Verlosung CANDICE RENOIR _ Staffel 3 DVD bis 18.9.2017

01. Candice Renoir - Staffel 3

Produktion: edel: Motion
Produktionsland/ -jahr:  Frankreich 2014

Darsteller:Cécile Bois, Raphael Lenglet, Gaya Verneuil, Samira Lachhab, Delphine Rich, 
                   Stéphanie Blancafort

Filmlänge: ca. 520 min.
: 1. September 2017 als DVD
FSK: 12

Charmant, unkonventionell und keck: Candice Renoir ist zurück!

Mit Charme, Humor und originellen Ermittlungsmethoden löst die sympathische und sehr feminine Hauptkommissarin Candice Renoir Kriminalfälle im sonnigen Süden Frankreichs.

Mit ihren ungewöhnlichen Ermittlungsmethoden, die sie eher in der Schule des Lebens als an der Polizeischule gelernt hat, versucht die erfinderische Hauptkommissarin an der Küste Südfrankreichs besonders knifflige Mordfälle zu lösen. 
Da kommt es schon mal vor, dass sich Candice als Kellnerin in eine Strandbar einschleust oder sich bei einem Gefängnisbesuch als Verlobte eines Inhaftierten ausgibt. 

In zehn neuen spannenden und außergewöhnlichen Fällen muss Candice Renoir, mit einem anfänglich stark dezimierten Team, Licht ins Dunkel bringen. Und ganz nebenbei den Spagat zwischen ihrem Beruf als Polizistin und ihrer Aufgabe als alleinerziehende Mutter gerecht werden…

Episoden:
01. Der Überfluss ist besser als der Mangel:
Der 24jährige Joachim Brisset wird tot auf der Uferpromenade von Sète gefunden. Mit stark dezimiertem Team fängt Candice Renoir an zu ermitteln.
Es stellt sich heraus, dass Joachim mit Strychnin vergiftet und einen qualvollen Tod gestorben ist. Sein Vater ist geschockt, zumal ihm sein Sohn glauben gemacht hat, dass er auf Kuba sei und ihm Fotos gemailt hat, die ihn angeblich dort zeigen.

02. Wer liebt, ist verletzlich:
Aurélie Lafont, wird erstochen in ihrer Wohnung aufgefunden. Sie war Beraterin in einem Jobcenter und hatte sich um die Vermittlung von Straftätern gekümmert.
Schnell fällt der Verdacht auf Rodolphe Becker, der wegen Mordes an seiner Ehefrau eine zehnjährige Haftstrafe verbüßt hatte und mit dem Aurélie Lafont ein Liebesverhältnis hatte. Candice Renoir glaubt an einen Mord aus Leidenschaft.

03. Wer sich aufgibt, bestraft sich selbst:
Bei der Polizei in Sète geht ein anonymer Anruf ein. Eine Frau berichtet, dass am Ufer eines Teiches in Les Aresqiers jemand erschossen worden sei.
Als Candice Renoir und ihr Team am Tatort eintreffen, finden sie Spuren, die ein Tötungsdelikt bestätigen: eine Patronenhülse, Blut und Hirnsubstanz. Nur sie finden nirgendwo eine Leiche. Und es gibt keine Zeugen der Tat.

04. Abwesende haben immer Unrecht:
In einer abgelegenen Gegend wird in einer leerstehenden Halle der Busfahrer Aziz Feddal erschlagen in seinem Bus aufgefunden. Der Fahrer wurde überfallen und die Kasse geklaut. Doch im Verhör können die beiden Verdächtigen nachweisen, dass Feddal sie zu dem Überfall angestiftet und sie dafür bezahlt hat. Es war alles nur vorgetäuscht und der Fahrer war nach dem „Überfall“ noch am Leben.

05. Wenn nicht du, dann dein Bruder:
Nathalie Legrand, 29 Jahre alt, Mutter von zwei Kindern, wird tot in einem See in einem Fischernetz gefunden. Die Autopsie ergibt, dass sie erstickt wurde, bevor sie ins Wasser geworfen wurde.
Candice und ihr Team finden heraus, dass Nathalie Legrand seit zwei Jahren allein mit ihren Kindern in Sète gelebt hatte. Am Tag ihres Todes war Nathalie Legrand im Begriff, Sète zusammen mit ihren Kindern fluchtartig zu verlassen.

06. Hauptsache, es bleibt in der Familie:
Damit nicht auffliegt, dass er Drogen nimmt, hat Antoine sich von Canovas als verdeckter Ermittler unter die Docker im Hafen einschleusen lassen, ohne das Wissen von Candice.
Candice selbst muss indessen vorübergehend die Schwangerschaftsvertretung für Attia übernehmen - und wird dadurch mit internen Abläufen, Personen und Begriffen konfrontiert, die "böhmische Dörfer" für sie sind.
 

07. Selbsthilfe ist Nächstenliebe:
Ein Segelboot treibt ohne Besatzung in der Bucht umher. Die Eigentümerin, die 42-jährige Segellehrerin Emilie Lafarge, wird vermisst.
Erste Ermittlungen deuten darauf hin, dass die allein lebende Einzelgängerin ein Mädchen bei sich wohnen hat. Doch das scheint ebenfalls verschwunden. Bald darauf wird die Leiche von Emilie am Strand geborgen. Alles deutet auf einen als Unfall getarnten Mord hin.

08. Die Wut ist blind:
Am Steilufer wird eine Frau tot aufgefunden. Es handelt sich um Sylvie Dituci, Leiterin einer Kita. Als Candice dort ermittet, bekommt eine der Kindergärtnerinnen eine mysteriöse SMS.

09. Jeder ähnelt seinem Schmerz:
Thomas Heridia, Chrystelles Ex-Freund und Vater ihres Sohnes ist verschwunden. Chrystelle unterschlägt die Vermisstenanzeige. Candice und Antoine beginnen heimlich zu ermitteln.
Als die Leiche von Thomas auftaucht steckt Chrystelle jedoch in ernsthaften Schwierigkeiten. Candice und Antoine glauben aber an ihre Unschuld und ermitteln inoffiziell weiter, ohne Rücksicht auf ihre eigene Lage.

10. Der Schein trügt:
In dem Tanzclub Décadance wird Alexandre Calgagni, ein Mitglied des Clubs, tot aufgefunden. Er liegt erschossen im Tanzsaal. Candice und ihr Team ermitteln.
Es lässt sich rekonstruieren, dass er am Vorabend allein für ein bevorstehendes Turnier zu einem Paso Doble trainiert hatte. Weil es zufällig der Club ist, bei dem David Canovas einmal Mitglied war, hilft er Candice Renoirs Team bei den Ermittlungen.

Candice Renoir schlüpft in die verschiedensten Rollen und ermittelt, wenn es unbedingt sein muss, undercover (in einer Strandbar) in den unterschiedlichsten Milieus (im Knast) ebenso souverän wie in den eigenen polizeiinternen Reihen.
In den zehn spannenden und abwechslungsreichen Fällen der dritten Serienstaffel muss Candice, anfangs mit stark dezimierten Team, Licht ins Dunkel und hartgesottene Verbrecher ins Kittchen bringen. Dabei ist ihr Sexleben mit dem Polizisten David manchmal hilfreich, aber leider nicht lange. Zudem ist es kompliziert  ihren Liebhaber vor den Kindern geheim zu halten. Ihr Partner Antoine Dumas kehrt zwar nach seiner Schussverletzung rasch wieder in den Dienst zurück, jedoch zu früh und unter falschem Vorwand, wie sich bald herausstellen wird.
Cécilie Bois verleiht ihrer Figur der chaotisch-cleveren Candice jede Menge Schwung, Lebensfreude, Humor und Wärme. Sie ist der komplette Gegenpart zu ihren beiden Kollegen, welche zumeist sehr ernst ans Werk gehen. Das wirkt erfrischend und verleiht der Serie einen unvergleichlichen Charme, dem sich der Zuschauer nicht entziehen kann.
"Candice Renoir" ist eine Krimiserie mit Augenzwinkern - Humorvoll, sexy, spannend und voller Überraschungen.

Der musicalcocktail verlost 2x die DVD und Blu-ray bis 18.9.2017 !

Verlosung DIE BERGRETTER Staffel 8 DVD bis 30.9.2017

02. Die Bergretter - Staffel 8

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr: Österreich/ Deutschland 2016

Regie: Marcus Ulbricht, Jorgo Papavassiliou, Jakob Schäuffelen
Darsteller: Sebastian Ströbel, Markus Brandl, Martin Klempnow, Robert Lohr, Luise Bähr, 
                   Stefanie von Poser

Filmlänge: ca. 540 min.
: 10. Februar 2017 als DVD
FSK: 12

Spektakuläre Szenen vor der grandiosen Naturkulisse des Dachsteinmassivs: In sechs neuen Folgen zu jeweils wieder 90 Minuten bekommen es die Bergretter um Markus Kofler (Sebastian Ströbel) wieder mit gefährlichen Rettungseinsätzen und dramatischen Familiengeschichten zu tun. Für jede Menge spannende Unterhaltung ist gesorgt.
In einer Episode macht sich ein Paar mit ihrem achtjährigen Pflegesohn Felix auf zu einer Bergwanderung. Während einer Rast findet der Bub im Rucksack des Vaters eine Signalpistole, worauf sich ein Schuss löst, der die Mutter schwer verletzt und den Abhang hinunter fällt. Als Felix mit seinem Vater abseigt, um Hilfe zu holen, verletzt sich ach der Junge. ...
In den weiteren dramatischen Geschichten macht sich ein wütender Adoptivsohn daran, den elterlichen Berghof zu zerstören, Markus Kofler begibt sich auf eine waghalsige Rettungsaktion am Rande der Legalität und ein plötzlicher Wetterumschwung in den Ramsauer Bergen wird der schwangeren Valerie und ihrem Begleiter, einem ortsansässigen Musiker, zum Verhängnis. Doch auch diesmal schaffen es die Bergretter,  rechtzeitig am Unglücksort zu sein.

Was beim Ansehen mehrerer Episoden bzw. hier auch zwei Staffeln auffällt, ist, dass das Konzept stes das selbe ist. Tragödie am Berg, oftmals die Suche nach ihnen, dazwischen werden die Hintergründe der Verunglückten beleuchtet. Das ist auf Dauer ein wenig langweilig, da die Abwechslung fehlt. Es gibt kaum etwas Neues. Dazu ist der Handlunsgverlauf recht vorhersehbar geworden. Es gibt immer wieder Situationen, bei denen man erkennen kann, in welche Richtung sich alles bewegen wird. Das nimmt einen doch etwas die Spannung. Man sollte sich also darauf achten etwas Zeit zwischen dem Sichten der einzelnen Episoden verstreichen zu lassen. Da fällt dieses Manko nicht auf. 
Was man der Serie weiter zu Gute halten muss, sind die hervorragend choreographierten Action-Szenen in malerischer Bergkulisse und die spielfreudigen Darsteller. Im Privaten gibt es nämlich jede Menge neuen Stoff, der verarbeitet werden muss. Dabei werden die Hauptfiguren gekonnt mit den Nebencharakteren verknüpft. So finden sich die Helden in immer neuen Situationen wieder. Da gibt es alte Freunde aus der Vergangenheit und neue Konflikte unter den bekannten Leuten, was Schwung in die Handlung bringt.
Vielleicht sollte man sich bei den Drehbuchautoren von "SOKO Kitzbühel" bedienen. Nach über 200 Folgen erfindet man sich hier ein jedes Mal neu.
Die Freude auf viele weitere Episoden der Bergretter vom Christophorus 14-Standpunkt in Nideröblarn in der Steiermark ist groß.

Episoden:
DVD 1:

01. Achillesferse
02. Tabula rasa
03. Hannibal

DVD 2:
04. Der Termin
05. Zu kurz gekommen
06. Schneeblind

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 30.9.2017 !

www.zdf-shop.de 

Verlosung DIE BERGRETTER Staffel 7 DVD bis 30.9.2017

03. Die Bergretter - Staffel 7

Produktion: Studio Hamburg Enterprises
Produktionsland/ -jahr:  Österreich/ Deutschland 2015

Regie: Jorgo Papavassiliou, Dirk Pientka, Rom Zenker
Darsteller: Sebastian Ströbel, Markus Brandl, Martin Klempnow, Robert Lohr, Luise Bähr, 
                   Stefanie von Poser

Filmlänge: ca. 540 min.
: 27. Mai 2016 als DVD
FSK: 12

Markus Kofler (Sebastian Ströbel) tritt nach Andreas Marthalers Tod in dessen Fußstapfen. Für den Spitzenbergsteiger gibt es nach den dramatischen Ereignissen keine Schonfrist:
Vor der grandiosen Naturkulisse des Dachsteinmassivs beschäftigt die Bergretter in der neuen Staffel unter anderem in der ersten Episode "Kein Weg zurück" damit, dass in der ersten die junge Pia alleine in den Bergen unterwegs ist. Als diese von einer Brücke rutscht und die Bergretter ihr zur Hilfe eilen wollen, geraten diese selber in Gefahr.
In einer anderen Episode machen sich Julia und Georg im tiefsten Winter alleine auf dem Weg in die Berge. Sie wollen Höhlen erforschen und nach Objekten aus der Steinzeit suchen. Zwischen den Beiden ist keine gute Stimmung. Als Georg ihr eine Affäre vorwirft, kommt es zum Streit, in dem Georg in die Tiefe stürzt.

Das vermeintliche Verschwinden eines Archäologen oder das Doppelleben eines Mannes, der seine beiden Familien in den Bergen in tödliche Gefahr bringt sind zwei weitere spannende und action-geladenen Geschichten bekommen die Zuschauer in dieser unterhaltsamen siebten Staffel präsentiert.
Aber auch privat ist bei den Bergrettern eine Menge los in der Ramsau: Die Hochzeit von Emilie (Stefanie von Poser) und Tobias (Markus Brandl) steht bevor, und Michi Dörfler (Robert Lohr) lässt sich auf eine heiße Affäre ein. Nur zwischen Markus Kofler und Katharina (Luise Bähr) herrscht Eiszeit. Sie wirft ihm vor, nicht genug für die Rettung von Andreas Marthaler getan zu haben. Die Reihe punktet aber auch mit sympathischen Charakteren und der atemberaubenden Bergkulisse des Dachsteinmassivs und der Schladminger Tauern.
Die Kombination aus aufregenden Rettungsaktionen, privaten Turbulenzen, starken Figuren und landschaftlicher Schönheit, machen die Episoden abswechslungsreich und sehenswert.
Auf zwei DVDs befinden sich alle sechs Teile der siebten Staffel. Jeder Teil hat eine Laufzeit von 90 Minuten, was jeder Geschichte genügend Freiraum zur Entwicklung bietet.

Episoden:
DVD 1:

01. Kein Weg zurück
02. Mutterseelenallein
03. Auf der Kippe

DVD 2:
04. Zwischen Himmel und Hölle
05. Losgetreten
06. Atemlos

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD-Box bis 30.9.2017 !

www.zdf-shop.de

Verlosung BAILEY BR / DVD bis 10.9.2017

04. BAILEY - Ein Freund fürs Leben

Produktion: Constantin Film
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Drehbuch: W. Bruce Cameron, Cathryn Michon, Audrey Wells, Maya Forbes, Wally Wolodarsky
nach dem Bestseller von W. Bruce Cameron
Regie: Lasse Halström
Produzent: Gavin Polone
Darsteller: Britt Robertson, Dennis Quaid, Josh Gad, KJ Apa, John Oritz
mit der Stimme von Florian David Fitz

Musik: Rachel Portman
Filmlänge: ca. 97 min.
: 3. August 2017 als DVD, Blu-ray und digital
FSK: 0
Prädikat: besonders wertvoll

Basierend auf dem Bestsellerroman „Ich gehöre zu dir“ (Originaltitel: „A Dog’s Purpose“) von W. Bruce Cameron inszeniert Regisseur Lasse Hallström (MADAME MALLORY UND DER DUFT VON CURRY, GOTTES WERK & TEUFELS BEITRAG) die gefühlvolle Geschichte des treuen Hundes Bailey, der den Sinn seiner eigenen Existenz im Leben der Menschen findet, denen er das Lachen und die Liebe nahebringt.

Der berührende Familienfilm BAILEY – EIN FREUND FÜRS LEBEN wird ganz aus der Perspektive des Hundes erzählt.
Fünf Jahrzehnte erleben wir durch die Augen eines treuen Hundes und begleiten ihn auf einer spannenden, bewegenden Reise, die jedem Tierfreund zu Herzen gehen wird. Und obwohl er im Laufe der Jahre in diversen Vierbeiner-Reinkarnationen zurückkehrt, reißt die Verbindung zu seinem „Seelen-Menschen“ Ethan nie ab. Dieser Hund wird so lange nach seiner wahren Bestimmung im Leben seines geliebten Herrchens suchen, bis er sie gefunden hat.

Die Story:
1962 retten der achtjährige Ethan Montgomery (BRYCE GHEISAR) und seine Mutter (JULIET RYLANCE) einen Golden-Retriever-Welpen aus einem überhitzten Auto. Obwohl Ethans Vater eigentlich kein Haustier will, darf das Hündchen, das sie Bailey nennen, bleiben. Damit beginnt eine Freundschaft fürs Leben. Ethan muss sich selbst um Bailey kümmern – füttern, ausführen – und bringt dem putzigen Welpen nebenbei ein paar tolle Tricks bei. Auch als der Junge zum Teenager heranwächst (K.J. APA) und sich in die bezaubernde Hannah (BRITT ROBERTSON) verliebt, bleiben Hund und Herrchen unzertrennlich.
Eine Verletzung setzt Ethans Traum von einer Karriere als Football-Profi ein jähes Ende, umso mehr leidet er unter der Trennung von Hannah. Das College verspricht einen echten Neustart. Haustiere sind hier jedoch nicht erlaubt, seinen geliebten Hund muss Ethan zu Hause zurücklassen. Bailey ist mittlerweile nicht mehr der Jüngste und wird schwer krank. Ethan schafft es gerade noch rechtzeitig zum Tierarzt, um sich von Bailey zu verabschieden. Er ist untröstlich. Damit ist ihre Geschichte jedoch keineswegs zu Ende…
Denn Bailey kehrt zurück – im Körper der Schäferhündin Ellie, Spürhund bei der Polizei von Chicago. Bailey kann es selbst kaum fassen. Aber Ethan ist immer noch sein bester Freund, soviel steht fest. Und dann wird Bailey erneut wiedergeboren: als ein Corgi namens Tino und schließlich als Buddy, eine Mischung aus Australian Shepherd und Bernhardiner.
Bailey weiß selbst nicht, warum seine Seele keine Ruhe findet und er in immer neue Abenteuer geschleudert wird. Offenbar hat er seinen Auftrag auf Erden noch nicht erfüllt. Er wird schon noch herausfinden, worin der Sinn seiner vielen Leben besteht – vor allem für sein Herrchen. Er lernt mit jedem neuen Leben etwas dazu, bis er schließlich den längst erwachsenen Ethan (DENNIS QUAID) endlich wieder findet.

DENNIS QUAID spielt den erwachsenen Ethan, PEGGY LIPTON verkörpert die erwachsene Hannah. JOHN ORTIZ verstärkt den Cast als Polizist und Besitzer von Ellie. In weiteren Rollen sind KIRBY HOWELL-BAPTISTE als Tinos Frauchen Maya sowie POOCH HALL als ihr Freund Al zu sehen. NICOLE LAPLACA und PRIMO ALLON sind Buddys gleichgültige Besitzer, deren Nachlässigkeit unseren Helden endlich zurück nach Hause führt.

Gute Hundefilme sind rar gesät und daher kommt dieser wie gerufen.
Regisseur Lasse Hallström nahm sich den gleichnamigen Roman von W. Bruce Cameron als Vorlage und schuf so 2016 die Dramedy, welche schon im Vorfeld hohe Wellen schlug. Angeblich sei den Dreharbeiten ein Hund gezwungen gewesen ins Wasser zu gehen obwohl er Angst hatte. Dabei sei er beinahe ertrunken. Ob diese Meldungen real oder nur fake waren, lässt sich als normaler Fernsehzuschauer weder beweisen noch widerlegen. Es gibt bei Tierfilmen immer irgendwelche Tierschutzorganisationen, die sich wichtig nehmen müssen. Mittlerweile sind die Vorschriften doch so streng, dass Fakt ist, dass ich bezweifle, dass an den Geschichten etwas dran ist.
Fakt jedoch ist, dass der Film sehr zu Herzen geht und den Taschentuchkonsum in die Höhe treibt. Man sieht den kompletten Film aus der Sicht des Hundes und man erfährt, mit welcher Unschuld die Tiere an viele Sachen herangehen. Die Stimme von Florian David Fitz als Bailey ist einfühlsam und ruhig. Wenn man seine Stimme hört, was er denkt und fühlt, wenn man die Welpen sieht und mitleidet, wenn etwas schief läuft – da kullern immer mal wieder die Tränen. Natürlich darf eine kleine Portion Kitsch nicht fehlen. Aber das ist eben Kino. Dennoch steckt auch viel Wahrheit in diesem Streifen. Jedes Tier - wie auch Kind - wird unschuldig geboren und wird erst durch die Erziehung zu dem, was es als Erwachsener ist.
Die rührende Geschichte wird durch den melodischen Score von Rachel Portman noch emotionaler. Die Rollen sind großartig besetzt. Hollywood-Legende Dennis Quaid darf am Ende des Films nochmals die Zuschauer zum Weinen animieren, als er in der letzten Inkarnation des Hundes seinen geliebten Bailey erkennt.
"Bailey – Ein Freund fürs Leben" ist der perfekte Film für die ganze Familie!

Bonusmaterial:
- Outtakes
- Licht, Kamera, wuff
- Über den Autor
- Deleted Scenes
- Originaltrailer in Deutsch und Englisch

Der musicalcocktail verlost je 1x die DVD und Blu-ray bis 10.9.2017 !

© 2017 Storyteller Distribution Co., LLC and Walden Media, LLC

Verlosung DIE SCHLÜMPFE - DAS VERLORENE DORF DVD bis 10.9.2017

05. Die Schlümpfe - Das verlorene Dorf

Produktion: Sony Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Drehbuch: Stacey Harman, Pamela Ribon
Regie: Kelly Asbury
Produktion: Jordan Kerner, Mary Ellen Bauder Andrews
Dt. Sprecher: Nora Tschirner, Christoph Maria Herbst, Rick Kavanian, Tim Oliver Schultz, Jasmin Gerat, Lena Gercke, Iris Berben, Sami Slimani, Heiner Lauterbach, Bianca Heinicke, Axel Stein

Musik: Christopher Lennertz
Filmlänge: ca. 90 min.
: 24. August 2017 als DVD, Blu-ray, 3D + 2D Blu-ray und digital
FSK: 0

Fast 60 Jahre haben die kleinen, blauen "Zwerge" nunmehr auf dem Zeichentrick-Buckel und erfreuen Alt und Jung immer noch.

Die Story:
In dieser neuen komplett animierten Version der Schlümpfe finden Schlumpfine und ihre besten Freunde Schlaubi, Clumsy und Hefty eine merkwürdige Karte. Ein aufregendes und spannendes Rennen durch den verbotenen Wald voller magischer Kreaturen beginnt, um das sagenumwobene „verlorene Dorf“ noch vor dem bösen Zauberer Gargamel zu finden. Die Schlümpfe begeben sich auf eine abenteuerlustige und gefährliche Reise, an deren Ende die Entdeckung des größten Geheimnisses in der Geschichte der Schlümpfe steht!

Der Film basiert auf der Comicbuchreihe Die Schlümpfe des belgischen Zeichners Peyo. Er wurde von Sony Pictures Animation produziert und von Sony Pictures Imageworks animiert. Es handelt sich bei dem Film um einen Reboot der Die Schlümpfe-Filmreihe, in welcher zuvor Die Schlümpfe (2011) und Die Schlümpfe 2 (2013) erschienen waren.

Bonusmaterial DVD, Blu-ray:
- Demi Lovato trifft auf Schlumpfine
- "Das verlorene Dorf" zum Mittanzen
- Verschlumpfe deine Fingernägel
- Im Herzen jung geblieben! Die Dreharbeiten des 
  Films
- "Die Schlümpfe: Das verlorene Dorf"
- Meghan Trainor “I’m a Lady” Musikvideo
- Kommentar der Regisseure

- Die kleine Küche des Bäckerschlumpfs
- Wie zeichnet man Schlümpfe?
- Schlumpfgeräusche
- Vorschau auf den Emoji-Film!

Blu-ray Extras:
- Das "verlorene" Vorsprechen
- 4 gelöschte Szenen

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 10.9.2017 !

© 2017 Columbia Pictures Industries, Inc., Sony Pictures Animation Inc. and LSC Film Corporation. All Rights Reserved

Verlosung DIE OKTONAUTEN DVD 18 bis 12.9.2017

06. Die Oktonauten 18 - Das große Sumpfabenteuer

Produktion: Sony Music Entertainment Germany/ EUROPA
Produktionsland/ -jahr:  UK 2015

Idee: Vicki Wong, Michael C. Murphy
Regie: Andreas Pollak

Musik: Darren Hendley
Filmlänge: ca. 56 min.
: 11. August 2017 als DVD,
FSK: 0

Die Oktonauten ist eine britische Kinderserie, die von acht Abenteurern handelt, die in einer Unterwasserbasis, dem sogenannten Octopod, leben. Ihr Motto ist: Erforschen, retten, beschützen.
Auf der mittlerweile 18. DVD befinden sich vier weitere spannende und lehrreiche Episoden.

... und das große Sumpf-Abenteuer:
Die Oktonauten erhalten über Funk einen Notruf, können aber nicht verstehen von wem. Doch Trixie weiß sofort Bescheid: Er kommt von Ranger Marsch, ihrem Vater. Er ist Park Ranger in den Everglades, einem riesigen Feuchtgebiet in Florida. Ranger Marsch berichtet, dass ein gewaltiges Gewitter aufzieht und ein Blitzschlag einen Buschbrand auslösen könnte. Die einheimischen Tiere wüssten, wie man sich bei Feuer verhält, es gäbe nur ein paar Arten, die eine Menge Probleme verursachten und an Buschbrände nicht gewöhnt seien. Und so eilen die Oktonauten zu Hilfe...
 
... und die Flusskrebse:
Auf dem Weg nach Hause entdecken die Oktonauten am Ufer ein Dorf von Flusskrebsen, dessen Bewohner alle an einem schrecklich juckenden Ausschlag leiden. Peso erkennt sofort, dass es sich dabei um die hochansteckende Brandfleckenkrankheit handelt. Die Oktonauten versuchen, die Verbreitung der Krankheit aufzuhalten...
 
... und der Baby-Alligator:
Aus einer sicheren Entfernung beobachten die Oktonauten im Sumpf eine Alligatorenmutter, deren Junge gerade geschlüpft sind. Auf dem Rückweg zum Oktopod schlüpft heimlich ein kleines Baby-Alligator an Bord der Guppy K. Als die Oktonauten tief und fest schlafen, beißt der freche kleine Bubi Kwasi in den Schwanz und stellt das Oktopod auf den Kopf.
 
... und die Falingos:
Bei der täglichen Visite im Sumpf entdecken Käpt'n Barnius, Kwasi und Peso ein winziges 'Sumpfmonster'. Schnell stellt sich heraus, dass es ein in der Mauser befindliches Flamingoküken namens Phil ist, das sich gern von den anderen entfernt und allein durch die Gegend wandert. Als sie seine Spuren, verfolgen, bemerken sich besorgt, dass Phil immer tiefer in den Sumpf stapft - und zwar dorthin, wo die Alligatoren leben...

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 12.9.2017 !

07. A Cure For Wellness

Produktion: Twentieth Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA/ Deutschland 2016

Drehbuch: Justin Haythe
Regie: Gore Verbinski
Darsteller: Dane DeHaan, Mia Goth, Celia Imrie, Jason Isaacs

Musik
: Benjamin Wallfisch
Filmlänge: ca. 141 min.
: 10. August 2017 als DVD, Blu-ray und digital HD
FSK: 16

Für alle Fans des gepflegten Horrors auf Kur erschien „A Cure for Wellness“ als Blu-ray und DVD. Mit seinem neuen, düsteren Ausflug in das mysteriöse Wellnes Center kehrte Regisseur Gore Verbinski („Ring“, „Fluch der Karibik 1 – 3“) nach einem Ausflug in die Piratenwelt wieder zu seinen Wurzeln im Horror Genre zurück.

Die Story:
Ein junger, ehrgeiziger Manager (Dane DeHaan) wird beauftragt, den Vorstandsvorsitzenden der Firma von einem idyllischen aber mysteriösen 'Wellness-Center' zurückzuholen, das sich an einem abgelegenen Ort in den Schweizer Alpen befindet. Schon bald vermutet er, dass die wundersamen Anwendungen des Spas nicht das sind, was sie zu sein scheinen. Als er beginnt, die erschreckenden Geheimnisse aufzudecken, wird sein Verstand auf eine harte Probe gestellt: bei ihm wird die gleiche seltsame Krankheit diagnostiziert, die alle anderen nach Heilung verlangenden Gäste dort festhält.

"A Cure for Wellness" kann mit eindrucksvollen und verstörenden Bildern aufwarten. Dafür sorgen auch die mysteriös-schönen Drehorte des psychologischen Horrortrips: unter anderem in den Beelitz-Heilstätten bei Berlin, sowie auf der Burg Hohenzollern lernt Shooting Star Dane DeHaan („Valerian – Die Stadt der tausend Planeten“), wie fließend die Grenzen zwischen Realität und Wahnsinn wirklich sind. Und auch von der Schweiz hat man sich inspirieren lassen. Viele Hintergründe sind jedoch auch am Computer entstanden. Das sieht man im fertigen Streifen zwar nicht, nimmt einen aber dennoch ein wenig die Illusion. "A Cure for Wellness" ist vielleicht kein Meisterwerk, weiß aber durchaus Spannung auf zu bauen, hat jedoch ein paar Längen. Der große Wow-Moment bleibt aus. Dennoch steht am Ende ein guter Film an dessen Bildern man sich manchmal nicht satt sehen kann. 
Trotz ein paar Schwächen, macht die einzigartige Optik  „A Cure for Wellness“ zu einem Highlight für anspruchsvollere Film- und Horrorfans. Dazu konnte Verbinski auf eine sehr talentierte Schauspieler-Riege zurück greifen, welche ihre Rollen überzeugend darstellen.

Bonusmaterial:
- Entfallene Szene
- Meditationen
- Die Filmmusik
- Kinotrailer

© Twentieth Century Fox Home Entertainment

Verlosung CERTAIN WOMEN DVD bis 30.8.2017

08. Certain Women

Produktion: Sony Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Drehbuch: Kelly Reichardt
Regie: Kelly Reichardt
Darsteller: Kristen Stewart, Michelle Williams, Lily Gladstone, Laura Dern, Jared Harris, James Le Gros

Musik: Jeff Grace
Filmlänge: ca. 102 min.
: 3. August 2017 als DVD und digital
FSK: 0

Die preisgekrönte Regisseurin Kelly Reichardt (Wendy and Lucy, Auf dem Weg nach Oregon) drehte mit CERTAIN WOMEN, Gewinner in der Kategorie BESTER FILM bei dem Londoner Film Festival, einen vielversprechenden Film.
Laura Dern, Kristen Stewart, Michelle Williams und Lily Gladstone verkörpern vier Frauen in Montana, deren Lebensläufe alles andere als geradlinig sind.

Die Story:
Die Anwältin Laura Wells (Laura Dern) versucht mit allen Mitteln, ihren Klienten Fuller (Jared Harris) von seiner aussichtslosen Arbeitsrechtsklage abzubringen. Fuller will jedoch nicht akzeptieren, dass ihm sein Recht verwehrt bleiben könnte, und greift zu drastischen Maßnahmen. Währenddessen hat Gina (Michelle Williams) Probleme in ihrem Privatleben: Die Tochter kommt in die Pubertät, der Hausbau stellt die Familie vor einige Herausforderungen und zudem kriselt es zwischen Gina und ihrem Ehemann Ryan (James Le Gros). Das große Liebesglück erhofft sich die junge Rancherin Jamie (Lily Gladstone), die sich in einem Abendschulkurs in ihre Lehrerin Beth (Kristen Stewart) verliebt hat.

Der musicalcocktail verlost 1x DVD bis 30.8.2017 !

© 2016 Clyde Park, LLC. All Rights Reserved

Verlosung LIFE DVD bis 30.8.2017

09. LIFE

Produktion: Sony Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Drehbuch: Paul Wernick, Rhett Reese
Regie: Daniel Espinosa
Darsteller
Jake Gyllenhaal, Rebecca Ferguson, Ryan Reynolds, Hiroyuki Sanada, Ariyon Bakare,
                   Olga Dykhovichnaya

Filmlänge: ca. 100 min.
: 3. August 2017 als DVD, Blu-ray und digital
FSK: 16

Die Story:
Die sechsköpfige Crew der Internationalen Raumstation macht eine unglaubliche Entdeckung: Es gibt Leben auf dem Mars! Die Astronauten finden in einer Bodenprobe Zellen einer extraterrestrischen Lebensform. Es stellt sich heraus, dass die schnell wachsende Kreatur viel intelligenter ist als erwartet und nicht nur eine Bedrohung für die Besatzung der ISS darstellt, sondern ein unvorhersehbares Ende für die gesamte Menschheit hat…

Regisseur Daniel Espinosa hat für seinen SciFi-Thriller LIFE zwei absolute Hollywood-Hochkaräter versammelt: Jake Gyllenhaal und Ryan Reynolds, an ihrer Seite spielt die schwedische Senkrechtstarterin Rebecca Ferguson. Das Drehbuch stammt vom erfolgreichen „Deadpool“-Autorenduo Paul Wernick und Rhett Reese.

Bunusmaterial:
- Gelöschte Szenen
- Klaustrophobischer Terror: Wie dreht man einen Thriller im Weltraum?
- Völlig schwerelos
- Die Kunst und Wirklichkeit von Calvin
- Tagebuch eines Astronauten

Der musicalcocktail verlost 1x DVD bis 30.8.2017 !

© 2017 Skydance Productions, LLC. All Rights Reserved.

Verlosung DAS ERWACHEN DES ZODIAC MÖRDERS DVD  bis 30.8.2017

10. Das Erwachen des Zodiac Mörders

Produktion: Sony Pictures Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Regie: Jonathan Wright
Produktion: Jeff Sackman, Michael Baker
Darsteller:
Shane West, Leslie Bibb, Matt Craven, Nicholas Campbell, Stephen McHattie
Filmlänge: ca. 104 min.
: 3. August 2017 als DVD, Blu-ray und digital
FSK: 16

Die Story:
Im Jahr 1968 verschwand einer der kaltblütigsten Serienmörder in der Geschichte der USA spurlos. Seine Identität und rätselhaften Mitteilungen konnten jahrzehntelang nicht aufgedeckt werden ...bis jetzt. Auf der Suche nach Glück und Reichtum findet ein Pärchen eine 40 Jahre alte Filmrolle, auf der zwei grauenvolle Morde des Serienmörders zu sehen sind. Sie machen sich auf die Suche, um die Belohnung in Höhe von 100.000 US Dollar beanspruchen zu können. Doch die Situation ändert sich schnell und die Jäger werden in diesem spannungsgeladenen Thriller mit Shane West, Leslie Bibb und Matt Craven schnell zu den Gejagten.

Bonusmaterial:
- Kurzfilm "Hinter den Kulissen"

Der musicalcocktail verlost 1x DVD bis 30.8.2017 !

© 2017 Cipher Film Ontario Inc. All Rights Reserved. 

11. LEWIS - Der Oxford Krimi: Staffel 8

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr:  GB 2014

Regie: Brian Kelly, Tim Fyrell
Produzent: Chris Burt
Darsteller: Kevin Whately, Laurence Fox, Angela Griffin, Clare Holman, Rebecca Font

Filmlänge: ca. 270 min. + 102 min. Bonus
: 23. Juni 2017 auf  4 DVDs
FSK: 12

Mit der Staffel 8 wird schön langsam das Ende der beliebten englischen Krimiserie eingeleitet. In drei neuen Episoden darf der eigentlich in Staffel 7 pensionierte DI Lewis (Kevin Whately) seinem ehemaligen Sergeant und nun beförderten DI Hathaway (Laurence Fox) zur Seite stehen. Dabei geht es im an sich gediegenen Nobelort Oxford wieder ganz schön mörderisch zu.

DVD 1 - Mit reinem Gewissen:
DI Hathaway wurde befördert und hat alle Hände voll zu tun: Es beginnt mit einem Brandanschlag auf die Jagdhütte des Neurochirurgen Alistair Stroke, anschließend wird seine Leiche gefunden. Kurz zuvor unterlief ihm, angeblich unter Alkoholeinfluss, ein Fehler bei einer Hirnoperation an einem Teenager. War es Rache seiner Eltern? DI Hathaway bittet um Unterstützung und Lewis wird aus dem Ruhestand zurückgeholt. Aber kann das funktionieren - Hathaway und Lewis im gleichen Dienstrang? Auch wird DI Hathaway ein weiblicher Sergeant zur Seite gestellt, die sich aber ganz hervorragend in das Team eingliedert und fabelhafte Arbeit leistet.
Dann geschieht ein weiterer Mord. ...

DVD 2 - Die Löwen von Nemea:
Während die Studentin Rose Anderson an ihrer Doktorarbeit arbeitet, stößt sie auf ein dunkles Geheimnis. Doch dann wird sie beim Joggen überfallen und erstochen. War es Rache der Professoren, deren Ruf durch die Veröffentlichung von Roses Entdeckungen geschädigt wäre? Rose hatte viele Geheimnisse und hatte gedroht, alle zu lüften. Doch dann stellt sich heraus, dass alles viel komplizierter ist, als es auf den ersten Blick aussieht.

DVD 3 - Jenseits von Gut und Böse:
Vor genau 13 Jahren geschah ein Mord an 3 Polizisten, der sich nun zu wiederholen scheint. Lewis ist aber damals wie heute davon überzeugt, den Richtigen gefasst zu haben. Doch der Verurteilte beteuert weiterhin seine Unschuld und sitzt außerdem immer noch im Gefängnis. Hat Lewis sich damals getäuscht? Ist es möglich, dass Lawrie einen seiner Besucher angestiftet hat? Doch dann geschieht etwas, das Lewis Theorien endgültig zu widerlegen scheint…

BONUS: Inspector Morse - Der Wolvercote-Doen (Staffel 1, Folge 4):
Laura Poindexter, Erbin des kostbaren Schmuckstückes “Der Wolvercote-Dorn”, war ursprünglich mit ihrem Mann auf einer Bildungsreise durch Großbritannien. Doch diese Reise findet ein plötzliches Ende, als die amerikanische Touristin tot aufgefunden wird. Weswegen musste sie sterben? Laura wollte ihren Schatz einem Museum in Oxford stiften; das war kein Geheimnis. War dieses Vorhaben vielleicht ihr Todesurteil?

Die 8.Staffel von LEWIS - leider nur mit drei Episoden zählt für mich zu den besten. Das Zusammenspiel der beiden ungleichen DIs Lewis und Hathaway mit vertauschten Rollen (Hathaway ist jetzt Lewis' Chef) und die Ergänzung des Teams durch einen weiblichen DS birgt zu Beginn zwar einiges an Konfliktpotential, bringt aber in Folge auch mehr Humor in die Serie. Während Robert Lewis durch seinen grimmigen Humor und dem britischen Understatement besticht, überzeugt sein Kollege dadurch, dass er immer die Contenance behält. Sie sind zusammen ein sehr gutes Team und wissen, wie man die Zuschauer bei der Stange hält. Die Neue fügt sich hervorragend ein und wirkt überaus sympathisch. Die Geschichten sind wie gewohnt spannend und unterhaltsam erzählt und gefallen mir besser als die letzten. Längen sind keine vorhanden.
Das Bonusmaterial besteht aus der vierten Folge der ersten Staffel von „Inspector Morse“ (Der Wolvercote – Dorn), sowie einer kurzen Trailer-Show.
Mit der achten Staffel von "LEWIS – Der Oxford-Krimi" bekommen die Fans nun die vorletzte Staffel der von 2006 bis 2015 produzierten Krimiserie zusehen. Schade, denn sie hat richtig viel Spaß gemacht. Hoffentlich werden bald die letzten Folgen veröffentlicht.

www.edel.com

12. Logan: The Wolverine

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Drehbuch: James Mangold, Michael Green, Scott Frank, David James Kelly
Regie: James Mangold
Darsteller: Hugh Jackman, Sir Patrick Stewart, Dafne Keen, Boyd Holbrook, Stephen Merchant

Musik: Marco Beltrami
Filmlänge: ca. 133 min.
: 13. Juli 2017 auf  DVD, Blu-ray, 4k Ultra HD Blu-ray und Digital HD
FSK: 16

Nach 17 Jahren als Wolverine führt Twentieth Century Fox Home Entertainment Hugh Jackmans Paraderolle zu einem grandiosen Finale.

An Jackmans Seite im letzten Kapitel des mittlerweile ikonischen Charakters Wolverine spielen Sir Patrick Stewart („X-Men – Zukunft ist Vergangenheit“, „Star Trek: The Next Generation“), Stephen Merchant („The Office“), Boyd Holbrook („Narcos“) und Newcomerin Dafne Keen. Regie führte James Mangold (“Wolverine – Weg des Kriegers”, “Walk the Line”).

Die Story:
Im Jahr 2029 gibt es kaum noch Mutanten, nachdem seit 25 Jahren keiner mehr geboren wurde. Logan (Wolverine - Hugh Jackman) ist sichtbar gealtert, arbeitet als Chauffeur und lebt zusammen mit Charles Xavier (Professor X - Sir Patrick Stewart), der unter einer neurodegenerativen Erkrankung leidet, und Caliban in einer verlassenen Schmelzanlage. Durch das Adamantium, das sein Skelett und die Krallen umhüllt, wird Logan langsam vergiftet und auch seine Heilkräfte werden schwächer. Als eine Frau ihn bittet, sie und ihre Tochter Laura (Dafne Keen) zu einem sicheren Ort in North Dakota zu bringen, stimmt Logan erst nach der Aussicht auf eine hohe Entlohnung zu. Die Firma Alkali-Transigen ist jedoch auf der Suche nach Laura und er gerät zwischen die Fronten. Es stellt sich heraus, dass Laura ein aus Logans DNS entwickelter weiblicher Klon ist und Alkali-Transigen eine größere Anzahl solcher Kinder aus dem Erbgut verschiedener Mutanten als Waffen produziert hat.

Der dritte uns letzte Teil der WOLVERINE-Trilogie ist böse, dreckig, brutal und finster. So kann man wohl diesen Abgang am besten beschreiben. Dieser Film ist mehr ein brutaler, tiefgängiger, extrem trauriger Neo Western der wenig mit den X-Men Filmen gemein hat. Die Altersfreigabe von 16 ist absolut gerechtfertigt, ebenfalls eine Rarität, da die meisten anderen Marvel-Verfilmungen ab 12 Jahren sind. Die Story ist zwar manchmal etwas wirr, aber das macht die hervorragenden Leistung der Darsteller wieder wett, allen voran  Hugh Jackman als Logan/Wolverine. Gebrochen, desillusioniert und am Ende seiner Kräfte, rafft er sich noch einmal auf um den Schurken und seinem eigenen Alter Ego entgegen zu treten und bis zum bitteren Ende für ein junges Mädchen - X23 - einzustehen, die möglicherweise seine Nachfolge antreten wird. Aber auch Sir Patrick Stewart gibt eine wirlkich großartige Abschiedsvorstellung als uralter, dementer Professor, dessen Superhirn degeneriert und zur tötlichen Waffe wird. Dazu kommt die kleine Dafne Keen, die ihre Rolle intensiv und sehr überzeugend spielt. Der Schluss ist so gewählt, dass keine Rückkehr mehr möglich ist. Man muss sich wohl endgültig von lieb gewonnenen Charakteren trennen.
Der gesamte Film ist zwar traurig, bildet jedoch ein gelungenes Finale für die zwei interessantesten Charaktere der X-Men. Kein Familienfilm, aber ein Highlight für Fans der Comic-Serie.

Bonusmaterial DVD & BR:
- Entfallene Szenen
- Die Entstehung von "LOGAN - THE WOLVERINE"
- Audiokommentar von James Mangold
- Original Kinotrailer

© Twentieth Century Fox Home Entertainment

13. Alarm für Cobra 11 - Staffel 39

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:  Deutschland 2016

Regie: Ralph Polinski, Nico Zavelberg, Franco Tozza
Darsteller: Erdogan Atalay, Daniel Roesner, Katja Woywood, Kathrin Heß, Daniela Wutte
Gaststars: Micaela Schäfer, Jennifer Knäble

Filmlänge: ca. 320 min.
: 30. Juni 2017 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 12

Waghalsige Stunts, Nervenkitzel und Humor:
Explosive neue Folgen der deutschen Action-Kultserie

Seit einem Jahr bilden Semir (Erdogan Atalay) und Paul (Daniel Roesner) nun schon ein unschlagbares Team und hätten sich nach unzähligen halsbrecherischen Aktionen ja eine kleine Auszeit verdient, doch um die beiden Helden der Autobahnpolizei wird es nie still: Die Frühjahrsstaffel ALARM FÜR COBRA 11 – STAFFEL 39 startet mit einem actionreichen Campingurlaub, gefolgt von wilden Verfolgungsjagden mit einer Menge Blechschäden, der Begegnung mit einem Killer und einer jungen Geldtransport-Räuberin, die für reichlich Nervenkitzel sorgt. Dabei sind Humor und eine gehörige Schippe Selbstironie aus der Actionserie nicht wegzudenken!

Die Stories:
Wohnmobil statt Streifenwagen: Semir (Erdogan Atalay) und Paul (Daniel Roesner) fahren in den wohlverdienten Campingurlaub nach Rügen. Für Paul bedeutet das: Ran ans Kite! Semir hingegen würde am liebsten sofort wieder zurück, da sie direkt neben einem FKK-Club gelandet sind und seine Frau Andrea (Carina Wiese) zu allem Übel auch noch ihre sächsische Jugendliebe Timo trifft. Da kommt es ihm auch fast gelegen, dass Pauls alter Kumpel Wolfgang in einen mysteriösen Fall verwickelt zu sein scheint – ganz ohne Ermittlungen geht es eben auch im Urlaub nicht! Doch auch privat gibt es Turbulenzen: Nach ihrem One-Night-Stand wissen Paul und Jenny nicht so recht, wie sie mit der Situation umgehen sollen – zudem verkomplizieren Semirs Tochter Dana und Pauls Ex-Freundin Summer die Lage. Semir hingegen plagen andere Sorgen: Er will Dana unbedingt den Polizeiberuf ausreden. Und nachdem er nach der Scheidung wieder zu Andrea gefunden hat, will er ihr einen Antrag machen – doch der richtige Moment lässt auf sich warten…

Hauptdarsteller Erdogan Atalay ist ein echtes „Cobra 11“-Urgestein: Der 50-Jährige ist bereits seit der dritten Folge der Kultserie an Bord und hat in 20 Jahren Autobahn-Dienst mit acht Partnern zusammen gearbeitet. Sein neuester Gefährte ist der 33-Jährige Sonnyboy und Frauenschwarm Daniel Resner („Verliebt in Berlin“), der seit 2016 das Gaspedal durchdrücken darf und mit Lässigkeit und Witz zum großen Erfolg der Serie beiträgt.
Traditionsgemäß statten auch in der neuen Staffel wieder Stars wie Micaela Schäfer („Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“), RTL-Moderatorin Jennifer Knäble u.v.m. Deutschlands erfolgreichster Actionserie einen Gastbesuch ab.

Episoden:
309. FKK - Alarm für Semir
310. Atemlose Liebe
311. Summer & Sharky

312. Gefangen
313. Der Königsmörder
314. Das B-Team
315. Geister der Vergangenheit

Dank dem anhaltenden Erfolgs und der in über 120 Ländern treuen Fanbase der Serie wurden bereits weitere Folgen in Auftrag gegeben.

© 2017 Universum Film GmbH

14. HIDDEN FIGURES - Unerkannte Heldinnen

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Regie: Theodore Melfi
Darsteller: Octavia Spencer, Taraji P. Henson, Janelle Monáe, Kevin Costner, Kirsten Dunst

Musik: Pharell Williams
Filmlänge: ca. 125 min.
: 14. Juni 2017 auf  DVD, Blu-ray, Digital HD
FSK: 0

Eine inspirierende Geschichte, wie sie nur das Leben schreiben kann. In den sechziger Jahren lieferten afroamerikanische Frauen hinter den Kulissen der NASA die höchst komplizierten mathematischen Berechnungen, um die erste erfolgreiche Weltraummission zu meistern. Twentieth Century Fox Home Entertainment präsentiert mit „Hidden Figures – Unerkannte Heldinnen“ die Geschichte dieser talentierten Frauen als Blu-ray und DVD und digital HD.

Die Story: 
"Hidden Figures - Unerkannte Heldinnen" ist eine leidenschaftliche Hommage an drei herausragende afroamerikanische Frauen, die zu Beginn der sechziger Jahre bei der NASA arbeiten und an vorderster Front an einem der wichtigsten Ereignisse der jüngeren Zeitgeschichte beteiligt sind. Die brillanten Mathematikerinnen sind Teil jenes Teams, das dem ersten US- Astronauten John Glenn die Erdumrundung ermöglicht. Dabei kämpft das visionäre Trio um die Überwindung der Geschlechter- und Rassengrenzen und ist eine Inspiration für kommende Generationen, an ihren großen Träumen festzuhalten.

Die außergewöhnliche Geschichte über das Überschreiten gesellschaftlicher Normen geprägt durch Rassen- und Geschlechterdiskriminierung basiert auf dem Buch „Hidden Figures: The African American Women Mathematicians who helped NASA and the United States win the Space Race“ von Margot Lee Shetterly.
Die drei wundervollen Protagonistinnen, jede für sich brillant, haben es mit Schwierigkeiten zu tun, die ihre Hautfarbe und nicht ihr Können betreffen. Im Privatleben sowie im Beruf werden sie auf die Hautfarbe reduziert. Sie sind um ein vielfaches besser als die anderen, haben aber mehr Steine im Weg liegen als andere. Es wird sehr gefühlvoll beschrieben, wie schwer es für die drei Frauen doch ist, sich zwischen den Männern Respekt zu verschaffen und wie dies nach und nach immer mehr gelingt.
HIDDEN FIGURES zeigt aber auch, welche Hintergründe sich hinter der ersten Erdumkreisung der NASA abspielten.
Die adaptierte Buchverfilmung erhielt drei Oscar ®-Nominierungen, unter anderem für das beste adaptierte Drehbuch. Gespielt werden die drei Mathematikerinnen von der Oscar ®-Gewinnerin Octavia Spencer, der Oscar ®-Nominierten Schauspielerin Taraji P. Henson sowie der Soul- und Funksängerin Janelle Monáe. Auch weitere Rollen sind mit erstklassigen Schauspielern besetzt, unter anderem mit Kevin Costner, Jim Parsons und Kirsten Dunst. Alle sind großartig und glaubwürdig in ihren Rollen und tragen dazu bei, dass der Film fesselnd, berührend und hin und wieder sogar amüsant ist.
Die Mischung aus wissenschaftlichen Erforschungen, der allgemein in Filmen vielseitig thematisierten Rassentrennung und die Rolle als Frau öffnet dem Zuschauer nicht nur einen Blick auf die damaligen Verhältnisse, die heute allgemein als unvorstellbar erscheinen, sondern löst zudem Bewunderung für diese drei Frauen und ihren Beitrag sowie Mut und eigene Überzeugung ihres Könnens aus.
Absolut sehenswert!

Bonusmaterial:
- Die Rechnung geht auf – Making-of Hidden Figures
- Entfallene Szenen
- Hidden Figures: Dreharbeiten in Georgia
- Audiokommentar von Theodore Melf und Taraji P. Henson
- Bildergalerie
- Original Kinotrailer

 © 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

15. Hotel Heidelberg
Kramer gegen Kramer / Kommen und Gehen 

Produktion: Edel Germany GmbH
Produktionsland/ -jahr: Deutschland 2016

Drehbuch: Martin Rauhaus
Regie: Michael Rowitz, Sabine Boss
Darsteller: Hannelore Hoger, Ulrike C. Tscharre, Christoph Maria Herbst, Stephan Grossmann

Filmlänge: ca. 180 min.
: 26. Mai 2017 auf  DVD
FSK: 6

Die ersten zwei Teile der humorigen Familiendramödie, bekannt aus dem Ersten.
Idyllische Postkartenmotive mit einer gehörigen Portion Lokalkolorit, hochkarätige Darsteller, amüsante Dialoge und anrührende, glaubwürdige Geschichten sind der Garant für eine erfolgreiche Fernsehserie.

Die Story:
Annette Kramer (Ulrike C. Tscharre) ist die Juniorchefin des wunderschönen, am Neckar gelegenen „Hotel Heidelberg“. Dort muss sie sich nicht nur mit den wachsenden Ansprüchen der Hotelgäste auseinandersetzen, sondern hat als alleinerziehende Mutter auch einiges um die Ohren mit ihrem pubertierenden Sohn Jeremy (David Nolden), der ohne Abitur mit seiner Freundin nach Paris durchbrennen möchte.
Hermine Kramer (Hannelore Hoger) ist Annettes Mutter und die Hotelgründerin. Vom emeritierten Professor und Philosophen Günter (Rüdiger Vogler) ist sie seit Jahrzehnten getrennt. Sohn Stefan (Stephan Grossmann) nimmt ihr nach wie vor übel, dass er als einziges Kind in seiner Klasse in einer Badewanne geboren wurde - und dabei fast ertrunken wäre. Annette lässt sie auch oft spüren, dass sie die Besitzerin des Hotels ist und mischt sich ständig in die ohnehin nicht einfachen Geschäfte des Hotels ein.
Zum Glück gibt es da noch Annettes Therapeut Dr. Ingolf Muthesius (Christoph Maria Herbst), der alles tut, um Annette vor einem größeren Unglück zu bewahren.
Der, von Annettes Mutter despektierlich „Irrenarzt“ genannte, zukünftige Gemahl findet kein Wohlgefallen in Hermines Augen und ist als Schwiegersohn in spe zunächst völlig indiskutabel für das ehemalige Blumenkind.

In der ersten Episode (Pilot) geht es erstmal darum, das Hotel, seine Bewohner und die verquerten Verbindungen zwischen ihnen zu erfassen. Annette muss ihr Leben in den Griff bekommen, als ihr Vater Günter einen Schlaganfall erleidet. Als wäre das noch nicht genug, nimmt ihre Mutter heimlich eine Hypothek auf das Hotel auf, was Annette an den Rand des Wahnsinns treibt. Annette hat genug, sie will das Hotel an ihre Geschwister abgeben und mit den ganzen Gästen nichts mehr zu tun haben.
Das hat schon etwas wie Seifenoper-Charakter mit allem was eine solche ausmacht. Sie ist charmant, mit zuweilen witzig, emotional ergreifend und schlägt hin und wieder auch ernstere Töne an, wenn das etwa um das Thema Selbstmord, Tod oder Alkoholsucht geht. Natürlich ist vieles überzeichnet dargestellt und konzentriert auf einen kurzen Zeitraum, aber im Grunde genommen sind es Geschichten und Situationen, die im realen Leben durchaus vorkommen.
In "Kommen und gehen" bekommt Annette von Ingolf einen Heiratsantrag. Ihr Leben könnte also nicht besser laufen. Ihre Familie findet jedoch kaum Zeit, sich mit ihr zu freuen, da diese selbst mit Problemen zu kämpfen haben. Sohn Jeremy plant mit seiner neuen ukrainischen Flamme und Stargeigerin nach Paris zu ziehen. Hermine treibt es besonders bunt. Sie lädt sich mit einem Rockstar und einem Heiler gleich zwei ihrer alten Liebschaften ins Hotel ein. Bei Ingolfs Mutter  kommt der Verdacht auf, dass sie dem Alkohol zu sehr zugeneigt ist. Naja, es ist eben ein ewiges Auf und Ab und den Autoren scheinen die Ideen für neue Schwierigkeiten nicht auszugehen.

Neben der abwechslungsreichen und kurzweiligen Story, darf sich der Zuschauer auch über traumhafte Landschaftsaufnahmen freuen. Den durchwegs prominenten Darstellern merkt man an, dass sie sich darin wohl fühlen und füllen ihre Charaktere glaubhaft aus.
Auch wenn die Idee nicht neu ist kann die Mischung aus Drama und Komödie durchaus gut unterhalten und macht Freude auf weitere Folgen.

© 2017 Edel Germany GmbH

16Florence Foster Jenkins 

Produktion: Constantin Film
Produktionsland/ -jahr: GB/ Frankfurt 2016

Regie: Stephen Frears
Produzenten: Michael Kuhn, Ztacey Seaward
Darsteller: Meryl Streep, Hugh Grant, Simon Helberg, Rebecca Ferguson, Nina Arianda

Musik: Alexandre Desplat
Filmlänge: ca. 110 min.
: 1. Juni 2017 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 0
Prädikat: besonders wertvoll

Die Story:
Im Jahr 1944 ist die alternde Erbin Florence Foster Jenkins ein Stern am Himmel der New Yorker High Society. Florence, eine großzügige Mäzenin der klassischen Musik und Gründerin des exquisiten Verdi Clubs, und ihr englischer „Ehemann“ und Manager, St. Clair Bayfield,  präsentieren der New Yorker Elite legendäre tableaux vivants, bei denen Madame Florence natürlich selbst eine zentrale Rolle spielt.
Ein Konzert der berühmten Sopranistin Lily Pons in der Carnegie Hall inspiriert Florence dazu, selbst wieder zu singen. Sie entschließt sich, Gesangsunterricht zu nehmen, was der ihr stets loyal ergebene Bayfield unterstützt. Cosmé McMoon, ein junger, erfolgloser Pianist, wird ihr Klavierbegleiter, sein absoluter Traumjob. Schnell merkt er jedoch, dass Madame Florence kaum einen Ton halten kann, obwohl sie sich selbst als musikalisches Ausnahmetalent sieht. Noch verwirrender für McMoon ist
jedoch die ungewöhnliche Beziehung, die Florence und Bayfield führen: Bayfield ist Florences Gatte, lebt aber mit seiner Freundin Kathleen zusammen.
Florence möchte ein privates Konzert geben und Bayfield sorgt, wie schon so oft, dafür, dass das Publikum ausnahmslos aus wahren „Musikliebhabern“ besteht: Freunden von Florence, die von der Freude und dem Glanz, die sie bei ihren Darbietungen versprüht, ganz hingerissen sind. Das Konzert ist ein voller Erfolg. Als Florence allerdings ihren Traum von einem Konzert in der Carnegie Hall verwirklichen möchte und tausend Eintrittskarten an Kriegsveteranen verschenkt, stehen Bayfield und McMoon vor einem großen Problem: Können sie die glückliche, eigens für Florence geschaffene Welt voller Güte und Liebe, in der alle Träume wahr werden, aufrecht erhalten, ohne das Publikum selbst auszuwählen?

„Florence war eine bedeutende Persönlichkeit der New Yorker Kunst- und Musikszene während des Zweiten Weltkrieges. Sie spendete viel Geld für die Musik, sogar für die Bereitstellung von Musikinstrumenten für benachteiligte Kinder“, sagt Drehbuchautor Nicholas Martin. „Außerdem führte sie viele sehr Reiche in die Welt der Musik ein und überzeugte sie davon, das städtische Musikleben finanziell zu unterstützen. Für ihr Carnegie Hall-Konzert verschenkte sie 1000 Eintrittskarten an Kriegsveteranen, und viele erlebten dort einen unvergesslichen Abend. Anscheinend bogen sie sich vor Lachen, weil es so großartig und skurril war! Aber wusste Florence, wie sie wirklich klang? Das muss das Publikum entscheiden.“

In diesem Film geht es nur um einen kurzen Zeitabschnitt ihres Lebens rund um ihren Auftritt in der Carnegie Hall, also gegen Ende ihres Lebens. Mehr über ihr Leben und ihre Person erfährt man kaum, auch nicht über ihre Beziehung zu ihrem zweiten Mann, gespielt von Hugh Grant, mit welchem sie nie verheiratet war. Was hält die beiden zusammen, wieso hat sie so eine treue Fangemeinde.
Aber aus diesem entscheidenden Lebensabschnitt hat der Drehbuchautor eine tragisch komische Geschichte geschrieben.

In diesem Film geht es nur um einen kurzen Zeitabschnitt ihres Lebens rund um ihren Auftritt in der Carnegie Hall, also gegen Ende ihres Lebens. Mehr über ihr Leben und ihre Person erfährt man kaum, auch nicht über ihre Beziehung zu ihrem zweiten Mann, gespielt von Hugh Grant, mit welchem sie nie verheiratet war. Was hält die beiden zusammen, wieso hat sie so eine treue Fangemeinde.
Aber aus diesem entscheidenden Lebensabschnitt hat der Drehbuchautor eine tragisch komische Geschichte geschrieben.
Regisseur Stephen Frears („Philomena“, „Die Queen“) hat dem Hollywoodstar und mehrfachen Oscar®-Preisträgerin Meryl Streep („Der Teufel trägt Prada“, „Mamma Mia!“) eine einzigartige Paraderolle geschaffen. Meryl Streep glänzt in ihrer Rolle als Florence. Hinreißend komisch, voll echtem Gefühl und hoch unterhaltsam, erzählt er nicht nur die Geschichte einer großen unkonventionellen Liebe, sondern auch die eines Lebenstraums, der in Erfüllung geht. Damit das klappt, müssen sich die Männer in ihrem Leben, gespielt von Hugh Grant („Wie schreibt man Liebe?“, „Notting Hill“) und Simon Helberg („The Big Bang Theory“) so einiges einfallen lassen. Hugh Grant beeindruckt als St. Clair Bayfield - ein Mann, der ganz bescheiden und im Hintergrund alles tut, damit seine Frau glücklich ist und sich ihren Lebenstraum erfüllen kann, und der alles daran setzt, nichts Schlechtes an sie heran zu lassen. Simon Helberg in der Rolle des Pianisten, der seine eigene Karriere und seinen guten Ruf opfert, als er merkt, wie lebenswichtig die Musik und das Singen für Florence sind, hinterlässt ebenfalls einen bleibenden Eindruck. Oft verrät schon seine Mimik, was er sich denkt - zum Schreinen komisch.
In weiteren Rollen überzeugen noch Shootingstar Rebecca Ferguson („Mission: Impossible - Rogue Nation“) und Nina Arianda („Das Verschwinden der Eleanor Rigby“, „Midnight in Paris“).
Letztendlich geht es im Film um die Träume, die wir alle haben und um die Fähigkeit, sich selber niemals aufzugeben. Der Film ist auch ein Plädoyer für Menschlichkeit und Toleranz – und Respekt.
Wer also einen Film sucht, der einem zeigt, wie Achtung der Würde des Menschen funktionieren kann, dem ist FLORENCE FOSTER JENKINS nur zu empfehlen.

Bonusmaterial:
- Gestaltung des Looks (ca. 3,5 Min.)
- Vom Drehbuch auf die Leinwand (ca. 4 Min.)
- Unsere Welt ist eine glückliche Welt (ca. 5 Min.)
- Die Musik und Lieder von Florence (ca. 4 Min.)
- Interviews (ca. 50 Min.), Making Of (ca. 5 Min.)
- Deleted Scenes (ca. 6 Min.)
- Kinotrailer Deutsch (ca. 2 Min.)
- Kinotrailer Englisch (ca. 2 Min.)