01. PRIVATE EYES - Staffel 1

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ Jahr: Kanada 2016
Idee: Tim Kilby, Shelley Eriksen
Regie: Kelly Makin, Anne Wheeler, Shawn Piller, Charles Officer, Rob Liebermann
Darsteller: Jason Priestley, Cindy Sampson, Barry Flatman, Jordyn Negri, Ennis Esmer
Laufzeit: 463 min.
: 17. August 2018 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Ex-Eishockey-Profi Matt Shade (Jason Priestley) arbeitet mittlerweile als Talent Scout. Als sein Hoffnungsträger einem Sabotage-Akt zum Opfer fällt, versucht Matt mithilfe der toughen Privatdetektivin Angie Everett (Cindy Sampson) den Täter zu überführen. Obwohl bereits beim ersten Zusammentreffen der beiden die Fetzen fliegen, raufen sie sich zusammen und stürzen sich in ihren Fall - Adrenalinrausch inklusive!

Die Story:
Bereits auf dem Eis hat Matt gelernt, sich durchzusetzen, in Menschen hineinzuschauen und ihr Handeln vorherzusehen - Fähigkeiten, an die er jetzt anknüpfen kann. Angie hat die Agentur ihres Vaters nach dessen Tod übernommen und setzt alles daran, sein Vermächtnis zu bewahren. Sie liebt es, Strategien zu entwickeln und Pläne zu schmieden. Matt hingegen verlässt sich eher auf sein Bauchgefühl. Mit ihren komplett unterschiedlichen Herangehensweisen geraten Angie und Matt bei ihren Ermittlungen als ungleiche "Partners in Crime" immer wieder aneinander. Doch ihnen wird klar, dass sie viel voneinander lernen können. Und so gelingt es beiden, Everett Investigations zu einer Privatdetektei zu machen, mit der man rechnen muss.

Detektivserien sind in den letzten Jahren Mangelware geworden. Und solch ein markantes Duo hat man seit "Der Model und der Schnüffler" und "Remmington Steele" nicht mehr gesehen.
Das Wichtigste ist, dass auch die Chemie zwischen den Partnern Matt/Angie stimmt. Die zwei Hauptfiguren sind starke Persönlichkeiten und wie Feuer und Wasser und überaus sympathisch. Sie schieben sich den Ball in herrlich erfrischenden, witzigen und scharfzüngigen Dialogen hin und her. Dabei So entsteht eine einzigartighe Dynamik, welche man auch aus "Castle" kennt.
Die Kriminalfälle sind nicht unbedingt hochspannend inszeniert und definitiv nichts für eingefleischte Thrillerfans. Wer aber neben dem Krimigedanken auch den Humor und zwischenmenschliche Beziehungen in den Geschichten scdhätz, kann sich hier entspannt zurücklehnen und genießen.
In Gastrollen sind in der 1. Staffel u.a. Nicole de Boer („Star Trek: Deep Space Nine“), Poker-Superstar Daniel Negreanu, Rapper Kardinal Offishall, sowie WWE Superstar Adam „Edge” Copeland zu sehen.
Nach eineinhalb Staffeln wurde die Serie, die auf dem Roman The Code des Autors G.B. Joyce basiert, bereits um eine dritte Staffel verlängert.
PRIVATE EYES besticht durch einen smarten Mix aus mitreißendem Humor, zwei grandios agierenden Darstellern und durchwegs spannenden Kriminalfällen.

Episoden:
01. Der Kodex
02. Alles an seinem Platz
03. Volltreffer
04. Spielplatz des Teufels
05. Poesie der Straße
06. Speed-Dating mit Folgen
07. Karaoke - Wer singt, stirbt!
08. Schrödingers Katze
09. Hokus Pokus Verschwindibus
10. Es bleibt in der Familie

Bonusmaterial:
- 4-teilige Webisode „Vertrauensprobleme“
- 4 Featurettes:
   - Jason Priestley über seine Rolle „Matt Shade“
   - Cindy Sampson über ihre Rolle „Angie Everett“ -
   - Jason & Cindy über die Serie und das
     Zusammenspiel ihrer Figuren
   - Die Nebenrollen

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 05.10.2018!

www.edel.com

02. SOLSIDAN - Von Wegen Sonnenseite
Staffel 1

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ Jahr:
Schweden 2010/ 2011
Drehbuch: Felix Herngren, Jacob Seth Fransson, Pontus Edgren
Regie:
Felix Herngren, Ulf Kvensler, Jacob Seth Fransson
Darsteller
:  Felix Herngren, Mia Skalinger, Johan Rheborg, Josephine Bornebusch, Henrik Dorsin,
                    Malin Cederbladh, Mona Malm
Laufzeit: 220 min.
: 24. August 2018 auf DVD
FSK: 12

Von den Machern von "Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand".

Scharfe Alltagsbeobachtungen, trockene Running Gags und Figuren, die kein Fettnäpfchen auslassen: Solsidan wirft einen vergnüglichen Blick hinter die Fassade des skandinavischen Mittelstands und begeisterte Millionen Zuschauer über Jahre hinweg.

Die Story:
„Zuhause ist es doch am schönsten“ denkt sich Alex, als er mit seiner schwangeren Frau Anna zurück in sein Elternhaus nach Solsidan bei Stockholm zieht. Dort warten neben einer Menge Arbeit an Haus und Grund unter anderem Alex’ aufdringliche Mutter und sein angeberischer und grillsüchtiger Jugendfreund Fredde mit dessen eitler Frau Mickan. Den Vogel schießt jedoch Ove ab, ein nervtötender, aufdringlicher Geizhals, dem man nie etwas ausleihen sollte – denn man sieht es garantiert nicht wieder...

Wenn man an Schweden denkt, dann fallen einem sicherlich zuallererst mal die düsteren, grandiosen aber depressiv stimmenden Krimis ein, welche uns auch im deutschsprachigen Raum begeistern - und natürlich die Astrid Lindgren-Verfilmungen. Aber wie sieht es mit Comedy aus? Dass es auch in diesem Genre geht, zeigt „Solsidan“ mit einer Vehemenz, die man Land und Leuten vermutlich nicht unbedingt zugetraut hätte.
Den Zugang zu den Charakteren und deren Lebenssituationen hat man rasch gefunden.
Primär dreht sich alles um das Ehepaar Alex und Anna, welche in der Vorstadtidylle Frieden und Eintracht finden möchten und damit auch ihren Traum. In Wahrheit gibt es knallhartes Konkurrenzverhalten und Missverständnisse so weit das Auge reicht, egal ob untereinander oder im Zusammenspiel mit Freunden und Bekannten. Bissige Kommentare, trocken und ernsthaft platziert, bringen die Situation häufig auf den Punkt. Sarkasmus und ein gesundes Maß an Selbstironie runden die skurrilen, zum Teil sogar makabrem, Erlebnisse, gekonnt ab. Gleichzeitig bleibt dem Zuschauer aber hin und wieder auch das Lachen im Halse stecken, wird man sich über die vorherrschende Situation erst einmal wirklich bewusst. Primär soll die Serie natürlich unterhalten, und das gelingt ganz wunderbar.
Die einzelnen Rollen sind den Schauspielern auf den Leib geschrieben, man kauft ihnen ihre – manchmal kauzigen – Eigenheiten absolut ab und echauffiert sich recht schnell über das ein oder andere Verhaltensmuster, in der Hoffnung etwas daran ändern zu können, obwohl dies natürlich nicht geht. „Solsidan“ – eine Serie mit Potential und Suchtfaktor, der darauf drängt, dass auch die weiteren Staffeln rasch auf Deutsch veröffentlicht werden.

Episoden:
01. Auf der Sonnenseite
02. Vertrauen ist gut
03. Billie mit i-e
04. Risotto ist immer Risotto
05. Haarige Zeiten

06. Die Konvergenztheorie
07. Kulturschock
08. Besuch mit Folgen
09. Mittsommer
10. Ich will Kekse!

Bonusmaterial:
- Featurettes

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 30.9.2018!

www.edel.com

03. PETER HASE

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ Jahr:
Australien/ USA 2018
Drehbuch: Will Gluck, Rob Lieber
Regie: Will Gluck
Produzenten: Will Gluck, Zareh Nalbandian
Darsteller/ Sprecher: Margot Robbie, James Corden, Rose Byrne, Domhnall Gleeson, Daisy Ridley,
                                    Elizabeth Debicki
Deutsche Sprecher:
Christoph Maria Herbst, Heike Makatsch, Jessica Schwarz, Anja Kling
Musik:
Dominic Lewis
Laufzeit
: 93 min.
: 6. September 2018 auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D, 4K UHD Blu-ray, Download
FSK: 0

In PETER HASE™ übernimmt der schelmische und abenteuerlustige Titelheld, der bereits Generationen von Kindern und Erwachsenen auf der ganzen Welt begeistert hat, die Hauptrolle in seiner eigenen, modernen Komödie.
Peters Kleinkrieg mit Mr. McGregor erreicht im Film bisher ungeahnte Ausmaße, als beide versuchen, die Kontrolle über den umhegten Gemüsegarten von McGregor zu gewinnen. Außerdem konkurrieren sie um die Zuneigung der warmherzigen und tierlieben Nachbarin. Dabei verschlägt es die beiden vom malerischen Lake District bis mitten hinein ins geschäftige London.

Die Story:
Der quirlige Hase Peter (Stimme im Original: James Corden) ist ebenso rebellisch wie charmant und hält nicht sonderlich viel davon, sich an Regeln zu halten. Entsprechend hat das Langohr meist nur Unfug im Sinn, womit er regelmäßig für gehörig Chaos sorgt. Besonders davon betroffen ist der Gemüsegarten von Mr. McGregor (Domhnall Gleeson) – im wahrsten Sinne des Wortes ein gefundenes Fressen für Peter. Das will sich der genervte Zweibeiner natürlich nicht gefallen lassen. Die entbrennende Auseinandersetzung zwischen Mensch und Tier droht aber erst so richtig zu eskalieren, als Peter und McGregor beide um die Gunst der Tierfreundin Bea (Rose Byrne) buhlen.

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 20.9.2018!

© 2018 Columbia Pictures Industries, Inc., 2.0 Entertainment Financing, LLC and MRC II Distribution Company L.P. All Rights Reserved. | PETER RABBIT and all associated characters ™ & © Frederick Warne & Co Limited.

04. Die Garde der Löwen - Scars Rückkehr (Vol.3)

Produktion: Disney
Produktionsland/ Jahr:
USA 2014/2015
Produzent: Don Hahn
Titelsong: "Call of the Guard" vom Lion Guard Chor
Musik: Christopher Willis
Laufzeit
: 135 min.
: 6. Seütember 2018 auf DVD
FSK: 0

Neue Abenteuer warten auf die Garde der Löwen!

Alle Kids und Löwenfans können sich freuen: Kion und seine Freunde sind zurück und sehen sich einem alten Bekannten gegenüber, der für eine gehörige Portion Trubel in der Savanne sorgt!
Fünf neue Episoden mit insgesamt 135 Minuten Laufzeit nehmen kleine und große Zuschauer mit auf eine unvergessliche Reise in das Geweihte Land!

Eposoden:
01./02. Scar kommt zurück (Teil 1+2)
Kion und die Garde der Löwen müssen sich einer ultimativen Herausforderung stellen, als ein alter Feind in das Geweihte Land zurückkehrt und den Kreis des Lebens bedroht. Der Beginn der Trockenzeit drückt auf die Gemüter der durstigen Savannenbewohner und lässt die Spannungen unter ihnen steigen. Zu allem Übel entdecken Janjas Hyänen zusammen mit der Schlange Ushari ein Geheimnis, das den rachsüchtigen Geist des legendären Schurken Scar zurückbringen könnte! Nun liegt es an der Garde der Löwen und ihrem neuen Freund Makini, dem jungen Lehrling von Rafiki, das Geweihte Land vor dem stärksten Feind, dem sie je gegenüberstanden, zu schützen!

03. Ein eigenes Revier:
Ein Leopard wird von einem anderen Leoparden aus seinem Revier vertrieben. Nun muss die Garde helfen, den Bösewicht zu vertreiben.

04. Janjas neue Meute
Janja feuert Cheezi und Chungu, um sie durch schlauere Hyänen zu ersetzten. Mit ihnen will er einen Plan aushecken, die Garde zu verdrängen.

05. Paviane!
Fuli nimmt einen langen Weg auf sich, um ein Pavianbaby zurück zu seiner Mutter zu bringen.

06. Die Löwen des Schattenlandes:
Als eine gute Hyäne um Hilfe bittet, muss die Garde der Löwen entscheiden, ob sie sich auf die Seite der Hyänen oder der Löwen stellen soll, die von Simba in das Schattenland verbannt wurden.

"Die Gared der Löwen" spricht insbesondere Vorschulkinder an und ist dementsprechend einfach aufgebaut. Auch wenn Erwachsene nicht viel mit der Serie anfangen können, mit viel Humor, ohrwurmverdächtigen neuen Liedern und liebevoll animierten Figuren weiß "Die Garde der Löwen“ vor allem kleine Zuschauer zu begeistern. Bei den vielen Abenteuern, die Kion mit seinen tierischen Freunden erlebt, lernen Kinder zudem wichtige Lektionen über Hilfsbereitschaft, Verantwortung und Freundschaft.
Von der, zum 20. Jubiläum des ersten Kinoteils von "Der König der Löwen", produzierten Serie gibt es bereits zwei Staffeln und insgesamt 50 Episoden. Es stehen also noch so einige DVD-Veröffentlichungen aus.

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 22.9.2018!

disneyjunior.disney.de     *     www.facebook.com/DisneyJuniorDeutschland
tv.disney.de     *      www.facebook.com/DisneyChannelDeutschland

05. White Gold - Staffel 1                        

Produktion: polyband Medien GmbH
Produktionsland/ Jahr:
GB 2017
Drehbuch: Damon Beesley
Regie: Damon Beesley
Produzent: Phil Gilbert
Darsteller: Joe Thomas, Ed Westwick, James Buckley, Linzey Cocker, Nigel Lindsay
Laufzeit: 172 min.
: 24. August 2018 auf DVD
FSK: 16

Sex, Drugs und Doppelverglasung!

England in den frühen 80er Jahren: Das Leben der Arbeiter im ganzen Land ist geprägt von Aufständen und Unruhen. Währenddessen macht die kleine Firma Cachet den großen Reibach mit UPVC-Doppelverglasung, einer spottbilligen Alternative zu Holz. Was für andere nur Plastik ist, ist für sie weißes Gold. Vincent Swan (Ed Westwick), der ebenso gutaussehende wie arrogante Verkaufsleiter bei Cachet, verkauft vor allem sein Lieblingsprodukt: sich selbst. Seine Kollegen Fitzpatrick (James Buckley) und Lavender (Joe Thomas) botet er dagegen öfters mal aus und zieht sie über den Tisch. Für seine wunderschöne Ehefrau Sam (Lindzey Cocker) würde er alles tun. Außer vielleicht, ihr die Beachtung zu schenken, die sie verdient. Oder ihr treu zu sein.

Episoden:
01. Vertreter sind wie Vampire:
Essex, 1983. Vincent Swan ist der geborene Verkäufer und kann mit Leichtigkeit jedes Produkt anpreisen. Woeder einmal arbeitslos, stößt er auf die Firma Cachet, die mit UPVC-Doppelverglasungen so recht und schlecht über die Runden kommt. Da wittert er seine Chance und zeigt gleich beim Vorstellungtsgespräch seine Qualitäten. Mit seinen Kollegen Fitzpatrick und Lavender verhilft er seinem Boss zum langersehnten Aufschwung - allerdings auf Kosten seiner Kunden.

02. Eine sexuelle Achterbahnfahrt:
Als Vincent, Fitzpatrick und Lavender auf eine Männergruppe einer örtlichen Verlagsanstalt treffen, ist der Nei sichtlich spürbar. Sie beleiden sich in bester Alphamännchen-Manier, denn ihre Rivalen haben nicht nur ein Spesenkonto, sondern jeder auch einen eigenen Firmenwagen.

03. Unheimliche Begegnung:
Vincent bekommt Besuch von der Steuerfahndung, weshalb er beschließt, die Familie zu einem Spontanurlaub einzuladen. Und er lässt sich noch einige andere Dinge einfallen, um der rundlichen Steuereintreiberin zu entgehen. Sogar sein Freund muss sich für ihn opfern. Indes floriert das Nebengeschäft, der Vertrieb von
„E.T.“-Raubkopien, weiter, bis ihnen auch hier ein peinliches Missgeschick passiert und sie auffliegen.

04. The Widow Maker:
Als Vincent und Lavender erfahren, dass Fitzpatrick Hobbyfunker ist, können sie es nicht lassen, ihn damit aufzuziehen. Doch rasch lassen sie sicch ebenfalls auf das neue Spielzeug ein, was natürlich nicht gut gehen kann.

05. Der Geruch der Schwäche:
Vincents hat mit der 23-jährigen attraktiven Lehrerin seines Sohnes eine leidenschaftliche Affäre begonnen. Natürlich. Doch als es seine Frau herausfindet, nimmt sein Leben eine Wendung zum Schlechten. Sam reicht die Scheidung ein, wirft ihn aus dem Haus und durch die Steuerschulden ist er praktisch pleite. Und das Schlimmste: Er scheint sein Verkaufstalent verloren zu haben. Um das in den Griff zu bekommen lässt er sich auf einen vermeindlich tollen Deal ein.

06. Das Geheimnis des Verkaufens:
Um alles zurückzubekommen, was er verloren hat - seine Ehe, seinen Lebensunterhalt, sein Selbstbewusstsein - heckt Vincent einen spektakulären Plan aus. Alles scheint aufzugehen - aber eben scheint.

Die Hauptfigur Voincent Swan ist ein durchtriebener, artroganter Schnösl, der glaubt, alles und jeden bekommen und besitzen zu können. Dabei ist ihm jedes Mittel recht. Er betrügt seine Freunde, seinen Chef und vor allem seine Frau. Also Symptahieträger sehen eindeutig anders aus. Und dennoch bekommt man als Zuschauer einen Draht zu ihm. Möglich wird dies durch den Kunstgriff, ihn zum Publikum sprechen zu lassen. So bleibt der Charme erhalten und sein mieses Verhalten flacht ein wenig ab. Ed Westwick wird dieser Rolle mehr als gerecht.
Die Figur des Vincent, sein Charakter, Affären und Geschichte stehen eindeutig im Vordergrund, auch wenn natürlich das Fortkommen der Firma auch immer mal wieder Thema ist.
Seine beiden Kollegen Brian Fitzpatrick und Martin Lavender (dargestellt von dem aus The Inbetweeners bekannten Duo James Buckley und Joe Thomas) und deren eigene Eskapaden, welche zwar für sich genommen auch meist unterhaltsam sind, spielen dennoch nur Randfiguren. Ihre Charaktere bleiben oberflächlich.
Die Dialoge sind spritzig und einfallsreich, wenngleich der Humor ist grenzwertig ist. Mal ist er bissig, sarkakstisch - britsch eben -, mal rutscht er aber doch in die unterste Schublade und wird durch fäkale Worte abgewertet.
Die Geschichten sind an sich sehr interessant, wirken aber ein wenig gehetzt abgehandelt. Immerhin haben die einzelnen Episoden nur jeweils 28 Minuten und die Staffel verfügt ledioglich über sechs Episoden. Das ist selbst für britische Verhätnisse mager.

Trotz einiger Schwächen ist dennoch viel Potential vorhanden, und die Serie vermag gut zu unterhalten. Man darf gespannt sein, wie es mit unserem Verkaufsgenie weiter geht.

Bonusmaterial:
- Behind the Scenes

www-polyband.de

© polyband Medien GmbH

06. Terra X - DIE REISE DER MENSCHHEIT                        

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2018
Buch:
Susanne Utzt, Christian Trebbi
Regie:
Christian Twente, Christina Trebbi, Stefan Schneider
Produzent:
Alexander Hesse
Moderator
: Dirk Steffens
Musik:
Paul Rabinger
Laufzeit:
135 min.
: 6. Juli 2018 auf DVD und Blzu-ray
FSK: 6

Menschen wandern, seit es sie gibt. Ohne Migration gäbe es die Welt nicht, wie wir sie kennen. Denn mit den Menschen wandert alles: Know-how und Kapital, Sprache und Religion, Gene und Krankheiten, Pflanzen und Tiere. Es sind oft erzwungene Reisen für die Menschen, aber viele sind auch auf der Suche nach einem besseren Leben.
In drei Teilen zeichnet „Terra X“-Moderator Dirk Steffens die Reise der Menschheit nach, unterstützt von dokumentarischen Spielszenen und aufwendigen Computeranimationen. Er trifft Migrationsexperten, Historiker und experimentelle Archäologen, deren Forschungsgegenstand die immerwährende Reise ist. Den jeder Mensch hat einen Ursprung und wir sind alle Cousins und Cousinen.

01. Der Aufbruch:
Die erste Episode beschäftigt sich mit dem Ursprung des Homo Sapiens in Afrika vor 300.000 Jahren und wie er sich vor etwa 60.000 Jahren aufmachte in die Welt hinauszuziehen. Auch auf anderen Kontinenten gab es Frühmenschen. Diese haben sich mit den höher entwickelten Homo Sapiens gepaart. - Wir tragen immer noch ein bis zwei Prozent Neandertaler in uns. - Das verlieh ihnen in Folge mehr Intelligenz und sie waren im Stande neues zu Erfinden. Der Schuh war eine der wichtigsten Errungenschaften, um die empfindlichen Füße vor der Kälte im Winter zu schützen - vor allem in Europa.
Was haben aber nun die Gene mit der Migration zu tun? Warum haben Europäer weiße Hautfarbe oder blaue Augen? Anhand eines Gentests kann man seine hunderte Jahre zurückliegenden Verwandten herausfinden. Die Wanderung des Menschen ist anhand unserer Gene zu finden. Wurden sie sesshaft, passten sie sich den ländlichen Gegebenheiten an - in Sprache etwa. Vor etwa 8.000 hatten wir noch eine einheitliche. Im 16. Jhd. gab es etwa 16.000 Sprachen. Seitdem werden sie immer weniger.
Im 10. Jahrtausend vor Christus beginnt die Besiedelung in Mesopotamien. Es entwickelt sich der Ackerbau, Tiere werden domestiziert. Das wäre ein Grund gewesen, dass die Migration ein Ende findet. Aber warum war das dann doch nicht so? Bronze ist ein Grund. Man möchte es verkaufen. Der erste Welthandel entsteht. Man möchte mit anderen tauschen und auch von anderen Kulturen lernen. So helfen sich die Menschen gegenseitig und können sich weiter entwickeln. Mächtige Reiche entstehen. Das größte, das Römische Reich. Mehr als die Hälfte aller Menschen leben in deren Reich. Es war ein Vielvölkerstaat.
Doch 400 n. Chr. drängen immer mehr Völkergruppen ins Imperium Romanum- Der Beginn der Völkerwanderung. Diese findet auch auf anderen Kontinenten statt. Rom kann dem Druck nicht mehr standhalten. Die Franken treten auf den Plan und im 8. Jhd. n. Chr. drängt der Islam über Marokko nach Europa. Die Araber und Perser bringen jedoch auch viel Wissen zu uns - fortschrittliche Medizin etwa.
1492 macht sich Christoph Columbus auf, eine neue Welt zu entdecken und löst damit eine der größten Migrationsbewegungen der Menschheitsgeschichte aus.

02. Fremde Welten:
1492 macht sich Christoph Columbus auf, eine neue Welt zu entdecken und löst damit eine der größten Migrationsbewegungen der Menschheitsgeschichte aus. Zwei unterschiedliche Kulturen prallen aufeinander. Die Europäer zerstören alles, was ihnen in den Weg kommt. Die Hochkulturen der Inkas und Mayas wurden in nur wenigen Jahren dem Erdboden gleich gemacht. Doch die größte Katastrophe ist die Einschleppung von Krankheiten, wie der Pocken, Masern und Cholera, welche die Indios hilflos gegenüber stand. Nur 3% überleben. Im Laufe der Zeit kommen immer mehr Flüchtlinge aus aller Welt nach Amerika und sorgten dafür, dass die Bevölkerung wieder wächst. Die Vermischung der Kulturen führte aber zu weiteren Konflikten, welche sich im Laufe der Jahrhunderte legten und auch heute einen Einfluss auf das kulturelle, politische und religiöse Leben hat. Zwischen den Kontinenten entstand ein reger Austausch an Pflanzen und Tieren. Speziell die Schweine machen Probleme. Diese verwildern und entwickeln sich zu Wildschweinen. Und es boomt der Sklavenhandel. Es sollen bis zu 20 Millionen Sklaven verschifft worden sein. Die meisten Sklaven haben die Europäer aus Afrika, speziell aus Ghana importiert. Das verschafft Europäern unermesslichen Reichtum.
Auch die Niederländer bauen ihre Machtstellung weiter aus und gründen die Ostindien Company, mit der sie ganze Teile Indonesien unterwerfen. Viele junge Männer (Flüchtlinge) strömen aus aller Herren Länder, um bei der Nordindien Company anzuheuern und auch Indien zu kommen. Aber weder diese noch die Niederländer und Deutschen fanden hier eine neue Heimat. Man möchte lediglich Geld verdienen, Handelsstützpunkte bauen und das Land ausbeuten. Dies machen die Europäer auch in vielen andern Ländern. James Cook erobert im 17. Jhd. den letzten Kontinent - Australien.

03. Welt in Bewegung:
Im 19. Jhd. wird durch die Industrialisierung alles schneller. Viele Europäer suchen ihr Glück in den USA. Dort leben nur 1% der Weltbevölkerung, Europa 20%. Die Motive für die Auswanderungen sind hauptsächlich sozial und wirtschaftlich bedingt. Man möchte aus den Zwängen ausbrechen und erhofft sich in der neuen Welt ein besseres Leben. Zuerst sind sie aber bis zu drei Monate auf engstem Raum auf Schiffen unterwegs. Krankheiten und Tod waren stetiger Begleiter.
Ein Vulkanausbruch in Indonesien zwingt Millionen zur Auswanderung.
Anhand Briefe einer Mecklenburger Auswandererfamilie kann deren Geschichte nachvollziehbar gemacht werden. In den Schriften findet sich neben Hoffnung und Glück auch jede Menge Elend und Verzweiflung.
Aber es gibt ganz prominenten Deutsche, welche es in der alten Heimat wohl kaum zu etwas gebracht hätten: Johann Astor (Gründer Hotel Waldorf Astoria), Anheuser (Budweiser Bier), Löb "Levis" Strauß (ersten Jeans), Karl Laemmle (Gründer Universal City Studios)
Eine Weltwirtschaftskrise stoppt den ungebrochenen Zuwanderungsstrom. 1892 wird vor New York eine Einreisebehörde errichtet. Nur nach aufwändigen (medizinischen) Test durfte man bleiben. Einreisebestimmungen gab es aber schon viele hundert Jahre vorher. Japan machte im 17. Jhd. für 200 Jahren die Grenzen generell dicht. Man schottete sich ab. In der Zeit gab es Frieden und die spezielle Kultur konnte sich entwickeln. Auch heute hat Japan einen sehr geringen Ausländeranteil, was die Traditionen bewahrt hat. Technisch gehört der Inselstaat ebenfalls zu den fortschrittlichsten Staaten der Welt. Also ist die Globalisierung doch nicht so positiv, da man seine Identität aufgibt? Sollte man sich nicht einen gewissen Nationalismus erhalten? Der 2. Weltkrieg ist auf alle Fälle ein Beispiel, wie Nationalismus grausame Ausmaße annehmen kann. Aber man sollte sich dennoch auf seine Werte und Identität besinnen und Traditionen pflegen.
In den letzten Jahren hat eine neue Migrationswelle Europa fest im Griff, welche es gilt zu lösen. Eine schwere Aufgabe.

300.000 Jahre Menschheitsgeschichte in 135 min. zu packen ist nicht einfach. Im Groben ist das dies auch gelungen. Die Interessenten bekommen einen sehr guten Überblick über die Vorteile der Migration und Völkerwanderungen. Allerdings wird man das Gefühl nicht los, dass auch politische Faktoren bei der Produktion eine Rolle gespielt haben. Es steht ohne Zweifel, dass Migration seit jeher auch viel Positives bewirkt hat. Der Austausch an Handelsgütern, Rohstoffen, Kunst, Kultur und Wissenschaft ist durchaus lobenswert und zu begrüßen. Aber dass Flüchtlinge immer nur Fortschritt bringen? Die Probleme werden zu wenig angeführt. Lediglich die Nachteile der Migration für die Native Americans konnten nicht verschwiegen werden. Diese sind zu offensichtlich.
Der Moderator Dirk Steffens ist sehr kompetent und führt sympathisch durch den Dreiteiler. Die Umsetzung ist auch visuell sehr gut gelungen. Auch wenn ein wenig Propaganda durchblitzt und das eine oder andere verschwiegen wird, das Gesagte und Gezeigte hat schon auch seine Richtigkeit und ist hoch interessant anzusehen.

www.zdf-shop.de

07. BLACK PANTHER                       

Produktion: Marvel
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

Drehbuch: Ryan Coogler, Joe Robert Cole
Regie: Ryan Coogler
Darsteller: Chadwick Boseman, Michael B. Jordan, Danai Guira, Lupita Nyong´o, Letitia Wright,
                   Martin Freeman, Andy Serkis, Daniel Kaluuya, Winston Duke, Forest Whitaker,
                   Angela Bassett, Sterling K. Brown, John Kani, Florence Kasumba
Musik: Ludwig Göransson, Kendrick Lamar
Filmlänge
: ca. 134 min.
: 19. Juli 2018 auf DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D, 4K UHD Blu-ray, Download
FSK: 12

Mit dem Action-Spektakel um den ersten schwarzen Superhelden Black Panther schrieb Marvel Anfang des Jahres mit einem weltweiten Einspielergebnis von über 1,28 Milliarden Dollar Kinogeschichte und begeisterte Zuschauer aller Altersgruppen rund um den Globus. Die hochgelobte Story um T’Challa, einen jungen afrikanischen Prinzen, der sich sowohl das Gewand eines Königs als auch das eines Superhelden anlegt, brach in den USA sämtliche Kinorekorde im Vorverkauf und gehört bereits jetzt zu den erfolgreichsten Filmen aller Zeiten. Nun können sich Fans das Film-Phänomen vollgepackt mit rasanter Action, einer starken Botschaft und einer Prise Humor endlich nachhause holen.

Die Story:
Im Anschluss an den dramatischen Konflikt zwischen den Mitgliedern der Avengers kehrt T’Challa alias Black Panther (Chadwick Boseman) in seine Heimat Wakanda zurück. Nach dem Tod seines Vaters muss der Thronfolger seinen rechtmäßigen Platz als König des isolierten, doch technisch weit fortgeschrittenen afrikanischen Staates einnehmen. Das Schicksal Wakandas liegt in den Händen des jungen Königs, während er sich dem bestens ausgebildeten Ex-Soldaten Killmonger (Michael B. Jordan) gegenübersieht. Er ist der verschollene Sohn von Häuptling T’Chakas Bruder und somit Mitglied der Königsfamilie und fordert T’Challa zum rituellen Kampf um den Thron und die Herrschaft Wakandas heraus. Schließlich läuft das große Geheimnis der Nation Gefahr enthüllt zu werden: der Vibranium-Reichtum des Landes, der seit Jahrzehnten vor der Welt versteckt wird. Sollte er dem Kampf nicht gewachsen sein, steht nicht nur das Schicksal Wakandas, sondern das der ganzen Welt auf dem Spiel.

Das Werk von Regisseur Ryan Coogler („Creed – Rocky’s Legacy“) sorgt bei Fans und Kritikern mit seinem fast ausschließlich schwarzen Cast für Begeisterung.
BLACK PANTHER schafft es auch ohne übertriebenes Effektfeuerwerk, wie es in den Anderen Marvel Filmen der Fall ist, gute zwei Stunden zu unterhalten. Einerseits ist es gut, dass die letzten Marvel Filme versuchen einen neuen eigenen Weg zu gehen und sich doch erheblich von den Vorgängern unterscheiden, andererseits gefällt dann der Black Panther nicht so gut wie die Filme über seine Mitstreiter.
Die Charaktere sind doch sehr detailiert ausgearbeitet. So geht es hauptsächlich um die Selbstfindung von T'Challa und die Behauptung seiner Vormachtstellung inmitten traditioneller Wurzeln. Außerdem wird er als ein Mann des Volkes dargestellt, was mir auch gut gefallen hat. Die Charaktere gehen offen, aber respektvoll mit ihm um.
Der Humor ist in diesem Film absolut nebensächlich und kaum vorhanden. Also es ist definitiv ein ernsterer Marvel-Film, aber das passt hier sehr gut.
Sehr postiv fällt auf, dass viele starke und selbstbewusste Frauen auftreten. Besonders Nakia hat mir sehr gut gefallen. Sie war mit T'Challa zusammen und hegt immer noch Gefühle für ihn, sagt ihm aber trotzdem ihre Meinung. Man darf gespannt sein, wie ihre Beziehung weiter geht.

Seine Schwester Shuri, Newcomerin Letitia Wright („Ready Player One“), eine intelligente und technikbegeisterte junge Frau, ist ein absoluter Sympathieträger.
Die Leibgarde des Königs besteht auch aus Frauen.

Neben Chadwick Boseman („Marshall“) als T’Challa / Black Panther und Michael B. Jordan („Creed – Rocky’s Legacy“) als sein Widersacher Killmonger, glänzen auch Bekanntheiten wie Lupita Nyong’o („Star Wars: Die letzten Jedi“) und Danai Gurira („All Eyez on Me“) als Dora Milaje Kriegerinnen.
Hochkarätig sind auch die Nebenrollen besetzt: Martin Freeman („The First Avenger: Civil War“) und Andy Serkis („Star Wars: Die letzten Jedi“) kehren in ihre Rollen als FBI-Agent Ross und Bösewicht Ulysses Klaue zurück, die dem Publikum schon aus vorherigen Marvel Filmen bekannt sind. Ein weiteres Highlight ist Forest Whitaker („Rogue One: A Star Wars Story“) als wakandischer Stammesältester Zuri, der dem Black Panther stets mit Rat zur Seite steht.
Der Soundtrack zum Film, der von Hip-Hop-Star Kendrick Lamar zusammengestellt und produziert wurde, dominierte fünf Wochen die Billboard 200 Charts und unterstreicht die Story passend durch rhythmische Elektrobeats und die Hitsingle „All the Stars“.
Die Mischung aus Superhelden, Technik und alten Traditionen macht den Film zu was besonderem.


Bonusmaterial:

- Pannen vom Dreh
- Zusätzliche Szenen
- Audiokommentar
- Featurettes



www.marvel.com

                                                                       © Marvel



08. Der junge Inspektor Morse - Staffel 4

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr: 
GB 2015

Drehbuch: Colin Dexter, Russell Lewis
Darsteller
: Shaun Evans, Roger Allam, Anton Lesser, James Bradshaw, Jack Laskey, Seah Bigby,
                   Dakota Blue Richards, Abigail Thaw
Filmlänge: ca. 360 min. + 47 min. Bonus
: 15. Juni 2018 auf 2 DVDs
FSK: 12

Die Serie um den smarten und hoch intelligenten Inspektor Morse geht im deutschsprachigen Raum in die vierte Runde. Auf Grund des anhaltenden Beliebtheitsgrades wird in England bereits an der sechsten Staffel gedreht.
Die vierte Season der Serie hält aber erstmal vier weitere abwechslungsreiche uns spanmnende Folgen bereit.

Die Story Staffel 4:
Nach dem emotional aufwühlenden Ende von Staffel 3 leidet Morse (Shaun Evans) still vor sich hin, muss zusehen, wie sein Vorgesetzter Inspector Thursday (Roger Allam) immer launenhafter wird und dessen Familie auseinanderfällt und nebenbei noch in schwierigen Mordermittlungen alles geben, um eine Aufklärung zu erreichen.

Neben den zahlreichen Verbrechen, Serienmorden und mysteriösen Fallen, denen sich Endeavour Morse und DI Fred Thursday Tag für Tag stellen müssen, geraten sie und die Polizei dieses Mal selbst ins Visier von Kriminellen. Von Einbrechern verwüstete Wohnungen, Morddrohungen und todbringende Krankenhausstationen sind erst der Anfang.
Zudem werden die Ermittler nunmehr von privaten Problemen geplagt, die die Ermittlungen ausbremsen: Joan, Thursdays Tochter, verschwindet heimlich aus Oxford und lasst ihre Familie, und auch Morse mit einem gebrochenen Herzen zurück. Trotzdem macht sich Morse an die Arbeit und versucht, seinen Abschluss zum Sergeant zu absolvieren.
Sich trotz privater Schicksale noch auf die Arbeit zu konzentrieren wird für die beiden Detectives schwerer denn je.

Die vierte Staffel hat es ganz schön in sich. Glaubte man bereits in der dritten Staffel es könne nicht mehr Ärger kommen, so wird man eines besseren belehrt, denn hier wird nochmals ordentlich eins drauf gesetzt. Die Taten erscheinen verworrener und unlösbarer als je zuvor. Morse, emotional immer noch angeschlagen, scheint mehrmals vom rechten Weg abzukommen, besinnt sich aber immer wieder auf seine dtektivischen Sprürsinn. Seine Auffassungsgabe sowie das Verständnis für die vorliegenden Rätsel ist enorm. Als Zuschauer ist man fasziniert von seinem Gabe, überall Zusammenhänge zu sehen.
Neben der taktischen Herangehensweise was die einzelnen Fälle betrifft, spielt dennoch auch immer der menschliche Aspekt eine große Rolle. Eine bessere Besetzung könnte man sich wohl nicht vorstellen, allein Auftreten und Ausdruck verleihen den Darstellungen Authentizität und ziehen den Zuschauer mitten hinein in die Ermittlungen. Hinzu kommen private Belange, welche immer wieder auch die Polzeiarbeit belasten. Es entsteht ein ewiges Auf und Ab der Gefühle, was unvorhersehbare Wendungen in den Geschichten noch verstärken.
In den Momenten der Auflösungen wird die Spannung regelmäßig auf den Höhepunkt getrieben.

Sehr postiv zu vermerken, weil eher selten, ist, dass Bonusmaterial auf die Scheiben gepresst wurde. Besonders sehens- und hörenswert sind die Interviews und Hintergrundinformationen, welche interessant und informativ sind.
Die vierte Staffel von DER JUNGE INSPEKTOR MORSE bietet Krimiunterhaltung auf höchstem Niveau.

www.edel.com

09. Enid Blyton: FÜNF FREUNDE - Die komplette Serie

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland, GB 1995/1996
Regie: Tim Leandro, Michael Kerrigan, Tim Dowd, John Gorrie, Tony Kysh
Darsteller: Jemima Rooper, Marco Williamson, Paul Child, Laura Petela, Mary Waterhouse,
                  Christopher Good

Laufzeit: 650 min.
: 29. Juni 2018 auf 4 DVDs
FSK: 6

Die Fünf Freunde, das sind die Geschwister Julian, Dick und Anne zusammen mit ihrer Cousine Georgie - und natürlich Timmy, der clevere Hund. Gemeinsam bestehen sie an der Südküste Englands viele aufregende Abenteuer. In ihrer geheimen Welt aus versteckten Gängen, verschlüsselten Botschaften, Burgruinen und einsamen Inseln nehmen sie es mit Schmugglern, Spionen und Juwelendieben auf.

Bei dieser Neuverfilmung der Serie mit 26 Folgen wurden im Gegensatz zu früheren Verfilmungen fast alle Geschichten der Fünf Freunde umgesetzt. Nicht verfilmt wurden nur die unbekannteren Kurzgeschichten, die erst im Jahr 1995, also in der Zeit, als die Serie entstand, als der Band: Fünf Freunde meistern jede Gefahr erschien, bekannter wurden. Ebenfalls nicht verfilmt wurde das 2000 entdeckte Blyton-Skript von The Famous Five – Adventure

Bei der Verfilmung von Serien verfährt man häufiger nach dem Prinzip, dass man unbedingt alles in die jeweilige Jetztzeit transportieren muss, die Charaktere unbedingt der heutigen Sprachweise anpassen muss und viel Action und Technik einbauen muss. Die voliegende Verfilmung spielt in den 1950er Jahren in England und hält sich sehr stark an die Orginalbücher. Zudem ist das Alter der Kinder mit dem in der Romanvorlage identisch, wodurch Anne deutlich jünger ist als in der ersten Fernsehserie von 1977/1978. Der Hund Timmy ist jedoch im Gegensatz zu der Beschreibung in den Büchern sehr klein.

Episoden:
01. Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel (Teil 1)
02. Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel (Teil 2)
03. Fünf Freunde geraten in Schwierigkeiten
04. Fünf Freunde auf neuen Abenteuern
05. Fünf Freunde helfen ihren Kameraden
06. Fünf Freunde auf dem Leuchtturm
07. Fünf Freunde auf der Felseninsel
08. Fünf Freunde und das Burgverlies
09. Fünf Freunde im Zeltlager
10. Fünf Freunde jagen die Entführer
11. Fünf Freunde wittern ein Geheimnis
12. Fünf Freunde auf Schmugglerjagd (Teil 1)
13. Fünf Freunde auf Schmugglerjagd (Teil 2)
14. Fünf Freunde verfolgen die Strandräuber (Teil 1)
15. Fünf Freunde verfolgen die Strandräuber (Teil 2)
16. Fünf Freunde auf geheimnisvollen Spuren
17. Fünf Freunde im Nebel
18. Fünf Freunde im alten Turm
19. Fünf Freunde und ein Gipsbein (Teil 1)
20. Fünf Freunde und ein Gipsbein (Teil 2)

21. Fünf Freunde beim Wanderzirkus
22. Fünf Freunde machen eine Entdeckung
23. Fünf Freunde auf großer Fahrt
24. Fünf Freunde und der Zauberer Wu
25. Fünf Freunde als Retter in der Not (Teil 1)
26. Fünf Freunde als Retter in der Not (Teil 2)

www.zdf-shop.de

10. CALL MY AGENT! - Staffel 2

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ Jahr: Frankreich 2017
Darsteller:  Juliette Binoche, Isabelle Adjani, Christopher Lambert, Camille Cottin, Liliane Rovère
Laufzeit: 318 min.
: 15. Juni 2018 auf DVD
FSK: 6

Temperamentvoll, dramatisch und herrlich witzig mitten im schönen Paris. Die zweite Staffel von CALL MY AGENT ist vollgepackt mit Comedy, Glamour, Emotion und den ganz großen Stars und zeigt, was hinter den Kulissen des Showbiz wirklich passiert. "CALL MY AGENT!– Staffel 2" erzählt so gnadenlos wie humorvoll vom Alltag der Agenten Mathias (Thibault de Montalembert), Gabriel (Gregory Montel), Andrea (Camille Cottin) und Arlette (Liliane Rovère).

Auch die 2. Staffel kann mit zahlreichen Stars aufwarten. Oscar®-Preisträgerin Juliette Binoche (Chocolat, Der Englische Patient), Christopher Lambert (Highlander, Hail, Cesar!) und Isabelle Adjani (Camille Claudel, Ein mörderischer Sommer) geben sich in der Agewntur die Klinke in die Hand.

Episode 1: Virginie Efira & Ramzy Bedia:
Seitdem ein gestohlenes Bild von Virginie Efira in Umlauf geraten ist, das sie in den Armen ihres früheren Liebhabers zeigt, läuft mit Ramzy - ihrem offiziellen Freund – alles schief, und er will sie nicht mehr wieder sehen. Die Werbeaktion für eine romantische Comedyserie, in der sie beide mitspielen, steht dadurch auf dem Spiel. Mathias ist hin- und hergerissen zwischen seinen beiden Klienten.

Episode 2: Fabrice Luchini:
Es liegen ernste Probleme in der Luft zwischen ASK und Starmedia, einer konkurrierenden Schauspiel-Agentur…
Kaum hat Hicham Janowski – der neue empfindliche Boss – einen Fuß in das Büro gesetzt, ordnet er an, dass Andrea Fabrice Luchini dazu soll, bei ihnen zu unterschreiben. Luchini ist der Topstar von Starmedia…

Episode 3: Norman Thavaud:
Von Gabriel ermutigt ist Norman kurz davor, sich einer großen Herausforderung zu stellen: in einem dunklen Indie-Film mitzuspielen. Doch dafür muss er zunächst seine Führerscheinprüfung bestehen. Was zunächst nach einem Kinderspiel aussieht, stellt sich als Tortur heraus, die die größten Ängste des jungen Komödianten enthüllt…

Episode 4: Isabelle Adjani:
Es ist Isabelle Adjanis Traum, Jungregisseur und Ausnahmetalent Sacha Hartman, der gerade in Paris ist, zu treffen. Leider meidet er sie wie die Pest. Es sieht aus, als ob Mathias einen großen Fehler gemacht hätte, der diese sehr angespannte Situation ausgelöst hat…

Episode 5: Guy Marchand:
Gabriel ist in Panik: Sein Klient Guy Marchand hatte während des ersten Drehtages eine Gedächtnisblockade am Set. Das könnte dazu führen, dass sein Vertrag aufgelöst wird, falls die Versicherung sich weigern sollte, den Schauspieler zu versichern. Arlette, die vor vielen Jahren eine enge Verbindung zu Guy Marchand hatte, wird zu Hilfe gerufen…

Episode 6: Juliette Binoche:
Juliette Binoche soll die Preisverleihung der Filmfestspiele in Cannes moderieren. Begleitet wird sie von ihrer Agentin, Andréa. Ihre etwas unbeholfene Lebhaftigkeit will jedoch nicht wirklich zu den sehr strengen Benimmregeln der glamourösen Veranstaltung passen… Eines ist klar: Es wird nichts wie geplant laufen…

Die Serie ist charmant, witzig und voller kleiner Spitzfindigkeiten. Die Dialoge sind spritzig und voller Ironie. Neben dem eigenen kleinen Drama, das sich in der Agentur abspielt, gilt es natürlich auch die Kundschaft zufrieden zu stellen. Die Agenten haben es nicht leicht mit den unterschiedlichen Schauspielpersönlichkeiten, welche jede seine eigenen Macken hat und speziell betreut werden wollen. Nach dem Tod des Inhabers der Agentur bekommt es das Team mit einem neuen temperamentvolleren Investor zu tun. Dieser bringt frischen Wind und neue Ideen, welche nicht immer ganz logisch sind. Da liegt jede Menge Situationskomik aber auch Konflikpotential in der Luft, was natürlich die Zuschauer vor dem Fernseher freut.
Die Serie hat einen ganz typisch französischen Charrme, dem man sich nicht entziehen kann. Immer locker, immer leicht, mal mit Augenzwinkern und irgendwie stets zwischen Ernsthaftigkeit und humorvollen Parts schwankend. Die Schauspielerleistungen des Agenturteams sind großartig, die Darsteller sympathisch. Erneut treffen wir auf viele echte französische Stars, die sich selbst spielen und sich dabei auch ein wenig aufs Korn nehmen.
Wer die Serie noch nicht kennt, dem sei sie wärmstens empfohlen.

www.edel.com

11. LIFELINES - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ Jahr:
Deutschland 2017
Regie: Heinz Dietz, Michael Wenning, Kai Meyer-Ricks, Britta Keils
Darsteller: Jan Hartmann, Susan Hoecke, Oliver Bröcker, Jytte-Merle Böhrnsen, Benedikt Blaskovic
Laufzeit:
450 min.
: 13. Juli 2018 auf DVD
FSK: 12

Ein Wiedersehen mit der Ex ist nie eine angenehme Angelegenheit, vor allem, wenn diese auch noch deine neue Chefin ist…

Die Story Staffel 1:
Supermediziner Alex Rode sorgt für mächtig Wirbel im Kölner Hubertus Krankenhaus: Er ist Ex-Truppenarzt der Bundeswehr, Single, sexy und zwischen den Göttern in Weiß fällt er durch seine unkonventionelle Art immer wieder auf!

Dr. Alex Rode (Jan Hartmann) ist ein Arzt, an dem sich die Geister scheiden. Er spricht aus, was andere kaum zu denken wagen und folgt im und außerhalb des OPs ausschließlich seinem Gefühl. Auch wenn er dafür gegen Konventionen verstößt oder Grenzen überschreitet. Denn wenn es sein muss, setzt Alex mal einen Fausthieb statt Betäubungsmittel oder ein Basketballspiel statt EKG ein. Gut, dass es da noch Dr. Laura Seifert (Susan Hoecke) gibt. Die intelligente und ehrgeizige Oberärztin ist ebenfalls eine erstklassige Chirurgin und Alex‘ Chefin. Der Haken: Mit ihr hatte Alex vor 15 Jahren eine heiße Affäre – diese Konstellation birgt jede Menge Zündstoff! Durch seinen Entschluss, der Bundeswehr nach 17 Jahren den Rücken zu kehren und im Hubertus Krankenhaus anzufangen, setzt Alex alles auf eine Karte. Er ist der Arzt, dem das Wohl seiner Patienten auch außerhalb der Krankenhausmauern am Herzen liegt: Alex schaut hin, mischt sich ein und bringt seine Patienten immer wieder zum Nach- und Umdenken. Komplizierte Fälle löst er mit Einfallsreichtum und einer großen Portion Spontanität. Einfach ein Superarzt, den sich jeder wünscht!

In den Hauptrollen der neuen Medical-Serie brillieren neben Jan Hartmann („Kreuzfahrt ins Glück“, „GZSZ“) als charmanter Dr. Alex Rode, Susan Hoecke („Alarm für Cobra 11“, „In aller Freundschaft“) und Marc Oliver Schulze („Sibel und Max“, „Unter Verdacht - Grauzone“).
In weiteren Rollen finden sich Caroline Frier („Nicht tot zu kriegen“, „Knallerkerle“), David C. Bunners („Duell der Brüder – Die Geschichte von Adidas und Puma“), Sebastian Achilles („Becks letzter Sommer“) und Muriel Wimmer („Der gleiche Himmel“).
Das Regieteam konnte bereits durch frühere Produktionen überzeugen: Heinz Dietz („Alarm für Cobra 11“), Michael Wenning („Der letzte Bulle“), Kai Meyer-Ricks („Rockstars zähmt man nicht“) und Britta Keils („GZSZ“).

www.universumfilm.de

12. Burg Schreckenstein 2

Vertrieb: Concorde Home Entertainment/ HOANZL
Produktionsland/ Jahr: Deutschland 2017
Drehbuch: Christian Limmer
nach einer Vorlage von Oliver Hassencamp
Regie: Ralf Huettner
Darsteller:
Henning Baum, Sophie Rois, Alexander Beyer und Uwe Ochsenknecht, Maurizio Magno,
                   Chieloka Nwokolo, Benedict Glöckle, Caspar Krzysch, Eloi Christ, Nina Goceva,
                   Mina Rueffer und Paula Donath

Musik. Andrej Melita
Laufzeit: 96 min.
: 8. Mai 2018 auf DVD und Blu-ray
FSK: 0

Es geht in die nächste Runde! Zum zweiten Mal dient die millionenfach verkaufte Kinderbuchreihe von Oliver Hassencamp als Vorlage für einen großen Kinofilm. Diesmal haben die Jungs vom Internat Burg Schreckenstein eine ganz besondere Mission zu erfüllen. Sie müssen einen geheimnisvollen Schatz bergen, um so ihre Schule vor dem sicheren Aus zu bewahren. Doch dafür ist fremde Hilfe dringend nötig – und die kommt ausgerecht von den arroganten Mädchen aus Rosenfels. Schreckies und Hühner, die gemeinsam an einem Strang ziehen? Kaum zu glauben! Oder etwa doch?

Die Story:
Es ist wieder soweit: Schreckenstein und Rosenfels überbieten sich bei den alljährlichen Wettkämpfen am Kapellsee mit ausgeklügelten Sabotageakten. Doch kurz vor Schluss kommt es zum Abbruch, als der Zeppelin des Grafen abstürzt! Zwar konnte sich Graf Schreckenstein in letzter Sekunde retten, muss nun aber mehrere Wochen im Sanatorium verbringen – und ist finanziell ruiniert. Der Vertreter des Grafen, sein Vetter Kuno, sieht im Verkauf der Burg an den chinesischen Unternehmer Wang die einzige Lösung. Den Jungs dämmert, dass Burg Schreckenstein nach China umgesiedelt werden soll, um Teil eines mittelalterlichen Themenparks zu werden. Doch Diener Jean glaubt an die Rettung von Burg Schreckenstein und will sich auf die Suche nach dem einst vergessenen Schatz im Burghof begeben. Nur Mythos – oder Realität? Die Jungs gehen dem Rätsel auf den Grund.

Der zweite Teil ist eine gute Fortsetzung des ersten Films. Die Story ist dicht, abwechslungsreich, mit einigen Wendungen und die Idee mit dem beosnderen Schatz, der auf der Burg versteckt sein soll, bietet gehörig Spannung und eine besondere Atmosphäre. Dazu sind die Dialoge spritzig und witzig. Übe rso manchen Gag muss man auich als Erwachsener schmunzeln. Während der Zusammenarbeit der Schreckensteiner Jungs mit den Rosenfelser Mädchen ergeben sich so einige Konflikte, aber auch Zeit für zwischenmenschliche Beziehungen. Die Schauspieler haben sich in ihren Rollen wunderbar eingefunden.
Für Kids und Fans der Schreckenstein-Bücher ein Muss!
Es ist zu hoffen, dass die Kinoreihe bald erine Fortsetzung findet.


Bonusmaterial (ca. 38 min.):
- Mini Making-Of
- Interviews
- B-Roll
- Die große Fortsetzung
- Küssen (nicht) verboten
- Deutschstunde mit den Schreckiesd
- Charakter-Clips


www.concolino.de   *   www.hoanzl.at

                                       © Concorde Home Entertainment

13. Wo steckt Sidney Hall?

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
GB 2018

Regie: Shawn Christensen
Produktion:
Jonathan Schwartz
Darsteller
: Logan Lerman, Elle Fanning, Michelle Monaghan, Kyle Chandler

Filmlänge: ca. 115 min.

: 28. Juni 2018 auf DVD

FSK: 12

Die Story:
Sidney Hall (Logan Lerman) gelingt das, wovon viele Schriftsteller nur träumen können, Er schreibt mit seinem Debütroman ein Buch, das auf Anhieb zum Bestseller wird und Sidney schlagartig zu weltweiter Berühmtheit verhilft. Mit seinen 18 Jahren wird er durch sein Werk zur Stimme einer ganzen Generation, außerdem findet er seine große Liebe Melody (Elle Fanning). Sein unverhoffter Ruhm setzt für Sidney Hall allerdings nicht nur positive Veränderungen in Gang. Nach dem Aufstieg folgt auch der Fall des gefeierten Schriftstellers, der schließlich ohne jede Spur verschwindet...

© 2018 Newport Chang LLC. All Rights Reserved.

14. Three Billboards Outside Ebbing Missouri

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr:
USA/ GB 2017
Drehbuch: Martin McDonagh
Regie: Martin McDonagh
Darsteller: Frances McDormand, Woody Harrelson, Sam Rockwell, Peter Dinklage,
                   Abbie Cornsish, John Hawkes
Musik. Carter Burwell

Laufzeit: 114 min.
: auf DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray und als Download erhältlich
FSK: 12

THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI ist ein schwarzhumoriges Drama von Regisseur und Oscar®-Gewinner Martin McDonagh (IN BRUGES („Brügge sehen... und sterben?“, 2008)).

In THREE BILLBOARDS OUTSIDE EBBING, MISSOURI, Martin McDonaghs Trip in die Welt amerikanischer Kleinstädte, kommt es zu einem letzten Gefecht, als eine Mutter durch den unaufgeklärten Mord an ihrer Tochter zum Äußersten getrieben wird. Es ist der dritte Film von Martin McDonagh, einem irischen Bühnenautor, Drehbuchautor und Regisseur, der durch das Oscar®-nominierte und mit dem BAFTA ausgezeichnete Drehbuch für den kassenträchtigen Thriller IN BRUGES („Brügge sehen… und sterben?“, 2008) und die Krimikomödie SEVEN PSYCHOPATHS („7 Psychos“, 2012) bekannt wurde.

Die Story:
Nachdem Monate vergangen sind, ohne dass der Mörder ihrer Tochter ermittelt wurde, greift Mildred Hayes (Oscar®-Gewinnerin Frances McDormand) zu einer aufsehenerregenden Maßnahme. Sie lässt drei Reklametafeln an der Stadteinfahrt von Ebbing mit provozierenden Sprüchen bedrucken, die an den städtischen Polizeichef, den ehrenwerten William Willoughby (der Oscar®-Nominierte Woody Harrelson), gerichtet sind, um ihn zu zwingen, sich um den Fall zu kümmern. Als sich dessen rechte Hand, Polizist Dixon (Sam Rockwell), ein Muttersöhnchen mit Hang zur Gewalt, einmischt, nimmt der Konflikt zwischen Mildred und den Ordnungshütern des Städtchens schockierende Ausmaße an.

Mit Mildred schrieb McDonagh zum ersten Mal ein Drehbuch mit einer weiblichen Hauptdarstellerin. Zugleich aber ist sie vielleicht auch sein erbarmungslosester Charakter - eine trauernde Mutter ohne jegliche Rücksicht, die schließlich eine ganze Stadt herausfordert.

  Die Handlung ist innovativ, interessant und durchweg packend. Es wird eine Geschichte erzählt, in deren Verlauf noch weitere Geschichten entstehen. So erklärt sich auch das Ende von Three Billboards. Der Oscar für Frances McDormand ist absolut nachvollziehbar. McDormand gelingt es ihrer Rolle nicht nur Stärke sondern auch ganz berührende und verletzliche Seiten zu geben. Auch Sam Rockwell gelingt ein großes Kunststück. Seine Rolle vollzieht eine fast unmögliche Wandlung. Aber durch einige dramitische Ereignisse nimmt ihm der Zuschauer diese Wandlung ab. Genau diese extrem gute Entwicklung der Charaktere ist auch die große Stärke des Films. Zudem funktioniert das Zusammenspiel von Humor und Tragik tadellos. Binnen Sekunden wechseln sich hier die Gefühle ab, wobei der Übergang stets perfekt inszeniert und geschrieben ist. Mal kann man herrlich über den derben schwarzen Humor lachen, mal ist man den Tränen nah.
Zu McDormand gesellen sich die hochkarätigen Darsteller Woody Harrelson, Abbie Cornish, John Hawkes, Lucas Hedges und Peter Dinklage, die ihre Figuren eindrucksvoll verkörpern.
Alles ein bißchen skurril, ohne zu überziehen, alles ein bißchen provokant, ohne zu sehr zu provozieren. Ganz klar einer der besten Filme des Jahres!

Bonusmaterial:
- Entfallene Szenen
- Kreuzigt sie: Das Makig-Of von Three Billboards
- Six Shooter (Original Oscar-preisgekrönter Kurzfilm
   von Martin McDonagh)
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

www.fox.de


                    © Twentieth Century Fox Home Entertainment

15. MAZE RUNNER - Die Auserwählten in der Todeszone

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ Jahr: USA 2017
Drehbuch: T.S. Nowlin
nach den Romanen von James Dashner
Regie
: Wes Ball
Darsteller: Dylan O'Brien, Thomas Brodie-Sangster, Kaya Scodelario, Ki Hong Lee, Rosa Salazar
Musik. John Paesano

Laufzeit: ca. 115 min.
: auf DVD, Blu-ray,4K Ultra HD Blu-ray und als Download erhältlich
FSK: 12

Wieder unter der Regie von Wes Ball, geht die 2014 begonnene dystopische Science-Fiction-Fantasy-Reihe um ein todbringendes Labyrinth - nach den überaus erfolgreichen zwei Filmen MAZE RUNNER - DIE AUSERWÄHLTEN IM LABYRINTH und MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER BRANDWÜSTE - mit MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE in die grandiose finale Runde. Und natürlich führt auch diesmal Thomas (Dylan O’Brien) die Glader auf ihrer letzten und gefährlichsten Mission ihrer Bestimmung entgegen. Das Drehbuch schrieb, wie bei allen Filmen zuvor, ebenfalls wieder T.S. Nowlin. Es basiert auf dem dritten Band der epischen „Maze Runner“-Trilogie aus der Feder des Bestseller-Autors James Dashner.

Die Story:
Alles beginnt mit einem Labyrinth.

Thomas (Dylan O’Brian) erwacht in MAZE RUNNER - DIE AUSERWÄHLTEN IM LABYRINTH auf einer Lichtung - kann sich jedoch an nichts erinnern: Er weiß weder, wer er ist, noch weshalb er dorthin gebracht wurde. Er findet sich mitten unter den Gladern wieder, darunter Minho (Ki Hong Lee), der Anführer der Maze Runner, Newt (Thomas Brodie-Sangster), ein guter Freund und Ratgeber, Gally (Will Poulter), eine Führungspersönlichkeit und Rivale und Teresa (Kaya Scodelario), das einzige Mädchen unter den Gladern, mit der Thomas wohl durch eine gemeinsame dunkle Vergangenheit eng verbunden ist. Sie alle sind auf der Lichtung gefangen, umschlossen von einer 70 Meter hohen Mauer und einem Labyrinth, das sich ständig verändert.

Ihre Lage verschärft sich sogar noch, als die Gladers endlich aus dem Labyrinth entkommen - nur um sich inmitten einer trostlosen Landschaft voller unbeschreiblicher Gefahren wiederzufinden: die Brandwüste. Zum Glück treffen in MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER BRANDWÜSTE Thomas und die überlebenden Glader auch auf eine Gruppe Widerstandskämpfer. Gemeinsam mit ihren neuen Verbündeten spüren Thomas und die Glader eine ebenso mysteriöse wie mächtige Organisation auf, die für alle bisherigen „Überlebens-Tests“ verantwortlich ist: die skrupellose Organisation heißt WICKED und konnte absolut schockierende Pläne scheinbar unbehelligt in die Tat umsetzen.

In MAZE RUNNER – DIE AUSERWÄHLTEN IN DER TODESZONE werden jetzt die Motive von WICKED immer klarer: Die Chefin von WICKED, Dr. Ava Paige (Patricia Clarkson), ist sich mittlerweile sicher, eine Kur gegen die sogenannten „Flares“ gefunden zu haben, ein tödliches Virus, das fast die gesamte Weltbevölkerung ausgerottet hat. Doch damit die Kur wirken kann, müssen die wenigen jungen Leute, die anscheinend immun gegen das Virus sind, eben geopfert werden. Und um diesen grausamen Plan zu verwirklichen, ist Dr. Paige jedes Mittel recht. Thomas und seinen Freunden wird sogar die Freiheit versprochen, nur um sie in Sicherheit zu wiegen. Doch sie stellen fest, dass sie erneut von WICKED belogen wurden. Das tödliche Virus breitet sich immer weiter aus. Um ihre Freunde zu retten, die als Testobjekte gefangen wurden - darunter auch Minho - und um endlich die Antworten auf ihre vielen Fragen zu bekommen, müssen Thomas und die Glader samt ihren neuen Verbündeten nun in die verbotene Stadt Last City vordringen, die letzte von WICKED kontrollierte Bastion. Dort müssen sie in das streng gesicherte Hauptquartier von WICKED einbrechen, um gegen die grausame Organisation anzutreten und sie endgültig zu Fall zu bringen.

Die Action der MAZE RUNNER-Filme haben sich, meiner Meinung nach, von Teil zu Teil gesteigert. Allerdings ist der erste Teil von der Geschichte her eindeutig immer noch der beste. Dennoch ist "Die Auserwählten in der Todeszone" unglaublich gut produziert und überzeugt mit einer tollen Optik und großartigen Effekten. Die Story ist sehr spannend, wenngleich sich der Hauptpart auf die Gefangenenenbefreiung gelegt wurde. Man bekommt kaum Luft zum Atmen. Viele offene Fragen im Verlauf des Films geklärt. Ob der Schluss des Films würdig ist, muss jeder selber entscheiden. Es gibt ein Ende des Films, allerdings kein Happy End und auch keine wirkliche Lösung des Problems. Doch man kann damit leben. Wenn man eine Botschaft in der Reihe finden will, dann jene der Freundschaft und wie wichtig es ist wahre Freunde zu haben, die zusammenhalten, sich gegenseitig helfen und einander vertrauen!
Allen Fans von spannenden Actonfilmen sei diese Kino-Reihe nur wärmstens empfehlen.

Bonusmaterial:
- Entfallene und erweiterte Szenen
- Die Entstehung des Films
- Die Entstehung der Zug-Szene
- Spaß am Set
- Visuelle Effekte
- Audiokommentar von Wes Ball, TxS. Nowlin
   und Joe Hartwick Jr.
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

www.fox.de

                  © Twentieth Century Fox Home Entertainment

16. Landkrimi Steiermark - STEIRERKIND

Produktion: ORF/ HOANZL
Produktionsland/ Jahr: Österreich 2017
Drehbuch: Maria Murnberger, Wolfgang Murnberger
Regie: Wolfgang Murnberger
Darsteller: Miriam Stein (Sandra Mohr), Hary Prinz (Sascha Bergmann),
                  Johannes Zeiler (Herbert Völk), Marcus Mittermeier (Norbert Bachler),
                  Christopher Schärf (Lukas Wintersperger), Ferdinand Seebacher (Mario Walch),
                  Johannes Nussbaum (Daniel), David Rott (Franz Wintersperger),
                  Jeremy Miliker (Jakob Wintersperger), Anna Unterberger (Anni Völk),
                  Eva Herzig (Eva Merz), Rainer Wöss (Karl Wintersperger), Harry Lampl (Andi Stusnik),
                 Martina Zinner (Astrid Wintersperger), Gerhard Liebmann (Pistenchef Stusnik)

Musik: Roman Kariolou
Laufzeit
: 90 min.
VÖ: 8. Juni 2018 auf DVD und Blzu-ray
FSK: 12

In STEIRERKIND arbeiten Miriam Stein und Harry Prinz bereiots das zweite Mal als Ermittlerduo in einem Stermark Landkrimi zusammen.

Die Story:
Zwei Tage vor dem Ski-Weltcup Slalom der Herren in Schladming wird eine Leiche auf der Piste im Schnee begraben gefunden. Rasch wird klar, dass es sich dabei um den vermissten Cheftrainer des österreichischen Herrenskiteams, Karl „Charlie“ Wintersperger handelt, der offensichtlich ermordet wurde. Sandra Mohr und Sascha Bergmann vom LKA in Graz werden mit den Ermittlungen betraut und reisen nach Schladming. Prompt gerät der prominente Skirennläufer Mario Walch unter Mordverdacht. Doch hat der Favorit den Coach, der ihn von Kindheit an gefördert hat, tatsächlich umgebracht? Ein spannendes Rennen am Rande des Ski-Weltcups nimmt seinen Lauf …

Außer mit den ländlichen Eigenheiten punktet "Steirerblut" mit dem Gegensatzpaar, das die Ermittler bilden. Sandra ist jung, Vegetarierin, auch sonst sehr auf ihre Gesundheit bedacht und eine idealistische und energische Person, der ihr Chef einen "herben Schmäh" attestiert. Dieser, Bergmann, steht in der Mitte des Lebens, ist starker Raucher, ernährt sich eher ungesund, blickt pragmatisch und von Erfahrungen ernüchtert auf seinen Beruf und die Menschen. Ihre Art, miteinander umzugehen, ist reizvoll. Überhaupt sind der direkte, freche Umgangston und die kaltschnäuzigen Dialoge erfrischend.

Das Außergewöhnliche an diesem Landkrimi ist, dass während des Schladminger Nightrace gedreht wurde, einem der spektakulärsten Ski-Weltcup-Herrn Slaloms der Saison. Inmitten von 50.000 begeisterten Menschen befand sich das Filmteam, und fing so die einzigartige Atmosphäre ein, welche es auch für die fiktive Kriminalgeschichte brauchte.
STEUIRERBLUT bietet neben der beeindruckenden Kulisse auch großartige Schauspieler, die wunderbar in ihren Rollen aufgehen und eine ansprechend ausgeklügelte Provinztragödie mit Atmosphäre, zahlreichen Verdächtigen und vielen Erzählsträngen rund um einen Kriminalfall liefern Auch wenn dabei keine ganz neuen Wege beschritten werden, hält Murnberger die Regiefäden so geschickt in der Hand, dass sie sich nicht verheddern, sondern sinnvoll zu einem doch etwas überraschenden Ende geführt werden und die Mischung aus allem zu einer rundum gelungenen Unterhaltung führt.
Nach dem Roman von Claudia Rossbacher hat der österreichische Regisseur und Drehbuchautor Wolfgang Murnberger im Rahmen der "Landkrimi"-Fernsehfilmreihe eine spannende Verfilmung abgeliefert.

www.hoanzl.at

17. Doc Martin - Staffel 6

Produktion: polyband Medien GmbH
Produktionsland/ Jahr:
GB 2015
Drehbuch:
Jack Lothian, Ben Bolt, Richard Stoneman
Regie:
Nigel Cole, Paul Seed
Produktion:
Buffalo Pictures
Darsteller
: Martin Clunes, Caroline Catz, Jan McNeice, Joe Absolom, John Marquez, Selina Cadell,
                   Jessica Ransom, Eileen Atkins

Laufzeit:
360 min. (8 x 45 min.)
: 25. Mai 2018 auf 2 DVDs
FSK: 12

Ganz Portwenn ist in Aufregung als endlich die Hochzeit von Doc Martin und Louisa ansteht. Allerdings gilt es vorher noch einige Probleme zu lösen. Vor allem irritiert den Arzt, dass Constabler Pennhale davon ausgeht, als Trauzeuge zu fungieren. Und dann kommt auch noch die Braut zu spät.

DOC MARTIN ist eine Serie, an der man sich nicht satt sehen kann. Obwohl die Geschichten lediglich im Fischerdorf und der näheren Umgebung spielen, wird es nie langweilig. Die Autoren überraschen die Zuschauer stets mit neuen Einfällen. Herausragend sind Martin Clunes, der wie geschaffen für diese Rolle scheint und Caroline Catz, Lehrerin im Dorf. Die Geschichten um die Dorfbewohner, sowie ihre Charaktere entwickeln sich von Episode zu Episode weiter und sind gekonnt miteinander verwoben. Diesmal befasst sich jede Folge intensiver mit einem Hauptcharakter, was sie einen noch näher bringt. Daneben muss sich der Doc aber auch weiterhin mit neuen medizischen, teils abstruisen, aber interessanten, Notfällen herumschlagen. Und auch, wenn er mit seinen Mitmenschen nicht gerade freundlich umgeht, im Inneren liebt er die Bewohner und die Stadt. Privat läuft es allerdings so ganz und gar nicht nach Wunsch. Mit seiner manchmal verletzenden Art verkrault er seine Ehefrau, die ihn am Ende der Staffel verlässt und für eine Auszeit nach Spanien fliegt.
DOC MARTIN ist eine gute Alternative zu den meisten oft dämlichen amerikansichen Komödien. DOC MARTIN ist gute, reife und witzige Unterhaltung. Es ist diese herrliche Mischung aus englischen Humor und einer typischen Arztserie, die das Anschauen zum Genuss macht.

Episoden:
01. In Krankheit und Gesundheit
02. Die Dinner-Gäste
03. Die Zähmung des Wolfes
04. Niemand mag dich

05. Das Überlebenstraining
06. Falscher Alarm
07. Glück im Unglück
08. In letzter Minute

www.polyband.de

© polyband Medien GmbH

178. Doctor Foster - Staffel 2

Produktion: polyband Medien GmbH
Produktionsland/ Jahr:
GB 2017
Regie: Jeremy Lovering
Produktion: Drama Republic
Darsteller: Susanne Jones, Bertie Carvel, Martha Howe-Douglas, Clare-Hope Ashitey
Laufzeit: 290 min. (5 x 58 min.)
: 27. April 2018 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Niemand geht unversehrt durch die Hölle.
Düster und psychologisch rau – Staffel 2 von DOCTOR FOSTER ist voller packender Dramatik und explosiver Wendungen, denn Gemma geht weiter als jemals zuvor, um die Menschen zu beschützen, die sie liebt.  Doch irgendwie ist die Lift heraußen.

Die Story Staffel 2:
Zwei Jahre nachdem Gemma Foster den Verrat ihres Mannes Simon aufgedeckt hat, scheint sie ihr Leben wieder im Griff zu haben. Nach ihrer Scheidung hat sie versucht, das, was passiert ist, hinter sich zu lassen. Aber kommt man von seinem Ex wirklich weg – besonders wenn ein Kind involviert ist?
Als Simon wieder auftaucht, fällt ihre mühsam aufgebaute neue Welt in sich zusammen. Sie verfällt in sexuelle Spannungen und zerstörerische Obsessionen, während sie verzweifelt versucht, für ihren jugendlichen Sohn Tom Stabilität zu schaffen.

Gemma ist immer noch psychologisch labil und treibt alle um sich herum in den Wahnsinn. Susanne Carvel spielt ihren Part überaus überzeugend. Doch man fragt sich, machen die neuen Folgen überhaupt Sinn? Hätte man nicht einen würdigen Abschluss nach der ersten Season finden können. Warum ist Gemma immer noch hartnäckig darauf bedacht ihren Ex-Ehemann zu bestrafen. Sie sollte an sich denken, zu sich selbst finden  und als Ärztin Leben retten. Aber nein, ihre masochistosche Ader muss offensichtlich weiter ausgelebt werden. Die Charaktere wirken irrietieren ein wenig, insbesondere jener der Dr. Gemma Forster.
Wurde man mit Staffel 1 noch durch einen spannenden und gut durchdachten Plot überrascht, wollte man in den neuen fünf Episoden noch eins drauf setzen. Statt neue Wege zu gehen und die FRiguren weiter zu entwickeln, wurde altes neu aufgewärmt und unglaubwürdig umgesetzt - schade.

www.polyband.de

© polyband Medien GmbH