01. Abserviert - Strand, Spaß und Sonne

Produktion: Alamode Film
Produktionsland/ -jahr:
Frankreich 2018
Regie: Eloise Lang
Darsteller: Camille Chamoux, Camille Cottin, Youssef Hajdi, Miou-Miou, Johann Heldenberg

Filmlänge: ca. 91 min.

: 26. Juli 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK: 12

Am 26. Juli erschien die freche Generationenkomödie ABSERVIERT – STRAND, SPASS UND SONNE auf DVD, Blu-ray und digital bei Alamode Film.

Die Story:
Rose (Camille Cottin) ist Musikerin, wild, Single, jemand, der ständig feiert. Ihre Schwester Alice (Camille Chamoux) ist hingegen das glatte Gegenteil: eine Helikopter-Mutter, bei der alles in geordneten Bahnen verläuft. Einig sind die beiden sich eigentlich nie – außer in einer Angelegenheit: Sie müssen dringend ihre Mutter Franc
̧oise (Miou-Miou) aufheitern, die gerade erst von ihrem Ehemann für eine jüngere Frau verlassen wurde.
Zum 60. Geburtstag ihrer Mutter beschließen Rose und Alice, sie in ein Resort auf einer tropischen Insel zu bringen, damit sie sich entspannen, an ihrer Bräune arbeiten
und (zu) viele Margaritas trinken können. Als Rose jedoch Thierry (Johan Heldenbergh) engagiert, um ihrer Mutter eine gute Zeit zu bereiten, ändern sich die Urlaubspläne schlagartig und die Dinge drohen außer Kontrolle zu geraten...

Mit ABSERVIERT liefert die belgische Regisseurin Éloïse Lang volle Frauenpower: An der Seite von César-Gewinnerin Miou-Miou („Mademoiselle Populaire“) laufen die Comedians Camille Cottin („Allied – Vertraute Fremde“) und Camille Chamoux („Based on a True Story“) zu Höchstform auf. Die spritzig freche Sommerkomödie zeigt, dass man auch im Alter Lebensfreude und Sinnlichkeit genießen kann.

Bonusmaterial:
- Trailer

Der musicalcocktail verlost 1x die Blu-ray bis 28.8.2019 !

                                                                   © 2019 Alamode Filmdistribution OHG

02. Mein Bester & Ich

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018
Drehbuch: Paul Feig, Jon Hartmere
Regie: Neil Burger
Darsteller: Kevin Hart, Bryan Cranston, Nicole Kidman
, Julianna Margulies, Golshifteh Farahani
Filmlänge: ca. 121 min.
(DVD), 126 min. (Blu-ray)
: 28. Juli 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK: 6

Die Story:
Der kunstsinnige, querschnittsgelähmte Milliardär Philip ist auf der Suche nach einem neuen Pfleger. Seine Hausdame Yvonne ist mehr als irritiert, als in der Bewerberriege plötzlich ein sehr unkonventioneller Kandidat auftaucht. Dell ist vorbestraft und will sich nur eine Bescheinigung abholen, dass er auf Jobsuche ist. Aber Philip entscheidet spontan, dass Dell trotzdem eine Chance bekommt: Weil er einen ungewöhnlichen Blick auf die Welt hat und seinen potenziellen Boss – im Gegensatz zu Yvonne – nicht wie einen hochsensiblen Pflegefall behandelt. Nach anfänglichen Schwierigkeiten nähern sich die beiden grundverschiedenen Männer an. Philip blüht sichtlich auf, als Dell ihn auf abenteuerliche Trips mitnimmt. Und auch Dell lässt sich auf Philips Welt ein. Beide werden ziemlich beste Freunde.


Bonusmaterial:

- Making-of
- Interviews mit Kevin Hart
- Bryan Cranston und Regisseur Neil Burger
- Kinotrailer

Der musicalcocktail verlost
je 1x die DVD und Blu-ray bis 28.8.2019 !


www.universumfilm.de

                                                                   © 2019 Universum Film GmbH

 

  • Mein_Bester__Ich_DVD_Standard_4061229109208_2D.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_01.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_02.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_03.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_04.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_05.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_06.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_07.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_08.72dpi
  • Mein_Bester__Ich_Szenenbilder_09.72dpi

03. Nachtschwestern - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2018
Drehbuch: Annette Herre, Sarah Höflich
Regie
: Tina Kriwitz, Gudrun Scheerer, Chris Heininger
Darsteller: Ines Querman, Mimi Fiedler, Oliver Franck, Sila Sahn-Radlinger, Nassim Avat
,
                   Marc Dumitru
Filmlänge: ca. 458 min.

: 26. Juli 2019 auf DVD

FSK: 12

Die Story Staffel 1:
Krankenschwester Nora traut ihren Augen kaum, als ihre neue Kollegin vor ihr steht: Ella. Ihre ehemals beste Freundin aus Ausbildungszeiten, die sie jedoch für ihr persönliches Liebesunglück verantwortlich macht und die folglich nun wirklich die letzte Person ist, die Nora sich für den Posten an ihrer Seite wünschen würde. Schließlich muss Nora sich bei dem stressigen und höchst anspruchsvollen Dienst in der Notaufnahme blind auf ihr Team verlassen können. Hier, wo Leben und Tod sich die Klinke in die Hand geben, gehören dramatische Erlebnisse, schräge Vorkommnisse ebenso wie glückliche Fälle zur Tageordnung. Nachtschicht verbindet und wider Erwarten zeigt sich, dass obwohl die private Beziehung der beiden Powerfrauen äußerst schwierig ist, sie im Job noch immer ein perfekt eingespieltes Team abgeben – immer zur rechten Stelle, um den Patienten zu helfen. Können die NACHTSCHWESTERN am Ende auch ihre Freundschaft kitten?

Zwei Krankenschwestern der Notaufnahme, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Privat herrschen zwischen Ella und Nora Spannungen – doch im Job sind sie ein Dream-Team: die „Nachtschwestern“. In ihren Nachtschichten erleben sie dramatische Ereignisse, schräge Fälle, aber auch eine tolle Teamdynamik: unterhaltsam, lebensecht, dramatisch, manchmal komisch – und immer hoch emotional.

Im Mittelpunkt stehen mit Ella und Nora zwei starke Frauen, die trotz ihrer privaten Differenzen jede Nacht Seite an Seite arbeiten müssen, um den Menschen zu helfen, die nachts im Klinikum Köln-West (KKW) landen. Nora, die Stationsleiterin, möchte ihre ehemals beste Freundin Ella unbedingt wieder loswerden, weil sie nicht darüber hinwegkommt, dass diese ihr damals ihren Freund ausgespannt hat. Ella, frisch getrennt und Mutter von drei Kindern, sieht das völlig anders. Sie ist eine gute Krankenschwester, liebt ihren Job und findet, dass man nach 16 Jahren die Vergangenheit hinter sich lassen kann. Doch der hoch emotionale Konflikt zwischen den beiden ehemaligen Freundinnen ist nicht die einzige Problematik, die in der neuen Serie polarisiert...

Der Cast der Medical-Drama-Serie besticht durch altbekannte und neue RTL-Gesichter: Ines Quermann („Unter uns“), Mimi Fiedler („Unter uns“, „Tatort“), Oliver Franck („GZSZ“), Sila Sahin-Radlinger („GZSZ“), Nassim Avat („Alles was zählt“), Valerie Huber („Immenhof“), Marc Dumitru („GZSZ“, „Alles was zählt“) uvm..
Für die Regie zeichnen Chris Heininger („Alles was zählt“, „Unter uns“), Gudrun Scheerer („Rote Rosen“) und Tina Kriwitz („Alles was zählt“) verantwortlich. Produziert wurde die Serie von Markus Brunnemann, der bereits an der Serie „Charité“ beteiligt war, und Annette Herre, welche wiederum zusammen mit Sarah Höflich auch die Drehbücher verfasst hat. Beide Autorinnen haben bereits bei der RTL-Daily „Alles was zählt“ zusammengearbeitet.

Episoden:
01. Neuanfang
02. Vorurteile
03. Gerechtigkeit
04. Wendepunkt
05. Ausnahmezustand
06. Lebenswert
07. Familienbande
08. Schicksalsschläge

09. Sturmwarnung
10. Todesangst

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD-Box bis 25.8.2019 !

www.universumfilm.de

                                                                   © 2019 Universum Film GmbH

04. Club der roten Bänder - Wie alles begann

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2018
nach dem Buch von Albert Esponosa
Regie: Felix Binder
Darsteller: Tim-Oliver Schultz, Luise Befort, Nick
Julius Schnuck, Damian  Hardung, Ivo Kortlang,
                   Jürgen Vogel
Filmlänge: ca. 108 min.
(DVD)
: 19. Juli 2019 auf DVD und Blu-ray

FSK: 6

Nachdenklich, humorvoll, warmherzig und authentisch erzählt der Film die Vorgeschichten der beliebten Charaktere, die in einer großen Freundschaft endet: Dem CLUB DER ROTEN BÄNDER.        

Die Story:
Das Leben von Leo, Jonas, Emma, Alex, Hugo und Toni scheint nicht anders zu sein als das von anderen Teenagern. Leo ist glücklich und liebt es, Fußball mit seinen Freunden zu spielen. Jonas wäre froh, wenn ihm sein Bruder nicht das Leben zur Hölle machen würde. Emma versucht alles, um es ihren Eltern recht zu machen, und Alex hat Ärger mit seiner Lehrerin. Toni sagt immer unverblümt, was er denkt, und sucht Hilfe bei seinem Opa. Und Hugo nimmt für einen Sprung vom Zehnmeterturm seinen ganzen Mut zusammen. Doch dann wird Leo schlagartig aus seinem Alltag gerissen und muss ins Krankenhaus. Alles ist plötzlich anders, Untersuchungen und Diagnosen bestimmen sein Leben und sein Bettnachbar macht ihm zusätzlich das Leben schwer. Dass der Weg von Emma, Jonas, Alex und Toni auch irgendwann im Albertus-Klinikum enden wird, wo Hugo schon eine ganze Weile im Koma liegt, und dass sie eines Tages der "Club der roten Bänder" sein werden, ahnt zu diesem Zeitpunkt keiner von ihnen...

  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_07_3bc1cc938c647e5675a02e41db75c4d7
  • 71EhAAsMsHL._SL1500_
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_01_63a5ce3cbe2ddf514787744d5001fb23
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_03_c66a3a82c559ca42e14e273c55a78513
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_04_057c8ffe49783a459a2b3e9e49afe90f
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_05_214106e265ead295621ef32d4a2b742b
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_06_b41740ffd870863e8b5824ee5bc89e04
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_08_67c7ed8035620126e6cc4bdfef9a2a57
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_09_8b1e55b7215a39eee8981bae451c5e46
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_10_071aa44ed3201aa264fcb4c66db693bf
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_11_efaf399adf10916bbfd877036f843b27
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_12_a407637f1a3a915c5f952deaf7f920f6
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_13_2837ae967f4866488a7a46640a874ad3
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_14_f6a1e3420dcb5f1b2030958e953e39fa
  • Club_der_roten_Baender__Wie_alles_begann_Szenenbilder_15_1d0c666ef7c7804a842f925db0987ac1

Bonusmaterial:
- Audiodeskription für Blinde und Sehbehinderte
- B-Roll
- Interview 1: Jürgen Vogel, Interview 2: Albert
   Espinosa, Interview 3: Tim Oliver Schutz,
   Interview 4: Luise Befort, Interview 5: Ivo
   Kortlang, Interview 6: Damian Hardung,
   Interview 7: Nick Julius Schuck
- Kino-Teaser-Trailer
- Kino-Trailer

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD bis 25.8.2019 !

www.universumfilm.de

                                                                   © 2019 Universum Film GmbH

05. Holmes & Watson

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2017
Regie: Ethan Cohen
Produktion: Will Ferrell, Adam McKay, Jimmy Miller, Clayton Townsend
Darsteller: Will Ferrell, John C. Reilly, Rebecca Hall, Rob Brydon, Kelly Macdonald, Lauren Lapkus,
                   Ralph Fiennes

Filmlänge
: ca. 90 min.

: 19. Juni 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK: 12

Die „Stiefbrüder“ sind wieder vereint – dieses Mal in den Rollen des weltgrößten Detektivs und seines loyalen Weggefährten. Will Ferrell und John C. Reilly sind HOLMES und WATSON und sie versuchen einen Mord im Buckingham Palace aufzuklären.

Die Story:
Sherlock Holmes und Dr. John Watson untersuchen gemeinsam einen mysteriösen Mord im Buckingham Palace. Es scheint zunächst ein klarer Fall zu sein, denn alle Anzeichen deuten auf Professor James Moriarty hin, den kriminellen Drahtzieher und langjährigen Erzfeind des kriminellen Duos. Als neue Hinweise auftauchen, müssen der größte Detektiv der Welt und sein zuverlässiger Assistent innerhalb von vier Tagen den Mörder fangen, bevor die Königin diesem zum Opfer fällt.

Bonusmaterial DVD:
- Will & John: Wieder vereint
- Total verrückt: Ein Blick auf die Besetzung
- Mrs. Hudson´s Männer: Exklusive Geständnisse
  ihrer Verehrer

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD  bis 18.8.2019 !

www.sphe.de

                                       © 2018 Columbia Pictures Industries, Inc. and
                                          Mimran Schur  Pictures LLC.  Rights Reserved.

 

  • 3280_szd_01_lr
  • 3280_szd_02_lr
  • 3280_szd_03_lr
  • 3280_szd_04_lr
  • 3280_szd_05_lr
  • 3280_szd_06_lr
  • 3280_szd_07_lr
  • 3280_szd_09_lr
  • 3280_szd_10_lr
  • 3280_szd_11_lr
  • 3280_szd_12_lr

06. Escape Room

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018
Regie: Adam Robitel
Produktion: Neal H. Moritz, Ori Marmur
Darsteller:
Taylor Russell, Logan Miller, Deborah Woll, Tyler Labine, NIK Dodani, Jay Ellis, Yorick Van Wageningen
Filmlänge
: ca. 99 min.

: 11. Juli 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK: 16

Die Story:
Es ist ein Spiel gegen die Zeit und ein Entkommen scheint nur möglich, wenn das Rätsel gelöst wird. Im Suspense-Thriller ESCAPE ROOM sind sechs Fremde unerwartet in einer bedrohlichen Situation gefangen, die außerhalb ihrer Kontrolle liegt. Es gilt, Rätsel zu lösen und so dem Raum zu entfliehen. Bald müssen sie allerdings erkennen, dass es bei dem vermeintlichen Spiel um ihr eigenes Leben geht. Der Schlüssel zum Entkommen findet sich in ihren eigenen Geheimnissen – der Kampf ums Überleben beginnt...

Neben Taylor Russell („Lost in Space“), Logan Miller („The Walking Dead“) und Deborah Ann Woll („True Blood“, „The Defenders“) gehören Jay Ellis („Insecure“), Tyler Labine („Planet der Affen: Prevolution“) und Nik Dodani („Atypical“) zum Cast.
Die Regie hat Adam Robitel („Insidious: The Last Key“, „The Taking of Deborah Logan“) übernommen. Produziert wurde ESCAPE ROOM von Neal H. Moritz und Ori Marmur. Als Executive Producer zeichnet Rebecca Rivo verantwortlich.     

Bonusmaterial:
- 8 entfallene & erweiterte Szenen
- alternatives Ende
- Spiel, Sets, Kampf
- Wie die Räume geschaffen wurden
- Die einsamen Überlebenden mit Besetzung und Crew
- u.v.m.

Der musicalcocktail verlost
1x die DVD  bis 18.8.2019 !

www.sphe.de

               © 2019 Columbia Pictures Industries, Inc. All Rights Reserved.

  • 4030521754355_42174_pac_01_lr
  • 3728_szd_01_lr
  • 3728_szd_03_lr
  • 3728_szd_04_lr
  • 3728_szd_05_lr
  • 3728_szd_06_lr
  • 3728_szd_07_lr
  • 4030521754348_42173_pac_01_lr
  • 3728_szd_02_lr


07. Drachenzähmen leicht gemacht 3
Die geheime Welt

Produktion: Universal Pictures
Produktionsland/ -jahr:
  USA 2018
Drehbuch
: Dean DeBlois
nach der Buchserie von Cressida Cowell
Produzenten:
Brad Lewis, Bonnie Arnold
Regie
: Dean DeBlois
Deutsche Stimmen: Daniel Axt, Emilia Schüle, Martina Hill, Dominic Raacke
Musik
: John Powell
Filmlänge: 100 min.
: 13. Juni 2019 auf  DVD, Blu-ray, 4K UHD + Blu-ray, 3D + 2D Blu-ray
FSK: 6

Man sagt, dass es für einen aufwändigen Animationsfilm drei bis fünf Jahre dauert, bis er dem Publikum präsentiert werden kann. Im Falle von Drachenzähmen leicht gamacht waren es vier. Zwischenzeitlich hat man den Kids die Wartezeit mit einer Serie versüßt.

DreamWorks Animations erzählt im dritten und letzten Teil eine abenteuerliche Geschichte über das Erwachsenwerden und den Mut, den es erfordert, sich dem Unbekannten zu stellen – und Liebgewonnenes loszulassen. Der dritte Teil eines der erfolgreichsten Animations-Franchises!

Die Story:
Die Figuren sind, wie auch seine Zuschauer, in den letzten neun Jahren älter und erwachsen geworden.

Hicks ist nach dem Tot seines Vaters das Oberhaupt von Berg. Zur Seite steht ihm seine Langzeitfreundin Astrid, die ihn stets unterstützt, auch wenn er von Selbstzweifeln geplagt wird. Eine große Hilfe findet er zudem auch bei seiner Mutter, welche sich jedoch nicht, wie üblicherweise, zwischen die beiden stellt. Und da sind noch Hicks Freunde. Gemeinsam haben sie es sich zur Aufgabe gemacht, sämtliche Drachen in Gefangenschaft zu befreien. Berg quillt mittlerweile über von den Geschöpfen. Bis sie eines Tages auf den gefürchtetsten Drachenjäger treffen - Grimmel the Grisly. Er ist Schuld, dass es keine Nachtschatten mehr gibt. Als er von Ohnezahn erfährt, setzt er alles daran, ihn zu finden und zu töten. Mithilfe eines weiblichen Tagschattens soll der Clou gelingen. Hicks Drachenfreund soll sich in das Mädchen verlieben und von Hicks weggelockt werden.
Durch die drohende Gefahr für das Dorf und seine Bewohner, müssen Hicks und Ohnezahn die geheime Welt finden, die bislang nur in mystischen Erzählungen existierte ... In diesem letzten Kapitel offenbart sich Hicks und Ohnezahns wahres Schicksal. Nur wenn Drache und Reiter ihre Kräfte vereinen und gemeinsam kämpfen, können sie das Wertvolle in ihrem Leben bewahren.

Die Geschichte ist überaus ambitioniert, abwechslungsreich und steckt voller guter Ideen. Die Animationen sind aufwändig und mit zahlreichen Details versehen. So ist Berg kein normales Wikingerdorf mehr, sondern zeigt sich eher wie ein geschmücktes chinesisches zur Zeit des Drachenfestes. Zudem hat man sich erneut viel Mühe gegeben zahlreiche unterschiedliche Drachen zu erschaffen und jedem besondere Fähigkeiten zu geben. Animationstechnisch hat Dreamworks aus dem Vollen geschöpft. Das betrifft auch die 3D-Technik, immer präsent unterstützend und nie künstlich hervortuend.

John Powell zeichnet, wie schon bei Teil eins und zwei für den Score verantwortlich. Neben dem bekannten Leitthema, hat er für den Abschluss der Trilogie nochmals alle Register gezogen. Dabei hat Powell auch nordländische Klänge einfließen lassen. Herausgekommen ist ein überaus melodischer und epischer Soundtrack, der den Film gekonnt unterstützt. Die perfekte Symbiose zwischen Geschichte und Musik lässt den Zuschauer alle Emotionen erleben. Es darf geschmunzelt, gelacht, mitgefiebert und am Ende geweint werden. Es ist ein emotionaler und würdiger Abschied mit viel Witz, Spannung und großartigen Einfällen. Man wird die, über die vielen Jahre lieb gewonnen, Charaktere vermissen.

"Drachenzähmen leicht gemacht 3" ist ein wundervoller Film für die ganze Familie!

6 von 6 Sternen: ★★                                                         Kritik: Wolfgang Springer

  • 10A86_SQ101_S25_PUB_F160_4K_FINAL
  • 10A86_SQ1091_S40_PUB_F226_2K_FINALR
  • 10A86_SQ201_S39_PUB_F147_4K_FINAL
  • 10A86_SQ211_S12_PUB_F140_4K_FINAL
  • 10A86_SQ751_S23_PUB_F112_4K_FINAL
  • 10A86_TP_00077RV2
  • 10A86_TP_00050RV2
  • 10A86_TP_00019R
  • 10A86_SQ951_S14_PUB_F120_2K_FINALR
  • 10A86_TP_00100R
  • drachenzaehmen_leicht_gemacht_n03_06_xp_szn
  • drachenzaehmen_leicht_gemacht_n03_22_xp_szn
  • drachenzaehmen_leicht_gemacht_n03_26_xp_szn
  • sq101_s42.pub.f1229_4K_final
  • sq1601_s64.pub.f119_4K_final

Bonusmaterial:
- 2 Dreamworks Kurzfilme: Bilby, Bird Karma
- Alternativer Anfang
- Unveröffentlichte Szenen
- Wie man seinem Wikinger eine Stimme gibt
- Die Erschaffung einer epischen Drachengeschichte
- Was ich von Drachen gelernt habe
- Brave Wilderness präsentiert: Natur + Drachen =
   Toll
- Die Drachen-Schaf-Chroniken

   Filmkommentar mit dem Autor und Regisseur Dean
   Deblois, dem Produzenten Bradford Lewis und dem
   Leiter der Figuren-Animation Simon Otto

08. Stockholm Requiem    

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
  Schweden 2018
Drehbuch: Jörgen Hjerdt, Pauline Wolff, Karin Fahlén, Piodor Gustafsson, Lisa Ohlin, Asa Lantz
nach dem Bestseller von Kristina Ohlsson
Regie: Karin Fahlén, Lisa Ohlin
Darsteller: Liv Mjönes, Alexej Manvelov, Magnus Roosmann, Mikael Birkkjar, Joel Spira,
                  Thomas Levin, Jessica Liedberg
Musik: Nathan Larson
Filmlänge
: 450 min. (5x 90 min.)
: 17. Mai 2019 auf  DVD
FSK: 16

Der Anfang von STOCKHOLM REQUIEM ist ruhig und friedlich: eine Mutter fährt mit ihrer kleinen Tochter im Arlandaexpress nach Stockholm. Die Musik ist idyllisch und untermalt die Szenerie hervorragend. Doch das ändert sich rasch, der Gemütszustand der Mutter, als sie entdeckt, dass ihre Kleine weg ist, wird drastisch eingefangen und auch hier verstärkt die Musik die Gefühle. 

Frederika Bergman (Liv Mjönes) beginnt einen Neuanfang als zivile Ermittlerin bei der Stockholmer Polizei, nachdem sie vorher als Musikerin erfolgreich war. Nach einem Unfall musste sie diese Karriere allerdings beenden. Als studierte Juristin und Kriminologin ist sie für diesen Job mehr als qualifiziert. Dennoch haben die neuen Kollegen – ja, hier handelt es sich besonders um die männlichen Parts – ihre Vorbehalte. Dass sie von Frederika nicht viel halten, lassen sie sie von Anfang an deutlich spüren. Sie wird unterbrochen, es wird nicht zugehört, ihre Vorschläge entweder ignoriert oder ins Lächerliche gezogen. Sie hat also keinen leichten Stand bei ihrem ersten Fall. Dieser geht ihr besonders an die Nieren, aber auch Teamleiter Alex Recht (Jonas Karlsson) und der Rest des Teams sind schwer von dieser Kindesentführung mitgenommen. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, denn alsbald wird ein weiteres Kind entführt.

Eine weitere Folge befasst sich unter anderem mit dem hochaktuellen Thema der Flüchtlingsproblematik. Am Ende der Staffel stellt sich dem Team die Frage, ob einer der ihren zu Selbstjustiz greift und mögliche, freigekommene Verbrecher umbringt.

Die Hauptakteure zeichnen sich in dieser weiteren Nordic Noir Serie durch sehr menschliche, aber auch nicht gerade sympathische Züge aus. Wie schon erwähnt sind vor allem Alex Recht und Peder Rydh (Alexej Manvelov) Frederika gegenüber nicht gerade freundlich oder zimperlich. Peder ist auch generell im Umgang mit Frauen nicht gerade ein strahlender Held, doch ändert sich sein Verhalten im Lauf der Serie. Dass Frederika sich durch die ablehnende und diskriminierende Haltung der Kollegen nicht aus dem Konzept bringen lässt, macht sie zu einem starken Charakter. In 5 Doppelfolgen mit jeweils 90 Minuten Spielfilmlänge schafft sie es nach und nach, dass sie im Team akzeptiert wird. Wie es für eine Serie aus dem Norden schon zum guten Ton gehört, sind die Bilder meist düster gehalten, aber auch die Stimmung der Protagonisten ist nicht gerade besonders hell und fröhlich.

Die DVD ist wie die Serie, ohne Schnörkel, man kann zwischen deutschem oder schwedischem Ton wählen, Untertitel sind auf Deutsch vorhanden. Extras sind lediglich ein paar Auszüge anderer nordischer Serien, das war‘s dann schon.

Episoden:
01. Aschenputtels Geheimnis
02. Blutspur
03. Paper Boy
04. Sterntaler
05. Auge um Auge

4 routiniert spannende von 6 Sternen:
★★★
                                                                                                                   
Kritik: Veronika Murauer


 

www.edel.com

  • SR 1-1 Rydh + Bergman + Recht 2
  • SR 1-2 Bergman + Rydh 1
  • SR 1-2 Szenenfoto 3
  • SR 1-3 Alex Recht 1
  • SR 1-3 Bergman + Rydh 1
  • SR 1-3 Szenenfoto 1
  • SR 1-4 Bergman + Lagergren 1
  • SR 1-4 Szenenfoto 1
  • SR 1-5 Aina Gedda 1
  • SR 1-5 Gedda + Bergman 1
  • SR 1-5 Szenenfoto 1

09. GRANTCHESTER - Staffel 1    

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
GB 2018
Drehbuch: Daisy Coulam
Regie: Harry Bradbeer
Darsteller: James Norton, Robson Green, Morven Christie, Tessa Peake-Jones, Pheline Roggan,
                   Rachel Shelley
Filmlänge: 270 min. (6x 45 min.)
: 31. Mai 2019 auf  DVD
FSK: 16

Unbeschwert startet die Serie GRANTCHESTER: Ein hübscher, junger Mann schwingt sich auf einem Seil, das an einem Baum befestigt ist, über einen kleinen See. Eine attraktive Frau tut es ihm gleich, fällt aber alsbald ins Wasser und taucht eine Weile nicht auf…. Fast ist der Zuschauer versucht zu vermuten, dass es sich um die erste Tote handelt, ist dies doch eine Krimiserie. Wir gehen ein wenig weiter in der Handlung, und es stellt sich heraus, dass besagter Mann ein Vikar namens Sidney Chambers (James Norton) ist, und er ist die Hauptfigur -neben Polizeikommissar Geordie Keating (Robson Greene). Nach dem Begräbnis eines Mitglieds der Gemeinde, das angeblich Selbstmord begangen hat, bittet eine Frau Sidney, sich die Umstände des vermeintlichen Selbstmords genauer anzusehen. Dies ist der Beginn einer Hobbydetektivkarriere und auch der Anfang einer Freundschaft zwischen Sidney und dem Kommissar.

Die erste Staffel umfasst sechs unterhaltsame, nicht allzu dramatische Folgen und basiert auf dem ersten Roman „Grantchester Mysteries“-Reihe von James Runcie (Sidney Chambers and the Shadow of Death). Ein wenig erinnert diese Serie an „Father Brown“. Haben wir hier doch ebenfalls einen Vikar, der gerne ermittelt, ebenso spielt GRANTCHESTER in den 1950er Jahren in einem idyllischen Städtchen. Waren bei Mark Williams als Father Brown Schrulligkeit, Naivität und ein bisschen Biederkeit charakteristisch, ist es bei James Norton, abgesehen von seiner Attraktivität, sein Kampf mit den Dämonen seiner Vergangenheit. Denn immer wieder holen ihn die Schreckensbilder des Krieges ein, in dem er mitgekämpft hat, er leidet und droht dem Alkohol zu verfallen. Diese Problematik wird sehr glaubhaft vermittelt und verleiht Sidney somit mehr Kanten und Ecken.

Sein Gegenpart bei den Ermittlungen – Keating – wird von Robson Greene dargestellt, der so manchem Krimifreund als Profiler Tony Hill in der Serie „Hautnah- Die Methode Hill“ bekannt sein wird. Keating wirkt eher schroff und unnahbar, doch als Familienvater zeigt er seine verletzliche Seite. Alle Figuren, von der grantelnden Haushälterin zu Sidneys Jugendliebe, bis zu Sidneys jüngerer Schwester, sind markant und es gibt hier keine eindimensionalen Charaktere.

Auf der DVD hat man die Wahl zwischen deutscher oder englischer Sprache, Untertitel gibt es leider keine. Als Extras gibt es ein Making-of, in dem ach das echte Grantchester vorgestellt wird, denn der ganze Ort nimmt in den Geschichten teil. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt auf, wie einzelne Räume umgestaltet wurden, um die Zeit der 1950er aufleben zu lassen. Den Frauen in Sidneys Leben wird ebenfalls ein Kapitel gewidmet und zu guter Letzt werden Cast und Crew vorgestellt. 

Wer Krimis gerne etwas weniger actiongeladen mag, auf allzu viel Blut oder Sex wenig Wert legt, aber auch jeder Fan englischer Landkrimis ist hier wirklich gut aufgehoben. Amüsante, nette Charakterzeichnungen, schöne Landschaft (Drehorte waren London, Cambridge und Grantchester) und das Flair der 1950er Jahre machen GRANTCHESTER zu einer kurzweiligen Serie, die es mittlerweile zu 4 Staffeln gebracht hat.

Episoden:
01. Detektiv in Gottes Auftrag
02. Die beste Gesellschaft
03. Der (aller)letzte Wille
04. Mann und Frau und Mann
05. Reue und Rache
06. Wege aus dem Schatten

Beschaulich unterhaltsame 5 von 6:
★★★
                                                                                                                   
Kritik: Veronika Murauer


www.edel.com

  • Grantchester  Sidney Chambers + Geordie Keating 2
  • Grantchester Amanda Hopkins + Sidney Chambers 1
  • Grantchester Amanda Hopkins + Sidney Chambers 2
  • Grantchester Amanda Hopkins + Sidney Chambers 5
  • Grantchester Esme + Geordie Keating 1
  • Grantchester Geordie Keating + Sidney Chambers 3
  • Grantchester Geordie Keating + Sidney Chambers 4
  • Grantchester Geordie Keating + Sidney Chambers 5
  • Grantchester Hildegard Staunton 1
  • Grantchester Hildegard Staunton 3
  • Grantchester Johnny Johnson 1
  • Grantchester Sidney Chambers + Amanda Hopkins 1
  • Grantchester Sidney Chambers + Amanda Kendall 1
  • Grantchester Sidney Chambers + Cathy Keating 1
  • Grantchester Sidney Chambers + Geordie Keating 1


10. BELLA GERMANIA

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:
Deutschland 2018
Drehbuch
: Daniel Speck
nach dem Bestseller von Daniel Speck
Regie
: Gregor Schnitzler
Darsteller: Andrea Sawatzki, Christoph Letkowski, Kostja Ullmann, Denis Moschitto, Natalia Belitski,
                   Marleen Lohse
Filmlänge: 3x90 min.
: 5. April 2019 auf  DVD
FSK
: 12

Der Handlungsbogen der 3-teiligen ZDF-Produktion BELLA GERMANIA erstreckt sich über mehrere Jahrzehnte Zeitgeschehen. In aller Kürze gesagt, geht es um das Schicksal einer italienischen Familie in Deutschland. Als Vorlage dient der gleichnamige Roman von Daniel Speck.

Teil 1 der Trilogie trägt den Titel „L’amore – die Liebe“. Die Geschichte beginnt im Jahr 2013 in München. Julia Becker ist eine noch junge Modedesignerin. Während einer für ihr berufliches Weiterkommen wichtigen Modenschau, läuft sie aus dem Showroom. Gerade als sie sich wieder sammelt, spricht sie ein älterer Herr namens Alexander Schlewitz an, der ihren Vater treffen möchte. Als sie ihm mitteilt, dass dieser tot ist, bricht der Mann zusammen. In Julia steigen nach einem Gespräch mit ihrer Mutter Zweifel am Tod ihres Vaters auf. Sie sucht Schlewitz auf und dieser behauptet, dass er ihr Großvater ist. Nun schwenkt der Handlungsraum in das Jahr 1954 zum jungen Alexander Schlewitz. Dieser lernt die junge Giulietta Marconi kennen und es entwickelt sich mehr. Sie genießen die Zeit miteinander, wenn sie auch nur kurz ist. Giulietta entdeckt, dass sie schwanger ist. Damals bedeutete dies, dass sie ihren Verlobten Enzo heiraten muss, um einen Skandal zu vermeiden.

Im 2. Teil („Il destino – das Schicksal“) reist Julia nach Italien, denn sie will unbedingt ihren Vater Vincenzo kennen lernen. Dieser ist allerdings nicht gerade begeistert, als Julia vor seiner Tür steht.  Im anderen Zeitstrang erleben wir, wie Giulietta ohne ihren Ehemann nach München zieht. Ein Aufeinandertreffen von Alexander und Giulietta findet im Krankenhaus statt. Doch obwohl Alexander gerade Vater einer Tochter geworden ist, geht im Giulietta nicht aus dem Kopf und er ruft sie an. Als Enzo bei Giulietta auftaucht und sich offenbar geändert hat, scheint sie keine Gedanken mehr an Alexander zu verschwenden.

Der 3. und letzte Teil steht im Zeichen von „Il segreto – das Geheimnis“. Giulietta und Alexander haben einen Autounfall, bei dem Alexander aus dem Wagen geschleudert wird und Giulietta stirbt. Die Untersuchungen ergeben, dass eine Bremsleitung gelöst war, doch der Verdächtige – Enzo – kommt aus Mangel an Beweisen nicht ins Gefängnis. Vincenzo gibt Alexander eine Mitschuld an dem Unfall, weshalb er nichts von ihm wissen will. Er gerät immer weiter auf die schiefe Bahn und driftet in eine terroristische Sympathisantenszene ab und wird zu guter Letzt für sieben Jahre ins Gefängnis gesteckt. Zurück in der Gegenwart gibt es eine große Aussprache zwischen Alexander und Vincenzo, bei dem schließlich der Verursacher des Autounfalls enthüllt wird.

Der Mehrteiler mit ca. 270 Minuten Lauflänge versucht großes Kino für den Fernseher zu machen. Geboten werden ganz viele Emotionen – und etwas Kitsch. Interessant ist der Handlungsbogen über 7 Jahrzehnte. Zu bemängeln ist jedoch, dass die italienische Familie Deutsch spricht, auch dann, wenn sie nur unter sich ist.

Wer Freude an Romanverfilmungen mit Gefühlen im Überschwang hat und auch Gefallen an verschiedenen Zeitepochen hat, den wird BELLA GERMANIA angenehme Stunden der Unterhaltung bieten. Wenn man weniger Spaß an Familiendramen und -schicksalen hat, dann sollte man sich andere, vielleicht actionreichere Produktionen suchen.



Bewertung: 4 von 6:

★★★
                                                                                                                     
Kritik: Veronika Murauer


www.edel.com

  • Bella Germania Alexander Schlewitz +Giulietta Marconi 1
  • Bella Germania Fritz+Alexander Schlewitz 1
  • Bella Germania Giulietta+Giovanni 1
  • Bella Germania Szenenfoto 1
  • Bella Germania Szenenfoto 3
  • Bella Germania Szenenfoto 4
  • Bella Germania Szenenfoto 5
  • Bella Germania Szenenfoto 8
  • Bella Germania Tanja 1
  • Bella Germania Vincenzo 1
  • Bella Germania Vincenzo+Giovanni 1

11. WALKING ON SUNSHINE - Staffel 1

Produktion: ORF/ HOANZL
Produktionsland/ -jahr:
Österreich 2018

Drehbuch
: Mischa Zickler
Regie: Andreas Kopriva
Darsteller: Proschat Madani, Robert Palfrader, Aaron Karl, Selina Graf, Miriam Fussenegger
Filmlänge: 450 min.
: 15. März 2018 auf  DVD
FSK: nicht geprüft

Die ORF Serie WALKING ON SUNSHINE lugt in 10 Folgen hinter die Kulissen einer Wettersendung. Nicht nur um Hochs und Tiefs im Wettergeschehen dreht es sich hier, sondern primär um die Ups and Downs der Wetterredaktion. Und deren Leben haben es ganz schön in sich!

Die Story Staffel 1:
Tilia Konstantin (Proschat Madani) ist Abteilungsleiterin, eine harte Verhandlerin und tough. Und diese Toughness ist bei ihren Mitarbeiter*innen auch notwendig. Vor allem der Neuzugang im Wetterteam, Otto Czerny-Hohenburg (Robert Palfrader), macht es ihr nicht immer leicht. Ist dieser doch in seiner Ehre gekränkt: nach seiner gesundheitlichen Auszeit muss er vom Nachrichten-Anchorman in die von ihm belächelte Wetterredaktion wechseln. Für die andern erschwerend kommt hinzu, dass er kein Fachwissen in Bezug auf Wettervorhersage hat. Lukas (Aaron Karl) ist eine ehrgeizige, junge Nachwuchskraft. Sein Leben ändert sich drastisch, als er erbt. Im Team sind zusätzlich Sophie Mitterndorfer (Miriam Fussenegger), die erst seit kurzem das Wetter moderieren darf, und Conny Ullrich (Selina Graf). Letztere hofft, endlich einmal selbst vor der Kamera zu stehen – und sie verbindet auch etwas mit Tilia.

Die Serie ist in manchen Passagen durchaus amüsant, die Jungdarsteller*innen durchwegs sympathisch, wodurch man so manchen Dialog wohlwollender beurteilt. Die routinierten Schauspielkolleg*innen machen ihre Sache ebenso gut. Woran liegt es also, dass die Serie nicht wirklich fesselt? Liegt es am langsamen Tempo? Denn bis sich wirklich etwas tut, dauert es. Dies allein ist ja nicht unbedingt schlimm, wenn dafür zum Beispiel mehr Humor vorhanden wäre. Doch dieser ist leider nur dünn gesät. Dennoch kann man die Serie empfehlen, ist sie allemal sympathisch angesetzt, die Drehorte in Wien und Umgebung haben Wiedererkennungswerte und es macht Spaß, ein bisschen hinter die Kulissen der Wetterredaktion zu blicken. Ohne Zweifel wird sie auch viele Fans bekommen bzw. hat sie schon sehr viele – denn eine Fortsetzung ist bereits in Planung.

Führ das Drehbuch zeichnet „Taxi Orange“ Erfinder Mischa Zickler, Regie liegt in den bewährten Händen von Andreas Kopriva.

wohlgemeinte 4 von 6 Sterne: ★★★★                                        

Kritik: Veronika Murauer


www.hoanzl.at

12. OUTLANDER - Die komplette Staffel 4

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018
Idee Serie: Ronald D. Moore
nach den Büchern von Diana Gabaidon
Darsteller: Caitriona Balfe, Sam Heughan, Tobias Menzies, Graham McTavish, Richard Rankin, César Domboy, Duncan Lacroix
Musik: Bear McCreary
Filmlänge: ca. 710 min. (DVD)
: 29. Mai 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK: 16

Die Story Staffel 4:
Nachdem Claire Fraser und ihr geliebter Ehemann Jamie Fraser am Ende der dritten Season Schiffbruch vor der Küste Nordamerikas erlitten hatten, wollen sich die beiden in der vierten Season ein neues Leben im North Carolina des 18. Jahrhunderts aufbauen. Aber das ist alles andere als einfach, denn im Hinterland lauern überall Gefahren. Zur Ruhe kommen die Ärztin und der Highlander kaum. Auch die aktuell herrschenden Briten erweisen sich als starrsinnige Verhandlungspartner. Da hilft auch Claires Wissen um die nahende Amerikanische Revolution nicht weiter. Hilfe suchen sie schließlich bei Jamies wohlhabender Tante Jocasta (Maria Doyle Kennedy, „Orphan Black“), die letzte der MacKenzies. Derweil verkompliziert sich die Situation im 20. Jahrhundert, wo Jamies und Claires Tochter Brianna Randall (Sophie Skelton, „D-Day – Allein unter Feinden“) und ihr Freund Roger Wakefield (Richard Rankin, „Inspector Barnaby“) leben und Nachforschungen anstellen. Als sie versuchen, Beweise für die Wiedervereinigung von Briannas Eltern im 18. Jahrhundert zu suchen, machen sie eine schockierende Entdeckung...

  • 4030521755741_43681_pac_01_lr
  • 3921_szd_14_lr
  • 3921_szd_16_lr
  • 3921_szd_19_lr
  • 3921_szd_20_lr
  • 3921_szd_21_lr
  • 3921_szd_22_lr
  • 3921_szd_23_lr
  • 3921_szd_25_lr
  • 3921_szd_26_lr
  • 3921_szd_27_lr
  • 3921_szd_28_lr
  • 3921_szd_29_lr
  • 3921_szd_30_lr

© 2018, 2019 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.

Bonusmaterial:
- 4 unveröffentlichte Bonusszenen
- Outlander Untold: Durch die Steine
- Menschen der Ehre: Die Frasers
- Entfallene und erweiterte Szenen mit Einführungen
   von Ronald D. Moore
- Autoren- und Produzentenkommentare
- Outtakes
- Hier in der neuen Welt
- Nichts ist verloren: Ein Rückblick
- Training mit Rollo


www.sphe.de

13. Der Spitzenkandidat

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
USA 2018
Regie: Jason Reitmann
Produktion: Jason Reitmann, Helen Estabrook, Aaron L. Gilbert
Darsteller:
Hugh Jackman, Vera Farmiga, J.K. Simmons, Alfred Molina
Musik:
Rob Simonsen
Filmlänge
: ca. 113 min.
: 29. Mai 2019 auf DVD, Blu-ray und digital

FSK
: 0

Die Story:
1988 hätte Gary Hart der nächste U.S. – Präsident werden sollen. Diese Geschichte erzählt, was dann geschah. Hugh Jackman spielt in diesem aufsehenerregenden Drama den Aufstieg und jähen Fall des charismatischen Politikers Gary Hart, der als aussichtsreichster Kandidat für die demokratische Präsidentschaftskanditatur von 1988 galt. Seine Karriere scheiterte jedoch an der außerehelichen Beziehung zu Donna Rice. Als die Boulevard- und politische Presse begannen gemeinsam Jagd auf ihn zu machen, war Senator Hart gezwungen, seine Kandidatur zu beenden, was eine tiefgreifende und nachhaltige Auswirkung auf die amerikanische Politik und weltpolitische Bühne hatte.



Bonusmaterial:
- Kommentar des Regisseurs
- Entfallene Szenen
- Die Demontage eines Kandidaten
.




www.sphe.de

                                © 2018 Front Runner, LLC.
                                          All Rights Reserved.

14. Die größten Flüsse der Erde

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr:
GB 2018
Regie: Mark Flowers
Filmlänge: ca. 150 min. (3x  50 min.)
: 5. April 2019 auf DVD und Blu-ray
FSK: INFO-Programm

Amazonas, Nil und Mississippi, sie zählen zu den größten Flüssen unserer Erde. Sie bestimmen wie kaum andere die Vegetation und sie beeinflussen nicht nur das Leben der dort wohnenden Menschen ungemein. In je einem 50-minütigen Teil wird jeweils einer dieser Flüsse näher beleuchtet.

01. Der Amazonas:
Der Amazonas gilt (umstritten, aber dennoch) als längster Fluss der Erde. Dies ist allgemein bekannt. Doch wo genau er entspringt, wissen vermutlich die wenigsten. Diese und viele weitere Fragen werden in der ersten Dokumentation beantwortet.

Die vielfältige Fauna und Flora werden anschaulich dargeboten. So manch eines der interessantesten Tiere hat im Amazonas sein Zuhause. So etwa eine Vogelart, welche den unappetitlich doch treffenden Spitznamen Stinkvogel trägt. Zu verdanken hat der Hoatzin diese liebevolle(?) Bezeichnung seiner Ernährung: Da er sich ausschließlich von Blättern ernährt, besitzt er eine angeregte Verdauung – die dazu führt, dass er oft flatuliert.

Ebenso hat der Amazonasdelfin oder Boto, wie er in Südamerika genannt wird, in diesen Gewässern sein Zuhause. Als einzige Delfinart ist seine Schnauze von kleinen Härchen bedeckt, die ihm wie einer Katze helfen, sich zu orientieren und seine Beute aufzuspüren. Der Boto ist auch der Star so mancher Festlichkeiten. Ein Mythos besagt, dass der Delfin sich in der Nacht in einen schönen Mann verwandelt und sich bemüht, die Herzen der Frauen zu gewinnen. Dieser Flirt wird auf der Bühne ausgetragen.

02. Der Nil:
Nicht nur die Tiere schätzen den Nil ungemein: Ob Kajakrennen oder als Mittelpunkt der jährlichen Taufen, das Leben der ansässigen Menschen wird von diesem Fluss begleitet und er stärkt ihr Zusammenhörigkeitsgefühl. Die Reise des Nils ist eine weite und abwechslungsreiche. Durch saftige Dschungel, durch Seen und Wüsten führt der Weg, bis er im Mittelmeer sein Ende findet.

Doch der Nil ist bedroht. Dank dem hohen Wasserverbrauch in Kairo wird geschätzt, dass die Wasserreserven bis 2025 aufgebraucht sein werden. Nicht auszudenken, wie sich das (Wüsten-)Leben verändern wird, wenn auch noch diese Wasserquelle versiegen wird.

03. Der Mississippi:
Die USA vereint nur wenig so sehr wie der Mississippi: Er durchquert fast das gesamte Staatsgebiet und fließt durch 8 Bundesstaaten. Dass er das Leben und das Identitätsgefühl der Nation entscheidend prägt, ist sicher keine Übertreibung.

Jedoch hat sich auch das Bild des Mississippi über die Jahre gewandelt. Immer mehr Land verschwindet in den Tiefen des Wassers, nicht zuletzt aufgrund der rücksichtslosen Ausbeutung der Natur durch den Menschen.

Wer möchte, kann sich die Dokumentation im englischen Original oder in der deutschen Version ansehen. Ein kleines Extra bilden Trailer, bei denen man sich einen Gusto auf andere Dokumentationen holen kann.

In DIE GRÖSSTEN FLÜSSE DER ERDE wird die Schönheit dieser Gewässer eingefangen und präsentiert. Es stehen nicht alleine die drei Flüsse im Mittelpunkt, ganz allgemein wird das Leben in, um und mit ihnen geschildert. Die Landschaftsaufnahmen sind wahrlich beeindruckend und sie wecken auch ein Bewusstsein dafür, was auf dem Spiel steht und wie wichtig es ist, (nicht nur) diese Ökosysteme zu schützen.

  • article_240505_1_EarthsGreatRivers_01_001
  • article_240505_1_EarthsGreatRivers_01_003
  • article_240505_1_EarthsGreatRivers_01_006
  • article_240505_1_EarthsGreatRivers_03_001
  • article_240505_1_EarthsGreatRivers_03_002



gewaltige 6 von 6 Sternen:
★★★★★★               
    
                                                                   Kritik: Veronika Murauer


www.polyband.de

15. SUPERSTORE: Staffel 2

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr:
USA 2016
Drehbuch: Justin Spitzer
Regie: Ruben Fleischer, Victor Nelli Jr.
Darsteller: America Ferrera, Ben Feldman, Colton Dunn, Lauren Ash, Mark McKinney
Filmlänge: 441 min.
: 29. März 2018 auf 3 DVDs
FSK: 12

Die Belegschaft von Cloud 9 meldet sich mit einem Streik in die zweite Saison zurück. Auslöser des Streiks war die Entlassung von Glenn. [Streik]. In der nächsten Folge [Der Daumen] sind die Nachwehen des Streiks zu spüren, die Belegschaft wird vom District Manager Jeff (Michael Bunin) überwacht. Und so gilt es, den Unfall eines Mitarbeiters zu vertuschen, dieser hat sich nämlich den Daumen abgeschnitten, während Glenn (Mark McKinney) auf steinharter Boss macht. In [Knarren, Pillen, Vögel] muss ausgerechnet Waffengegner Jonah (Ben Feldman) an der Waffentheke arbeiten, weiters machen widerspenstige Krähen dem Team das Leben nicht gerade leicht. Dinah (Lauren Ash) hat in der nächsten Folge [Der Kannibale von Cloud 9] Grund zur Freude, denn sie darf an den Mitarbeitern einen Drogentest durchführen. Jonah und Amy (America Ferrera) spielen sich gegenseitig Streiche, worunter die Arbeit leidet.

In 21 kurzweiligen Folgen wird der Arbeitsalltag der Mitarbeiter vom fiktiven Kaufhaus Cloud 9 und deren Privatleben beleuchtet. Im Vordergrund steht die Beziehung zwischen der verheirateten Amy und Jonah. Ob es für die beiden ein Happy End gibt? In der Staffel gibt es aber natürlich außerdem andere Ereignisse:  Eine Weihnachtsfolge oder das Halloweenspecial, der sogenannte Verkaufsfeiertag „Black Friday“ erhält ebenso eine eigene Folge und natürlich darf der Tag der Liebe und Verliebten nämlich der Valentinstag nicht fehlen. In der letzten Folge der Staffel droht Ungemach in Form eines Tornados.

Erdacht wurde die US-amerikanische Sitcom von Justin Spitzer. Die Serie kommt über dem Teich derart gut an, dass bereits eine fünfte Staffel gedreht wird. Bei uns ist sie noch nicht so bekannt, doch gut Ding braucht manchmal Weile. Wem Serien in der Art wie „The Office“ gefallen, wird hier gewiss unterhalten werden. Wer Charaktere mit speziellen Eigenheiten – die vielleicht manchmal etwas (zu) laut sind – schätzt, der wird hier sicherlich ebenso sein Serien-Zuhause finden. Was an der Serie besonders hervorzuheben ist, sind die politisch unkorrekten Gags, diese kommen mit Augenzwinkern daher und sorgen für ein gewisses Etwas, das die Serie von anderen abhebt.

3 spaßige Sitcom Sterne von 6: ★★★                                              Kritik: Veronika Murauer

www.polyband.de

ORF Stadtkomödie
16. GESCHENKT

Produktion: ORF/ HOANZL
Produktionsland/ -jahr:
Österreich 2018
Drehbuch: Stefan Hafner, Thomas Weingartner
nach dem Roman von Daniel Glattauer
Regie
: Daniel Geronimo Prochaska
Produzenten: Thomas Hroch, Gerald Podgornig
Darsteller: Thomas Stipsits, Tristan Göbel, Julia Koschitz, Gerhard Liebmann, Maria Happel,
                  Clemens Berndorff
Musik: Stefan Bernheimer
Filmlänge
: 90 min.
: 2018 auf  DVD
FSK: nicht geprüft

Die Story:
Schauplatz der mittlerweile 6. Stadtkomödie ist diesmal St. Pölten. Unter der Regie von Daniel Geronimo Prochaska – dieser feiert hiermit sein Regiedebut – gibt Thomas Stipsits den leicht grantigen, gerne angesäuselten Gerold Plassek. Dieser wurde von einer Bekannten „auserkoren“, ihren Sohn bei sich aufzunehmen, solange sie für Ärzte ohne Grenzen abwesend ist. Sowohl Gerold als auch Manuel (besagter Sohn) sind davon wenig angetan, immerhin kann Gerold aber die Lehrerin des Jungen anhimmeln. Als dann noch jemand anonym Geldbeträge spendet und diese sich immer an Organisationen richten, über die Gerold geschrieben hat, ändert sich Gerolds Leben.

Prochaska beweist in diesem Erstwerk seinen Sinn für Timing und GESCHENKT ist somit ein vergnügliches Werk geworden. Das Zusammen- bzw. Widerspiel der beiden Zwangs-WGler unterhält wunderbar. Thomas Stipsits geht in der Rolle des Zynikers Gerold Plassek auf, seine trockenen Kommentare kommen auf den Punkt. Tristan Göbel als pubertierender Manuel ist ein Glücksgriff.

Die Verfilmung des Romans von Daniel Glattauer ist wahrlich empfehlenswert. Es sind Menschen auf dem Bildschirm, die nicht nur charakterlich schwarz oder weiß sind, sondern viele Grautöne enthalten. Die Hauptfigur (Plassek) ist mit Sicherheit kein Gutmensch, aber er hat das Herz doch am rechten Fleck. Neben der launigen Unterhaltung bekommt man in den neunzig Minuten auch ein bisschen Sozialkritik beigemischt, und das schadet bekanntlich nie.

Zusätzliches Material gibt es keines, man bekommt das, was auf der Hülle steht.       

5 kurzweilige von 6 Sternen: ★★★★★                                                     Kritik: Veronika Murauer

www.hoanzl.at





E-Mail
Infos
Instagram