01. Hubert und Staller - Staffel 7

Produktion: Concorde Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr: 
Deutschland 2017

Produzenten: Oliver Mielke, Herbert Kloiber
Regie: Philipp Osthus, Anna-Katharina Maier, Carsten Fiebeler
Darsteller: Christian Tramitz, Heimfried von Lüttichau, Michael Brandner, Monika Gruber,
                   Karin Thaler, Paul Sedlmeir, Hannes Ringlstetter, Klara Deutschmann, Susu Padotzke
Filmlänge: 770 min.

: 22. März 2018 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 6

Mit der 7. Staffel stehen einige Veränderungen ins Haus, welche sich aber durchwegs positiv auf die Serie auswirken.

Das Ermittlerduo Franz Hubert (Christian Tramitz) und Johannes Staller (Heimfried von Lüttichau) wird erneut mit vielen rätselhaften Mordfällen, skurrilen Geschichten und eigenwilligen oberbayerisichen Originalen konfrontiert. Mit frischen Ideen und viel Elan unterstützt Lena Winter (Klara Deutschmann) das Team um Polizeirat Girwidz (Michael Brandner), seit Sonja Wirth (Annett Fleischer) auf Fortbildung ist. Der Riedl (Paul Sedlmeir) bekommt immer noch die Hilfsarbeiten aufgebrummt.
Veränderungen gibt es auch in der Gerichtsmedizin: Dr. Caroline Fuchs (Suso Podotke) widmet sich kompetent dem grausigen Metier, nachdem Dr. Anja Licht (Karin Thaler) ein Schlüsselerlebnis hat. Barbara Hansen (Monika Gruber) ist wieder ganz in heimatlichen Gefilden angekommen und bietet in ihrer Bäckerei den perfekten Umschlagplatz für die neuesten Nachrichten.

Episoden:
101. Der Räucherschorsch dreht durch
102. Heiliger Zorn
103. Dringender Tatverdacht
104. Ausgebrannt
105. Eigentor
106. Schwein gehabt
107. Spieglein
108. Überfall postum

109. Über sieben Brücken
110. Zu gut für diese Welt
111. Waidgerecht
112. Dirndl-Krieg
113. Der Pferdeflüsterer
114. Tulpen aus Ammerland
115. Puppenmord
116. Weiblich, böse, tot

Die Qualität der neuen Folgen hat ducrch die Veränderungen wieder mehr Fahrt und Dynamik bekommen, bietet mehr Emotionen und kurioses. Klara Deutschmann als Lena Winter harmoniert fast noch besser mit dem Chaoten-Team. Ihre Rolle ist weniger ernst und hat mehr Gewicht als jene von Sonja Wirth.
Dass Karin Thaler die Serie verlassen hat, schmerzt ein wenig. Dr. Anja Licht (Karin Thaler) hat ihren letzten Auftritt in der Folge 103, wo sie als Täterin verdächtigt wird und sie alledem ein Ende setzt. Das Aber auch hier muss man den Produzenten gratulieren, denn Susu Padotzkes fügt sich als ihre Nachfolgerin Dr. Caroline Fuchs perfekt in die Truppe ein. Sie ist zwar etwas distanzierter, aber legt ebenso Charme und Witz an den Tag. Und auch wie sie zum Team stößt, wurde geschickt und humorvoll gelöst.
Monika Gruber füllt die Lücke von Carin Tietze hervorragend aus, sie bringt wieder mehr Ecken und Kanten beziehungsweise Leben in den Laden und mischt immer auch mal abseits der Bäckerei mit. In der ersten Folge wird sie sogar als Geisel genommen. Der Geislenehmer ist dabei kein geringerer als Sebastian Bezzel, den man ja als Franz Eberhofer aus den Rita Falk-Krimis kennt - absolut genial.
Der schwarze Humor und auch das Tollpatschige, um einen Fall zu lösen, ist sehr amüsant und sehenswert. Da darf durchaus mal herzhaft gelacht werden.

Mittlerweile wurde ein 90-minütigen Weihnachtsspecial mit dem Titel Eine schöne Bescherung abgedreht. Der Spielfilm soll im Dezember 2018 ausgestrahlt werden.
Im Januar 2019 wird die Serie auch nach dem Ausstieg von Helmfried von Lüttichau mit einer achten Staffel fortgesetzt. Die Serie soll dann unter dem Namen Hubert ohne Staller laufen. An der Seite von Hubert ermittelt dann sein Chef Girwidz.

Der musicalcocktail verlost je 1x die DVD- bzw. Blu-ray Box bis 08.06.2018 !

www.concorde-home.de     *     www.hoanzl.at

02. Twin Peaks Special Edition

Produktion: Concorde Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr: 
USA 2017

Drehbuch: Mark Frost, David Lynch
Produzenten
: David Lynch
Regie: David Lynch
Darsteller: Kyle MacLachlan, Mädchen Amick, Dana Ashbrook, Richard Beymer, Sherilyn Fenn,
                   Miguel Ferrer, Chrysta Bell, Michael Horse
Musik: Angelo Badalamenti
Filmlänge
: 1.044 min.

: 29. März 2018 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 16

Rund ein viertel Jahrhundert nachdem TWIN PEAKS die Serienwelt revolutionierte, wird nun ein neues Kapitel aufgeschlagen. Die 18-teilige SHOWTIME-Serie mit Golden Globe®-Gewinner Kyle MacLachlan (Blue Velvet, Dune) in der Hauptrolle macht genau dort weiter, wo sie vor 25 Jahren aufhörte – als die Bewohner einer urigen Stadt im Nordwesten angesichts des schockierenden Mordes an ihrer Abschlussball-Königin Laura Palmer fassungslos waren.

Eine Fortsetzung der Geschichte, welche sich vor 25 Jahren abgespielt hat, darf man hier nicht erwarten.   Stattdessen ist die neue Staffel sehr konsequent darin, auch noch die kleinste Erwartung, die man an die Serie stellen könnte, zu enttäuschen. Zwar tauchen die meisten der alten Schauspieler wieder in ihren alten Rollen auf, jedoch bekommt man nur sehr wenig zu sehen, was Wiedererkennungswert hätte, wenn sie sich nicht gleich ganz wie Karikaturen ihrer alten Rollen aufführen. Dale Cooper taucht zwar doppelt auf und steht klar im Mittelpunkt, sein alter Charakter darf aber erst am Ende wieder aufblitzen. Auch eine Handlung im engeren, logischen Sinne hat die neue Staffel nicht. Im Wesentlichen handelt es sich um eine Aneinanderreihung von visuell oft interessanten, aber scheinbar unzusammenhängenden Einzelszenen. Diese wirken eher parodistisch.
Mit was berkommt es also der Zuschauer zu tun? Am besten ist, die Bilderflut über sich ergehen zu lassen und die mystisch-(alb-)traumartige Atmosphäre aufzusaugen. Und auch wenn die Handlung völlig sinnfrei ist, es baut sich dennoch eine gewisse Spannung und Neugier auf den Fortgang auf. Und irgendwie gibt es zumindest am Ende dann doch noch einen stimmigen Abschluss, einen Abschied von Agent Cooper von Laura Palmer, der vielleicht nicht den Regeln der Logik folgt, aber einen dennoch zufrieden zurück lässt.
Dennoch war die "alte" Serie ausgewogener - mehr Handlung, weniger abstruse, abgründige Phantasien.
Auf alle Fälle erkennt man an der Besetzung, welchen Stellenwert die Serie immer noch hat: Kyle McLachlan, David Duchovny, Jim Belushi, Naomi Watts, Laura Dern, Nine Inch Nails, Moby, David Bowie, Balthazar Getty, Robert Knepper, Eddie Vedder sind nur ein paar der prominenten Rollen, abgesehen von den eigentlichen Hauptdarstellern.
Wer also auf dieses ausgefallene Serienformat steht und auch vor so manch übertriebener Gewaltszene nicht zurück schreckt, wird sich bestimmt gut unterhalten können.

Diese limitierte Special Edition enthält alle achtzehn Teile der gefeierten Limited Event Series, die vollständig vom vierfachen Oscar®-Nominierten David Lynch produziert wurden.
Zusätzlich sind mehr als sechs Stunden Special Features enthalten, die für einen hautnahen, exklusiven Blick auf das Making-Of der „besten Fernsehshow“ (Vulture) hinter den roten Vorhang entführen. Ein mehr als achtzigminütiger Blick hinter die Kulissen wird exklusiv auf der Blu-ray-Veröffentlichung verfügbar sein.

Sowohl auf der Blu-ray- als auch auf der DVD-Kollektion ist Impressions: A Journey Behind the Scenes of Twin Peaks enthalten – eine Serie aus zehn ca. 30-minütigen Filmen, die vom langjährigen Dokumentarfilmer und Freund David Lynchs, Jason S. (Interview Project), produziert wurden.
Diese Kollektion beinhaltet außerdem Phenomenon, ein dreiteiliges Featurette, in denen die Besetzung und das Team sich gemeinsam mit Künstlern, Musikern und Kreativen versammeln, um über das bleibende Erbe von Twin Peaks zu sprechen; das Twin Peaks-Panel auf der San Diego Comic-Con® 2017, das von Damon Lindelof (The Leftovers, Lost) moderiert wurde und Lynchs Vorstellung vor der Kamera zeigt; Serien-Promos, die von Lynch für SHOWTIME produziert wurden sowie ein Promo für die Vorstellung in Kinos; eine Zusammenstellung aller achtzehn verschiedenen Logos der Rancho Rosa (des Produktionsunternehmens der Serie); und eine Fotogalerie mit Bildern, die hinter den Kulissen entstanden sind. Letztlich sind sogar die Teile 1 und 2 sowie 3 und 4 der Serie einzeln und kombiniert in Langfilm-Präsentationen enthalten, so wie diese ursprünglich in Amerika auf Showtime gezeigt wurden.

© Paramount Pictures. Alle Rechte vorbehalten.

03. DISNEY CLASSICS - Welle 5

Produktion: Disney
: 12. April 2018 als DVD und Blu-ray

Großes Finale: Mit Veröffentlichung der letzten Welle am 12. April 2018 sind alle 55 abendfüllenden Animations-Meisterwerke von Disney im Handel erhältlich!

Mit dabei ist diesmal Walt Disneys persönlicher Lieblingsfilm, „Bambi“. Die Geschichte des jungen Hirsches hat einen kuriosen Erfolg vorzuweisen: 1948 gewann der Film einen Spezialpreis bei den Golden Globes für seine besonders gut gelungene Hindi-Synchronisation! Für drei Oscars war „Bambi“ außerdem 1943 nominiert (Bester Song, Beste Musik, Bester Ton), ebenso wie „Cinderella“ im Jahr 1951 (Bester Song, Beste Musik, Bester Tonschnitt). Disneys zweite Prinzessin brachte dabei das erste Mal Filmmusik mit sich, die nicht nur zum Film, sondern auch für eine eigenständige Vermarktung gedacht war. Das Konzept ging auf und der Film gewann sogar bei der Berlinale 1951 einen goldenen Bären als bester Musikfilm.
 
1994 landete Disney mit „Der König der Löwen“ einen zeitlosen Hit! Als einer der erfolgreichsten Zeichentrickfilme aller Zeiten gewann Simbas Geschichte zahlreiche Preise, unter anderem den Oscar im Jahr 1995 für die beste Filmmusik und den besten Song „Can You Feel the Love Tonight“. Und auch über die Jahre blieb Disney seiner Tradition treu, seine Filme stets mit starken Titelsongs auszustatten: „My Funny Friend and Me“ aus „Ein Königreich für ein Lama“ und „I Can Go the Distance“ aus Hercules waren beide ebenfalls für den Oscar und den Golden Globe nominiert.
 
In der fünften und finalen Welle kommen nun folgende elf Zeichentrick-Schätze in den Handel: „Bambi“, „Cinderella“, „Der König der Löwen“, „Ein Königreich für ein Lama“, „Fantasia 2000“, „Hercules“, „Oliver & Co.“, „Ralph reichts“, „Zoomania“, „Die vielen Abenteuer von Winnie Puuh“ und  „Drei Caballeros“. Mit dieser finalen Welle ist die Sammlung der 55 Disney Classics nun endlich komplett erhältlich.

Die vielen Abenteuer Winnie Puuh (Disney Classics 21)

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr: 
USA 1968

Drehbuch:
Larry Clemmons
nach den Vorlagen von A.A. Miles
Regie:
Wolfgang Reitherman, John Lounsbery
Songs:
Richard M. Sherman, Robert B. Sherman
Score: Buddy Baker

Filmlänge:
ca. 71 min.
: 12. April 2018 als DVD
FSK: 0

Der Film verbindet die drei Kurzfilme zu einem in sich geschlossenen Ganzen, um die Sache abzurunden wurde noch eine Szene am Schluss angehängt (basierend auf dem Schlusskapitel The House at Pooh Corner mit den sprichwörtlich gewordenen „enchanted places“). Es war immer Disneys Absicht, einen großen Kinofilm mit Winnie Puuh zu erstellen, aber er entschied, zuerst Kurzfilme zu machen, um das Publikum mit den Charakteren vertraut zu machen. Sowohl Drehbuch als auch die Zeichnungen hielten sich eng an das Original, Disney wies die Zeichner ausdrücklich an, sich nah an den Originalillustrationen von Ernest Shepard zu orientieren.

Die Story:
Im zauberhaften Hundertmorgenwald erleben der knuddelige Winnie Puuh und seine niedlichen Freunde, der quietschvergnügte Tigger, das schüchterne Ferkel, der Esel I-Aah und natürlich Christopher Robin, viele lustige spannende Abenteuer. In Winnie Puuh und der Honigbaum" sitzt Winnie Puuh in der Klemme, weil er zu viel Honig gegessen hat. In "Winnie Puuh und das Hundewetter" bringt ein Wirbelsturm den Hundertmorgenwald tüchtig durcheinander und in "Winnie Puuh und Tigger dazu" versuchen die Freunde mit allen Tricks, Tigger das "Anspringen" abzugewöhnen.

Wunderschöner Zeichentrickfilm, sehr liebevoll mit Gedanken an jedes Detail gezeichnet. Alle Lieder, Dialoge wundervoll, lustig, herzerwärmend-Disneys alte Schule-einfach nur gut und sehr sehr WERTVOLL. Kann in den Kindern nur Güte und Fantasie und Begeisterung wecken.
Liebevoll gezeichnete Figuren und lustige Lieder machen Disney's Oscar(R)-prämiertes Meistwerk zu einem herzerwärmenden und zugleich lehrreichen Vergnügen besonders für die Kleinsten!
"Winnie Puuh und das Hundewetter", bester Zeichentrick-Cartoon 1968":

Bonusmaterial:
- Kurzfilm: "Winnie Puuh und I-Ah´s Geburtstag"
- Interaktives Abenteuerbuch: "Puuhs Schatten"
- Interaktives Spiel: "Die Herausforderung im
   Hundertmorgenwald"

- Die Entstehung des Meisterwerks
- Lieder - auch zum Mitsingen
- Hintergrundinfos zum Film
- Winnie Puuh Titelsong mit Carly Simon

 Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 10.06.2018 !

Drei Caballeros (Disney Classics 7)

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr: 
USA 1944

Regie: Norman Ferguson, Clyde Geronimi, Jack Kinney, Bill Roberts
Musik: Paul J. Smith, Charles Wolcott, Edward H. Plumb, Ary Barroso

Filmlänge:
ca. 69 min.
: 12. April 2018 als DVD
FSK: 0

Donald im Samba-Rhythmus!
Viva Mexicana! Amigas und Amigos - seid gegrüßt und herzlich eingeladen zu einer abendfüllenden Disney-Fiesta voll temperamentvoller Unterhaltung, feuriger Musik und faszinierender Bilder aus dem fernen Lateinamerika.
"Drei Caballeros" ist die Fortsetzung von "Saludos Amigos". In diesem gemischtem Film aus Zeichentrick und Real geht es dieses Mal um Mexiko. Mit der beliebten Figur Donald und seinen gefiederten südamerikanischen Freunden.

Die Story:
Donald Duck hat Geburtstag und seine südamerikanischen Freunde haben sich eine ganz besondere Überraschung einfallen lassen:
Eine große Wundertüte mit vielen bunten und erstaunlichen Geschenken aus ihrer Heimat, z.B. die Geschichte vom "eiskalten Pinguin", "Baia" und "La Pinata" oder die Abenteuer des "Fliegenden Gauchito".

Also, Companeros, viel Vergnügen bei Senor Donalds Super-Geburtstags-Fiesta! Walt-Disneys Meisterwerk "Drei Caballeros" - ein Riesen-Filmspaß für alle kleinen und großen Caballeros! Ein unübertroffener Klassiker der noch nichts von seinem Charme eingebüßt hat und auch noch heute gern gesehen wird.

Bonusmaterial:
- Kurzfilm: " Donald´s Jungbrunnen"
- Kurzfilm: "Vorsicht, Kaktus"

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 10.06.2018 !

HERCULES (Disney Classics 34)                        

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr:
 
USA 1997

Regie: John Musker, Ron Clements
Musik: Alan Menken

Filmlänge: ca. 92 min.
: 12. April 2018 als DVD und Blu-ray
FSK: 0

Er ist der größte Held und der stärkste Mann der Welt - HERCULES!

Die Story:
Der junge Hercules lebt als Sterblicher auf der Erde. Doch eines Tages findet er heraus, daß er auf dem Olymp das Licht der Welt erblickt hat und sein Vater kein Geringerer als der mächtige Zeus ist. Um aber auf den Berg der Götter zurückkehren zu können, muß Hercules erst beweisen, daß er ein richtiger Held ist. Mit Hilfe seiner treuen Freunde - dem fliegenden Pferd Pegasus und seinem Trainer Phil - lernt er, daß dabei nicht pure Kraft, sondern die Größe seines Herzens zählt. Hades, der hitzköpfige Herrscher der Unterwelt, versucht inzwischen, unterstützt von seinen vorwitzigen Handlangern Pech und Schwefel, mit allen Mitteln die Macht über das ganze Universum zu erlangen. Hercules aber setzt seine Kraft gezielt gegen das Böse ein, um schließlich den ihm zustehenden Platz bei den Göttern einzunehmen!

Von den Zeichnern, die schon Aladdin und Arielle erschaffen haben, ist auch HERCULES ein unschlagbarer Mix aus Comedy, Action und fetziger Musik. In kräftigen Farben wird wird die Geschichte des griechischen Helden mal ein wenig anders erzählt. Wie immer spannend und mit einer Prise Humor und vielen gut gesetzten Pointen erzählt. Besonders die Sprüche von Hades sind kreativ und überaus witzig. Doch der Film punktet auch mit einer rasanten Erzählweise und Situationskomik.
Vielleicht ist dieser Zeichentrickklassiker nichts für die ganz jungen Zuschauer, dafür können sich die älteren und Erwachsenen göttlich unterhalten.
1998 wurde HERCULES für einen Golden Globe und einen Oscar, jeweils in der Kategorie Best Original Song, für das Lied "Go The Distance“ nominiert.

Bonusmaterial:
- Hinter den Kulissen bei "Hercules"
- Musikvideo von Ricky Martin "Go the Distance"

Der musicalcocktail verlost 1x die Blu-ray bis 10.06.2018 !

Ein Königreich für ein Lama (Disney Classics 39)

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr:
 
USA 2000
Drehbuch:
Mark Dindal, Chris Williams, David Reynolds
Regie
:
Mark Dindal
Musik: John Debney

Filmlänge: ca. 75 min.
: 12. April 2018 als DVD und Blu-ray
FSK: 0

Die Story:
Der junge, ausgeflippte Inka-König Kuzco führt in seinem Palast ein dekadentes Luxusleben, das ihm seine herrschsüchtige, schrille Beraterin Isma neidet, das sie selbst gerne an seiner Stelle wäre. So schmiedet sie einen gemeinen Plan, um ihn zu beseitigen, der aber durch die Schusseligkeit ihres Assistenten Kronk dazu führt, dass Kuzco "nur" in ein sprechendes Lama verhext wird.
Allein und verlassen findet sich Kuzco auf vier wackeligen Hufen mitten im Urwald wieder. Auf der abenteuerlichen Reise zurück, bei der so ziemlich alles schief geht, was nur schief gehen kann, sieht sich das "Anfänger"-Lama reißenden Wasserfällen und wilden Jaguarbanden ausgesetzt...- und auch Isma ist ihm auf den Fersen! Aber zum Glück trifft Kuzco auf den gutherzigen Bauern Patcha. Durch ihn lernt er die Bedeutung von Freundschaft und Hilfsbereitschaft kennen. Wird es Kusco mit der Unterstützung von Patcha gelingen, den Thron zurückzuerobern?

Normalerweise ist das englische Original besser als die deutsche Übersetzung und dessen Sprecher, da viele Pointen schwer übersetzbar sind und einiges vom Charme verloren geht. Hier ist es jedoch umgekehrt. In Deutsch kommt der Film wesentlich witziger rüber. Zudem hat man mit Michael "Bully" Herbig einen Vollblut Komiker als Kuzco verpflichten können.
Disney brachte bis zu diesem Zeitpunkt hauptsächlich die typischen Gut gegen Böse-Geschichten, in denen der Böse stirbt und das Gute siegt. Zwar ist das in "Ein Königreich für ein Lama" ähnlich, nur hier amüsiert man sich mehr über das Böse, als über das Gute. Izmas vermeintliche rechte Hand Kronk (gesprochen von Thomas Amper) hat mehr Herz als Verstand, was in Izma's Plänen nun gar nicht reinpasst. Man möchte fast meinen der Film richte sich eher an Erwachsene, aber auch die Kleineren finden ihn aus ihrer eigenen Sichtweise mindestens genau so komisch und unterhaltsam.
Sowohl bei den Golden Globes als auch bei den Oscars 2001 wurde „My Funny Friend and Me“ für den  "Besten Song" nominiert.

Bonusmaterial:
- Die Recherche-Reise
- Stimmen der Figuren
- CGI-Requisiten

- Zusätzliche Szenen (Mit Einführung der Filmemacher)
- "My funny friend and me" Musikvideo mit Sting

Der musicalcocktail verlost 1x die Blu-ray bis 10.06.2018 !

www.disney.de

04. STAR WARS: Die letzten Jedi

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

Drehbuch: Rian Johnson
Produzenten: Kathleen Kennedy, Ram Bergman
ausführende Produtzenten: J.J. Abrams, Tom Karnowski, Jason McGatlin
Regie
: Rian Johnson
Darsteller: Anthony Daniels, Domhnall Gleeson, Adam Driver, Lupita Nyong´o, Oscar Isaac,
                   Carrie Fisher, Laura Dern, Daisy Ridley, Kelly Marie Tran, Benicio Del Toro,
                   Mark Hamill
Musik: John Williams
Filmlänge: 152 min.

: 26. April 2018 auf  DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray, 3D Blu-ray Steelbook und als Download
FSK: 12

"Star Wars VIII: Die letzten Jedi" ist der zweite Teil der dritten "Star Wars"-Trilogie, die mit "Star Wars: Episode VII - Das Erwachen der Macht" ihren Anfang nahm und 2019 endet. Auf faszinierende und unerwartete Weise setzt Episode VIII die Handlung aus Episode VII fort. Im neuen epischen Abenteuer der Skywalker-Saga werden uralte Mysterien der Macht entschlüsselt und erschütternde Enthüllungen aus der Vergangenheit kommen ans Tageslicht.

Die Story:
Rey (Daisy Ridley), mit den Erfahrungen ihres ersten großen Abenteuers in den Knochen, geht bei Luke Skywalker (Mark Hamill) auf dem Inselplaneten Ahch-To in die Lehre. Luke ist der letzte Jedi, der letzte Vertreter des Ordens, auf dem die Hoffnung ruht, dass Frieden in der Galaxis einkehrt. Der ist nötiger denn je, steht die Neue Republik doch am Abgrund, nachdem die Starkiller-Basis ihr Zentrum vernichtete. Der Schatten der Ersten Ordnung fällt auch auf Meister und Schülerin: Einer von Lukes ehemaligen Schützlingen, Kylo Ren (Adam Driver), hat die finstere Mission noch längst nicht beendet, die ihm Snoke (Andy Serkis) auftrug...

"Star Wars: Die letzten Jedi" vereint erneut alte und neue Helden vor der Kamera: Mark Hamill, Carrie Fisher, Adam Driver, Daisy Ridley, John Boyega, Oscar Isaac, Lupita Nyong’o, Andy Serkis, Domhnall Gleeson, Anthony Daniels, Gwendoline Christie, Kelly Marie Tran, Laura Dern und Benicio Del Toro gehören zur eindrucksvollen Besetzung des Films.

Mit "Star Wars: Die letzten Jedi" müssen wir uns von den letzten Figuren der Ur-Besetzung verabschieden. Luke (Mark Hamill) geht in den Jedi Himmel und Carrie Fisher starb noch bei den Dreharbeiten nach einem Herzinfarkt im realen Leben, sodass sie aus der Reihe gestrichen werden musste. Aber es war schön, die beiden nochmals zusammen in einem "Star Wars"-Film zu sehen.
Im Großen und Ganzen kann Episode VIII durchaus überzeugen, auch wenn er nicht zu den Besten der Serie zählt. Eines hat sich schon heraus kristallisiert, nicht jeder ist ein Fan des neuen/anderen Konzepts, mit dem Disney an die weiteren "Star Wars"-Filme herangeht, und in "Die letzten Jedi" sind wirklich viele Dinge bzw. Handlungsweisen neu. Der Humor und auch so einige Situationen wären in den alten Star Wars Streifen völlig undenkbar gewesen. Das typische "Star Wars"-Feeling geht dennoch nicht verloren.
Trotz der Schwächen in der Story kann Episode VIII erstaunlich gut unterhalten und macht viel Spaß. Die Weltraumschlachten, der Sound und die Effekte sind bombastisch und genial und einige Plots der Nebenschauplätze (wie der dramatische Bombenangriff am Anfang oder auch der Handlungsstrang um Vice Admiral Holdo) ist sehr gelungen.
Alles in allem ist die Episode VIII empfehlenswert, jedoch sollte man sich von dem Gedanken trennen, "Star Wars" in alter Manier zu erhalten und sich einfach darauf freuen, mehr neuen, nie gesehenen "Star Wars"-Kontent genießen zu können!

Bonusmaterial:
- Audiokommentar von Regisseur Rian Johnson (auf
   regulärer Blu-ray)
- 14 zusätzliche Szenen
- Der Regisseur und der Jedi (90 Min.)
- Gleichgewicht der Macht
- Szenenanalyse - Den Funken entzünden: Eine
   Schlacht im Weltraum
- Szenenanalyse - Der Oberste Anführer Snoke
- Szenenanalyse - Showdown auf Crait
- Andy Serkis live

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 28.05.2018 !

www.disney.de


05. FERDINAND geht STIERisch ab!

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

Drehbuch: Robert L. Baird, Tim Federle, Brad Copeland
nach dem Kinderbuch-Bestseller von Munro Leaf

Produzenten: John Davis, Lisa Marie Stetler
Regie
: Carlos Saldanha
Deutsche Sprecher: Daniel Aminati, Bettina Zimmermann, Ben, Simon Schwarz, Max Giermann,
                                  Steven Gätjen
Musik: John Powell
Filmlänge: 106 min.

: erhältlich auf  DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray und als Download

FSK: 0

Ein Stier und ein kleines Mädchen: Diese Freundschaft wird in „Ferdinand – Geht STIERisch ab!“ jäh auseinander gerissen. Von den Machern von „Ice Age“ und „Rio“ kommt diese stierisch liebenswerte Komödie!

Als Vorlage für den Oscar®-nominierten Film („Bester animierter Spielfilm“) diente der internationale Kinderbuch-Bestseller „Ferdinand“ von Munro Leaf, der von den Machern von „Ice Age“ und „Rio“ mit viel Humor in Szene gesetzt wurde. Auf seiner abenteuerlichen Reise wird der sanfte Stier von tierisch guten Synchronsprechern begleitet: Daniel Aminati spricht Ferdinand, Bettina Zimmermann die Ziege Elvira und der Moderator und Sänger Ben leiht dem Hund Paco seine Stimme.

Die Story:
FERDINAND erzählt die Geschichte eines riesigen Stiers mit einem großen Herzen, der von einem Farmer und seiner Tochter adoptiert wird. Doch sein friedliches und idyllisches Leben ändert sich dramatisch, nachdem man Ferdinand irrtümlich für ein wildes Tier hält, ihn gefangen nimmt und von zuhause weggeschafft – ausgerechnet zu dem Ort, an dem er am allerwenigsten sein möchte: ein Trainingslager für Stierkämpfe. Fest entschlossen zu seiner Familie zurückzukehren, trommelt er ein Team von Außenseitern für das ultimative Abenteuer zusammen. Aber es gibt noch ein großes Hindernis, das er erst überwinden muss: In einer überfüllten Arena steht Ferdinand dem Matador El Primero gegenüber. Doch mit seinem friedlichen Verhalten inspiriert Ferdinand alle und beweist bei der in Spanien angesiedelten Geschichte, dass man einen Stier nicht nach seinen Hörnern beurteilen kann.

Das Märchen von Ferdinand, dem riesigen Stier, der Blumen jedem Kampf vorzieht, hat die Herzen von Millionen von Menschen erobert, seit es 1936 in dem Kinderbuchklassiker „Ferdinand der Stier“ von Schriftsteller Munro Leaf und Illustrator Robert Lawson erstmals erzählt wurde. Eine warmherzige und charmante Geschichte darüber, wie der Schein trügen kann oder: warum man einen Stier nie nach seinen Hörnern beurteilen sollte… Die Botschaft des Buches von Liebe und Akzeptanz begeistert seit Jahrzehnten Kinder und Erwachsene in aller Welt.
Jetzt hat eine neue Generation die Gelegenheit, die klassische Geschichte als großartiges Animationsabenteuer neu kennenzulernen.
„Ferdinand – Geht STIERisch ab!“ ist ein wunderschön gezeichneter Animationsfilm von den Blue Sky Studios. Der Film ist wunderbar farbenprächtig, mit liebevoll und weich gezeichneten Figuren. Es gibt etliche witzige Dialoge bei denen Kinder und auch Erwachsene herzhaft lachen können. Neben der Freundschaft nimmt auch das Thema Stierkampf eine tragende Rolle ein. Es werden auch die unschönen und traurigen Wahrheiten dieser nicht umgangen. Dazu wurden einige traurige und tragische Passagen der Geschichte eingesponnen, welche diese Art von "Sport" in Frage stellen und zum Nachdenken anregen. Ein wenig überzeichnet ist die Ziege, welche zwar witzig ist und immer eine flotten Spruch auf Lager hat, aber manchmal auch etwas nervig daherkommt. Die Igel sind dafür DER Runnig Gag des Films.
Unterstützt wird die Story durch die tolle Musik von John Powell.
„Ferdinand – Geht STIERisch ab!“ wird KInder und Erwachsene gleichermaßen begeistern.

Bonusmaterial:
- Ferdinands Ratgeber für ein gesundes Leben
- Lebensweisheiten einer Ziege
- Ferdinands Team
- Spanien: Ferdinands geliebte Heimat
- Bewunderung für einen Stier
- Die Darstellung Spaniens im Film
- Entstehung einer Szene: Der Stierlauf
- Lerne die Tanzschritte aus dem Film
- Lege deinen Blumengarten an
- Musikvideo „Home“
- Die Entstehung eines Filmsongs
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

© Twentieth Century Fox Home Entertainment

06. Die Bergretter - Staffel 9

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr: 
Österreich/ Deutschland 2017

Regie: Jorgo Papavassiliou, Oliver Dommenget, Jakob Schäuffeln
Darsteller: Sebastian Ströbel, Markus Brandl, Mirko Lang, Luise Bähr, Robort Lohr,
                   Stefanie von Poser, Heinz Marecek, Michael König
Musik: Elke Hosenfeld, Tim Stanzel
Filmlänge
: ca. 540 min.
: 23. Februar 2018 auf 2 DVDs
FSK: 12

Auch in der neunten Staffel werden Markus Kofler und sein Team wieder zu spannenden Rettungseinsätzen in der atemberaubenden Bergwelt rund um den Dachstein aufbrechen:

Sie müssen herausfinden, was zum Zusammenbruch einer Biathletin führte, um der jungen Sportlerin das Leben zu retten. Oder im letzten Moment in eine sich anbahnende Familientragödie eingreifen, als Markus Kofler den Abschiedsbrief eines Milchbauern findet. In seinem Privatleben hat der Leiter der Bergrettung eine weitere Herausforderung zu meistern: Nachdem eine enge Freundin im Berg verunglückt ist, muss sich Markus um deren achtjährige Tochter Mia kümmern. Der kleine Wirbelwind hält nicht nur Markus, sondern auch die anderen Teammitglieder der Bergretter ordentlich auf Trab.

Episoden:
1. Am Abgrund
2. Entzug
3. Ohne Aussicht
4. Mutterliebe
5. Entscheidung im Eis
6. Winterkind

Auch die 9. Staffel kann mit sechs spannenden Folgen aufwarten. Klar Realität sind anders aus und vieles ist dramaturgisch aufgepeppt, um die Zuschauer noch mehr an den Fernseher zu fesseln. Das betrifft die Einsätze, wie auch die privaten Belange, welche geschickt in die Rettungseinsätze eingeflochten sind. Dabei werden die Hauptfiguren gekonnt eingebunden. Sie finden sich in immer neuen Situationen wieder, die ihr Privatleben betreffen. Da gibt es alte Freunde aus der Vergangenheit und neue Konflikte unter den bekannten Charakteren, was recht abwechlungsreich gestaltet ist. Sie bringen den Schwung in die Handlung. Das hat durchaus schon Soup-Charakter.
Die Actionsequenzen sind gewohnt hervorragend choreographiert und lässt keine Wünsche offen - "Alarm für Cobra 11" lässt grüßen. Optisch bekommt der Zuschauer die atemberaubende Landschaft der oberern Steiermark, das Dachsteinmassiv und die wilde Gebirgskette rundum der Bischofsmütze geboten. Ob weite Almen oder schroffe Felsmassive, die Kamera fängt alles im besten Licht ein. Da möchte man umgehend seinen Urlaub buchen. Wer schon selbst mal in der Gegend unterwegs war, wird bestätigen können, dass man hier das Bild nicht künstlich verschönt hat, sondern lediglich das natürlich gebotene mit der Kamera eingefangen hat.

Zusammenfassend kann gesagt, werden, dass auch die neunte Staffel Actiongeladen, mit vielen Emotionen versehen und recht kurzweilig erzählt, daherkommt und die Charaktere wieder sehr gut zur Geltung kommen. Die Stärken der Serie werden erneut gekonnt ausgespielt. Man darf sich hoffentlich auf viele weitere Jahre mit den Bergrettern in der Ramsau freuen.

Der musicalcocktail verlost 2x die DVD-Box bis 20.05.2018 !

www.zdf-shop.de

07. FARGO - Staffel 3

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

Idee: Noah Hawley
Produktion:
Kim Todd, Chad Oakes, Michael Frislev
Darsteller
: Ewan McGregor, Carrie Coon, Mary Elizabeth Winstead, David Thewlis, Michael Stuhlbarg
Musik: Jeff Russo
Filmlänge: 520 min.

: erhältlich auf  DVD und als Download

FSK: 16

Ein Stussy kommt selten allein! In der grandios inszenierten neuen Staffel „Fargo“ schlüpft Golden Globe®-Gewinner Ewan McGregor in der unkonventionellen Doppelrolle der Brüder Emmit und Ray Stussy. Eine verhängnisvolle Verwechslung um die Stussy-Brüder stiftet eine Menge Unruhe und setzt unglaubliche Ereignisse in Bewegung, die das sonst so ruhige Minnesota erschüttern.
Die dritte Staffel von "Fargo" überzeugt mit schwarzem Humor und einer absolut fesselnden Handlung.

Die Story Staffel 3:
Ewan McGregor brilliert in einer Doppelrolle als Emmit Stussy, der "Parkplatz-König von Minnesota", sowie dessen jüngerer Bruder Ray, einem bierbäuchigen Bewährungshelfer, der andere für sein mieses Leben verantwortlich macht. Der einzige Lichtblick in Rays Leben ist Nikki, eine nicht unbedingt gesetzestreue hübsche Frau mit Köpfchen und einer Leidenschaft fürs Bridge-Turnierspiel. Als sie beschließt, Ray dabei zu helfen, auf einen grünen Zweig zu kommen, geraten die Dinge schnell außer Kontrolle. Ein einfacher Gelegenheitsdiebstahl führt zu schwerer Körperverletzung und Mord.

Schneebedeckte Landschaften und groteske Situationen sind der Stoff aus dem „Fargo“ gemacht ist. Die Zuschauer werden erneut Teil einer Geschichte, die wahnwitziger nicht sein könnte. Vielschichtige Handlungsstränge, kriminelle Machenschaften und absurde Zufälle zeichnen ein großartiges Gesamtbild, welches „Fargo – Staffel 3“ zum Serienhighlight mit einer extra Portion schwarzem Humor macht. All das trägt jedoch auch zur Unglaubwürdigkeit bei. Wen das und auch so einige wirklich brutale und ekelige Szenen nicht stört, wird sich gut unterhalten können.
Die anfänglich noch "unscheinbaren" Charaktere entwickeln sich klar und stetig. Für diese Serie wurden, mit Ausnahme des Hauptdarstellers, recht unbekannte Gesichter als Schauspieler eingesetzt. Diese wurden jedoch sehr passend und klug gewählt. Rund um Ewan McGregor („Trainspotting“) konnten Mary Elizabeth Winstead („Stirb langsam – Ein guter Tag zum Sterben“), Carrie Coon („Gone Girl“) und David Thewlis („Wonder Woman“) verpflichtet werden. Bei den diesjährigen Golden Globes® wurde Ewan McGregor für seine Doppelrolle als Emmit und Ray Stussy in der Kategorie „Bester Hauptdarsteller – Mini-Serie oder TV-Film“ ausgezeichnet.

Durch die in sich abgeschlossene Handlung der dritten Staffel, können sowohl treue Fans als auch Neueinsteiger die bitterböse Atmosphäre genießen und dem mörderischen Chaos folgen.

Bonusmaterial:
- Erster Einblick
- Ray und Nikki
- Emmit Stussy und SY Feltz
- Ein Schauspieler, Zwei Figuren
- Gloria Burgle
- Varga
- Anatomie einer Szene
- Das Digitale Zeitalter
- Zusammenhänge und Referenzen
- Schauplätze
- Noah Hawley

                       © Twentieth Century Fox Home Entertainment

08. Der junge Inspektor Morse - Staffel 3

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:  GB 2014

Drehbuch: Colin Dexter, Russell Lewis
Darsteller
: Shaun Evans, Roger Allam, Anton Lesser, James Bradshaw, Jack Laskey, Seah Bigby,
                   Dakota Blue Richards, Abigail Thaw
Filmlänge: ca. 360 min.
: 23. März 2018 auf 2 DVDs
FSK: 12

In England wird gerade die fünfte Staffel gezeigt, eine sechste in Planung. Der Erfolg scheint nicht abzureißen. Im deutschsprachigen Raum ist nun gerad eerst die dritte Season erschienen. Wie bei vielen britischen Serien, hinkt man hierzulande ein paar Jährchen hinterher. Aber erfreuen wir uns erstmal daran. Und diese neuen Episoden liefern erneut einiges an Spannung. Zudem hat der junge Endeavour Morse gerade erst seine Karriere als Detective begonnen.

 

Die Anklage gegen Morse, er habe den Polizeipräsidenten Standish ermordet, wurde fallengelassen. Endeavour ist nun wieder auf freiem Fuß – allerdings ist er vom Dienst suspendiert. DI Fred Thursday leidet noch immer unter den Folgen seiner Schussverletzung. Eine schwarze Stunde für die Polizei Oxfords. Doch die kriminellen Machenschaften lassen nicht lange auf sich warten: Kaltblütige Mörder, erbarmungslose Erpresser bis hin zu Gangsterbossen sorgen für Angst und Schrecken in der Stadt.
Sind die beiden Detectives bereit, sich nach den schweren Rückschlägen erneut den Herausforderungen zu stellen und der Unterwelt Oxfords ein für alle Mal das Handwerk zu legen?

Episode 1 - Illusionen:
In einem Wald wird die Leiche der jungen Schaffnerin Jeannie Hearne aufgefunden. Morse erhält eine Einladung zu einer Party des Millionärs Joss Bixby, wo er die Tennisspielerin Elva Piper wiedertrifft, die er über einen alten Freund kennengelernt hat. Dieser gewährt Morse in seiner Waldhütte Unterschlupf, im selben Wald wurde auch Jeannie Hearne ermordet.

Episode 2 - Freie Liebe:
Der junge Künstler Simon Hallward kommt durch ein Feuer in seiner Wohnung zu Tode. Es handelt sich um Mord. Es wird vor einem Supermarkt gegen den Verkauf von einem Lebensmittelhersteller demonstriert. Es tauchen auch vergiftete Lebensmittel im Supermarkt auf, mit denen der Inhaber erpresst werden soll. Eine Kundin kommt durch das vergiftete Essen zu Tode. Der Fall Hallward scheint eine Verbindung zu den vergifteten Lebensmitteln des Supermarkts aufzuweisen.

Episode 3 - Tödlicher Duft:
Morse kehrt zur Polizei nach Oxford zurück, um mit seinen außergewöhnlichen Fähigkeiten Kriminalfälle aufzuklären. Nach der Abendschule verschwindet ein Mädchen. Es sich um Dänin Ingrid Hjort, das Au-pair-Mädchen der Familie Lorenz. Ingrid und Dr. Lorenz eine heimliche Affäre. Es gibt einige Verbindungen zu einem alten Fall. Kurze Zeit später wird ein junger Mann als vermisst gemeldet. Man vermutet, dass er in einem See ertrunken ist. Hier findet man jedoch nur seinen Arm.

Episode 4 - Abschied:
Der Besitzer einer Kleidungsfabrik wird vor einer Bank erschossen. Eine Spur führt Thursday in Oxfords Gangster-Milieu. Er ist gewillt, Oxfords Unterwelt ein für alle Mal das Handwerk zu legen. Gleichzeitig trifft Morse auf Felix Lorimer, seinen ehemaligen Tutor an der Universität, der ihn um einen privaten Gefallen bittet. Morse soll Informationen über den neuen Liebhaber seiner baldigen Ex-Frau zusammentragen.

Shaun Evans (Inspektor Morse) wurde 1980 in Liverpool geboren Er spielte bereits in verschiedener BBC, PBC und Masterpiece Produktionen mit. Seit 2012 verkörpert er den jungen Inspektor Morse in Endeavour. Er ist sowohl aös Schauspieler als auch Produzent tätig.  Shaun Evans verkörpert die Rolle des hochgebildeten und von analytischem Intellekt befähigten Inspektor Morse sehr überzeugend.
Roger Allam ist in erster Linie Theaterschauspieler, deckt aber eine große Bandbreite mit Rollen im Film, TV und Hörfunk ab. Er wurde mehrmals für den Lawrence Olivier Award nominiert. Darüber hinaus ist er bekannt aus "Les Misérables", "Game of Thrones" und "Pirates of the Caribbean". Als Detective Inspektor Thursday erkennt er sofort das Talent von Morse erkennt und fördert, in ihn. Er ist ihm Mentor und Freund gleichermaßen.
Zusammen sind sie ein ausgezeichnetes Team, wenngleich nicht immer einer Meinung sind.
Die Geschichten sind großartig ohne Längen und authentisch erzählt und können den Spannungsbogen stets hoch halten. Man bekommt hier atmosphärisch dichte Geschichten geboten, alles ist hier auf einem hohen Niveau. Man überlegt gerne mit wer hier der Täter ist und lässt sich gerne von den cleveren Geschichten unterhalten.
Hoffen wir, dass es auf diesem Level weiter geht.

© 2018 Edel Germany GmbH

09. Mord im Orient Express

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA/ GB 2017

Drehbuch: Michael Green
nach dem Roman von Agatha Christie

Regie: Kenneth Branagh
Darsteller: Kenneth Branagh, Johnny Depp, Pennelope Cruz, Willem Dafoe, Judi Dench, Josh Gad,
                   Michelle Pfeiffer, Daisy Ridley, Leslie Odom jr.
Musik: Patrick Dolye
Filmlänge: 114 min.

: erhältlich auf  DVD, Blu-ray, 4K Ultra HD Blu-ray und als Download

FSK: 12

Was als luxuriöse Zugfahrt durch Europa beginnt, entwickelt sich schnell zu einer der fesselndsten Mysterien, die je erzählt wurden. Dreizehn Fremde, ein Mord und jeder ist ein Verdächtiger an Bord des Orient Express.
Der Film basiert auf dem gleichnamigen Roman von Agatha Christie aus dem Jahr 1934 und ist bereits die vierte Verfilmung des Stoffes.

Die Story:
Hercule Poirot nimmt auf der Rückreise von einem seiner Fälle den legendären Orient-Express. Der Zug bleibt auf einem Viadukt stehen, weil die Lokomotive wegen einer Schneelawine entgleist ist. Der dilettantische Kunsthändler Ratchett wird ermordet aufgefunden und Poirot ermittelt gegen die übrigen Reisenden – einer von ihnen muss der Täter sein. Da wären die spanische Missionarin Pilar Estravados, die Gouvernante Mary Debenham, Professor Gerhard Hardman, die Witwe Mrs. Hubbard und der Doktor Arbuthnot, doch bald wird Poirot klar, dass die Spur zum Mörder über das Opfer führt. Er muss sich beeilen, denn es ist nicht klar, ob der Täter evtl. noch einmal zuschlägt.
Poirot kann herausfinden, dass die genannten Mitreisenden alle in Verbindung mit dem Armstrong-Fall stehen. Die Tochter Daisy des Ehepaars Armstrong war entführt und getötet worden, obwohl Lösegeld gezahlt wurde. Ratchett war in Wahrheit der flüchtige Daisy-Mörder Cassetti. Die spanische Missionarin Estravados war das Kindermädchen der Armstrongs, Debenham war dort Gouvernante, Hardman war ermittelnder Polizist und mit der unschuldig Verurteilten liiert, Mrs. Hubbard ist Daisys Großmutter und der Doktor Regimentskamerad sowie Protegé Armstrongs. Außerdem sind der Sohn des damaligen Staatsanwalts und der Butler der Armstrongs involviert.

Weil sich alle Genannten verdächtig gemacht haben, schlussfolgert Poirot, dass Mrs. Hubbard die Beteiligten um Cassetti in Stellung gebracht, sie auf den Zug, mit dem Cassetti reisen wollte, gebucht hatte und dass sie alle Cassetti gemeinsam getötet hatten.
Als der Zug wieder freigegraben worden ist und weiterfahren kann, kommt auch die lokale Polizei hinzu und Poirot gibt – ganz gegen seine Überzeugung – an, dass es einen jetzt geflüchteten Attentäter gegeben habe. Am folgenden Bahnhof wird Poirot zu seinem nächsten Fall gerufen, der sich auf dem Nil ereignet hat

"Murder on the Orient Express" ("Mord im Orient-Express" auch "Die Frau im Kimono" bzw. "Der rote Kimono"), der 14. Kriminalroman von Agatha Christie erschien 1934 und zählt wegen seines genialen Plots als Meisterwerk der Gattung. Heute, mehr als 80 Jahre nach seiner Erstveröffentlichung, wird Christies Buch von einer neuen Generation von Lesern verschlungen. Nun hat Kenneth Branagh das zeitlose Werk fürs Kino neu aufbereitet. Dabei hat er sich an Motiven aus der Kulturgeschichte bedient. Er äußerte sich in einem Interview zu der Ähnlichkeit der Anordnung der Verdächtigen am Ende des Films mit der Anordnung der Apostel bei Leonardo da Vincis berühmtem Gemälde des Letzten Abendmahls. Er habe das Gemälde zwei Jahre vorher in Mailand gesehen. Auch stelle Poirot unterschwellig die Frage, wer der Verräter sei. Die Personen am Tisch litten alle an dem, was Shakespeare in Hamlet „das Gift des tiefen Grams“ nenne und das zivilisierte Menschen zu Mördern werden lasse.
Den Film hat er in spektakuläre Bilder umgesetzt. Da liegt jedoch auch ein wenig das Problem. Branagh hat ssehr viel in die Special Effects investiert. Der Look des Films wirkt zu künstlich, die Landschaft, Himmel, Licht, im Grunde das CGI-Gemälde einer Fantasiewelt. Das lässt  die Figuren etwas in den Hintergrund treten. Hatte er kein Vertrauen in seinen hochkarätigen Cast? Zudem hat er an der Handlung einiges geändert. Lächerlich etwa, wie 6-8 Arbeiter ausgerüstet mit Schaufeln und Seilen die viele Tonnen schwere, entgleiste Dampflok ausgraben und wieder aufrichten. Dazu laufen die Protagonisten leicht bekleidet durch das Hochgebirge ohne bei den wiedrigsten Winterbedingungen zu frieren. Nicht einmal ein Hauch ist beim Atmen zu sehen - seltsam.

Als Agatha Christie-Fan bleibt der Film-Klassiker von 1974 unerreicht, da dieser einfach den Geist Christies eingefangen hat. Leider werden Filme heutzutage anders gedreht und Schauspieler wie Finney, Ustinov, Connery, Bergman usw. gibt es heute kaum noch. Dennoch bekommt man mit der Neuverfilmung mal wieder einen echten Kriminalfilm im klassischem Sinne geboten, was sich durchaus sehen lassen kann. Kenneth Branagh als Hercule Poirot wirkt etwas gewöhnungsbedürftig, aber auch seine Darstellung des Meisterdetektivs ist sehenswert. Der übrige Cast agiert routiniert. Herausragende Leistungen sind nicht auszumachen.
Also trotz vieler auffällig digital erzeugten Bilder, hat man versucht, den Geist des beliebten Buches in der Tradition des ganz großen Schauspielkinos und klassischer Krimiunterhaltung einzufangen und in die heutige Zeit zu setzen, um es für die Leinwand interessant zu machen. Das ist gelungen.
Die Zuschauer dürfen sich also auf eine spannende Zugfahrt freuen.
Der zweite Teil, "Tod auf dem Nil“, soll am 9. November 2019 in den US-amerikanischen Kinos erscheinen. Wieder wird Branagh Regie und Hauptrolle übernehmen.

Bonusmaterial:
- Agatha Christie: ein Portrait
- Hercule Poirot
- Die unüblichen Verdächtigen: Teil 1 (nur BR)
- Die Kunst des Mordes (nur BR)
- Die unüblichen Verdächtigen: Teil 2 (nur BR)
- Alle an Bord: Die Dreharbeiten zu Mord im Orient
   Express (nur BR)

- Die unüblichen Verdächtigen: Teil 3 (nur BR)
- Die Musik im Film (nur BR)
- Entfallene Szenen
- Audiokommentar von Kenneth Branagh und Michael
   Green
- Original Kinotrailer
- Bildergalerie


© 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

10. THE HANDMAID´S TALE - Der Report der Magd
Staffel 1

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

nach dem Roman von Margaret Atwood
Regie: Reed Morano, Mike Barker, Floria Sigismondi, Kate Dennis, Kari Skogland
Darsteller: Elisabeth Moss, Alexis Bledel, Joseph Fiennes, Yvonne Strahovski, Ann Dowd, Samira Wiley
Filmlänge: 600 min.

: 15. März 2018 auf  DVD und Blu-ray

FSK: 16

Nach dem preisgekrönten Bestseller-Roman von Margaret Atwood erzählt "The Handmaid's Tale" vom Leben in der dystopischen Republik Gilead, einer totalitären Gesellschaft in den einstigen Vereinigten Staaten.

Die Story:
Angesichts von Naturkatastrophen und der einbrechenden Geburtenrate herrscht in Gilead, wo mit Militärgewalt die ''Rückkehr zu den alten Werten'' durchgesetzt wird, ein verquerer Fundamentalismus. Als eine der wenigen verbliebenen gebärfähigen Frauen steht Desfred (Elisabeth Moss) als Magd im Dienst des Kommandanten. Sie gehört einer Kaste von Frauen an, die in einem letzten verzweifelten Versuch, die Erde neu zu bevölkern, in sexuelle Leibeigenschaft gezwungen wurden. In dieser schauderhaften Gesellschaft - in der jeder ein Spitzel für Gilead sein könnte - muss sich Desfred zwischen Kommandanten, deren grausamen Ehefrauen, häuslichen Marthas und den anderen Mägden zurechtfinden. Dabei verfolgt sie nur ein Ziel: Sie muss überleben und ihre Tochter ausfindig machen, die ihr genommen wurde.

Die Serie ist sehr düster, unheimlich und überaus spannend. Die Figuren sind gut gezeichnet, deren Charaktere interessant. Die Schauspieler verkörpern diese wirklich überzeugend. Die Hauptperson, June Osborne/ Desfred (Elisabeth Moss), zieht einem gleich in den Bann und die Story lässt einen nicht mehr los. Gleich in der ersten Folge wird ihr die Tochter und ihr Mann genommen. Sie wird im Ungewissen gelassen, ob sie noch leben oder nicht. Desfred selbst wird zur Sexsklavin unfruchtbarer verheirateter Paare erzogen, um mit den Männern Kinder zu zeugen. Immer wieder gibt es Lichtblicke im trostlosen Leben von Desfred. So freundet sie sich mit der rebellierenden Emily/ Desgien (Alexis Bledel, "Gilmore Girls") an. Doch dieser Hoffnungsschimmer ist nur von kurzer Dauer. Die Tragödien überwiegen. Solch eine Zukunftsversion ist grausam und brutal, aber leider auch realistisch.
Die Serie konnte bereits 9 Emmys und 2 Golden Globes einhamstern, u.a. in der Kategorie Beste Dramaserie und Beste Serien-Hauptdarstellerin. Der herausragende Cast besticht mit Emmy Preisträgerin Elisabeth Moss als beste Hauptdarstellerin, Ann Dowd als beste Nebendarstellerin, sowie Alexis Bledel als beste Gastrolle.
"The Handmaid's Tale" ist keine gewöhnliche Serie, sie funktioniert ausschließlich über die Handlung, Actionszenen wären hier absolut fehl am Platz. Wer sich für dystopische SciFi-Serien begeistern kann, der ist hier genau richtig. Die zweite Staffel startet in Kürze in Amerika. Hoffentlich bekommen wir sie bald auch bei uns zu sehen.

Episoden:
01. Desfred
02. Geburtstag
03. Erwachen
04. Nolite Te Bastardes Carborundorum
05. Treu und Glauben
06. Der Platz einer Frau
07. Auf der anderen Seite
08. Jezebels Reich
09. Erhebung, Blut und Gottes Gabe
10. Errettung

Bonusmaterial:
- Der Report der Magd
- Hoffnung in Gilead


© 2018 Twentieth Century Fox Home Entertainment

11. DER KLEINE VAMPIR            

Produktion: Universum Kids
Produktionsland/ -jahr:  Deutschland 2017

Drehbuch:Larry Wilson, Richard Claus
nach der Buchreihe "Der kleine Vampir" und basierend auf den Charakteren von Angela Sommer-Bodenburg

Regie: Richard Claus, Karsten Kiilerich
Sprecher: Wigald Boning
Musik: Vidjay Beerepoot
Filmlänge: ca. 77 min.

: 30. März 2018 auf  DVD und Blu-ray

FSK: 0

Die Story:
299 Mal ist Rüdiger von Schlotterstein bereits 13 Jahre alte geworden. Nun steht die 300. Geburtstagsfeier bevor. Doch diese verläuft so ganz anders, als Rüdiger sich das gedacht hatte. Sein älterer Bruder Lumpi, der Rebell der Familie, will einfach nicht auf den Vater hören und so kommt es, wie es kommen muss: Der berüchtigte Vampirjäger Geiermeier und sein Gehilfe Manni kommen den von Schlottersteins auf die Schliche und nur Rüdiger, seine kleine Schwester Anna und seine Eltern können sich mit Mühe und Not zu Verwandten in den Schwarzwald retten. Dort trifft Rüdiger auf den vampirbegeisterten Anton Bohnsack, der mit seinen Eltern Urlaub macht. Ohne zu zögern, schließt sich Anton Rüdiger an, um die gesamte Familie von Schlotterstein aus der Familiengruft, in der sie eingesperrt sind, zu befreien. Ein turbulenter Wettflug gegen den Vampirjäger Geiermeier und seinen Gehilfen Manni beginnt…

DER KLEINE VAMPIR begeisterte über 300.000 Kinobesucher und flattert nun auch ins Heimkino. Der Animationsfilm basiert auf der gleichnamigen Kinderbuchreihe von Angela Sommer-Bodenburg, deren Bände weltweit mehr als zwölf Millionen Mal verkauft und in über 30 Sprachen übersetzt wurden. Insgesamt sind 21 Bände der Reihe erschienen. Seit 1989 gibt es auch Hörspiele über Rüdigers und Antons Abenteuer.

Die wundervollen Charaktere erobern nun unter der Regie von Richard Claus („Herr der Diebe“) und Karsten Kiilerich („Das hässliche Entlein & ich“) zum ersten Mal als Animationsfilm das eigene Heimkino. Neben einer spannenden Story, liebevoll gestalteten Figuren und witzigen Dialogen, verspricht Comedian Wigald Boning als Stimme von Vampirjäger-Assistent Manni Spaß und Spannung bis zur letzten Minute. Für das Drehbuch zeichnen Larry Wilson („Die Addams Family“) und Richard Claus verantwortlich, die den Plot rund um den kleinen Vampir Rüdiger und seinen besten Freund Anton im Jahr 2000 bereits als Realverfilmung umgesetzt haben.

Bonusmaterial (ca. 10 min.)
- Interviews mit Cast & Crew

© 2018 Universum Kids

12. GONE - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr: 
USA 2017

Regie: John Gray, John Scott, Brad Turner, Jan
Eliasberg, Thomas Carter, John Terlesky
Darsteller: Chris North, Leven  Rambin, Danny Pino, Andy Mientus, Kelly Rutherford, Tracie Thoms,
                   Stephanie Bertoni, Gregory Bromfield

Filmlänge: ca. 491 min.

: 13. April 2018 auf  3 DVDs

FSK: 12

Mit GONE – Staffel 1 beweist Showrunner und Executive Producer Matt Lopez („Duell der Magier”, „Bedtime Stories”) sein Gespür für Hochspannung und dramatische Wendungen.

Die Story Staffel 1:
Wenn Entführungsopfer gefunden werden, herrscht zunächst übermäßige Freude, dass die verschwundene Person wieder wohlbehalten zu Hause ist. Doch die schrecklichen Erinnerungen an das, was die Entführten und die Familien durchmachen mussten, bleiben im Gedächtnis – meist für immer. Kit Lanigan, genannt „Kick“, ist selbst als Kind entführt worden. Erst fünf Jahre später konnte das verängstigte Mädchen aus der Gewalt der Entführer befreit werden – von FBI-Agent Frank Novak. Fünfzehn Jahre später ist Kick zu einer starken und unabhängigen Frau herangewachsen, die die Kunst der Selbstverteidigung beherrscht wie niemand sonst. Schließlich kommt Frank Novak wieder auf sie zu: er braucht bei einem Entführungsfall ihre Hilfe. Nun muss sie sich schnellstmöglich in den Entführer hineinversetzen und sich gleichzeitig mit ihrer eigenen schmerzhaften Vergangenheit auseinandersetzen…

Die Serie basiert auf dem Bestseller „One Kick“/„K – Kidnapped“ der US-amerikanischen Schriftstellerin Chelsea Cain.
In den Hauptrollen begeistern der zweifache Golden-Globe-Nominee Chris Noth („Law and Order”, „Sex and the City“) als FBI-Agent Frank Novak und Emmy-Nominee Leven Rambin („Tribute von Panem – The Hunger Games”) als Kit „Kick” Lanigan.
In den Nebenrollen überzeugen u.a. Danny Pino („Law & Order: Special Victims Unit“) und Andy Mientus („Smash“).

© 2018 Universum Film GmbH

13. BECK IS BACK - Staffel 1         

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr: 
Deutschland 2017

Regie: Ulli Baumnann

Darsteller: Bert Tischendorf, Andreja Schneider, Julia Dietze,
René Steinke, Annika Ernst
Filmlänge: ca. 453 min.

: 6. April 2018 auf  2 DVDs

FSK: 12

Das Leben nimmt gerne überraschende Wendungen – das lernt auch der leidenschaftliche Hausmann und Familienvater Hannes Beck in der neuen zehnteiligen Dramedy-Serie von RTL.
Neben dem ganz normalen Familienwahnsinn muss sich der gelernte Anwalt großen und kleinen Alltagsproblemen stellen und ganz nebenbei für Recht und Ordnung eintreten.

Die Story Staffel 1:
Hannes' Leben wird auf links gedreht: Seine Ehefrau, die Staatsanwältin Kirsten, geht mit ihrem Kollegen fremd und Hannes zieht aus - mit den Kindern! Und jetzt? Zum ersten Mal in seinem Leben muss Hannes arbeiten gehen, doch sein Jura-Studium ist ewig her, von der Praxis hat er wenig Ahnung. Aus der Not heraus wird er Pflichtverteidiger und stellt kurzerhand seine 54-jährige Putzhilfe Jasmina, eine ehemalige Richterin aus Kroatien, als Rechtsanwaltsgehilfin ein. Ein absoluter Glückstreffer: Jasmina ist patent, gewieft und hundertprozentig loyal. Die beiden kämpfen sich durch spannende Fälle, die ihnen das deutsche Rechtssystem vor die Füße spült - mit nur einem Ziel: Gerechtigkeit. Und zwar ohne Abstriche und faule Deals. Ein eigensinniger Anwalt, ehrlich und witzig, der mit Herzblut für seine Mandanten kämpft, bis ein gerechtes Urteil gesprochen ist. Privat lässt das Happy End aber noch auf sich warten: Seine Ex-Frau Kirsten hat ihn nicht nur betrogen, sondern will ihm auch noch die Kinder wegnehmen. Gut, dass die neue Arbeitswelt auch fast vergessene Gefühle und alte Bekannte mit sich bringt - wie seine ehemalige Kommilitonin Susanne, die ihm gleich am ersten Tag bei Gericht über den Weg läuft.

Mit BECK IS BACK – STAFFEL 1 inszeniert Comedy-Spezialist Ulli Baumann (u.a. „Nikola”, „Ritas Welt”, „Mein Leben und ich“) spannende Gute-Laune-Unterhaltung, in der die großen und kleinen Herausforderungen des wahren Lebens mit Humor und Leichtigkeit behandelt werden.
In der sympathischen Hauptrolle überzeugt Bert Tischendorf („Doc meets Dorf”, „Die Wanderhure”-Trilogie) als moderner Mann, der den Spagat zwischen Familie und Beruf versucht. Neben ihm spielen Annika Ernst („Einstein”), René Steinke („Alarm für Cobra 11”) und Andreja Schneider („Tatort“).

Episoden:
01. Überraschung
02. Neun Minuten
03. Bis zum Äußersten
04. Nein heißt nein
05. Großes Tennis
06. Todesraser
07. Eid des Hippokrates
08. Liebe bis zum Schluss
09. Der falsche Mandant
10. Ausbruch



 © 2018 Universum Film GmbH

14. Professor Marston & The Wonder Women         

Produktion: Sony Pictures Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2017

Regie: Angela Robinson
Produktion: Amy Redford, Terry Leonard, Andrea Sperling
Darsteller
: Luke Evans, Rebecca Hall, Bella Heathcote, Connie Britton, Oliver Platt
Musik: Tom Howe
Filmlänge: ca. 105 min.
: 29. März 2018 auf DVD und Blu-ray
FSK: 12

Die Story:
PROFESSOR MARSTON & THE WONDER WOMEN beruht auf der wahren Geschichte des Schöpfers einer der legendärsten Superheldinnen aller Zeiten und seines geheimen, amourösen Lebens. Der Harvard Psychologe Dr. William Moulton Marston (Luke Evans, "Die Schöne und das Biest") löste mit der Schöpfung seiner Superheldin WONDER WOMEN Anfang der 1940er Jahre eine heftige Kontroverse aus. Doch war es eigentlich sein Privatleben einschließlich seiner polygamen Beziehungen zu seiner Frau Elizabeth (Rebecca Hall, "The Gift") und der gemeinsamen Geliebten Olive (Bella Heathcote, "Dark Shadows"), das außergewöhnlicher war als alle Abenteuer, die er je geschrieben hatte.

Bonusmaterial:
- Das Dynamische Trio: Die Geburt einer
   Feministischen Kultfigur
- Eine kritische Sichtweise: Die Regieführung bei
   Professor Marston & The Wonder Women

- Die geheime Identität von Charles Moulton Motion
   Comic (nur Blu-ray)
- Entfallene Szenen (nur Blu-ray)
- Ein dynamisches Trio: Die Geburt einer
   feministischen Kultfigur (nur Blu-ray)
- Eine kritische Sichtweise: Die Regieführung bei
   Professor Marston & The Wonder Women
   (nur Blu-ray)

© 2017 PMWWLLC. All Rights Reserved.

15. Agatha Christie: Mörderische Spiele
Collection 5
            

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr:
  Frankreich 2016

Drehbuch: Jeanne Le Guillou, Bruno Dega, Jennifer Have, Zina Modiano, Thierry Debroux
Regie
: Rodolphe Tissot, Eric Woreth
Darsteller: Samuel Labarthe, Blandine Bellavoir, Elodie Frenck
Filmlänge: ca. 270 min.
: 23. März 2018 auf 2 DVDs
FSK: 16

Agatha Christies "Mörderische Spiele" sind in der farbenfrohen und glamourösen Welt der 1950er angesiedelt. Kommissar Laurence ermittelt gewohnt unausstehlich, aber schlicht brillant, und die junge Journalistin Alice Avril tut alles, um eine Schlagzeile zu erhalten. Die überzeugte Feministin scheut dabei keine Auseinandersetzungen mit Laurence. Doch der Kommissar kann sich immer auf seine treue Assistentin Marlène verlassen - ein hinreißendes Ebenbild von Marilyn Monroe.

Episode 1 - Albert Major redete zu viel:
Bei einer Fahrt mit dem Motorroller verschuldet Marlene einen Unfall, bei dem sich Alice ein Bein bricht. Im Krankenhaus und an den Rollstuhl gefesselt, wird die junge Journalistin mittelbar Zeugin mehrerer Morde: an Schriftsteller Albert Major, der einen Mordfall aufklären wollte, an Schwester Viktoria, die zu viel wusste, und schließlich – versehentlich – an Lucette Vidal, der Frau des Klinikchefs Professor Vidal. Bis zur Leichenschau durch den neuen Gerichtsmediziner Tim Glissant steht Dany Courelle unter Verdacht, die geisteskrank wirkende Frau der Arztes Paul Courelle. Die chirurgisch ausgeführten Stichwunden der Opfer bringen Kommissar Laurance aber auf Vidals Spur und die seines Assistenten und Geliebten Lucettes, Edouard Bouchard. Als der herzkranke Millionär Raymond Rafil im Krankenhaus stirbt und dessen Sekretärin Esther das Vermögen erbt, kommt der Ermittler auf den wahren Mörder, der beinahe auch Alice umbringt, die dank einer vertauschten Akte für todkrank gehalten wurde. (Text: One)

Episode 2 - Mord im Spiegel:
Die berühmte Schauspielerin Blanche Dulac wird bei den Dreharbeiten ihres letzten Films Opfer eines Mordversuchs. Kommissar Laurence will um jeden Preis herausfinden, wer dem Star an den Kragen will. Doch als bei einem Flugzeugunglück Dr. Maillol, die Liebe seines Lebens, verstirbt, stürzt der Kommissar in eine tiefe Depression. Kann sich Laurence von diesem Schicksalsschlag erholen und den Fall lösen? (Text: One)

Episode 3 - Der Mann im braunen Anzug:
Während der kalte Krieg in vollem Gange ist, wird Kommissar Laurence in eine Spionage-Affäre verwickelt. Um den Geheimdiensten zu helfen, verkleidet er sich als Frau und nimmt den Platz der ermordeten Sekretärin in der Oper von Lille ein. Von Marlene lernt er, sich als Frau zu verhalten, doch wird er es schaffen, seine Tarnung aufrecht zu erhalten? (Text: One)

In dieser Mini-Box sind drei weitere Filme (Albert Major redete zu viel / Mord im Spiegel / Der Mann im braunen Anzug) aus der beliebten Fernsehreihe enthalten. Jeder von denen hat seinen eigenen Charme und steht für sich selbst und halten jede Menge Überraschungen bereit.
Die Storys sind niveauvoll, spannend und stecken voller Wortwitz. In "Der Mann im braunen Anzug" spielt Samuel Labarthe zu Beginn einen Transvestiten. Das ist schon recht witzig anzusehen. Doch seine teilweise hilflos wirkenden Flirtversuche sind immer noch am unterhaltsamsten. Doch nicht nur Samuel Labarthe überzeugt in seiner Rolle als Kommissar Laurence, auch seine Mitstreiterinnen Marléne Leroy (Èlodie Frenck) und Alice Avril (Blandine Bellavoir) sidn exzellente Schauspielerinnen.
Den zweiten Film wird der eine oder andere schon vom Namen her kennen. "Mord im Spiegel" wurde schon mal mit Elizabeth Taylor verfilmt, hat aber mit den neuen Schasupielern eindeutig mehr Niveau.
Wer auf gute, amüsante und spannende Krimikost steht, liegt mit der Collection 5 von "Mörderische Spiele" genau richtig. Bislang wurden 33 Folgen produziert. Auf weitere darf gehofft werden.

 

www.polyband.de

16. Inspector Barnaby - Fan-Favoriten
Eine Special Edition von Fans für Fans             

Produktion: edel: Motion
Produktionsland/ -jahr:  GB

Darsteller: John Nettles, Neil Dudgeon
Filmlänge: ca. 952 min.

: 2. März 2018 auf  10 DVDs

FSK: 12

Die erfolgreiche britische Kult-Krimiserie „Inspector Barnaby“, die auf den preisgekrönten Romanen der Bestsellerautorin Caroline Graham basiert, begeistert schon seit über 20 Jahre ihre Fans. Höchste Zeit also, dem Erfolgsgeheimnis auf den Grund zu gehen.

Warum ist Inspector Barnaby so ein Fan-Magnet? Liegt es an der einmaligen Verbindung aus Spannung und Humor, mit der es den Chefermittlern Tom Barnaby (John Nettles) und später seinem Cousin John Barnaby (Neil Dudgeon) auf charmant-skurrile Weise gelingt, die spannenden und außergewöhnlichen Mordfällen in der fiktiven Grafschaft Midsomer zu lösen?

Inspector Tom Barnaby traf bei seinen Ermittlungen auf die skurrilsten Gestalten, die bizarrsten Tatorte und die kuriosesten Mordinstrumente und klärte mit Intuition und Understatement die heimtückischen, aber durchaus kreativen Morde auf.

Als er nach 14 Jahren (und 81 Folgen) in Rente ging, übernahm sein Cousin John Barnaby ebenso erfolgreich die Ermittlungen in Midsomer. Tom klärte über 200 Mordfälle auf – Cousin John ist seit sieben Staffeln (41 Folgen) nicht minder engagiert, den Bösewichten  das Handwerk zu legen, und es sieht aus, als könnte er Toms Rekord schon in nächster Zeit einstellen. Denn die Mordrate erhöhte sich pro Folge auf durchschnittlich vier meist absonderlich gemeuchelte Opfer. Dass die meisten von ihnen doch eher unangenehmere Zeitgenossen waren, könnte einer der möglichen Gründe sein…
Barnaby
-Kenner wissen außerdem, dass Stargäste wie Rockikone Suzi Quatro, Outlander-Hauptdarsteller Sam Heughan oder Downton Abbey-Star Hugh Bonneville  stark gefährdet sind, und selbst Superman (Henry Cavill) oder Elb Legolas (Orlando Bloom) haben in Midsomer nicht lange überlebt.

Welches sind aber nun die beliebtesten Folgen und was macht diese so besonders? Zusammen mit Deutschlands größter Krimi-Community „KrimiKollegen“ haben wir uns auf Spurensuche begeben…
Diese Fan-Edition beinhaltet die 10 beliebtesten Folgen, ein Booklet mit Wissenswertem zu diesen Episoden sowie exklusive Barnaby-Magnet-Sticker.

Die 10 Episoden:
01. Tod in Badger's Drift (aus Vol. 1)
02. Treu bis in den Tod  (aus Vol. 9)
03. Der Mistgabel-Mörder (aus Vol. 2)
04. Glockenschlag zum Mord (aus Vol. 4)
05. Die Blumen des Bösen (aus Vol. 15)
06. Tief unter der Erde (aus Vol. 16)
07. Mord mit Groove (aus Vol. 8)
08. Köpfen ist auch keine Lösung  (aus Vol. 19)
09. Das Biest muss sterben (aus Vol. 22)
10. Barnaby muss reisen (aus Vol. 25)