Verlosung VAIANA DVD bis 28.5.2017

01VAIANA - Das Paradies hat einen Haken 

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Regie: Ron Clements, John Musker
Produzentin: Osnat Shurer
Deutsche Sprecher: Lina Larissa Strahl, Andreas Bourani

Deutsche Singstimmen: Debby van Dooren, Andreas Bourani, Louis Leibfried, Manuel Straube, 
                 Tommy Morgenstern 
Original Score: Mark Mancina
Original Songs: Lin-Manuel Miranda, Opetaia Foa´i, Mark Mancina
Filmlänge: ca. 107 min.
: 20. April 2017 auf  DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D und digital
FSK: 0
Prädikat: besonders wertvoll

Walt Disney Animation Studios präsentiert VAIANA, einen mitreißenden Animationsfilm über eine abenteuerlustige Teenagerin, die sich in ein gefährliches Segelabenteuer stürzt, um ihr Volk zu retten. „Vaiana ist die 16-jährige Tochter des Häuptlings der Bewohner von Motunui“, erklärt Regisseur Ron Clements. „Sie ist sportlich, flink, temperamentvoll und unglaublich smart. Sie handelt stets nach ihrem Motto ’geht nicht, gibt’s nicht’, außerdem ist sie mit einer einzigartigen Verbindung zum Ozean gesegnet.“

Das Paradies ruft! Disneys wunderbar exotisches Abenteuer VAIANA entführt in die traumhaft schöne und atemberaubend animierte Inselwelt des Südpazifiks.

Die Story:
Das neueste Animationsmeisterwerk spielt mitten im paradiesischen Ozeanien. Die Titelheldin VAIANA (Lina Larissa Strahl), Häuptlingstochter und designierte Anführerin des Stammes interessiert sich weniger für ihre zukünftigen Pflichten sondern vielmehr für die Faszination des Meeres. Ihr Vater, Chief Tui verbietet allerdings, weiter als bis über das anliegende Riff zu segeln. Wer interessiert sich schon groß für Vorschriften, wenn es ein Abenteuer zu erleben gibt. Ihre Vorfahren waren allesamt große Seefahrer und sahen im Ozean nicht eine Trennung, sondern viel mehr eine Verbindung zwischen den Inseln. Angetrieben durch ihren Entdeckergeist begibt sich VAIANA auf ihre Reise, natürlich mit klarer Mission vor Augen. Kein Mitglied ihres Stammes scheint zu bemerken, dass es der Welt immer schlechter geht und dass etwas getan werden muss. Also zieht VAIANA alleine los und segelt über das Riff hinaus ins offene Meer.
Auf ihrer Reise trifft sie auf den Halbgott MAUI (Andreas Bourani), der nicht ganz unschuldig an der bestehenden Situation ist. Etwas widerwillig erklärt er sich bereit, VAIANA beizustehen und seinen Fehler zu bereinigen. In der Originalversion wird MAUI von DWAYNE JOHNSON gesprochen und gesungen. MAUI ist ähnlich muskulös wie Johnson, hat aber ein ordentliches Ego-Problem, dass für so einige Turbulenzen sorgt.
Ihr Weg birgt jede Menge aufregende Erlebnisse und Begegnungen mit den verrücktesten Kreaturen und führt Vaiana letztlich nicht nur auf die Spur ihrer Ahnen, sondern auch zu sich selbst!  

Die deutschen Stimmen:
Die mutige und willensstarke Vaiana wird von der Jungschauspielerin Lina Larissa Strahl gesprochen! Ihren Durchbruch feierte Strahl mit ihrer Rolle als Bibi in der erfolgreichen BIBI & TINA Filmreihe. Neben ihrem Erfolg als Schauspielerin ist sie auch in der Musikwelt zu Hause; 2016 veröffentlichte sie ihr erstes Album mit dem Titel „Official". Was Lina am meisten an Vaiana bewundert, ist ihre Fähigkeit selbst Momente der Verzweiflung wieder zum Positiven zu wenden: „Sie lässt sich nicht unterkriegen (...) steht positiv zu Dingen, an denen manch einer verzweifeln würde. Auch sie hat ihre Momente, in denen sie wirklich verzweifelt, aber sie löst sehr viel mit Humor, was ich total bewundere".
Als Singstimme von Vaiana fungiert Debby van Dooren.

Der Musiker Andreas Bourani leiht dem Halbgott Maui seine unverwechselbare Stimme. Anfang 2015 sprach Bourani bereits eine Nebenrolle in BAYMAX – RIESIGES ROBOWABOHU. Ein Echo als „Bester Künstler", dreifach Platin für sein Album „Hey" und sein Platz als Juror in „The Voice of Germany" sind nur einige Meilensteine in seiner Karriere. Warum er die Rolle des Maui annahm, ist für Bourani ganz einfach erklärt: „Ja, wer wollte nicht schon immer einmal ein Halbgott sein? Zum anderen ist es ein wunderschöner Film, ein klassischer toller Disney-Film. Es ist meine erste Hauptrolle und das wollte ich mir natürlich nicht entgehen lassen!"
Im Gegensatz zu Lina singt er seinen Song "Voll gerne" natürlich selber.

Besonders gut gelungen ist der Soundtrack zu VAIANA!
OPETAIA FOAÌ (Günderin von Te Vaka), MARK MANCINA (TARZAN) und LIN-MANUEL MIRANDA (HAMILTON- Das Broadway Phänomen), gleich drei Hochkaräter zeichnen sich für die Filmmusik verantwortlich. Sie haben der Welt Ozeaniens musikalisch gesehen Leben eingehaucht und so ganz nebenbei gleich mehrere Ohrwürmer in den Film gepackt. LIN-MANUEL MIRANDAS Handschrift ist unverkennbar, spätestens seit seinem Mega Erfolg "Hamilton" (bereits weit im Voraus ausverkauft am Broadway) wohl jedem musikbegeisterten Menschen ein Begriff.
Es gibt große Balladen, die genauso gut in einem Musical funktionieren würden, wer weiß, vielleicht segelt in naher Zukunft VAIANA ja auch über die Theaterbühnen. Und dann wäre da noch DWAYNE JOHNSON der in der englischen Originalversion mit seinem Gesangstalent überrascht.
Ein Soundtrack, der definitiv in keiner gut sortierten Sammlung fehlen sollte.
Tommy Morgenstern, die Synchronstimme von Benedict Cumberbatch, singt uns spricht den Krebs Kokomora.

Selbstdarslellerin Helene Fischer ließ es sich nehmen, für den Abspann der deutschen Fassung den Song zum Film, „Ich bin bereit" neu zu interpretieren. Über deren Umsetzung werden sich, wie auch bei der Person der Helene Fischer die Geister scheiden. Aber solange sie keine Hauptrolle bekommt, kann man vor dem Abspann ja einfach auf lautlos schalten.

VAIANA ist großes Animationsabenteuer mit flotter Story und großartiger Musik. Wer sich bei "Zoomania" oder "Die Eiskönigin" gut unterhalten hat, der wird VAIANA lieben.
VAIANA Das Paradies hat einen Haken, ist Disneys Geschenk an uns alle - mit einer neue Disney Heldin.

Bonusmaterial Blu-ray & Blu-ray 3D:
- Kurzfilm HERZ ODER KOPF - INNER WORKINGS
  (einziger Bonus auf DVD)
- Maui-Kurzfilm: ANGELN GEHEN
- Das Erbe der Inseln
- Was du schon immer wissen wolltest
- Inselmode

- Animationskünste
- Die Musik von Vaiana
- Zusätzlicher Song: „Warrior Face"
- Zusätzliche Szenen
- „How Far I'll Go", gesungen von Alessia Cara
- „How Far I'll Go" in aller Welt
- Audiokommentar

Der musicalcocktail verlost 1 Fan-Package bestehend aus:
1x die DVD + 1x Kinder T-Shirt + 1x Sticker   bis 28.5.2017!

© 2017 Disney

Verlosung NICHT TOT ZU KRIEGEN - Staffel 1 DVD bis 10.6.2017

02. Nicht tot zu kriegen - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:  Deutschland 2016

Regie: Felix Stienz, Daniel Siegel
Darsteller: Jochen Busse, Caroline Frier, Tristan Seith, Amelie Plaas-Link, Mathias Harrebye-Brandt, Petra Nadolny

Filmlänge: ca. 186 min.
: 19. Mai 2017 auf  DVD
FSK: 0

Nach jahrelanger Fernsehabstinenz ist Jochen Busse als griesgrämiger Villen-Besitzer Helmut Kraft zurück und das bedeutet vor allem eins: jede Menge Ärger! NICHT TOT ZU KRIEGEN erscheint im Rahmen der neuen RTL-Sitcom-Offensive, zu der auch die beiden Serien „Magda macht das schon!“ und „Triple Ex“ gehören, und garantiert jede Menge schwarzen Humor und gut aufgelegte Darsteller.

Die Story:
Helmut Kraft (Jochen Busse) hat sie alle überlebt – seine Ehefrau, seine wenigen Freunde und schließlich auch noch seinen jüngeren Bruder Paul. Keiner mehr da, der nur sein Geld will und auf seine Kosten lebt. Aber warum fühlt sich seine 800 Quadratmeter-Villa plötzlich so leer an? Keine Frage, neue Hausgenossen müssen her – und der alte Herr weiß auch schon, wie er es anstellt! Helmut Kraft verkauft zwei völlig ahnungslosen Pärchen seinen Grundbesitz zu einem unverhältnismäßig günstigen Preis – allerdings mit lebenslangem Wohnrecht im Dachgeschoss für ihn. Und sein Plan geht auf: Seine willigen Opfer, nein Käufer, sind die Schwestern Dagmar (Caroline Frier) und Nina (Amelie Plaas-Link) und deren Männer Oliver (Tristan Seith) und Rasmus (Mathias Harrebye-Brandt). Doch die beiden jungen Pärchen wissen noch nichts von der fiesen Klausel, die Helmut im Vertrag versteckt hat…

In den Hauptrollen sind neben Schauspieler und Kabarettist Jochen Busse („Das Amt“, „7 Tage, 7 Köpfe“) Caroline Frier („Alles was zählt"), Tristan Seith („Im Knast"), Mathias Harrebye-Brandt („Die Pfefferkörner"), Amelie Plaas-Link („…und dann noch Paula") und Petra Nadolny („Switch Reloaded") zu sehen.
Regie führten Felix Stienz („Alles was zählt“) und Daniel Siegel („Im Knast“).

 Der musicalcocktail verlost 1 DVD bis 10.6.2017 !

© 2017 Universum Film GmbH

03SUGAR RUSH - Jamie Olivers Kampf gegen den Zucker

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr: GB 2016

Drehbuch: Stewart Harcourt, Chris Murray, Chrisl Niel
Darsteller: Jamie Oliver

Filmlänge: ca. 50 min.
: 15. Mai 2017 auf  DVD
FSK: INFO-Programm

Zucker in der Ernährung - Eine Gefahr mit weitreichenden Folgen

Ob offensichtlich oder versteckt – Zucker ist in fast allen Lebensmitteln vorzufinden. Sind Sie sich eigentlich darüber im Klaren, wie viel Zucker Sie persönlich täglich konsumieren?

Unbestreitbare Tatsache ist, dass der Durchschnittsverbraucher täglich insgesamt deutlich mehr Zucker zu sich nimmt als es gesund ist. Die Folgen dieser Entwicklung sind nicht nur für jeden Einzelnen, sondern auch gesamtgesellschaftlich höchst dramatisch: Vermeidbare Gesundheitsschäden wie Fettleibigkeit, Zahnverfall sowie steigende Zahlen von Diabetes-Typ-2-Erkrankungen belasten unnötig die Gesundheitssysteme und haben zudem oft lebenslange Auswirkungen auf das Wohlergehen der Betroffenen. Der britische Starkoch und Bestsellerautor Jamie Oliver geht den Ursachen und Gefahren des erhöhten Zuckerkonsums sowie den weitreichenden gesundheitlichen Folgen umfassend auf den Grund. Er klärt zudem auf, in welchen Lebensmitteln sich oft Zucker versteckt und beschließt, nachhaltige Maßnahmen gegen die „Volksdroge Zucker“ zu starten.

Anhand eines angeblich gesunden Essens (Frühstück, Mittag, Jause, Abendessen), zeigt Jamie und eine Ernährungsexpertin auf, wieviel man pro Tag an verstecktem Zucker zu sich nimmt. Von den empfohlenen 7 Teelöffeln, werden hier schnell mal 40.
Pro Jahr müssen etwa 26.000 Grundschulkinder alleine in Großbritannien wegen verfaulter Zähne (Karies) ins Krankenhaus. Eindringlich wird dies an einer Operation an einem Kind gezeigt. Dies ist nicht leicht zu verkraften, aber notwendig.
Aber vor allem die stetig steigende Anzahl der Diabetes 2-Patienten stellt eine ungeheure Belastung für Patienten und das Gesundheitssystem dar. In GB mussten 2015 mehr als 7.000 Amputationen aufgrund dieses Diabetes-Typs vorgenommen werden - ausschließlich durch falsche Ernährung. Schlimm ist jedoch, dass immer mehr Kinder an der Zuckerkrankheit leiden, denn immer und überall werden sie mit Werbung überschwemmt. In den Supermärkten sind 90% der ungesunden Lebensmitteln in Augenhöhe der Kinder. Dazu hat man einer Grundschülerin für einen Tag eine Spezialbrille aufgesetzt, durch die Jamie durch deren Augen sehen kann. Ein wirklich eindrucksvolles Experiment, dass Jamie veranlasst bei einigen Märkten nachzufragen.

Das Land mit der höchsten Fettleibigkeit ist Mexiko. Dank einem Handelsabkommen mit den USA hat die Firma Coca Cola das Land mit ihren Softdrinks überschwemmt und auch Fast Food Ketten schossen aus dem Boden. Werbung findet man an jeder Ecke. Die Kinder werden schon in der Windel mit dem schwarzen Gift aufgezogen. Viele sehen darin auch so etwas wie ein Nationalheiligtum. 2014 hat man sich entschlossen eine Softdrink-Steuer einzuführen - etwa 10% des Verkaufspreises. 6% des Gesöffs werden seitdem weniger konsumiert. 10% trinken seit dem mehr Wasser und Milch. Eine Teilerfolg, den Jamie Oliver auch in GB gerne sehen würde. Vor einigen Jahren hat er es sich zum Ziel gemacht, an Schulen gesundes Essen durchzusetzen. Anhand einer dieser Vorzeigeschulen zeigt er, wie einfach es eigentlich ist, gesunde Ernährung zu praktizieren. Dort bauen die Lehrer und Schüler selbst Obst, Gemüse und Kräuter an. Kochen wird hier genauso ernst genommen, wie etwa Mathematik. Die Schüler sind voller Leidenschaft bei der Sache und es gibt dort keinen einzigen übergewichtigen. Ein Projekt, welches sich auch Österreich zu Herzen nehmen könnte. 
Im Herbst 2015 hat Jamie Oliver eine Zuckersteuer in seinen Restaurants eingeführt. 100.000 Euro müssten so zusammen kommen. Diese möchte er in die Ernährungslehre für Kinder investieren. Aber er geht noch weiter. In einem Treffen mit Experten und einiger wichtiger Vertreter britischer Restaurantketten, bringt er das Thema Zucker auf den Tisch. Er bekommt dabei durchwegs ein positives Feedback. Ob es wirklich auch alle umsetzen und die Softdrink-Steuer in ihren Lokalen umsetzen, wird die Zukunft weisen. Aber vor allem müssen auch die Gesetze geändert werden, damit sich die Konzerne der Probleme annehmen. Denn es geht um die Gesundheit und Zukunft unserer Kinder.

Die Doku von und mit Jamie Oliver richtet sich vor allem an Eltern und Kinder. Sie bietet einen informativen Überblick über das Gesundheitsproblem Nummer 1 - Zucker! Auch, wenn in den knapp 50 Minuten einiges nicht aufgegriffen wird, wie etwa die verschiedenen Arten von Zucker oder die Alternativen, kann man sich ein gutes Bild der Lage machen. Die Gesundheit der Kinder liegt dem Starkoch eindeutig am Herzen. Das spürt man während der gesamten Doku. Die Zuckersteuer wird bereits in einigen Ländern diskutiert, aber leider von den Politikern immer wieder verschleppt. Solange Softdrinks fast den selben Preis haben, wie Mineralwasser, wird kaum jemand auf das Wasser zurückgreifen. Es obliegt also erstmal der Verantwortung der Eltern, Kindergärten und Schulen, sich dem süßen Gift energisch entgegen zu stellen. Aber auch der Handel könnte, ähnlich, wie Jamie Oliver in seinen Lokalen, die Preise von Softdrinks erhöhen und den Erlös in die Ernährungslehren in Kindereinrichtungen stecken. So könnten selbst Lebensmittelkonzerne in die Knie und Politiker zum Umdenken gezwungen werden.
SUGAR RUSH empfiehlt sich durchaus auch für den Unterricht. Kalt lässt einen die Doku keinesfalls, zudem man mit Jamie Oliver einen Ernährungsexperten ins Rennen gegen den Zucker geschickt hat, der weiß, von was er spricht.
Nicht ganz so umfassend wie VOLL VERZUCKERT, aber für Kinder ansprechender. Absolut sehenswert!

Die Jamie Oliver FOOD REVOLUTION:
"Gesunde, frische und ordentliche Lebensmittel verbunden mit grundlegenden Kochkenntnissen haben das Potenzial, das Leben grundsätzlich zu verändern. Und genau darum geht es der Jamie Oliver Food Foundation. Wir fördern in großem Rahmen eine fortlaufende „Lebensmittel-Revolution“, um Gesundheit und Wohlbefinden der zukünftigen Generationen zu verbessern – einfach durch die richtige Ernährung. Mit unseren lokalen Programmen zur Ernährungsberatung bis hin zu unseren nationalen und internationalen Kampagnen, welche die Politik für das Thema sensibilisieren, verfolgen wir ein großes Ziel: die Art, wie sich Menschen und ihre Familien ernähren, grundlegend zu ändern."

www.polyband.de     *     www.jamiesfoodrevolution.org

04. Why him?

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:  USA 2016

Regie: John Hamburg
Darsteller: James Franco, Bryan Cranston, Zoe Deutsch, Megan Mullally, Griffin Gluck

Filmlänge: ca. 111 min.
: 24. Mai 2017 auf  DVD, Blu-ray, Digital HD
FSK: 12

Der Kampf der Generationen geht auf ein völlig neues Level!
Twentieth Century Fox Home Entertainment präsentiert „Why Him?”, mit dem ultimativen Duo James Franco und Bryan Cranston von Comedy-Hit-Legende John Hamburg („Meine Braut, ihr Vater und ich“, „Zoolander“).
In der Komödie trifft Cranston als konservativer Vater mit seiner Familie auf den Freund des braven Töchterchens – seines Zeichens durchgeknallter, feierwütiger und tätowierter Internet-Milliardär, der kein Blatt vor den Mund nimmt. Die Situation eskaliert, als der exzentrische Freund auch noch um die Hand der Tochter anhalten will...

Die Story:
Der überfürsorgliche Vater Ned (Cranston) besucht gemeinsam mit Frau (Mullally) und Sohn die Tochter (Zoey Deutch) in den College-Ferien. Dort trifft er auf seinen größten Alptraum, ihren Freund Laird (Franco), einen sozial völlig untauglichen Silicon-Valley-Milliardär, der sein Herz aber auf dem rechten Fleck hat. Neds Hilflosigkeit, sich in Lairds glamouröser High-Tech-Welt zurechtzufinden, verwandelt sich schnell in blanke Panik. Denn ausgerechnet Laird will seiner Tochter einen Heiratsantrag machen.

WHY HIM? bietet jetzt von der Story her nichts neues. Das hat alles hat es schon gegeben. Aber die Umsetzung ist wirklich sehr gelungen und an guten Gags mangelt es ebenfalls nicht. Es darf öfters mal herzhaft gelacht werden. Überhaupt ist das Treffen der Generationen einfach umwerfend dargestellt - auch dank der dem großartigen Bryan Cranston („Breaking Bad“) und Kultstar James Franco („127 Hours“) und „Will & Grace“-Veteranin Megan Mullally. Laird (Franco), der eher ungebildete, ungeliebte Mann, der nie eine Erziehung genossen hat, und dem niemand den richtigen Weg gezeigt hat, versucht sich so sehr Mühe zu geben, dass er es einfach vermasselt. Beste Voraussetzungen für gute Unterhaltung.
Der spektakuläre Gastauftritt der original KISS-Mitglieder Gene Simmons und Paul Stanley am Ende des Film sorgen zudem für einen rockigen Höhepunkt und einen coolen Abschluss.
Zusätzlich gibt es noch etwa 60 Minuten Extras zum Ablachen!

Bonusmaterial:
- Ausgedehnte Toiletten-Sitzung
- Spaß am Set
- Barb Flemming - Die heiße Mom
- Richard Blais - Der Molekular-Gastronom
- Lou - Der Entertainer
- Warum Gustav?
- Entfallene Szenen
- Audiokommentar
- Bildergalerie

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

Verlosung DIE GARDE DER LÖWEN DVD 1 bis 28.5.2017

05Die Garde der Löwen - Gemeinsam sind wir stark (Volume 1) 

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Regie: Ford Riley

Musik: Bear McCreary
Filmlänge: ca. 132 min.
: 20. April 2017 auf  DVD
FSK: 0

Mit tollen neuen Episoden führt uns Disney direkt in die Savanne:
Die TV-Serie „Die Garde der Löwen" erzählt nach dem Welterfolg „Der König der Löwen" endlich neue Geschichten aus dem Geweihten Land und rückt eine neue Generation von Löwen, allen voran Simbas Sohn Kion, und andere junge Savannenbewohnern in den Mittelpunkt. Die Zuschauer begleiten den kleinen Löwen Kion dabei, wie er in die großen Fußstapfen seines Vaters tritt und in der königlichen Garde zusammen mit seinen tierischen Freunden das Königreich beschützt.

Sei dabei, wenn die fünf furchtlosen Freunde schnell wie der Wind laufen, Berge versetzen und mit vereinten Kräften den Ewigen Kreis des Lebens beschützen. Jeder Held hat ein eigenes, ganz besonderes Talent, aber wenn alle zusammenarbeiten sind die Ergebnisse einfach „Banga-tastisch"! Voller Action und mitreißender Musik und mit über zwei Stunden Spaß beweisen unsere tierischen Helden, dass man gemeinsam alles schaffen kann! Dass man die Episoden nicht nach der Reihe nach der Fernsehausstrahlung auf die DVD gepackt hat, sollte nicht stören. Eine durchgehende Handlung ist ohnehin nicht vorhanden. Kinder picken sich zudem immer wieder ihre Lieblingsgeschichten heraus, welche dann, zum Leidwesen der Eltern, immer wieder gespielt werden.
Mittlerweile wurden gesamt 23 Episoden produziert, von denen nun sechs mit einer doch recht beachtlichen Laufzeit von 132 min. auf der Vol. 1 vorliegen. Paramount oder Universal sind hier wesentlich sparsamer. Dort muss man froh sein, eine dreiviertel Stunde geboten zu bekommen. Hier auch mal ein Lob an den Disney Konzern.
Die neuen Abenteuer um den kleinen Prinzen Kion sind erneut recht
 spannend und stehen dem Klassiker in nichts nach. Auch wenn die Serie sich eher an ein jüngeres Zielpublikum richtet, darf man auch als Elternteil einen Blick riskieren. Denn "Die Garde der Löwen" ist für eine TV-Sendung sehr liebevoll animiert, die Charaktere stecken voller Witz und eingängige Lieder laden zum Mitsingen ein.
Also ein Spaß für die ganze Familie!

Episoden:
01. Fulis neue Familie
02. Banga, der Weise
03. Onos getrübter Blick

04. Beshti und der kleine Elefant
05. Gemeinsam sind wir stärker
06. Hyänen können auch anders

Der musicalcocktail verlost 1x die DVD bis 28.5.2017!

© 2017 Disney

06The Coroner - Staffel 1 

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr: GB 2015

Produzentin: Sandra Maciver
Darsteller: Claire Goose, Matt Bardock, Beatie Edney, Oliver Gomm, Grace Hogg-Robinson

Filmlänge: ca. 450 min. (10 x 45 min.)
: 24. April 2017 auf  DVD
FSK: 12

Spannende Kriminalfälle vor der traumhaften Strandkulisse eines himmlischen Kleinstädtchens in Südwestengland – das ist "The Coroner", die neue Crime-Serie von den Produzenten von "Father Brown".

Die Story:
Jane Kennedy (Claire Goose) kehrt mit ihrer 15-jährigen Tochter in ihre Heimatstadt Lighthaven zurück und arbeitet dort als Coroner. Dabei ist es ihre Aufgabe, plötzliche oder unerklärliche Todesfälle in der englischen Küstengemeinschaft zu untersuchen. Sie wird immer dann zu Rate gezogen, wenn die Polizei nicht mit Bestimmtheit sagen kann, ob es sich um Mord, Selbstmord oder einen Unfall handelt. Ihr zur Seite steht Detective Davey Higgins (Matt Bardock), mit dem sie vor Jahren eine Liebesbeziehung hatte. Während Jane mit Mut und Herz die verschiedensten Kriminalfälle löst, herrscht in ihrem Privatleben etwas zu viel Chaos.

Bei "The Coroner" erkennt man eindeutig die Handschrift der Macher von „Father Brown“ und ist damit auch weit weniger düster als etwa „Inspector Mathis“ oder „Vera“, welche ebenfalls an einer Küste des britischen Königreichs spielt. Die Charaktere sind wesentlich sympathischer. Der Umgang miteinander ist kollegialer und freundlicher. Einen besonderen Favoriten habe ich dabei nicht, denn alle Figuren sind auf ihre Weise einzigartig und wachsen einem in der ersten Folge schon ans Herz. Besonders die Liebstolle Oma und das prickelnde Verhältnis zwischen Jack Kennedy und Dave Higgins sorgt immer mal wieder für lustige Momente. So etwa die Eifersüchteleien von Dave, als Jack in der Episode "Seemannsgarn" mit Ben Marshall, dem Scotland Yard-Guru ausgeht.
Was ebenfalls anders ist, als bei anderen Krimiserien, ist die Art der Fälle. Nach Auffinden einer Leiche ist nie klar, ob es sich um widerrechtliche Tötung, Selbstmord, einen Unfall oder einen natürlichen Tod handelt. Das müssen die Ermittlungen zeigen. Wenn Jack einmal nicht weiter weiß, begibt sie sich hin und wieder in die Autopsie, um den Opfern zu sprechen. Auch wenn diese Gespräche sehr einseitig sind, hilft es ihr einen klaren Kopf zu bekommen. Nicht selten sind Polizei, der Coroner und auch die Zuschauer überrascht vom Ergebnis, welches Jack Kennedy am Schluss jeder Episode verkündet. Die Geschichten sind somit sehr spannend und interessant zu verfolgen, während auch das Private nie zu kurz kommt. Zu dieser perfekten Mischung kommen noch die spritzigen Dialoge, bei denen man immer mal wieder schmunzeln muss.
Dass die Figuren sympathisch sind habe ich schon erwähnt, aber auch die Schauspieler tragen viel dazu bei, dass man die Serie einfach lieben muss.
„The Coroner“ nimmt einen von Anfang an gefangen und begeistert durch interessante Fälle, sympathische Charaktere und Darsteller und gute und zum Teil pointierte Dialoge, welche eine wohlige Atmosphäre schaffen, in der sich jeder Krimi-Fan gerne aufhält.

Episoden:
01. Erste Liebe:
Ein junges Paar möchte durchbrennen. Doch der Vater des Mädchens erwischt sie dabei und befördert den Freund unsanft mit Schlägen aus dem Haus. Am nächsten Morgen wird der Junge am Fuße eines Leuchtturms tot aufgefunden. Alles deutet auf Selbstmord hin. Aber nicht alle glauben an Suizid. So beginnt Jane Kennedy Ermittlungen anzustellen.

02. Wie man einen Hummer fängt:
Seebestattung - kurz darauf wird eine Leiche am Strand gefunden. Da dies immer wieder vorkommt, vermutet man erneut eine schief gegangene Seebestattung. Der Coroner möchten nun die Bestattungsinstitute in die Pflicht nehmen. Aber was ist nun mit dem neuen Toten? Es wird auch einen Vermisstenanzeige aufgegeben.

03. Falsches Spiel mit dem Puppenspieler:
Am Strand wird der Puppenspieler Harry tot auf seiner umgestürzten Bühne aufgefunden. Am Tag zuvor hatte er einen heftigen Streit mit der Bürgermeisterin, die seine Kinder-Vorstellung wegen zu großer Gewaltszenen in seinem Stück abgebrochen hat. Die Bürgermeisterin ist zudem kein Kind von Traurigkeit und wird prompt im Grand Hotel ermordet.

04. Seemannsgarn:
Ein überdimensionaler Mordfall tut sich auf. Peter Bradshaw, Besitzer einer Fischrestaurant-Kette und Fischereibetriebes wird bei einer offiziellen Veranstaltung während seiner Ansprache von einem Scharfschützen erschossen. Umgehend schaltet sich Scotland Yard mit seinem hochnäsigen Detective Ben Marshall, der sich auch gleich an Jane heranmacht, ein und nehmen den Ortsansässigen den Fall weg. Higgins lässt sich jedoch nicht unterkriegen. Mit dem Coroner stellt er eigene Ermittlungen an. Dabei stoßen sie auf ungeheure Geheimnisse  Und auch das Ende ist mehr als überraschend.

05. Verfluchtes Gold:
Der Anführer einer Gruppe Schatzsucher findet Goldmünzen am Strand. Er meldet es laut Gesetz dem Coroner, wird aber am nächsten Morgen tot in seinem Haus aufgefunden. Obwohl er in der Nacht einen Hilferuf abgesetzt hat, gibt es keine Hinweise auf einen Mord. Hat man ihn wegen der Münzen ermordet? Sie wurden jedenfalls nicht gestohlen, oder doch? Und sind diese ein Hinweis auf einen lang verschollenen aber verfluchten Piraten-Schatz?

06. Strandgut:
Ein Frachter ist gesunken. Einige Container mit elektronischen Geräten hat es an Land gespült. Die Leute machen sich über das Strandgut her. So vermutlich auch Ian, ein junger Ex-Häftling, der bald heiraten wollte. Zumindest findet man ihn tot in einem der Container. Doch der Coroner und Dave stoßen bei den Ermittlungen auf Dinge, die sie in dem beschaulichen Küstenstädtchen niemals für möglich gehalten hätten. Dabei stehen viele Menschenleben auf dem Spiel.

07. Auferstanden:
Lea, eine junge Frau, welche eigentlich vor einem Jahr begraben worden ist, taucht plötzlich wieder auf. Sie weist Fesselspuren auf und steht unter einem Beruhigungsmittel, was ihr Kurzzeitgedächtnis beeinträchtigt. Wo war Lea in dieser Zeit? Wer ist dann die Frau im Sarg? Wurde bei der Autopsie geschlampt?

08. Napoleons Geige:
Diesmal geht es ins Landesinnere. Und es wird skurril. Auf einem alten Anwesen wird der tyrannische Besitzer tot in seinem von innen verschlossenem Zimmer aufgefunden. Es sieht nach Mord aus. Aber wie hat man den Mann ermordet? Verdächtig sind die etwas seltsamen Verwandten. Zudem ranken wich wilde Gerüchte um die Familie, in der es schon öfters mysteriöse Mordfälle gab.
Gestohlen wurde auch etwas - Napoleon´s Geige im Wert von 3,6 Millionen Dollar. Bei den Ermittlungen kommen unglaubliche Geheimnisse ans Licht und führt zu einem überraschenden Ende. 

09. Eiskalt:
Robert Talbot, der Besitzer einer großen Eisfirma, wird in einer seiner Kühlkammern tief gefroren aufgefunden. Zuvor hatte er Streit mit seiner jungen attraktiven Ehefrau Christine, seinem Sohn und der Sekretärin - also genügend Verdächtige. Dave findet Christine sehr anziehend, was zu Streitigkeiten mit Jane führt.

10. Dirty Dancing:
In der Stadt findet ein Samba Wettbewerb statt. Eine junge an sich fitte Tänzerin aus Kuba bricht kurz  zuvor tot zusammen. Während sich alle am Strand amüsieren, wird die Leiche aus der Gerichtsmedizin entwendet, taucht aber kurz darauf an den Klippen aufgeschnitten wieder auf. Die Kubanerin war ein Drogenkurier.
Privat verliebt sich Jane in einen ägyptischen Arzt und Flüchtling, der jedoch unter Mordverdacht steht.

www.polybande.de

07Marvel´s Agents of S.H.I.E.L.D. - Die komplette zweite Staffel

Produktion: Marvel & ABC Studios
Produktionsland/ -jahr: USA 2014

Produktion: Garry A. Brown
Darsteller: Clark Gregg, Ming-Na Wen, Brett Dalton, Chloe Bennett, Ian De Caestecker, Nick Blood

Musik: Bear McCreary
Filmlänge: ca. 882 min.
: 6. April 2017 auf  DVD, Blu-ray und digital
FSK: 12

Die Liga der außergewöhnlichen Agenten sieht sich in der zweiten Staffel von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D." nicht nur der Bedrohung durch Hydra ausgesetzt, sondern muss sich auch vor dem Militär in Acht nehmen, das nach den Ereignissen der letzten Staffel ebenfalls hinter Direktor Phil Coulsons Gruppe her ist. In der spannungsgeladenen Fortsetzung der Marvel-Erfolgsserie müssen sich die S.H.I.E.L.D.-Agenten mit mysteriösen Symbolen, einem gefährlichen Artefakt und natürlich auch mit einer Schar skrupelloser Schurken auseinandersetzen, die für ihre Ziele über Leichen gehen. Freuen Sie sich also auf ein actionreiches Serienerlebnis, das Ihren Puls garantiert höher schlagen lässt!

Die Story:
Nach der Infiltration des S.H.I.E.L.D.-Teams durch Hydra kämpfen Direktor Phil Coulson und der Rest seines Teams damit, sowohl die Organisation wieder aufzubauen als auch dem Team ihre Rechtmäßigkeit zurückzugeben – genau zu einem Zeitpunkt, als sie mit globalen Bedrohungen, neuen skrupellosen Gegnern und ihren eigenen Dämonen konfrontiert werden. Coulson und seine Agenten sind gezwungen, sich zurückzuziehen und die Öffentlichkeit zu meiden. Dabei stoßen sie auf ein Geheimnis rund um ein fremdes Artefakt, dessen Entschlüsselung ihr Leben für immer verändern könnte. Agent Skye muss außerdem mit einem schockierenden Schicksal, brüchigen Loyalitäten und den verheerenden Konsequenzen ihrer Übernatürlichkeit zurecht-kommen. Währenddessen schließen sich Lance Hunter, Agent Bobbi Morse und Agent Alphonso „Mack" Mackenzie dem Team an – doch kann man ihnen wirklich vertrauen?

Lange mussten die Marvel-Fans auf die Erscheinung der zweiten Staffel auf Deutsch warten. Mittlerweile ist die vierte in Amerika abgelaufen, eine fünfte in Arbeit. Das mag aber daran liegen, dass die Serien nicht im öffentlich rechtlichen Fernsehen laufen.
Aber nun ist es endlich soweit und wir können
 alle neuen Missionen von „Marvel’s Agents of S.H.I.E.L.D.: Die komplette zweite Staffel" in 22 fesselnden Episoden und einer Laufzeit von 924 Minuten hautnah mit erleben!
Dass es sich hierbei um normale Agenten und nicht um Superhelden handelt wird kaum jemanden stören. Helden sind diese kleine Truppe loyaler Kämpfer gegen die Übermacht der Hydra dennoch. 
In der ersten Staffel hatte noch Samuel L. Jackson den einen oder anderen kurzen Gastauftritte als Nick Fury, in Staffel zwei wird er nur mehrmals erwähnt. In Rückblenden ist zweimal Hayley Atwell als Agent Carter mit von der Partie, einmal gleich zu Beginn der Staffel. Cobie Smulder ist kurz auf einem Monitor als Maria Hill zu sehen. Thors Waffengefährtin Lady Sif (Jaimie Alexander) wird einen ganze Episode gewidmet, welche allerdings mit der Haupthandlung nichts zu tun hat. Aber das war es dann auch schon mit bekannten Figuren aus dem Marvel Cinematic Universe", wenn man vom eigentlich im ersten "Avengers"-Kinofilm verstorbenen S.H.I.E.L.D. - Agenten Phil Coulson (Clark Gregg) absieht. Dieser steht gemeinsam mit der ebenso coolen Ming-Na Wen als Agent Melinda May alias "Die Kavallerie" erneut im Zentrum der neuen Staffel. Um das Duo herum gruppiert sich ein ganzer Haufen deutlich jüngerer Agenten, die auch schon einmal überlegen, ob sie nicht lieber für eine der Gegenseiten arbeiten sollen. Diese Rollen sind mit überaus talentierten Darstellern besetzt. Besonders hervorzuheben ist diesmal der charismatische Kyle MacLachlan aus “Twin Peaks“, der eine mystische Note in die Serie bringt.
Die Actionsequenzen und Spezialeffekte sind wohl dosiert. Nur hin und wieder wird über das Ziel hinaus geschossen. Ansonsten passen die stets zur Handlung. Sehr positiv ist anzumerken, dass auch auf zwischenmenschliches nicht verzichtet wird. Sehr rührend die Geschichte zwischen dem britischen Nerd-Duo Leo Fitz und Jemma Simmonds (Iain De Caestecker und Elizabeth Henstridge). Er leidet noch an seinem Trauma aus der ersten Staffel. Sie hat das Team verlassen. Leo sieht sie Jemma jedoch immer noch an seiner Seite (arbeiten). Ohne sie ist er nur ein halber Mensch. Man darf hoffen, dass sich da irgendwann mal ein Happy End für die beiden ergibt.
Die Fans bekommen wieder spannende und unterhaltsame Episoden geboten, die sich nahtlos an die erste Staffel anschließen. So ist keine Lücke vorhanden und die Zuschauer sind schnell wieder in der Geschichte drin. Der Schluss bleibt erneut offen und macht Vorfreude auf die dritte Staffel, welche hoffentlich diesmal schneller auf den Markt kommt.
Begleiten Sie die „Strategic Homeland Intervention, Enforcement and Logistics Division" bei der Abwehr globaler Gefahren!

 

Für alle Wohnzimmer-Agenten halten DVD und Blu-ray zudem Pannen vom Dreh und zusätzliche Szenen bereit, die einen noch tieferen Einblick in die Marvel Serie bieten.

Episoden:
01. Die Höhle des Löwen
02. General Talbot
03. Im Feuer geboren, im Eis gestorben
04. Der Getarnte Feind
05. Das Schaf im Wolfspelz
06. Das Böse, das uns nahe steht
07. Unterdrückte Erinnerungen
08. Auf ewig begraben
09. In den Abgrund
10. Apokalypse
11. In tiefer Trauer
12. Mein Freund, der Feind
13. Eine von uns

14. Liebe in Zeiten von Hydra
15. Eine Tür schliesst sich
16. Jenseits
17. Melinda
18. Der Feind meines Feindes ...
19. Die Glorreichen Sechs
20. Alte Wunden
21. Schachmatt - Teil 1
22. Schachmatt - Teil 2

Bonusmaterial:
- Pannen vom Dreh
- Zusätzliche Szenen

© 2017 Marvel & ABC Studios

08Girl on the Train 

Produktion: Constantin Film
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Drehbuch: Tate Taylor, Erin Cressida Wilson
nach dem Bestseller von Paula Hawkins
Regie: Tate Taylor
Produzenten: Marc Platt, Jared LeBoff
Darsteller: Emily Blunt, Rebecca Ferguson, Haley Bennett, Justin Theroux, Luke Evans, Allison Janney,
                     Édgar Ramírez, Lisa Kudrow, Laura Prepon

Musik: Danny Elfman
Filmlänge: ca. 109 min.
: 6. April 2017 auf  DVD, Blu-ray und digital
FSK: 16

GIRL ON THE TRAIN ist die fesselnde Verfilmung des gleichnamigen, international gefeierten Thrillers von Paula Hawkins. Seit der Buchveröffentlichung im Januar 2015 hat sich „Girl on the Train“ weltweit 15 Millionen Mal verkauft und ist damit der am schnellsten verkaufte Roman für Erwachsene in der Geschichte. Der internationale Bestseller landete schon in der ersten Woche auf einem Spitzenplatz in der New York Times Bestseller- Liste und hielt sich hier wochenlang. Auch im deutschsprachigen Raum feiert „Girl on the Train“ große Erfolge bei der Leserschaft.

Die Story:
Rachel Watson (EMILY BLUNT) hat ihre Scheidung noch nicht annähernd verkraftet. Jeden Tag nimmt sie den Pendlerzug nach Manhattan und zurück – reine Beschäftigungstherapie, denn Rachel hat ihren Job schon vor Monaten verloren. Ihr Alkoholproblem war nicht mehr tragbar. Nicht einmal ihrer Mitbewohnerin Cathy (LAURA PREPON) hat sie die Wahrheit erzählt. Und so fährt Rachel jeden Morgen und jeden Abend an dem Haus vorbei, in dem sie mit ihrem Ex-Mann Tom (JUSTIN THEROUX) gewohnt hat. Tom lebt immer noch hier – mit seiner neuen Frau Anna (REBECCA FERGUSON) und dem gemeinsamen Baby.
Um sich von ihren finsteren Gedanken abzulenken, widmet sich Rachel lieber den Bewohnern der Beckett Road Nummer 15, nur wenige Häuser weiter. Megan (HALEY BENNETT) und Scott (LUKE EVANS) sind attraktiv und wirken glücklich. In Rachels Fantasie, die immer obsessivere Züge annimmt, sind sie das perfekte Paar. Die beiden ahnen nicht, dass sie von einer Fremden beobachtet werden: morgens, wenn sie mit ihrem Kaffee am Fenster stehen, abends auf dem Balkon. In Rachels Augen besitzt Megan all das, was sie sich für ihr eigenes Leben erträumt hatte – ihr Leben mit Tom, den sie nicht loslassen kann.
Eines Tages sieht Rachel durchs Zugfenster etwas Schockierendes: Megan küsst einen Mann, der definitiv nicht Scott ist. Als Megan wenig später vermisst wird und von einem Verbrechen ausgegangen werden muss, erzählt Rachel der Polizei, was sie gesehen zu haben glaubt. Die erfahrene Kommissarin Riley (ALLISON JANNEY) traut der labilen Zeugin allerdings eher zu, dass sie etwas mit Megans Verschwinden zu tun hat. Und bald ist sich Rachel selbst nicht mehr sicher, was sie eigentlich beobachtet oder womöglich getan hat. Sie muss selbst herausfinden, was mit Megan passiert ist. Vielleicht kann Megans Therapeut Dr. Kamal Abdic (EDGAR RAMÍREZ) ihr weiterhelfen. Wie viel weiß er – und könnte er Megan etwas angetan haben?
Eine Zufallsbegegnung mit ihrer alten Bekannten Martha (LISA KUDROW) rückt die Dinge in ein völlig neues Licht. Wird Rachel einem Mörder auf die Spur kommen – oder klebt am Ende Blut an ihren Händen?

„Girl on the Train“ wird aus der Perspektive von drei Frauen erzählt, vorrangig aber aus der von Rachel: Anfang 30 und nach ihrer Scheidung am Boden zerstört. Obwohl ihr Alkoholproblem Rachel den Job gekostet hat, fährt sie weiterhin jeden Tag in die Londoner City: Ihre Mitbewohnerin soll denken, dass sie nach wie vor zur Arbeit geht. Während Rachel heimlich Schnaps aus einer Wasserflasche nippt, malt sie sich das Leben wildfremder Leute aus.

In Hawkins‘ Story ist Rachels Erinnerung vom Alkohol vernebelt. Als sie auf eigene Faust Nachforschungen anstellt, deutet alles darauf hin, dass sie selbst etwas mit Megans Verschwinden zu tun haben könnte. Und Rachel gerät in Panik. „An dieser Stelle begreifen wir, dass Rachel nicht gerade verlässlich ist. Ihre persönlichen Probleme ziehen sie tief in die ganze Geschichte hinein“, so Hawkins. „Dass sie sich an nichts erinnern kann, unterstreicht in Rachels Augen nur, was für ein Wrack sie ist. Sie fühlt sich schuldig und verantwortlich, weil sie anscheinend nicht mehr weiß, was sie tut.“ Trotz allem sei ihre labile Protagonistin im Grunde eine starke Frau, betont die Autorin: „Im Verlauf des Buches setzt sie sich zur Wehr.“

Die Story erinnert irgendwie an die guten alten Hitchcock Filme, hat jedoch auch etwas von "Gone Girl". Zu Beginn des Films denkt man noch, Rachel wäre eine Storkerin oder Psychopatin. Man empfindet Mitleid für die betrogene und im Stich gelassene Frau. Doch im Laufe des Films ändert sich alles - auch die Einstellung des Zuschauers. Leider hat der Regisseur zu viele Rückblenden eingebaut, was immer wieder die Spannung heraus nimmt. So vermisst man ein wenig die psychologische Tiefe. Dennoch steigert sich das Tempo Schritt für Schritt und es wird auch grausiger. Man sollte also starke Nerven besitzen. Der Film lässt lange offen, in welche Richtung er geht. Etliche Wendungen sorgen dafür, dass man immer wieder in die Irre geführt wird. Das Finale ist nicht spektakulär aber lässt einen  durchaus befriedigt zurück.
Emily Blunt liefert als vom Alkohol gezeichnete und geschiedene Frau eine überzeugende und berührende Darstellung ab. Und auch das restliche Schauspielensemble liefert überdurchschnittliche Leistungen ab.
Wer abwechslungsreiche Thriller mag und auch "Gone Girl" geliebt hat, der wird auch von "Girl on the Train" begeistert sein.

Bonusmaterial:
- Deleted und Extended Scenes
- Making-of
- Die Frauen in "Girl on the Train"
- Audiokommentare
- Originaltrailer Deutsch und Englisch

 

09Mord auf Shetland - Pilotfilm & Staffel 1

Produktion: edel:Motion
Produktionsland/ -jahr: GB 2014

Regie: Peter Hoar, John McKay, Stewart Svaasand, David Moore
basierend auf den Romanen von Ann Cleeves
Darsteller: Douglas Henshall, Steven Robertson, Alison O´Donnell, Alexander Morton, Erin Armstrong

Filmlänge: ca. 480 min.
: 14. April 2017 auf  DVD
FSK: 12

Nach dem Tod seiner Frau will der gebürtige Shetlander Detective Inspector Jimmy Perez (Douglas Henshall) mit seiner Stieftochter Cassie einen Neuanfang wagen und kehrt zurück auf die Shetland-Inseln. Der ebenso kühle wie selbstbewusste Kommissar sieht das Leben auf der dünn besiedelten, nordatlantischen Inselgruppe nach Jahren auf dem Festland nun mit anderen Augen. Während der Ermittlungen in seinem ersten Mordfall wird der Rückkehrer immer wieder mit den Vorurteilen und inneren Spannungen der eingeschworenen Gemeinschaft konfrontiert. Doch durch die Hilfe seiner neuen Kollegen Alison McIntosh „Tosh“ und Sandy Wilson findet sich Jimmy Perez wieder mit den Eigenarten der Inselbewohner zurecht. Die abgeschiedene, manchmal unwirtliche Umgebung stellt ihn und das Team vor besondere Herausforderungen.

„Mord auf Shetland“ basiert auf den Krimis der Bestsellerautorin Ann Cleeves und vermittelt nicht zuletzt durch grandiose Aufnahmen der schroffen Landschaft der Shetland-Inseln die besondere Stimmung der Romane. Mir persönlich liegen Gebirgslandschaften wesentlich mehr, als Flachland und das Meer, was für mich trostlos und depressiv wirkt. Doch die Krimireihe passt perfekt in diese Gegend.
Normalerweise bekommt der Zuschauer eine für diese unwirtliche Umgebung düstere Handlung mit grantigen Charakteren geboten, die sich selbst zuwider sind. Nicht so bei "Mord auf Shetland". Die Leute dort lieben ihre Inseln und versuchen das Beste daraus zu machen. Das gilt auch für DI Jimmy Perez, der im Gegensatz zu Inspektor Mathias sympathischer, aufgeschlossener und überhaupt nicht depressiv rüber kommt. Immer wieder hat er einen kleinen Scherz auf Lager, wenngleich die Verbrechen nicht wirklich dazu einladen. Aber es gelingt ihm recht gut privates vom beruflichen zu trennen. Dass die Figur des Perez so ansprechend wirkt, ist natürlich dem charismatischen Douglas Henshall zu verdanken. Er strahlt eine Ruhe und Selbstsicherheit aus, bei der sich nicht nur seine Stieftochter geborgen fühlt. Auch der Zuschauer hat stets das Gefühl, dass er alles im Griff hat. Aber auch seine Kolleginnen und Kollegen wirken locker und sind gut drauf. Zudem sind die Rollen großartig besetzt und die Charaktere werden glaubwürdig verkörpert.
An der Serie passt einfach alles - die Dialoge, die Settings, die spannenden Geschichten, welche auch nicht zu kompliziert sind und sympathische Hauptdarsteller. Die raue und wilde Landschaft der Shetlands, einer  Inselgruppe im Norden Schottlands zwischen Nordsee und Nordatlantik sorgt für die passende Atmosphäre.
Ermittelt wird übrigens stets auf einer anderen Insel, auf die DI Perez stets mit der Fähre fahren muss.
"Mord auf Shetland" überzeugt mit gut erdachten und in sich logischen Fällen, die mit akribischer Ermittlungsarbeit einhergehen und einen unverfälschten Einblick in die Eigenheiten der Shetland-Bewohner gewähren. Eine Empfehlung für alle Fans typisch englischer Krimis, die auch ohne Action und Effekthascherei sehenswert sind.

Episoden:
01. Im kalten Licht des Frühlings:
Als PC Sandy Wilson am Morgen seine Großmutter auf Bressay besucht, findet er diese erschossen hinter dem Haus. Hat die Tat vielleicht etwas mit einem kürzlich ausgegrabenen Schädelfragment zu tun?
Als einer der Verdächtigen verprügelt und eine Archäologie-Studentin, welche sehr gut mit der alten rau befreundet war, bei der Ausgrabungsstätte Tod aufgefunden wird, müssen sich DI Perez und sein Team sich ordentlich ins Zeug legen, um die Morde aufzuklären.

02. Die Nacht der Raben:
Ein weiblicher Teenager wird Tod am Strand gefunden. In der Nacht zuvor besuchte sie eine ausgelassene Party. Anschließend schaute sie mit einer Freundin noch bei dem etwas sonderbaren alten Einsiedler Bain.
Ist er der Mörder? Zumindest die Inselbewohner glauben daran und sehen in ihm den Mörder. DI Perez muss rasch handeln um die Lage nicht eskalieren zu lassen.

03. Tote Wasser:
DI Perez alter Kumpel Jerry taucht in Mainland auf und wird am nächsten Tag Tod aus dem Wrack seines Autos gezogen. Weswegen war er wieder da? Und was hat es mit den Grundstückskäufen einer Ölgesellschaft auf sich, die eine Pipeline bauen wollen?
Fragen die DI Perez beantworten muss will er den Fall lösen.


04. Sturmwarnung:
Auf Fair Isle, wo DI Perez geboren wurde und aufgewachsen ist, kommt es zu einem Mord. Ehe Perez und Tosh den Fall lösen können, kommt es zu einem weiteren Mord. Zudem treibt ein Spanner treibt sein Unwesen. Und das alles auf einer Insel mit knapp 70 Einwohnern!

 

10. Magda macht das schon - Staffel 1 

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:  Deutschland 2016

Regie: Torsten Wacker, Nico Zingelmann
Darsteller: Verena Altenberger, Hedi Kriegeskotte, Matka Boska, Brigitte Zeh, Matthias Komm,
                   Luis Kain, Charlotte Krause

Filmlänge: ca. 230 min.
: 28. April 2017 auf  DVD
FSK: 0

Mit viel Herz und großer Schnauze: Polnische Altenpflegerin mischt deutsche Familie auf!

Sie trägt kurze Röcke, hohe Absätze, spricht mit Akzent, ist erzkatholisch und kennt für jedes Problem mindestens drei Lösungen: Spielerisch erfüllt die quirlige Altenpflegerin Magda in der neuen eigenproduzierten RTL-Sitcom hartnäckige Polen-Klischees – und bricht mit vielen anderen! Nach der erfolgreichen TV-Premiere im Januar mit durchschnittlich 3 Millionen Zuschauern zur besten Sendezeit, erschienen die zehn Folgen von MAGDA MACHT DAS SCHON am 28. April 2017 in einer Box auch auf DVD.

Die Story:
Die patente, polnische Altenpflegerin Magda (Verena Altenberger), gerade mal wieder arbeitslos geworden, stellt sich quasi selbst zur Pflege der invaliden, aber keineswegs altersmilden Waltraud (Hedi Kriegeskotte) ein. Zwei Welten treffen aufeinander: Magda, die sich nach einem besseren Leben sehnt und sich in schwierigen Situationen stets an die heilige Muttergottes (Matka Boska) wendet - und die Holtkamps. Neben Oma Waltraud sind da noch die perfektionistische Cornelia (Brigitte Zeh), ihr tiefenentspannter Mann Tobias (Matthias Komm), die pubertierende Tochter Leah (Charlotte Krause) und der jüngere Sohn Luca (Luis Kain). Eigentlich haben sie alles, sind aber trotzdem dauerüberfordert. Mit ihrer impulsiven Art wirbelt Magda das Familienleben ihrer neuen Arbeitgeber gehörig auf…

Der gut aufgelegte Cast besticht durch alte und neue Gesichter mit Brigitte Zeh („Christine. Perfekt war gestern!“), Matthias Komm („Ritas Welt“), Hedi Kriegeskotte ("Der bewegte Mann") und Jungstars wie Verena Altenberger („Das Geheimnis der Hebamme“) in der Titelrolle der Magda.
Die von Torsten Wacker („Kein Sex ist auch keine Lösung") und Nico Zingelmann („Der Lehrer") inszenierte Comedy-Serie markiert den Start der neuen Sitcom-Offensive von RTL, zu der auch die beiden Serien „Triple Ex“ und „Nicht tot zu kriegen“ gehören und wurde nach ihrem erfolgreichen Start kürzlich schon für eine 2. Staffel bestätigt.

Episoden:
01. Blitzstart
02. Tapetenwechsel
03. Nachtgestalten
04. Schutzgeld
05. Oma-Battle

06. Spielverderber
07. Harter Schnitt
08. Jugendsünden
09. Zweite Meinung
10. Rette mich wer kann!

 www.universumfilm.de

11. Zimmer 108 - Staffel 1

Produktion: Universum Film GmbH
Produktionsland/ -jahr:  Belgien 2016

Regie: Nathalie Basteyns, Kaat Beels
Darsteller: Lynn Royen, Inge Paulussen, Kris Cuppens, Katrin Lohmann

Filmlänge: ca. 509 min.
: 13. April 2017 auf  DVD
FSK: 12

Fans von Serien wie „Weinberg“ oder „Broadchurch“ aufgepasst: Als erste belgische Fantasy-Crime-Serie ist ZIMMER 108 eine aufregende Mischung aus Krimi, Mystery und schwarzem Humor, bei der sich die Grenzen der Realität verschieben. Nachdem die junge Kato in einem Hotelzimmer neben ihrer eigenen Leiche aufwacht und feststellt, dass sie ermordet wurde, versucht sie, die Geschehnisse der letzten Nacht zu rekonstruieren. In spannungsgeladenen zehn Folgen wird nicht nur der Mörder von Kato entlarvt, auch schockierende Geheimnisse ihres idyllisch scheinenden Heimatdorfes kommen ans Tageslicht.

Die Story:
Die 19-jährige Kato Hoeven (Lynn Van Royen) wacht eines Morgens blutüberströmt in einem Hotelzimmer auf – ohne Erinnerung an die vergangene Nacht. Der Schock wird größer, als sie ihren eigenen toten Körper in der Badewanne liegen sieht. Allmählich begreift sie, dass sie umgebracht wurde – und dennoch irgendwie unter den Lebenden weilt. In diesem surrealen Zustand versucht sie, ihren eigenen Mord aufzuklären. Während sie für die meisten Menschen unsichtbar ist, gibt es aber einige, die sie immer noch sehen können – darunter ihre Schwester und ihr Vater. Aber warum ist das so? Und warum ausgerechnet sie? Auf der Suche nach der Wahrheit enthüllt sie grausame und schmerzliche Geheimnisse, die in dem scheinbar so friedvollen Heimatdorf Lanklaar unter der Oberfläche schlummerten…

Unter der Regie von Nathalie Basteyns und Kaat Beels (beide „Clan“ 2012) ist eine hochwertig produzierte Serie entstanden, die auf dem Filmfestival Gent Premiere feierte und 2016 auf dem Serienfestival „Séries Mania“ in Paris den Publikumspreis gewann.
Ein starker belgischer Cast um Lynn Van Royen („Die Beschissenheit der Dinge“), Inge Paulussen („Vermisst“), Kris Cuppens („Bullhead“) und Katrin Lohmann („Callboys“) macht ZIMMER 108 zu einer spannenden Milieustudie im ländlichen Belgien, die ihre Zuschauer vollkommen in ihren Bann zieht.

www.universumfilm.de 

12. Agatha Raisin - Staffel 1 

Produktion: Polyband Medien GmbH
Produktionsland/ -jahr: GB 2014

Drehbuch: Stewart Harcourt, Chris Murray, Chrisl Niel
basierend auf den Romanen von M.C.Beaton
Darsteller: Ashley Jensen, Katy Wix, Mathew Home, Matt McCodey

Filmlänge: ca. 450 min. (+ 15 min. Bonus)
: 13. März 2017 auf  DVD
FSK: 12

Pechschwarzer britischer Humor, gemixt mit skurillen Kriminalfällen.
Bridget Jones trifft auf Sherlock Holmes - Irrsinnig witzig und spannend zugleich!
Der Pilotfilm und 8 zusätzliche Episoden + Extras auf 3 DVDs

Die Stories:
Pilotfilm:
Die erfolgreiche PR-Beraterin Agatha Raisin hat endgültig genug von der Londoner Großstadthektik und erfüllt sich ihren lang gehegten Traum vom Landleben im idyllischen Carsley. Hier möchte sie ins Dorfleben integriert werden und endlich wahre Freunde finden. So ihr Plan! Doch mit ihrer unkonventionellen Art fällt es Agatha zunächst nicht leicht, in der eingeschworenen Gemeinschaft ihren Platz zu finden. Kaum angekommen gerät Agatha bereits unter Mordverdacht. Ein Preisrichter wurde mit ihrer Quiche vergiftet!
Mit ungeahntem Ermittlerinstinkt und eigensinnigem Charme poltert Agatha los, um ihren ersten Fall auf eigene Faust aufzuklären. Der Beginn einer neuen Karriere? 

01. Der tote Richter
02. Die Tote im Feld
03. Der Tote im Wasser
04. Die tote Gärtnerin
05. Der tote Tierarzt
06. Die ertrunkene Braut
07. Die tote Hexe
08. Der tote Ehemann

England hat eine neue Krimiheldin, Agatha Raisin. Auch wenn sie stets ungewollt in den Genuss eines Mordes kommt, kann es, die aus London stammende PR-Managerin nicht lassen, ihre Finger von den teils merkwürdigen Mordfällen zu lassen. Seltsam nur, dass in dem beschaulichen Dörfchen Carsley bislang keine unerklärlichen Todesfälle zu beklagen waren und die Polizei außer mit Kavaliersdelikten keine nenneswerten Erfahrungen hat. So wird das gute Stadtpflänzchen in der Pilotfolge von vielen Einheimischen mit Argwohn betrachtet. Lediglich ein kleiner Kreis an Freunden findet sich ein - so auch ein junger Polizist, der ihr regelrecht zu Füßen liegt.
Neben dem Interesse an mysteriösen Morden, lässt Agtaha auch kein Fettnäpfchen aus, was ein wenig an Bridget Jones erinnern mag. Doch es tuen sich eher Vergleiche mit der australischen Detektiv-Ikone Miss Fisher auf. Nur leitet sie keine Privatdetektei, sondern widmet sich auch weiterhin Hauptberuflich der PR von Firmen oder Privatpersonen, die eine benötigen. Dass sie dabei immer mit Leichen in Berührung kommt, ist Zufall und regt natürlich ihre Interesse an, die Verbrechen auch aufzuklären. Mit tatkräftiger Unterstützung von alten und neuen Freunden versucht Agatha jedes Mal aufs Neue, mit ihrer feinen Spürnase den Übeltäter zur Strecke zu bringen. Ach ja – und dann gibt es da noch diesen unfassbar attraktiven Nachbarn James Lacey (Jamie Glover) – der ihr in der siebten Epsiode sogar einen Heiratsantrag macht. Bis es jedoch soweit ist, wird sie öfters mal enttäuscht.
Trotz der großen Umstellung auf dem Landf und der zumindest anfänglichen Ablehnung, welche ihr von der hiesigen Bevölkerung entgegen gebracht wird, geht sie unbeirrt und stark ihren Weg. Mit der Zeit lernen die Leute Agatha zunehmens schätzen, denn sie ist immer hilfsbereit. 
Hauptdarstellerin Ashley Jensen überzeugt in der Rolle der etwas ungeschickten, aber sehr liebenswürdigen Agatha Raisin, die mit leichtem Hang zur Theatralik ein wenig skurril, aber nie ratlos erscheint.
Zumindest die erste Staffel hat sehr viel Spaß beim Zusehen gebracht. Der Zuschauer darf sich auf eine neue, moderne Miss Marple freuen, die uns hoffentlich noch in vielen weiteren Episoden begeistern wird.

Bonusmaterial:
- Interviews
- Behind the scenes

www.polyband.de

Die Romane der schottischen M.C.Beaton über Agatha Raisin sind international sehr erfolgreich und erscheinen in deutscher Sprache im Bastei Lübbe Verlag.
Am 16. März erschien der neue Band Agatha Raisin und der tote Friseur als Taschenbuch und eBook

Im Zuge der DVD-Veröffentlichung verlost der musicalcocktail 2 Exemplare ... mehr

13. Criminal Minds- Die komplette elfte Staffel

Produktion: ABC Studios and CBS Szudios
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Regie: Charles Haid, Richard Shepard
Darsteller: Thomas Gibson, Lola Glaudini, Shemar Moore, Matthew Gray Gubler

Filmlänge: ca. 880 min.
: 9. März 2017 auf  DVD und digital
FSK: 16

In der kompletten elften Staffel der erfolgreichen Crime-Serie „Criminal Minds" tauchen die Ermittler der Behavioral Analysis Unit (BAU) erneut in die Psyche von Mördern, Erpressern und Triebtätern ein, um die gefährlichsten Verbrecher des Landes zu jagen. Während die FBI-Spezialeinheit versucht, die nächsten Schritte der psychisch auffälligen Serientäter vorherzusehen, werden die Ermittler diesmal sogar damit konfrontiert, ihr Privatleben in Gefahr zu bringen.

Die Story Staffel 11:
In der elften Staffel muss sich die BAU (Behavioral Analysis Unit) des FBI gegenüber einem schonungslosen und unerbittlichen Feind behaupten, der das Berufsleben des Teams bedroht und zudem auch noch unglaubliche persönliche Opfer fordert. Als Special Agent Aaron Hotchner (Thomas Gibson) und seine erfahrene Spezialeinheit sowie das neue Mitglied des Teams, die forensische Psychologin Dr. Tara Lewis (Aisha Tyler), ein Netzwerk für dunkle Machenschaften bekämpfen wollen, verlieren sie sich in tiefster Dunkelheit und bringen dadurch ihr Leben wie noch nie zuvor in Gefahr. Währenddessen müssen sie sich der schmerzlichen Wahrheit stellen, dass sie noch etliche Serienmörder ergreifen müssen und deshalb auch nie zur Ruhe kommen werden – der Preis, den sie dafür zahlen, ist gigantisch hoch. Wenn das Schlimmste vom Schlimmsten das Leben gefährdet, braucht es die Besten der Besten, um alles zu retten.

Wie schon erwähnt geraten in dieser Staffel auch einige Privatleben der Ermittler gehörig durcheinander. Bei manchen steht nicht nur das eigene Leben auf Messers Schneide sondern das der Familie. Für einen, der bereits seit Anbeginn dabei ist, heißt es, wenige Episoden vor dem Finale, Abschied nehmen. Aber man trifft auch auf alte Bekannte.
Im Gegensatz zu vielen anderen "Endlos"-Serien kann CRIMINAL MINDS die selbst  hoch gelegte Qualitäts-Messlatte weiterhin oben halten. Die Fälle sind ungeheuer spannend und oftmals abstrus bis abartig. Doch niemand wurde als Serienkiller geboren. Auslöser sind zumeist Traumata in Kindheit oder Jugend. Die eigentlichen Verbrechen sind daher oftmals bereits vor vielen Jahren geschehen und sind nun Aullöser für weitere Gräueltaten. Aber es wird eben auch das Private nicht ausgespart. Da gibt es einige dramatische Situationen und Tragödien, aber auch neue/alte Liebe.
Das seit Jahren fix zusammengeschweißte Team der BAU ist perfekt eingespielt und es haben sich richtig enge Freundschaften entwickelt. Die Figuren hat man im Laufe der Zeit richtig ins Herz geschlossen. Die Darsteller-Riege agiert daher auch sehr routiniert und locker, wenngleich Thomas Gibson nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Set nach nur wenigen Episoden der Staffel 12 gekündigt wurde. So wird uns demnächst auch ein weiterer Hauptdarsteller abhanden kommen. Mal sehen, was sich die Drehbuchautoren und Produzenten für Neuheiten einfallen lassen. Es ist zumindest eine Chance, frischen Wind ins BAU zu bringen, mit den Figuren und Charakteren.

Erleben Sie unermessliche Spannung in 22 Episoden der wahrscheinlich dunkelsten Reihe der ABC-Studios-Serie „Criminal Minds". Das 5-Disc-Set präsentiert in 880 Minuten Laufzeit nicht nur die packendsten Fälle der BAU, sondern zeigt auch einen Blick hinter die Kulissen, die lustigsten Pannen vom Dreh und einige zusätzliche Szenen.

Episoden:
01. Pulcinella
02. Der Zeuge
03. Der schönste Tag
04. Outlaws
05. Morpheus
06. Jeder ist verdächtig
07. Joy Rossi
08. Du darfst nicht schlafen
09. Libertad
10. Für immer jung
11. Miss 45
12. Die Wand der Schande
13. Die einzige Frau

14. Der geheime Platz
15. Das Spinnennetz
16. Derek
17. Der Sandmann
18. Die rote Tür
19. Wir kennen uns aus London
20. Transformation
21. Es zieht ein Sturm auf
22. Dreizehn

Bonusmaterial:
- Hinter den Kulissen
- Pannen vom Dreh
- Zusätzliche Szenen

www.abc-studios.de    *    www.facebook.com/usserien

© 2017 ABC Studios and CBS Studios Inc

14. SNOWDEN

Produktion: Universum Film
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Drehbuch: Oliver Stone, Kieran Fitzgerald
Regie: Oliver Stone
Darsteller:
Joseph Gordon-Levitt, Shailene Woodley, Melissa Leo, Nicolas Cage, Zachary Quinto, Tom Wilkinson,
                     Rhys Ifans, Scott Eastwood, Joely Richardson und Timothy Olyphant

Filmlänge: ca. 135 min.
: 7. April 2017 auf  DVD, Blu-ray und Digital
FSK: 12

Verräter oder Held. Was trieb Edward Snowden dazu, geheime NSA-Dokumente zu veröffentlichen? War ihm bewusst, welchen Preis er dafür zahlen würde? Oscar®-Preisträger Oliver Stone bringt mit SNOWDEN das Leben des kontrovers diskutierten Whistleblowers Edward Snowden auf die große Leinwand und zeigt den Menschen hinter dem Mythos, der mit seinen Enthüllungen der Welt die Augen öffnete, dafür aber seine Karriere und Heimat aufgeben musste. Es ist die Geschichte eines normalen Mannes, der es nicht mit seinem Gewissen vereinbaren konnte, zu schweigen…
Am 7. April erschien der Streifen nun auch für die heimischen Bildschirme.

Die Story:
Als Edward Snowden (Joseph Gordon-Levitt) im Jahr 2013 seinen Job bei der NSA hinter sich lässt und nach Hongkong fliegt, tut er das stillschweigend, ohne dass NSA-Mitarbeiter oder seine langjährige Freundin Lindsay Mills (Shailene Woodley) davon etwas ahnen. In Hongkong will er sich mit den Journalisten Glenn Greenwald (Zachary Quinto) und Ewen MacAskill (Tom Wilkinson) sowie der amerikanischen Dokumentarfilmerin Laura Poitras (Melissa Leo) treffen, um Informationen über weltweite und in tiefste Privatbereiche vordringende Überwachungsprogramme der US-Regierung zu enthüllen. Der herausragende Programmierer und Berater für IT-Sicherheit hatte entdeckt, dass amerikanische Regierungsbehörden eine Unmenge an Daten gesammelt hatten und dafür jede nur erdenkliche Form digitaler Kommunikation überwacht und aufgezeichnet worden war. Belauscht wurden dabei nicht nur ausländische Regierungen und Terrorgruppen, sondern auch ganz normale amerikanische Bürger.
Von seiner Geheimdienstarbeit desillusioniert, trägt Snowden nach dieser schockierenden Entdeckung hunderttausende geheimer Dokumente zusammen, die das ganze Ausmaß dieses Missbrauchs deutlich machen. Am Ende lässt er sogar seine große Liebe Lindsay zurück und findet den Mut, seinen Grundsätzen entsprechend zu handeln. SNOWDEN öffnet die Tür zu einer Geschichte, die bisher nicht erzählt wurde, untersucht die Kräfte, die einen konservativen jungen Patrioten, der unbedingt seinem Land dienen wollte, zu einem Whistleblower machten, der Geschichte schrieb. Dabei wirft SNOWDEN provokative Fragen darüber auf, welche Freiheiten wir aufzugeben bereit sind, damit unsere Regierung uns beschützen kann.

Mit SNOWDEN wirft der dreifache Oscar ®-Gewinner Oliver Stone einen fesselnden und ganz persönlichen Blick auf eine der polarisierendsten Persönlichkeiten des 21. Jahrhunderts – auf den Mann, der für einen Sicherheitsverstoß verantwortlich war, der weiter ging und tiefgreifendere Konsequenzen hatte als jeder andere in der Geschichte der amerikanischen Geheimdienste.

Die Titelrolle spielt Joseph Gordon-Levitt („The Dark Knight Rises“, „Inception“). An seiner Seite agieren so hochkarätige Darsteller wie Shailene Woodley („Die Bestimmung – Divergent“, „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“, „The Descendants – Familie und andere Angelegenheiten“) als seine Freundin, Oscar©-Preisträger Melissa Leo („Prisoners“, „The Fighter“) und Nicolas Cage („Leaving Las Vegas“, „World Trade Center“, „The Rock“), Zachary Quinto („Star Trek: Into Darkness“), Tom Wilkinson („Michael Clayton“, „Batman Begins“, „Vergiss mein nicht!“), Rhys Ifans („The Amazing Spider-Man“, „Notting Hill“), Joely Richardson („Verblendung”, „Der Patriot”), Timothy Olyphant („Stirb langsam 4.0“, „Hitman – Jeder stirbt alleine“) und Scott Eastwood („Kein Ort ohne dich“, „Herz aus Stahl“).
Für das Drehbuch, basierend auf den Büchern „The Snowden Files: The Inside Story of the World’s Most Wanted Man“ von Luke Harding und „Time of the Octopus“ von Snowdens russischem Anwalt Anatoly Kucherena, zeichnet Oliver Stone zusammen mit Kieran Fitzgerald („The Homesman“) verantwortlich.

Bonusmaterial (24 min.):
- Interviews mit Cast & Crew
- B-Roll
- Deutsche Hörfilmfassung

www.universumfilm.de

© 2017 Universum Film GmbH

15. ARRIVAL

Produktion: Sony Pictures Home Entertaiment
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Regie: Denis Villeneuve
Darsteller: Amy Adams, Jeremy Renner, Forest Whitaker, Michael Stuhlbarg

Filmlänge: ca. 116 min.
: 27. März 2017 auf  DVD und Blu-ray
FSK: 12

ARRIVAL ist ein provokativer Science-Fiction-Thriller des viel gepriesenen Regisseurs Denis Villeneuve (Sicario, Prisoners).

Die Story:
Als ein rätselhaftes außerirdisches Raumschiff auf der Erde landet, stellt Colonel Weber (Forest Whitaker) ein Expertenteam zusammen, um der Sache auf den Grund zu gehen, zu dem auch die Sprachwissenschaftlerin Louise Banks (Amy Adams) und der Arzt Ian Donnelly (Jeremy Renner) gehören. Die Menschheit steht kurz vor einem globalen Krieg, und für Banks und ihr Team beginnt ein Wettlauf mit der Zeit, um rechtzeitig Antworten zu finden. In einer unerwarteten Wendung geht Louise ein Risiko ein, das nicht nur ihr Leben, sondern das Überleben der gesamten Menschheit bedrohen könnte.

Herausragende Science Fiction. Atmosphärisch, packend, philosophisch. Nichts für Action-Fams, die auf Popcorn-Kino stehen. Regisseur Denis Villeneuve hat alle Register gezogen und ein sehr spielfreudiges Ensemble an Land gezogen. Großartiger Film, der die vielen Auszeichnungen zu recht gewonnen hat!

Bonusmaterial:
- Xenolinguistik: Arrival verstehen
- Eternal Recurrance (Ewige Widerkehr): Die Filmmusik Akustische Signatur: Das Sounddesign
- Nichtlineares Denken: Der Bearbeitungsprozess
- Der Grundsatz von Zeit, Erinnerungen & Sprache

© 2016 Xenolinguistics, LLC. All Rights Reserved.

16. Könige der Wellen 2 - Wave Mania

Produktion: Sony Pictures Home Entertaiment
Produktionsland/ -jahr: USA 2016

Regie: Henry Yu
Produktion: Henry Yu

Filmlänge: ca. 81 min.
: 27. März 2017 auf  DVD
FSK: 0

Die Fortsetzung des Kino-Hits aus dem Jahre 2008.

Die Story:
Cody, Chicken Joe und Lani erleben ihr aufregendstes Abenteuer! Das radikalste Surf-Dream-Team, The Hang Five (Stimmen im engl. Original: WWE-Superstars John Cena, Undertaker, Triple H, Paige und Mr. McMahon), stellen Cody und seine Freunde auf den Prüfstand und lehren sie die Bedeutung von Teamwork, als sie zum legendärsten Surf-Spot der Erde aufbrechen.

Bonusmaterial:
- Blooper!
- Hinter dem Mikro: Die Stimmen des Dream-Teams
- Chicken Joes extreme Slaughter-Island-Tour
- Lerne, deine Lieblingsfigur zu zeichnen mit Henry Yu
- Inside The Music mit Toby Chu

© 2016 Sony Pictures Animation Inc. and WWE Studios, Inc. All Rights Reserved.

17. Marvels DOCTOR STRANGE

Produktion: Marvel Studios
Produktionsland/ -jahr: USA/ GB 2016

Drehbuch: Scott Derrickson, Jon Spaihts, C. Robert Cargill
Regie: Scott Derrickson
Produzent: Kevin Feige
Darsteller: Benedict Cumberbatch, Chiwetel Ejiofor, Rachel McAdams, Michael Stuhlbarg, Mads Mikkelsen, Tilda Swinton

Musik: Michael Giacchino
Filmlänge: ca. 110 min.
: 9. März 2017 auf  DVD, Blu-ray, Blu-ray 3D und digital
FSK: 12

Benedict Cumberbatch ist als Marvels DOCTOR STRANGE nun endlich auch auf DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D zu sehen. Dem genialen und weltberühmten Neurochirurgen Dr. Stephen Strange widerfährt ein hartes Schicksal, das es ihm unmöglich macht, weiter als Arzt zu arbeiten. Auf der Suche nach Heilung begibt sich der überhebliche Mediziner ins Kloster Kamar-Taj und findet dort unter der Leitung von The Ancient One nicht nur Genesung, sondern wird auch zu einem mächtigen Magier ausgebildet, der sich dem Kampf gegen bedrohliche dunkle Mächte stellen muss.

Die Story:
Das Leben des weltberühmten Neurochirurgen Dr. Stephen Strange (Benedict Cumberbatch) ändert sich unwiederbringlich, als er nach einem schweren Autounfall seine Hände nicht mehr benutzen kann. Da die klassische Medizin ihm nicht helfen kann, sucht er Heilung an einem ungewöhnlichen Ort – dem geheimnisvollen Kamar-Taj. Schnell merkt er, dass es sich dabei nicht nur um ein Heilungszentrum handelt, sondern von hier der Kampf gegen unsichtbare dunkle Mächte gefochten wird, die unsere Realität zerstören möchten. Ausgestattet mit neuerworbenen magischen Fähigkeiten muss Dr. Strange sich entscheiden: Kehrt er in sein altes Leben als angesehener reicher Arzt zurück oder gibt er dieses auf, um als mächtigster Magier aller Zeiten die Welt zu retten?

Dass Benedict Cumberbatch überhaupt die Rolle des Dr. Strange bekommen hat, ist der Hartnäckigkeit des Regisseurs Scott Derrickson zu verdanken. Der Sherlock-Star war vertraglich noch an zahlreiche Verträge, unter anderem an ein Londoner-Theater, gebunden, wo er noch als Hamlet auf der Bühne stand. Es wurden zwar auch andere Darsteller gecastet, doch für Derrickson war Cumberbatch die ideale Besetzung. So wurde der Drehbeginn nach hinten verschoben, um dies möglich zu machen.
Und das Zuwarten hat sich gelohnt, Benedict Cumberbatch lebt seine Figur des Dr. Strange bis in Haarspitzen. Seine Arroganz, Überheblichkeit, aber auch seine überdurchschnittliche Intelligent und Hang zu Gerechtigkeit, macht ihn zum idealen Kämpfer gegen das Böse. Cumberbatch beweist erneut seine Vielseitigkeit und seine außergewöhnlichen schauspielerischen Fähigkeiten. Sie machen erst aus dem Action-Spektakel ein besonderes Highlight.
Die Geschichte widmet sich in erster Linie der Entwicklung des Neurochirurgen Dr. Stephen Strange zum Superhelden Dr. Strange und wie er lernt mit seinen neuen Kräften umzugehen. Und das wurde eindrucksvoll und durchaus ironisch in Szene gesetzt. Nach Ende des Films, den Nachspann nicht abbrechen, denn es wartet noch eine Überraschung mit einem Special-Guest.

Die Spezial-Effekte sind schon, wie bei allen Marvel-Verfilmungen, herausragend und erzeugen bei den Zuschauern einen "Wow"-Effekt. Wer die Gelegenheit hat, 3D Blu-rays schauen zu können, der sollte sich die Steelbox in kunstvoller Verpackung im Look des „Buch von Cagliostro“ nicht entgehen lassen.
Das Bounsmaterial lässt ebenfalls keine Wünsche offen:
Diversen Featurettes, zusätzlichen und erweiterten Szenen, Gags vom Dreh und einem Audiokommentar der Regisseure bieten interessante Einblicke in die Produktion. Oben drauf gibt es noch die Marvel-Specials „Marvel Studios Phase 3“ und „Team Thor: Teil 2“ zu sehen.

Die eindrucksvollen Spezialeffekte, sowie ein groß aufspielender Benedict Cumberbatch, dem man durch seinen atemberaubenden Trip durch Raum und Zeit gespannt zusieht, machen den Film zu einem absoluten Highlight, welches nicht nur Marvel-Fans begeistern wird.

 Bonusmaterial: Blu-ray:
- Featurettes
- Marvel Studios Phase 3
- Team Thor: Teil 2
- Zusätzliche und erweiterte Szenen
- Gags vom Dreh
- Audiokommentar

© 2017 Marvel.

18. Verrückt nach Fixi

Produktion: Constantin Film
Produktionsland/ -jahr:
 Deutschland  2015

Regie: Mike Marzurk
Darsteller: Jascha Rust, Lisa Tomaschewsky, Roland Schreglmann, Lucas Reiber, Ruby O. Fee
Filmlänge: ca. 95 min.
: 16. März 2017
FSK: 12

Die Story:
Tom (Jascha Rust) ist ein richtig netter Kerl, und genau das ist sein Problem: Echte Frauen stehen nicht auf nette Kerle. Kein Wunder also, dass Tom bis jetzt noch bei keinem Mädel landen konnte, und als ob das nicht schon schlimm genug wäre, wird ihm auf der Abi-Party vor dem Gelächter aller FIXI, eine lebensgroße aufblasbare Sex-Puppe, überreicht. Peinlicher geht's nicht. Tom ertränkt seinen Frust und will das Ding einfach nur loswerden. Doch am nächsten Morgen liegt plötzlich eine echte Traumfrau in seinem Bett: Die Puppe ist zum Leben erwacht! Mit der bildhübschen FIXI (Lisa Tomaschewsky) als Freundin wird Tom quasi über Nacht vom Normalo zum Hipster: Das erste Mal, coole Partys, neue Freunde - doch dabei bleibt nicht nur sein BFF Dodie (Roland Schreglmann) auf der Strecke. Schließlich muss Tom lernen, worauf es im Leben wirklich ankommt...

Nachdem sich Regisseur Mike Marzurk mit der "Fünf Freunde"-Kinoreihe einen Namen gemacht hat, wagt er sich nun an einen weiteren Jugendfilm heran. VERRÜCKT NACH FIXI ist eine Mischung aus den "Eis am Stiel"-Filme und dem amerikanischen 80er Jahre-Streifen "L.I.S.A". Herausgekommen ist eine durchaus amüsante Komödie, in der zwar zuweilen mit derben Witzen Stimmung gemacht wird, die aber auch viel Herz hat. Und es geht um Freundschaft unter Jungs, der selbst eine Traumfrau, wie Fixi nichts anhaben kann. Großen Tiefgang darf man sich natürlich nicht erwarten, doch das ist nicht der Anspruch, den Marzurk an sin jugendliches Prubklikum stellen wollte. Feministinnen werden vielleicht kein gutes Wort über den Film verlieren, denn es wird sehr klischeehaft das Bild der Frau aus Sicht (leider immer noch) vieler Männern gezeigt - Top Figur, sexy, zu allem bereit und wenig im Kopf. Wenn man die Geschichte als das sieht, was sie ist, eine überdrehte Komödie, die sich selbst nicht ernst nimmt, sollte sich daran aber nicht stoßen. Das Hauptthema ist ohnehin die Freundschaft zwischen Tom und seinem Freund Dodie
Das Ende ist natürlich nicht sehr überraschend, was aber selbst nicht überrascht. 
So bekommt der Zuschauer 95 Minuten gute Unterhaltung mit einigen Lachern und gut aufspielenden und sympathischen Jungdarstellern.

Bonusmaterial:
- Interviews
- Blick hinter die Kulissen
- Musikvideo von Jacob Whitesides
- Kinotrailer
- Hörfilmfassung

© 2017 Constantin Film Verleih GmbH/ SamFilm GmbH

19. Elena von Avalor: Bereit für den Thron - Volume 1

Produktion: Disney
Produktionsland/ -jahr: Lateinamerika 2016

Idee: Craig Gerber

Filmlänge: ca. 87 min.
: 9. März 2017 auf  DVD
FSK: 0

Mutig, magisch, wild und frei: Disneys neue Prinzessin ist da! 

Bereits seit Januar verzaubert Disneys erste lateinamerikanische Prinzessin Elena die Disney Channel-Zuschauer mit ihren actionreichen Abenteuern. Nun gibt es die brandneue Animationsserie „Elena von Avalor" von Emmy-Gewinner Craig Gerber, der auch für „Sofia die Erste" verantwortlich ist, endlich auch auf DVD. Gleich in der ersten Episode kann man dessen Handschrift und Stil deutlich erkennen.
Erzählt werden die magischen Geschichten der jungen Kronprinzessin, für die die Thron-übernahme eine neue Herausforderung mit sich bringt. Doch Elena ist mutig und entschlossen und scheut keine Gefahr, ihr Königreich Avalor und ihre treuen Gefährten zu beschützen. Dabei lernt sie nicht nur sich selbst besser kennen, sondern auch eine Menge über Tapferkeit, Teamwork und wahre Freundschaft…

Auch den Titelsong zur Serie singt eine echte Powerfrau: Avelina Boateng. Die talentierte Schwester des deutschen Fußballnationalspielers Jérôme Boateng ist selbst großer Disney Fan und freute sich daher sehr, der Serie eine Stimme zu geben. „Familienzusammenhalt spielt in meinem Leben eine ganz große Rolle. Das liebe ich auch an Disney Filmen und war deshalb begeistert, den Titelsong für ‚Elena von Avalor‘ singen zu dürfen. Seit ich denken kann, träume ich davon, mit Gesang und Tanz auf der Bühne zu stehen", schwärmt die 24-Jährige. „Elena ist auf jeden Fall ein Vorbild für alle Kinder, da sie für ihre Träume kämpft und die Dinge selbst in die Hand nimmt."

Die Story:
Nachdem Elena ihr magisches Königreich Avalor vor einer bösen Hexe gerettet hat, regiert sie das Land als Kronprinzessin, bis sie alt genug ist, Königin zu sein. Immer für ein Abenteuer bereit, beginnt sie auch zu verstehen, wie wichtig Freundschaft, Mitgefühl, Willensstärke und Teamwork für ihre neue Rolle sind. Unterstützung erhält die mutige Kronprinzessin von ihren Großeltern sowie ihrer neuen Freundin Naomi. Außerdem stehen ihr ihre kleine Schwester Isabel, ihre Freunde Mateo und Gabe, sowie ein Trio fantastischer Wesen mit magischen Kräften zur Seite ...

ELENA VON AVALOR ist eine schöne, witzige Serie, ganz im Stil von "Sofia die Erste". Auch wenn der Pilotfilm nicht auf der DVD enthalten ist, hat man einen schönen Übergang zur Folge eins gefunden. Zudem, wird in einem Rückblick erzählt, was es mit dem Amulett auf sich hat. Dieses kommt übrigens auch bei Sofia vor. Kleine Pronzessinnen-Fans werden das sicherlich gleich erkennen. Elena und Sofia spielen somit im selben Serienuniversum, Cross Over Episoden nich ausgeschlossen.
Die Geschichten solbst sind witzg, spannend und auch ein Elena trotz ihres Mutes und der Tapfferkeit auch ein wenig chaotisch - eben so, wie man sich eine junge Prinzessin vorstellt. Doch sie verfügt auch über einen ungemeinen Gerechtigkeitssinn. Zudem lernt sie rasch einmal ihre Freunde zu schätzen. So bekommt der kleine Zuschauer auch etwas lehrreiches mit auf den Weg.
Alles in allem hat man mit Elena von Avalor eine interessante Serie geschaffen, welche zwar Parallelen mit Sofia aufweist und daher vielleicht nicht übermäßig innivativ ist, aber dennoch durch ihren "Prinzessinnen"-Charme verzaubert. Gewaltfreie Unterhaltung mit lustigen und spannenden Momenten und der Botschaft, dass Freundschaft, Teamgeist und Familie das Wichtigste im Leben ist.
Sehe empfehlenswert!

Episoden:
01. Die Krönung
02. Schwesterherz
03. Charoca kocht vor Wut
04. Estebans Geburtstag

© 2017 Disney

20. VERA: Ein ganz spezieller Fall - Staffel 5

Produktion: Edel:Motion
Produktionsland/ -jahr:
 GB  2015

Drehbuch: Martha Hilier, Glen Laker
nach den Romanen von Ann Cleeves
Regie: Marek Losey, Daikin Marsh, Stewart Svaasand, Will Sinclair
Darsteller: Brenda Blethyn, Kenny Doughty, Jon Morrison, Cush Jumbo, Kingsley Ben-Adir
Filmlänge: ca. 356 min.
: 3. Februar 2017
FSK: 12

Für Fans englischer Krimis war der 3. Februar 2017 ein ganz besonderer. Neben neuen Fällen des berühmten Kollegen DCI Barnaby aus Midsomer County (Inspector Barnaby Vol. 26) wurden auch vier neue Folgen mit der unverwechselbaren Vera Stanhope veröffentlicht.
Da sich ihr langwieriger Kollege DS Joe Ashworth, der wie ein Sohn für Vera war, nach einer langerwarteten Beförderung verabschiedet, bekommt die wackere Ermittlerin nun Unterstützung von dem neuen Sergeant Aiden Healy (Kenny Doughty).
Gemeinsam untersuchen sie eine tödliche Feuersbrunst in einem Trailer-Park, und entschlüsseln ein dreißig Jahre altes Geheimnis in einer verschworenen Bergarbeiter-Gemeinde. Außerdem tauchen sie in die letzten Monate des Lebens eines Toten ein, welcher in einer Jauchegrube entdeckt wurde, und decken das unfassbare Doppelleben eines Familienvaters auf.

Episoden:
01. Schuldgefühle:
In einer Wohnwagensiedlung explodiert ein Wagen. Darin finden die Ermittler die Leiche einer jungen Frau. Doch sie ist nicht in den Flammen ums Leben gekommen. Verdächtigt werden der Bruder des Opfers und der Besitzer der Siedlung. Wer hat das schlagkräftigste Motiv? Oder steckt doch wer anderer hinter dem Mord? Gemeinsam mit ihrem neuen Kollegen, macht sich Vera daran das Puzzle zu lösen.

02. Alte Wunden:
Bei einer Verfolgungsjagd mit der Polizei stoßen diese im Wald auf ein weibliches Skelett. Das Verbrechen an der 17-jährigen ist bereits vor 30 Jahren begangen worden, zur Zeit des Bergarbeiterstreiks. Vera und Aiden stoßen bei ihren Ermittlungen auf ein gut gehütetes Geheimnis im Dorf und einen weiteren Mord.

03. Der Tote in der Jauchegrube:
In einer Jauchegrube wird ein junger Mann gefunden. Nun gilt es die Identität des Ausländers zu klären und was er in den letzten Monaten gemacht hat. Bei der Spurensuche stoßen sie auf einen Mann, der soeben Selbstmord begangen hat. War er der Mörder? Doch so einfach ist die Sache dann doch nicht.

04. Vergeltung:
In einem Parkhaus stürzt plötzlich ein vor den Augen seiner Tochter in den Tod. Es ist Nacht und es scheint niemand in der Nähe gewesen zu sein. Warum ist er dann gefallen?
Die Polizei stößt auf ein ungeheures Geheimnis, welches der Familienvater seit vielen Jahren mit sich herumträgt. Ist darin das Motiv zu suchen?

"Sie würden nie darauf kommen, dass Vera eine Kommissarin ist" sagt Brenda Blethyn über ihre Rolle. „Ich finde, Vera ist eine äußerst interessante Figur. Sie ist sehr komplex. Sie ist keine Allerweltspolizistin, geschweige denn eine gewöhnliche Frau. Sie ist absolut bodenständig, aber sie hat eben sehr ausgeprägte analytische Fähigkeiten, und die Arbeit bei der Polizei ist ihr Leben.“ Diese Eigenschaften liebt nicht nur Brenda Blethyn an Vera, sondern dafür schätzen sie auch ihre Fans.

Die neuen vier Fälle versprechen jede Menge Abwechslung. DCI Vera Stanhope kommt mit ihrem neuen Assistenten Sergeant Aiden Healy ganz schön herum. Da darf in kleinen Dörfern am Strand, zu Land, aber auch in der Großstadt ermittelt werden. Mit Joe kommt sie im Großen und Ganzen von Beginn an recht gut klar, auch wenn es hin und wieder mal eine kleine Standpauke gibt. An Kenny Doughty hat sich der Zuschauer rasch gewohnt, kommt er in seiner Rolle doch sehr sympathisch rüber. Aber auch der Charakter von Vera hat sich gewandelt. Sie ist nicht mehr so mürrisch und gegen Gott und die Welt verschlossen. Stanhope darf nun mehr Mitgefühl und Verständnis für die Leute in ihrem Umfeld zeigen. Das ist überaus positiv. Ihre schwere Vergangenheit mit ihrem Vater scheint zumindest vorerst in den Hintergrund getreten zu sein. Auch wenn sie weiterhin leicht chaotisch wirkt, ist ihr der brillante Verstand nicht abzusprechen. Das beeindruckt nicht nur ihre Kolleginnen und Kollegen, sondern auch die Zuschauer, welche der schauspielerischen Glanzleistung von Brenda Blethyn aufmerksam folgen.
Die neuen Fälle sind, wie schon erwähnt, durch die ständigen Ortswechsel äußerst Abwechslungsreich. Die teils bedrückende landschaftliche Atmosphäre und die Kälte fehlt diesmal gänzlich, was ich sehr begrüße.
Die Täter sind selten jene, welche man vermutet. Also aufgepasst, es wird ziemlich oft der Kreis der Verdächtigen aktualisiert, was durchaus zu Verwirrungen führen kann. Überraschungen Am Ende sind vorprogrammiert. Langeweile kommt zu keinem Zeitpunkt auf.
In meinen Augen ist VERA nun auch für den normalen Krimi-Fan tauglich geworden. Man darf gespannt sein, ob sich die Entwicklung in der Staffel sechs fortsetzt.

www.edel.com

© 2017 Edel:Motion

21. TROLLS

Produktion: 20th Century Fox Home Entertainment
Produktionsland/ -jahr:
 USA 2016

Drehbuch:
Jonathan Aibel, Glenn Berger
Regie: Mike Mitchell
Produzentin: Gina Shay
Deutsche Sprecher: Lena Meyer-Landrut, Mark Foster

Musik: Christophe Beck
Filmlänge: ca. 93 min.
: 2. März 2017 auf  DVD, Blu-ray und digital HD
FSK: 0

Am 2. März veröffentlichte Twentieth Century Fox Home Entertainment „Trolls“, das neue Abenteuer aus dem Hause DreamWorks Animation als Blu-ray und DVD. Die Animationskomödie basiert auf den allseits beliebten Zaubertroll-Figuren und wartet mit Justin Timberlake, Anna Kendrick, Zoey Deschanel und den beiden „Shrek“-Veteranen Walt Dohrn und Mike Mitchell mit hochgradigen Talenten vor und hinter der Kamera auf, und brachten zum ersten Mal die Geschichte der geliebten Trolls und ihrer der Schwerkraft trotzenden, farbenfrohen Mähnen in die Kinos.

Die Story:
Vor vielen Jahren lebten die Trolls (ein Volk das die ganze Zeit kuschelt, singt und tanzt, wahnsinnig nützliche Haare hat und unendlich glücklich ist) noch im Trollsbaum bei den Bergen. Die Bergen sind viel größer, können weder kuscheln, singen noch tanzen und sind immer unglücklich. Sie können nur glücklich werden, wenn sie einen Troll essen. Einmal im Jahr ist Trollstag. Da kommen alle Bergen zum Trollsbaum und essen einen Troll. Als der kleine Prinz Gristle jedoch die glücklichste Troll essen soll, Prinzessin Poppy, die damals noch ein Babytroll ist, fliehen die Trolls mitsamt König Peppy, Poppys Vater, durch einen Fluchttunnel.
Zwanzig Jahre später haben sich die Trolls ein neues Leben aufgebaut. Eines Tages werden sie von der Bergen Chefin überfallen. Sie nimmt Poppys Freunde Creek, DJ Suki, Biggie, Satin und Seide, Guy Diamond und Smidge mit. Poppy bringt darauf die restlichen Trolls in Branchs Bunker unter und zwingt ihn damit, mit ihr nach Bergenstadt zu gehen und ihre Freunde zu retten. Branch ist ein ungewöhnlich missmutiger Troll ist von der Aktion wenig begeistert.
Auf ihrem epischen Abenteuer, das Poppy und Branch weit über die Grenzen der ihnen bekannten Welt hinausbringt, wird ihre Stärke auf den Prüfstand gestellt und ihre wahre Größe ans Licht gebracht. Musikalische Einlagen kommen dabei definitiv nicht zu kurz.

Die quietschbunte, perfekt animierte Fabelwelt der „Trolls“ sorgt besonders durch seine Musikeinlagen für gute Laune, ist jedoch auch ein unglaublich lustiger und emotionaler Film. Die knalligen Farben kommen auf der Blu-ray natürlich besonders gut zur Geltung. Durchaus möglich, dass es dem einen oder anderen zu bunt und kitschig ist, aber wer sich darauf einlässt, wird richtig viel Spaß erleben. Die Konversation von Poppy und Branch mit der Regenwolke ist zum Schreien komisch. Mimik und Gestik sind großartig gelungen und sehr realistisch, ebenso die Bewegungen, die doch eindeutig nur bei Trickfiguren funktionieren. Dennoch wirkt alles authentisch und übt einen Charme aus, dem man kaum widerstehen kann.
Sicherlich nicht von Nachteil, eine gute Soundanlage, die gerade bei den poppigen Songs ordentlich aus allen Boxen dröhnen und Stimmung verbreiten.
Um die gute Laune zusätzlich weiter anzuheben, lohnt das reichlich vorhandene Bonusmaterial anzu klicken - besonders die Karaoke-Session und die beiden Musikvideos.

Holt euch den Spaß nach Hause mit Trolls, dem Musical-Abenteuer von DreamWorks Animation. Mit erfolgreichen Songs von Justin Timberlake, Lena Meyer-Landrut, Mark Forster und vielen mehr. Trolls, der gefeierte „Gute-Laune“ Film des Jahres und das perfekte Movie für die ganze Familie!

Bonusmaterial:
- Nur Blu-ray: Film im Party-Modus abspielen
- Nur Blu-ray: Branchs Überlebensbunker
- Nur Blu-ray: Von Troll zu Troll
- Film mit Karaoke-Songs abspielen
- Reise durch die Welt der Trolls

- Die Geheimzutat für Stop-Motion
- Die einzigartige Magie der Trolls
- Musikvideo zu „Get Back Up Again“
- Musikvideo zu „Hair Up“
- Entfallene Szenen
- Original Kinotrailer

© 2017 Twentieth Century Fox Home Entertainment

22. 20 Jahre Inspector Barnaby - Vol. 26

Produktion: Edel:Motion
Produktionsland/ -jahr:
 GB  2015

nach den Romanen von Caroline Graham
Regie: Charles Palmer (EP 1), Renny Rye (EP 2), Nicholas Laughland (EP 3), Alex Pillai (EP 4)
Darsteller: Neil Dudgeon, Gwilym Lee, Fiona Dolman, Tamzin Malleson
Filmlänge: ca. 385 min.
: 3. Februar 2017
FSK: 12

Seit 1997 gehört Inspector Barnaby zu Englands erfolgreichsten Krimi-Serien.
Nach über 100 Folgen feiert die Serie das 20-jährige Jubiläum! 
In dieser Zeitspanne waren bereits zwei verschiedene DCI Barnabys, Tom und John, sowie vier Assistenten im Einsatz, welche 270 Morde aufklären mussten. Und nun bekommt der Inspector auch noch Nachwuchs.

In der neuen Staffel hat Tom alle Hände voll zu tun, als die kleine Betty das Licht der Welt erblickt. Zusammen mit seiner Frau Sarah und Hund Sykes hält ihn das neue Glück ganz schön auf Trapp. Davon lassen sich die Verbrecher jedoch nicht abhalten und so gibt es wieder reichlich neue obskure Mordfälle in der malerisch schönen Landschaftskulisse der Grafschaft Midsomer aufzuklären und abtrünnige Täter zu überführen. Dabei bekommt es das ungleiche Ermittlerduo DCI John Barnaby und sein gewiefter Kollege DS Charlie Nelson mit teils verquere Charakteren zu tun.

Episode I. Mord mit Magie:
Die Wirtin Hannah Altmann wird bei der Show des berühmten Magiers Gideon Latimers von einer riesigen Plexiglasbox zerquetscht. Rasch stellt sich heraus, dass die Halterungen dieser Box sabotiert wurden, es war also Mord. Doch niemand aus der Crew des Zauberers kannte Hannah und hätte ein Motiv gehabt. Der örtliche Vikar hingegen ist der festen Überzeugung, dass es sich bei dem Mord um die Rache Gottes aufgrund der heidnischen Traditionen im beschaulichen Midsomer handelt.
Schon bald entspinnt sich ein Gewirr um Affären, Religion, und einen Kult, welcher die Dorfgemeinschaft spaltet.

Episode II. Ein mörderisch guter Song:
Zu Beginn des Little Crosby Folk Festival wird der Veranstalter, Toby Winning, tot in seinem Hotelzimmer aufgefunden, ertränkt in einer Schüssel voll mit Eiern und lebendigen Aalen.
Der Mord scheint von einem klassischen Folk-Song inspiriert zu sein, "The Ballad of Midsomer County". Eine Version dieses Lieds ist ausgerechnet auf dem Album von Tobys noch-Ehefrau Alice zu finden. Doch Toby bleibt nicht der einzige Tote in diesem Drama um Liebe und Verlust.
Schon bald wünschen sich alle Anwesenden, dass die Ballade einige Strophen du Motive weniger hätte…

Episode III. Ein letzter Tropfen:
Die Präsentation des neuesten Weins aus dem Hause Midsomer Vinae wird zu einer einzigen Katastrophe. Erst zerreißt die Weinkritikerin Nadia Simons den neuen Tropfen geradezu, und plötzlich brechen die Gäste der Reihe nach zusammen.
Der Inhaber des Weinguts vermutet Sabotage um seinen Hof zu ruinieren, denn schnell stellt sich heraus, dass die Gläser mit Schneckengift präpariert waren.
Schuldzuweisungen lassen nicht lange auf sich warten, und es wird klar, dass jemand Vergeltung für vergangenes Unrecht wünscht.

Episode IV. Und wo sind die Leichen?:
Der wohlhabende Großgrundbesitzer Gregory Lancaster tut vor den Augen mehrerer Familienangehöriger seinen letzten Atemzug. Auch ein Arzt bestätigt seinen Tod. Doch als die Bestatter ihre Arbeit verrichten wollen, ist die Leiche verschwunden. Die Ermittlungen decken Unstimmigkeiten in der Familie, sowie eine andauernde Feindschaft zum ansässigen Vikar auf. Als eine weitere mit der Familie in Verbindung stehende Leiche entwendet wird, ist klar, dass jemand es dem Clan der Lancasters heimzahlen möchte.

20 Jahre ist eine unglaubliche Zeit. Viele sind sozusagen mit der Serie aufgewachsen - unglaublich eigentlich. Dabei hat sich die Serie auf fast durchgehend auf hohem künstlerischem Niveau bewegt. Lediglich in den letzten Episoden mit Tom Barnaby schien ein wenig die Luft draußen gewesen zu sein. Dank seinem jüngeren Cousin John kam jedoch neuer Schwung in die Geschichten. Die neuen Folgen haben an Wortwitz und Tempo zugelegt, und auch die Nebendarsteller wurden optisch attraktiver, was ebenfalls kein Fehler ist. "Inspector Barnaby" hat durch seine Verjüngungskur an Wert und Zuschauern gewonnen. Nachdem in dieser Staffel nun sogar Nachwuchs ins Haus steht, wird in Zukunft die Familie noch mehr in den Mittelpunkt gestellt werden. Das birgt durchaus Potential und macht Lust auf viele weitere Folgen und Jahre mit der Familie Barnaby.

Bonusmaterial:
- Interview mit Neil Dudgeon
- Interview mit dem Cast
- Behind the Scenes (ca. 25 Min.)

23. LandKrimi - Set 1
Die Frau mit einem Schuh / Steirerblut / Alles Fleisch ist Gras

Produktion: HOANZL
Produktionsland/ -jahr:
 Österreich  2014

Filmlänge: ca. 270 min.
Dezember 2014
ab 12 Jahren (Empfehlung musicalcocktail)

Diese Box beinhaltet die ersten drei Folgen der mittlerweile zum Kult gewordenen LandKrimi-Reihe. Den Start in der durchwegs prominent besetzten Serie machen brisante Fälle aus Niederösterreich, Steiermark und Vorarlberg. Dabei ist es durchaus üblich, dass die selben Schauspieler in mehreren Episoden aber unterschiedlichen Rollen mitwirken. So ist Tobias Moretti in Vorarlberg zu sehen, aber auch in der Box drei in Südtirol. Da jeder Film jedoch als Eigenständig betrachtet werden kann, stellt dies kein Problem dar.

Die Frau mit einem Schuh - Landkrimi Niederösterreich

Drehbuch: Michael Glawogger
Regie: Michael Glawogger
nach Motiven des Romans von Manfred Baumann
Darsteller: Nina Proll, Karl Fischer, Edita Malovcic, Johannes Krisch, Robert Palfrader, Wolf Bachofner, Hary Prinz, Wolfgang Hübsch, Ingrid Burkhard, Michou Friesz, u.v.a.

Filmlänge: ca. 90 min.

Die Story:
In einem Schotterteich schwimmt ein echter Skalp, und in einer Wehranlage findet man ein abgetrenntes Bein. Dienststellenleiterin Franzi (Nina Proll) und ihr älterer Kollege Michael (Karl Fischer) sehen sich mit einem Puzzle von Leichenteilen konfrontiert, die von derselben Person stammen. Aber welcher? Seit dem Ausbruch aus der nahegelegenen Vollzugsanstalt vor einem Jahr ist in der Gegend nichts passiert. Dann taucht der sonderbare Mechaniker Gerry (Johannes Krisch) mit einem blauen Kombi auf, der damals eine Rolle spielte. Zufall? Oder gibt es einen Zusammenhang?

In diesem Niederösterreich-Krimi, darf sich Nina Proll als emanzipierte Polizeikommandantin profilieren. Die einstige Musicaldarstellerin hat sich in Österreich schon lange als großartige Charakterschauspielerin einen Namen gemacht. So steht sie auch in diesem LandKrimi ihren "Mann", ihr Gemahl (Robert Palfrader diesmal in einer eher passiven Rolle) hütet einstweilen, da arbeitslos, das Haus. Franzi hat die Zügel fest in Griff. Auch als sie Verstärkung aus der Steiermark bekommen, bleibt sie unbeirrt. Sie bekommt rasch mit, dass etwas nicht mit dem Mechaniker und seiner Frau stimmt, als sie ihr Auto von der Reparatur holt. Dass sie nach einem verantwortungsvolleren Posten in einer größeren Stadt strebt, verwundert nicht. Eine starke Rolle für eine starke Nina Proll, die derzeit als eine der Vorstadtweiber in der gleichnamigen Kultreihe zu sehen. (Die DVDs der Staffel 1 und 2 sind übrigens ebenfalls bei HOANZL erhältlich.).
Karl Fischer darf den bereits in die Jahre gekommene Kollegen Michael geben. Bi ihm läuft nur noch Routine. Unter Tags Streife fahren und abends ins Bordell, weil eine Freundin wäre zu anstrengend. Über die Pläne von Franzi, den Ort zu verlassen ist er so gar nicht begeistert.
Johannes Krisch gibt den zwielichtigen und etwas schmierigen Mechaniker Gerry, der von seiner attraktiven Freundin (Edita Malovcic) an der kurzen Leine gehalten wird.
Eine tragische, vom Leben schwer gezeichnete, Nebenrolle spielt Wolf Bachofner ("Schnell ermittelt").
Die Geschichte besticht, wie die meisten LandKrimis durch ihren ruhigen Erzählstil, bei der das Zusammenspiel der Hauptfiguren (in diesem Fall von Franzi und Michael) sowie die interessanten Charaktere, für die nötige Spannung sorgen. Sehr gut eingefangen erneut die Atmosphäre und die Mentalität  der Bevölkerung in dem kleinen Dorf im Flachland Niederösterreichs.

Steirerblut - Landkrimi Steiermark

Drehbuch: Susanne Freund, Wolfgang Murnberger
Regie: Wolfgang Murnberger
nach dem Roman "Steirerblut" von Claudia Rossbacher, erschienen im Gmeiner Verlag
Darsteller:
Miriam Stein, Hary Prinz, Thomas Stipsits, August Schmölzer, Aglaja Szyszkowitz, Robert Stadlober, Andreas Kiendl, Margarethe Tiesel, Magdalena Kronschläger, Hans Michael Rehberg, Michael Rast, Julia Cencig, Johannes Silberschneider, Raimund Wallisch, Irma Wagner, Josef Forster u.a.
Filmlänge: ca. 90 min.

Die Story:
In einem Waldstück nahem abgelegenen steirischen Dorfes St. Stephan finden Jäger eine weibliche Leiche in einem abgestürzten Auto. Die junge Sandra Mohr (Miriam Stein) soll in ihrem Heimatdorf den brutalen Mord einer Journalistin aufklären, welche nicht nur in den Wunden der Einheimischen herumstochert hat, sondern auch Männergeil war. Sandra hat vor Jahren das Dorf verlassen und wird nun im Zuge der Ermittlungen mit ihrer ungeliebten Vergangenheit konfrontiert. Ihr neuer Chef Sascha Bergmann (Hary Prinz), ein zynischer Macho, erleichtert ihr das nicht unbedingt. Aber auf Grund ihrer Kenntnisse um die dunklen Geheimnisse St. Stephans weiß Sandra - und überzeugt davon auch Sascha: der Fall ist genau deswegen ihrer! Das wird sie bald bitter bereuen.

Der Steiermark-Landkrimi bietet alles, was einen guten Krimi ausmacht. Gut charakterisierte und teils zwielichtige Figuren, welche wunderbar von der durchwegs bekannten Schauspielern verkörpert werden. Lustig, dass zwei "Soko Kitzbühel"-Ermittler mit von der Partie sind. Diesmal wird wieder intrigiert und gelogen, was das Zeug hält. Das macht sogar vor der Polizei und dem Bürgermeister nicht halt. Und nicht jeder Freund bleibt ein Freund.
Sandra Mohr (Miriam Stein, "Vier Frauen und ein Todesfall") hat ihre liebe Mühe mit den Dorfbewohnern und dem schleimigen LKA-Beamten Sascha Bergmann (Hary Prinz), der übrigens schon in "Die Frau mit einem Schuh als steirischer Kriminalist im Einsatz war. Und auch hier gelingt es der emanzipierten und selbstbewussten Frau, dem erfahrenen männlichen Beamten den Rang abzulaufen. Die Dialoge zwischen den beiden sind spitzig, witzig, mit einem Schuss von Sarkasmus gewürzt.
"Steirerblut" ist ein abwechslungsreicher, spannender, aber auch amüsanter Krimi, hochkarätig besetzt und dichter Atmosphäre. Ein weiteres Highlight der Reihe.

Alles Fleisch ist Gras - Landkrimi Voralberg

Drehbuch: Agnes Pluch
Regie: Reinhold Bilgeri
nach dem Roman "Alles Fleisch ist Gras" von Christian Mähr, erschienen beim Deuticke Verlag, Wien
Darsteller:
Wolfgang Böck, Tobias Moretti, Petra Morzé, Harald Schrott, Anna Unterberger, Stefan Pohl, Birgit Melcher, Sabine Waibel, Johannes Seilern, Christoph Grissemann, Julia Koch, Michael Joachim Heiss, Fritz Hammel, Hannes Bickel, Mike Galeli u.a.
Filmlänge: ca. 90 min.

Die Story:
Durch einen Sturz über die Stiege stirbt Roland Mathis, der widerwärtige Schnüffler, der Anton Galba (Wolfgang Böck) und seine heimliche Geliebte mit ihrem Verhältnis erpresst hatte. In Panik lässt Galba, Leiter der Abwasserreinigungsanlage Dornbirn, die Leiche im Häcksler verschwinden. Der den Fall untersuchende Polizist Nathan Weiss (Tobias Moretti) verdächtigt Galba von Anfang an. Allerdings gibt es auch in seinem Umfeld einen Widerling, den er gerne loswerden würde. Galba muss notgedrungen mitmachen, doch für Weiß ist das erst der Anfang: Es gilt, Schädlinge der Gesellschaft auszurotten.

Vorarlberg wäre nicht Vorarlberg, wenn man nicht gegen den Strom schwimmen würde. Das Bundesland westlich des Arlbergs zeigt sich in seinem LandKrimi von seiner besonders korrupten Seite. Geschäftsleute, Politiker, Medien und Polizisten, jeder treibt sein persönliches Spielchen, wobei es Anton Galba (Wolfgang Böck) doch zu intensiv mit seiner Mitarbeiterin treibt. Ein Angestellter der Abwasserreinigungsanlage, Roland Mathis segnet, dank eines Erpressungsversuchs, das Zeitliche - beabsichtigt oder nicht, das wird nicht verraten. Auf alle Fälle muss die Leiche verschwinden, der Tot vertuscht werden. Der Kriminalbeamte Nathan Weiss (Tobias Moretti) kommt seinem Schulfreund rasch auf die Schliche, macht ihm jedoch ein unmoralisches Angebot, da auch er Dreck am Stecken hat. Im Laufe der Geschichte wird noch ein Nachrichtensprecher des ORF, die Frau von Galba, die Ex von Weiss und deren Neuer in die Intrigen verwickelt, was die Sache enorm kompliziert und den Zuschauer etwas ratlos zurücklässt. Der Handlung zu folgen wird immer schwieriger. Wer mit wem was macht und warum, das erfordert höchste Aufmerksamkeit, die man sich eigentlich bei einem entspannenden Fernsehabend ersparen möchte.
Schauspielerisch herausragend Wolfgang Böck und Tobias Moretti, welche sich in ständigem inneren Konflikt mit sich selbst befinden und das Umfeld zu täuschen vermögen.
Das Buch von Christian Mähr bzw. Drehbuch von Agnes Pluch scheint, wie schon erwähnt, nicht ganz schlüssig und die Story unglaubwürdig. Mag aber auch sein, dass Regisseur Reinhold Bilgeri sich ein wenig verrannt hat. Ein weniger komplexerer Plot, mit der einen oder anderen Figur weniger, wäre sicherlich ratsam gewesen.
Vorarlberg ist und bleibt eben anders. Das hat man mit "Alles Fleisch ist Gras" erneut bewiesen. Trotz übermotivierter Geschichte bleibt der LandKrimi, dank der großartigen Schauspielleistungen, sehenswert.

www.hoanzl.at/fernsehen/edition-orf-landkrimis