreichische Heimat

Das Titelgebende Lied schrieb Fendrich als eine Art Trotzreaktion auf die Affäre des damaligen österreichischen Bundespräsiden-ten Dr. Kurt Waldheim, dem eine aktive Beteiligung in der NS nachgesagt wurde und der dann von den USA auf die Watchlist gesetzt wurde. Viele Österreicher*innen in den Vereinigten Staaten verleugneten daraufhin ihre eigene Identität. Fendrich, sehr heimatverbunden, drückt dies mit I AM FROM AUSTRIA mit viel Pathos und Leidenschaft aus. Vor wenigen Jahren erst wurde der Titel von den Ö3-Hörer*innen zum Jahrhundertsong gewählt. Was als Protestlied begann, wurde im Laufe der Jahre zur zweiten Nationalhymne Österreichs.

Und nun schickt sich das Musical an, nicht nur musikalisches Aushängeschild und Werbeträger für die Alpenrepublik zu werden, sondern auch die Heimkinos zu erobern. Um dies zu erreichen, haben sich die VBW starke Partner ins Boot geholt: Der ORF übernahm in gewohnt professioneller Art und Weise die Produktion der Filmaufnahme. Für die Umsetzung auf Bildträger hat man Major Entertainment beauftragt, den weltweiten Vertrieb übernimmt NAXOS. Neben der guten alten Silberscheibe ist die Aufzeichnung auch als Stream und Download erhältlich – das österreichische Musical ist bereit für die nächste Generation.

Also liebe Musical-Fans:
„Haben Sie Wien schon bei Nacht geseh’n“

I AM FROM AUSTRIA, jetzt auf DVD, Blu-ray, als Stream oder Download

6 hitverdächtige von 6 Sternen: ★★★★  
Kritik: Susanne Schneider &
Wolfgang Springer

www.shop.cmajor-entertainment.com
www.vbw-international.at

Der musicalcocktail verlost je 2x die Blu-ray bis 25.1.2020!

Fotos VBW © Den Van Meer;  Photo Cover photopgraphs VBW ©  Oliver Gast

02. The Handmaid´s Tale - Season 3

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2019

basierend auf dem Welt-Bestseller "DerReport der Magd"
Darsteller*innen:
Elisabeth Moss, Josephg Fiennes, Ann Down, Yvonne Strahovski, Alexis Biedel, Max Minghella, O.T. Fagbenie, Samira Wiley, Jordana Blake
Filmlänge: ca. 660 min.

: 5. Dezember 2019 auf DVD, Blu-ray und Download
FSK: 16

Die Story Staffel 3:
In der dritten Staffel der mit zahlreichen Emmys ausgezeichneten Drama-Serie steht Junes (Elisabeth Moss) Widerstand gegen das Regime von Gilead im Vordergrund. Sie hat sich am Ende der vorherigen Staffel dazu entschieden, nicht mit ihrem Baby Nicole nach Kanada zu fliehen, sondern ihre keine Tochter ihrer Freundin Emily (Alexis Bledel) zu überlassen. Staffel 3 schließt nahtlos an diese Ereignisse an. Jetzt tut sie alles dafür, das Regime zu bekämpfen - gegen gewaltige Widrigkeiten. Man erlebt überraschende Begegnungen, Verrat und eine Reise in das Herz von Galaad, die Alle zwingt, Stellung zu beziehen, geleitet von einem provokativen Gebet: „Gesegnet sei der Kampf“.

Eine der Stärken der Serie sind die Darsteller sind alle sehr gut. Vor allem die Hauptprotagonistin Elisabeth Moss liefert erneut eine schauspielerische Glanzleistung ab.Wie sie die Mutter spielt, die für ihr Kind all das Leid auf sich nimmt, ist schon bemerkenswert, sehr glaubwürdig und überzeugend.
Selbstverständlich sind auch wieder die meisten der Protagonisten aus vergangenen Staffeln mit dabei, so muss man nicht auf Ann Down (Tante Lydia), Max Minghella (Nick Blane) oder Alexis Bledel (Emily) verzichten.
Der Erzählstil ist gemächlich. Seine Spannung bezieht die Serie nicht durch Action sondern durch die unterschiedlichen Charaktere, deren Zusammenspiel in einer kranken Welt voller Unterdrückung durch psychische und physische Gewalt.

Sehr passend dazu die farblosen Kostüme und tristen Kulissen. Sie untertreichen den trostlosen Ort "Gilead" und vermitteln die bedrohliche Stimmung. All das macht THE HANDMAID´S TALE so erschreckend realistisch.

Wer die ersten beiden Staffeln gesehen hat, der kennt die Zusammenhänge. Auch wie die "Mägde" zu ihren Namen gekommen sind, welche Aufgaben sie zu erfüllen haben, was es mit den Kommandanten und den "Marthas" auf sich hat, wie sich die Gesellschaft von "Gilead" zusammensetzt und wie sie leben, dürfte bekannt sein. Wer erst mit der 3. Staffel einsteigen möchte, dem sei abgeraten. es ist unverzichtbar von vorne zu beginnen
THE HANDMAID´S TALE stellt eine Ausnahmeerscheinung in der Fernsehlandschaft dar - kein Mainstream -und daher absolut sehenswert. Doe 4. Staffel ist bereits im Anrollen und wird hoffentlich bald auch zu uns kommen.

intensive 6 von 6 Sternen: ★★★★  
                                                            Kritik: Wolfgang Springer

  • 681858_RW_S3_Offred_960x540_700
  • 699575_THT_301_ED_0677RT_700
  • 699583_THT_301_ED_0712RT_700
  • 699635_THT_301_ED_3141RT_700
  • 700144_THT_304_ED__0471RT_700
  • 700158_THT_304_ED__1637RT_700
  • 700166_THT_304_ED__1891RT_700
  • 700234_THT_305_SG_00433RT_700
  • 700251_THT_305_SG_00991RT_700
  • 700256_THT_305_SG_00942RT_700
  • 700540_THT_JS_308_1452RT_700
  • 703865_THT_SG_310_01103RT_700

Bonusmaterial:
- Machtspiele: Gileads Frauen
   schlagen zurück

Episoden:
01. Nacht
02. Maria und Martha
03. Obdacht
04. Gott Segne das Kind
05. Unbekannter Anrufer
06. Haushalt
07. Unter seinem Auge
08. Ungeeignet
09. Heroisch
10. Zeremonie
11. Lügner(in)
12. Opferung
13. Mayday     

03. West of Liberty

Produktion: edel Motion

Produktionsland/ -jahr: Deutschland 2019
Drehbuch: Sara Helot, Donna Sharpe
nach dem schwedischen Roman von Thomas Engström
Regie: Barbara Eder
Darsteller*innen:
Wotan Wilke Möhring, Lars Eidinger, Matthew Marsh, Michelle Meadows, Cara Horgan, Anastasia Hille
Filmlänge: ca. 262 min.

: 6. Dezember 2019 auf DVD und Download
FSK: 16

In Marrakesch werden vier Menschen erschossen, Faye Morris (Michelle Meadows) wendet sich Hilfe suchend an die US-amerikanische Botschaft in Berlin. Sie war bei der Enthüllungsplattform „Hydraleaks“ als Rechtsberaterin tätig und behauptet etwas über den Vorfall in Marrakesch zu wissen. Der frühere Doppelagent und Stasi-Spitzel Ludwig Licht (Wotan Wilke Möhring) wird engagiert um Faye zu GT Berner (Matthew Marsh) zu bringen. Licht hat schon bessere Zeiten gehabt, doch seit der Wende hält er sich mehr schlecht als recht mit einer Bar über Wasser. Der Anfangs einfach wirkende Auftrag hat es aber in sich und fordert Lichts ganze Aufmerksamkeit. Faye soll Berner helfen, den Gründer von „Hydraleaks“ Lucien Gell (Lars Eidinger) dingfest zu machen – als Gegenleistung fordert sie Immunität und die Möglichkeit in die Staaten zurückzukehren. Sie hat eine Liste mit einflussreichen Menschen, wie unter anderem den US-Botschafter, die „Hydraleaks“ mit Informationen versorgt haben. Eine mörderische Jagd auf Faye beginnt und Licht setzt alles daran, um sie vor dem Tod zu retten, und muss dabei auch folgenschwere Entscheidungen treffen.

Den Machern von WEST OF LIBERTY ist ein spannender Agententhriller in Serienform gelungen. Die Umsetzung der Vorlage von Thomas Engström ist stimmig und die Schauspieler/innen haben an der Qualität der Miniserie einen großen Anteil. Allen voran Wotan Wilke Möhring als Ludwig Licht. Der u.a. mit dem Grimme Preis ausgezeichnete Darsteller hat sich diese Rolle sozusagen einverleibt. Man glaubt, dass Licht nach seinem Vorbild kreiert wurde. Michelle Meadows (sie spielte vor allem in schwedischen Produktionen) als Faye stellt eine starke Frau dar, die allerdings ihre eigenen Ziele verfolgt – und es scheint, dass Licht und sie nicht auf einen grünen Zweig kommen. Clive „GT“ Barner, der amerikanische CIA-Agent, der ein alter Weggefährte Lichts ist, wird von Matthew Marsh (u.a. in Humans; Da Vinci’s Demons; Lucer) verkörpert, Cara Horgan als Jeanie J. Johnson (in den Serien Verräter oder Jane Eyre zu sehen), Richard Dillane als Ron Harriman (u.a. The White Princess oder Wölfe), Sonja Richter in der Rolle als Gabrielle Montand (sie ist eine dänische Schauspielerin, die u.a. aus der 3. Staffel Die Brücke – Transit in den Tod bekannt ist) oder Lars Eidinger (beispielsweise in M - eine Stadt sucht einen Mörder oder Babylon Berlin), der den undurchsichtigen Lucien Grell gibt, sind nur ein paar der Darsteller/innen, die diese Serie so speziell machen.

Die 6 Folgen dieser Mini-Serie mit einer Gesamtlaufzeit von 260 Minuten kann man in deutscher Sprache oder mehrsprachiger Originalfassung sehen, Untertitel sind in Deutsch und Englisch vorhanden. Extras gibt es keine.

Diese Deutsch-Schwedisch-Britische Co-Produktion kann man guten Gewissens weiterempfehlen, zumal es keine 08/15 Geschichte mit vorhersehbaren Wendungen ist. Es gibt zwar die eine oder andere Länge, doch trotzdem gibt es für WEST OF LIBERTY ...

  • WOL Anastasia Hille als Martha Barner 1
  • WOL Berliner Dom
  • WOL Faye Morris+Ludwig Licht+Clive Barner1
  • WOL Jeanie J. Johnson+Jack Almond 1
  • WOL Lars Eidinger als Lucien Gell 2
  • WOL Matthew Marsh als Clive Barner 1
  • WOL Michelle Meadows als Faye Morris 1
  • WOL Quadriga + Brandenburger Tor Berlin
  • WOL Ron Harriman+Faye Morris 1
  • WOL Szenenfoto 1
  • WOL Szenenfoto 2
  • WOL Szenenfoto 3
  • WOL Szenenfoto 4
  • WOL Wotan Wilke Moehring als Ludwig Licht 2
  • WOL Wotan Wilke Moehring als Ludwig Licht 3


... spannungsgeladene 4 von 6 Sternen: ★★★★  
                                                                      
Kritik: Veronika Murauer


Der musicalcocktail verlost
1x die DVD-Box bis 28.1.2020 !

04. Lying and Stealing

Produktion: Constantin Film

Produktionsland/ -jahr: USA 2019
Drehbuch: Matt Aselton, Adam Nagata
Regie: Matt Aselton
Darsteller*innen:
Theo James, Emily Ratajkowski, Fred Melamed, Ebon Moss-Bachrach, Islah Whitlock Jr., Evan Handler, Paul Jurewicz, Keith Powell, John Gattins, Joe Bucaro
Musik: Joe Rudge, Giona Ostinelli
Filmlänge: ca. 96 min.

: 5. Dezember 2019 auf DVD, Blu-ray und Download
FSK: 16

Der ultimative Coup in die Freiheit!

Die Story:
Ivan (Theo James) ist ein erfolgreicher Kunstdieb, der das kriminelle Leben seines Vaters fortführt. Im Gegensatz zu den meisten Dieben liebt er die Kunst jedoch genauso wie die Kunst des Diebstahls selbst. Sein Ziel? Er will mit seiner verbrecherischen Vergangenheit abschließen und sich ausschließlich der legalen Kunst widmen. Durch einen Deal, den Ivan mit einem Gangsterboss eingegangen ist, scheint dieses Ziel jedoch unerreichbar zu sein und ein Ausstieg aus dem teuflischen Geschäft wirkt unmöglich. Als er Elyse (Emily Ratajkowski) trifft, eine Schauspielerin und Betrügerin mit ihrer eigenen chaotischen Vergangenheit, der sie entfliehen will, eröffnen sich neue Möglichkeiten. Gemeinsam versuchen die beiden einen ultimativen Coup zu landen, der sie nicht nur reich machen, sondern auch befreien soll.

Der Film hat so alles, was einen unterhaltsamen Film ausmacht. Neben Action, Crime, Spannung Liebe und Erotik. Doch irgendwie stimmt die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern nicht so richtig. Der Funke springt weder zwischen den beiden noch zu den Zuschauern über.
Für eine Direct-to-DVD-Produktion ist LYING AND STEALING aber durchaus ansprechend und für einen netten Fernsehabend geeignet.
Auf Bonusmaterial hat man sowohl auf der DVD als auch der Blu-ray verzichtet.


durchschnittliche 3 von 6 Sternen: ★★★  
           Kritik: Wolfgang Springer

Der musicalcocktail verlost
je 1x die DVD und Blu-ray
bis 25.1.2020 !

  • lying_stealing_01_xp_szn
  • lying_stealing_03_xp_szn
  • lying_stealing_04_xp_szn
  • lying_stealing_10_xp_szn
  • lying_stealing_12_xp_szn
  • lying_stealing_15_xp_szn
  • lying_stealing_17_xp_szn
  • lying_stealing_18_xp_szn
  • lying_stealing_19_xp_szn
  • lying_stealing_20_xp_szn
  • lying_stealing_02_xp_szn


05. Agatha Christie: MARPLE - Staffel 2

Produktion: Polyband GmbH
Produktionsland/ -jahr:
GB 2013

Regie: Edward Hall, Tom Shankland, Peter Medak, Paul Unwin
Darsteller*innen:
Geraldinde McEwan, Timothy Dalton, Geraldine Chaplin, Phil Davis, Leslie Philips, Anthony Andrews, Greta Scacchi, Frances de la Tour, u.a.
Filmlänge: ca. 376 min. (4x 94 min.)

: 29. November 2019 auf DVD
FSK: 12

Auch in der zweiten Staffel der liebenswürdigen britischen Serie spielt Geraldine McEwan die vor allem in Krimikreisen allseits bekannte Miss Marple. Für manche ist ihre Darstellung nahezu perfekt an Agatha Christies Beschreibung der neugierigsten und cleversten Hobby-Detektivin. Ihre Miss Marple ist eher ruhig, im Hintergrund bleibend und mit scharfer Beobachtungsgabe.

Episoden - Die Stories:
Der erste Fall der zweiten Staffel ist „Ruhe Unsanft“, in dem die junge Britin Gwenda gerade aus Indien kommt, um ein Haus für sich und ihren zukünftigen Ehemann zu suchen. Als sie ein Haus mit großartiger Aussicht auf das Meer findet, hat sie das Gefühl heimgekehrt zu sein. Doch mit der Zeit findet sie heraus, dass sie als kleines Kind Zeugin eines Mordes in ebendiesem Haus gewesen ist. Miss Marple steht Gwenda zur Seite und löst das Rätsel und somit den alten Mord.

„Die Schattenhand“ ist die zweite Episode. Hier zieht ein Geschwisterpaar – Jerry Burton und seine Schwester Emily – in ein idyllisches Dorf. Doch der Schein trügt, denn nach und nach erhalten die meisten Dorfbewohner bösartige Briefe. Obwohl Miss Marple hier nur am Rande in Erscheinung tritt, löst sie diesen Fall.

Der Titel der dritten Folge „Lauter reizende alte Damen“ sollte vielleicht nicht allzu ernst genommen werden – wie Kennern der Serie sicherlich bewusst ist. Obwohl in der Vorlage Miss Marple nicht vorkommt, ist die Adaption hier gelungen. Tuppence Beresford und Miss Marple sind tatsächlich ein reizendes Duo.

Der letzte Teil dieser Staffel ist „Das Geheimnis von Sittaford“. Raymond West sucht für seine Tante Jane Marple bei den Nachbarn im Sittaford House eine Übernachtungsmöglichkeit, da das Ferienhaus bei dem tobenden Schneesturm äußerst ungemütlich ist. Als Clive Trevelyan ermordet aufgefunden wird, nimmt Miss Marple die Herausforderung an, dieses Verbrechen zu lösen.

Nicht nur ist in all den vier Fällen die Atmosphäre stimmig, sondern sorgen viele bekannte britische Schauspieler/innen für ein nettes Vergnügen. Nett ist das richtige Wort für diese britische Serie, denn obwohl es eine Krimiserie ist, ist sie nett anzusehen. Miss Marple hat ihren ganz eigenen Charme und Reiz, die Figuren sind nahe an den Vorlagen von Agatha Christie und auch die Landschaftsaufnahmen sind positiv hervorzuheben.

Unter anderem sind in dieser Staffel Timothy Dalton (früherer James Bond), Frances de la Tour (Harry Potter Fans als Madame Olympe Maxime sicher noch gut bekannt), Greta Scacchi (u.a. The Player), Geraldine Chaplin (beispielsweise Dr. Schiwago), James D‘Arcy (Edwin Jarvis in der Serie Marvel’s Agent Carter), Anthony Andrews (in der 80er Serie Wiedersehen mit Brideshead wurde er bei uns bekannt) in größeren Rollen zu sehen. Aber auch kleine Rollen warten mit großartigen Darsteller/innen wie Una Stubbs (die unvergleichliche Mrs. Hudson in der Sherlock Serie) oder Robert Hardy (Der Doktor und das liebe Vieh oder Cornelius Fudge in Harry Potter)

Im Booklet werden alle Fälle beschrieben, auch ein paar Details zu den Verfilmungen, generelle Anmerkungen zu Miss Marple und der Serie sowie dem Cast.

  • article_246275_1_1
  • article_246275_1_6
  • article_246275_1_lo_res_Miss_Marple-S2-G129
  • article_246275_1_lo_res_Miss_Marple-S2-G132
  • article_246275_1_lo_res_Miss_Marple-S2-G208


Man hat die Auswahl zwischen Deutsch und Englisch sowohl bei den Sprachen als auch für die Untertitel. Jede der 4 Episoden hat Spielfilmlänge von ca. 94 Minuten.

überaus nette 5 von 6 Sternen: ★★★★  
            Kritik: Veronika Murauer

06. Der Krieg und ich

Produktion: LOOKS/ Polyband GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2019

Drehbuch: Matthias Zirzow,Maarten van der Duin, Ramona Bergmann
Regie: Matthias Zirzow
Darsteller*innen:
Florian Lukas, Juri Gayed, Rune Temte
Filmlänge: ca. 200 min. (8x 25 min.)

: 29. November 2019 auf DVD
FSK: 6

Diese 8-teilige Serie richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, ist aber auch für das erwachsene Publikum interessant. Die extrem schwierigen Themen Krieg und Holocaust werden aus Sicht von verschiedenen Kindern in unterschiedlichen Ländern erzählt. Zwischendurch gibt es geschichtliche Hintergründe, gesprochen von Petra Schmidt-Schaller. Um das ernste Thema nicht zu verstörend zu gestalten, werden manche Szenen mit Spielzeugfiguren dargestellt.

Die einzelnen Folgen dauern jeweils knapp 30 Minuten, und es ist den Schaffern hoch anzurechnen, dass sie die Gratwanderung geschafft haben, dass dieses schwarze Kapitel der menschlichen Geschichte für die jüngeren Zuschauer nicht zu verstörend, aber auch nicht verharmlosend dargestellt wird. Es werden Zitate aus Tagebüchern von Kindern und Jugendlichen gelesen, auch die Episoden an sich beruhen auf Tagebüchern und Biografien.

Die Story:
In der ersten Folge lernen wir Anton kennen, er ist 10 Jahre alt und lebt mit seinem Vater und seinen zwei jüngeren Geschwistern in Deutschland. Sein sehnlichster Wunsch ist es, der Hitlerjugend beizutreten, denn da gibt es viel Spaß. Und Hitler will doch nur das Beste für Deutschland. Anton versteht nicht, wieso sein Vater immer nur davon redet, dass Hitler auf Krieg aus ist. Fritjof ist ebenfalls 10 und stammt aus einem kleinen Fischerdorf in Norwegen. Nachdem Norwegen von den Deutschen besetzt wurde, muss er nach Schweden flüchten. Sandrine ist 13, sie lebt in Frankreich, wo ihr Vater – ein Pfarrer – Juden vor den Nazis versteckt. Sie muss eine schwerwiegende Entscheidung treffen, als ihr Vater verhaftet wird. Der 15jährige Calum aus Schottland scheint von dem ganzen Getue um den Krieg nur genervt, da sich alles weit weg von seinem Heimatdorf abspielt. Doch dies ändert sich im März 1941, denn da wird auch seine Heimatstadt von Bomben angegriffen. Der 10jährige Romek ist eines von vielen Kindern, das in Polen im Ghetto lebt. Gerade diese Geschichten gehen besonders unter die Haut und auch wenn in Romek hier einen besonders großen Schutzengel haben dürfte, ist sein Schicksal schwer zu verdauen. Die 10jährige Vera lebt in der (damaligen) Sowjetunion und landet in einem Kinderheim in Kasachstan. Und obwohl sie in einer Familie unterkommen soll, fühlt sie sich alleine. Die siebente Folge führt uns wieder zurück nach Deutschland, in die Jahre 1944/1945. Justus ist 15 und möchte unbedingt etwas für sein Vaterland tun. Er wird an die Front geschickt und soll mit anderen Jugendlichen eine Straße bis zum letzten Mann gegen die Amerikaner verteidigen. Was es bedeutet, an der Kriegsfront zu stehen, wird Justus erst so richtig bewusst, als die Panzer angreifen.

Die letzte Folge ist wohl die, die am schwierigsten zu bewältigen ist. Eva stammt aus der (ehemaligen) Tschechoslowakei, sie ist 14 und Jüdin. Sie wird mit einem Viehwaggontransport in das Ghetto von Auschwitz gebracht. Das Grauen wird hier aus dokumentarischen Aufnahmen gezeigt, Berge verschiedener Haare, die den Gefangenen geschoren wurden. Als Miniaturwelt sind hingegen die Schornsteine, Baracken und der Stacheldraht dargestellt. Eva kann glücklicherweise die Befreiung des Lagers erleben, doch die letzten Bilder der Folge zeigen Archivaufnahmen von Chorkindern, die ermordet wurden.

Die jungen Darsteller/innen sind allesamt ein Glücksgriff, ebenso wie Schauspielerin Petra Schmidt-Schaller, die immer wieder kurze Texte spricht. Die Einbindung von Archivaufnahmen, aber auch die spielerischen Miniaturwelten verdichten die Atmosphäre.

Obwohl die DVD eine Altersfreigabe von 6 Jahren hat, richtet sich die Serie an ein Publikum von 8 Jahren und älter. Wobei sich die Frage stellt, ob 8jährige tatsächlich schon mit diesem Thema umgehen können, bzw. ab welchem Alter sich Kinder damit auseinandersetzen sollen. Es empfiehlt sich, hier sehr genau abzuwägen, welchen Kindern man dieses Werk zumuten kann. Für Schulklassen nach der Grundschule kann man DER KRIEG UND ICH empfehlen, wenn das Thema entsprechend aufbereitet wird.

6 intensive von 6 Sternen: ★★★★  
                                                              Kritik: Veronika Murauer

  • article_246440_1_1-11T1_20170830_Looks-DerKriegundIch-08577
  • article_246440_1_1-35_20170830_Looks-DerKriegundIch-08707
  • article_246440_1_1-38_20170905_Looks-DerKriegundIch-00258
  • article_246440_1_2-29_20170919_SWR-LOOKSfilm-Wuenschirs-DKuI-03240
  • article_246440_1_5-19_20170830_Looks-DerKriegundIch-08299


Episoden:
01. Anton aus Deutschland
02. Fritjof aus Norwegen
03. Sandrine aus Frankreich
04. Calum aus Schottland
05. Romek aus Polen
06. Vera aus der Sowjetunion
07. Justus aus Deutschland
08. Eva aus der Tschechischen
     Republik

07. DAS BOOT - Complete Collection (Das Original)

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 1981-1985

Drehbuch: Wolfgang Petersen
Regie:
Wolfgang Petersen
Darsteller
: Jürgen
Prochnow, Herbert Grönemeyer, Klaus Wennemann, Martin Semmelrogge, Heinz Hoenig, Uwe Ochsenknecht, Claude-Oliver Rudolph, Jan Fedder, Ralf Richter, Hubertus Bengsch
Musik: Klaus Doldinger
Filmlänge
: ca. 588 min.
,
: 6. Dezember 2019 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Die Story:
Herbst 1941: Im französischen La Rochelle legt U96 zur Feindfahrt ab. Im stählernen Bauch des U-Boots drängen sich 50 Mann dicht an dicht. Unter ihnen der junge Leutnant Werner, der als Kriegsberichterstatter mit an Bord gekommen ist. Was als ruhiges Routineunternehmen beginnt, verwandelt sich nach dem ersten Beschuss umgehend zur Hölle. Gefangen zwischen Feuer und Wasser, zwischen Angst und Verzweiflung, zwischen Leben und Tod, erlebt die Mannschaft der U96 hautnah die zerstörerische Grausamkeit der Bestie Krieg. Dieser wird sie alle verändern. Wenn sie ihn überleben ...

Man muss nicht mehr viele Worte über DAS BOOT verlieren: Wolfgang Petersens dramatische Verfilmung von Lothar Günther Buchheims Erfolgsroman war der erste wahrhaftige Blockbuster der deutschen Kinogeschichte. DAS BOOT machte seinen Regisseur zum internationalen Star und seine großteils noch unbekannten Darsteller zu vertrauten Gesichtern.
DAS BOOT wurde weltweit gefeiert und sechsmal für den Oscar nominiert. Vier Jahre später erschien die sechsteilige TV-Serie, die einen noch detaillierteren und ungeschönteren Blick auf die Crew und deren Erlebnisse an Bord der U96 wirft. 1997 erschien dann der in puncto Schnitt, Bild und Ton qualitativ verbesserte Director's Cut. Intensive Atmosphäre und nervenzerfetzende Spannung schufen einen Meilenstein der deutschen Film- und Fernsehgeschichte!

Bonusmaterial:
- Original Soundtrack
- Hörbuch zum Roman, gelesen von Dietmar Bär
- 24-seitiges Booklet - Audiokommentar (Petersen, Prochnow, Freyermuth)
- Bonus-DVD mit:
  Making-of (Feindfahrt mit der
  U96), Schlacht im Atlantik,
  Behind the Scenes "Directors
  Cut", Wolfgang Petersen - Zurück
  zum Boot, Der Goldene Schnitt
  des DC, Maria Borgel-Petersen:
  Wolfgang, das Boot und ich, Der
  Kapitän führt durchs Boot,
  Wolfgang Petersen - Mein Leben,
  mein Werk, dt. und engl. Trailer

  • Das_Boot__Complete_Edition_Szenenbilder_04.72dpi
  • Das_Boot__Complete_Edition_Szenenbilder_05.72dpi
  • Das_Boot__Complete_Edition_Szenenbilder_02.72dpi
  • Das_Boot__Complete_Edition_Szenenbilder_03.72dpi

Disc 1 Das Boot – Director’s Cut (DVD)
Disc 2 Das Boot – Kinofassung (DVD)
Disc 3-4 Das Boot – TV-Serie (DVD)
Disc 5 Bonusmaterial (DVD)
Disc 6 Soundtrack (Audio-CD)
Disc 7-8 Hörbuch (MP3-CD)

08. DAS BOOT - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2018

Regie: Andreas Prochaska
Darsteller
: Rick Okon, August
Wittgenstein, Vicky Krieps, Tom Wlaschiha, Leonard Scheicher, Rainer Bock, Robert Stadlober, Franz Dinda, Lizzy Caplan
Filmlänge: ca. 461 min.
,
: 6. Dezember 2019 auf DVD
FSK: 16

Die Story:
Frankreich, 1942: Im U-Boot-Hafen von La Rochelle bereitet sich die 40 Mann starke Besatzung der U-612 auf ihre Jungfernfahrt vor. Vor den jungen Männern liegt eine unbekannte Mission in der immer erbarmungsloser geführten Atlantikschlacht des Zweiten Weltkriegs. Als neuer Kaleun hat der wenig erfahrene Klaus Hoffmann (Rick Okon) das Kommando - zum Ärger des älteren 1. Wachoffiziers Karl Tennstedt (August Wittgenstein). Im Laufe der Mission werden Können, Loyalität und Kameradschaft der gesamten Mannschaft auf eine harte Probe gestellt.
Gleichzeitig kommt Simone Strasser (Vicky Krieps) auf der Basis an, um als Übersetzerin für Gestapo-Chef Hagen Forster (Tom Wlaschiha) zu arbeiten. Simones Bruder Frank (Leonard Scheicher) ist ebenfalls in La Rochelle stationiert. Kurz nach ihrem ersten Wiedersehen bittet Frank seine Schwester um einen Gefallen, der ihr Leben für immer verändern wird. Bald ist Simone gezwungen, alles zu hinterfragen, woran sie bisher geglaubt hat.

Episoden:
01. Neue Wege
02. Geheime Missionen
03. Verluste
04. Zweifel
05. Loyalität
06. Gegen die Zeit
07. Verdammt
08. Abrechnung

  • Das Boot_05
  • Das Boot_07
  • Das+Boot_03
  • Das Boot_08
  • Das Boot_09


© Nik Konietzny/ Bavaria Fiction GmbH

09. Alarm für Cobra 11 -
Staffel 44
 

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2019

Regie: Franco Tozza, Thomas Höret, Nico Zavelberg, Ralph Polinski, Darius Simaifar, Christian Paschmann
Darsteller
: Erdogan Atalay, Daniel Roesner, Katja
Woywood, Katrin Heß, Daniela Wutte, Niels Kurvin, Gizem Emre, Lion Wasczyk, Carina Wiese
Filmlänge: ca. 457 min.
,
: 20. Dezember 2019 auf DVD und Blu-ray
FSK: 16

Die Stories Staffel 44:
Die Auftakt-Episode startet mit einem Paukenschlag: Semir quittiert kurz vor seinem 50. Geburtstag den Dienst bei der Autobahnpolizei. Als sein lange verschwundener Freund Ben Jäger auftaucht, muss er sich seiner Vergangenheit stellen und trifft nach 26 Jahren wieder auf seine Mutter. Und auch Paul muss sich mit qualvollen Fragen auseinandersetzen: Wie viel Zeit kann er noch mit seinem demenzkranken Vater Klaus Renner verbringen, bevor dessen Krankheitsbild sich immer weiter verschlechtert? Und dann gerat er auch noch unter Mordverdacht ... Aber auch die anderen Team-Mitglieder der Autobahnpolizei müssen sich Herausforderungen stellen: Kim Kruger trifft bei einem SEK-Zugriff eine falsche Entscheidung, die das Teamgefüge stark belastet. Der langjährigen Sekretarin und dem guten Geist der Kripo-Autobahn Susanne König stellen sich als alleinerziehende Mutter immer größere Hindernisse in den Weg und auch Jenny Dorn und Dana Gerkhan müssen sich schwierigen Situationen stellen, die nicht ohne Folgen bleiben werden. Im zweiteiligen Staffelfinale überschlagen sich dann die Ereignisse: Ein übermächtiger Gegner bringt die Autobahnpolizei an ihre Grenzen. Die Lage erscheint aussichtslos. Danach wird nichts mehr so sein, wie es mal war…

  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_01.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_02.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_03.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_04.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_05.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_06.72dpi
  • Alarm_fuer_Cobra_11__Staffel_44_Szenenbilder_08.72dpi


Episoden:
353. Happy Birthday
354. Außer Atem
355. Zoe
356. Verhängnisvolle Nacht
357. Der Sani
358. Auf Bewährung
359. Dienstschluss
360. Brautalarm
361. Vermächtnis Teil 1
362. Vermächtnis Teil 2

© Universum Film GmbH

10. Weihnachten in GRANTCHESTER

Produktion: edel Motion Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
GB 2018

Darsteller: James Norton, Robson Green
, Morven Christie, Anna Kanzlerin
Filmlänge: 60 min.
,
: 5. November 2019 auf DVD
FSK: 12

Die Story:
Es ist das Jahr 1954, auch in Grantchester ist Weihnachten nicht mehr allzu weit entfernt. Wie für viele andere auch, bedeutet die Vorweihnachtszeit auch für Pfarrer Sidney Chambers (James Norton) viel Stress. Zum einen gilt es, das alljährliche Krippenspiel mit den Kindern einzustudieren, zum anderen gibt es zahlreiche Veranstaltungen, die es zu besuchen gilt. Dann wäre da noch eine anstehende Hochzeit. Alle sind versammelt, doch der Bräutigam taucht nicht auf, einzig die Braut hat die böse Vorahnung, dass etwas Schreckliches passiert ist. Tatsächlich finden Sidney und sein Freund DI Geordie Keating (Robson Green) den zukünftigen Ehemann tot auf. Zu Geordies Entsetzen, werden die beiden Eheringe im Mund des Mordopfers gefunden. Dies weckt in Geordie Erinnerungen an einen nicht gelösten Mord, der vor neun Jahren passierte – auch hier hatte das Opfer die Eheringe im Mund.

Nicht nur der Mordfall beschäftigt Sidney, sondern auch seine große Liebe Amanda (Morven Christie), die mittlerweile ihren Mann verlassen hat und hochschwanger ist. Wie soll diese Beziehung weitergehen, ist sie doch eine Schande in dieser Zeit? Und als Pfarrer wäre das ein zusätzlicher Skandal.

Dass der Mordfall gelöst wird, steht außer Frage. Doch wie geht es mit Sidney und Amanda weiter? Die Geburt von Amandas Baby zeigt wie schwach Sidney und auch Geordie in solchen Momenten sind. Beide sehen sich außerstande in irgendeiner Art und Weise zu helfen (wobei sie auch von Mrs. Maguire vehement daran gehindert werden, dem Geburtstzimmer zu nahe zu kommen), weshalb sie es vorziehen, den Großteil der Alkoholvorräte zu vernichten. Am Ende überwiegt die Harmonie, so wie es zu Weihnachten sein soll(te).

Diese Sonderfolge dauert ca. 65 Minuten und ist kurzweilig, wie alle Folgen dieser Serie. Neben den Hauptfiguren ist Mrs. Maguire (Tessa Peake-Jones) als resolute Haushälterin, die neben der rauen Schale einen sehr weichen Kern besitzt, hervorzuheben. Während der Geburt ist sie es, die den Kopf nicht verliert und alles unter Kontrolle hat. Doch auch Jungvikar Leonard Finch (Al Weaver) ist eine wichtige Figur. Seine Hilflosigkeit den Kindern gegenüber, die während des Krippenspiels alles auf den Kopf stellen, machen ihn besonders liebenswert. Sein sanftmütiges Wesen, und seine Hilfsbereitschaft zeichnen ihn zusätzlich aus.

Als Sprachausgaben sind wieder Deutsch und Englisch, und wie fast immer leider keinerlei Untertitel. Als Extras, wenn man das so bezeichnen will, gibt es Vorschauen auf weitere britische Serien, wie zum Beispiel "Vera".

Schön zu sehen, dass diese Serie ihr hohes Niveau an guter Unterhaltung hält, es gibt wenig zu kritisieren, deshalb gibt es

vorweihnachtliche 5 von 6 Sternen: ★★★★  
                                                              Kritik: Veronika Murauer

© edel Germany GmbH

11. ASTERIX 3er DVD-Box

Produktion: Universum Film
Produktionsland:
Frankreich

Filmlänge: 241 min.

: 1. November 2019 auf DVD und Blu-ray
FSK: 6

Asterix und das Geheimnis des Zaubertranks:

Der Druide Miraculix sorgt sich um die Zukunft des Dorfes und macht sich gemeinsam mit Asterix und Obelix auf, einen Nachfolger zu finden, dem er das Geheimnis des legendären Zaubertranks anvertrauen kann. Doch auch der hinterhältige Dämonix versucht, in den Besitz der magischen Formel zu kommen und schreckt dafür nicht einmal vor einem Pakt mit den Römern zurück. Während Asterix und Obelix auf ihrer Suche nach einem würdigen Druiden-Lehrling ganz Gallien durchqueren, müssen die Frauen das Dorf allein gegen die römischen Soldaten verteidigen. Und die Zaubertrank-Vorräte reichen nicht ewig...

Asterix im Land der Götter:

Julius Cäsar kocht vor Wut, aber er hat einen Plan: Römische Lebensart soll den Willen der unnachgiebigen Gallier brechen. Der Kaiser lässt neben dem Dorf eine Luxuswohnanlage für reiche, vergnügungsfreudige Römer bauen: Das Land der Götter. Können unsere gallischen Freunde dem römischen Wohlstand und der Verlockung widerstehen? Wird das wehrhafte Dorf etwa fortan nur noch Erholungsort für Römer? Asterix und Obelix beschließen, alles zu tun, um Cäsars durchtriebene Pläne zu durchkreuzen.

Asterix und die Wikinger:

Unsere beiden gallischen Freunde Asterix und sein dicker - Pardon, muskulöser - Freund Obelix erhalten deshalb die undankbare Aufgabe, aus Grautvornix einen echten Kerl zu machen. Als ob dies nicht schwierig genug wäre, müssen sie sich auch noch mit den wilden und furchlosen Wikingern und ihrem Anführer Maulaf herumschlagen. Das unerschrockene Seefahrervolk kennt keine Angst und auf iher Suche nach dem "Angst-Champion" kommen sie Grautvornix und den Galliern in die Quere.

Bonusmaterial:
- Interviews mit den deutschen
   Synchronstimmen
- Making Of
- Trailer
- Making Of
- Interview

- Featurette:
  "Die 3D Animation"
   Entfallene Szenen
   Making of
   Interviews
   B-Roll

© Universum Film GmbH


 

 

 

E-Mail
Instagram